1.Spieltag Fussball-Bundesliga 2007/2008

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 31.08.07 10:26
eröffnet am: 28.06.07 12:04 von: Heune Anzahl Beiträge: 35
neuester Beitrag: 31.08.07 10:26 von: Heune Leser gesamt: 5042
davon Heute: 1
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

28.06.07 12:04
13

1911 Postings, 5865 Tage Heune1.Spieltag Fussball-Bundesliga 2007/2008

Freitag bis Sonntag, 10.-12.8.2007:

VfB Stuttgart - FC Schalke 04 (Fr.) VfL Bochum - Werder Bremen Bayer Leverkusen - Energie Cottbus 1. FC Nürnberg - Karlsruher SC Eintracht Frankfurt - Hertha BSC Borussia Dortmund - MSV Duisburg Hannover 96 - Hamburger SV VfL Wolfsburg - Arminia Bielefeld Bayern München - Hansa Rostock
 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
9 Postings ausgeblendet.

28.06.07 12:39

1911 Postings, 5865 Tage Heune@Happy,geh doch mal von der Leitung runter

auf der du stehst.
2.Spieltag der ersten Fussball-Bundesliga 2007/2008:
Freitag bis Sonntag, 17.-19.8.2007:

Schalke 04 - Borussia Dortmund
Werder Bremen - Bayern München
Hamburger SV - Bayer Leverkusen
Hertha BSC - VfB Stuttgart
Arminia Bielefeld - Eintracht Frankfurt
Energie Cottbus - VfL Bochum
Karlsruher SC - Hannover 96
Hansa Rostock - 1. FC Nürnberg
MSV Duisburg - VfL Wolfsburg  

28.06.07 12:42
1

9279 Postings, 6956 Tage Happydepotsorry stimmt.......

trotzdem blöd gemacht von denen,wäre besser wenn solche begegnungen am letzten Spielttag stattfinden würde,oder seht Ihr das anders ?.  

28.06.07 12:50

10957 Postings, 7391 Tage Cashmasterxxhappy

nicht zu vergessen stuttgart-schalke am ersten! ist doch saugeil, da geht dann gleich die post ab!  

28.06.07 12:53
2

1911 Postings, 5865 Tage HeuneGleich mal mit ein paar Highlights als

Apetitanreger zu starten ist doch auch nicht verkehrt.  

28.06.07 12:58

9279 Postings, 6956 Tage Happydepotstellt euch doch mal vor...

Bayern und Bremen (sind meiner Meinung nach wieder ganz vorne mit dabei)stehen am letzten Spieltag Punktgleich,aber nur mit einem Tor oder Zwei unterschied ausseinander,das wäre doch die Gaudi überhaupt.Nee aber da kommt Hertha zu den Bayern (aktuell),die lachen sich tot über dieses Spiel,und wären dann wieder Meister.Und Bremen auch noch Auswärts gegen Leverkusen,voll interessant.
Iss doch Blöd,finde ich.  
Angehängte Grafik:
spocht_3.gif
spocht_3.gif

28.06.07 14:03

7895 Postings, 6232 Tage 2teSpitzeDa kämpft Schalke

ja nach dem 2. Spieltag voll gegen den Abstieg.

MfG

Spitze



 

28.06.07 14:08

532 Postings, 5709 Tage YohohoHertha sollte mal langsam neue Spieler

kaufen. Allein mit einem neuen Trainer -so gut der auch ist- wird das nichts.  

28.06.07 14:18

1911 Postings, 5865 Tage HeuneLass das mal nicht Joker lesen,wo ist er

überhaupt seit Wochen nix von ihm gehört.  

28.06.07 14:20
1

12104 Postings, 7617 Tage bernsteinhura,die ersten punkte für hansa sind im sack.

28.06.07 14:23

4179 Postings, 7270 Tage hippelandjo bernstein,

und Dortmund startet auch am Tabellenende
*g*

 

 

 
Grüße
-hippeland-

 

28.06.07 14:35

12104 Postings, 7617 Tage bernsteinkann passieren ,wenn olle bommel mitspielt.

28.06.07 14:41
1

22640 Postings, 6424 Tage luthienTabelle nach dem 2. Spieltag

1. Schalke 04 3:0 Tore 6 Punkte
...
16.FC Bayern  2:4 Tore 1 Punkt

ACHTUNG: Grillfest am 04.08.2007 in Niederfischbach! Mehr Infos im passenden Thread!

 

28.06.07 14:45

12104 Postings, 7617 Tage bernsteingenau luthien

und schalke wieder auf dem weg zum titel "herzenbrecher"  

06.07.07 11:44

1911 Postings, 5865 Tage HeuneNeuer für den Club!?

Nürnberg: Ablöse unter 2,5 Mio. Euro - Vertrag bis 2011

Charisteas-Deal vor Abschluss
Exakt drei Jahre nach seinem größten Triumph steht Angelos Charisteas von Feyenoord Rotterdam wieder groß in den Schlagzeilen. Der griechische Nationalspieler, der am 4. Juli 2004 im Endspiel der EURO den 1:0-Siegtreffer für Hellas gegen Portugal erzielte, wird nach kicker-Informationen in Kürze beim 1. FC Nürnberg einen Vierjahres-Vertrag unterschreiben.Die Franken suchten einen Nachfolger für Markus Schroth, der zu 1860 München wechselte. Zuletzt wurden der Niederländer Danny Koevermans (28) vom AZ Alkmaar, der Grieche Nikos Liberopoulos (31) von AEK Athen und als Alternative auch der israelische Nationalspieler Roberto Colautti (25) von Maccabi Haifa als potenzielle Neuzugänge für die Sturmmitte gehandelt. Doch ein richtiger Fortschritt konnte hierbei nicht verzeichnet werden Charisteas passt bestens ins Anforderungsprofil des fränkischen Pokalsiegers. "Ich habe vom Interesse der Nürnberger gehört", so der 27-Jährige am Mittwochmittag gegenüber kicker online. Am Donnerstagabend bestätigte Charisteas das Vertragsangebot des UEFA-Cup-Teilnehmers. "Das Angebot der Nürnberger ist sehr gut", so Charisteas gegenüber kicker online. Am Sonntag oder Montag wird der Grieche in Nürnberg erwartet, um seine Unterschrift unter ein bis 2011 datiertes Arbeitspapier zu setzen. Dann wird auch die sportmedizinische Untersuchung stattfinden.Die Franken überweisen an Feyenoord eine Ablöse zwischen 2 und 2,5 Millionen Euro. Am Donnerstag traf sich Nürnbergs Manager Martin Bader mit Paul Koutsoliakos, dem Spielerberater des 27-jährigen Nationalstürmers. In Frankfurt besprachen die beiden die letzten Verragsdetails.Der griechische EM-Held ("Das war für viele von uns sicher der größte Moment in unseren Karrieren") spielte von 2002 bis 2004 beim SV Werder Bremen, mit dem er 2004 deutscher Meister und Pokalsieger wurde. Nach der EURO wechselte er für fünf Millionen Euro zu Ajax Amsterdam. Seit Anfang dieses Jahres steht er bei Feyenoord unter Vertrag.

 

06.07.07 14:52
1

1911 Postings, 5865 Tage HeuneTermine Spieltage 1-5:

Zwei Aufsteiger zuerst am Sonntag - 06.07., 14:00

Spieltage 1 bis 5 terminiert!
Am Freitagnachmittag hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) die ersten fünf Spieltage der Bundesliga terminiert. Den Auftakt am Freitag, den 10. August, bestreiten Stuttgart und Schalke. Bayern empfängt am Samstag Hansa Rostock, die beiden anderen Aufsteiger müssen erst am Sonntag ran: Der 1. FC Nürnberg empfängt um 17 Uhr den Karlsruher SC, Duisburg ist in Dortmund zu Gast.

http://www.kicker.de/  

06.07.07 19:11

1911 Postings, 5865 Tage HeuneNeuer für Bayer:

Leverkusen: Franzose kommt vom AS Rom Faty unterschreibt bei Bayer
Bundesligist Bayer Leverkusen hat Defensivspieler Ricardo Faty vom AS Rom unter Vertrag genommen.Wechselt nach Leverkusen:Der gebürtige Straßburger unterzeichnete einen Zweijahresvertrag, nachdem er den medizinischen Check bestanden hatte. Bayers Sportdirektor Rudi Völler hatte den Transfer bei Verhandlungen in der italienischen Hauptstadt klar gemacht. Fatys Vertrag bei der Roma war noch bis 2011 gültig.
Der 20-Jährige war 2006 von Racing Straßburg zur Roma gewechselt und bei den "Giallorossi" drei Mal in der Champions League sowie elf Mal in der Serie A zum Einsatz gekommen.Faty geht damit den umgekehrten Weg, den der brasilianische Abwehrspieler Juan genommen hat. Dieser hatte Leverkusen nach fünf Jahren und 139 Bundesligaspielen in Richtung Roma verlassen - für rund sieben Millionen Euro Ablöse.

 

13.07.07 20:14
1

1911 Postings, 5865 Tage HeuneNeuer für Bremen:

Perfekt: Carlos Alberto kommt
Zuletzt wurde in Bremen noch etwas gezitter, doch am Freitagabend konnten die Werder-Verantwortlichen Vollzug melden: Carlos Alberto kommt an die Weser. Zuletzt hatte es weitere Interessenten für den 22-jährigen brasilianischen Mittelfeldspieler gegeben - russische Erstligisten schalteten sich in den Poker um den Spieler mit ein. Nun soll Carlos Alberto 7,8 Millionen Euro Ablöse kosten. Er wäre damit der teuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte.Der Spieler wird noch am heutigen Abend um 23.00 Uhr im Trainingslager in Bad Ragaz eintreffen. Nach Angaben des Vereins wird er ab sofort mit einer Gastspieler-Erlaubnis am Trainingsbetrieb und an den Testspielen von Werder Bremen teilnehmen können. Seinen Vertrag hat er bereits unterschrieben. Am Samstagmittag soll der Neue der Öffentlichkeit präsentiert werden.Laut einer Pressemitteilung des Vereins glaubt Carlos Alberto nicht, dass ihm die Integration in das Werder-Team, schwer fallen wird: "Mit Diego und Hugo Almeida habe ich schon einige Male zusammengespielt, auch Naldo kenne ich persönlich. Wir sind alle miteinander befreundet." Der 22-Jährige, der 2004 mit dem FC Porto die Champions League gewann, freut sich auf seine Zeit in Bremen: "Schon als ich bei Porto gespielt habe, war mir Werder ein Begriff, ich habe schon viel über den Klub gehört. Werder hat eine sehr gute Mannschaft, die erfolgreich und sympathisch auftritt. Ich weiß aber auch, dass ein gutes Stück Arbeit auf mich wartet und ich viel trainieren muss, um die Erwartungen der Mannschaft, des Trainers und der Fans zu erfüllen."
Werder ist Carlos Albertos vierte Profi-Station. Der Mittelfeldakteur begann seine Laufbahn im Jahr 2000 bei Fluminense, wechselte 2004 zum FC Porto, bevor er ein Jahr später bei Corinthians unter Vertrag genommen wurde. 2006 kehrte der Brasilianer als Ausleihe zu Fluminense zurück. In der letzten Saison erzielte er in 20 Liga-Spielen für Fluminense sechs Tore und wurde brasilianischer Pokalsieger.
Derweil steht die Finanzfirma MSI, die die Transferrechte an Carlos Alberto besitzt, in Brasilien nun unter Anklage. Der Vorwurf: illegale Geldwäsche. Am Donnerstagabend erließ die 6. Kammer der brasilianischen Bundesjustiz in Sao Paulo Haftbefehl gegen Kia Joorabchian, den Präsidenten von Media Sports Investment (MSI), gegen Nojan Bedroud, den Direktor, und gegen Boris Berezovsky, den russischen Milliardär, der im englischen Exil lebt, und der MSI-Hintermann sein soll.
Die Anklage lautet auf illegale Geldwäsche. Die 32,5 Mio US-Dollar, die MSI für Spielerkäufe (Tevez, Mascherano, Carlos Alberto, Nilmar) aufgewendet haben soll, stammen nach vorläufigen Erkentnissen der brasilianischen Justiz aus illegalen Geschäften Berezovskys.
Damit sind zunächst alle Konten von MSI in Brasilien gesperrt. Unter Anklage stehen auch die Funktionäre des Vereins SC Corinthians: Präsident Alberto Dualib, sein Vize Nesi Curi sowie die Geschäftsleute Renato Duprat (ein ehemaliger Geschäftspartner Peles), Paulo Angioni und der Vereinsanwalt Alexandre Verri.
Der zuständige Bundesanwalt Martins de Oliveira sagte außerdem der Zeitung "Folha de Sao Paulo": "Interpol ist bereits eingeschaltet, und wir haben einen Auslieferungsantrag gestellt. Das Problem ist allerdings, dass Kia und Nojan britische Staatsbürger sind und England keine Auslieferung akzeptiert. Und Berezovski genießt als politischer Asylant ebenso besonderen Schutz."
Das heißt, das Trio wird sich weiter in England aufhalten.
Die Verhandlungstage, also die Befragung der Angeklagten durch das Gericht, sind auf August und November festgelegt.

Sanogo im Fokus
Auf der Suche nach einem Ersatz für Miroslav Klose steht Boubacar Sanogo (26) vom Hamburger SV beim SVW im Fokus. Klaus Allofs bestätigte: "Ja, er steht auf unserer Liste, die wir momentan abarbeiten. Und wir haben beim HSV nachgefragt, was da möglich ist und zu welchen Konditionen", erklärte Allofs der "Kreiszeitung Syke" (Freitag-Ausgabe).
Der Ivorer steht beim Nordrivalen noch bis 2010 unter Vertrag, er war 2006 für rund 3,8 Millionen Euro vom 1. FC Kaiserslautern nach Hamburg gekommen. Nachdem er in der ersten Saison bei den HSV-Fans nicht allzu hoch im Kurs stand, ist er einem erneuten Wechsel nicht abgeneigt. Auch der VfB Stuttgart soll an Sanogo interessiert sein.
http://www.kicker.de/fussball/bundesliga/startseite/artikel/367642/

 

18.07.07 18:27

1911 Postings, 5865 Tage HeuneGentner nach Wolfsburg ausgeliehen.

Stuttgart: Ringen um Marica - Pardo und Osorio zurück
Wolfsburg leiht sich Gentner
Nach wochenlangen erfolglosen Verhandlungen mit Bayer Leverkusen über einen Wechsel von Christian Gentner trat der VfL Wolfsburg auf den Plan und schnappte sich den Mittelfeldspieler auf Leihbasis. Indes gehen die Verhandlungen beim VfB über einen Wechsel von Ciprian Marica weiter. Gute Nachrichten gibt es aus dem Trainingslager, wo sich ein Verletztentrio auf dem Weg der Besserung befindet.  Am Rande des Trainingslagers in Österreich wurde bekannt, dass Wolfsburg am Stuttgarter Mittelfeldakteur Christian Gentner Interesse bekundet hat. VfB-Teammanager Horst Heldt bestätigte Gespräche mit dem ehemaligen Trainer der Schwaben: "Ich habe mit Felix Magath darüber gesprochen und auch Christian kann sich das gut vorstellen."
Zunächst deuteten sich ähnlich zähe Verhandlungen an, wie sie mit den Leverkusenern geführt wurden. Die Niedersachsen wollten Gentner - 39 Bundesligaspiele für die Schwaben -kaufen, der VfB den 21-Jährigen lediglich ausleihen. Darauf haben sich beide Vereine letztlich verständigt. "Wir haben uns mit dem VfB auf eine Ausleihe über zwei Jahre geeinigt", so VfL-Trainer Felix Magath am Mittwoch gegenüber der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung".Der VfB bestätigte den Wechsel, ließ aber wissen, dass die Vereinbarung mit Wolfsburg keine Kaufoption enthalte. "Für Christian ist es wichtig, dass er regelmäßig spielt. Diese Aussicht hatte er bei uns nicht unbedingt", so Heldt, für den der "Wechsel auf Leihbasis auch eine logische Konsequenz" ist. "Wir wissen um sein großes Talent und planen weiter mit ihm, weshalb wir einem Verkauf auch nicht zugestimmt haben."
Ringen um Marica - Sanogo als Alternative
Zäh laufen die Verhandlungen mit Schachtjor Donezk über eine Verpflichtung von Ciprian Marica (21). Der rumänische Nationalspieler würde den Stuttgarter Kader für die neue Saison komplettieren. Dass Marica den Verein verlassen darf, steht weitgehend außer Frage. Immerhin hat der ukrainische Vizemeister mit dem Italiener Cristiano Lucarelli (kommt von AS Livorno) bereits Ersatz verpflichtet.
Ob Marica allerdings letztlich auch beim VfB anheuert, ist nicht mehr in Stein gemeißelt. "Was ich mache, muss ich mir noch überlegen", so der Stürmer, bei dem sich reichlich Konkurrenz (u.a. aus Frankreich, England, Italien) für den VfB gemeldet hat. Die Preisspirale dreht sich, und aus dem bislang von den Schwaben favorisierten Leihgeschäft könnte am Ende ein Kauf werden. Nur falls der Transfer noch scheitern sollte, wäre Boubacar Sanogo vom Hamburger SV ein Thema. Mit der im Raum stehenden Ablöse für seinen einstigen Wunschstürmer kann sich Veh jedoch nicht anfreunden: "Ich kann nicht nachvollziehen, dass ein Spieler, der vor einem Jahr noch 3,8 Millionen gekostet hat, nach einer nicht so guten Saison 5 oder 6 Millionen kostet."
Pardo und Osorio steigen ein
Derweil befinden sich Yildiray Bastürk (Oberschenkelzerrung), Thomas Hitzlsperger (Achillessehnenbeschwerden) und Serdar Tasci (Innenbandanriss im Knie) auf dem Weg der Besserung und absolvieren Lauftraining beziehungsweise Kraftübungen. Neuzugang Ewerthon nahm am Aufwärmprogramm der Mannschaft teil. Am Mittwoch stießen zudem die beiden Mexikaner Pavel Pardo und Ricardo Osorio wieder zum Team, die auf Grund ihrer Teilnahme mit Mexiko am Gold-Cup Sonderurlaub erhielten. Lediglich der verletzte Sami Khedira (Kapseleinriss am Sprunggelenk), Andreas Beck (Mandelentzündung) und Matthieu Delpierre (Operation an der Patellasehne) fehlen derzeit im Training.
Angesichts der zahlreichen angeschlagenen und verletzten Spieler bleibt Armin Veh überraschend ruhig: "Dass man von einer optimalen Vorbereitung sprechen kann, wäre natürlich gelogen. Es könnte besser sein", sagte Trainer Armin Veh am Dienstag während des Trainingslagers im österreichischen Irdning. In Alarmstimmung ist der 46-Jährige aber noch lange nicht: "Das macht mich nicht unruhig. Zum Saisonstart Anfang August werden wir bis auf Delpierre eine komplette Mannschaft haben."
http://www.kicker.de/fussball/bundesliga/startseite/artikel/367768/
 

23.07.07 13:56

1911 Postings, 5865 Tage HeuneNeuer für Magaths Wölfe:

Wolfsburg: VfL umgarnt auch Schäfer
Magath bekommt Laas
Der VfL Wolfsburg setzt seine Einkaufstour weiter fort. Am Montag wurde der Transfer von Alexander Laas unter Dach und Fach gebracht. Der Mittelfeldspieler kommt vom Ligakonkurrenten Hamburger SV. Ebenfalls weit fortgeschritten sind die Bemühungen um Abwehrspieler Marcel Schäfer von Zweitligist TSV 1860 München. Eine Einigung könnte noch am Montag erfolgen.Schon am Montag traf Alexander Laas in Wolfsburg ein und absolvierte bereits seine erste Trainingseinheit unter VfL-Coach Felix Magath. Für den 23-Jährigen werden die Wolfsburger rund 1,5 Millionen Euro in die Hansestadt überweisen.Laas kam vor sieben Jahren vom Niendorfer TSV in die Jugendabteilung des "Bundesliga-Dinos". Insgesamt absolvierte er für den HSV 27 Bundesligaspiele und erzielte dabei ein Tor. Noch am Samstag war er für seinen alten Verein im UI-Cup bei Dacia Chisinau (1:1) im Einsatz. Allerdings zeigte er bei seiner Abschiedsvorstellung eine schlechte Leistung.Damit kann VfL-Coach Felix Magath bereits den neunten Neuzugang für die kommende Saison begrüßen. Zuvor schlossen sich Christian Gentner (VfB Stuttgart), Ricardo Costa (FC Porto), Edin Dzeko (FK Teplice), Sascha Riether (SC Freiburg), Daniel Baier (1860 München), Sergiu Radu und Vlad Munteanu (beide Energie Cottbus) sowie Ashkan Dejagah (Hertha BSC) den "Wölfen" an. Dazu kommen noch die Nachwuchsspieler Daniel Reiche und Jonas Deumeland.
Und der zehnte Neue soll auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Die Verhandlungen mit Zweitligist TSV 1860 München über einen Transfer von Verteidiger Marcel Schäfer stehen kurz vor dem Abschluss. Die Münchner wären wohl bereit, den 23-Jährigen ziehen zu lassen, wenn das finanzielle Gesamtpaket stimmt.
"Mittelfristig müssen wir in der 1. Liga spielen, um solche Spieler halten zu können", erklärte 1860-Manager Stefan Reuter am Sonntag Bezug nehmend auf die Anfrage von VfL-Trainer Felix Magath. Reuter würde den Vertrag mit dem 23-Jährigen, der seit drei Jahren eine verlässliche Komponente im Abwehrverbund der Sechziger darstellt und in der vergangenen Saison 31-mal über 90 Minuten spielte, gerne verlängern.Schäfer selbst tendiert zu einem Wechsel, der "im nächsten Sommer ablösefrei" über die Bühne gehen würde, wie Reuter bemerkt. Abgesehen von der sportlichen Schwächung würden die Münchner bei einem sofortigen Transfer des Linksverteidigers zumindest finanziell etwas entschädigt werden.Und damit sind die Personalplanungen bei den Niedersachsen noch längst nicht abgeschlossen. Wolfsburg bekundet auch Interesse an Nationalspieler Christian Schulz, der in Bremen unzufrieden ist. Ein Probetraining absolviert im Trainingslager in Schneverdingen der 18-jährige Pole Maciej Rebus.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/artikel/367939/
 

23.07.07 14:01

14875 Postings, 5885 Tage minesfanich dachte schon Heune, du wolltest

für jeden Spieltag eine extra Thread aufmachen. Somit ist die Überschrift des Threads etwas unglücklich gewählt!

--------------------------------------------------
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!  

24.07.07 18:03

1911 Postings, 5865 Tage HeuneNeuer für den VfB Stuttgart:

Stuttgart: Fünfjahresvertrag für den Stürmer
VfB kann auf Marica bauen
Lange Zeit ging es hin und her, am Ende hat der deutsche Meister VfB Stuttgart doch bekommen, was er wollte. Nach kicker-Informationen aus Rumänien war die Verpflichtung des rumänischen Nationalstürmers Ciprian Marica vom ukrainischen Spitzenklub Schachtjor Donezk am Montag schon perfekt und der Kader der Schwaben für die neue Saison komplett. Der VfB bestätigte dies nun am Dienstag. Zuvor hatte Maricas Trainer in Donezk, sein Landsmann Mircea Lucescu, den Wechsel als vollzogen gemeldet. "Wir hatten auch andere Angebote, aber Marica wollte unbedingt nach Stuttgart", sagte Lucescu. Der Wechsel sei für Schachtjor ein "sehr gutes Geschäft", obwohl dem Verein auch Angebote im zweistelligen Millionenbereich aus England (Manchester City, Derby County) vorlagen.Der Spieler wolle, so Lucescu weiter, unbedingt in der Champions League und für den deutschen Meister spielen. Auch, weil dies für seine Nationalmannschaftskarriere am besten sei. Stuttgart soll rund acht Millionen Euro Ablöse überweisen. Marica wird nach einer sportärztlichen Untersuchung für fünf Jahre unterschreiben. "Der Spieler wollte unbedingt zu uns. Er hatte viele Angebote und auf viel Geld verzichtet", ließ VfB-Teammanager Horst Heldt am Dienstag wissen.Mit Nationalspieler Mario Gomez, den beiden Brasilianern Cacau und Ewerthon (ausgeliehen mit Kaufoption von Real Saragossa) sowie Ciprian Marica hat der VfB nun vier gestandene Stürmer in seinem Bundesligakader. Hinzu kommt das 17-jährige Talent Manuel Fischer.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/artikel/367978/

 

24.07.07 18:07

1911 Postings, 5865 Tage HeuneNeuer für Werder Bremen:

Bremen: Stürmer erhält Vierjahresvertrag
Sanogo wechselt an die Weser
Werder Bremen hat die Verpflichtung des Ivorers Boubacar Sanogo (bisher Hamburger SV) als perfekt gemeldet. Der Stürmer, der schon am Montagnachmittag zur Klärung letzter Details nach Bremen gereist war, erhält einen Vierjahresvertrag. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Sie soll aber bei über 4 Millionen Euro zuzüglich eines eventuellen leistungsorientierten Zuschlages liegen. Bei den Bremen herrschte nach den Ausfällen von Aaron Hunt und Hugo Almeida im Angriff zuletzt Personalnot. Sanogo soll nun diese Lücke schließen. Sanogo wird die Rückennummer 18 erhalten und wird trotz seines Einsatzes im UI-Cup-Hinspiel in Chisinau für den HSV in der Champions League spielberechtigt sein. Er wird bereits am Dienstag das Training bei seinem neuen Klub aufnehmen.Eine Annäherung zwischen beiden Klubs hatte sich in den letzten Tagen bereits abgezeichnet. "Der HSV ist bereit, unter gewissen Umständen den Spieler abzugeben", hatte Klaus Allofs nach einem Telefongespräch mit seinem Kollegen Dietmar Beiersdorfer vermutet. So lenkten die Hamburger ein und wichen von ihrer Maximalforderung von sechs Millionen Euro ab.Der 24 Jahre alte Sanogo war erst im vergangenen Sommer vom 1. FC Kaiserslautern zum HSV gekommen, wo er es in 31 Bundesliga-Spielen jedoch nur auf vier Treffer brachte. Beim 1:4 im Ligapokal hatte Sturmtalent Kevin Schindler angesichts der Ausfälle von Hunt (Kniebeschwerden) und Hugo Almeida (Probleme am Sprunggelenk) 90 Minuten durchspielen müssen.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/artikel/367981/

 

07.08.07 09:26

1911 Postings, 5865 Tage HeuneNeuer für Werder:

Werder verpflichtet serbischen Nationalspieler
Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat auf die anhaltende Personalmisere im Team reagiert und Linksverteidiger Dusko Tosic vom französischen Erstligisten FC Sochaux verpflichtet. Der 22 Jahre alte serbische Nationalspieler erhält beim viermaligen deutschen Meister, der derzeit elf verletzte Spieler in seinen Reihen hat, einen Vier-Jahres-Vertrag. "Ich habe mich ganz bewusst für Werder entschieden, weil ich überzeugt bin, dass ich mich hier am besten weiterentwickeln kann und einen großen Schritt in meiner Karriere nach vorn komme", sagte Tosic, der bisher zwei Länderspiele bestritt. Der Serbe soll bei Werder die Probleme auf der linken Seite beheben, wo Pierre Womé nach seiner Leistenoperation noch einige Zeit ausfällt. "Er wird sich schnell bei uns einfügen", sagte Werders Geschäftsführer Klaus Allofs. Über die Höhe der Ablösesumme wurden keine Angaben gemacht. Tosic soll bereits am Dienstagabend im Testspiel gegen den dänischen Erstligisten Esbjerg erstmals für seinen neuen Verein auflaufen. Jetzt könnte Christian Schulz die Freigabe erhalten. Der Nationalspieler, zuletzt oft nur zweite Wahl, will die Bremer nach Möglichkeit sofort verlassen. Als neuer Arbeitgeber des 24-Jährigen wird Nordrivale Hannover 96 gehandelt.

 

24.08.07 16:29

1911 Postings, 5865 Tage HeuneNeuer für Rostock:

Hansa Rostock verpflichtet nigerianischen Angreifer
Victor Agali kehrt zurück
Der Wechsel von Victor Agali zu Bundesliga-Aufsteiger Hansa Rostock ist perfekt. Der nigerianische Angreifer kehrt ablösefrei zu den Hanseaten zurück. Nach einem dreitägigen Probetraining unterzeichnete der 28-Jährige am Freitag einen Einjahresvertrag bei den Norddeutschen
Frank Pagelsorf (re.) präsentiert Rückkehrer: Victor Agali stürmt wieder für Rostock  "Ich möchte die Mannschaft nach oben bringen", gab sich der Stürmer ehrgeizig. Frank Pagelsdorf freut sich auf seinen Neuen. "Victor ist kopfball- und spielstark. Zudem kann er seinen Körper einsetzen. Da kommt ein Dobermann und kein Pudel", sagte der 49-Jährige. Beim Auswärtsspiel am Sonntag in Frankfurt wird der Hansa-Coach aber wohl nicht auf seinen Neuen zurückgreifen können, da Agali noch die Freigabe des türkischen Verbandes fehlt. "Es wird verdammt eng", betonte Hansa-Manager Herbert Maronn.Von seinem letzten Arbeitgeber, dem türkischen Erstligisten MKE Ankaragücü, hatte sich der Nigerianer im Februar getrennt, nachdem es zu einem Streit aufgrund ausgebliebener Gehaltszahlungen gekommen war. Zwischen 1998 und 2001 war Agali bereits in Rostock aktiv, bevor er für rund fünf Millionen Euro zum Revierklub FC Schalke 04 wechselte. In 120 Erstligaspielen erzielte der Offensivmann 31 Tore, bereitete 14 Treffer vor.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/...eite/artikel/369015/
 

31.08.07 10:26

1911 Postings, 5865 Tage HeuneSchulz zu 96:

Bremen: Defensivmann mit Hannover einig
Schulz wechselt zu 96
Der Wechsel von Christian Schulz von Werder Bremen zu Nordrivale Hannover 96 ist perfekt. Am Nachmittag hatte SVW-Sportdirektor Klaus Allofs die Freigabe für einen Transfer erteilt, am Abend ging der Wechsel nach der sportärtlichen Untersuchung in Hannover nun über die Bühne. Der 24-jährige Nationalspieler erhält bei 96 einen Vertrag bis 2011.
Abfahrt in Richtung Hannover: Christian Schulz verlässt Werder Bremen.Werder-Eigengewächs Schulz hatte schon nach dem 3:2-Erfolg im Champions-League-Qualifikationsspiel bei Dinamo Zagreb geäußert, dass dies "mein letztes Spiel für Werder" gewesen sei.
Einem Wechsel stand nichts mehr im Wege. "Diese Personalie stand ja in den letzten Wochen immer im Raum, jetzt könnte es zu dem Transfer kommen", sagte Allofs. Schulz fügte am Donnerstagmorgen hinzu: "Wir werden noch ein Gespräch führen und dann werde ich mich auf den Weg nach Hannover machen. Ich gehe davon aus, dass ich schon am Freitag mit meiner neuen Mannschaft trainiere."

Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und will 96 helfen.
Christian Schulz

Einige Formalitäten waren da noch zu erledigen. So musste Schulz am Donnerstagnachmittag den sportmedizinischen Test an der Leine absolvieren. Danach wurden letzte Details zwischen den beiden Vereinen geklärt. "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und will 96 helfen", erklärte Schulz, nachdem der Deal zwischen Werder und Hannover perfekt war.
Für Schulz endet eine lange Zeit beim SVW. 1995 kam er als Zwölfjähriger an die Weser. "Natürlich sind bei mir viele Emotionen im Spiel. Aber ich denke, es wird jeder verstehen, wenn ich nach zwölf Jahren Werder Bremen noch mal etwas anderes machen möchte. Ich bin dem Verein dankbar dafür, dass er mich ziehen lässt", resümiert "Schulle", der zum Abschied in Zagreb noch einmal in der Startformation stand und, obwohl im nicht alles glückte (kicker-Note 4,5), von Allofs für sein großes Engagement in diesem wichtigen Spiel gelobt wurde.
In 103 Bundesligaeinsätzen für die Grün-Weißen erzielte Schulz vier Tore. Ferner kam er 16 Mal in der Champions Legaue zum Einsatz (2 Tore), 21 Mal im UEFA-Pokal (1 Tor) und drei Mal in der deutschen Nationalmannschaft.
Zu den größten Erfolgen mit Werder zählt der Gewinn der deutschen Meisterschaft und des DFB-Pokals 2004. Zudem wurde er 2006 mit Werder Ligapokal-Sieger.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/...eite/artikel/369234/
 

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben