SMI 10’794 3.3%  SPI 13’946 3.4%  Dow 31’501 2.7%  DAX 13’118 1.6%  Euro 1.0116 0.0%  EStoxx50 3’533 2.8%  Gold 1’827 0.2%  Bitcoin 20’448 0.9%  Dollar 0.9593 -0.2%  Öl 113.2 3.1% 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 5971
neuester Beitrag: 27.06.22 14:37
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 149275
neuester Beitrag: 27.06.22 14:37 von: gebrauchssp. Leser gesamt: 25458842
davon Heute: 12692
bewertet mit 190 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5969 | 5970 | 5971 | 5971  Weiter  

23.06.11 21:37
190

25193 Postings, 7722 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5969 | 5970 | 5971 | 5971  Weiter  
149249 Postings ausgeblendet.

26.06.22 19:41

5833 Postings, 1213 Tage KornblumeMan kann sagen, daß das Bitcoin-Experiment

in El Salvador gescheitert ist.

Was vom Bitcoin bleibt, ist ein riesiges Online-Casino  

26.06.22 19:51

11888 Postings, 5089 Tage Motox1982Kornblume

Man kann sagen, daß das Bitcoin-Experiment in El Salvador gescheitert ist.

----------
oh, wie kommst du zu so einer aussage?

dem präsidenten war die vola bestimmt auch schon vorher klar, glaub kaum dass er dafür geld verspekuliert hat auf das er kurzfristig angewiesen waren, kann ich mir kaum vorstellen.

und für die bevölkerung die dank lightning gelder ins land transferieren spielt der kurs auch keine rolle.

aber klar, ob el salvador oder usa oder sonst wo, wenn man bitcoin zum "spekulieren" kauft klar hat man jetzt gerade pech, aber deswegen hat bitcoin als währung nicht versagt, er wurde bestimmt nicht wegen der eigenschaft als "stablecoin" eingeführt *gg*  

26.06.22 20:07
2

5833 Postings, 1213 Tage KornblumeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.06.22 10:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Mehrwert für andere Foristen

 

 

26.06.22 20:27

11888 Postings, 5089 Tage Motox1982also

hier nochmals mit Kommentaren, weil es vielen Kritikern bewusst oder unbewusst nicht ganz klar ist was Sache ist :-)


Warum will jemand Bitcoin? Ganz einfach, weil er/sie auf ein Kursplus hofft. Alles andere ist nur Beiwerk und spielt kaum eine Rolle (z.B. Alternativzahlmittel in manchem 3.-Welt-Staat; den Versuch, mit BTC mehr zu machen, kann man schön an El Salvador studieren).
-----------

Ersetze Bitcoin durch Gold, dann merkst tus.
Warum kaufen sich Menschen eine Unze Gold? Um damit einen Halbleiter herzustellen?
Also ebenfalls nur Beiwerk und hoffen auf gute Preise ...


So sind eben auch die starken Kurssprünge zu erklären: aus der Gier der Anleger, den Zug nicht zu verpassen bzw. aus der Angst der Anleger, sehr viel zu verlieren, also lieber raus aus dem Zeugs, bevor er noch weiter abstürzt.
-------------
der grund ist der noch kleine bitcoin markt und das bitcoin noch keine 1.000 jahre auf dem buckel hat.
wir sind am weg zum stabilen wertspeicher aber noch längst nicht dort.
das ist die ganz normale verlaufskurve die gold schon hintersich, bitcoin aber noch vorsich hat.
das gegen bitcoin zu verwenden ist gelinde gesagt: schwach


BTC ist und bleibt also immer ein Spekulationsobjekt neuer Art, Ausgang ungewiss. Aber das Geschwafel von "Wert, der in ihm steckt", kann man getrost weglassen, das ist einfach nur dämlich. Denn der Absturz kennt keinen Minimalwert, bis wohin er abstürzen würde und nicht weiter. Bei Gold ist das im Bereich der relativ fixen Schürfkosten, bei BTC sind die Mining-Kosten ja angelehnt an die Attraktivität vom BTC - was eben auch bei sinkendem Kurs eine entsprechend niedrigere Hash-Rate nach sich zieht und geringeren Miningkosten.
----------------
es ist spekulation zu behaupten das bitcoin immer ein spekulationsobjekt bleiben wird.
auch gold hat keinen minimalwert wohin es max. abstürzen kann das ist kompletter quatsch, es geht immer um angebot und nachfrage und wenn gold keiner mehr will dann kann es genau so wertlos werden wie alles andere auf der welt, das mal dazu ...

Abgesehen davon erfüllt Gold noch andere Zwecke und ist vor allem das weltweit anerkannte Universal-Geld, weshalb alle Zentralbanken zur Absicherung gerne Gold im Keller haben wollen. Keine Zentralbank kommt auf die Idee, in BTC zu gehen - außer, das Land ist ohnehin am Boden, da kann man mal eine High-risk-Spekulation eingehen und Glück haben - oder eben nicht, wie El Salvador...
------------------
Ja es gab vor Bitcoin auch keine Alternative zu Gold, deswegen ist Gold da wo es jetzt ist.
Jetzt, seit kurzem, gibt es aber Bitcoin und auch die Aussage das keine Zentralbank auf die Idee kommt in BTC zu gehen, Quatsch! Das mag jetzt so sein, weil Bitcoin noch realtiv neu ist, aber in Zukunft sieht die Sache schon wieder anders aus, auch das ist reine spekulation.
Es gibt keine Grund es nicht zu tun, wenn die Vola des Bitcoin abnimmt, Bitcoin erfüllt alle Eigenschaften die als Store of Value relevant sind.


Lustig auch die Vorstellung, dass bei sinkendem Angebot, wie BTC ja aufgebaut ist, der Preis quasi automatisch steigen werde. Als ob weniger BTC auf dem Markt immer automatisch auf eine gleichbleibende oder gar ansteigende Nachfrage stößt. Genau so gut ist es möglich, dass wegen der geringeren Anzahl der BTC das Interesse der Anleger kleiner wird. Ist überhaupt nicht vorhersehbar und alles im Reich der Spekulationen - mit der man natürlich Glück haben kann, oder eben nicht.

------------
Auch hier wird irgendetwas zusammen gesponnen, was man vermutlich mal irgendwie gelesen hat.
Grundsätzlich --> weniger Angebot bei gleichbleibender Nachfrage steigert die Preise, das mal zur Richtigstellung.
All das einfach nur alles Spekulationen, man kann auch Gold statten BTC hernehmen.

 

26.06.22 20:35

11888 Postings, 5089 Tage Motox1982Kornblume

genau --> Ich fürchte, daß du nicht in der Lage bist sinnerfassend zu lesen.

das selbe könnte ich auch sagen, das man nicht in der Lage ist sinnerfassend die Antwort auf so einen Post zu verstehen, man liest halt nur was man lesen will.

Aber im Prinzip geht es darum Bitcoin ist digital und neu und wird behandelt als wäre es schon seit 1.000 Jahren da und hätte bereits den Status wie Gold.

Das ist nicht so, wir begleiten hier den Bitcoin auf dem Weg zu einem stabilen Wertspeicher+, nicht mehr und nicht weniger, uns allen hier, ist die enorme Vola bewusst die einfach dazugehört, aber diese Vola wird von den Kritikern immer als Gegenargument oder scheitern oder was auch immer verwendet, was absoluter Quatsch ist.

Das ist wie wenn man von einem Baby erwartet dass es sofort aufrecht und stabil marschiert, weil die Erwachsenen machen das auch so!
Kompletter Quatsch und genau der selbe Quatsch den hier viele Kritiker auf den Bitcoin anwenden.

Das Baby hat all die Eigenschaften die ein erwachsender Mensch hat und wird das zu einer hohen Wahrscheinlichkeit auch alles mal können, genau so ist es bei Bitcoin ...

Aber wie ich immer sagte, bei vielen reicht der Horizont nicht um sich das vorstellen zu können.
Man muss die Sache aus der Vogelperspektive betrachten und nicht heute fällt der Kurs oh nein der revolutionäre Bitcoin ist total gescheitert ...

Leute einfach mal realistisch und langfristig denken, that easy!  

26.06.22 20:39

11888 Postings, 5089 Tage Motox1982aber

ich denke viele Kritiker, aber auch investierte sind sture Böcke.

die kritiker denken die revolutionärste technologie in diesem Jahrtausend hätte keinen Wert und wäre zu nichts Nutze und andere glauben Bitcoin wird mit exakter Mathematik fix auf k.a. 200K dieses Jahr gehen.

Beides ist falsch.

Es handelt alles nur von Wahrscheinlichkeiten, und m.m.n. ist es das Wahrscheinlichste das Bitcoin weiter wachsen wird, sprich Massadoption sich weiter ausbreitet, den der Trend ist bis jetzt einfach ungebrochen, mittlerweile ist Bitcoin schon als Währung in 2 Staaten angekommen, was phänomenal ist.

Das Interesse wird nicht weniger es wird immer mehr, wenn man natürlich nur auf die Kurse blickt, bekommt man schnell mal den Tunnelblick.
 

26.06.22 22:05
3

11888 Postings, 5089 Tage Motox1982nettes bild

sollte vielleicht einige hier zum nachdenken bringen.

quelle: twitter  
Angehängte Grafik:
11.png
11.png

26.06.22 22:25
1

104 Postings, 80 Tage Niko222022

2022 BTC implodiert förmlich, El Salvador noch schlimmer dran dank BTC, Privatanleger enttäuscht

Wie es weiter geht, ist und bleibt Spekulation, aber dieses ständige Schönreden eines Algorithmus, auf den viele scharf waren seit der Finanzkrise 2009, weil das viele Geld der Zentralbanken gar nicht wusste, wo es sich vermehren kann, ist einfach lästig und falsch.
Naiv ist es anzunehmen, dass BTC relevante Währungen auch nur in Gefahr bringt. Wer das sagt, zeigt deutlich, dass er keinerlei Ahnung von einer Währung hat.
Übrigens meine ich (Achtung: reine Spekulation), dass die Nr. 2, Ether, vielleicht in Zukunft vermehrt genutzt wird, weil ETH im Gegensatz zu BTC Anwendungen vorsieht. Wenn die billiger sind als die klassischen, tut sich da natürlich ein Markt auf - ob das gut oder schlecht ist, ist eine andere Frage.  

26.06.22 23:28

Clubmitglied, 32987 Postings, 5936 Tage minicooperBtc bald wieder 30k

27.06.22 00:15

104 Postings, 80 Tage Niko22BTC im Jahr 2022: enttäuschend!

2022 BTC implodiert förmlich, El Salvador noch schlimmer dran dank BTC, Privatanleger enttäuscht  

27.06.22 00:49
1

70 Postings, 166 Tage HanDoWhen moon?

Bitcoin sieht ziemlich long aus. Aktuell bildet sich eine schöne Balance. Das muss nichts heißen. Jeder Breakout oder Breakdown sollte mit gutem Management ein guter Trade sein. Weil ich es mag, wenn der Bitcoin steigt, bevorzuge ich natürlich lieber Long-Ideen.

Es muss nicht heißen, dass ein Boden "drin" ist, aber aktuell stabilisiert es sich und sollte kein großer Player den Preis nach unten drücken, sehe ich hier eher eine Erholung, als ein weiterer Rückgang.

Zwei Gaps als Richtwert für eine mögliche Gegenbewegung hat der Markt für uns bereitgestellt.


Die Preislücke im Big Picture wurde geschlossen, hat leicht überschossen, doch das ist normal. Nun könnte eine Seitwärtsbewegung mit hoher Range einsetzen, damit diese Lücke nachhaltig geschlossen wird.

Erstes Higher Low haben wir. Nun brauchen wir weitere higher Highs.


Damit wir das Szenario in die Realität umsetzen. Doof nur, dass wir ober- und unterhalb der Range dasselbe Profile haben. Beide Seiten könnten etwas Auffüllung vertragen...



 

27.06.22 07:43

5833 Postings, 1213 Tage KornblumeHeute Rakete, oder wieder nur Schrott?

27.06.22 12:42

Clubmitglied, 32987 Postings, 5936 Tage minicooperGroßinvestoren akkumulieren

BTC-Walpopulation steigt
Großinvestoren auf Bitcoin-Schnäppchenjagd
Die Anzahl der Bitcoin-Großinvestoren ist zuletzt stark gestiegen. Grund dürfte der schwächelnde Kurs der Kryptowährung sein.

Moritz Draht
von Moritz Draht
27. Juni 2022, 12:17
|
Lesezeit: 1 Minuten
https://www.btc-echo.de/schlagzeilen/...coin-schnaeppchenjagd-145758/
-----------
Schlauer durch Aua

27.06.22 12:47

5833 Postings, 1213 Tage KornblumeEs scheint so, dass niemand mehr

Bitcoin haben und akzeptieren will, weil er morgen schon um 30% weniger wert sein könnte.

Auch der Elon Musk akzeptiert ihn nicht mehr für Käufe von Autos.

Sowas kann kein Geld sein.  

27.06.22 13:24
2

15390 Postings, 4926 Tage RoeckiJuAhrÖnÄsshol

-----------
BTC will go to fucking 0! One day? In a ms, *whew* like that. You know who is behind Bitcoin? Putin
Angehängte Grafik:
youareanasshole.jpg (verkleinert auf 83%) vergrößern
youareanasshole.jpg

27.06.22 13:40

9458 Postings, 4808 Tage MulticultiSelber

27.06.22 13:41

15390 Postings, 4926 Tage RoeckiLibanon ...

-----------
BTC will go to fucking 0! One day? In a ms, *whew* like that. You know who is behind Bitcoin? Putin
Angehängte Grafik:
lebanon.jpg
lebanon.jpg

27.06.22 13:48

15390 Postings, 4926 Tage RoeckiCapitulation ...

-----------
BTC will go to fucking 0! One day? In a ms, *whew* like that. You know who is behind Bitcoin? Putin
Angehängte Grafik:
capitulation.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
capitulation.jpg

27.06.22 13:55

9458 Postings, 4808 Tage MulticultiIn USA Sammelklage

gegen Promis wegen Krypto Crash (Quelle finanzennet))  

27.06.22 13:56

27895 Postings, 3334 Tage Max84Der USD wir jeden Tag wertvoller und

somit leiden fast alle Landeswährungen sowie fast alles was man für den USD bekommt!
Da aber fast alles in der Welt mit USD bezahlt wird...  

27.06.22 14:15

27895 Postings, 3334 Tage Max84nur ein Gedanke: kann es sein, dass

Bitcoin einfach eine riesen Blase mit 3 lokalen Hochs war? Und nun ist der Spuck vorbei?  

27.06.22 14:37

2959 Postings, 1694 Tage gebrauchsspurDer Spuck ist noch lange nicht vorbei

Erst wenn der Boden bestätigt ist. Bis dahin wird hier kräftig weitergespuckt, wie immer, wenn der Kurs ein neues Higher Low ansteuert.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5969 | 5970 | 5971 | 5971  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Edible, Realist123, Trollhunter