Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 6779 von 7237
neuester Beitrag: 28.01.23 19:49
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 180904
neuester Beitrag: 28.01.23 19:49 von: Canis Aureu. Leser gesamt: 27281917
davon Heute: 23282
bewertet mit 112 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6777 | 6778 |
| 6780 | 6781 | ... | 7237  Weiter  

06.10.22 17:46
1

14084 Postings, 6956 Tage sue.viLibanon


Bewaffnete Anleger überfallen mehr Banken im Libanon wegen Restriktionen
Der Vorfall ereignete sich inmitten einer Welle von Banküberfällen, da die Menschen
über informelle Kapitalkontrollen zunehmend frustriert sind.
https://www.aljazeera.com/news/2022/10/4/...ks-over-withdrawal-limits  

06.10.22 17:48

5335 Postings, 8402 Tage fws#442: ... es sei denn, auf der Feier gäbe es ...

...  einen erfolgreichen Attentäter, womit aber wohl kaum zu rechnen ist.

https://www.n-tv.de/politik/...tersburger-Palast-article23633534.html

 

06.10.22 18:07

5335 Postings, 8402 Tage fwsFrauenproteste nicht nur im Iran

"... Rund zwei Wochen nach der Teilmobilmachung durch den russischen Präsidenten Putin kristallisiert sich Widerstand vor allem unter Russlands Frauen heraus. Russische Mütter und Ehefrauen einberufener Rekruten stellen sich bei Protesten den Sicherheitskräften entgegen - und riskieren dabei viel. ..."

https://www.n-tv.de/politik/...gegen-Einberufung-article23632780.html

Daran kann man aber auch sehr gut sehen, daß viele Menschen in Russland - trotz Zensur - über das Geschehen in der Ukraine ziemlich gut informiert waren und sind. Der Unterschied jetzt: mit der Teilmobilmachung ist es keine ferne "Spezialoperation" mehr, die einen selbst wenig betrifft, sondern es ist ein Krieg vor der eigenen Haustür, der sogar bis ins eigene Heim gelangen kann, wenn der Ehemann/Sohn plötzlich weg ist und vielleicht dann nie mehr zurückkommt.

 

06.10.22 18:20
1

3132 Postings, 884 Tage Coronaaekelhafte Kommandeure

06.10.22 18:24
3
Ich lese hier in Links immer wieder, dass angeblich zu viel Gas verbraucht wird.

Möchte man hier vielleicht vorgreifen nach dem Motto: Ihr, das dumme Fußvolk, habt zu viel Gas verbraucht, wir haben es euch immer wieder gesagt, jetzt reicht es nicht, um über den Winter zu kommen, also seid ihr es selbst schuld?!  

06.10.22 18:45
1

1806 Postings, 918 Tage LeronlimabTop Russian propagandist Vladimir Solovyov

Götterdämmerung  - soviel Kritik an der russischen Armee hatte man bisher nicht öffentlich gehört in Russland

 

06.10.22 18:55
2

1806 Postings, 918 Tage LeronlimabNach den USA, dürfte Russland schon die Nr 2

unter den Waffenlieferanten an die Ukraine geworden sein. Wer braucht da noch deutsche Panzer, wenn die Russen schon so eifrig liefern:

"Tanks, howitzers and ammunition left behind by retreating Russian forces are now being used against their former owners"

https://www.wsj.com/articles/...sian-weapons-11664965264?redirect=amp

Wer zum Schwert greift.......
 

06.10.22 19:14
1

14084 Postings, 6956 Tage sue.vi..


Das Vereinigte Königreich könnte in diesem Winter von 3-stündigen Stromausfällen betroffen sein,
warnt National Grid
https://www.aljazeera.com/news/2022/10/6/...inter-national-grid-warns
National Grid warnt vor geplanten Stromausfällen, falls das Vereinigte Königreich nicht in der Lage sein sollte, Strom aus Europa zu importieren und die Gasimporte zu erhöhen.  

06.10.22 19:24
1

14084 Postings, 6956 Tage sue.vi.

Ein Blick aus Moskau: Ukraine-Krieg wird sich verschärfen
Der russische Politikwissenschaftler Andrej Kortunov sieht keine Chance für eine friedliche Beilegung des Ukraine-Krieges in absehbarer Zeit.
https://www.aljazeera.com/program/the-bottom-line/...r-will-get-worse
Kortunov sagt, dass das eigentliche Problem, mit dem sich Russland auseinandersetzen muss, ist:
Will es eine langfristige Isolierung vom Westen oder einen Kompromiss und eine Reintegration?
     Alles andere ergibt sich von selbst je nach dem Ergebnis dieser schicksalhaften Entscheidung.

 

06.10.22 19:59
1

76802 Postings, 8493 Tage KickyDeutsche Städte überfüllt mit Ukraine Flüchtlingen

"Die deutschen Städte und Gemeinden haben angesichts des massiven Zustroms ukrainischer Flüchtlinge ihre Unterbringungskapazitäten fast erreicht. Das erklärten die Chefs von rund zwei Dutzend Kommunen im südwestlichen Baden-Württemberg in einem offenen Brief an Bundesinnenministerin Nancy Faeser, wie die Süddeutsche Zeitung (SZ) diese Woche berichtete. In dem von 23 Kommunalchefs unterzeichneten Schreiben heißt es, sie bäten verzweifelt um Hilfe. Die Beamten erklärten, sie befänden sich in einer "äußerst prekären Situation" und hätten keinen Platz mehr, um die Menschen umzusiedeln.
Die Zahl der in Deutschland lebenden ukrainischen Flüchtlinge habe Ende September die Millionengrenze überschritten, schreibt die SZ unter Berufung auf Daten des Innenministeriums. Die Regierung rechnet nun damit, dass diese Zahl im Laufe des Winters noch weiter steigen wird, je nachdem, wie sich der Krieg in der Ukraine entwickelt.
übersetzt mit deepl.com
https://www.azerbaycan24.com/en/...med-with-ukrainian-refugees-media/

original hier "Lassen Sie uns nicht im Regen stehen!" https://www.sueddeutsche.de/politik/...fluechtende-kommunen-1.5668494  

06.10.22 20:08

76802 Postings, 8493 Tage KickyUkraine kann bald keinen Strom an Europa liefern

https://www.azerbaycan24.com/en/...p-supplying-electricity-to-europe/
Die Ukraine könnte bald aufhören, Strom nach Europa zu liefern, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskyy, wie TASS berichtet.
Er stellte fest, dass die Ukraine Europa mit billigem Strom versorgt, aber "irgendwann" wird sie dies einstellen, um die Winterzeit zu überstehen.
"Wir werden nicht genug Kapazität haben, um unsere Häuser zu heizen. Und dieser Zeitpunkt rückt näher", sagte er in einer Videobotschaft an australische Beamte, Politologen und Experten des Lowy-Instituts.  

06.10.22 20:11
2

5335 Postings, 8402 Tage fwsKein von Putin zuletzt annektiertes Gebiet ...

... ist noch vollständig unter der russischen Kontrolle, und da es im Moment zudem weiter zugunsten der ukrainischen Armee läuft, werden die verbliebenen russisch besetzten Gebiete auch noch jeden Tag kleiner.

www.spiegel.de/ausland/...onen-a-4e5305e9-5890-4e78-9290-445d3c160f27

 

06.10.22 20:23
1

76802 Postings, 8493 Tage KickySelenski warnt vor Vorrücken russischer Panzer auf

Prag und Warschau
https://www.20min.ch/story/...icker-krieg-in-der-ukraine-453678534597
Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski hat vor russischen Angriffen auf weitere Länder in Europa gewarnt, sollte die Ukraine den Krieg verlieren. In einer Videoansprache an den Gründungsgipfel der neuen Europäischen Politischen Gemeinschaft am Donnerstag in Prag forderte Selenski weitere Waffenhilfen vom Westen, um zu verhindern, «dass russische Panzer nach Warschau oder Prag fahren».

In Prag trafen sich am Donnerstag mehr als 40 europäische Staats- und Regierungschefs zur Gründung der Europäischen Politischen Gemeinschaft. Das neue Gesprächsformat war auf Initiative des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zustande gekommen. Von dem Treffen in Prag sollte vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine ein Signal der europäischen Geschlossenheit an Kreml-Chef Wladimir Putin ausgehen. (AFP)

da werden sie ja wohl richtig erschrocken sein: diese bösen Russen vor den Toren von Prag und Warschau ,warum hat er nicht gleich gesagt vor Berlin ?
ohnhin hat ja die Ukraine jetzt Unmengen an Jodtabletten erhalten von der EU, um den Atomangriff zu überleben https://www.heute.at/s/...onen-jodtabletten-gegen-strahlung-100225340  

06.10.22 20:27

5335 Postings, 8402 Tage fwsLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.10.22 11:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

06.10.22 20:30

76802 Postings, 8493 Tage KickyAnschlag auf Dugina war ukrainischer Auftragsmord

https://www.heute.at/s/...wer-hinter-dugina-anschlag-steckt-100231629
https://www.nytimes.com/2022/10/05/us/politics/...-assassination.html
US-Geheimdienste glauben, dass Teile der ukrainischen Regierung den Autobombenanschlag, bei dem im August Daria Dugina, die Tochter eines prominenten russischen Nationalisten, getötet wurde, autorisiert haben. Die amerikanischen Beamten haben vor der Ausführung nichts vom Anschlag gewusst und die Ukraine im Nachhinein deswegen ermahnt, wie die "New York Times" schreibt.
Die Ukraine bestritt eine Beteiligung unmittelbar nach dem Anschlag und hochrangige Beamte haben daran festgehalten, als US-Geheimdienste sie danach gefragt hätten. Russland hat zwar keine spezifischen Vergeltungsmassnahmen ergriffen, doch die USA seien besorgt, dass solche Angriffe Moskau dazu veranlassen könnten, eigene Angriffe auf hochrangige ukrainische Beamte durchzuführen.
Solche Attentate haben zwar wenig direkte Auswirkungen, aber einen hohen symbolischen Wert und US-Beamte seien frustriert über die mangelnde Transparenz der Ukraine, so die "New York Times".  

06.10.22 20:37
3

5335 Postings, 8402 Tage fws#432: Wolltest du mit deiner zeitweiligen ...

...  Anwesenheit hier im Thread, etwa nur ein paar neue Poster und Leser in deinen eigenen Thread locken? Denn schließlich gibt es hier doch eine Menge von jener Sorte Poster, die offenbar ganz in deinem Sinne posten. Wie heißt es so schön: Reisende soll man nicht aufhalten. Fast voraussehbar, kehrst du von deiner kleinen Reise aber auch bald wieder zurück.

Bye, bye Lemming - pardon AL ;-)  

06.10.22 20:44

5335 Postings, 8402 Tage fws#465: ... höchstens mutmaßlich/möglicherweise!

06.10.22 20:44

76802 Postings, 8493 Tage KickySchickt Putin Zug von Atomwaffen-Einheit in die Uk

https://www.heute.at/s/...atomwaffen-einheit-in-die-ukraine-100231160
Wie die "Times" und die "Daily Mail" berichten, ist der Zug in Richtung Ukraine unterwegs. Videoaufnahmen zeigen den Zug in Zentralrussland. Laut "Times" hat Präsident Putin den Einsatz befohlen.Die Ausrüstung und die Fahrzeuge auf dem Zug gehören laut den Berichten zum 12. Hauptdirektorat des russischen Verteidigungsministeriums. Dieses ist für die Lagerung, Wartung und Bereitstellung von Waffen für die Strategischen Raketentruppen zuständig. Laut dem unabhängigen Militäranalysten Konrad Musyka bedeutet die Verlegung nicht zwingend eine atomare Eskalation des Konflikts. Es könne sich auch um ein "Warnsignal" an den Westen handeln...

https://www.kyivpost.com/russias-war/...ikely-bound-for-training.html
According to independent military experts, Vystrel armoured vehicles with Spitsa systems have only been used in the Russian Federation’s Ministry of Defense’s 12th Main Directorate. As a result, Western media outlets drew the conclusion that the train was transporting nuclear weapons.
William Alberk, ehemaliger Leiter des NATO-Zentrums für Rüstungskontrolle, Abrüstung und Nichtverbreitung von Massenvernichtungswaffen, spekulierte, dass das militärische Gerät auf dem Weg zu Russlands jährlichen GROM-Übungen (Thunder) gewesen sein könnte, die normalerweise Mitte Oktober stattfinden.
Das Zentrum für die Bekämpfung von Desinformation, ein Arbeitsgremium des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine, ist der Ansicht, dass die Russische Föderation Informationsterrorismus einsetzt, um die Ukraine unter Druck zu setzen, damit sie zu ihren Bedingungen verhandelt, indem sie in westlichen Medien Gerüchte über ihre Vorbereitungen für einen Atomangriff auf die Ukraine verbreitet.  

06.10.22 20:45
2

1173 Postings, 5485 Tage Slide808Kollaboration

„Wir jagen sie und erschießen sie wie Schweine“:

Wie sich die Ukrainer brutal an den Kollaborateuren rächen, die ihre Nachbarn verraten haben“

https://www.dailymail.co.uk/news/article-11284819/...ed-Russians.html  

06.10.22 21:04
1

76802 Postings, 8493 Tage KickyDie Araber unterstützen Putin

"Vor einigen Tagen beklagte der bekannte saudische Intellektuelle Khalid Ad-Dakhil auf Twitter das Phänomen der arabischen Unterstützung für den russischen Präsidenten Wladimir Putin.  Er sieht darin eine Manifestation von "rachsüchtigem" Denken.  Er behauptet zu Recht, dass einige Araber Putin nur unterstützen, um die USA zu ärgern.
Es ist nicht leicht, das Ausmaß der Unterstützung der arabischen Öffentlichkeit für Putin in diesem aktuellen Krieg genau zu messen; es gibt keine zuverlässigen Meinungsumfragen, die uns einen Hinweis geben könnten.  Aber die Antipathie der arabischen Öffentlichkeit gegenüber den USA (und das ist über die Jahre und Jahrzehnte hinweg immer wieder gut dokumentiert worden) bestimmt ihre Haltung gegenüber dem aktuellen russisch-ukrainischen Krieg...."
https://consortiumnews.com/2022/10/05/the-angry-arab-putin-the-arabs/

man hat sich ja doch gefragt warum die OPEC die Förderung von Öl so stark reduziert hat entgegen den Forderungen von Biden...der nun mit Vergeltung droht  

06.10.22 21:12
2

1806 Postings, 918 Tage LeronlimabWelches Lyman meinte Kicky in. #846. ?

„Kicky: ukrainischeTruppen haben hohe Verluste in Lyman 402.10.22 11:20

Ich habe nur von diesem Lyman zuletzt gelesen:

https://www.reuters.com/world/europe/...ss-ukrainian-town-2022-10-05/

https://amp.theguardian.com/world/2022/oct/01/...te-key-city-of-lyman

Aber solchen Quellen („Overton-Magazine.de“) braucht man sich nicht zu wundern, wenn sich nur wenig später herausstellt, dass einem ein russischer Bär aufgebunden wurde ;)  

06.10.22 21:12
4

753 Postings, 724 Tage Febsqueeze2021die einzigen, die ständig vom Russ. Einsatz

von Atomwaffen sprechen sind die USA, die NATO und die Ukraine. Um Panik zu verbreiten, Angst zu schüren?  

06.10.22 21:14
2

76802 Postings, 8493 Tage KickyGrünerWasserstoff als Erdgasersatz ist ein Märchen

https://www.heise.de/tp/features/...atz-ein-Maerchen-ist-7283078.html
"Die per Nord Stream erfolgten Erdgaslieferungen aus Russland zu ersetzen, erweist sich zunehmend als ein kaum zu bewältigendes Unterfangen. So leiden die Lieferungen als Flüssiggas (LNG) unter den begrenzten Verflüssigungskapazitäten in den Ursprungsländern, der beschränkten Schiffskapaziät und unter physikalischen Problemen bei der Regasifizierung in Deutschland oder der mangelnden Vernetzung in Europa.

Deshalb kann kaum regasifiziertes Gas von der iberischen Halbinsel nach Nordeuropa fließen, wo sich ein Drittel der Regasifizierungskapazität Europas befindet. Das ist auch ein Flaschenhals für möglichen "grünen" Wasserstoff, der irgendwann einmal aus Marokko nach Europa fließen soll.

Schiffslieferungen können keine Lösung sein, da für die Entladung eines LNG-Frachters und die Regasifizierung auf den angemieteten Schiffen jeweils etwa zwei Wochen benötigt werden. Damit kann gerade mal der deutsche Gasbedarf von einem Tag gedeckt werden. Dass es jetzt auch bei der Produktion von Rohrbögen, die für den Anschluss an das bestehende Pipelinenetz benötigt werden, zu Engpässen kommt, verwundert wenig.
...Anders als oft angenommen, lässt sich Wasserstoff nämlich nur zu einem kleinen Anteil in das bestehende Erdgaspipelinenetz einspeisen.

Man kann in Deutschland Wasserstoff nur als maximal 23-prozentige Beimischung einsetzen...
Ein meist nicht beachtetes Problem in der Wasserstoff-Diskussion ist, dass sich die bestehenden Gasnetze nicht dazu eignen, größere Menge Wasserstoff einzuspeisen....Ein in der Materialforschung allgemein bekanntes Problem ist nämlich, dass Wasserstoff zur Versprödung der Metalle führt. Viele der derzeit verbauten Rohrleitungsstähle reagieren auf den Kontakt mit Wasserstoff, indem sich die Bruchdehnung deutlich verringert und sich eine Wasserstoffsprödigkeit einstellt...."

die Kosten die dann für ein Wasserstoff geeignetes Gasnetz entstehen würden müssen ja gigantisch sein
"Klar ist, dass für eine "erhöhte Beimischung als auch Neuaufbau und Umwidmung von Netzen in substantiellem Umfang enorme Transformationsbedarfe" entstehen und diese "ziehen sie sich potenziell über Jahrzehnte hin." schrieb das Umweltbundesamt  

06.10.22 21:32
1

1806 Postings, 918 Tage LeronlimabSehr glaubhafte russische Maskerade

Russian army maps show major retreats in Ukraine’s Kherson region

https://www.aljazeera.com/news/2022/10/4/...n-ukraines-kherson-region

Sogar Alkazeera fällt darauf rein und berichtet so als wäre es nur ein Rückzug. Maskerade muss halt so glaubhaft sein, dass es niemand, vorallem aber nicht der Gegner durchschaut. Eine Spezialität der russischen Armee,  wie hier ja bereits oft in den letzten Wochen und Monaten erläutert.  

06.10.22 21:39

76802 Postings, 8493 Tage KickyWer rettet die Stadtwerke?

https://www.heise.de/tp/features/...Stadtwerke-7285480.html?seite=all
"...Auch wenn der Netzbetreiber zwar rechtlich getrennt ist, so sind bei 90 Prozent der Fälle die Versorger damit verbunden: Die Endkundenversorger sind heute das Netz, das die Stromversorgung garantiert. Und die kommen spätestens dann ins Schleudern, wenn mehr als ein Prozent ihrer Kunden ihre Jahresrechnung nicht bezahlt.

Die Befürchtung der Bundesregierung, wonach die gestiegenen Energiepreise mehr Privatinsolvenzen nach sich ziehen, wird die Kommunen, die vielfach am Rande des Zusammenbruchs stehen, nicht unbedingt beruhigen....
.Ein weiteres Problem bei der Subventionierung des Energieverbrauchs ist die Tatsache, dass man nur die Anschlüsse kennt, aber nicht wie viele Personen über einen Anschluss versorgt werden, ja nicht einmal, wie viele Bewohner in einer Wohnung leben. Ein Problem sind dabei die vielen Zentralheizungen, bei welchen der Nutzer nur einen geringen Einfluss auf den Verbrauch hat und Subventionen kaum bei ihm ankommen werden.
Was jetzt mit heißer Nadel an Rettungspaketen gestrickt wird, wird sich in den Verwerfungen am Energiemarkt wohl für längere Zeit etablieren. So spricht die Bundesnetzagentur inzwischen davon, dass der Gaspreisdeckel bis Sommer 2024 benötigt werde.

Man wollte unbedingt einen Zusammenbruch der maßgeblich über Kredite gestützten Importeure verhindern, nicht zuletzt um bei den Banken keine Unruhe zu erzeugen.
Die große Zahl von über 40 Millionen direkt von den Energiepreisteigerungen betroffenen Haushalte, die zudem indirekt noch über Inflation bei Lebensmitteln getroffen werden, hat die Politik dann bewogen, auch für die Verbraucher ein Rettungspaket bereitzustellen, wobei bislang immer noch nicht klar ist, wie den Verbrauchern konkret geholfen werden soll.
(bzw woher die 200 Milliarden eigentlich kommen sollen: aus Sondervermögen ?)  

ich darf derzeit immer wieder erklären, dass der verbesserte Mieterschutz bei Nichtzahlung von Gas und Strom keineswegs bedeutet, dass man Räumungsklagen deswegen nicht erwarten muss.  

Seite: Zurück 1 | ... | 6777 | 6778 |
| 6780 | 6781 | ... | 7237  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben