Ein Mann ackert für Deutschland -

Seite 16 von 20
neuester Beitrag: 09.08.09 17:00
eröffnet am: 20.10.05 08:55 von: quantas Anzahl Beiträge: 479
neuester Beitrag: 09.08.09 17:00 von: SAKU Leser gesamt: 27409
davon Heute: 11
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 20  Weiter  

17.10.08 01:28
2

6255 Postings, 5591 Tage aktienbärAber satyr

stellt die richtigen Fragen.
Ohne diese wären wir alle stromlinienförmig
.... verblödet.  

17.10.08 09:25
1

4566 Postings, 5659 Tage Jon GameKann mich Bar Code und Kiiwii nur

anschliessen was Herrn Satyrs Ergüsse betrifft, einfach unter aller Sau!
-----------
Dieses Bild ist urheberrechtlich geschützt!!

Aus Rücksicht auf einen user bei Ariva habe ich das Bild mal ganz gestrichen. Nein, es ist nicht cs!

17.10.08 09:57
1

129861 Postings, 6961 Tage kiiwiider Boardwaer hat schon mal meine Postings gescann

@ 374


Meldung eines Regelverstoßes:

Melder: Clubmitglied, 56196 Postings, 2840 Tage Happy End
Zeitpunkt: 17.10.08 09:32
Grund: Beleidigend
-----------
MfG
kiiwiipedia

Die User Happy End, ottifant, ecki und zombi werden gebeten, den User kiiwii weder zu beleidigen noch zu provozieren.

17.10.08 09:59
1

129861 Postings, 6961 Tage kiiwii".Boardwart hat schon mal meine Postings gescannt"

...soll das heißen...


dabei isser selbst gar nicht betroffen
-----------
MfG
kiiwiipedia

Die User Happy End, ottifant, ecki und zombi werden gebeten, den User kiiwii weder zu beleidigen noch zu provozieren.

17.10.08 10:11
4

36845 Postings, 7022 Tage TaliskerEs hätte ihm

halt körperliches Unbehagen bereitet, wenn er es nicht gemeldet hätte. Kennst du doch.

Wo allerdings speziell bei dem Beitrag die Beleidigung liegen soll, weiß wohl nur Happy End.
Und was soll überhaupt die Aufregung über satyr? Der hat doch schon länger die Narrenkappe auf, der muss solche Spaßbeiträge liefern, der muss sich darüber freuen, wenn ein Mensch gestorben ist, der muss den Tod von anderen Menschen fordern.
Sonst fällt er doch gar nicht mehr auf.
Gruß
Talisker
-----------
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.

17.10.08 10:20
7

22538 Postings, 7694 Tage lehnaAckermann...

wohl der beste Manager im Land, natürlich steht er damit automatisch auf der Abschussliste der Volksbeglücker von Links.
Im Gegensatz zu all den Staats-und Landesbanken die mit Steuermilliarden vorm Bankrott gerettet werden müssen, will die Deutsche Bank keine Kohle vom Steuerzahler.
In den Hirnen von Linkspopulisten ala satyr muss das Buhmann-Image trotzdem gepflegt und breitgetrampelt werden-ihre heile, abgekapselte Sozi-Welt lässt andres net zu...  

17.10.08 10:28
1

279 Postings, 5274 Tage CrasyHorse @lehna Ackermann wohl der beste Manager im Land

das meinst du aber wohl  nicht ernst, unabhängig von der ideologischen Seite.
Das wäre der Witz des Tages.
-----------
„Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.“

Konfuzius
Angehängte Grafik:
1.gif
1.gif

17.10.08 10:36
8

22538 Postings, 7694 Tage lehna# 382 Crasy...

In Boomzeiten kann jeder Vollidiot seinen Laden führen.
Jetz im Crash trennt sich die Spreu vom Weizen, oder kannst mir eine Bank im Land nennen die besser als die Deutsche da steht???
Totale Loser warn jedenfalls die Staats-und Landesbanken wo Politiker, Gewerkschafter und andre Funktionäre sich im Aufsichtsrat tummelten...



 

17.10.08 10:39
4

36845 Postings, 7022 Tage TaliskerGanz besonders verwerflich

war auch das Fehlverhalten der zahlreichen Politiker, Gewerkschafter und anderen Funktionäre im Aufsichtsrat der HRE. Von Amiland mal ganz zu schweigen.
Gruß
Talisker
-----------
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.

17.10.08 10:58
2

279 Postings, 5274 Tage CrasyHorseHallo Lehna, wer in diesen Zeiten

einen Bankmanager zu den besten des Landes zählt, dem ist nicht zu helfen.
Wie viele Mistpapire sind noch im Keller, wie viele wurden angedreht, wie viele werden wegbilanziert.

Die besten Manager in diesen Zeiten sind die
Wirtschaft
der Mittelstand
und die Bevölkerung
-----------
„Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.“

Konfuzius

17.10.08 17:06
5

15907 Postings, 6455 Tage quantasEinfach nur doof, diese Salonsozialisten

Struck wirft Ackermann "Schauveranstaltung" vor

SPD-Fraktionschef Peter Struck attackiert die Banker-Szene. Einmal mehr übt er harsche Kritik an Deutsche-Bank-Vormann Josef Ackermann. Dessen freiwilliger Verzicht auf Bonuszahlungen kommt bei Struck nicht gut an.

 Dass Josef Ackermann angekündigt habe, auf seinen Jahresbonus zu verzichten, bezeichnete Struck als "reine Schauveranstaltung". "Wir brauchen nicht nur neue Regeln, wir brauchen eine moralische Erneuerung", forderte der SPD-Fraktionschef am Freitag im Bundestag zu Beginn der Abschlussdebatte über das Rettungspaket für deutsche Banken.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,584721,00.html

Vielleicht ist es aber auch nur purer Neid.

-----------
"Wir leben Zürich"

17.10.08 17:10
1

36845 Postings, 7022 Tage TaliskerKlar

So wirds sein.
Wenn nichts mehr geht, das Neid"argument" geht immer. Oder so.
Gruß
Talisker
-----------
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.

17.10.08 17:40

6255 Postings, 5591 Tage aktienbärNach welchen

Kriterien beurteilt Ihr eigentlich einen Toppmanager?
Kurzfristig mag ja eine hohe Rendite gut sein,
aber mittel- bis langfristig sind andere Aspekte entscheidend.
 

17.10.08 18:08
1

9950 Postings, 7688 Tage Willi1Wer kann mir helfen?

Nur weil -ich kann mir nicht helfen, aber Ackermann und ne Menge Andere würden sich extrem gut vor der Taunustherme machen ...

Mein ja bloß  

17.10.08 18:37
2

1352 Postings, 5679 Tage derkompetenteKann man Struck eigentlich noch für voll

(zurechnungsfähig) nehmen? Wer so krause Sätze wie von der Verteidigung Deutschlands am Hindukusch von sich gibt, sollte sich eines Kommentars in bezug auf Josef Ackermann enthalten.  

17.10.08 18:41
2

129861 Postings, 6961 Tage kiiwiies ist bedauerlich, aber wahr: seit seinem

Schlaganfall vor 4 Jahren ist er nicht mehr auf der Höhe der Zeit...
-----------
MfG
kiiwiipedia

Die User Happy End, ottifant, ecki und zombi werden gebeten, den User kiiwii weder zu beleidigen noch zu provozieren.

17.10.08 18:52
1

14931 Postings, 5397 Tage objekt tiefderkompetente

man Struckt, ääähm stockt um weitere tausend Mann auf, am Hindubusch  

17.10.08 18:59
1

42128 Postings, 8539 Tage satyrUnser lieber Strucki -Wo er recht hat

hat er recht-Ackermann ,das ist keine Show sondern Volkverdummung und zwar
erster Güte.
Eine Beruhigungspille fürs dumme Volk.
Nun man sollte ihm mal konkret fragen wieviel Puts
er gekauft hat,auf die DB Aktie und wieviel Millionen er verdient hat.
Sicher er wird es nie zugeben aber es würde ihm signalisieren,
dass die Leute doch nicht so dumm sind wie er glaubt.
-----------

- 17,3 % :-)))))))))))))))))))))))))))))))

17.10.08 19:00
2

14931 Postings, 5397 Tage objekt tiefääähm satyr, was meinst Du zu Struck

in seiner Haltung zu Auslandseinsätzen der Wehr  

17.10.08 19:06
2

42128 Postings, 8539 Tage satyrDer Krieg in Afghanistan ist Schwachsinn

nix zu gewinnen ,ausser einer blutigen Nase.
-----------

- 17,3 % :-)))))))))))))))))))))))))))))))

17.10.08 19:15
3

11942 Postings, 5789 Tage rightwing@lehna

- ja, so ist das: wenn sich die leute mal auf einen eingeschossen haben, helfen keine argumente mehr. dass die db vermutlich als weltweiter gewinner aus dem mist hervorgeht - wen kümmerts? dass schweizer, briten, amerikaner allesamt miesere ergebnisse aus dem hut zaubern - was solls? dass die krise einiger massloser besonders im bankensektor auch schuldlose dritte infizieren kann - wer will das hören. dass der bankensektor nur ein teilbereich der wirtschaft darstellt und dass man mit dem modischen kapitalismus-bashing auch solide automobilfirmen, maschinenbau, handel, tech+elektro, chemie mit abwatscht - was schert das die möchtegern-halbgebildeten? ehrlich gesagt - ich bin gelangweilt weil diese reflexe gar so berechenbar daherkommen und -wie meist- 90% der wirtschaftlichen realität unerwähnt lassen.  

17.10.08 20:03
2

69031 Postings, 6974 Tage BarCodeAlso

ich traue mir nicht wirklich zu, Ackermann zu beurteilen. Weder als Person noch als Manager. Aber "alles super" war nicht in den letzten 10 Jahren. Ich war selbst lange Kunde. Vor 10 Jahren war bei der DB plötzlich die Devise: Wir drehen jetzt nur noch am ganz großen Rad und konzentrieren uns aufs Investmentbanking und große Geschäftskunden. Der Privatkundenbereich wurde unter großem und teurem organisatorischem Aufwand in die Bank 24 ausgegliedert mit der Perspektive, diesen Kleinkram loszuwerden. Ich war dabei. Es wurden massenhaft Filialen geschlossen. Meine auch.

Dann stellte man fest, als plötzlich nach dem NM-Blubb die Börsengänge gegen null gingen und auch die Kundeneinlagen massiv sanken, dass das auch nicht so dolle ist. Also wurde der ganze Kladderadatsch wieder rückgängig gemacht. Ich war wieder DB-Kunde. Seitdem versucht man, das Privatkundengeschäft wieder stärker zu forcieren. Eine schlüssige Strategie war das nicht.

Und, was schwerer wiegt: Es war vor allem der Investmentzweig der DB, der in Europa, aber vor allem in Deutschland, die Subprime-Papiere unter die Banken brachte. Die ganzen Landesbanken, die damit auf die Schnauze geflogen sind, haben das Zeug ausschließlich von der DB aufgeschwatzt bekommen.

Ich habe sogar den Verdacht, dass ihnen das Zeug selbst zu heiß war oder wurde, und man das Risiko möglichst schnell aus dem privaten auf den öffentlichen Sektor abgewälzt hat. Wohl wissend, wer da am Ende für gerade stehen muss.

Trotzdem hat auch die DB selbst einige Milliarden damit verbrannt. Wahrscheinlich haben sie sie nicht rechtzeitig losgekriegt.

Man kann das natürlich als "furbo" qualifizieren. Aber die Tränen und die Häme, die man über die staatlichen Institute vergießt, sind zumindest Krokodilstränen, was die DB angeht. Sie hat an dem Vertrieb der heißen Papiere recht gut verdient, hört man...
-----------
This is the way the world ends
Not with a bang but a whimper.
(T. S. Eliot)

18.10.08 10:59
2

36845 Postings, 7022 Tage TaliskerAckermann ist stolz auf sich und die Dt. Bank

"[...]
Deutsche-Bank-Chef Ackermann sieht keinen Grund für eine Entschuldigung, wie sie Bundespräsident Horst Köhler wegen der Finanzkrise von den Banken fordert. Ackermann sagte, sein Unternehmen habe erheblich weniger und weniger gravierende Fehler gemacht als andere. «Wir haben selbst in der Krise bisher noch über 3 Milliarden Euro netto verdient, eine hohe Kapitalquote und können uns Zukäufe wie zum Beispiel bei der Postbank leisten. So schlecht haben wir uns also nicht geschlagen.» Die Deutsche Bank werde in der ganzen Welt gelobt, wurde der Manager zitiert. «Und ich selbst bekomme auch viel Lob für mein internationales und nationales Engagement im Dienste der Finanzbranche.»

Ackermann plädiert dafür, dass die Banken auch künftig nach einer hohen Rendite streben. «Der Wettbewerb um höhere Renditen hat die Menschheit weiter gebracht.» Zugleich verteidigte er sein Ziel, 25 Prozent Rendite zu erreichen. «Das ist die Rendite, die die besten Banken der Welt erzielen.» Allerdings erwartet er nach eigener Einschätzung in den kommenden Jahren niedrigere Renditen in der Branche.

Nach Ackermanns Worten trugen hohe Profite der Bank dazu bei, bei der Rettung der Hypo Real Estate einen entscheidenden Beitrag zu leisten, die Finanzkrise aus eigener Kraft zu durchstehen und den Steuerzahler nicht zu belasten. «Wir bei der Deutschen Bank sind stolz auf diese Leistung - und auch die Deutschen können darauf stolz sein.» (AP/epd)"
http://www.netzeitung.de/wirtschaft/wirtschaftspolitik/1192877.html

Ich kann das ja noch nicht so ganz glauben. Dass die Deutsche Bank derart unbeschadet daraus hervorgeht. Kann es sein, dass da noch nicht alle Informationen das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben? Denn sonst müsste man der DB schon sowas wie eine (positive) Sonderrolle bescheinigen.
Gruß
Talisker
-----------
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.

18.10.08 11:02
1

59073 Postings, 8046 Tage zombi17Bänker habens irgendwie gut

Ich muss mich hier schon entschuldigen wenn ich mal vergessen habe den Müll rauszubringen.

Im nächsten Leben werde ich auch Bänker, BASTA  

18.10.08 11:47
2

6255 Postings, 5591 Tage aktienbärGutes Argument

"Wir haben selbst in der Krise bisher noch über drei Milliarden Euro netto verdient,
eine hohe Kapitalquote und können uns Zukäufe wie zum Beispiel bei der Postbank leisten",
sagte Ackermann.
"So schlecht haben wir uns also nicht geschlagen."
Auf die Frage, ob er eine Veranlassung sehe, künftig im Büßerhemd durchs Land zu ziehen, sagte Ackermann der Zeitung: "Nein. Die Deutsche Bank wird doch in der ganzen Welt dafür gelobt, wie gut sie im Vergleich dasteht."
aus:
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...ldigung-ab;2066301  

Seite: Zurück 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 20  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben