SMI 11’960 0.7%  SPI 15’155 0.5%  Dow 34’289 -0.2%  DAX 15’124 0.8%  Euro 1.0381 0.2%  EStoxx50 4’078 0.6%  Gold 1’852 0.5%  Bitcoin 34’237 2.1%  Dollar 0.9190 0.5%  Öl 88.0 0.9% 

Adler Mode vor Mega-Zock?

Seite 2 von 7
neuester Beitrag: 20.07.21 13:48
eröffnet am: 27.05.21 12:01 von: Global-Invest Anzahl Beiträge: 158
neuester Beitrag: 20.07.21 13:48 von: Roothom Leser gesamt: 29681
davon Heute: 7
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

28.05.21 15:39
1

104762 Postings, 7987 Tage KatjuschaTenbagger202

Die großen Investoren ist ja vor allem einer, nämlich Steilmann, die hier schon seit Jahren rausmüssen, da selbst unter Verwaltung eines Insolvenzverwalters.

Der Kredit über 10 Mio € kann wie ich schon häufiger erwähnt habe, beispielsweise durch eine Kapitalerhöhung zurückgezahlt werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Kredit das Überleben von Adler gerantiert und der Aktienkurs dadurch beispielsweise auf 2 € anzieht und dort dann 5 Mio neue Aktien emmitiert werden.

Dass es Adler vor Corona schon schlecht ging, kann man so sehen. Aber kann man auch differenzierter sehen.
Sicherlich sind seit Jahren die Umsätze gesunken. Das hatte vor allem mit der Onlinekonkurrenz zu tun. Einige Filialen hatten dadurch einfach zu wenig Kunden, um noch profitabel arbeiten zu können. Trotzdem hat es Adler ja geschafft, durch einzelne Schließungen, Kostenkontrolle und dem Aufbau des Onlinegeschäfts überwiegend leichte Gewinne und Cashflows zu erzielen. Die Bilanz sah vor Corona auch ganz ordentlich aus. Der Aktienkurs hatte vor allem deshalb ein Problem, weil die Anleger halt ungern auf ein Geschäftsmodell setzen, das viele Leute als aussterbend betrachtet haben. Da kann man jetzt drüber streiten, ob das so ist oder nicht. Ich war auch immer relativ kritisch, habe aber gleichzeitig auch gesagt, dass Adler an sich die Kosten im Griff hat und es immer 50-80jährige geben wird, die lieber in die Filialen gehen. Trotzdem gibt es ein gewisses Klienetle, wie beispielsweise meine Mutter mit ihren 70 Jahren, die zwar gerne lieber in die Filialen geht aber mittlerweile auch online bestellt. Und für diese Leute hat eben Adler nun auch den Onlineshop ausgebaut. Muss man mal abwarten, ob Adler in dem bereich sein Ziel von 60 Mio Umsatz in 2023 erreicht. Wenn ja, kann ich mir gut vorstellen, dass Adler als Gesamtkonzern in 2023 eine Vorsteuermarge von 2% oder gar etwas höher erzielen kann. Selbst wenn man auf dem Weg dahin noch ein paar Filialen schließen muss, sind ja 450 Mio Umsatz (davon 60 Mio Online) durchaus machbar. Das heißt, 9-10 Mio Vorsteuergewinn lassen sich realisieren. Dementsprechend wärn sicherlöich auch 70 Mio € Börsenwert denkbar, was bei einer 5 Mio Stück Kapitalerhöhung einem Aktienkurs von 3,0 € entsprechen würde. ... Ich sage nicht, dass das erreicht wird, aber es ist ja durchaus machbar.
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.05.21 15:40

2155 Postings, 875 Tage BioTradeAdler AG

Sehe hier nach dem GO auch mehr Chancen als Risiken. Ich hatte letzte Woche nach der Kursexplosion zwar verkauft überlege aber auch wieder einzusteigen. Vermutlich hat Adler die Corona-Situation genutzt sich gesund zu sanieren. Wenn alle Filialen wieder öffnen warum sollte sich der Kurs dann nich auch nachhaltig wieder erholen?  

28.05.21 15:48

247 Postings, 536 Tage thomybeMehr als Fair bewertet

Bei 60-65 Cent sind Adler mehr als Fair bewertet.

Würde mich auch nicht wundern, wenn noch ein Kapitalschnitt mit dann anschließender KE folgt ...

Wichtig ist , das Adler nun einen Streubesitz von 90% hat , dass heißt die Aktie wurde von vielen vielen Zockern gekauft. Je mehr Zeit nun vergeht ohne das der Kurs steigt umso mehr werden auch wieder geben und wieder einen Kursrutsch auslösen.

 

28.05.21 15:50

6888 Postings, 3878 Tage Global-InvestEine faire Bewertung liegt bei eine KE mit 18 Mio

neuen Aktien bei ca. 1,30€

Aktuelle Kurs ist ein Witz
 

28.05.21 15:58

272 Postings, 1379 Tage GlaskugelladyAdler auf Erfolgskurs...

thomybe, Du solltest dich mit Betriebswirtschaft und der deutschen Aktienkultur auseinandersetzen, dann würde  dir der Unsinn deiner soeben verfassten Zeilen schnell klar werden...In diesem Sinne ein Freitag-Feierabend-Bier auf den Erfolgskurs von Adler !  

28.05.21 16:06

800 Postings, 4011 Tage tanzvogelBin voll enttäuscht, dass bis jetzt von

der Adler AG zu den BR3 Gerüchten von heute keine Antwort kommt.

Kann sein, dass wir alle auf dem falschen Fuss erwischt worden sind.

Bei 0,51 gehe ich raus....


Wer noch?  

28.05.21 16:15

104762 Postings, 7987 Tage Katjuschatheoretisch kann es natürlich einen Kapitalschnitt

geben.

Muss es aber vielleicht garnicht, falls der Kurs vorher von allein auf 1 € steigt.

Eine KE ist denkbar, vor allem wenn einzelne Investoren darauf bestehen, die derzeit im Hintergrund verhandeln, inklusive des Staates. Aber wie gesagt, gerade das macht mich ja optimistisch. Wenn Investoren irgendwo zwischen 1 und 2 € günstig an Aktie kommen, oder der Staat für seinen Überganskredit damit ausgezahlt werden kann, dann ist das ja an sich ein gutes Zeichen. Letztlich muss das operative Geschäft in Gang kommen und zumindest eine kleine 1,5% Marge vor Steuern erreichen. Wenn das gelingt, wieso soll eine KE dann ein großes Problem sein? So eine KE darf natürlich nicht extrem verwässern. Also 300-400% mehr Aktien wären natürlich übel, aber das wird nicht geschehen, weil die Initiatoren/Zeichner davon dann ja auch nix mehr hätten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.05.21 16:17

6888 Postings, 3878 Tage Global-Invest5,10 gehst Du raus? ich bei 4,90 dann

28.05.21 16:30

6888 Postings, 3878 Tage Global-InvestBist Du der Katjuscha? Einer der erfolgreichsten

Trader Deutschlands?

Mit einem Wikifolio Depot von über 400% im Plus?

Das beruhigt unheimlich  

28.05.21 16:40
2

104762 Postings, 7987 Tage KatjuschaMal davon abgesehen, dass ich so eine Lobhudelei

nicht leiden kann, sagt meine Performance nichts darüber aus, ob Adler ein gutes Investment sein wird.

Ich kann nur betonen, dass ich hier eher mit kleinem Geld investiert bin (aktuell 2000 €) und die Sache für eine Spekulation mit sehr günstigem CRV halte.

Zudem gehen mir manche Pusher in den Adler-Threads ziemlich auf den Senkel. Daher auch etwas Vorsicht vor Leuten, die hier schon wieder ihre üblichen Zocks abziehen wollen und andere Anleger durch kurzfristig hohe Kursziele in die Aktie drängen wollen, um sich selbst gute Ausstiegskurse zu bereiten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.05.21 16:45

2155 Postings, 875 Tage BioTradeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.05.21 17:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

28.05.21 16:49

6888 Postings, 3878 Tage Global-Investits cool man

28.05.21 17:09

104762 Postings, 7987 Tage KatjuschaBioTrade, ich schreib hier seit Monaten und Jahren

zu dieser Aktie.

Also mal langsam mit den Jungen Pferden!

Ich halte kurzfristige Kursprognosen für unmöglich und würde niemals diesbezüglich posten. Sollte es mit Adler so laufen wie ich das erhoffe, geht es mir um das Kurspotenzial in den nächsten 12-18 Monaten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.05.21 18:02

2155 Postings, 875 Tage BioTradeSorry

nehme alles zurück ;)  Gibt ja zwei Threads. Hatte die Inhalte tatsächlich aus den anderen Threads durcheinander gebracht.  

28.05.21 18:04

6888 Postings, 3878 Tage Global-InvestIch hatte schon sorgen.

Dann darf die Reise ja weitergehen  

28.05.21 19:16

104762 Postings, 7987 Tage Katjuschauiii, 87 Cents schon erreicht

Na ja, in den nächsten Wochen noch über 1 € heben, und es wären auch wieder KEs (falls nötig) machbar.

Aber mal abwarten, was überhaupt an News kommt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.05.21 20:18

6888 Postings, 3878 Tage Global-InvestKurse über 1€ oder mehr wären für alle Beteiligte

eine gute Sache  

28.05.21 20:33

272 Postings, 1379 Tage GlaskugelladyDie Rakete steigt immer weiter...

mal schauen, was die nächsten zwei Wochen bringen aber mit der Newslage dürften Kurse von über einem Euro in Richtung 2 Euro nicht unrealistisch sein.  

28.05.21 21:05

1684 Postings, 536 Tage HonestMeyerKatjuscha, was sagst du zum Streubesitz?

Der liegt nun bei 94,97 %, hab ich gerade aufgeschnappt.

https://www.adlermode-unternehmen.com/...er-aktie/aktionaersstruktur/

Ist das nicht ein untrügliches Zeichen für einen Asset-Deal und die Liquidation der Adler AG ? Oder für einen Kapitalschnitt auf Null, also die Enteignung der Aktionäre ?  

28.05.21 21:19
1

6888 Postings, 3878 Tage Global-InvestDas ist der Stand Heute.

Danke für den Link. Adler aktualisiert scheinbar täglich die Facts. Sehr gut. :)
Die können nur das offenlegen was bekannt ist. Siehe Meldung heute.

Wenn nächste Woche eine Stimmrechtsmitteilung kommt wovon ich ausgehe dann können und dürfen die erst updaten.

Das wird der Investor bekannt

 

28.05.21 21:28

1684 Postings, 536 Tage HonestMeyerRechtsverlust des Investors ?

28.05.21 21:28

1684 Postings, 536 Tage HonestMeyerGlaube ich nicht dran.

28.05.21 21:31

6888 Postings, 3878 Tage Global-InvestBundesregierung hat die Bilanzen geprüft und

10 Mio investiert in die AG

Hier sehen wir eine zweite Steinhoff oder Hertz.

Schaut Euch die Kurse an.
 

28.05.21 21:32

104762 Postings, 7987 Tage KatjuschaHonestMeyer

Wieso sollte ein hoher Streubesitz für eine Enteignung der Aktionäre sprechen?
Wo ist der Zusammenhang?

Mal davon abgesehen dass das ja nur eine Momentaufnahme ist, da nun endlich Steilmann raus ist. Kann ja gut sein, dass die Struktur nächste Woche ganz anders aussieht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.05.21 21:36

1684 Postings, 536 Tage HonestMeyerKatjuscha

Weil ein Investor neue Aktien haben möchte. Entweder nach einem Kapitalschnitt auf die Altaktien oder massiv viele Aktien, um mehr als 50% zu halten.

Also, da täte ich als Investor auf die AG verzichten und nur die Asset erwerben. Viel einfacher, weniger Kosten und weniger Rechtsbrimborium.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben