Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 7033 von 7237
neuester Beitrag: 28.01.23 21:25
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 180912
neuester Beitrag: 28.01.23 21:25 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 27283681
davon Heute: 25046
bewertet mit 112 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7031 | 7032 |
| 7034 | 7035 | ... | 7237  Weiter  

30.11.22 16:53
8

9762 Postings, 4808 Tage SufdlAha

Alles klar? 🥸  
Angehängte Grafik:
fzjtzrlxwaeoknj.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
fzjtzrlxwaeoknj.jpg

30.11.22 16:59
2

3135 Postings, 884 Tage Coronaawas steht hinter dem Abbild einer Zitrone ?

30.11.22 17:01
3

78312 Postings, 6841 Tage Anti Lemming# 792

In Focus steht:

Präsident Wolodymyr Selenskyj werde offizielle Daten publik machen, „wenn der richtige Moment“ gekommen sei, da das eine sensible Information sei.

A.L: Falls das Mantra 'bis zum letzten Ukrainer' noch gilt, könnte der "richtige Moment" dann gekommen sein, wenn die Truppenstärke auf Null gefallen ist. Aber ich bin im Gegensatz zu fill kein Militärexperte, dafür bin ich besser in Infinitesimalrechnung.  

30.11.22 17:03
6

9762 Postings, 4808 Tage SufdlEine Quelle

der Weisheit. So gehts, so nicht...  
Angehängte Grafik:
1wojgsvy7ho0r7wf.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
1wojgsvy7ho0r7wf.jpg

30.11.22 17:14
4

78312 Postings, 6841 Tage Anti LemmingReallöhne sind weltweit gesunken

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle23752485.html

Inflation und Wirtschaftsflaute:
Reallöhne sind weltweit gesunken

Erstmals seit 2008 sind die Reallöhne nach einer Analyse der UN-Weltarbeitsorganisation (ILO) weltweit gesunken. Als Gründe werden die hohe Inflation und der Wirtschaftsabschwung genannt, die teils auf den russischen Krieg gegen die Ukraine und die Energiekrise zurückzuführen seien, heißt es.

Die monatlichen Löhne sanken nach ILO-Angaben in den ersten sechs Monaten 2022 weltweit real um 0,9 Prozent. Ohne China, wo das Wachstum der Reallöhne höher sei als in den meisten Ländern, wären es minus 1,4 Prozent gewesen. In Ländern mit höheren Einkommen sei der Negativtrend besonders stark gewesen: für die EU nennt die ILO im ersten Halbjahr 2022 minus 2,4 Prozent, für die USA und Kanada minus 3,2 und für Osteuropa minus 3,3 Prozent.

(Alles Einbildung, sagt fill)
 

30.11.22 17:16
1

1292 Postings, 4860 Tage VanDelftLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.12.22 11:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

30.11.22 17:37

3135 Postings, 884 Tage Coronaainteressant Van Delft

30.11.22 17:42
5

15607 Postings, 1981 Tage Shlomo Silberstein"Hass ist keine Meinung"

Russenhass scheint dagegen nicht nur ne Meinung sondern gar Staatskonforme Haltung zu sein.  

30.11.22 18:08

1173 Postings, 5485 Tage Slide808#798Coronaa

Gut das ich das alles nicht mitbekomme, ich tippe auf Bellingcat oder London.  

30.11.22 18:22
8

1292 Postings, 4860 Tage VanDelftPost 806 Version 2.0

Ein nicht genannt werden wollender User hier im Forum hat ja heute wieder denunziationslüsterne Stunden und läßt ihm nicht genehme Posts löschen.

Dem User Leronlimab helfe ich deshalb hinsichtlich seines Posts 799 nochmals, da der Sachzusammenhang vo dieem User offensichtlilch nicht erfaßt wurde:

es ging bei meinem Ausgangs-Post um die Frage, ob die von Fill genannten Personen (Baerbock, Habeck usw), verantwortlich (!) für ihr Tun sind.

Und darüber kann es eben nun mal keine Uneinigkeit geben, denn das sind sie ganz objektiv und das sind sie ganz objektiv auch dann, wenn sie sich einer Fremdbestimmung  unterwerfen, denn diese Form der Fremdbestimmung ist, im radikalen Gegensatz zu 1930 bis 1945 eben ganz offensichtlich keine (!) mit Gewalt erzwungene, sondern eine freiwillige (!) Kollaboration.
Gerade das (!) macht es so widerlich.  Zerstörungswut, Machtgier, Geldgier, Hybris, Verachtung und Arroganz  sind die Triebfedern der Beteiligten.

Hallo Coronaa,

Du fragst nach den Kosten von WP-Kundendiensten.

Darüber wird viel gestritten. Manche behaupten, mit Euro 150,-- p. A. hinzukommen. Andere widerum beklagen permanente Servicekosten von über 700,-- p. A. bei kleinen EFH-Anlagen.

Das, was ich aber  undabhängig vom munteren Geplapper auf einschlägigen Foren schwarz auf weiß sehe (in Nebenkostenabrechnungen verschiedenster Betreiber), sind nicht nur vergleichsweise hohe Kundendienst-Kosten (oberhalb von Gas- und Ölgeräten), sondern vor allem hohe Sevicekosten durch regelmäßige Systemausfälle.
Es scheint vor allem mit dem stabilem Lauf der WP-Anlagen Schwierigkeiten zu geben.

Nun wird natürlich gern hingegangen und behauptet, daß dies an mangelhafter Ausbildung in den installierenden Betrieben liege.
Nicht, daß ich diese mangelhafte Ausbildung bestreiten wollen würde, aber eine Wärmepumpe muß (!) so konstruiert sein, daß sie weitgehend ohne Ausfälle auch ungewartet zuverlässig läuft.
Das ist ja kein derart komplexes System.  Insofern sehe ich das Problem eher bei den Herstellern, als bei den Monteuren.    

30.11.22 18:34
7

465 Postings, 5860 Tage russkiMelden und löschen nicht nur hier

Am Mittwoch sorgte eine beim Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlichte und MITTLERWEILE GELÖSCHTE Ansprache von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen für Irritationen auf ukrainischer Seite. Von der Leyen hatte von 100.000 verwundeten oder getöteten ukrainischen Soldaten gesprochen. Vor knapp drei Wochen hatte US-General Mark Milley ebenfalls diese Zahl genannt, die allerdings auf Schätzungen beruht.
https://lenta-ru.translate.goog/news/2022/11/30/...e&_x_tr_pto=sc  

30.11.22 18:45
5

2269 Postings, 155 Tage JohnLawÖkonomen senken den Daumen

ECB says Bitcoin is artificially propped
https://www.reuters.com/technology/...ldnt-be-legitimised-2022-11-30/

Ponzi-Casino. So hat Grayscale den Bitcoin-Preis auf 69.000 USD gedrückt - Schema, das von institutionellen Anlegern verwendet wird: Laut Schiff wurde Grayscale aktiv auf CNBC beworben, um die Aufmerksamkeit von Kleinanlegern zu erregen, die daraufhin bereit waren, riesige Prämien auf den Nettoinventarwert des Trusts zu zahlen. Nachdem Grayscale Privatanleger angeworben hatte, wurden weitere Anteile an Institutionen ausgegeben und die verwendete Erlöse zum Kauf von Bitcoin genutzt, was den Preis auf sein Allzeithoch trieb.
https://www.coinkurier.de/...-bitcoin-preis-auf-69-000-usd-gedrueckt/


 

30.11.22 18:54
4

465 Postings, 5860 Tage russkiRussischer Dieselstopp ist ein Problem

Stoppt Russland die Diesellieferungen, wird Europa erneut Kopfzerbrechen bereiten

Europa bleibt stark abhängig von Diesel aus Russland, mit weniger als zehn Wochen bis zur Verhängung von Sanktionen, bis der Handel fast vollständig blockiert ist, was erneut an die Arbeit erinnert, die noch zu tun ist, um neue Lieferungen zu finden.
Laut Vortexa Ltd. importierten die Europäische Union und das Vereinigte Königreich in den ersten 24 Tagen dieses Monats fast die Hälfte des Diesels aus Russland auf dem Seeweg. Die Abhängigkeit ist seit Oktober stark gestiegen, als die Gesamtimporte der Region in die Höhe schnellten, um die Streiks zu bewältigen, die die französischen Raffinerien lahmlegten.
Im Allgemeinen lieferten Tanker laut Vortexa vom 1. bis 24. November durchschnittlich 1,34 Millionen Barrel Diesel pro Tag in die EU und nach Großbritannien. Das ist deutlich weniger als im Oktober, aber mehr als der Durchschnitt der ersten 10 Monate des Jahres.
Ab dem 5. Februar werden die EU-Sanktionen die Seeimporte von Diesel und anderen Mineralölprodukten aus Russland fast vollständig einschränken. Das Land bleibt der größte externe Lieferant des Blocks, was bedeutet, dass die Käufer mit starken Engpässen konfrontiert sein werden, wenn sie die Lieferungen aus anderen Ländern nicht steigern können.
Vom 1. bis 24. November erhielten die EU und das Vereinigte Königreich etwa 600.000 Barrel Diesel pro Tag aus Russland, was 45 % der Gesamtlieferung entspricht. Im Oktober lieferten sie 34 % aus Russland, und der Durchschnitt für die ersten 10 Monate des Jahres erreichte 51 %.
https://www.bloomberg.com/news/articles/...rade-stops-in-2-1-2-months  

30.11.22 19:10
1

78312 Postings, 6841 Tage Anti Lemming# 808

"Der Schoss ist fruchtbar noch, aus dem das kroch." Bert Brecht

Mit "das" sind in diesem Fall die Türanklopfer des LKA gemeint.  

30.11.22 19:12
3

78312 Postings, 6841 Tage Anti Lemming# 812

Uschi hat noch nicht gepeilt, dass die Wahrheit (100.000 Tote) teils unerwünscht ist, vor allem wenn Bellingcat berichtet, dass Seli kurz vor der Einahme Wladiwostoks steht.

Seli sind die geistig Army.
 

30.11.22 19:13

465 Postings, 5860 Tage russkiFür die Sammlung, Danke VanDelft

1) Diese Äußerung kann ich gut verstehen, denn Hänsel und Gretel haben im Wald auch immer gesungen, um die flatternden Nerven zu beruhigen. (#793)

2) G. Thunberg  "Mein Klima"  weniger Menschen = weniger tödliches CO2.  (#787)  

30.11.22 19:15
1

1806 Postings, 918 Tage Leronlimab#811 "freiwillige Fremdbestimmung"

wie von vD zum Besten gegeben und sich selbst damit ad absurdum geführt hat, gibt es halt leider nicht, denn das wäre dann auch selbstbestimmt und eben nicht fremdbestimmt.

Also entweder man kritisiert gewählte Regierungen und Regierungspolitiker für ihre Politik, oder man beschränkt sich auf den bösen US-Imp, der uns aller hier "fremdbestimmt".

Dass das Geschwurbel von der angeblichen Fremdbestimmung, wie Fill oben in #793 schon geschrieben hat, "der fundamentale Glaubenssatz von Anti-Imps und Post-Nationalsozialisten", ist, beweist auch jede Bundestagswahl. Die genannten Anti-Imps und Post-Nationalsozialisten, behaupten ja, dass Deutschland seit 1945 stets "fremdbestimmt" von der USA. Demnach würden die Deutschen alle paar Jahre zwar wählen, die gewählten Politiker dann aber der USA die Entscheidungsgewalt geben - also "freiwillige Fremdbestimmung". Ist es aber tatsächlich so, dann entspricht das eben dem Willen der Deutschen und das schliesst "Fremd"bestimmung, wiederum aus.

Ist ähnlich wie warmes Eis,  unabhängige Kolonie, oder der klardenkende Putin-Fan. Gewisse Dinge schliessen sich eben aus und "freiwillige Fremdbestimmung" gehört eben dazu. Deshalb fand ich vD Beitrag oben so äusserst amüsant und mit seinen nachfolgenden Erklärungsversuchen legt er noch drauf. LOL  

30.11.22 19:41
5

78312 Postings, 6841 Tage Anti LemmingGreta hat 100 % recht,

dass ohne die Menschheit der Eintrag von menschgemachtem CO2 auf Null (Zero, Nada) fallen würde!

Allerdings ist die aktuelle Warmzeit gerade am Austoppen (unterer Chart, roter Kreis rechts). Vielleicht schon in 10.000 Jahren, sicher aber in 30.000 Jahren wird Schweden wieder die Anfangsmoräne eines Riesengletschers bilden, dessen Endmoräne sich bis zur Donau erstreckt. Gretas ehemaliges Haus liegt dann unter einem 250 Meter dicken Eispanzer.

Dieser Zyklus hat sich - ganz ohne Menschen - bereits fünf mal vollzogen in den letzten 400.000 Jahren.

Weiterhin fällt im unteren Chart auf, dass die (mindestens) fünf Eiszeiten (grüne Kreise) der letzten 400.000 Jahre jeweils wesentlich länger andauerten als die relativ scharfen Warmzeiten-Peaks (rote Kreise). Wir toppen wie gesagt mal wieder aus, und man kann fast von Glück reden, dass dies wegen des vielen menschgemachten CO2 langsamer vonstatten geht als in früheren Klima-Epochen. Denn mit unseren begrenzten fossilen Ressourcen hätte wir sonst wenig Chancen, die nächste Eiszeit "wegzuheizen" ;-)

------------------

Wie man an den beiden Charts weiterhin sieht, korreliert der CO2-Gehalt der Luft (oben) stark mit der mittleren Temperatur (unten). Naseweise behaupten, dass CO2 eben die Ursache der Erderwärmung sei. Naturwissenschaftlich Gebildetere hingegen wissen, dass die Meere bei hohen Umgebungstemperaturen deutlich mehr CO2 ausdünsten. Es könnte daher gut sein, dass der Anstieg des CO2-Gehalts der Atmophäre grundsätzlich (also auch vor 100.000 Jahren) ein SYMPTOM der Erwärmung ist - und eben nicht die Ursache.

Korrelationen lassen keinerlei Schlüsse auf Kausalzusammenhänge zu.
 
Angehängte Grafik:
2022-11-....jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
2022-11-....jpg

30.11.22 20:26
3

76802 Postings, 8493 Tage Kickywer tötet die Kryptomillionäre ?


Sind einige der wichtigsten Pioniere der Kryptowährungsbranche im Visier von jemandem?  Wir haben gerade erfahren, dass ein 53-jähriger Kryptowährungsmilliardär namens Vyacheslav Taran gestorben ist, und er ist der dritte große Name, der in den letzten Wochen plötzlich seinen Schöpfer gefunden hat.  Ist dies also nur ein riesiger Zufall, oder gibt es einen gemeinsamen Nenner, der alle drei verbindet?  Es gibt so viel, was wir im Moment nicht wissen, aber es ist interessant festzustellen, dass alle drei dieser Todesfälle zu einer Zeit geschehen sind, in der die Kryptowährungsgemeinschaft ein noch nie dagewesenes Ausmaß an Turbulenzen erlebt.  Der Zusammenbruch von FTX bedroht die Legitimität der gesamten Branche, und viele, die auf dem Papier einst Krypto-Millionäre waren, haben ihr Vermögen komplett verloren.
Wjatscheslaw Taran kam ums Leben, als der Hubschrauber, in dem er saß, plötzlich gegen einen Abhang prallte.  Er war der Mitbegründer einer Handelsplattform namens Libertex, und sein Engagement in der Kryptowährungsbranche hatte ihn zu einem sehr wohlhabenden Mann gemacht.

Interessant ist auch, dass "ein anderer Passagier angeblich in letzter Minute abgesagt hat"...
Der Finanztitan flog mit einem erfahrenen Piloten, 35, von der Stadt am Genfer See aus, nachdem ein anderer Passagier angeblich in letzter Minute abgesagt hatte.
Der von Monacair betriebene einmotorige Leichthubschrauber Eurocopter EC130 kollidierte gegen 14 Uhr mit einem Abhang in der Nähe des Dorfes Eze, berichtet Monaco Life
Hoffentlich erfahren wir die Identität des "anderen Passagiers", der sich in letzter Minute entschlossen hat, nicht mitzufliegen. Das könnte uns einen Hinweis darauf geben, was wirklich passiert ist.

In letzter Zeit sind viele prominente Russen gestorben, und so könnte dies nur ein weiterer Fall sein, in dem wohlhabende Russen zur Zielscheibe werden.
Wir wissen es einfach nicht.
Was wir jedoch wissen, ist, dass ein anderer Mitbegründer eines bekannten Kryptowährungsunternehmens letzte Woche plötzlich tot aufgefunden wurde.
Es wird berichtet, dass der 30-jährige Tiantian Kullander unerwartet starb, während er schlief...
Tiantian Kullander, Mitbegründer des in Hongkong ansässigen Unternehmens für digitale Vermögenswerte Amber Group, ist letzte Woche unerwartet im Schlaf gestorben. Er war 30 Jahre alt.
Noch einmal: Es ist durchaus möglich, dass dieser Tod absolut nichts mit der Kryptowährungsbranche zu tun haben könnte.

Im Laufe des Jahres 2022 sind viele scheinbar gesunde junge Menschen gestorben, und Kullander könnte nur ein weiterer auf dieser Liste sein.
Aber genau wie Taran war Kullander einer der wichtigsten Pioniere der Kryptowährungsbranche...

Es wird oft gesagt, dass zwei ein Zufall sind, aber drei ein Trend.
Nun, es gibt einen weiteren mysteriösen Todesfall in der Kryptowährungsbranche, den ich in diesem Artikel besprechen möchte. Am 28. Oktober wurde der 29-jährige Nikolai Mushegian tot an einem Strand in Puerto Rico gefunden. In diesem speziellen Fall sagte Mushegian tatsächlich vor der Zeit voraus, dass er bald getötet werden würde...
Wir wissen nur, dass nur wenige Stunden nach seinem ominösen Tweet seine Leiche in den Wellen am Ashford Beach gefunden wurde.  Interessanterweise hatte er noch "seine Brieftasche bei sich"...

http://theeconomiccollapseblog.com/...illing-the-crypto-millionaires/  

30.11.22 20:29
1

1806 Postings, 918 Tage LeronlimabHolodomor offiziell nun Völkermord

Gestern erst meinten die Putinisten hier naturgemäß, dass es offiziell kein Völkermord gewesen wäre. Und kaum gepostet, schon das Gegenteil passiert:

https://app.handelsblatt.com/politik/...-panzer-liefern/27982126.html

Der Bundestag hat die vor 90 Jahren gezielt herbeigeführte Hungersnot in der Ukraine offiziell als Völkermord anerkannt. Mit großer Mehrheit billigten die Abgeordneten am Mittwochabend einen gemeinsamen Antrag von Ampel-Koalition und Unionsfraktion, in dem von einem „menschenverachtenden Verbrechen“ die Rede ist. Unter der Verantwortung des sowjetischen Diktators Josef Stalin waren dem sogenannten Holodomor („Mord durch Hunger“) in den Jahren 1932 und 1933 allein in der Ukraine bis zu vier Millionen Menschen zum Opfer gefallen.

Das Streben der sowjetischen Führung nach einer Kontrolle der Bauern sei damals mit der Unterdrückung der ukrainischen Lebensweise, Sprache und Kultur verschmolzen, heißt es in der Bundestags-Drucksache. „Damit liegt aus heutiger Perspektive eine historisch-politische Einordnung als Völkermord nahe. Der Deutsche Bundestag teilt eine solche Einordnung.“

„Interfraktionell eint uns der Wunsch, zu erinnern, zu gedenken, zu mahnen“, erklärte der Vorsitzende der Deutsch-Ukrainischen Parlamentariergruppe, Robin Wagener (Grüne). „Mit unserem Antrag setzen wir uns mit der brutalen Wahrheit stalinistischer Gewalt auseinander – nicht um die deutschen Verbrechen in der Sowjetunion zu relativieren, sondern um aus der historischen Wahrheit zu lernen.“  

30.11.22 20:35
3

76802 Postings, 8493 Tage Kicky41 Prozent aller Kleinunternehmer konnten November

ihre Miete nicht bezahlen
Viele Experten warnen nun davor, dass es im Jahr 2023 zu einem gleichzeitigen Zusammenbruch des Wohnungsmarktes und des Marktes für Gewerbeimmobilien kommen könnte.  Sollte dies geschehen, würde dies unser Finanzsystem extrem belasten.  Die einzige Möglichkeit, ein solches Schicksal zu vermeiden, besteht darin, dass die US-Notenbank mit der Senkung der Zinssätze beginnt.  Leider wird das nicht geschehen.  Vielmehr sagen uns die Beamten der Federal Reserve immer wieder, dass die Zinssätze weiter steigen werden.  Das ist im wahrsten Sinne des Wortes selbstmörderisch, denn höhere Zinssätze werden die Wirtschaft völlig zerstören.
Wenn Sie das bezweifeln, sollten Sie sich vor Augen führen, was bereits geschieht.

Laut einer neuen Alignable-Umfrage, die gerade veröffentlicht wurde, konnten 41 Prozent aller Kleinunternehmer in den Vereinigten Staaten im November keine Miete zahlen...
Leider berichten 41 % der in den USA ansässigen Kleinunternehmer, dass sie ihre Miete im November nicht vollständig und pünktlich bezahlen konnten - ein neuer Rekord für 2022. Erschwerend kommt hinzu, dass dies in einem Quartal geschah, in dem eigentlich mehr Geld fließen und die Zahl der Mietrückstände sinken sollte. Doch in diesem Quartal war bisher das Gegenteil der Fall.
Im September ergab dieselbe Umfrage, dass 30 Prozent aller Kleinunternehmer ihre Miete nicht bezahlen konnten.
Wenn Mieter von Gewerbeimmobilien ihre Miete nicht zahlen können, hat dies unweigerlich einen Dominoeffekt zur Folge.
Es sieht so aus, als würden bald Millionen von Gewerbeflächen im ganzen Land leer stehen, und viele Eigentümer werden bald nicht mehr in der Lage sein, ihre Kredite zu bezahlen, weil nicht genügend Mieteinnahmen erzielt werden
http://theeconomiccollapseblog.com/...could-not-pay-rent-in-november/  

30.11.22 20:42
3

15607 Postings, 1981 Tage Shlomo SilbersteinErschütternd

wie FFF die Gehirne von Menschen so weit manipuliert hat, dass sie manisch depressiv wurden. Diese Menschen müsen unbedingt in professionelle Therapie, damit sie wieder Lebensmut schöpfen.


"Der Angeklagte erklärte: Er habe panische Angst vor einer Zukunft jenseits einer Erderwärmung von 1,5 Grad, vor einem Kollaps der Zivilisation, einem Ende der Menschheit. Nachdem er das Wort „Geschwister“ in den Mund genommen hatte, musste er sich sichtlich zusammenreißen, um weiterzusprechen: Sieben habe er selbst, alle bis auf eines seien jünger als er. Der Aktivist ist überzeugt: Sie alle würden sich als Erwachsene in einer von Krieg zerrütteten Welt wiederfinden – aller lebensnotwendigen Ressourcen beraubt, wenn die deutsche Regierung nicht schärfere Maßnahmen zur CO₂-Reduktion ergreift. Bei den Autofahrern, die er blockiert hat, entschuldigt er sich, „aber nicht dafür, dass ich für den Erhalt unserer Gesellschaft demonstriert habe“. Seine ganze Rede wirkt so, als wolle er zu verstehen geben: Dort sitzt er nun und kann nicht anders handeln, da die drohende Klimakatastrophe es so von ihm verlangt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...cht-fuer-Klima-Kleber.html  

30.11.22 20:43
2

76802 Postings, 8493 Tage KickyDie prächtigsten Immobilienblasen in Amerika

November Update Überall Deflation, am schnellsten in San Francisco und Seattle. Phoenix und Dallas überschlagen sich ebenfalls
von Wolf Richter - 29. November 2022 - 177 Kommentare
https://wolfstreet.com/2022/11/29/...le-phoenix-dallas-roll-over-too/
"In mehreren Märkten fielen die Preise noch schneller als sie in die Höhe geschossen waren.
Seit dem Höchststand im Mai fielen die Hauspreise in der San Francisco Bay Area um 11,6 %, in den Metropolen Seattle um 11,3 %, San Diego um 7,9 %, Los Angeles um 6,0 % und Denver um 5,7 %; in der Metropole Dallas fielen die Preise um 4. Im Großraum Dallas fielen die Preise um 4,3 % gegenüber dem Höchststand im Juni. Dies geht aus dem heute veröffentlichten S&P CoreLogic Case-Shiller Home Price Index für September hervor, der sich aus dem Dreimonatsdurchschnitt der abgeschlossenen Hausverkäufe zusammensetzt, die in den Monaten Juli, August und September in die öffentlichen Aufzeichnungen aufgenommen wurden,..."  

30.11.22 20:47
1

8966 Postings, 5990 Tage VermeerMit großer Mehrheit billigten die Abgeordneten

Wer da die Minderheit war, braucht man mir nicht extra zu sagen...  

Seite: Zurück 1 | ... | 7031 | 7032 |
| 7034 | 7035 | ... | 7237  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben