Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 7632
neuester Beitrag: 01.03.24 19:07
eröffnet am: 14.07.17 09:47 von: delannoy17 Anzahl Beiträge: 190790
neuester Beitrag: 01.03.24 19:07 von: Katzenpirat Leser gesamt: 32656068
davon Heute: 541
bewertet mit 116 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7630 | 7631 | 7632 | 7632  Weiter  

04.11.12 14:16
116

20752 Postings, 7405 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7630 | 7631 | 7632 | 7632  Weiter  
190764 Postings ausgeblendet.

28.02.24 14:23

6889 Postings, 8801 Tage fws#757: Putin-Unterstützer in Russland

Diese gibt es im Moment bestimmt ebenfalls in erheblicher Zahl, allerdings sind diese Leute m.E. überwiegend das Ergebnis von staatlicher Desinformation und von Angst. Für mich ist diese keine besonders starke Basis für einen breiten Faschismus der russischen Bevölkerung.

 

28.02.24 15:10

6889 Postings, 8801 Tage fwsWas man alles nicht tun wird, ganz offen zu ...

... kommunizieren, spielt nur dem Agressor Putin/Russland in die Karten - damit dürfte Ischinger ziemlich Recht haben:

"... Keiner im Westen will Krieg mit Russland - doch die Kreml-Führung rückt auch nicht von ihrem Plan ab, die Ukraine zu erobern. Frankreichs Präsident Macron kann sich sogar NATO-Bodentruppen in dem Land vorstellen. Ex-Sicherheitskonferenz-Chef Ischinger findet es richtig, "nichts auszuschließen".

Der ehemalige Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron für dessen Äußerungen zum möglichen Einsatz westlicher Bodentruppen in der Ukraine gelobt. "Es ist natürlich in einer solchen Konfliktsituation, in der wir uns mit Russland befinden, im Prinzip richtig, nichts auszuschließen", sagte Ischinger dem Sender Welt. "Sobald man irgendwas ausschließt, macht man es natürlich im Prinzip für den Gegner leichter, sich auf das, was da vielleicht kommen könnte, einzurichten."

Er finde es "ein bisschen kühn, aber nicht falsch", dass Macron sage: "Wenn das so weitergeht, ist es besser, wir schließen gar nichts aus", sagte Ischinger weiter. Trotzdem sei der Grundsatz richtig, dass die NATO nicht militärisch in den Krieg zwischen Russland und der Ukraine hineingezogen werden wolle. Es sei "zutiefst bedauerlich, dass ausgerechnet in dieser schwersten strategischen, militärischen, politischen Krise, in der sich Europa sicherheitspolitisch seit vielen Jahren befindet, der deutsch-französische Segen schief hängt".

Wenn sich Deutschland und Frankreich "vor den Augen der Russen hier mit Kabbeleien und Uneinigkeit" präsentierten - "wo werden da wohl die Champagnerkorken knallen? Nicht in Washington und auch nicht in Italien, aber in Moskau", sagte Ischinger, der ehemals deutscher Botschafter in den USA und Großbritannien war. Es sei "staatspolitisch die Pflicht aller Beteiligten" alles zu tun, um ein "gemeinsames Vorgehen in dieser schweren Krise zu erreichen" ..."

https://www.n-tv.de/politik/...ppen-fuer-richtig-article24769474.html


 

28.02.24 20:20

4740 Postings, 2699 Tage KatzenpiratMalko: "Hurra..."

 
Angehängte Grafik:
france24b.png
france24b.png

28.02.24 21:03

4740 Postings, 2699 Tage KatzenpiratMalko, es ist Zeit für Frieden.

Die Ereignisse zusammengefasst:

Die Munition, mit der die Deutschen gestern auf die Amis geschossen haben, ist nicht nur knapp, sondern auch noch defekt... wenn alle (defekten) Raketen verschossen sind, muss die Fregatte wieder nach Hause.

https://www.zeit.de/politik/2024-02/fregatte-hessen-us-drohne-angriff

"Der Spiegel berichtete zudem über weitere Details zu dem fehlgeschlagenen Einsatz. Demnach feuerte die Besatzung der Hessen zwei Flugabwehrraketen auf die geortete Drohne ab, nachdem diese Kurs auf die Fregatte genommen hatte. Aufgrund eines technischen Defekts erreichten diese aber nicht ihr Ziel, sondern fielen ins Meer."

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-02-28_at_20-59-....png
screenshot_2024-02-28_at_20-59-....png

28.02.24 21:05

4740 Postings, 2699 Tage KatzenpiratFregatte Hessen

Fregatte „Hessen“ im Roten Meer offenbar nur bedingt einsatzfähig

Der deutschen Fregatte „Hessen“ droht bei ihrem Einsatz im Roten Meer offenbar ein Munitionsproblem. Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Hahn, sagte der Zeitung „Die Welt“, er habe erst jetzt erfahren, dass ein Teil der Munition des Schiffes nicht mehr nachzubeschaffen sei.

https://www.deutschlandfunk.de/...-nur-bedingt-einsatzfaehig-100.html  

29.02.24 01:51
2

68789 Postings, 5747 Tage Fillorkill'Fregatte Hessen'

Über diesen Mangel an tödlichem Ernst hätte man sich noch vor wenigen Jahren aufrichtig gefreut. Quasi als Beleg dafür sich vom unseligen Vorgänger abgesetzt zu haben. Heute ist das anders. Denn militante Faschisten versprechen glaubhaft, erst nach beinharter Entnazifizierung wieder Ruhe zu geben.  Da gibt es kein 'neutral' mehr und auch kein 'als ob'. Das faschistische Russland wird solange Krieg führen und andere Länder damit überziehen, bis es gewaltsam gestoppt wird. Auf letzteres kommt es ihm dabei an und nicht auf nachhaltige Eroberungen oder strategisch wieder in Vorhand zu kommen, wie seine Anti-Imp Fans irrtümlich meinen. Für die militanten Islamofaschisten gilt übrigens dasselbe, wenn auch in kleinerem Maßstab.  
-----------
Nie Wieder ist Jetzt

29.02.24 13:14
1

68789 Postings, 5747 Tage Fillorkill'Selbstverbrennung vor israelischer Botschaft'

Das eigene Leben im öffentlichen Livestream maximal zu missachten um 'unsterblich' zu werden ist ein Zug, der in der Heimatregion des 'Märtyrers' auf Verständnis stösst:

'Hamas praised the act and expressed "heartfelt condolences" to the friends and family of Bushnell, announcing in a statement on Telegram that "he immortalised his name as a defender of human values and the oppression of the suffering Palestinian'.

Aber nicht nur dort:

'Following his self-immolation, Bushnell's actions were praised by activists such as Aya Hijazi and Dyab Abou Jahjah, as well as United States Green Party candidate Jill Stein and independent candidate Cornel West.'

https://en.wikipedia.org/wiki/Self-immolation_of_Aaron_Bushnell
-----------
Nie Wieder ist Jetzt

29.02.24 14:04

261 Postings, 107 Tage laceyweitreichende Völkerrechtsverletzungen

' Vor dem in Genf tagenden UN-Menschenrechtsrat hat der Hohe Kommissar für Menschenrechte, Volker Türk, abermals weitreichende Völkerrechtsverletzungen im Krieg im Gazastreifen angeprangert.
Seit Anfang Oktober seien mehr als 100.000 Menschen getötet oder verwundet worden:
etwa jede zwanzigste Person in der palästinensischen Enklave sei tot oder verletzt.
„Das ist ein Gemetzel “'
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...inziehen-19226976.html  

29.02.24 19:40
1

6889 Postings, 8801 Tage fws25.000 Frauen und Kinder im Gazastreifen getötet

"Pentagon: 25.000 Frauen und Kinder im Gazastreifen getötet

Die genaue Zahl der seit Kriegsbeginn im Gazastreifen getöteten Menschen lässt sich schwer bestimmen. Während Israel von 10.000 getöteten "Terroristen" spricht, nennt die von der Hamas kontrollierte Gesundheitsbehörde aktuell 30.035 getötete Palästinenser. Nun nennen die USA zum ersten Mal eine Opferzahl.

Seit Beginn der israelischen Militäroffensive im Gazastreifen im Oktober sind dort nach Angaben von US-Verteidigungsminister Lloyd Austin mehr als 25.000 palästinensische Frauen und Kinder getötet worden. Austin nannte diese Zahl während einer Anhörung im US-Kongress.

Die von der Hamas kontrollierte Gesundheitsbehörde beziffert indes die Zahl der im Gazastreifen getöteten Menschen auf 30.035 seit Kriegsbeginn. 70.457 Palästinenser seien zudem verletzt worden, teilte die Hamas-Behörde mit. Demnach wurden allein in den vergangenen 24 Stunden 81 Menschen getötet und 132 weitere verletzt. ..."

https://www.n-tv.de/politik/...streifen-getoetet-article24774052.html

 

29.02.24 19:42

6889 Postings, 8801 Tage fwsHundert weitere Unschuldige kommen dazu

"Verteilung von Hilfsgütern im GazastreifenIsraelische Armee schießt auf Menschenmenge – Berichte über Dutzende Tote

Die Uno warnt im Gazakrieg vor dem Hungertod Tausender Zivilisten. Nun ist die Lage eskaliert, als eine Menschenmenge auf Hilfsgüter wartete. Israelische Soldaten eröffneten das Feuer.

29.02.2024, 14.08 Uhr ..."


https://www.spiegel.de/ausland/...efa77a8-4166-4215-844e-46c0a7a5fde9

 

29.02.24 20:08

6889 Postings, 8801 Tage fws#772: Selbstmord Aaron Bushnell

"... Bushnell grew up in Orleans, Massachusetts, in the Community of Jesus compound. ..."

Der Mann hatte somit wohl keinen jüdischen (Vorname Aaron), sondern eher einen familären christlichen Sekten-Background. Bei solchen Religionsfanatikern muß man sich auch über gar nichts mehr wundern. Dies gilt für radikale Juden und Moslems genauso.

"... CBC describes them as “a mysterious and abusive Christian cult in Cape Cod, Mass."[4] ..."

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Community_of_Jesus

 

29.02.24 20:13

6889 Postings, 8801 Tage fwsHuthis im Jemen passen ebenso dazu

"von Golineh Atai
Die Huthis haben im Nord-Jemen eine totalitäre Herrschaft errichtet. Wer sind die Milizen, die sich auf den Propheten Mohammed berufen und mit Angriffen auf dem Roten Meer den Welthandel lahmlegen?

Videolänge:29 min Datum:29.02.2024 :UT - DGS
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 27.02.2029

Mehr vom auslandsjournal
Zehn Jahre Bürgerkrieg haben den Jemen ausgeblutet. Im Norden haben die Huthi-Milizen ihr streng abgeschottetes Reich etabliert, in dem Unterdrückung, Vertreibung und Hunger allgegenwärtig sind. Ein Polizeistaat, in dem Aufpasser der Staatssicherheit jeden Schritt und jede Aussage überwachen. Internationale Organisationen bezeichnen die Lage im Jemen als eine der größten humanitären Katastrophen der Welt. ..."

https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/...liz-rotes-meer-100.html



 

29.02.24 22:49

4740 Postings, 2699 Tage KatzenpiratBidens Sarkasmus ist Geschichte

29.02.24 23:04
2

4740 Postings, 2699 Tage KatzenpiratNein fill, nicht russ. Imperialimus

Biden hätte im Jan 22 den Krieg mit 3 Sätzen verhindern können.

1. Ok, die Ukraine ist neutral und kommt nicht in die Nato.
2. Ok, wir Yankees haben am Schwarzen Meer nichts verloren und fahren ab.
3. Ok, wir schauen, dass Minsk 2 umgesetzt wird und Kiew die Nazibatallione aus dem Donbas abzieht.

Das wollte er aber nicht. Er wollte Russland knacken. Der Schuss ging nach hinten raus. Und die Ukrainer sind aus Dummheit und völk. Nationalismus in die Schice geritten.

Die Asow Nazis haben den erweiterten kollektiven Suizid losgetreten. Ruhe tritt erst ein, wenn der letzte von ihnen unter dem Boden ist. Leider müssen bis es soweit ist auch viele Unschuldige sterben...  

01.03.24 00:36

261 Postings, 107 Tage laceyDer Spionagekrieg


Der Spionagekrieg: Wie die CIA der Ukraine heimlich hilft, Putin zu bekämpfen

Seit mehr als einem Jahrzehnt pflegen die Vereinigten Staaten eine geheime Geheimdienstpartnerschaft mit der Ukraine, die jetzt für beide Länder von entscheidender Bedeutung im Kampf gegen Russland ist.

Published Feb. 25, 2024 Updated Feb. 28, 2024
 https://www.nytimes.com/2024/02/25/world/europe/...ce-russia-war.html
'Der unterirdische Bunker, der gebaut wurde, um das Kommandozentrum zu ersetzen, das in den Monaten nach der russischen Invasion zerstört wurde, ist das geheime Nervenzentrum des ukrainischen Militärs.....Die Basis wird fast vollständig von der C.I.A. finanziert und teilweise ausgestattet.'
 

01.03.24 00:56

68789 Postings, 5747 Tage Fillorkill„Das ist ein Gemetzel “

'Seit Anfang Oktober seien mehr als 100.000 Menschen getötet oder verwundet worden:
etwa jede zwanzigste Person in der palästinensischen Enklave sei tot oder verletzt. Das ist ein Gemetzel '

Ja, das muss man wohl so sehen. Es hilft dann nur noch wenig, mit dem Finger auf die palästinensiche Mehrheitsgesellschaft mit der Feststellung zu zeigen, dass ihr Lebensentwurf 'Märtyrer' wie erwünscht in Erfüllung geht. Kann man Israel dafür kritisieren ? Ich denke man muss. Es sind die Palästinenser, die ihresgleichen zu 'menschlichen Schutzschilden' erniedrigen, es sind die Ägypter die die Grenzen geschlossen halten und es ist die UNO, die mit westlichen Geldern Terrorinfrastruktur hinter bzw unter ziviler Fassade ermöglichte, aber es sind die Israelis die darauf die Bomben werfen.  
-----------
Nie Wieder ist Jetzt

01.03.24 01:02
1

261 Postings, 107 Tage laceydie internationale Bedeutung des Falles


PALÄSTINAS PLÄDOYER GEGEN DIE BESATZUNG
20. FEBRUAR 2024 VON JANET H. ANDERSON (UNSERE KORRESPONDENTIN IN DEN HAAG)
...........https://www.justiceinfo.net/en/...estine-plea-against-occupation.html
.........Philippe Sands:.........
"Die palästinensische Eigenstaatlichkeit ist nicht von der Zustimmung Israels abhängig.
Die Besatzungsmacht hat kein Vetorecht und darf auch kein Vetorecht gegen das Selbstbestimmungsrecht des palästinensischen Volkes haben", schloss er.
"Das Recht auf Selbstbestimmung verlangt, dass die UN-Mitgliedstaaten die israelische Besatzung zu einem sofortigen Ende bringen. Keine Hilfe. Keine Unterstützung. Keine Komplizenschaft. Kein Beitrag zu gewaltsamen Aktionen. Kein Geld, keine Waffen, kein Handel, kein gar nichts. Alle UN-Mitglieder sind gesetzlich verpflichtet, Israels Präsenz auf dem Territorium von Palästina zu beenden. Punkt."  

01.03.24 01:11
2

68789 Postings, 5747 Tage Fillorkill'Er wollte Russland knacken'

Anstatt die Ukraine zum waffenstarrenden Nato-Vorposten hochzurüsten hatte man trotz der konstanten Bedrohung das Gegenteil gemacht. Bloss den Russen nicht reizen, egal wieviel ukrainische Leben das kostet. Und das gilt bis zum heutigen Tag. Ein echter Imp kann gar nicht anders als dem eine Einladung zu entnehmen, den kriegsscheuen woken LGBTlern aus dem Westen einen männlichen Heros vorzuführen der sich gewaschen hat. Kennen die ja gar nicht mehr, ausser vielleicht aus dem einen oder anderen Hollywood-Märchen.  
-----------
Nie Wieder ist Jetzt

01.03.24 11:04

12622 Postings, 4022 Tage Canis AureusEntsetzen nach Blutbad in Gaza

Bei der Verteilung von Lebensmittelhilfen im Gazastreifen haben israelische Soldaten offenbar auf Palästinenser geschossen und dabei ein Blutbad angerichtet. Der Hamas zufolge starben mehr als 100 Menschen, mehr als 700 weitere wurden verletzt. Das Entsetzen weltweit ist groß. In New York befasste sich der UN-Sicherheitsrat mit dem Vorfall.

Und dann beklagt man wachsenden Antisemitismus...

https://www.augsburger-allgemeine.de/video/...in-Gaza-id70003551.html  

01.03.24 11:26
1

4740 Postings, 2699 Tage Katzenpirat"Bloss den Russen nicht reizen"

Alleine die Ankündigung 2008 von Bush die Ukraine in die NATO aufzunehmen ist in Sachen Provokation kaum zu überbieten. Die Yankees haben am Schwarzen Meer überhaupt nichts verloren.

"Ami go home, NATO auflösen", das war und ist linker, antiimperialistischer Konsens. Du hast das linke Bewusstsein der 80iger leider weit hinter dir gelassen und dich auf die andere Seite der Barrikade geschlagen.

Die Yankees zerlegen sich jetzt selbst. Biden hat lange seine perfide Spielchen gespielt, jetzt spürt er sie mal am eigenen Leib.

https://www.srf.ch/news/international/...st-es-highnoon-an-der-grenze
 

01.03.24 11:59
1

6889 Postings, 8801 Tage fwsDas Verhalten israelischer Soldaten zeigt ...

... die Büchse der Pandora, die die rechtsreligiöse israelische Netanyahu-Regierung mit dem Wort "Auslöschung" der Hamas-Palästinenser am Anfang des Krieges geöffnet hat. Das gezeigte Verhalten erinnert ganz fatal an das Triumphgehäul der Hamas-Terroristen nach ihrem Massaker in Israel. Siehe dazu  im Arte-Journal im folgenden Link ab circa der 3. Minute - die dabei gezeigten Bilder kommen wohl u.a. von der Plattform Tik-Tok:

https://www.arte.tv/de/videos/117013-044-A/arte-journal/

Und dies soll dann laut ihrer wichtigsten Vertreter die moralischste Armee der Welt sein. Solche Aussagen kann man leider nur als Militärpropaganda a la Putin bezeichnen:

https://www.n-tv.de/politik/...Militaer-der-Welt-article24484641.html
https://www.morgenpost.de/politik/...moralischste-Armee-der-Welt.html

 

01.03.24 12:39

6889 Postings, 8801 Tage fwsRadikale Siedler wollen Gaza kolonialisieren

"Wollten Brettersiedlungen bauen
Siedler-Aktivisten durchbrechen Kontrollpunkt zum Gazastreifen
29.02.2024, 20:47 Uhr ..."

https://www.n-tv.de/politik/...-zum-Gazastreifen-article24774271.html

Die rechtsreligiösen- und radikalen Zionisten in der Regierung haben diese israelische Besiedlung des Gazastreifens auch schon mehrfach gefordert.

 

01.03.24 15:48

68789 Postings, 5747 Tage Fillorkillan alternative russia

01.03.24 17:10

68789 Postings, 5747 Tage Fillorkill'auf die andere Seite der Barrikade geschlagen'

'Ami go home, NATO auflösen, das war und ist linker, antiimperialistischer Konsens. Du hast das linke Bewusstsein der 80iger leider weit hinter dir gelassen und dich auf die andere Seite der Barrikade geschlagen.'

Entweder man ist anti-imperialistisch, dann opponiert man militanten Imperialismus wann, wo und durch wen auch immer er zur unseligen Tat schreitet. Oder man beschäftigt sich ausschliesslich mit den Schandtaten der US, während man die Gemetzel der imperialistischen Underdogs zur Notwehr verharmlost oder als Beitrag zur Weltrevolution glorifiziert. In dem Fall ist man einfach nur anti-amerikanisch.  
-----------
Nie Wieder ist Jetzt

01.03.24 19:07

4740 Postings, 2699 Tage KatzenpiratIch lebe im Westen,

Ich engagiere mich dort, wo ich etwas verändern kann. Nicht in China, nicht in Russland.
Das hat schon Che Jean Ziegler empfohlen...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7630 | 7631 | 7632 | 7632  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben