Gazprom ADR 2022 - Wie geht's weiter?

Seite 2 von 252
neuester Beitrag: 30.11.22 22:49
eröffnet am: 08.04.22 21:10 von: EarlMobileh Anzahl Beiträge: 6296
neuester Beitrag: 30.11.22 22:49 von: Rolger Leser gesamt: 3708824
davon Heute: 2920
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 252  Weiter  

11.04.22 00:54

2784 Postings, 1112 Tage Barracuda7Ich helfe dir gerne auf die Sprünge:

https://www.interactivebrokers.com/en/index.php?f=45712

We will offer access to MOEX through a Sponsored Market Access setup between Interactive Brokers (U.K.) Limited (IBUK) and AO Raiffeisenbank Russia. IBUK will be an execution, clearing and custody client of Raiffeisen.


Was sagt Raiffeisen dazu?

https://ch.marketscreener.com/kurs/aktie/...ug-aus-Russland-39788741/

Das hier.


Interactive Brokers ist eine US Firma. Die werden nun natürlich nur die Sorge haben so schnell wie möglich wieder in Russland Geschäfte zu machen. Selbstverständlich trotz US Sanktionen. Raiffeisen International ist ein österreichisches Unternehmen. 


Also wo ist der dt. Broker und mit wem arbeitet er in Russland zusammen, der die Aktien aus Russland in einer russischen Lagerstelle lagert. Ich sag euch eins. Der Markt ist sowas von tot. Wer soll da überhaupt Geschäftspotenzial sehen. Wegen euch sicher nicht ...

 

11.04.22 02:32
3

2365 Postings, 284 Tage Anonym123Probleme mit dem verstehen?

IB Broker bietet MOEX als Handelsplatz an. Die russischen Aktien liegen bei der NSD in Russland. Schon immer! Abgewickelt wird es über eine Kontoverbindung von IB Broker und NSD bzw. einer Bank die dahinter steht.
DAS war schon immer so! Die Aktien liegen in der nationalen Verwahrstelle. Genauso wie damals beim Übertragen der Canabis Aktien. Clearstream war draußen, und es lief durch die Broker mit einer nationalen kanadischen Verwahrstelle der CSD.

Was ist denn daran nicht zu verstehen? Du kannst als Broker ganz simpel einen nationalen Handelsplatz abbilden, mit entsprechendem Konto in dem Land. die Zuordnung funktioniert dann anschließend über IB Broker und ein eigenständiges Konto des Depot-Inhabers. Das war noch nie anders! Clearstream hat den Vorteil, das du nicht diesen Umweg gehen musst, weil alles verknüpft ist.
Was meinst du denn, warum so wenige Broker einen Direktzugang zur MOEX haben?

Es gibt hier 0,0 Probleme mit der Wandlung.
nur die Handelbarkeit ist das Problem, da es nun nur noch über MOEX läuft, was nur wenige Broker können. Und durch die Sanktionen ist aktuell kein Handel möglich. Nicht mehr und nicht weniger...

Ist ja unfassbar was für dummes Zeug hier kommt. Barracuda, du hast schlicht keine Ahnung wie Aktienhandel mit Verwahrstellen funktioniert... also lass es  

11.04.22 03:03
2

2365 Postings, 284 Tage Anonym123Lernlektion für Barracuda

https://dewiki.de/Lexikon/Zentralverwahrer


Bitte den Abschnitt Hintergründe lesen und weltweite Zentralverwahrer. Vielleicht kapierst du dann wenigstens ein bisschen die Funktion von Clearstream.
Es geht dabei um Vernetzung der Banken und Lagerstellen. Dadurch muss nicht jeder Broker eigene Konten und Verträge mit jeder nationalen Verwahrstelle machen, sondern kann es z.b. über Clearstream machen.

IB Broker bietet Moskau über eigene Kontoanbindung an. Das machen aber viele Broker aufgrund des Aufwands nicht.

es gibt nur 2 Probleme aktuell:
1. fehlende Handelbarkeit aufgrund Sanktionen
2. fehlende Übertragbarkeit der Dividenden wegen Swiftabkapslung.

es gibt KEINE Probleme die Aktien in Original-Aktien ins Depot zu legen. Hier muss man für zukünftige Transaktionen nur darauf achten, das die MOEX eine Anbindung hat.
Der Swift Ausschluss kann zukünftig entweder aufgehoben werden, oder über China laufen. Ihre Zahlungstransfer-System ist ebenfalls offen. Hier können dann auch die europäischen Banken angeschlossen werden.
Swift ist nur ein kurzfristiges Problem. Die Sanktionen der EU sind das entscheidende Kriterium. Das einzige echte Problem (was sich vermutlich erst bei Waffenstillstand löst).

alles andere ist irrelevant.  

11.04.22 03:36
2

2365 Postings, 284 Tage Anonym123Lernlektion 3 für Barracuda

Clearstream oder die ganzen nationalen CSD haben keine Ahnung wer als Aktienbesitzer tatsächlich hinter steht! (Ausnahme ist glaube ich Finnland aufgrund der Namensaktien Situation).
Die Zuordnungen zum Einzel-Kunden erfolgen erst bei der Depotbank selbst! Das bedeutet beim Broker wird aufgeschlüsselt wer die Aktien tatsächlich besitzt.
Bei IB wird im Aktienregister auch nur der Streetname angegeben. Deswegen braucht auch niemand ein russisches Konto anlegen um in Moskau zu handeln. läuft alles über IB.

der zweifellose Haken dabei ist die fehlende Absicherung, falls IB hopps geht. Dafür gibt's Versicherungen, aber die ist in der EU lausig. in Großbritannien oder USA aber 6stellig.
Egal, ich schweife ab. Worauf ich hinaus will. IB hat bereits alles um den Handel mit russischen Aktien zu gewährleisten. Es sind nur die Sanktionen die das aktuell ausschließen.  

11.04.22 03:55

2365 Postings, 284 Tage Anonym123Lernlektion 4 für Barracuda

https://amp2.wiwo.de/finanzen/boerse/...rstream-umgehen/23052348.html

hier sieht man schön wie es damals war als Clearstream den Handel mit Canabis Aktien verboten hatte.
die Aktien verbleiben in den nationalen Verwahrstellen und die Broker handeln ganz normal ohne Clearstream.

genau so macht es ib Broker auch mit Moskau, bei einem Direkthandel an der MOEX
Über Clearstream und co laufen nur die ADR. Das ist ja der Grund für die ADR. Durch die amerikanischen Zertifikate auf Aktien kann weltweit an vielen Börsenstandorten für alle Broker gehandelt werden.
Über MOEX funktioniert es nur bei einigen ausgewählten. und das seit Jahren.
Einzig das Handelsverbot der EU ist aktuell das Problem.  

11.04.22 08:32

122 Postings, 1672 Tage QuodEssetDemonstr.@sando5

Da Du so oft den GOLD-Rubel betonst.

Die russische Zentralbank hat lediglich gesagt, dass sie bereit ist Gold zu einem Rubel-Festpreis einzukaufen.
Sie hat aber nicht gesagt, dass sie bereit ist Gold zu einem Rubel Festpreis zu verkaufen.

Das hat also überhaupt nichts mit einer Bindung des Rubels an Gold zu tun.

BTW: Ich bin auch bereit beliebige Mengen Gold zu einem Kurs von 20 Euro pro Gramm zu kaufen.
Habe ich damit jetzt den Gold-Euro eingeführt?  

11.04.22 08:46
1

20 Postings, 242 Tage Dr.Seltsam@Anonym123

@Anonym123: Vielen Dank für deine Infos.

Ich bin mir jetzt leider aber immer noch ganz sicher, was ich jetzt tun soll. Meine Gazprom ADRs (bin bei Faltex) sofort zu Interactive Brokers übertragen und dann wandeln? Oder warten bis Faltex die  Originalaktien einbucht (müssen sie dasüberhaupt  machen???) und erst dann zu  Interactive Brokers wechseln (zweck potentieller späterer Handelbarkeit). Danke!  

11.04.22 08:55

2784 Postings, 1112 Tage Barracuda7anonym

Jetzt hast viel geschrieben aber wieder nicht belegt und mit Quellen versehen warum der Handel zukünftig über IB funktionieren soll. Man hat für die Zusammenarbeit die Raiffeisenbank Int. dazwischengeschaltet. Eie stellst dir eine erneute Zusammenarbeit eines US Brokers mit einer RU Bank vor???? Du schreibst viel, kommst aber nicht zum Punkt. Also hau nochmal in die Tasten und schwurbel nochmal 10 mal um den heissen Brei.  

11.04.22 09:08

2365 Postings, 284 Tage Anonym123@Barracude

echt jetzt? Immer noch nicht kapiert? es gibt doch schon längst das Konto!!! Sonst wäre ein Handel an der MOEX gar nicht möglich gewesen, den IB seit Jahren anbietet.
Was du jetzt schon wieder verwechselst ist die Übertragung der ADR auf eine andere Verwahrstelle. Dafür muss IB doch nicht noch ein Konto eröffnen, das haben die schon längst.  

11.04.22 09:15

2365 Postings, 284 Tage Anonym123Die Handelbarkeit ist das Problen,

nicht die Übertragbarkeit! Dafür sind alle Bedingungen vorhanden. Hier war nur wichtig das die Bücher offen sind.

es gibt 2 Probleme:
1. Handel (Kauf/Verkauf) ist ausgesetzt
2. Dividende (Swift Anschluss ausgesetzt)

Der Umtausch ist rechtlich möglich (Bedingung der ADR) und technisch möglich (Bücher der Emittenten offen. Links bereits mehrmals im Thread vorhanden).
Für die Handelbarkeit braucht der Broker einen Direktzugang zum Handelsplatz (wie IB einem hat), da es nicht über eine internationale Clearing-Stelle funktioniert, sondern über die nationale!).

Das ist doch nun wirklich selbst für Blöde zu verstehen! Was meinst du denn wie bisher der Handel an der MOEX funktionierte?  

11.04.22 09:19

2784 Postings, 1112 Tage Barracuda7und

Bei IB war es übrigens vorher auch kein Zentralverwahrer a la Clearstream sondern die Raiffeisenbank Int ZAO Moscow. Kann man alles nachlesen. Also beantworte lieber mal die Frage welcher dt. Broker mit einer russischen Verwahrstelle zusammenarbeitet bzw welcher gewillt ist eine Zusammenarbeit wegen ein paar Kleinaktionären zu beginnen. Fokussiere dich auf die Fakten, ehe du mir Lektionen erteilst:)  

11.04.22 09:23

2784 Postings, 1112 Tage Barracuda7anonym

IB hat keinen Direktzugang. IB ist Klient bei Raiffeisen International und nutzt die Infrastruktur. Einfach nachlesen. Verbreitest hier Falschinformationem. Quelle habe ich oben schon gepostet.  

11.04.22 09:34

2365 Postings, 284 Tage Anonym123@Dr.Seltsam

Du hast prinzipiell ein Anrecht auf die Wandlung der ADR. Das hat jeder der ADR besitzt. Oftmals bieten die Emittenten das nicht von sich aus an, und ist mit Gebühren verbunden. Bedeutet aktiv nachfragen.

Ob eine Einbuchung, geschweige denn Handelbarkeit möglich ist liegt am Broker und seine Depotbank selbst. Da hilft nur nachfragen.

Bei den kanadischen Canabis-Aktien damals, hat auch nicht jede Depotbank den Lagerstellen-Wechsel mitgemacht, da einige ausländische Handelsplätze gar nicht anboten.
Stichwort: Commerzbank vs. Targobank. Bei der einen ging es, bei der anderen nicht.

Sicher funktioniert es, wenn die MOEX bereits angebunden ist als Verwahrstelle, und nicht erst beantragt werden muss.
Aber nochmals: Das bedeutet NICHT, das ich dann auch direkt handeln kann. Aktuell sind NEUE Positionen über MOEX nicht möglich. Es geht erstmal nur um Tausch.  

11.04.22 09:46

2365 Postings, 284 Tage Anonym123@BArracuda

stellst du dich absichtlich blöd?

die nationale Verwahrstelle ist die NSD. Das handeln funktioniert grundsätzlich bei einem Broker über eine Kontoanbindung in Russland.
Diese Anbindung hat IB Broker! Deswegen kann man dort auch seit Jahren direkt russische Aktien kaufen und verkaufen. Alles ohne einen internationalen Clearing-Stelle!!!

Das habe ich doch bereits erklärt. Die Zentralstellen (egal ob national oder international) wissen nicht welcher Endkunde zu welcher Aktie gehört. Das funktioniert über die Depotbank und dem Broker (alles bereits erklärt).

Bei IB ist alles vorhanden für einen Handel und Übertragung. Sobald die Sanktionen weg sind, kann da ganz regulär wieder gehandelt werden über MOEX wie es schon vor dem Krieg der Fall war.
Das die ADR frei sind, macht die Übertragung in Original-Aktien nun zum Kinderspiel. Es ist alles da!  

11.04.22 09:51

2784 Postings, 1112 Tage Barracuda7so,

Société Generale geht aus Russland raus. Damit ist nun die Raiffeisen Int. die letzte, größere EU Bank. Es heisst also beten bei euch. Denke das ist nicht die Zeit für die grossen Sprüche.  

11.04.22 10:07
1

2365 Postings, 284 Tage Anonym123@Barracuda

Wen interessiert denn die EU-Bank?
Sofern Swift wieder eingesetzt wird, geht auch jede beliebige russische Bank als Kontoanbindung und daraus resultierende Handelbarkeit.

Im Aktienregister ist sowieso unter dem Streetname der Besitz hinterlegt. Du tauchst da als Einzelkunde gar nicht auf, weil z.b. IB als Treuhänder agiert. Das ist auch der Grund warum hier nicht jeder ein russisches Konto braucht, sondern nur der Broker.
Das hat Vorteile, weil die Handelbarkeit schnell organisiert werden kann. Hat aber eben Nachteile falls dein Broker die Zuordnung kriminell verschlampt. Aber das ist eine andere Geschichte.  

11.04.22 10:09

2784 Postings, 1112 Tage Barracuda7Anonym

"stellst du dich absichtlich blöd?
die nationale Verwahrstelle ist die NSD. Das handeln funktioniert grundsätzlich bei einem Broker über eine Kontoanbindung in Russland.
Diese Anbindung hat IB Broker! Deswegen kann man dort auch seit Jahren direkt russische Aktien kaufen und verkaufen. Alles ohne einen internationalen Clearing-Stelle!!!"

Bin halt nicht so schlau wie du :)))).

Hier mal Quellen, die deine Thesen entkräften:
https://www.interactivebrokers.com/en/index.php?f=45712

We will offer access to MOEX through a Sponsored Market Access setup between Interactive Brokers (U.K.) Limited (IBUK) and AO Raiffeisenbank Russia. IBUK will be an execution, clearing and custody client of Raiffeisen.

Keine eigene Infrastruktur. Also ist nun der nächste Schritt zu prüfen, wie die AO Raiffeisenbank Russia die Aktien lagert und hier einfach mal in diese Quelle gucken:

"Wir bieten die gesamte Wertpapier-Dienstleistungsbandbreite an, einschließlich der Verwahrung von Wertpapieren, Brokerage und Fondsadministration."

Quelle: https://www.rbinternational.com/de/kunden/...odukte-und-services.html

Und nun wäre noch zu klären, wo quasi die Raiffeisenbank ihre RU Aktien lagert. Das findet man hier: 

https://www.iqam.com/sys/download/global/...ERNATIONAL_AG_2018_01.pdf

So und nun sieht jeder, dass IB die RU Aktien über die Raiffeisen AO in Moscow lagert. Genau wie ich es auch gesagt habe. Geht also die Raiffeisen AO aus dem russischen Markt, wie heute die Societe Generale auch, ist IB ebenfalls raus. So und nun mal bitte mit Fakten. Auch die Übertragbarkeit ist ein Problem. Nicht nur der Handel!!!

 

11.04.22 10:12

2784 Postings, 1112 Tage Barracuda7Anonym

Du besitzt viel Halbwissen. Ist aber eben kein Wissen. So tendenziell weisst schon was passiert. Aber bei den Details hapert es halt. Stell einfach Quellen ein, wie es gehen soll und ich glaube dir. Es ist unmöglich, also such ruhig.  

11.04.22 10:20

313 Postings, 3340 Tage epConUmtausch ADR - Stammaktien.

ich habe mal Anfrage bei der ING und parallel bei Flatex gestellt - beides schriftlich.   Könntet ihr eine Liste erstellen die aufführt, welche Banken / Broker umtausch anbieten und zu welchen Gebühren?

z.B.:     Deutsche Bank     ,    5$ je 100 ADR.

Frage:  Deutsche Bank:   gilt der Umtausch nur für Gazprom, oder alle Russen?  ich hab noch viel mehr:  norislk nickel, severstal, novolipetsky metallurgy kombinat, sberbank, lukoil , etc.    

11.04.22 10:24
1

2365 Postings, 284 Tage Anonym123@Barracuda

dir ist schon klar, das du jetzt alles rausgesucht hast, wie ich es gesagt habe? :-)

Danke, muss ich wenigstens jetzt nicht mehr machen.
Hier sieht man wunderbar die Kontoanbindung die IB in Russland zur Verwahrstelle hat und warum der Handel problemlos funktioniert.
Und man sieht warum der Wechsel der ADR nun ein Kinderspiel ist, das alles aus einer Hand kommt. Das dürfte somit noch schneller gehen, als bei den üblichen Umtausch.

Man sieht, warum sofort ein Handel möglich ist, wenn die EU Sanktionen fallen. Die komplette Infrastruktur ist da.

was du nun machst: ist die Behauptung das Raiffeisen Moskau dicht macht (was gelogen ist), das IB keinem anderen Partner findet (was gelogen ist) und das man seine Anteile verliert (was gelogen ist).

im Aktienregister ist natürlich der Streetname selbst bei einer anderen Kontoanbindung in Zukunft weiterhin vorhanden. Eine Handelbarkeit ist technisch jederzeit möglich. Nur eben aktuell untersagt.

 

11.04.22 16:36

438 Postings, 936 Tage StardusterGibt es

irgendeinen Grund weshalb man nicht in russische Aktien tauschen sollte?
Ist irgendeine Situation denkbar, mit der man mit den ADRs besser dran ist?  

11.04.22 17:19

168 Postings, 244 Tage ErdungskontoTreffen Russland

Ich muss gerade lachen. Der Österreischiche Bundeskanzler trifft sich mit Putin in Moskau. Vorher hat sich Österreich mit Luxemburg abgesprochen.

Bei Bild und Welt wird hier gezeigt das es hier um die Menschen und den Krieg geht.  Mir kommt es eher vor, als ob eine Lösung für die Aktien und die Finanzen diskutiert wird. In Österreich sind wohl die ADRs jetzt gelagert, und Luxemburg hat wohl auch was mit Clearstream zu tun. Aber das kann ich nicht so ganz erklären. Vielleicht gibts hier ein paar Fachleute die das genauer deuten können.  

11.04.22 17:33

719 Postings, 2768 Tage west263@Erdungskonto

"Mir kommt es eher vor, als ob eine Lösung für die Aktien und die Finanzen diskutiert wird. "

das scheint tatsächlich deine eigene pers. Wahrnehmung zu sein.
Ich gehe davon aus, das es genau das ist, was es sein soll. Das erste Treffen, seit Kriegsbeginn, mit einem europ. Politiker. Ob es was bringt, keine Ahnung.

Aber das man an einem neutralen Ort miteinander redet, hat die komplette europäische Union und alle Politiker bei den olympischen Spielen grandios verpasst. Da hat man ja auf stur geschaltet und sie boykottiert. Danach konnten sie alle nicht schnell genug nach Moskau reisen, um sich lächerlich abwatschen zu lassen.

Lasst den Österreicher mal machen. Vielleicht bringt er ja den Marsalek mit zurück.  

11.04.22 17:50

2365 Postings, 284 Tage Anonym123@Starduster

es gibt theoretische Gründe die verkettet gegen einen Tausch sprechen, die meiner Meinung nach aber alle extrem unwahrscheinlich sind.
(Gesetz in Russland geht nicht durch, schnelle Friedensverhandlungen und jemanden der die ADR Programme weiterführt)

Wenn es von russischer Seite einen Gesetzentwurf gibt, der ADR Programme beenden soll, und auch der Westen ADR nicht mehr weiterhandeln will. Dann muss man tauschen, sofern man nicht für alle Zeiten einen "toten" ADR-Schein im Depot haben will. Das bringt dir als Anleger ja nichts.  

11.04.22 17:53

9104 Postings, 2369 Tage ReeccoHallo, da bin ich wieder

War jemand von euch gestern auf den "Anti-Russen-Diskriminierungs" Demos? Wer zahlt eigentlich den Zirkus? Lol

Achjaz hätte ich fast vergessen. Moex und Gazorom heute wieder ROT.


 

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 252  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben