"...Raus, raus, Hauptsache raus..."

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 31.10.10 16:03
eröffnet am: 31.10.10 15:06 von: turbo7 Anzahl Beiträge: 30
neuester Beitrag: 31.10.10 16:03 von: turbo7 Leser gesamt: 2949
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück
| 2 Weiter  

31.10.10 15:06
3

2414 Postings, 3620 Tage turbo7"...Raus, raus, Hauptsache raus..."

Am 28.11. findet in der Schweiz eine Volksabstimmung darüber ab, ob straffällig gewordene Ausländer automatisch abgeschoben werden sollen.

Ich glaub, ne automatische Abschiebung hätte nen Abschreckungseffekt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,725656,00.html  

31.10.10 15:11
2

2414 Postings, 3620 Tage turbo7Wie würd so ne Volksabstimmung wohl in D ausgehen?

Ists wirklich erwünscht, die Dämme brechen zu lassen?

Sollten sich die Freunde der gepflegten Politik mal Gedanken machen  

31.10.10 15:22
3

715 Postings, 4672 Tage joerg42nrwAbstimmung über Deutschlandrauswurf von Turbo

 Sollte man Turbo aus Deutschland rausschmeissen

 

31.10.10 15:24
1

2414 Postings, 3620 Tage turbo7joerg, kriegste auch nen zusammenhängenden Satz

zur politischen Problematik auf die Reihe?

Wär doch schön, ansonsten archiviere ich dich unter "Freunde des anspruchslosen 2-Zeilers"

Danke für die Aufmerksamkeit  

31.10.10 15:24
3

15244 Postings, 5604 Tage quantasEin deutliches Ja zur Ausschaffungsinitiative

Die Ausschaffungsinitiative kommt bei den Schweizern gut an. Gemäss einer Umfrage von GfS Bern würden derzeit 58 Prozent der Stimmberechtigten ein Ja in die Urne legen. Auch die Steuer-Initiative der SP erreicht derzeit eine deutliche Ja-Mehrheit.

(sda) Die SVP-Ausschaffungsinitiative wäre laut einer Umfrage sechs Wochen vor der Abstimmung (28. November) angenommen worden. 58 Prozent wollten ein Ja einlegen, 36 Prozent ein Nein. 6 Prozent äusserten sich nicht. Für den Gegenvorschlag waren 41 Prozent.

Wäre vergangene Woche abgestimmt worden, hätten 49 Prozent den Gegenentwurf zur SVP-Initiative abgelehnt. 10 Prozent hatten zum Gegenvorschlag noch keine Meinung. Die SRG SSR idée suisse veröffentlichte die Umfrage des Forschungsinstituts GfS Bern am Freitag.
Initiative bevorzugt

Die befragten Stimmberechtigten würden die Initiative der SVP dem Gegenvorschlag vorziehen: 50 Prozent gaben der Initiative den Vorzug, 41 Prozent dem Gegenvorschlag. 9 Prozent gaben keine Präferenz an. Laut GfS Bern ist aber noch nichts entschied.

http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/...ative_umfrage_1.8105992.html

"...Raus, raus, Hauptsache raus..."
Einmal mehr ein reisserischer Titel des für seine linke- und multikulturelle-Gesinnung meinungsmachenden Spiegel.
In den Kommentaren wird er zerissen.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

31.10.10 15:26

95440 Postings, 7155 Tage Happy EndRechtspopulistische Schweizer

Abstimmungen, die gegen Völkerrecht oder die Verfassung verstoßen, muss man ja nicht zulassen...


"(...) dass die Initiative der SVP nicht mit dem Völkerrecht vereinbar sei, da sie gegen das Non-Refoulement-Prinzip verstoße. Flüchtlinge dürfen nicht in Gebiete abgeschoben werden, in denen sie wegen ihrer Rasse, Religion oder aus anderen Gründen verfolgt werden. Außerdem würden die Grundprinzipien des Schweizer Rechtsstaats verletzt, insbesondere das Verhältnismäßigkeitsprinzip. Dieses besagt, dass jede staatliche Maßnahme im Einzelfall geprüft werden muss, bevor sie angewendet wird, egal ob es sich um einen Schweizer oder einen Ausländer handelt."  

31.10.10 15:26
2

715 Postings, 4672 Tage joerg42nrwTurbo7 Du brauchst kein Satz

 Du brauchst ein Arschtritt

 

31.10.10 15:27
1

2414 Postings, 3620 Tage turbo7#5 Wie lautet denn der Gegenvorschlag?

31.10.10 15:27

2414 Postings, 3620 Tage turbo7joerg, warum kommt mir dein Stil bekannt vor?

31.10.10 15:28

95440 Postings, 7155 Tage Happy EndWar klar, dass der "liberale" quantas

bei so einer Abstimmung leuchtende Augen bekommt...  

31.10.10 15:28
2

15244 Postings, 5604 Tage quantasLinkspopulistischer Happy End!

-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

31.10.10 15:29

95440 Postings, 7155 Tage Happy Endturbo, warum kommt mir Dein Stil bekannt vor?

31.10.10 15:30

2414 Postings, 3620 Tage turbo7Hat doch nichts mit politischem Standort zu tun,

hier gehts um Vernunft.  

31.10.10 15:30
1

2414 Postings, 3620 Tage turbo7Ach Happy, verteidige doch keinen Pöbel-Texter,

deine Witze waren schon besser  

31.10.10 15:31

27350 Postings, 3922 Tage potzblitzzzVernunft ist ein Thema, bei dem Du sicher nicht

mitreden solltest...  
-----------
Dumme Menschen stellen keine Fragen.

31.10.10 15:33
3

15244 Postings, 5604 Tage quantasGegenvorschlag des Bundesrates

* Konsequenter Widerruf von ausländerrechtlichen Bewilligungen bei schwerwiegenden Straftaten (Freiheitsstrafen von mindestens 2 Jahren)
     Mit dem indirekten Gegenvorschlag sollen die Widerrufsgründe präzisiert und der Integrationsgrad bei den Entscheiden vermehrt berücksichtigt werden. Liegt eine Freiheitsstrafe von mindestens zwei Jahren vor, soll das Ermessen der Behörden beim Entscheid über den Widerruf der Bewilligung eingeschränkt werden; vorbehalten bleiben das verfassungsmässige Gebot der Verhältnismässigkeit behördlicher Massnahmen und das Völkerrecht. Der vorgeschlagene indirekte Gegenvorschlag führt damit auch zu einer einheitlicheren und konsequenteren Praxis der Kantone.
   * Erteilung der Niederlassungsbewilligung nur bei erfolgreicher Integration
     Die Niederlassungsbewilligung soll generell nur noch erteilt werden, wenn eine erfolgreiche Integration vorliegt. Dies betrifft auch die ausländischen Ehegatten, die im Rahmen des Familiennachzugs zugelassen wurden. Eine erfolgreiche Integration setzt die Respektierung der Rechtsordnung, das Bekenntnis zu den Grundwerten der Bundesverfassung sowie den Willen zur Teilhabe an Arbeit und Bildung voraus. Von grosser Bedeutung sind daneben auch die Sprachkenntnisse.

http://www.ejpd.admin.ch/ejpd/de/home/...ion/mi/2009/2009-01-142.html
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

31.10.10 15:37

2414 Postings, 3620 Tage turbo7Mhhhm, wenns nur ab 2 Jahren Knast wirken soll,

ändert sich nicht unbedingt viel.

Dauerkleinkriminelle können lustig weitermachen, so lang sie unter nem bestimmten Level bleiben - nichtsdestotrotz großen Schaden anrichten.  

31.10.10 15:39
1

95440 Postings, 7155 Tage Happy EndKriminelle Ausländer raus?

Gilt das auch für Finanz-, Wirtschafts- und Steuerkriminelle? Wahrscheinlich nicht, sonst hätte die Schweiz ein Problem...

PS: Siehe http://www.ariva.de/forum/SCHWEIZ-Kriminelle-Auslaender-raus-419625  

31.10.10 15:41

2414 Postings, 3620 Tage turbo7Ist doch ok, siehste Happy, nützt doch allen

31.10.10 15:44
4

10773 Postings, 3720 Tage sonnenscheinchendas versteh ich nicht happy

wie kann man denn einerseits Volksbefragungen für Bahnhöfe fordern und Gegner von Volksbefragungen mit dem Vorwurf konfrontieren, sie würden den eigenen Bürgern nicht trauen. Andererseits aber will man das Volk nicht zu Themen befragen, wo anscheinend für einen selbst unliebsame Ergebnisse rauskommen.

Es darf also nur befragt werden, wo man sich selber die Durchsetzung der eigenen Meinung erhofft? Wenn aber das Volk bei einer Abstimmung ein missliebiges Urteil fällen könnte, darf es erst gar nicht abstimmen.

Das nenn ich brave Demokraten, ihr wisst, was das beste für das Volk ist.
Bin echt mal gespannt, was los ist wenn man das Volk zu S21 befragt und die Leute das Ding bauen wollen. Meine Stimme haben sie.
Aber was machen dann die Gegner? Weiter Fundamentalopposition? Wie wäre es mit einem Bombenanschlag a la RAF? Wäre doch auch ein witziges Mittel, um anderen die eigene Meinung aufzuzwingen. Und man bräuchte sich gar nicht mehr auf unsichere Abstimmungen verlassen. Einfach das gute alte Fausrecht.  

31.10.10 15:45

36591 Postings, 6171 Tage Talisker"...tot, tot, Hauptsache tot..."

Bei Mord und Kindesmissbrauch Todesstrafe, steht ja schon in der Bibel, Auge um Auge, Zahn um Zahn. Das wird voll abschrecken. Und die Knäste leeren. Und den Geldbeutel des Staates schonen.
Pro Todesstrafe!
Aber zuvor noch die Volksabstimmung "...ab, ab, Hauptsache Hand ab...". Dieben gehört die Hand abgeschlagen, da überlegt sich der Schuft aber dreimal, ob er klauen soll. Und die Gesellschaft erkennt gleich, um was für einen Kameraden es sich da handelt.
Pro Handabschlagen bei Diebstahl!

Demnächst in ihrem Abstimmungslokal.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

31.10.10 15:46
1

2414 Postings, 3620 Tage turbo7Ach, Sonne, es wird eben so lange abgestimmt, bis

es dem letzten Querulanten passt. Oder das Geld ausgeht.  

31.10.10 15:47

2414 Postings, 3620 Tage turbo7Talisker, scheinst ja richtig erregt

31.10.10 15:49

95440 Postings, 7155 Tage Happy Endkirmet24, dass Du mit Begriffen

Völkerrecht, Verfassungsgrundsätze u.ä. nicht viel anfangen kannst, wundert mich nicht wirklich.

So, und ich verlasse jetzt diesen rechten Stammtisch. Ciao!  

31.10.10 15:51

2414 Postings, 3620 Tage turbo7kirmet? Happy, verlaufen oder wie meinen?

Du verlässt den Thread? Schade, hättest dich doch mal argumentativ einlassen können.

Na ja, jeder, wie er kann ;o)  

Seite: Zurück
| 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben