ADO Properties S.A.

Seite 1 von 97
neuester Beitrag: 26.11.22 12:27
eröffnet am: 23.07.15 09:32 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2410
neuester Beitrag: 26.11.22 12:27 von: Roothom Leser gesamt: 514355
davon Heute: 597
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
95 | 96 | 97 | 97  Weiter  

23.07.15 09:32
3

32909 Postings, 6478 Tage BackhandSmashADO Properties S.A.

Wohnungsfirma ADO macht Börsengang perfekt: Erfolg im zweiten Anlauf:


Bookbuilding-Spanne
20,00€ - 25,00€

Emissionspreis
20,00



 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
95 | 96 | 97 | 97  Weiter  
2384 Postings ausgeblendet.

22.11.22 19:50

50 Postings, 39 Tage Gaeko@Roothom

Danke für die Info.

Was heißt das nun für die Adler Aktionäre?

Danke für deine Mühen!  

22.11.22 20:10

4258 Postings, 1342 Tage Roothom@gaeko

Erstmal nichts.

Aber ein paar Parallelen gibt es, obwohl das Problem bei Corestate drängender ist, weil die Anleihen in Kürze fällig sind.

Es zeigt, dass Lösungen möglich, die nicht zur Inso führen, die ja für Einige hier schon quasi feststeht.

Die Details muss man sich natürlich anschauen.  

22.11.22 20:25

50 Postings, 39 Tage Gaeko@Roothom

Danke.  

22.11.22 21:51
1

4258 Postings, 1342 Tage RoothomVergleich...

Das Sanierungskonzept von Corestate sieht lt. dem Artikel einen debt-to-equity swap vor, bei dem auf 80% der Forderungen verzichtet wird und die Gläubiger dafür ca. 80% des Kapitals erhalten.

Das wirkt wie ein 5:1 Kapitalschnitt. Aber die Schulden sinken auch entsprechend.

Würde man das genau so bei Adler machen, blieben nur rd. 1,5 Mrd Schulden übrig und es gäbe 480 Mio neue Aktien.

Das EK der Adler-Aktionäre läge dann bei ca. 6,5 Mrd verteilt auf 600 Mio Aktien. Also etwa 11€/Aktie.

Alles ganz grob und rein theoretisch, um einen Eindruck zu gewinnen. Dennoch durchaus interessant...  

23.11.22 12:56

1201 Postings, 93 Tage JohnLawSteht Deutschland vor einem Wirecard 2.0?

Abgestürzt – der Fall des Immobilienriesen Adler
Steht Deutschland vor einem Wirecard 2.0?
https://www.zdf.de/politik/frontal/...en-gigant-in-der-krise-100.html  

23.11.22 12:58

1201 Postings, 93 Tage JohnLawCorestate - Anleihegläubiger und Aktionäre

Corestate – Anleihegläubiger und Aktionäre nähern sich an
https://www.platow.de/archiv/der-platow-brief/...naehern-sich-an.html  

23.11.22 13:01
1

4258 Postings, 1342 Tage RoothomKalter Kaffee...

Wie oft noch?  

23.11.22 18:44

1785 Postings, 549 Tage Bauchlauscherbald Pleite?

andere Meinungen?  

23.11.22 21:15

1201 Postings, 93 Tage JohnLaw#2393 bald Pleite?

Immobilienblase platzt: Für das dritte Quartal sind in den vergangenen Wochen erste echte Transaktionsdaten, also nicht nur Angebotspreise aus den Immobilienportalen, veröffentlicht worden, die zeigen, dass die Preise sinken nachweislich.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/...ten/28821888.html

Jetzt stellt sich also die Überlebensfrage, wo liegt aktuell der tatsächliche LTV der Adler Group? Zur Erinnerung, bereits zum 1. Halbjahr hatte Adler einen Nettoverschuldungsgrad (Loan to Value LTV)  von bereits 58 Prozent. Wie will die Adler Group es nun in der Immobilienkrise schaffen, beim Platzen der Immobilienblase größere Immobilienpakete noch im Wert zu veräußern und die Anleihebedingung von 60 Prozent  LTV zu schaffen?  

23.11.22 21:59

4258 Postings, 1342 Tage RoothomWarum nicht

ein paar Tage warten, was die Q3-Zahlen sagen?

Bis dahin wird die Immobilienblase schon nicht platzen...  

23.11.22 22:58

1201 Postings, 93 Tage JohnLawImmobilienblase: Stürzt der Adler ab?

Naja, Q3 Zahlen sind doch bereits lange Vergangenheit. Wir sind schon fast am Ende von Q4 und die Anleihengläubiger und die Geldgeber für die anstehende Umschuldung mit neuen Anleihen in 2023 interessiert jetzt, wieviel der Immobilienbestand der Adler Group in Zukunft überhaupt noch Wert ist und ob der Adler dann noch fliegt, sprich ob die Anleihenzinsen bezahlt werden können oder ob er Adler abstürzt.  

23.11.22 23:26

4258 Postings, 1342 Tage RoothomZahlen...

"die Anleihengläubiger und die Geldgeber für die anstehende Umschuldung mit neuen Anleihen in 2023 interessiert jetzt, wieviel der Immobilienbestand der Adler Group in Zukunft überhaupt noch Wert ist"

Diese Zahlen werden wohl erst feststehen, wenn tatsächlich verkauft wurde...
 

24.11.22 16:15

1201 Postings, 93 Tage JohnLawAdler Immobilien als Vorbote

Steigende Zinsen, schlechte Konjunkturaussichten – Experten erwarten Welle von Sanierungsfällen
Die Zahl der Firmenpleiten blieb wegen niedriger Zinsen und guter Wachstumszahlen zuletzt niedrig. Doch das dürfte sich nun ändern – und Sanierern gute Geschäfte bescheren.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/...ierungsfaellen/28817444.html  

24.11.22 16:23

1201 Postings, 93 Tage JohnLawImmobilienblase

Preise für Wohnimmobilien fallen 2023 um bis zu sechs Prozent: Die Zinswende dürfte einer Studie zufolge am deutschen Immobilienmarkt erstmals seit zwölf Jahren für sinkende Preise sorgen. Kaufpreise für Wohnimmobilien fallen 2023 im Jahresdurchschnitt voraussichtlich um vier bis sechs Prozent, wie am Donnerstag aus einer Analyse der DZ Bank hervorgeht.
https://fundscene.com/...obilien-fallen-2023-um-bis-zu-sechs-prozent/  

24.11.22 16:59

4258 Postings, 1342 Tage RoothomNa denn

"Preise für Wohnimmobilien fallen 2023 um bis zu sechs Prozent"

kann man ja mal rechnen:

Wert der Immos zum 30.06.22 lag bei 9,5 Mrd.

6% davon macht rd. 600 Mio.

EK lag bei 3 Mrd und würde dadurch auf 2,4 Mrd sinken, von denen rd. 1,9 Mrd auf die Aktionäre von Adler entfallen.

Ergibt 16€ je Aktie. Die Aktie demnach ein potentieller Tenbagger...

Ist natürlich komplexer, aber die Rechnung zeigt wieder, wie sehr hier dramatisiert wird.

Was vermutlich gewissen Interessen geschuldet ist.
 

25.11.22 13:57

1201 Postings, 93 Tage JohnLawWie hoch ist der aktuelle LTV der Adler Group?

Ja, das Interesse an dem genauen Zahlen des jetzigen Immobilienwertverlustes der Adler Group ist ja klar, da davon das kurzfristige Überleben abhängt. Nochmal, die Adler Group hatte im 1. Halbjahr bereits einen Nettoverschuldungsgrad (Loan to Value LTV)  von bereits 58%. Die für die Anleihen wichtige Grenze liegt bei einem LTV von 60%.  

25.11.22 14:02

4258 Postings, 1342 Tage RoothomRichtig.

Es gab aber auch ein paar Meldungen zu Portfolioverkäufen und weitere Entwicklungen, die die wirtschaftliche Lage incl. LtV verändern.  

25.11.22 14:23

1201 Postings, 93 Tage JohnLaw#2402

Prinzip Hoffnung. Na vielleicht geht es noch gut. Ich drücke die Daumen. Der Adler ist sowieso nur noch ein Gerippe. Haben schon zu viele daran genagt. Ich suche mir jetzt fettere Beute.  

25.11.22 15:22

4258 Postings, 1342 Tage Roothom@jö

"Prinzip Hoffnung."

Nein, durchaus realistisch.

"Ich suche mir jetzt fettere Beute."

Dann viel Glück!

M.E. ist hier zwar das Risiko sehr hoch, aber das Gewinnpotential auch, wenn der Wind doch noch dreht. Siehe kürzlich bei Corestate.  

25.11.22 20:24

4258 Postings, 1342 Tage RoothomSo schnell kanns gehen...

Ist teuer erkauft und ziemlich kompliziert, sodass man noch genauer hinschauen muss, was genau das wirtschaftlich bedeutet.

Also keine Euphorie. Aber der Fortbestand ist damit wohl erstmal gesichert.  

26.11.22 09:29

287 Postings, 1096 Tage Steinpilsja

ist denn schon weihnachten?
da kommt man vom weihnachtsmarkt heim und dann so ein kursanstieg.
wie schrieb JohnLaw "Ich suche mir jetzt fettere Beute."
Also da bin ich dagegen recht anspruchslos - bin sehr erfreut.
Denn da ist jetzt Planungssicherheit und dieses Management wird damit wieder ein solides Fundament bauen und bekanntlich kann man darauf gut aufbauen.
sehr sehr schön - oder Roothom?
 

26.11.22 09:49

4258 Postings, 1342 Tage Roothom@steinpilz

Grundsätzlich richtig, denke ich. Aber in der Tat sehr teuer. Grob überschlägig bin ich auf rd. 700 Mio gekommen, die dann 2025 zusätzlich anfallen.

Dafür wird bis dahin viel eingespart und Adler bekommt Zeit, Projekte umzusetzen und das Portfolio zu optimieren. Dadurch sollten die höheren Kosten kompensiert werden und nicht so stark durchschlagen, wie der erste Anschein sagt.

Muss man noch genauer rechnen.  

26.11.22 10:02

50 Postings, 39 Tage Gaeko@Roothom


erstmal danke für deine solide und rationalen Einschätzungen! Ansonsten hätte ich vielleicht schon früher die Flügel hängen lassen.

Beste Grüße aus Köln
 

26.11.22 12:22
1

4258 Postings, 1342 Tage RoothomIn dem link aus der adhoc

ist eine gute Übersicht enthalten, auf deren Basis man rechnen kann.

https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/...id=ariva&application_name=news

Bei dem deal geht es um die 3,2 Mrd unsecured debt der SA und eventuell die der Adler RD, wenn ich das richtig lese.

Und man sieht auch mal etwas genauere Angaben zu den Projekten, die bislang immer schwierig zu beurteilen waren.  

26.11.22 12:27
1

4258 Postings, 1342 Tage Roothom@gaeke

Danke! Freut mich, wenn meine Überlegungen etwas beitragen können, sich einen Überblick zu schaffen und eine eigene Meinung zu bilden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
95 | 96 | 97 | 97  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben