2024-QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 60
neuester Beitrag: 22.02.24 21:28
eröffnet am: 28.12.23 17:44 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 1482
neuester Beitrag: 22.02.24 21:28 von: aLWAYSaLL. Leser gesamt: 233632
davon Heute: 5994
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  

28.12.23 17:44
52

35514 Postings, 4516 Tage lo-sh2024-QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Liebes Traderkollegium,
2024 - ein neues Jahr - und neue Herausforderungen kommen auf uns zu. Gewaltige Zuwächse der Indizes US u Europa in 2023 - wird dieses auch in 2024 weitergehen?  Wir sind jedenfalls dabei und alle Leser*Innen hier freuen sich auf die TopTipps unserer Expert*Innen bei Aktien-Futures-Währungen-Metallen ..  Danke im Voraus für eure Posts hier. Wichtigstes Ziel f 2024: Erhalt und Zuwachs im Depot ..;-)

Die wichtigsten genannten Kurzbezeichnungen im Forum für den Derivat-CFD-Aktien-Handel sind:
LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig.

Ich wünsche allen gute Trades in 2024 und ein DANKE im Namen aller Leser*Innen an unsere Spezialist/inn/en, die uns mit TopTipps und HintergrundInfos versorgen!    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  
1456 Postings ausgeblendet.

22.02.24 08:14
13

8273 Postings, 5618 Tage hollewutzMoin Trader, DAXI ausser Rand und Band

könnte man schreibe. Und die KI Party geht weiter, Nvidia grandios!
Es zeigt sich immer wieder bzw die Muster sind und bleiben die gleichen, Es wird durch die Großen die Angst geschürt um die Kurse zu drücken und hinten sammelt dann das große Geld günstig ein um erneut zu kassieren!

Schauen wir auf den DAX

Value huete Morgen 095/056  POC 062
Dax handelt massiv außerhalb der Value, teuer  ! Entwickelt sich ein Trend oder kommt er zurück?
Handelsspanne gestern 160/063
Pre Value eng 079/052  Pre POC 058

VPOK uneinheitlich überwiegend long

Selber bin ich heute und Morgen auf einem Kongress, deswegen Morgen kein Bildchen!

Wie immer fette Beute und viel Erfolg!  
Angehängte Grafik:
value_22.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
value_22.jpg

22.02.24 08:29
13

25814 Postings, 2947 Tage Potter21Was heute wichtig ist O. Baron Donnerstag 23.02.24

  • Quartalszahlen Deutschland: Mercedes-Benz, Heidelberg Materials, Knorr-Bremse, Indus Holding
  • Quartalszahlen Europa: Nestlé, Danone, Zurich Insurance, AXA, Anglo American, Rolls-Royce, Lloyds Banking Group, Engie, Iberdrola, Kudelski, Telefónica, Accor, BE Semiconductor, Repsol, Raiffeisen Bank International
  • Quartalszahlen Asien: Lenovo
  • Quartalszahlen USA nachbörslich: Booking Holdings, MercadoLibre, Intuit, Edison International
  • Sonstige Unternehmenstermine: Deutsche Beteiligungs AG (Hauptversammlung)
  • 01:30 – Japan: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Februar (vorläufig)
  • 03:00 – Neuseeland: Kreditkartenausgaben Januar
  • 09:15 – Frankreich: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Februar (vorläufig)
  • 09:15 – Frankreich: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Februar (vorläufig)
  • 09:30 – Deutschland: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Februar (vorläufig) (!)
  • 09:30 – Deutschland: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Februar (vorläufig)
  • 10:00 – Eurozone: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Februar (vorläufig) (!)
  • 10:00 – Eurozone: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Februar (vorläufig)
  • 10:30 – Großbritannien: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe (vorläufig) Februar
  • 10:30 – Großbritannien: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor (vorläufig) Februar
  • 11:00 – Eurozone: Verbraucherpreise Januar (endgültig)
  • 13:30 – Eurozone: Protokoll der letzten EZB-Sitzung
  • 14:30 – USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche in Tsd
  • 14:30 – USA: Fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche in Mio
  • 14:30 – Kanada: Einzelhandelsumsatz Dezember
  • 15:00 – China: Index der Frühindikatoren Januar
  • 15:00 – Belgien: Geschäftsklimaindex Februar
  • 15:45 – USA: S&P Global Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Februar (vorläufig)
  • 15:45 – USA: S&P Global Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor Februar (vorläufig)
  • 16:00 – USA: Verkauf bestehender Häuser Januar
  • 16:30 – USA: DoE Erdgas-Lagerhaltung
  • 17:00 – USA: Rohöllagerbestände
  • 22:30 – USA: Veröffentlichung der Bilanz der US-Notenbank Fed
  • 22:45 – Neuseeland: Einzelhandelsumsatz Q4
  • Quelle: Was heute wichtig ist: Termine für Donnerstag, 22. Februar 2024 | stock3
 

22.02.24 08:31
11

25814 Postings, 2947 Tage Potter21Dax-Tagesausblick von A. Rain Do. 22.02.2024:

"XETRA DAX:
DAX Vorbörse: 17.228
VDAX NEW: 13,56

Widerstände: 17.300+17.380
Unterstützungen: 17.198+17.150+17.118+17.089+17.040


DAX Prognose

  • Heute wird der Index vorbörslich auf neuen Allzeithochs getaxt. Die Vorgaben für die Bullen könnten nicht besser sein. Nach starkem Handelsstart könnte der Index direkt bis ans Ziel bei ca. 17.300 rennen, bevor es zu Konsolidierungen kommt. Im Zuge einer Trendbeschleunigung könnten auch 17.370 erreicht werden.
  • Pullbacks an das alte Hoch bei 17.198 wären ebenfalls direkt nach Handelsstart denkbar, signifikant darunter wäre dann eine größere Korrektur bis 17.150 oder 17.118 (Gap Close) drin. Viel tiefer sollte es möglichst nicht mehr gehen, um das bullische Momentum nicht zu gefährden.
  • Unter 17.085 drohen Abgaben bis 17.040 oder 17.000 Punkte.".

XETRA DAX Stundenkerzenchart

DAX-Stundenchart

Statischer Chart

Live-Chart

  • L&S DAX17.236,50 Pkt118,38(0,69 %)

    L&S08:30:02

XETRA DAX Tageskerzenchart

DAX Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:   DAX - Tagesausblick: Neues Allzeithoch dank Nvidia | stock3

 

22.02.24 08:38
10

35514 Postings, 4516 Tage lo-shGDAXi aktuell im 15er im Long ...

oben 17300 Ziel, Unterstützung bei 17120 ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 42%) vergrößern
1gdaxi.gif

22.02.24 08:39
2

35514 Postings, 4516 Tage lo-shGrafik von https://trading.boerse-stuttgart.de/

22.02.24 08:48
8

35514 Postings, 4516 Tage lo-shNVIDIA treibt die Börsen nach oben ..

KI der neue Treiber für ATH´s am laufenden Band .. ;-)  
Angehängte Grafik:
a_press.gif (verkleinert auf 41%) vergrößern
a_press.gif

22.02.24 09:15
10

35514 Postings, 4516 Tage lo-shGDAXi aktuell im 5er ..

Ziel scheint nun 17400 ..   nun treiben die Shorties an ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 41%) vergrößern
1gdaxi.gif

22.02.24 09:34
4

2352 Postings, 590 Tage Achterbahn7Zarter Aufschwung im Eimer

Industrie in Deutschland im Abschwung

"Deutschland - Einkaufsmanagerindex (EMI) Verarbeitendes Gewerbe"

http://de.investing.com/economic-calendar/german-manufacturing-pmi-136  

22.02.24 09:43
5

35514 Postings, 4516 Tage lo-sh#1460 Potter ..

gute Ansage ... :   Im Zuge einer Trendbeschleunigung könnten auch 17.370 erreicht werden.  

22.02.24 10:16
20

6216 Postings, 6126 Tage xoxosGuten Morgen,

manchmal hilft ein Urlaub Fehler zu vermeiden. Der Nvidia-Short war zum Glück nicht mehr an Bord. Eine schon  vollkommen verrückte Situation. Nvidia ist jetzt wichtiger als die FED und volkswirtschaftliche Daten. Ein neues ATH in Japan nach 35 Jahren, neues ATH in Taiwan trotz der China-Problematik und ein neues ATH in Deutschland trotz aller Probleme.
Die Nvidia-Zahlen waren sicherlich besser als der Konsens, aber kaum besser als die Whisper-Schätzungen. Das gilt auch für den Ausblick. Aber die Banker wollen das Spiel wohl ausreizen. Bernstein mit neuem Kursziel von 1000 Dollar, kommend von 700.
Alle Semis, ob KI oder nicht folgen :Nvidia. TSMC, Infineon, AMD steigen. AMD trotz Warnung wieder am ATH- Den  Vogel schießt heute Morgen ARM Holdings ab mit Plus 13%. Ich hatte vor Tagen dazu geschrieben. KI bzw. das neue Modul macht gerade mal 15% vom mickrigen Umsatz aus; mickrig im Verhältnis zur Marktkapitalisierung. Zur Erinnerung. Lock Up von Softbank läuft im März aus; die wollten die Beteiligung schon zum halben heutigen Preis komplett an Nvidia verkaufen. Wenn nicht jetzt wenn dann?Im DAX steht natürlich Infineon an der Spitze . Direkt dahinter Porsche Automobil. Die Hauptbeteiligung VW hat die 120 Euro überschritten. Über Porsche Automobil bekomme ich VW Stämme  und Porsche  mit fast 50% Discount. Das KGV liegt lt. Finanzen bei 2,4 für 2025. Und hier liegt eventuell das Argument für einen steigenden DAX. Es wird nur über zurückgebliebene Valuewerte gehen. Wir brauchen eine Sektorrotation; da gibt es noch einige Werte mit KGV´s unter 10 und ordentlichen Dividenden.
Der Bundfuture ist nach dem FED-Protokoll weiter auf ein neues Jahrestief gefallen. Die 10-Jahreszinsen liegen jetzt wieder bei 2,5%. Für mich nicht hoch. Ich peersönlich verleihe dem Staat mein Geld nicht langfristig zu dem Zins.
Die Korrelation zwischen Aktien und Zinsen ist nicht haltbar. Eine Seite liegt falsch. Insbesondere Growth-Aktien beinhalten ein großes Risiko. Habe gelesen , dass ein extrem hoher Anteil über gehebelte Produkte der Privatanleger in Nvidia und Konsorten  geht. Wir haben es in den letzten Tagen ansatzweise gesehen wie schnell es in die andere Richtung gehen kann. Super Micro mal ohne große News minus 30% in wenigen Tagen . Heute +13%.
Bleibe erstmal auf der Seitenlinie. Wenn das Momentum verlorengeht wird das Tech-Segment geshortet. Jetzt erstmal raus ans Meer. Wünsche allen einen erfolgreichen Tag.
 

22.02.24 10:47
2

25814 Postings, 2947 Tage Potter21Hatte Gutachter für mein Auto zu Hause

Konnte daher nicht weiter posten. Wenn ich diesen Verlauf jetzt so sehe, ärgere ich mich natürlich, dass ich diesen Termin nicht auf den Nachmittag gelegt habe.  

22.02.24 11:15
5

25814 Postings, 2947 Tage Potter21Dax-Tagesausblick J. Scherer Donnerstag 23.02.2024

"Höchster Schlusskurs der Historie

Der DAX® hat gestern das Muster des bisherigen Wochenverlaufs beibehalten: Wie bereits an den beiden Vortagen verharrte das Aktienbarometer innerhalb einer geringen Hoch-Tief-Spanne (weniger als 100 Punkte) und bildete erneut eine Tageskerze mit kleinem Kerzenkörper aus. Dennoch gelang den deutschen Standardwerten der höchste Schlusskurs der Geschichte. Damit einhergehend haben logischerweise auch die zuletzt diskutierten Unterstützungen Bestand. Gemeint sind zunächst das jüngste Aufwärtsgap (17.004 zu 16.958 Punkte), aber auch die Tiefs bei 16.832/22 Punkten. Diese Rückzugszone steckt gleichzeitig auch die untere Begrenzung des Außenstabes der vergangenen Woche ab und wird zudem durch die 50-Tages-Linie (akt. bei 16.798 Punkten) noch zusätzlich untermauert. Solange diese Rückzugsmarken nicht verletzt werden, überwiegt beim DAX® der trendbestätigende Charakter der im Dezember/Januar ausgeprägten Korrekturflagge. Deren Kursziel von rund 17.450 Punkte passt sehr gut zu der 161,8%-Fibonacci-Projektion des entsprechenden Korrekturimpulses (17.410 Punkte). In diesem Umfeld winkt den deutschen „blue chips“ zur Belohnung heute vermutlich ein neues Allzeithoch jenseits der Marke von 17.198 Punkten."

DAX® (Daily)

Quelle: Refinitiv, tradesignal² / 5-Jahreschart im Anhang

5-Jahreschart DAX®

Quelle: Refinitiv, tradesignal²

Quelle:  DAX® - Höchster Schlusskurs der Historie | stock3

 

22.02.24 11:31
5

25814 Postings, 2947 Tage Potter21Technische Analyse zum Dax Donnerstag 22.02.24

"DAX - Hoch im Visier

Diese Analyse wurde am  22.02.2024  um  08:25  Uhr erstellt.

Datum: 21.02.2024; Quelle: stock3; Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung

Der DAX konnte sich gestern bis auf ein am frühen Nachmittag verzeichnetes 3-Tages-Hoch bei 17.158 Punkten hinaufarbeiten und ging darunter in den Konsolidierungsmodus über. Mit einem Xetra-Schluss bei 17.118 Punkten verblieb ein Tagesplus von 50 Punkten.

Nächste Unterstützungen:

  • 17.086-17.089
  • 17.044-17.047
  • 17.000-17.019

Nächste Widerstände:

  • 17.150-17.160
  • 17.182/17.198
  • 17.254/17.255

Die Bullen bleiben heute im Vorteil, solange der nächste Support bei 17.086-17.089 Punkten nicht per Stundenschluss unterboten wird. Ein neuerlicher Angriff auf das am 16. Februar verbuchte Rekordhoch (17.198) steht auf der Agenda. Zwischengeschaltet befindet sich lediglich eine Barriere bei 17.150-17.160 Punkten. Oberhalb von 17.198 Punkten könnte sich der in allen Zeitebenen intakte Aufwärtstrend zunächst bis 17.254/17.255 Punkte ausdehnen. Weitere potenzielle Ausdehnungsziele lauten 17.410 Punkte, 17.494/17.514 Punkte und 17.662-17.798 Punkte. Unterhalb von 17.086 Punkten würden nächste Unterstützungen bei 17.044-17.047 Punkten und 17.000-17.019 Punkten in den Fokus rücken. Darunter entstünde ein erstes Warnsignal für den möglichen Start einer saisonal typischen Schwächephase."

Quelle:   Technische Analyse DAX vom 22.02.2024 | ideas daily

 

22.02.24 12:02
4

25814 Postings, 2947 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick B. Senkowski Do. 22.02.2024:

"Wichtige Termine

9:30 DE - Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Februar

10:00 EWU - Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Februar

11:00 EWU: Verbraucherpreise Januar


Widerstände (Intraday): 1,085+1,0875+1,090

Unterstützungen (Intraday): 1,082+1,080+1,077


Rückblick:

Die Käufer haben gestern erneut das gemacht, was von ihnen erwartet wurde. Sie haben die Unterstützung an der 1,080-USD-Marke verteidigt, um weiter in Richtung 1,085 USD anzusteigen. Dieses Kursziel wurde allerdings noch nicht ganz abgearbeitet. Aktuell notiert das Währungspaar bei knapp 1,084 USD.


Charttechnischer Ausblick:

Oberhalb der 1,080-USD-Marke haben die Käufer aktuell klar die besseren Karten. Es wird weiter ein Anstieg bis 1,085 USD verfolgt. Ein Stundenschlusskurs über 1,085 USD könnte einen Anstieg bis 1,090 USD auslösen. Dort könnte eine größere Pause anstehen. Ein Rückfall unter 1,080 USD würde das kurzfristige Chartbild eintrüben. Allerdings erst unterhalb von 1,077 USD dürften die Bullen größere Kopfschmerzen bekommen. Ein Verkaufssignal im Tageschart würde jedoch auch dieser Rückgang noch nicht darstellen."


Stundenchart

EUR/USD-Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

  • EUR/USD1,08561 $0,00376(0,35 %)

    FOREX11:59:40


Tageschart

EUR/USD

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:  EUR/USD - Das Währungspaar weiter auf dem Vormarsch | stock3

 

22.02.24 12:16
4

25814 Postings, 2947 Tage Potter21Brentöl-Tagesausblick von M. Strehk Do. 22.02.2024

"Brent Crude Oil Future

Kursstand: 82,54 USD

Intraday Widerstände: 83,74+84,51+87,61

Intraday Unterstützungen: 80,48+76,52+74,77

Rückblick

Der Ölpreis Brent konnte sich am Mittwoch schnell stabilisieren. Nach dem Bruch des steileren Aufwärtstrends rutschen die Notierungen zunächst ab, bildeten aber schon vor dem Erreichen der 80,48 USD ein bullisches Reversal aus.

Charttechnischer Ausblick

Weitere Kursgewinne in Richtung des gebrochenen Aufwärtstrends bei derzeit 82,80 USD sind zunächst möglich, hier könnte ein erneuter Rücksetzer anstehen. Schafft es Brent anschließend über die 83,47 USD, werden auch 84,50 USD erreichbar. Abgaben unter 80,48 USD sollten möglichst vermieden werden, da dies schnell eine Korrektur in Richtung 78,30 USD einleiten könnte."

Brent-Öl-Chartanalyse (Tageschart)

Statischer Chart

Live-Chart

Brent-Öl-Chartanalyse (Stundenchart)

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:   ÖLPREIS (Brent): Bullen bleiben dran | stock3

 

22.02.24 13:01
8

25814 Postings, 2947 Tage Potter21Bisherige börsenrelevante News Do. 22.02.2024:

  • Die Verbraucherpreise sind in der Eurozone im Januar auf Jahresbasis, wie erwartet, um 2,8 % gestiegen. Im Dezember lag der Anstieg bei 2,9 %.
  • In der Eurozone ist der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe im Februar nach vorläufigen Zahlen von 46,6 auf 46,1 Punkte zurückgegangen. Volkswirte hatten mit 47,0 Punkten gerechnet. Der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor stieg hingegen auf 50,0 Punkte von 48,4 Im Monat zuvor. Erwartet worden war ein geringerer Anstieg auf 48,8 Punkte.
  • Der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe ist in Deutschland im Februar nach vorläufigen Zahlen auf 42,3 Punkte gefallen von 45,5 Punkten im Vormonat. Ökonomen hatten dagegen mit einem Anstieg auf 46,1 Punkte gerechnet. Der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor stieg von 47,7 Zähler auf 48,2 Zähler gegenüber einem erwarteten Wert von 48,0 Punkten.
  • In ihrem aktuellen Sitzungsprotokoll hat die US-Notenbank Fed eine schnelle Zinssenkung neuerlich ausgeschlossen. Als Grund wurde die anhaltend hohe Inflation genannt. Weitere Zinserhöhungen sind jedoch auch nicht zu erwarten, so dass die Zinsen ihren Höhepunkt erreicht haben dürften. (Ausführlicher Bericht: Fed erteilt baldigen Zinssenkungen erneut eine Absage)
  • Quelle:  SAP erhöht Dividende - Heidelberg Materials steigert Gewinn | stock3
 

22.02.24 14:58
3

1498 Postings, 6359 Tage pearlja

ich wäre auch dafür! Mich würde auch seine Meinung interessieren.  

22.02.24 16:18
5

184 Postings, 147 Tage enrgEuro wie vermutet

drehte bei über 1,086 und dürfte nun auf dem Weg nach 1,06 sein, Chart dazu habe ich gepostet.

Dax Kursindex kurz vorm Allzeithoch beigedreht. Kann aber durchaus ein paar Pünktchen drüber  

22.02.24 17:00
1

8217 Postings, 6878 Tage PendulumVerkehrte Welt

Nvidia scheint für US Börsen wesentlich wichtiger zu sein als die FED.

Einen wirklichen Sinn ergibt das nicht.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

22.02.24 17:05
2

7078 Postings, 2382 Tage CoshaAber mal positiv formuliert

Wer damals eine vergleichsweise bescheidene Position Nvidia unter 1 € gekauft hatte und dann nach 20 Jahren wieder ins Depot schaut, der würde wohl Kostolany zitieren und fett grinsen.  

22.02.24 17:30
4

7447 Postings, 4218 Tage tuorTFeierabends Short läuft

22.02.24 20:30
2

2695 Postings, 3215 Tage frechdax1Schnell noch was kaufen

Morgen gibt es keine Aktien mehr.
Und die Gap-Anzahl im Dax wird auch immer größer  

22.02.24 20:31
2

1733 Postings, 749 Tage aLWAYSaLLiNN_gNabend

Achtung anschnallen?
VIX am TH während Märkte "noch" steiler werden.
Könnte das heutige Finale sein für zumindest die laufende Bewegung.

Nasi noch 10P zum ATH - SuP schon deutlich über dem alten big Point.  

22.02.24 21:12
3

6216 Postings, 6126 Tage xoxosErster Short Nvidia

Es könnte auch ein anderer Wert sein. Super Micro Computer +33%; die Verluste der Vortage sind wieder ausgeglichen. Die Kursentwicklung heute hat relativ wenig mit den tollen Zahlen zu tun; hier regiert die Gier und es finden Shorteindeckungen in großem Stil statt.
Nvidia gewinnt heute über 200 Mrd. dazu. Warum? Die Zahlen waren  besser und die Guidance für das nächste Quartal liegt ca. 1,5 Mrd. über Konsensus. Wohlgemerkt der Umsatz. Annualisiert also 6 Mrd. mehr Umsatz reichen also aus die Marktkapitalisierung um über 200 Mrd. anzuheben. Also 35x den Zusatzumsatz . Nur noch irre.
Die Bankster unterstützen die Bewegung mit Upgrades. Die Ausnahme bildet UBS, die ihre Zahlen sogar reduziert haben .
Der FED wird das nicht gefallen. Die Financial Conditions sind viel zu gut. JP Morgan kommentiert das heute so, dass hohe Zinsen den großen US-Konzernen nichts mehr anhaben können. Na ja, die großen Konzerne leben scheinbar nicht von ihren Kunden, die von den Zinsen betroffen sind? Bei solch einer Aussage könnte es der FED glatt einfallen die Zinsen zu erhöhen. Die volkswirtschaftlichen Daten waren auch heute wieder stark und sprechen nicht für sinkende Zinsen.
Jetzt also der erste kleine Short. Gegen jede Stimmung.  

22.02.24 21:28
SI @ 5089 SL TH

bruch Dema 50 im 5-er + Umkehrkerze im 60-er, muss aber erst unter 5079 zur Bestätigung dann somit auch gleichzeitig ST im 5-er +15-er. Somit vorweggenommen.
Weit über altem Punkt 2 im Großen - daher auch SuP und nicht Nasi.
Mehr als genug für für nen Versuch.

Haltedauer irgendwas zwischen 1 Tag und 2-3 Wochen je nach Verlauf, natürlich nur wenn ich nicht vorab rausfliege und es die letzte halbe Stunde noch Gewinnmitnahmen zumindest in Richtung 5050 gibt.
Ansonsten wird geschlossen vor close.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben