AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 2084 von 2146
neuester Beitrag: 28.11.23 17:23
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 53649
neuester Beitrag: 28.11.23 17:23 von: Bauchlausche. Leser gesamt: 14598338
davon Heute: 5019
bewertet mit 119 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2082 | 2083 |
| 2085 | 2086 | ... | 2146  Weiter  

02.10.23 20:47

329 Postings, 271 Tage Schubbiaschwiliwie hoch ist denn die Verschuldung

"wie hoch ist denn die Verschuldung über die Anleihen noch?"
Ohne Gewähr:
https://www.finanzen.net/anleihen/amc-entertainment-holdings-anleihen

Sorry für den Doppelpost, Mausgerutscht (bzw. auf Return gedrückt)  

02.10.23 20:48
1

2902 Postings, 2421 Tage Hans R.unseres "sagenhaften" CEO

Zitat X:

"
Jim Cramer moderierte dieses Interview mit Michael Rapino, CEO von Live Nation, am 23. Juli 2015. Adam Arons Geschäftssinn ist meisterhaft. Er hat genau das getan, was Live Nation tun wollte. In früheren Interviews bestand Adam Aron darauf, dass AMC sich in ein neues Unternehmen verwandeln müsse, um weitere 100 Jahre leben und gedeihen zu können. Er hat nun genau das getan, was er immer für notwendig erklärt hatte. Seine Tweets zum Thema "Schachmatt" waren nie für Leerverkäufer gedacht, es war ein Schachspiel gegen alle großen Studios und Live-Entertainment-Giganten, die Hollywood unter der Last der Bandbreite und der Abonnenteneinnahmen konsolidieren wollten, die Streaming ermöglichen konnte. Sie betrachteten Kinos als eine entbehrliche und aussterbende Industrie. Live Nation ist [wie lange noch?] das größte Unterhaltungsunternehmen der Welt.
"

https://twitter.com/nakedjockman/status/1708548390974640335  

02.10.23 21:00

2902 Postings, 2421 Tage Hans R.schade mit dem neg. eigenkapital

Wirklich schade.

Da nutzen die paar hundert Millionen noch in Q4 (Taylor und Beyonce) und die weiteren hunderte von Millionen im neuen Jahr 2024 als Distributor natürlich nicht weiter.

Schade.

Einmal negatives Eigenkapital, immer negatives Eigenkapital.

Einmal Trottel, immer Trottel ... Na ja. Weitermachen.  

02.10.23 21:09

2902 Postings, 2421 Tage Hans R.Und ich Trottel habe ...

... heute noch nachgekauft.

Ach menno, hätt ich das mit dem negativem Eigenkapital blos gewußt.

Aber ich wurde verleitet von CEOAdam:

 
Angehängte Grafik:
should_trade.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
should_trade.jpg

02.10.23 21:11
1

6893 Postings, 1708 Tage Roothom@lucas

"Dann ist es doch mal interessant, wie hoch ist denn die Verschuldung über die Anleihen noch? :)
Laufzeit bis Ende 2025, wenn ich es richtig in Erinnerung habe?"

Die Laufzeiten sind verschieden.

Die Verschuldung liegt bei rd. 4,8 Mrd, von denen rd. 3 Mrd auf Anleihen entfallen.

Problem ist aber nicht die VERSchuldung, sondern die ÜBERSchuldung.

Denn den Schulden stehen viel zu wenig Vermögenswerte gegenüber. Alles beruht auf künftigen Gewinnen - und die sind nicht in ausreichendem Umfang absehbar.  

02.10.23 21:19

6893 Postings, 1708 Tage Roothom@hans

Du kannst Dich gern weiter darüber mokieren.

Sinnvoller wäre m.E. aber, mal zu schauen, wie viele Hundert Mio es braucht, um die Schulden zu tilgen. Und wieviele Jahre das beim aktuellen Gewinn dauert.

Und das dann zu vergleichen mit den Fälligkeiten der Anleihen. Und zu überlegen, was wohl passiert, wenn deren Gläubiger nicht prolongieren. Z.B. weil welche im Zweitmarkt billig eingestiegen sind...

 

02.10.23 21:40

2902 Postings, 2421 Tage Hans R."nicht in ausreichendem Umfang absehbar"

Tia. Du hörtest dich VOR AMCs Transformation zu einem Content Distributor zuversichtlicher an.

Wie kommt deine Meinungsänderung zustande, und was glaubst du wird AMC im Quartal 4 mit Taylor und Beyonce verdienen?

Noch bevor Taylor "international" wurde kamen wir beide ja auf ca. 100 Millionen für AMC.
Ob Beyonce weniger "wert" ist?
Und was bringt das "International" an Zuwachs zu den erwarteten 100 Millionen?

Und so schnell wie das ging mit den beiden Superstars, wieviele werden nächstes Jahr bei AMC ihre Music vermarkten wollen und wer?
Und was wird das an Umsatz für AMC bedeuten? Schätzung?

Warum sollten hunderte Millionen USD im Jahr nicht reichen um Schulden abzubauen und Schuldner gewogen zu stimmen?
 

02.10.23 21:42

6893 Postings, 1708 Tage RoothomNoch ein Hinweis:

"die paar hundert Millionen noch in Q4 (Taylor und Beyonce) und die weiteren hunderte von Millionen im neuen Jahr 2024"

Das sind erstens bislang nur Annahmen und zweitens nur Umsatz - nicht Gewinn.  

02.10.23 21:43

4016 Postings, 1678 Tage LucasMaat@Roothom,@Schubbi

Danke für den Link und Erklärung. Ist dann doch ne "Hausnummer"!
Kann man nicht ignorieren.
Wohl auch der Wanda Group und den Übernahmen mit zu verdanken?

Trotzdem sind die positiven Nachrichten schon mal eine tolle finanzielle Richtung, die eingeschlagen wurde. Hoffe, da kommt noch mehr zu diesem Thema:)
Ich hatte ja mal versucht zu erlesen, ob es da in Sachen Immobilien ein kleines Polster geben könnte. Habe aber nicht wirklich etwas gefunden zu dem Thema.

Was mich stört, ist dieses "Wechselspiel" von Analysten bei Einstufung von AMC und gleichzeitig die Streaming-Dienste "hochjubeln"!
Ich denke, die "Verzichts-Zeit der Menschen" hat da ein entsprechendes "Nachhole-Bedürfnis". Sollte nicht unterschätzt werden:)
Tun sich Möglichkeiten auf, die wohl doch etwas unterschätzt werden?





 

02.10.23 21:52

6893 Postings, 1708 Tage Roothom@hans

"Wie kommt deine Meinungsänderung zustande"

Ich habe es jetzt schon mehrfach erklärt, wie das gemeint war.

"und was glaubst du wird AMC im Quartal 4 mit Taylor und Beyonce verdienen?"

Keine Ahnung. Aber selbst, wenn Deine 500 Mio hinkommen, wäre das nur der Umsatz.

Was unterm Strich hängenbleibt, ist wichtig.  

02.10.23 21:56
1

329 Postings, 271 Tage SchubbiaschwiliDenn den Schulden...

"Denn den Schulden stehen viel zu wenig Vermögenswerte gegenüber."

Und mit der Meinung sind wir beide nicht alleine - Ich kann mich nur zum x-ten mal wiederholen, aber vielleicht kapiert man es ja mal: Man muss sich nur die Kurse der Anleihen mit Fälligkeit 2026 und 2027 von unter 45% anschauen (die wieder leicht gefallen sind), und sieht die Einschätzung des Marktes - Aber da sind ja nur Trottel unterwegs, während die Schwarmintelligenz der sich gegenseitige auf die Schulter klopfenden ahnungslosen Amateure und Laien, die hier AMC hochjazzen, hier den Goldstandard darstellt - Katastrophale Verluste inklusive. Wie sagte Hermann Gerland: "Immer Glück ist Können." - Aber so viel Pech kann man doch nicht haben, dass man nicht mal auf die Idee kommen könnte, dass man falsch liegt...  

02.10.23 22:10

6893 Postings, 1708 Tage Roothom@lucas

Streamingdienste haben ganz andere Kostenstrukturen.

AMC muss die Kinos unterhalten und deren Ausstattung ständig verbessern, um attraktiv zu bleiben, und das Personal bezahlen - auch wenn Filme floppen.

Reserven bei Immos gibt es nicht, denn fast alles ist geleast. Und die leasing-Raten enden nicht, wenn man einen Standort schliesst, sondern erst mit Vertragsende.

In der Bilanz ist zudem noch viel Luft in Form von goodwill, die irgendwann entweichen muss.

AMC ist noch lange nicht über den Berg.  

02.10.23 23:04

329 Postings, 271 Tage Schubbiaschwili"Wechselspiel"

---snip---
Was mich stört, ist dieses "Wechselspiel" von Analysten bei Einstufung von AMC (...)
---snap---

Nun ja, das Kreditrating ist seit längerem konstant... - Schlecht. Kursprognosen interessieren mich eher weniger, aber die Analysen, die ich kenne (und ich meine jetzt nicht den Quatsch der Äffchen in den asozialen Medien) liefern auch eher schlechterer Aussichten - Mit Ausnahme dieses einen Goldman Sachs 175-USD-Kursziels (vor dem Re-Split), was aber wohl eher ein Hirngespinst eines Äffchens in besagten asozialen Medien war, und man nie vom GS selbst hörte - Was aber dann sehr gerne geglaubt wird - Es gab ja sofort Sondersendungen der Youtuber zu dem Thema - Deren Inhalt darin bestand, dass man Twitter-Dingens vorlas - Manche Leute haben wirklich sehr viel Zeit und gar keinen Anspruch.

Dem Anschein nach haben die Äffchen immer noch nicht kapiert, dass hier ein Spiel gespielt wird, in dem sie die Bauern sind und beliebig geopfert werden.  

03.10.23 01:40
1

6893 Postings, 1708 Tage RoothomZahlen

Ich empfehle jedem Interessierten, sich die Zahlen selbst anzuschauen:

https://investor.amctheatres.com/...financial-highlights/default.aspx

AMC hat rd. 11 Mrd Verbindlichkeiten, denen rd. 9 Mrd assets gegenüberstehen.

Von diesen assets sind aber nur rd. 1 Mrd cash und so werthaltig.

2,3 Mrd sind goodwill - also das, was man bei Übernahmen mehr bezahlt hat, als es lt. Bilanz wert war. Und heute wohl erst recht nicht mehr ist.

3,8 Mrd sind leasing-Rechte für die Immos - wer würde die übernehmen wollen?

Und rd. 2 Mrd sind die Einrichtungen - aber wer kauft tausende Kinosessel, wenn es hart auf hart kommt?

 

03.10.23 09:27

764 Postings, 944 Tage SeewölfinHeute schon absehbar,

dass die nächste KE stattfinden MUSS, um das Board weitere Quartale zu alimentieren.
Popcorn, TS … alles nur Umsatz-Nebelkerzen, ohne die geringste Ahnung, ob, und wenn ja, was davon übrig bleibt.
Die Goldmine ist im Rückspiegel auch nur ein von AA geschaufelter Dollargrab gewesen.
Wenigstens dürfen einige verklärte  Fanboys jetzt eine AA Gedenkmünze ihr eigen nennen, was über ihren (fast) Totalverlust im Depot hinwegtröstet.
Habe mir im Urlaub Oppenheimer angesehen, mein Fitnesstracker hat als das Tribunal losging Tiefschlaf vermerkt. Und was da  noch so in der Vorschau war …grausam. Da ist so eine Sängerin, wenn man denn ihre Musik mag, die bessere Alternative. Und so lange  sie nicht im Duett mit AA auftritt, eingedenk der (gemeinsamen) Münze mit der Minen Lady …

 

03.10.23 13:14
1

2902 Postings, 2421 Tage Hans R.wäre das nur der Umsatz

Zitat: "Aber selbst, wenn Deine 500 Mio hinkommen, wäre das nur der Umsatz."

- Die Tage schriebst du noch, dass wenn eine Firma Schulden hat, mehr von den Einnahmen unangetastet bleiben.

- Ferner - werden Steuern beim Ticketkauf dem Kunden extra addiert. Die Steuern des 22,- USD Tickets bei Beyonce werden also vom Kunden getragen.

--------------------

Es ist unglaublich was ihr hier für eine meinungsbildende Sche**e verzapft, mal hüh, mal hot.

Es ist euch derart wichtig die Leute von Eurem Unsinn zu überzeugen dass ihr jeden Tag hier Stunden zu verbringen scheint um auf Posts zu warten die ihr dann in eurem Gusto zerpflückt.

--------------------

Und die gute Dame über mir erkennt auch nicht an was da gerade startet (AMC Distribution).
Es ist so unglaublich wie ihr hier basht, mehrere hundert Millionen Euro zusätzlich im Jahr (allein noch in diesem Jahr mehr als 200 Millionen) sind in euren Augen nichts wert.

--------------------

Bringt doch mal echte Argumente, und nicht - Eigenkapital welches nicht durch Werte gedeckt ist.
Ist der GEschäftszweig der gerade erst beginnt kein Wert?

Und dazu einer, der direkt noch in diesem Jahr mindestens 200 Millionen USD einbringt? Und Fantasie und Erwartungen fürs nächste Jahr steigert?

Wenn es nicht so dämlich wäre.  

03.10.23 13:26

329 Postings, 271 Tage SchubbiaschwiliEigenkapital welches nicht durch Werte gedeckt ist

Was ein Satz - Hänschen will einfach nichts lernen.  

03.10.23 13:44

6893 Postings, 1708 Tage Roothom@hans

"- Die Tage schriebst du noch, dass wenn eine Firma Schulden hat, mehr von den Einnahmen unangetastet bleiben."

Kannst Du mal den Beitrag nennen, bitte. Kann damit gerade nichts anfangen...

"- Ferner - werden Steuern beim Ticketkauf dem Kunden extra addiert. Die Steuern des 22,- USD Tickets bei Beyonce werden also vom Kunden getragen."

Ja. Und?

"Es ist unglaublich was ihr hier für eine meinungsbildende Sche**e verzapft, mal hüh, mal hot."

Eigentlich wird hier ziemlich stringent argumentiert. Es gibt aber offenbar Verständnisprobleme...  

03.10.23 13:49

6893 Postings, 1708 Tage RoothomApropos Verständnisprobleme:

"Bringt doch mal echte Argumente, und nicht..."

Die Geschäftszahlen sind echt...  

03.10.23 13:53
2

2902 Postings, 2421 Tage Hans R.Zitat: "Ja. Und?"

Genau. Zwei Berufsbasher (nein: erfolgreiche Börsenspekulanten) verbringen den Großteil ihrer Freizeit hier um mit ihren fadenscheinigen falschen Argumenten und Schlüssen im Dauerwechsel (sie liebt mich, sie liebt mich nicht, sie liebt mich ...) AMC schlecht zu reden.

Und einer beleidigt fortwährend (darf er ja auch, er hat hier von allen den größten .... Intellekt) Foristen und meint damit Menschen von seiner Argumentation zu überzeugen?

Fehlt ihm vielleicht doch irgendetwas wichtiges? Soziales Verhalten?

--------------------------

Resümee:



Ja. Und?  

03.10.23 14:52

764 Postings, 944 Tage SeewölfinBringt doch mal echte Argumente,

Der AMC Aktienkurs, der mit Zusehen & Zutun des CEO  geschreddert wurde, nachdem er privat Kasse gemacht hatte, ist das stärkste Argument gegen diese Augenwischerei mit Popcorn, Mine & TS.
Kurzformel: Schwacher Kurs = Schwacher CEO.  

03.10.23 15:03

329 Postings, 271 Tage Schubbiaschwili"Die Geschäftszahlen sind echt..."

Die Kurse der Anleihen auch, und - obwohl es niemand glaubt - auch die Kurse der Aktie. Aber dafür haben dann die nächsten Claqueure schon wieder brav... - Wie ist das eigentlich: Gibt's bei euch auch bedingungslose Treue bis in den Tod, oder ist das eher so Tit-for-Tat, und man klopft sich nur gegenseitig auf die Schulter, wenn man auch zurückklopft?
So, und da hier über Hessen gerade eine Kaltfront hinweg zieht und es jetzt regnet, fallen meine Pläne zum "sozialen Verhalten" (Biergarten) leider gerade in's Wasser... - Jaja, da kommen so Trottel, studieren Meteorologie, und dann stimmen diese blöden Vorhersagen auf Basis von physikalischen Modellen und Messdaten auch noch - Und ich will am Feiertag im Biergarten sitzen! Dabei haben die für die letzten paar Tage Sonne vorhergesagt, und jetzt Regen - Diese fadenscheinigen falschen Argumente und Schlüsse im Dauerwechsel, nur um das Wetter schlecht zu reden!  

03.10.23 15:09

2902 Postings, 2421 Tage Hans R."Kannst Du mal den Beitrag nennen, bitte. "

Einen?

Hier mal dein Beitrag zu den Einnahmen:

---------------------


05.09.23 20:53
Seewölfin : Hans
Eine Kapitalgesellschaft in den USA bezahlt Körperschaftsteuer auf die Gewinne des Unternehmens.

Und Du:

05.09.23 20:58
Roothom : @Seewölfin
Bin kein Spezialist im US Steuerrecht, aber ich denke doch, dass der Verlustvortrag bei AMC da hilft...

 

03.10.23 15:12

2902 Postings, 2421 Tage Hans R.Roothoms Meinungs-Wandlung


12.09.23 17:27
Roothom : @kumpl
Das ist genau die Frage: bei welchem Kurs wäre es attraktiv?
Und ich meine nicht, ein paar Mio Aktien zu kaufen, sondern eine nachhaltige Gesamtlösung.
Geht man z.B. davon aus, dass AMC dann 200 Mio Gewinn machen könnte, und setzt ein KGV von 20 an, errechnet sich eine MK von 4 Mrd. Verteilt auf 550 Mio Aktien wären d das ca. 7$.
Könnte man die noch offenen Aktien zu 7$ platzieren, kämen rd. 2,5 Mrd zur Schuldentilgung rein, was gut 200 Mio Zinsen spart und den o.a. unterstellten Gewinn ermöglicht.
Mit 2$ funktioniert es nicht. Es muss austariert sein.
Also viel zu verhandeln für AA. Aber nicht ganz unrealistisch, denke ich.  


------------------


09.09.23 17:53
Roothom : @nick
Und solange das Geld nicht ausgeht, dürfte das auch funktionieren trotz Überschuldung.
Und von Unterbewertung hab ich nichts gesagt. Lediglich angemerkt, dass auf dem aktuellen Kursniveau die Zeichnung einer grösseren KE für Instis und Gläubiger interessant sein könnte.
Das seh ich umso mehr, je tiefer der Kurs sinkt. Denn irgendwann sind die Chancen bei long dann grösser, als weiter short zu gehen.
AMC ist operativ derzeit ganz gut unterwegs und könnte mit entsprechendem Kapital und reduzierten Schulden durchaus Gewinne erwirtschaften, die ein Engagement rechtfertigen.

Das ist nicht naiv und auch kein Schönreden. Die Zahlen der Bilanz sind mir bekannt und die Risiken auch.

-----------

@niko
Bitte nicht falsch verstehen: ich bin nocht euphorisch, was die Aktie betrifft.

Aber optimistischer für AMC, was u.U. zu bislang unrealistischen Entwicklungen führen könnte.

---------------


10.09.23 00:01
Roothom : @nick
Meine These ist, dass AMC sich mit den aktuellen 40 Mio KE eine ganze Weile liquide halten kann, da auch operativ der cashburn zuletzt stark gesunken ist und die Lage sich aufgehellt hat.
In dieser Zeit wird man versuchen, die Schulden zu strecken oder auch zu restrukturieren. Und parallel dazu eine grosse KE zu organisieren, die bei Instis platziert wird.
Dafür hat man noch 350 Mio Aktien zur Verfügung, was ausreichen sollte.
Das bedeutet massive weitere Verwässerung, aber eben auch, dass AMC fortbestehen kann und kein chapter 11 nötig wird.
Sicher ist das natürlich nicht, aber die Chancen dafür sind deutlich gestiegen.
Was der Kurs macht, ist eine andere Sache.  


---------------


06.09.23 23:19
Roothom : @nick
Mit fast 1 Mrd cash kommt AMC eine ganze Weile hin. Und die Gläubiger werden wohl weiter stillhalten, solange AMC liquide bleibt und operativ vorankommt.
Und überlegen, ob es nicht langfristig attraktiver ist, sich am Kapital zu beteiligen.  


---------------


06.09.23 20:40
Roothom : @nick

Aktuell wirtschaftet AMC um die Null herum und die operativen Aussichten sind besser geworden. Ich würde nicht ausschliessen, dass das Interesse weckt.  

------------------


06.09.23 15:41
Roothom : KE
40 Mio zu z.B. 10$ würde das verfügbare cash wieder in Richtung 1 Mrd bringen und erstmal Luft verschaffen, um vielleicht die Anleihen neu zu verhandeln oder einen debt to equity swap zu initiieren.


-------


Okay, dass letztere wurden nicht 1 Milliarde durch die KE.
Aber es ist etwas viel Besseres geschehen, nämlich die Transformation zum Distributor mit hunderten Millionen Einnahmen noch in diesem Jahr und wahrscheinlich Milliarde(n) Einnahmen im nächsten Jahr.

Da kommt eine 1 Milliarde KE die auch noch verwässert nicht ganz mit, und würde deine obige neutral - positive Sicht eher verbessern.

Aber stattdessen schreibt du AMC nun scheinbar komplett ab. Was für eine Wandlung. Trotz verbesserter Aussichten  

03.10.23 15:15

2902 Postings, 2421 Tage Hans R.Schwacher Kurs = Schwacher CEO ?!

Zitat:
"

03.10.23 14:52
Seewölfin : Bringt doch mal echte Argumente,
Der AMC Aktienkurs, der mit Zusehen & Zutun des CEO  geschreddert wurde, nachdem er privat Kasse gemacht hatte, ist das stärkste Argument gegen diese Augenwischerei mit Popcorn, Mine & TS.
Kurzformel: Schwacher Kurs = Schwacher CEO.  
"

Dazu Roothom in einem weit früheren Posting:

Zitat:
10.09.23 00:01
Roothom : @nick
Meine These ist, dass AMC sich mit den aktuellen 40 Mio KE eine ganze Weile liquide halten kann, da auch operativ der cashburn zuletzt stark gesunken ist und die Lage sich aufgehellt hat.
In dieser Zeit wird man versuchen, die Schulden zu strecken oder auch zu restrukturieren. Und parallel dazu eine grosse KE zu organisieren, die bei Instis platziert wird.
Dafür hat man noch 350 Mio Aktien zur Verfügung, was ausreichen sollte.
Das bedeutet massive weitere Verwässerung, aber eben auch, dass AMC fortbestehen kann und kein chapter 11 nötig wird.
Sicher ist das natürlich nicht, aber die Chancen dafür sind deutlich gestiegen.
Was der Kurs macht, ist eine andere Sache.  
"

Aha Seewölfin. Was der Kurs macht, ist eine andere Sache.

Irgendwie scheinen hier Meinungswandler herumzugeistern?  

Seite: Zurück 1 | ... | 2082 | 2083 |
| 2085 | 2086 | ... | 2146  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben