Ökoworld (ehem. Versiko) mit attraktiver Dividende

Seite 1 von 63
neuester Beitrag: 20.02.24 16:46
eröffnet am: 07.07.14 20:16 von: proxima Anzahl Beiträge: 1563
neuester Beitrag: 20.02.24 16:46 von: Katjuscha Leser gesamt: 603224
davon Heute: 382
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  

07.07.14 20:16
13

4953 Postings, 6542 Tage proximaÖkoworld (ehem. Versiko) mit attraktiver Dividende

Eigentlich ein guter Zeitpunkt, um nun einen Thread unter dem neuen Namen zu eröffnen:
Dividende von 0,36 €/Aktie wurde jetzt, wie bereits im Vorjahr, aus dem steuerlichen Einlagekonto gezahlt.
Das entspricht einer steuerfreien Dividendenrendite von ca. 5,5 %.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
1537 Postings ausgeblendet.

08.01.24 10:58
3

6084 Postings, 5164 Tage JulietteAktuelles Interview mit den Vorständen

Andrea Machost und Torsten Müller:
Interessant finde ich das neue Produkt "Klimarente" in Kooperation mit der Müchener Lebensversicherung 1871

https://www.pfefferminzia.de/vorsorge/...dukt-auf-die-beine-gestellt/

Hier als Video:
https://youtu.be/Ih1OBK18LOI  

09.01.24 10:31
9

40346 Postings, 6550 Tage biergott2023, ein Jahr zum Abhaken...

Man kann nur hoffen, das zum Jahresende alle ihre Positionen bereinigt haben, die Ökoworld nicht mehr in der Bilanz stehen haben wollten. Im November 84,3 Mio. Abflüsse, im Dezember 85,5 Mio. Euro. Somit summiert sich das netto aufs Jahr auf 452,44 Mio. Euro, fettes Brett für die zum Stichtag verwalteten 3,045 Mrd. Euro, immerhin knapp 15% des Volumens. Zum Glück haben die Fonds im Mittel ca. 7-8% zugelegt, sonst sähe es noch schlechter aus. Die Reduzierung des verwalteten Volumens beträgt somit nur 228,98 Mio. Euro (VJ: 3,274 Mrd. Euro).Mehr will ich dazu auch nicht mehr sagen.

Der Jahresstart verläuft bisher etwas besser, wobei in den ersten tagen ja auch immer Sparpläne in die Fonds fließen. Die Fonds haben durch die allgemeine Kursschwäche zwar etwa 2-3% verloren (AUM -83 Mio.), netto sind aber bisher nur 1,7 Mio. Raus geflossen.

Mal schauen wie es hier so weiterläuft, ich werde mich jetzt wieder regelmäßiger melden.

 

09.01.24 16:42
1

82 Postings, 4697 Tage sonnefsLieber Biergott: vielen Dank!

Vielen Dank für deine regelmäßigen Berichte, einfach klasse.  

30.01.24 15:33

2811 Postings, 3049 Tage unratgeberRück- und Ausblicke zu den Fonds

02.02.24 09:08

2811 Postings, 3049 Tage unratgeberStiftung

wird es eigentlich eine Meldung geben, wenn die Stiftung aufgesetzt ist oder passiert sowas üblicherweise im Hintergrund ohne weitere Meldung? Mehr als die Absichtserklärung konnte man dazu bis dato nicht lesen. Kennt sich damit jemand aus?  

02.02.24 09:18
4

40346 Postings, 6550 Tage biergottJanuar

Nettoabfluss "nur noch" 41 Mio. Euro, durch die gute Kursentwicklung ist das AUM trotzdem von 3,045 auf 3,079 Mrd. Euro gestiegen. Vielleicht ein erster Schritt Richtung Trendwende in den Nettomittelflüssen, auch wenn der noch länger dauern wird.  

02.02.24 10:58

4358 Postings, 5383 Tage AngelaF.Immer noch Nettoabflüsse

Da sieht man mal, welch einen Schaden Alfred Platow mit seiner "Spezialaktion" vor einiger Zeit, hier angerichtet hat. Gut, dass er entfernt wurde.




 

02.02.24 11:12

2811 Postings, 3049 Tage unratgebernaja, dazu muss man aber auch sagen

dass das alles in einer Zeit passiert ist, in der man auf's Tagesgeld mehr "sichere" Zinsen bekommt als in schlechten Börsenzeiten durch eine fast schon zwangsläufige negative Performance durch Fonds zu erwarten ist. Hätte ich nicht anders gemacht, wäre ich in den Fonds investiert gewesen.

Mit signifikanten Zuflüssen kann man meiner Meinung nach erst wieder rechnen, wenn die Zinsen anfangen runter zu gehen. Und das steht quasi kurz vor der Türe :-)

Aktuell ist wichtig, dass sich die Abflüsse langsam mal auf einem niedrigen Niveau einpendeln oder am Besten gar keine mehr stattfinden und die Performance der Fonds wieder nach oben gedreht hat.

Wenn sich der Wind gedreht komplett haben wird, kann es auch schnell wieder in die andere Richtung gehen. So meine Hoffnung.  

02.02.24 11:21

4358 Postings, 5383 Tage AngelaF.Platow ...

... war der Fehler im System Ökoworld.

Bin kein Fan der DWS, aber das Thema Nettoabflüsse scheint dort - im Gegensatz zu Ökoworld - schon 2023 keins mehr gewesen zu sein.
Deshalb liegt m.M.n. der Schaden bei Ökoworld wie oben beschrieben.

https://m.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...eutschen%20Bank%20.   

02.02.24 11:35

2811 Postings, 3049 Tage unratgeberdas ist ein gutes Beispiel

dass Gelder auch wieder zurück fließen können bzw. Neuzuflüsse vorherige Abflüsse ausgleichen können. Danke dafür.

Ich hoffe, dass wir hier auf diesem Niveau (sowohl bei den Abflüssen aus den Fonds als auch beim Kursverfall der Ökoworld Aktie) das Schlimmste hinter uns haben.  

02.02.24 11:36
1

4358 Postings, 5383 Tage AngelaF.Der Vollständigkeit halber ...

... muss natürlich erwähnt werden, dass es Ökoworld ohne den Vorreiter Platow gar nicht geben würde.
Es gab da halt irgendwann einen "Kipppunkt", an dem der Oberlehrer in Platow die Oberhand gewonnen hat und so der Vorreiter zum Hindernis geworden/vom Pferd gefallen ist.  

05.02.24 15:15

109824 Postings, 8749 Tage Katjuschameinst du wirklich dass die Nettoabflüsse an

Platows Spezialaktion lag?

Ich glaub, das hat eher Auswirkungen auf die Aktie gehabt, aber dass Anleger deswegen Geld aus den Fonds abziehen? Ich glaub ja eher, das lag einfach an der schlechten Performance 2022/23. Die Fonds haben sich ja erst ab Q4/23 wieder erholt, aber das wirkt sich dann sicherlich erst wieder zeitverzögert positiv auf die Zuflüsse aus.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.02.24 14:41
5

1018 Postings, 8659 Tage königBörsenampel für die Aktie wieder auf grün

Alle sieben Ökoworld Fonds haben in den letzten Wochen eindrucksvoll performt!!
Die üble Delle der letzten beiden Jahre ist somit weitgehend vergessen gemacht.
Wenn man jetzt die Charts der Fonds anschaut, lassen sich die Produkte auf Sicht bei den Sparkassen und Raibas sicher wieder sehr gut verkaufen. Klimakleber und Platow sind ohnehin längst Geschichte.
Ich habe deshalb die niedrigen Kursen der letzten Tage konsequent zum Aufstocken genutzt.
Ich spekuliere auf einen Aktienkurs  von 50 EUR Ende des Jahres und 70 EUR kommendes Jahr sowie ein Anschwellen der Fondsvolumen auf 4 Mrd.
 

15.02.24 15:27

4358 Postings, 5383 Tage AngelaF.Wenn ...

... von den aufgelegten 5 Ökoworldfonds, 7 eindrucksvoll performen - dann ist das ohne Zweifel eine  Sache, die nur wenige Fondsbetreiber schaffen. :)  

15.02.24 19:30
1

109824 Postings, 8749 Tage KatjuschaKann mir mal jemand erklären, wieso es bei

Ökoworld nie vorläufige Zahlen gab/gibt?!

Bei diesem Geschäftsmodell müsste es doch vergleichsweise einfach sein, Umsatz und Ebitda in wenigen Tagen nach jeweiligem Quartalsende zu bestimmen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.02.24 20:54
2

2811 Postings, 3049 Tage unratgeberwo kein Wille

da kein Weg. Zumindest war das vermutlich in der AP Ära so. Da waren die VZ lästiges Beiwerk.

Vielleicht ändert sich das ja endlich mal mit dem neuen Vorstand. Insgesamt habe ich schon das Gefühl, dass sich der Vorstand um eine positivere Wahrnehmung und Kommunikation bemüht.  

15.02.24 21:35

109824 Postings, 8749 Tage Katjuschaich schreib dazu nächste Woche mal die IR an

Hilft ja vielleicht, da ein Bewusstsein beim neuen Vorstand und IR zu schaffen.

Letztlich auch egal für die Kursentwicklung. Am Ende müssen die Zahlen überzeugen, egal ob nun im Februar oder Ende März veröffentlicht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.02.24 22:11

4358 Postings, 5383 Tage AngelaF.@unratgeber

Denke auch, dass das Vorstandstrio eine konstruktivere Sicht auf die (Vorzugs-)Aktionäre hat als AP sie hatte.
Was mir gut gefällt, dass gezielt das Thema "Frauen und Vermögensaufbau/Altersvorsorge" angegangen wird.  

15.02.24 22:41
1

109824 Postings, 8749 Tage Katjuschavielleicht ne Kooperation mit der ein oder anderen

Influencerin eingehen, sowohl aus dem Finanzbereich (Lisa von aktiengram beispielsweise) oder auch aus anderen Bereichen.

Muss ja nicht immer Westwing sein, die ständig durch die Wohnungen der Influencer stöbern. Wieso nicht mal Ökoworld durchs Arbeitszimmer? :)
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.02.24 23:56
6

1018 Postings, 8659 Tage könig@Kat

Ich hatte im Dezember ein sehr ausführliches Gespräch mit der IR.
Mein Eindruck danach war sehr positiv. Das wichtige Thema AP wurde nach zuletzt sehr schwierigen Jahren gesichtswahrend beendet.
Jetzt ist der Blick fest Richtung Zukunft gerichtet.
Gründer und Großaktionär Klaus Odenthal, ein sehr zurückhaltender Mensch wird zusammen mit dem neuen dreiköpfigen Vorstand nun die Weichen stellen. Die Werbestrategie, die bisher ausschließlich auf ältere Personen ausgerichtet war, soll behutsam tatsächlich via social media stark Richtung Berufsanfänger umgebaut werden.  Die Strategie ist gut, setzt aber mMn. gut verkaufbare Produkte voraus. Wenn junge Menschen das Gefühl haben, etwas für eine (ihre) bessere Zukunft tun zu können und gleichzeitig auch noch sinnvoll (renditestark) an ihrer (Zusatz)- Rente gearbeitet wird, dann wird das mega laufen. Deshalb ist für mich das alles Entscheidende, dass die Fonds-Manager eine sehr gute Performance-Leistung liefern.
Und, wie gesagt, die letzten Wochen war endlich wieder 1a mit Stern.  

20.02.24 13:58

2811 Postings, 3049 Tage unratgeber@Kat

mich würde mal eine aktuelle charttechnische Einschätzung von Dir interessieren. Irgendwann Ende 2023 hattest Du mal geschrieben, dass Du ab März mit steigenden Kursen rechnest. Das wäre ja bald :-)  

20.02.24 16:33
2

109824 Postings, 8749 Tage Katjuschaeigentlich muss ch hier schon allein deshalb dabei

sein, weil Ökoworld das gleiche Baujahr hat wie ich (1975).

:)


Ansonsten weiterhin ganz gute Vorstellungen, die der neue Vorstand hat. Sollte auch nicht allzu viel kosten. Das ist ohnehin ein Hauptgrund, wieso ich hier dabei bin. Der Capex ist bei so einem Geschäftsmodell ja minimal. Und wenn man jetzt ein paar Mitarbeiter im Vertrieb anstellt, dürfte es nicht allzu viel an den Kosten im Vergleich zum Umsatz ändern, mittelfristig sich deutlich in steigendem Ebitda widerspiegeln.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.02.24 16:35
3

109824 Postings, 8749 Tage KatjuschaChart 1

Ich poste erstmal den Langfristchart, einfach um den Tradern mal zu zeigen, wie unwichtig Tage/Wochen sein können.

Muss dazu wohl auch nichts sagen.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_all___koworldag.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
chart_all___koworldag.png

20.02.24 16:46
4

109824 Postings, 8749 Tage KatjuschaChart 2

kurzfristiger ist man noch im Abwärtstrend (gleichbedeutend mit 200 TageLinie), aber die Zeit dürfte für die Aktie laufen, da dem Markt bei Veröffentlichung der Zahlen dann die Unterbewertung insbesondere aufgrund hohem Cash-Bestand und hohe Dividende auffallen dürfte. Gibt ja immerhin 7,3% DIV-Rendite aktuell, wenn man wieder von 2,22 € ausgeht.

Deshalb gehe ich davon aus, dass wir im April nach oben ausbrechen.
März hatte ich genannt, weil oft ja im Vorfeld von Zahlen schon gekauft wird.

Falls wir unter 29,8 € fallen, kann es nochmal in den Bereich 26,3-27,0 € gehen, aber ich gehe davon aus, dass wir da nur ganz kurze Zeit eintauchen würden, weil die Unterbewertung bei EPS von 3,0 € und 20 € Cash pro Aktie auf dem Kursniveau einfach zu heftig wäre. Deswegen kaufe ich auch jetzt schon bei 30-31 € immer mal was in beiden Wikifolios zu.



-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
oeko12.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
oeko12.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben