SMI 11?936 -0.8%  SPI 15?475 -0.7%  Dow 34?585 -0.5%  DAX 15?490 -1.0%  Euro 1.0917 0.1%  EStoxx50 4?131 -0.9%  Gold 1?754 0.1%  Bitcoin 44?034 -0.7%  Dollar 0.9322 0.6%  Öl 75.5 -0.2% 

Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 1503
neuester Beitrag: 18.09.21 23:28
eröffnet am: 23.03.20 09:20 von: etoche Anzahl Beiträge: 37564
neuester Beitrag: 18.09.21 23:28 von: Medipiss Leser gesamt: 7610368
davon Heute: 1947
bewertet mit 62 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1501 | 1502 | 1503 | 1503  Weiter  

18.10.19 14:15
62

659 Postings, 870 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz



DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1501 | 1502 | 1503 | 1503  Weiter  
37538 Postings ausgeblendet.

18.09.21 11:08
2

2185 Postings, 3418 Tage MedipissInteressante aussage

Man erwartet Immunisierung bis zu 10 Jahre durch dritte Impfung, die Lizenz zum Gelddrucken… mehr Widerspruch geht nicht!
So viel zur Beschränktheit des Users Sanjo…!

Sollte sich das bestätigen, sind die Umsatzprognosen der Jahre 2023ff ja noch optimistisch !

 

18.09.21 11:36
4

3007 Postings, 2523 Tage SanjoHerr Medipiss

Haben sie eigentlich was selbst dazu beizutragen außer andere Aussagen zu diskreditieren? Sie wissen doch das es Impfdurchbrüche gibt oder? Wissen sie eigentlich was ein Virus ist ? Wissen sie welche Gattungen von Viren es gibt und welche bevorzugt einen Shift/Drift vornehmen und welche eher dazu neigen sich einer Impfung zu entziehen?
Nein wissen Sie nicht, denn sie sind def nicht belesen außer das sie hier chronisch wie im Wiederholungsverein Sachen posten die niemanden interessieren sollten. Insbesondere  da,Gottseidank,  die Leser selbst recherchieren können. Bleiben sie gesund wie sie so schön geschrieben haben, hoffentlich werden sie nicht so heimgesucht wie Tausende von dieser Infektion . Eines kann ich ihnen aber sicher sagen, da sie sich ja in guter Gesellschaft der Nicht-Impfwilligen zu laben scheinen, das ist der Grund das sie sich zu 100% infiziert werden, mal schauen wie es kommt. Ich kann sie beruhigen, sollten sie auf ein unserer Intensivstationen kommen werde ich auch sie behandeln das ist  als Arzt mein Credo . Aber das was sie machen, müssen sie mit sich selbst verantworten , wie wir Mediziner meinen unverantwortlich und unmenschlich. Ich persönlich hoffe, dass die Gesellschaft sie weitgehend ignoriert; Italen dürfte sie wohl nicht mehr als Urlaubsland ansprechen, oder? Bald werden es mehr, bestimmt!😉
Long  

18.09.21 11:40

5241 Postings, 1417 Tage AMDWATCHDer Wind dreht sich

Immer mehr Widerstand gegen Corona Maßnahmen und gegen Impfung.

Den Ärzten geht inzwischen auch der Stift.
Wenn sie nicht HOHHEITLICH für den Staat geimpft haben, sehe ich Massenklagen auf viele Ärzte zukommen, wenn Impfgeschadigte klagen werden.

Na ja BIONTECH hat seinen Kram ja schon verkauft und in den Verträgen steht ja, das sie nicht garantieren können ob der Impfstoff funktioniert und Nebenwirkungen hat.
Sie sind aus der Haftung.
Aber wenn das die Runde macht, fällt die Aktie, wie ein Stein.
WIRECARD 2.0

Bin auf die weitere Entwicklung gespannt.  

18.09.21 11:42
3

483 Postings, 337 Tage GuthrieMr. Sanjo - zu Ihren obigen Posts

Ich halte Ihre Aussage, dass eine Immunität von bis zu 10 J. nach der 3.Impfung erwartet wird, für ziemlich gewagt! Worauf basiert diese Annahme?  

Falls das mit der 10-J.-Immunität zutrifft (m.E. sehr gewagte Hypothese), dürften die Umsätze der betreffenden Impfstoffproduzenten in absehbarer Zukunft deutlich abflachen (das Thema Impfstoff gegen Krebsvarianten und daraus erzielbare Umsätze / Einnahmen lasse ich jetzt mal aussen vor, denn das ist "Zukunftsmusik").

Überdies: Der langfristige Erfolg von Impfstoffen wird auch vom Ausmass der Gefährdung abhängen, die  von künftigen Virus-Varianten ausgeht. Ist es nicht so, dass evolutionsbiologische Abschwächungen logisch wären? Wenn also die Seuche die Qualität einer schwächeren Grippe erreicht hat (ggf. schon in 2022...who knows!) , müsste man auch nicht  mehr so vehement impfen und die Umsätze der jeweiligen Firmen würden/werden stagnieren ? es sei denn, man ist bis dahin auf anderen Gebieten (Krebsbekämpfung, etc.) erfolgreich!  
 

18.09.21 11:54
2

5241 Postings, 1417 Tage AMDWATCHSanjo

Kein Mensch zweifelt, das es COVID gibt, aber warum wird der GIGAGELDHAHN, nur für Impfhersteller aufgemacht und Entwicklung von THERAPEUTIKA gegen COVID, nicht mal erwähnt, geschweige... GEFÖRDERT.... eher unterdrückt.

MÜNSTER hat... EINDEUTIG BEWIESEN... das die Impfung NICHT schützt.

Was ich nicht sehen will, sehe ich nicht.

Ich erwarte, das sie bald sehr viele, Impfgeschadigte auf ihrer ITS haben werden, mit Herzinfarkt und Schlaganfall, da statistisch 10 % der Injektionen I. V. erfolgen, trotz Aspiration.

Aber vielleicht kann man ja, trotzdem, hinter dem "Fall", ein COVID Sternchen,in der Krankenakte, machen.  

18.09.21 11:55
3

5442 Postings, 542 Tage 0815trader33#37541 doch wieder hier ?

wurde doch vor Wochen fest und stolz  verkündet, hier nimmer zu erscheinen im "Forum"....Dr. Brinkmann aus der Schwarzwaldklinik

alles Nervensache,...... cool bleiben., Nüsse essen..

hatte ich #37484  gepostet:  aktuell noch "Konsolidierung nach schnellem UP" die Tage
"sollte jedoch 342,5$  nach unten durchbrochen werden und nicht wieder schnell zurückerobert werden,
dann war es das m.M. mit dem kurzfristigen Aufwärtstrend und die Trendwende ist futsch und Gesamtkonsolidierung nicht abgeschlossen...... dann wären sicher wieder die alten Tiefs oder tiefer  im Zielvisier...."
--> dann wäre m.M. auch das GAP um die 260$ im Gespräch...........
nur meine subjektive Meinung, keine Handlungsempfehlung


 

18.09.21 11:55
5

3007 Postings, 2523 Tage SanjoGuthrie

Das ist eine wissenschaftliche Annahme die wir aus T-Zellulären Studien gewinnen und bei anderen Erkrankungen sowohl viral als auch bakteriell beobachten konnten. Ich kann sie beruhigen was ihr mögliches Invest der RNA Technologie angeht. Die 10 Jahre beziehen sich auf die Pathogenität des Virus durch die derzeitige Antigenoberflächenstruktur. Es wird wahrscheinlich nach Delta und My noch viele weitere Varianten geben bei diesem Typ von Virus was eine stetige Anpassung der Impfung -zeitnahe- nötig macht. Wir gehen davon aus, dass zumindest bis Delta nach der 3. Impfung die Infektion beherrscht werden kann, dies ist aber ein bescheidener Trost!
Long  

18.09.21 12:02

5442 Postings, 542 Tage 0815trader33NASDAQ Nachbörse unter 350$ wieder minus 2,83%

Consolidated Last Sale    349 $ -10.18 (-2.83%)

Nachbörsl. Tief $346.5 $  (07:53:29 PM)

https://www.nasdaq.com/de/market-activity/stocks/bntx/after-hours
 

18.09.21 12:03
1

5241 Postings, 1417 Tage AMDWATCHWenn ich bedenke

Welchen Aufklärungsaufwand wir betreiben, bei "banalen" Lokalanaesthesien und wie viele Zwischenfälle passieren können, schüttel ich den Kopf, mit welch einer Ignoranz, schwerwiegende Eingriffe in einem gesunden Körper, für eine BRATWURST vor einer DISKO apleziert wird.

Sind Sie mit Ihrem ärztlichen ETHOS damit d`accor......????  

18.09.21 12:10
1

483 Postings, 337 Tage GuthrieMr. Sanjo - danke für die Antwort, jedoch...

es wäre schön, wenn Sie ggf. noch auf das Thema "evolutionsbiologische Abschwächungen" eingehen könnten. Weshalb sollten immer neue problematische Virusvarianten auftreten (gegen welche die Impfstoffe dann weiterhin anzupassen wären)? Auch das Gegenteil ist denkbar, nämlich, dass künftige Varianten keine Impfungen mehr erforderlich machen!

 

18.09.21 12:11
1

359 Postings, 3208 Tage taterBooster

dann bekommt ja die hälfte der Amis die möglichkeit,
zur Impfung.  

18.09.21 12:11
1

5442 Postings, 542 Tage 0815trader33Studie: Moderna schützt länger als Biontech

Bisher schienen die Corona-Impfstoffe von Biontech und Moderna gleichwertig gegen das Virus zu schützen. Doch neue Studiendaten zeigen Unterschiede an. Demnach hält die Wirkung von Moderna länger an. Das Unternehmen rät trotzdem zu einer Auffrischungsimpfung.
 

18.09.21 12:14
2

5442 Postings, 542 Tage 0815trader33Biontech-Aktie: Korrektur gen Norden aufgelöst ?

Zitat:
https://www.finanztrends.de/...gen-norden-aufgeloest/"Biontech-Aktie: wird die Korrektur gen Norden aufgelöst?
Derzeit befindet sich die Biontech-Aktie im Bereich der glatten und deswegen auch psychologisch interessanten 300er-Marke.
von Andreas Opitz  ?  18. September 2021
Diese kann grob gesagt für eine Stabilisierung von Biontech sorgen. Allerdings ist es nun auch entscheidend, wieder Richtung Allzeithoch anzuziehen. Dieses ist mit 397 EUR direkt im Bereich der nächsten glatten Marke zu finden. Auf der Unterseite hat sich eine sehr gute Unterstützung bei 270 EUR ausgebildet. Dort traf der Kurs während der letzten Wochen bereits dreimal auf und setzte sich zur Oberseite ab.

Diese Zone darf nicht von den Bären erobert werden!
Dieser Zone wird nun eine besondere Wichtigkeit zugemessen. Denn gelingt es den Bären der Biontech-Aktie sie zu unterschreiten, dann würde eine weitere Abwärtswelle Richtung Süden anstehen. So käme etwa der mittelfristig interessante GD100 bei aktuell 226 EUR in den Fokus. Übergeordnet bleibt natürlich ein Bullenmarkt bestehen. Ich hierzu müsste sich eine generelle Trendwende ausbauen."  

18.09.21 13:03
2

359 Postings, 3208 Tage taterbessere Wirkung

ist bei Moderna die Dosis der Impfung nicht doppelt so hoch,
oder irre ich mich da ?
 

18.09.21 13:24
1

2185 Postings, 3418 Tage MedipissOhne Worte

was und wie sich dieser Arzt hier präsentiert, mal ganz abgesehen von seinen stetigen Beleidigungen! Was für ein arroganter Mensch, der sich hier als Gott darstellt, da kommt es einem hoch!
Da meint einer vom Fach zu sein, einzige Intention ist jedoch Angst zu verbreiten… oder weiß er es wirklich nicht besser???
Guter Einwand von Guthrie, Viren können nicht nur, sie tun es auch oft, sich abschwächen und ungefährlicher werden… siehe Spanische Grippe…aber Gott in Weiß kennt ja schon die Zukunft..!

 

18.09.21 13:26
1

2185 Postings, 3418 Tage Medipiss@trader

hast doch gelesen über unsere Aussage „Moderna hält länger“..,Antwort aus der Schwarzwaldklinik: na und!?!! :-))  

18.09.21 13:38

5442 Postings, 542 Tage 0815trader33chinesen aktiv in mrna zukäufen

Chinese firm buys Canada mRNA Covid vaccine tech in $500 million deal
While almost 1 billion people have been fully vaccinated in China, the country is still lacking an mRNA shot, with most of the population inoculated with inactivated vaccines from Sinopharm Group Co. and Sinovac Biotech Ltd., which studies have found to be less effective.

14 Sep, 2021, 07.44 AM IST

https://economictimes.indiatimes.com/topic/sinopharm-vaccine  

18.09.21 13:46

5442 Postings, 542 Tage 0815trader33Biontech Wettbewerber in China

China :      Firma Everest - Provence:   mRNA Impfstoff   als mRNA Booster geplant

https://economictimes.indiatimes.com/news/...articleshow/86182208.cms

Chinese firm buys Canada mRNA Covid vaccine tech in $500 million deal
 

18.09.21 15:54
1

5442 Postings, 542 Tage 0815trader33drüben im Forum

= "FDA-Entscheidung ein Non-Event!"
alles klar, rosaroter Blick,    klingt wie Song von  Pippi Langstrumpf " Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt"

tja so unbedenklich sind die Booster wohl auch nicht , wenn FDA mit 18 Nein zu 3 Ja Stimmen ablehnt  

18.09.21 19:28
4

3007 Postings, 2523 Tage SanjoHerr Guthrie

„evolutionsbiologische Abschwächungen"
Da machen sie aber ein Fass auf, hier sind sich selbst führende Virologen und Epidemiologen im Unklaren.
Das sind meist sehr lokal auftretende Veränderungen und Infektionsketten. Ob sie letztlich dazu führen, dass diese neuen Virustypen die Mehrzahl der weltweiten Infektionen ausmachen? Selbst, wenn es einen harmloseren Virustyp geben sollte: Dass der sich schnell gegen das bisherige Coronavirus durchsetzt und das in allen Ecken der Welt - das ist Wunschdenken.so schreiben zumindest führende deutsche Virologen. Ich glaube wir haben es mit einem synthetisch veränderten Virus zu tun der noch viele Überraschungen haben könnte. Frühere Coronatypen hatten fast ausschließlich die Schleimhäute befallen jetzt haben wir aber eine Sytemkrankheit mit Befall des Endothels und vieler Organe sogar vor dem Nervensystem scheint er nicht halt zu machen trotz Blut-Hirn-Schranke. Ich hoffe das beste aber in die Zukunft sehen kann ich leider nicht, mir reicht schon die Gegenwart.
Long    

18.09.21 21:39

865 Postings, 510 Tage SubsystemAlso defintiv Laborzüchtung, Sanjo?

Haben ja schon einige inklusive mir vermutet, aber du als medizinischer Kämpfer an vorderster Front kannst das natürlich eher beurteilen  

18.09.21 22:07
3

483 Postings, 337 Tage GuthrieHerr Sanjo #37560

Vielen Dank für Ihre hier bekundete Einschätzung! Natürlich lässt sich nichts vorhersagen (ebenso wenig wie die künftigen Kurse von BioNTech). Es gibt nur Wahrscheinlichkeiten, subjektive sowie objektive.
Bin weder Virologin noch Epidemiologin, aber auch kein Herr, was Sie natürlich nicht wissen können.

Es gibt m.W. jedoch Anzeichen für eine Abschwächung der weltweiten Sars-CoV-2 - Infektionen und zwar aufgrund der ständig steigenden Anzahl von Geimpften bzw. Genesenen. Ab und zu vorkommende Impfdurchbrüche bei 2-fach Geimpften führen ? Medienberichten zufolge ?  idR auch nicht mehr zu schweren Erkrankungen bzw. Krankenhauseinweisungen, sondern verlaufen meist leichter (weil die noch vorhandenen Antikörper hier schützen).
Quelle u.a.: https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/...ng-impfdurchbruch-100.html

Als jemand mit engem Bezug zu Indonesien weiss ich aus erster Hand, dass selbst in Indonesien, wo überwiegend der Impfstoff des Herstellers Sinovac geimpft wurde, die Lage bei weitem nicht mehr so angespannt ist wie noch im Juni/Juli d.J. Die ersten Schulen in Jakarta wurden vor wenigen Tagen nach mehr als 1,5 Jahren online-Unterricht wieder geöffnet.

Von Erkrankungen mit der My-Variante und weiteren neueren Varianten (nach Delta) hört und liest man nur wenig (ganz im Gegensatz zur Delta-Variante).

Und so bleibt mit Blick auf das Vorhergesagte die Hoffnung  dass das Virus - auch unterstützt durch Booster-Impfungen - sich weiter abschwächt und im Zuge der Veränderungen irgendwann nur noch eine Erkältung oder einen Schnupfen auslöst, hopefully schon bald!
 

18.09.21 23:05

251 Postings, 298 Tage wolf1611#37562 Guthrie - Meinung

Mal ein Versuch einer einfachen Beschreibung

Zu Impfdurchbrüchen: Die Impfung erzeugt weitestgehend Antikörper (IgG), die im Körper wirken, weniger an IgA-Antikörpern, die auch schon in der Schleimhaut wirken
Getestet wird aber mit Schleimhautabstrich
Für mich ist diesbezüglich ein "Impfdurchbruch" dann, wenn der Körper befallen wird, trotz der dort patroullierenden Antikörper etc., d.h. ein Positiv-Test allein ist (für mich) noch kein Impfdurchbruch, da die Impfstoffe gar nicht dafür ausgelegt sind.

Infektionsrückgang: Zu bedenken sind auch die Heerscharen an "Genesenen", die nie positiv getestet wurden, da symptonlos. Da gibt es eine hohe Dunkelziffer. Die kommen noch zu den Geimpften und offiziell Genesenen dazu

Evolutionsbiologie: Hatte ich glaube ich schon mal gepostet. Viren mutieren, äußerlich (Spike-Protein) sowie innerlich (Virus DNA oder RNA). Die Infektiosität wird hauptsächlich durch das Spike-Protein gesteuert, die Gefährlichkeit aber mehr durch die eigentliche Virus-DNA oder -RNA. Duchsetzen am Markt (wir Menschen) tut sich im allgemeinen die infektiösere Mutante, unabhängig davon, wie gefährlich das Innenleben für uns ist - das kann leider in beide Richtungen gehen

Antikörper: So prinzipiell habe ich gelernt, dass die erste Front die Gedächtniszellen (B-Zellen) sind, die dann Antikörper produzieren lassen, sobald sie einen "bekannten" Feind entdecken und auch T-Zellen aktivieren, die befallenen Zellen zu töten, um weitere Virusproduktion derselben zu unterbinden.
Eine hohe Anzahl an Antikörpern ist im aktuen Fall sicherlich hilfreich, auf lange Sicht sind jedoch die gebildeten Gedächtniszellen wichtiger, da die Antikörper üblicherweise nach und nach abgebaut werden (wie derzeit häufig berichtet wird)

Schönen Sonntag  

18.09.21 23:28

2185 Postings, 3418 Tage MedipissGuthrie

sehr guter Beitrag, Annahmen die viele schon längst haben.. es gibt keinen Beweis dass der Impfstoff schützt, vielmehr ist es mindestens genauso möglich und vielleicht sogar wahrscheinlicher dass dieses schlimme schlimme Virus längst an seiner „Gefährlichkeit“ verloren hat… Oder wer kann das Gegenteil beweisen?? Ein Impfarzt?:-))

Das hört dieser „Herr Arzt“ natürlich nicht gerne im Sinne seiner Interessen..!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1501 | 1502 | 1503 | 1503  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: mc.cash