SMI 11'171 0.4%  SPI 14'443 0.4%  Dow 33'980 -0.5%  DAX 13'718 0.7%  Euro 0.9695 0.1%  EStoxx50 3'767 0.3%  Gold 1'770 0.5%  Bitcoin 22'385 0.9%  Dollar 0.9525 0.1%  Öl 94.9 2.0% 

▶ Maßnahmenpolitik und Aufarbeitung ◀

Seite 1 von 26
neuester Beitrag: 18.08.22 10:49
eröffnet am: 28.02.21 16:10 von: union Anzahl Beiträge: 633
neuester Beitrag: 18.08.22 10:49 von: 1 Silberlocke Leser gesamt: 101896
davon Heute: 117
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26  Weiter  

28.02.21 16:10
20

1157020 Postings, 4573 Tage union▶ Maßnahmenpolitik und Aufarbeitung ◀


Ein sehr umstrittenes Thema ist die Maßnahmenpolitik der Regierungen weltweit und insbesondere die der Bundesregierung. Nicht weniger spannend wird dann die Aufarbeitung der ganzen Maßnahmenzeit ab März 2020 sein.


Hier soll es darum gehen, die Auffälligkeiten zu dokumentieren aber auch zu diskutieren. Kritiker und Befürworter haben verschiedene Argumente und da wäre es interessant zu sehen, ob wirklich die Befürworter der Maßnahmen die "besseren" und "gewichtigeren" Argumente haben.

Bei gegebener Zeit wird dann die ganze Aufarbeitung hinzukommen, wenn es sich zeigen sollte, dass die Maßnahmen unverhältnismäßig waren und wie es dazu kommen konnte, dass es so gekommen ist, wie es derzeit ist (Stand Februar 2021).

Eine Pro- und Kontra-Sammlung der Argumente soll nebenbei den Stand der Argumentation belegen.

Natürlich sind alle dazu eingeladen, an der Dokumentation und der Diskussion teilzunehmen.


LG union

 

28.02.21 16:26
6

1157020 Postings, 4573 Tage unionDa der erste kritische Diskussionsthread

von Ariva eingestellt wurde, werden hier die wichtigsten kritischen Punkte noch dokumentiert werden.
( https://www.ariva.de/forum/loeschung-569333?page=36#jumppos902 )

Die Hauptargumente der Kritiker liegen im Bereich der Verhältnismäßigkeit. Während die Bundesregierung offenbar gar keine Aktenlage zur Begründung der Maßnahmen hat, haben die Kritiker ein ums andere Mal belegt, dass die Maßnahmen in keinem Verhältnis zu den Schäden stehen und argumentieren, dass die Kollateralschäden größer seien als das, was durch die Maßnahmen im positiven Sinne verhindert wurde.

Schon im  Mai 2020 wurde eine Analyse eines Mitarbeiters des BMI öffentlich, der vor größeren Kollateralschäden warnte (das war sein Job, solche Analysen zu machen). Und was passierte? Er wurde nicht angehört, sondern denunziert und beurlaubt.
( www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/...und-bundesregierung/ )

Das wurde natürlich als Verschwörungstheorie hingestellt, aber heute zeigt sich, dass der Mitarbeiter gar nicht so daneben lag. Das soll auch die folgende Dokumentation zu den Kollateralschäden zeigen...
 

28.02.21 17:35
7

1157020 Postings, 4573 Tage unionDenken wir an die Aussagen in der Pressekonferenz

Da werden von der Sprecherin des Bundeskanzlers das freie Einstehen für Veränderung und die demokratischen Rechte in Weißrussland gefordert und im eigenen Land werden Demonstrationen behindert und verboten:



Heute sagt selbst der 10. Senat des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, es sei ihm nicht wichtig, ob Sars-CoV-2 eine Erkrankung auslöst, die zu einer erhöhten Belegung von Intensivbetten oder gar zu einer Übersterblichkeit führt... !!! ( https://t.me/RA_Ludwig/1272 ).

Das ist unfassbar für Demokraten!  

28.02.21 18:35
5

5586 Postings, 1890 Tage 1 SilberlockeIrland Tausende demonstrieren in Irland

Wochenblick at. eine sehr interesante Seite, wenn ich es richtig
verstanden habe  wollen sie auch TV also Videos anbieten, ohne
Bezahlschranke. Unten Link einfügen wird von Ariva nicht angenommen .

https://www.wochenblick.at/...stieren-gegen-corona-politik-in-dublin/  

28.02.21 19:27
9

55900 Postings, 4304 Tage boersalinoKeine Frage der Ethik

Er äußerte scharfe Kritik am Lockdown, warnte vor „massiven Kollateralschäden“ der Corona-Maßnahmen: Christoph Lütge (51), Wirtschaftsethik-Professor an der TU München, war das wohl unbequemste Mitglied des Bayerischen Ethikrats.

Jetzt hat Ministerpräsident Söder den kritischen Professor aus dem Ethikrat geworfen!

Sein Name verschwand von der Liste der Mitglieder. Auf BILD-Anfrage bestätigte eine Sprecherin der Bayerischen Staatskanzlei, dass der Ministerrat am 2. Februar „einstimmig beschlossen“ habe, „die Bestellung von Herrn Professor Lütge in den Bayerischen Ethikrat zu widerrufen“.

https://www.bild.de/


 

28.02.21 19:45
6

2900 Postings, 1080 Tage Leonardo da Vinci@ Limeten-behelmtes Kätzchen

Danke für das Erstellen eines solchen rein Corona-Maßnahmen orientierten Threads.

Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei, hoffentlich wird er nicht den plötzlichen Ariva-Tod ereilen wenn hier Aussagen gemacht werden die nicht in das Weltbild einiger User und Melder hier bei Ariva passen.

Ich werde gerne täglich vorbeischauen und bei Gelegenheit auch Beiträge liefern.

Viel Glück!


Leonardo  

28.02.21 19:47
6

2900 Postings, 1080 Tage Leonardo da VinciDazu gleich ein Beitrag aus der PAZ:

Querschläger:

Zitat: "Schließlich gefährdet jemand, der eine andere Meinung vertritt als die der Regierung, ohnehin den „Zusammenhalt in der Gesellschaft", weil er hetzt und spaltet. Wenn es nach den Grünen geht, bekommen wir nach der Wahl im September ein eigenes „Bundesministerium für Zusammenhalt". Eine gewaltige Bürokratie aus lauter netten Grünen-Adepten, die unermüdlich die Landschaft absuchen sollen nach Störern dieses Zusammenhalts und die riesige, steuerfinanzierte Volksbildungsprogramme auflegen, die uns sagen, was wir zu sagen, zu denken und zu fühlen haben, damit wir den Zusammenhalt unterstützen. Und natürlich, wie wir dessen Feinde erkennen und ausschalten. "

https://paz.de/artikel/querschlaege-a4161.html

LdV  

28.02.21 19:52
8

2900 Postings, 1080 Tage Leonardo da VinciOffener Brief von Ärzten, Wissenschaft,......

Medizin und Wissenschaft für Verhältnismäßigkeit!

Hier zu Lesen:

https://aletheia-scimed.ch/IMG/pdf/offener-brief-hp-20210212.pdf

LdV


Ich denke, die Stimmung kippt und bald wird sich das Blatt wenden!  

28.02.21 20:00
7

2900 Postings, 1080 Tage Leonardo da VinciNichts weiter als ein Marketing-Gag:

Zitat:"Die ständigen Mutationen des SARS-CoV-2-Virus halten die Angstmaschinerie am Laufen und rechtfertigen immer schärfere Restriktionen. Dabei soll in Wahrheit das neue Corona-Virus bereits mehr als 450.000-mal mutiert sein. Aber warum von Mutationen sprechen, wenn das ursprüngliche Virus nie isoliert wurde?"

Weiter im Text: "Die Genannten zählen mit ihren Ansichten zur wissenschaftlichen Minderheit. Wissenschaftlichkeit hat allerdings nichts mit Mehrheiten, sondern mit überprüfbaren Wahrheiten zu tun. Ein prominentes Beispiel dafür ist Nikolaus Kopernikus und seine Beschreibung des heliozentrischen Weltbildes vor 500 Jahren."

Quelle: https://www.wochenblick.at/...navirus-sein-isolat-und-seine-mutanten/

LdV  

28.02.21 20:01
5

55900 Postings, 4304 Tage boersalinoDie Stimmung mag ja kippen

- wenden wird sich nichts & niemand.  

28.02.21 20:23
7

1157020 Postings, 4573 Tage unionWir sollten COVID-19 auch nicht verharmlosen,

denn bei der Verfolgung des ersten Heilmittels (Chlordioxid), dass im Mainstream immer noch ignoriert und wenn erwähnt, dann zerrissen wird stelle ich immer wieder fest, dass z.B. in Mexiko und Bolivien viel, viel mehr Menschen im Verhältnis sterben, als in Deutschland.

Andreas Kalcker hat früh von schlimmen Zuständen berichtet und kann mittlerweile berichten, dass Chlordioxid zu 99% bei auch schon schwer erkrankten COVID-19-Patienten die Menschen heilt!

In Bolivien ist die Anwendung von Chlordioxid schon gesetzlich !!! verordnet und in Mexiko geht die Anwendung gerade "durch die Decke".

Hier könnt Ihr die 1. deutsche COMUSAV-Konferenz nachverfolgen und auf den neusten Stand der Anwendung von Chlordioxi kommen ( https://comusav.de/ ). Andreas Kalcker erklärt auf Deutsch, wie das genau funktioniert und berichtet zuvor von den derzeitigen Erfolgen.

Wir haben also ein definitives Heilmittel!


LG
union  

28.02.21 21:52
6

1356 Postings, 883 Tage SturmfederMein stets gut gemeinter Rat

Heute an die SPD. Lasst den Karl vom Verfassungsschutz beobachte. Oder noch besser, gleich von höchster Stelle verfassungsrechtlich durchchecken. Der Mann ist nicht nur mega peinlich, der ist auch schädlich. Vor allem für die Partei. Wenn ihr mal wieder ein Parteiausschlussverfahren plant, dann habt ihr nicht nur was Konkretes in der Hand, sondern es trifft ausnahmsweise mal den Richtigen.  

28.02.21 22:14
4

125822 Postings, 8332 Tage seltsamlaßt den Karl frei und sperrt die SPD ein

01.03.21 08:57
10

1157020 Postings, 4573 Tage unionIch persönlich halte das Verhalten von

Karl Lauterbach für gesellschaftlich nicht tragbar. Er gibt in einem Fort Warnungen heraus, die wiederum nur Angst machen... eine völlig falsche Art, mit Problemen umzugehen.
Und die Medien laden Ihn ständig ein, weil das die Bildzeitungsgesellschaft interessiert, genau so wie fett gedruckte reißerische Schlagzeilen.

Im Kabarett ist Lauterbach längst angekommen:



 

01.03.21 14:46
8

1157020 Postings, 4573 Tage unionAllein der Vergleich mit unserem Nachbarn Schweden

hätte uns viel Leid erspart. Leider werden die deutschen Maßnahmenregeln nicht mit Sinn, Verstand und Logik gemacht, sondern offensichtlich einfach nur nach dem "Draufhauprinzip".

Erschütternd ist aber genau so, dass die Maßnahmenbefürworter bei dem Vergleich mit Schweden gar keinen Widerspruch sehen. Auch bei unseren Mainstreammedien setzt die Logik da in meinen Augen völlig aus. Stattdessen wurde Schweden schon mehrfach totgesagt und als Katastrophengebiet gesehen. Doch die Wahrheit bestätigt uns immer wieder, dass Schwedens Zahlen wie unsere verlaufen.

Selbst die Bildzeitung hat das erkannt:  
Angehängte Grafik:
bildzeitungs_vergleich_mit_schweden.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
bildzeitungs_vergleich_mit_schweden.jpg

01.03.21 15:42
9

5586 Postings, 1890 Tage 1 SilberlockeGoßer Reset ist eine Kriegserklärung

01.03.21 17:31
11

2900 Postings, 1080 Tage Leonardo da VinciDauer-Lockdown?

Zitat: "Der Bundestag will den Ausnahmezustand auf unbestimmte Zeit ausrufen, ohne wissenschaftliche Begründung. Dabei haben die Menschen ein Recht darauf, dass jede einzelne Verbots-Verordnung im Lockdown sehr gut begründet wird, meint Gunnar Schupelius."


Weiter im Text: "Eine wissenschaftliche Begründung dafür liefern CDU und SPD nicht. Im Gesetz ist lediglich festgeschrieben, dass die „Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina e. V.“ bis zum 31. Dezember eine Untersuchung („Evaluation“) erarbeiten soll, ob noch eine „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ bestehe. Diese Untersuchung soll dem Bundestag bis zum 31. März 2022 vorgelegt werden."


MÄRZ 22!!!


Mit Daten des RKI: " „Verglichen mit den Vorjahren verlief die Übersterblichkeit im Frühjahr etwa auf dem Niveau der Influenzawelle 2019 und war im Herbst ähnlich wie in den Influenzawellen 2017/2018.“ Eine entsprechende Studie wurde am 12. Februar im Deutschen Ärzteblatt veröffentlicht. Demnach sind durch Corona nicht mehr Menschen gestorben als in den Vorjahren durch Grippe."


Quelle: https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/...in-jahr-verlaengert-werden

Ohne Worte!


LdV  

01.03.21 20:10
5

11367 Postings, 6793 Tage sue.vihealth "authority"

EU muss sich auf "Ära der Pandemien" vorbereiten
EU must prepare for ‘era of pandemics’, von der Leyen says

Commission president seeks to mirror US with health ‘authority’   to speed up reaction to medical crises
ft.com  

01.03.21 23:20
9

1157020 Postings, 4573 Tage unionZwischenstand zu den Impfschäden

Nach nur 7 Wochen COVID-19-Impfungen gibt es schon signifikant mehr Impftote und schwere Impfnebenwirkungen als gegenüber anderen Impfungen in den letzten 7 kompletten Jahren:  
Angehängte Grafik:
photo_2021-02-14_13-36-48.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
photo_2021-02-14_13-36-48.jpg

02.03.21 00:19
8

11367 Postings, 6793 Tage sue.vimassive Widersprüche in offiziellen Daten..

  "   just 1 out of every 4867 people  "

Prof Norman Fenton @profnfenton   28 févr.
https://twitter.com/profnfenton/status/1366067370423427077

·.... zeigen die Daten der Cambridge-Studie, dass seit Dezember nur ein verschwindend geringer Prozentsatz der Menschen ohne COVID-ähnliche Symptome das Virus hat. Aber es entlarvt auch massive Widersprüche in den offiziellen Daten der Regierung
... the Cambridge study data shows that since December only a miniscule percentage of people without COVID-like symptoms have the virus. But it also exposes massive contradications in the official Government data.
 

02.03.21 00:33
1

58923 Postings, 3006 Tage Lucky79#20 demnach könnte die Krankheit doch

tödlicher sein als bisher angenommen..?

 

02.03.21 01:02
7

11367 Postings, 6793 Tage sue.vi00:33

Untersuchungen von Blutkonserven aus der Vor-Covid-19-Zeit legen nahe, dass
über 80 % der Menschen gegen das neuartige Coronavirus wegen seiner Verwandtschaft
zu anderen Erkältungs-Coronaviren bereits immun sein dürften bzw. eine zelluläre Kreuzimmunität aufweisen, die sie auch vor den jetzt zirkulierenden SARS-Coronaviren weitestgehend schützt

S. 5/28      https://corona-ausschuss.de/wp-content/uploads/..._14-09-2020-1-4.pdf

Was  bedeutet  .. " have the virus"..in #20  ist die Frage ..


 

02.03.21 01:07
3

11367 Postings, 6793 Tage sue.vi.

2020 Oct 22
Human genetic factors associated with susceptibility to SARS-CoV-2 infection
   and COVID-19 disease severity
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7578581/  

02.03.21 15:32
5

5586 Postings, 1890 Tage 1 SilberlockeDeutscher Einsatz in chinesischerPrivatklinik

Seit drei Wochen helfen deutsche Ärzte bei der COVID-Bekämpfung in Portugal. Vor Ort werden sie gefeiert. Doch es gibt auch Kritik: Die Privatklinik, in der sie arbeiten, ist in der Hand eines chinesischen Großinvestors.
 

02.03.21 21:00
8

11367 Postings, 6793 Tage sue.vidie Rate

Tue, Mar 2, 2021
....
"Die Bundeskanzlerin entschied, dass die Zahl der Coronavirus-Infektionen auf einen Sieben-Tage-Durchschnitt von 35 pro 100.000 Menschen sinken müsse, bevor man weitermache."

"Nach Angaben des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten liegt die Rate in Deutschland derzeit bei rund 123."
......
https://www.express.co.uk/news/politics/1404613/...lin-economy-update
COVID-19  Situations update für die EU/EWR, Stand: Woche 7, aktualisiert am 25. Februar 2021
https://www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: crank