Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Seite 1 von 678
neuester Beitrag: 29.02.24 10:24
eröffnet am: 24.09.08 22:51 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 16930
neuester Beitrag: 29.02.24 10:24 von: Kursrutsch Leser gesamt: 3996552
davon Heute: 1901
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
676 | 677 | 678 | 678  Weiter  

24.09.08 22:51
31

3873 Postings, 5675 Tage TGTGTThyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Thyssen Krupp ist deutschlands größter Stahlhersteller. Trotz deutlich positiven Zahlen,  einem an sich gutem Ausblick und vieler Aufträge, besonders aus Osteuropa und Asien, hat die Aktie die letzten Monate drastisch an Wert verloren.
Aber ist dieser Rückgang gerechtfertigt und setzt er sich fort, oder sehen wir bald wieder 45 Euro?
Jeder der seine Meinung dazu äußern möchte, soll dies hier bitte tuen.

MfG
TGTGT  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
676 | 677 | 678 | 678  Weiter  
16904 Postings ausgeblendet.

27.02.24 15:03
1

826 Postings, 1783 Tage AnderbrueggeGenauso wie Schalke wird auch

Thyssenkrupp die Liga halten und irgendwann wieder erstklassig sein. Also kaufen und liegenlassen!!  

27.02.24 16:29

191 Postings, 2477 Tage Bama91Kostensparprogramm bei Steel Europe

27.02.24 16:54

9596 Postings, 3456 Tage KursrutschAufgemerkt, so geht das

Rudeljagd:
Wölfe jagen normalerweise im Rudel. Gemeinsam können sie größere Beutetiere wie Elche erlegen.

Die Zusammenarbeit und Teamarbeit zwischen den Rudelmitgliedern ermöglicht es ihnen, es mit vergleichsweise größeren und stärkeren Beutetieren aufzunehmen.
 

27.02.24 17:31

7771 Postings, 6533 Tage charly2Wenn plötzlich auch ein ehemaliger roter

Vizekanzler einen Stellenabbau für notwendig haltet, dreht sich die Welt nicht mehr lang. Auf dieser Vorkonkursbewertung von TK ein kleiner Lichtblick. Genauso wie das gute Händchen von Ilse Henne beim Aktienkauf, hoffen wir mal sie hat es auch bei der Ausübung ihres Jobs.  

27.02.24 17:33
1

1138 Postings, 1660 Tage peter lichtReuters

Zeitung - Thyssen will in Stahlsparte 400 Millionen Euro einsparen

Dienstag, 27.02.2024 16:46
Quelle: reuters.com
Düsseldorf, 27. Feb (Reuters) - Thyssenkrupp will einem Zeitungsbericht zufolge in seiner Stahlsparte weitere rund 400 Millionen Euro einsparen. Konkret werde geprüft, die Investitionen am Standort Duisburg möglicherweise auszusetzen oder auf ein nötiges Minimum zu beschränken, berichtete das "Handelsblatt" am Dienstag unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Dabei gehe es vor allem um die Basisinvestitionen, die jährlich etwa eine halbe Milliarde Euro an Kosten erforderten und unter anderem für die Instandhaltung der Anlagen aufgewendet würden. Ein Beschäftigungsabbau sei in dem Programm noch nicht geplant. Thyssenkrupp lehnte eine Stellungnahme ab.

 

27.02.24 19:11

1585 Postings, 1637 Tage Ausnahmefehlerwilliweisalles- jetzt werden wir nun nie erfahren

wessen Zweitnick der  Klugscheisser wiiliweisalles war.

Ariva hat ihn einfach rausgeschmissen ;-)  

28.02.24 08:09

307 Postings, 4287 Tage tobias5341Kurserholung

Ich denke das Ding geht jetzt zurück auf altes Niveau. Wird eine schöne Kurserholung werden  

28.02.24 08:15

2915 Postings, 2436 Tage Frühstücksei@Anderbruegge

Schalke? Dümpelt doch irgendwo in den Tiefen rum. Platz 14 in der 2. Liga.  

28.02.24 08:18

1138 Postings, 1660 Tage peter licht@Tobi

Ist das alte Niveau dann 8 oder 30 € ?

; ))

Glück Auf  

28.02.24 08:50
1

307 Postings, 4287 Tage tobias5341Niveau

Denk innerhalb kurzer Zeit auf 10 und Ende des Jahres sind wir wieder bei 20  

28.02.24 09:13

2915 Postings, 2436 Tage Frühstücksei@tobias5341

Du musst das als „Satire“ kennzeichnen.  

28.02.24 10:45

307 Postings, 4287 Tage tobias5341Frühstücksei

Warum sollte ich dies tun wenn das meine persönliche Meinung ist, schau in zwei/ drei Monaten nochmal rein  

28.02.24 11:02

1585 Postings, 1637 Tage AusnahmefehlerTobias5341 scheint der nächste Nick vom willi

weisalles zu sein.

Solche Vollpfosten outen sich immer wieder durch den gleichen Müll.

In 2-3 Monaten bei 10 oder 20.

Was für Vollspinner hier unterwegs sind ist einfach sagenhaft.

Jungchen Du kannst in einem Forum eine Aktie wie TK nicht pushen oder bashen  

28.02.24 14:01
1

1585 Postings, 1637 Tage Ausnahmefehlerwie grotesk und schon fast krank die

IGM ist dokumetiert sich schon wieder in der Forderung vom Giesler die Politik in der Standortfrage mit einzubinden.

Dies bedeutet für uns alle das wir als Steuerzahler mit unserem Geld den unwirtschaftlichen TK Haufen mitfinanzieren sollen.

Das ist Soziualschmarotzertum pur.

Statt eine Sicherung der wirtschaftlichen Betriebsteile zu fordern, mit dem Arbeitgeber in vernünftige Gespräche über einen Sozialplan und einen sozialverträglichen Arbeitsplatzabbau zu gehen, wird hier widerlich und vollkommen egoistisch, schwachsinniges gefordert.  

28.02.24 14:05
1

9596 Postings, 3456 Tage KursrutschMache mit thyssenkrupp die Industrie von Morgen

grüner
- Be active.
Join #GENERATIONTK

https://beactive.thyssenkrupp.com/  

28.02.24 16:20
1

9596 Postings, 3456 Tage KursrutschCube hin Cube her

Qube Research & Technologies Limited
thyssenkrupp AG
DE0007500001
0,77 %
2024-02-27
Qube Research & Technologies Limited
thyssenkrupp AG
DE0007500001
0,80 %
2024-02-26
Qube Research & Technologies Limited
thyssenkrupp AG
DE0007500001
0,77 %
2024-02-23
Qube Research & Technologies Limited
thyssenkrupp AG
DE0007500001
0,80 %
2024-02-22  

28.02.24 16:53

9596 Postings, 3456 Tage KursrutschBörsenwölfe kurz mal Halbkreis!

28.02.24 17:22

1138 Postings, 1660 Tage peter lichtReuters

Zeitung - Thyssenkrupp bereitet Einschnitte bei Stahltochter vor

Mittwoch, 28.02.2024 16:21
Quelle: reuters.com
Düsseldorf, 28. Feb (Reuters) - Der Stahltochter von Thyssenkrupp drohen einem Zeitungsbericht zufolge drastische Einschnitte. Der Vorstand von Thyssenkrupp Steel Europe arbeite an einem Konzept, das eine Schließung von mindestens einem Hochofen und zwei Walzwerken am Standort in Duisburg vorsehe, berichtete das "Handelsblatt" am Mittwoch unter Berufung auf Unternehmenskreise. Die Planungen beinhalteten derzeit einen Rückbau auf etwa acht bis neun Millionen Tonnen Produktionskapazität. Insidern zufolge könnten mit diesen Plänen mindestens 5000 der 27.000 Jobs bei der Stahlsparte überflüssig werden. Thyssenkrupp wollte sich dazu nicht äußern.

 

28.02.24 19:23

10445 Postings, 3359 Tage MM41Für die Kriegswirtschaft

ist ThyssenK. Nr.1 in Deutschland.

 

28.02.24 21:46
2

1585 Postings, 1637 Tage AusnahmefehlerNa ja - ich sage 30% Stellenabbau TK sagt 20 %

ist auch o.k.

Die alte Faustformel sagt in vielen Jahren sammelt sich ein Fettbauch von ca. 30 % überflüssigem Personal an.

TK gehts wie immer human an mit ca 20 %.

Ist aber nun endlich mal die lang ersehnte und nötige Massnahme. Wenn es nun doch endlich durch gezogen wird , ist ja doch noch Hoffnung in Sicht.

Man darf gespannt sein.

Also Jungs keine Sorge, ihr wollt doch eh alle in vorgezogene Rente, gar nichts mehr tun bei fast vollem Lohnausgleich durch den Staat ein paar Jahre und ne fette Abfindung die Euch eine sorgenfreie Rente garantiert.

Also keine Sorge - ihr werdets geniessen - und an den Kumpel der so gerne Nachtschichten am Hochofen anbietet.

Fette Abfindung Kollege und jede Nacht jetzt zu Hause bei Muttern.

Ist zwar auch heiß , aber vermutlich nicht so hitzig wie am Hochofen

... und wir Aktionäre haben nun hoffentlich auch bald mal was davon

TK kann ja doch noch winwin Situationen anbieten.

Nur die Drecksgewerkschaft verliert ein paar Beitragszahler, aber die sind fett gefressen genug

 

29.02.24 08:59
1

9596 Postings, 3456 Tage KursrutschWird der Investor-Deal hier auch scheitern?

Verkaufsverhandlungen von Atos und Kretinsky gescheitert
https://www.boersen-zeitung.de/...-von-atos-und-kretinsky-gescheitert

nur Artikelschreibermeinung die ich mir nicht zu eigen mache  

29.02.24 10:13

9596 Postings, 3456 Tage Kursrutschwie im Casino

haut Cube jetzt wieder den Lukas?  

29.02.24 10:24

9596 Postings, 3456 Tage Kursrutschgeht schon los

GELD
4,643
3.200 Stk.
BRIEF
4,643  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
676 | 677 | 678 | 678  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben