Potential ohne ENDE?

Seite 1516 von 1524
neuester Beitrag: 21.09.20 10:57
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 38076
neuester Beitrag: 21.09.20 10:57 von: s1893 Leser gesamt: 5596290
davon Heute: 1388
bewertet mit 70 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1514 | 1515 |
| 1517 | 1518 | ... | 1524  Weiter  

14.07.20 18:54
1

8129 Postings, 5605 Tage pacorubioMoin

Es sieht eher nach einem Kurs unter 1,8 aus als. Richtung Norden......
seitwärts auf längere Sicht?!........
Habe letze Woche wieder reduziert auf 25% vielleicht reduziere ich noch mehr, ab nur mit dem Versuch günstiger rein zu kommen..... mal schauen ne Erhöhung kann ich mir aktuell schwer vorstellen.....
Mal schauen.......
Viel Erfolg allen weiterhin und ne schöne Woche  

14.07.20 19:27
2

2010 Postings, 2657 Tage SanjiHello Fannies

ich bin hier schon 12 Jahre... und immer ein paar Fannies im Depot bis heute.  

14.07.20 19:29
1

2010 Postings, 2657 Tage SanjiFully

bin gar nicht mehr im Bilde.. gibt es Fully noch?

 

15.07.20 20:12
3

1026301 Postings, 3877 Tage unionJupp.. is noch da...

...er übt sich in Geduld, um mit einem Großteil wieder einsteigen zu können.
Und da sich das noch ne ganze Weile hinziehen wird, wird es mit fast absoluter Fannie-Sicherheit auch noch tiefere Kurse geben.

Das "Ende" ist wichtig... nicht so sehr der Weg, den sowieso niemand genau vorhersagen kann.


LG
union  

16.07.20 08:14
2

1902 Postings, 3372 Tage oldwatcherunion

Du scheinst ja näheren Kontakt zu fully zu haben, wenn Du sogar seine Investitionsstrategie kennst?  

16.07.20 15:44
4

2701 Postings, 2597 Tage FullyDilutedoldwatcher

Der union liest halt ganz genau, was geschrieben wird! Ich liege nach wie vor auf der Lauer, habe aber nach der Entscheidung des Obersten Gerichts, die 2 Anträge(Mnuchin + Collins) anzunehmen, ein wenig zurückgekauft. Bestand aktuell: 40%

 

16.07.20 15:56
3

1902 Postings, 3372 Tage oldwatcherFully.

Dann sind wir prozentual etwa gleich aufgestellt.
Ich lauere ebenfalls,  will hellwach sein.  

16.07.20 15:59
3

2701 Postings, 2597 Tage FullyDilutedCalabria

kann die zwei Firmen jederzeit aus den Conservatorhips entlassen. Aber ein 4. amendment mit Löschung der SPS im Wert von 200 Milliarden Dollar halte ich jetzt nach der Annahme von Mnuchins Antrag beim Obersten Gericht für unwahrscheinlich. Warum hätte Mnuchin  denn anfragen sollen, wenn er dann nicht abwartet?! Naja, er könnte sagen, dass die Zeit kein Abwarten mehr zulässt. Im Antrag sage er ja bereits, dass die Zeit knapp sei.

Hm, verstickte Situation! Aber das kennen wir ja schon... (-;

Fannies Ex-CFO Howard und auch Metzner von ACG Analytics, den ich sehr schätze, meinten nach der Annahme des SCOTUS, dass es jetzt nach einem Vergleich rieche, da wir gute Karten hätten. Ist das logisch? Ich finde nicht. Aber ausschließen würde ich das auch nicht.

Bis 31. 08. 2020 kann man seinen Senf zu Calabrias Kapitalvorschlag dazugeben. Vorher glaube ich nicht an irgendwelche relevanten News. Auch kein 4. amendment.
https://www.fhfa.gov/SupervisionRegulation/Rules/...al-Framework.aspx

Leute, einfach bis Ende des Jahres abwarten...
 

16.07.20 16:09
3

2701 Postings, 2597 Tage FullyDilutedBigbqq

Mündliche Anhörung SCOTUS am 13. Oktober? Hast du einen Link, bitte?
Das könnte dann eventuell doch noch während Trumps 1. und vielleicht auch letzter Amtszeit über die Bühne gehen... - sogar mit dem Obersten Gericht. Die Richter wissen ganz genau, worum es geht. Wenn sie Trump unterstützen, dann klappt's.  

16.07.20 18:10
1

563 Postings, 598 Tage BigbqqFully

Ich hoffe der Link lässt sich öffnen

https://t.co/GwKU157hOG?amp=1

 

16.07.20 20:25

65 Postings, 857 Tage Tante FunnyAckman

Hat jemand Infos wie sich das Fannie Portfolio von Ackman und/oder Paulson im Q2 verändert hat? Ich finde leider nichts.....  

16.07.20 20:30
1

2701 Postings, 2597 Tage FullyDilutedBigbqq

Falscher Collins! Nicht unser Fall.  

16.07.20 20:38
2

181 Postings, 5488 Tage luxi1Mit Google Chrome übersetzt:

Entscheidungen des Obersten Gerichtshofs ebnen den Weg für die Beendigung des vermögenden Geschäfts

- 15. Juli 2020

Der Oberste Gerichtshof der USA schloss das Jahr mit zwei Entscheidungen ab, die ein gutes Zeichen dafür sein könnten, dass die Regierung die Vermögen von Fannie Mae und Freddie Mac nicht mehr verdient und eine gerechte Lösung für die Aktionäre der von der Regierung geförderten Unternehmen sicherstellt.

Erstens entschied das Oberste Gericht in der Rechtssache Seila Law, LLC gegen Consumer Financial Protection Bureau mit 7: 2, dass die Struktur der CFPB verfassungswidrig sei, und gab den Klägern das Recht, frühere behördliche Maßnahmen anzufechten. Dies war an und für sich eine ermutigende Entwicklung, da der Konservator der GSE, die Federal Housing Finance Agency, genauso strukturiert ist. Im Wesentlichen waren die Leiter zweier Agenturen mit viel Autorität dem Präsidenten gegenüber nicht verantwortlich. Indem der Präsident den CFPB-Direktor ?nach Belieben? entlassen kann, anstatt den viel restriktiveren Standard der ?Ursache? anzuwenden, wird der verfassungsmäßige Grundsatz der Gewaltenteilung zwischen drei gleichen Zweigen wiederhergestellt.

Einige Tage später kündigte das Gericht außerdem an, dass es eine der vielen GSE-Aktionärsklagen aufnehmen werde, die in den letzten fünf Jahren oder länger vor Gericht geführt wurden. Der Gerichtshof entschied, Collins gegen Mnuchin zu überprüfen. In diesem Fall entschied das Berufungsgericht des 5. Kreises en banc, dass die Struktur der FHFA wie die der CFPB gegen die Verfassung verstößt, dieses Gericht jedoch die Aktionäre von Fannie und Freddie aufforderte, einen Zusammenhang zwischen der Struktur der FHFA und dem Schaden nachzuweisen, den sie infolge der Aktionen der Agentur, nämlich der Sweep. Dass der Oberste Gerichtshof seine Schlussfolgerungen zur Verfassungsstruktur in Seila anwenden und Abhilfemaßnahmen für die FHFA und den Sweep in Betracht ziehen möchte, ist eine sehr positive Entwicklung.

Dem Gerichtshof ist zweifellos bekannt, dass die Aktionäre seit Jahren die Rechtmäßigkeit der Maßnahmen der Regierung in Frage stellen. In einigen dieser Fälle haben Gerichte festgestellt, dass die FHFA und das Finanzministerium weit über das zugrunde liegende Gesetz, das Gesetz über Wohnungsbau und wirtschaftliche Erholung, hinausgingen. Aufgrund der Entscheidungen des Gerichts zu Seila und Collins könnte der Rechtsstreit im nächsten Jahr über einen längeren Zeitraum abgeschlossen sein. Die Aktionäre im Fall Collins sollten gute Chancen haben, sich sowohl gegen die verfassungsrechtlichen als auch gegen die gesetzlichen Argumente durchzusetzen. Sie müssen nur einen von ihnen gewinnen, um den Sweep für ungültig zu erklären, aber die Regierung muss bei beiden Ansprüchen gewinnen.

Dies ist ein guter Zeitpunkt für die Regierung, ihre Prozessposition zu überdenken. Es hat die unmittelbare Gelegenheit, lange festgelegte politische Ziele zu erreichen, noch bevor der Gerichtshof über Collins entscheidet, was im nächsten Frühjahr geschehen könnte. FHFA-Direktor Mark Calabria weiß, dass der Sweep, der 2012 während der Obama-Regierung initiiert wurde, HERA gegenübersteht. Kalabrien half bei der Ausarbeitung dieses Statuts als hochrangiger Kongressassistent. Er weiß wahrscheinlich auch zu schätzen, dass der Sweep die Forderung von HERA, die GSEs wieder in eine sichere und solide Position zu bringen, untergraben und das politische Ziel, mehr privates Kapital in das Hypothekenfinanzierungssystem zu bringen, behindert hat.

Nachdem der Gerichtshof bestätigt hat, dass Kalabrien nach Belieben des Präsidenten seine fünfjährige Amtszeit absitzt, sollte er damit rechnen, dass Joe Biden, wenn er die Präsidentschaft gewinnt, bei der FHFA ersetzt wird. Das bedeutet, dass er und Finanzminister Steven Mnuchin nur wenige Monate Zeit haben könnten, um den Sweep zu den von ihnen bevorzugten Bedingungen abzubauen, und es sehr unwahrscheinlich macht, dass die nächste Regierung ihre Entscheidungen rückgängig macht und von vorne anfängt.

Im Herbst können sie mit der Fertigstellung der vorgeschlagenen Kapitalregeln beginnen und die GSEs Kapitalwiederherstellungspläne vorlegen lassen. Darüber hinaus ist es an der Zeit, den Sweep erneut offiziell zu beenden, die behördlichen Kontrollen der GSEs auf lange Sicht zu verschärfen und das Konservatorium zu beenden. Dies würde aufstrebenden Hausbesitzern dienen, die Steuerzahler schützen und den gesetzlichen Verpflichtungen gegenüber den Aktionären nachkommen.

Die GSEs haben die Regierung und die Steuerzahler für die fast 190 Milliarden US-Dollar, die zur Verhinderung ihres Zusammenbruchs bereitgestellt wurden, mehr als entschädigt. Es ist an der Zeit, dass die Regierung dies anerkennt und absurde Argumente fallen lässt, dass es bei dem Sweep um das Bestreben der Regierung ging, die Erstattung von Steuerzahlern zu beschleunigen oder die Notwendigkeit zusätzlicher GSE-Inanspruchnahme von Steuergeldern einzudämmen. Denken Sie daran, dass die mit dem Sweep verbundenen Regierungsmitglieder wussten, dass es keine ?Todesspirale? gibt. Der Sweep wurde entwickelt, um die massiven Gewinne der GSEs als Sparschwein zu nutzen, unabhängig davon, dass die Unternehmen den Aktionären gehörten.

Mit Unterstützung des Obersten Gerichtshofs kann die Regierung Schritte unternehmen, um die größte verfassungswidrige und nicht autorisierte Übernahme in der US-Finanzgeschichte zu beenden und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Investoren und Aktionäre Fannie und Freddie mit mehr Kapital versorgen, da sie zuversichtlich sind, dass der Regierung wieder vertraut werden kann sich an das Gesetz halten. Es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt, um das letzte noch nicht abgeschlossene Geschäft der Finanzkrise 2008/09 anzugehen.
Feedback geben
Verlauf
Gespeichert
Community  

16.07.20 20:46
1

2701 Postings, 2597 Tage FullyDilutedBigbqq

Kann passieren. Hier kannst du sehen, dass es sich bei Fall No. 19-184  nicht um unseren Collins-Fall handelt:
https://www.supremecourt.gov/docket/docketfiles/...public/19-184.html

 

20.07.20 21:05
1

563 Postings, 598 Tage BigbqqNa

Alle in den Homesommerferien?  

21.07.20 13:08

8129 Postings, 5605 Tage pacorubioMoin

fnma meine kaugummi Aktie......
schöne Woche allen
freue mich auf den August  

21.07.20 15:59

563 Postings, 598 Tage BigbqqHeute

Mal grün wie alles  

22.07.20 15:38

1232 Postings, 2861 Tage katzenbeissserFanny Mac und Freddy Mae....

22.07.20 16:03

1902 Postings, 3372 Tage oldwatcherWer knuspert an unserem Haus?

22.07.20 16:18
2

31 Postings, 334 Tage BenidoNachkaufkurse

Wenn es nur noch Nachkaufkurse gibt, ist auch doof!  

22.07.20 16:23

39 Postings, 3170 Tage acciraFully

muss wieder rein!!  

22.07.20 16:31
1

8129 Postings, 5605 Tage pacorubioMoin

nicht zufriedenstellend der Kurs "knuspern"  ist gut geschrieben old........
zum glück gerade nur mit 25% drin  

Seite: Zurück 1 | ... | 1514 | 1515 |
| 1517 | 1518 | ... | 1524  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben