Aker Offshore Wind für eine nachhaltige Zukunft

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 31.08.22 22:10
eröffnet am: 05.09.20 17:22 von: Fjord Anzahl Beiträge: 285
neuester Beitrag: 31.08.22 22:10 von: Fjord Leser gesamt: 116359
davon Heute: 17
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  

05.09.20 17:22
2

2530 Postings, 2408 Tage FjordAker Offshore Wind für eine nachhaltige Zukunft


Aker Offshore Wind Holding AS ist ein neues Unternehmen an der Oslo Börse / Merkur-Markt seit dem 26.08.2020

WKN: A2QBSP
ISIN: NO0010890312

Oslo Stock Exchange / Merkur Market

AOW-ME

https://www.akeroffshorewind.com



Moderation
Zeitpunkt: 24.09.22 11:17
Aktion: Thread geschlossen
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
259 Postings ausgeblendet.

16.02.22 14:53

2005 Postings, 1870 Tage VestlandSchweden macht es vor: 120 TW Offshore-Wind

Info: Hexicon und Aker Offshore Wind erkunden Möglichkeiten für schwimmende Winde vor der schwedischen Küste / März 2021
https://www.hexicon.eu/mfn_news/...ind-opportunities-offshore-sweden/

Schweden startet großen Offshore-Windschub und strebt 120 TWh jährlich an

15. Februar 2022, von Adnan Durakovic
Die schwedische Regierung hat eine Suche nach neuen Meeresgebieten gestartet, die für die Entwicklung von Offshore-Windparks geeignet sind, um den neu aufgestellten Plan des Landes zu unterstützen, jährlich bis zu 120 Terawattstunden Strom aus dieser erneuerbaren Quelle zu erzeugen.

Die Regierung hat jetzt Schwedens erste Meerespläne beschlossen und der schwedischen Energieagentur in Zusammenarbeit mit anderen Behörden die Aufgabe übertragen, neue Gebiete auszuweisen.

Industrie schreit nach Offshore-Wind – Minister Strandhäll
Die Agentur hat bereits Gebiete identifiziert, die für die jährliche Stromerzeugung von 20-30 TWh geeignet sind. Diese Gebiete wurden von der Regierung am Dienstag, 15. Februar, vorgestellt. Sie befinden sich im Bottnischen Meerbusen, der Ostsee und der Nordsee.

Auf der Grundlage der Dokumentation der schwedischen Energieagentur soll die schwedische Seeschifffahrtsbehörde Änderungen an den Meeresplänen vorschlagen, sagte die Regierung.

„Dies ist ein wichtiger Schritt für Schweden, um beim Klimawandel an vorderster Front zu stehen und die grünen Arbeitsplätze der Zukunft zu schaffen. Heute schreit die Branche nach Offshore-Windkraft. Jetzt beschleunigen wir den Ausbau der Offshore-Windkraft, indem wir auf einige geeignete Gebiete weit draußen auf dem Meer hinweisen. Gleichzeitig beauftragen wir die schwedische Energieagentur, noch mehr Gebiete vorzuschlagen“, sagte Schwedens Klima- und Umweltministerin Annika Strandhäll.

Die schwedische Energieagentur werde nun zusammen mit anderen zuständigen Behörden mit der Identifizierung geeigneter Gebiete beginnen, um eine zusätzliche Stromerzeugung von 90 TWh auf See zu ermöglichen, sagte die Regierung.

Der Auftrag der schwedischen Energieagentur wird bis spätestens März 2023 gemeldet. Der Vorschlag der schwedischen Seeschifffahrtsbehörde muss der Regierung bis spätestens Dezember 2024 vorgelegt werden.

Schwedens derzeitiger Stromverbrauch liegt bei etwa 140 TWh pro Jahr.

Heute weisen wir auf Gebiete hin, die Offshore-Windenergie von 20-30 TWh jährlich ermöglichen. Gleichzeitig unternehmen wir weitere Schritte, um eine Gesamtstromerzeugung aus dem Meer zu ermöglichen, die 120 TWh entspricht, also fast so viel Strom, wie heute ganz Schweden in einem Jahr verbraucht. Wir müssen viel Strom haben, billigen Strom, schnell. So sichern wir die Stromversorgung, ermöglichen die Umwandlung und sichern langfristig gute Strompreise“, sagte Energie- und Digitalisierungsminister Khashayar Farmanbar.

Schwedens Stromverbrauch wird in den kommenden Jahren voraussichtlich stark steigen, da Industrie und Verkehr elektrifiziert werden und fossile Brennstoffe auslaufen.

https://www.offshorewind.biz/2022/02/15/...-targets-120-twh-annually/  

04.03.22 17:21

2530 Postings, 2408 Tage FjordNews, Süd-Korea, zweite EBL-Lizenz

Korea Floating Wind („KF Wind“), das Joint Venture zwischen Ocean Winds (66,7 Prozent) und Aker Offshore Wind (33,3 Prozent), hat seine zweite Electric Business License (EBL) vom Ministerium für Handel, Industrie und Energie der USA erhalten Republik Korea für eine Leistung von 450 MW erhalten.

KF Wind, Ocean Wnd und Aker Offshore Wind sichern sich den Ausbau für das 1,2 GW Offshore Wind Projekt in Ulsan.

Der Erhalt des zweiten EBL ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Realisierung des weltweit ersten groß angelegten kommerziellen schwimmenden Windprojekts. Die EBL ist eine zwingende Voraussetzung für die Erzeugung und Lieferung von Strom in Südkorea und folgt der 870-MW-EBL, die KF Wind Ende Januar 2022 gewährt wurde GW-Nettokapazitätsziel (basierend auf Netzgrenzen) und in der Lage, das Äquivalent von über 1,3 Millionen Haushalten mit Strom zu versorgen.

„Nach der ersten EBL-Zulassung Anfang dieses Jahres freue ich mich sehr, dass KF Wind die zweite EBL-Zulassung erhalten hat.
Dies bestätigt ein starkes Vertrauensvotum der südkoreanischen Regierung und hält das Tempo aufrecht, mit dem Südkorea zum führenden Markt für schwimmende Offshore-Windenergieerzeugung im GW-Bereich wird. Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir auf dem besten Weg, bis 2028 in Ulsan die weltweit ersten schwimmenden Offshore-Windparks im industriellen Maßstab zu bauen“, sagte Philippe Kavafyan, Chief Executive Officer von Aker Offshore Wind.

News, AOW 3.3.2022

https://akeroffshorewind.com/?cision_id=CE8609C17D0D1E5A  

04.03.22 17:46

2530 Postings, 2408 Tage FjordOffshore Wind Norwegen

die neue Rregierung steht unter Druck und verspricht Gas zu geben, für das Offshore Wind Projekt Sørlige Nordsjø II.

Infront, TDN Direkt-2.3.2022

Die Regierung arbeitet daran, die Auktion auf der Southern North Sea II zu beschleunigen

Die Regierung arbeitet daran, die Prozesse zu beschleunigen und hofft, die Versteigerung von Sørlige Nordsjø II so bald wie möglich ankündigen zu können.

Dies sagte Staatssekretär Amund Vik im Ministerium für Erdöl und Energie TDN Direkt während der Energiekonferenz von Sparebank 1 Markets am Mittwoch.

- Wir arbeiten daran, den Zeitaufwand zu reduzieren, und hoffen, die Versteigerung von Sørlige Nordsjø II so schnell wie möglich ankündigen zu können, sagt Vik und fährt fort:

- Ich verstehe, dass die Industrie darauf wartet, und deshalb arbeiten wir so schnell wir können. Sowohl durch die Verkürzung der Zeit bis zur Auktionseröffnung als auch des Prozesses nach der Auktionseröffnung, damit dies so schnell wie möglich ablaufen kann.

Er ist sich auch bewusst, dass der Ukraine-Krieg dazu beiträgt, den Prozess zu beschleunigen.

- Ich denke, was in diesem Winter passiert ist, sowohl die hohen Strompreise als auch jetzt der Ukrainekrieg, bedeutet, dass wir diese Prozesse beschleunigen müssen, sagt er und fügt hinzu:

„Aber egal, ob wir kürzen, das wird erst Ende des Jahrzehnts kommen und der Situation jetzt natürlich nicht helfen“, sagt er und erklärt, dass es eher um die Unabhängigkeit von Russlands Energie gehe.

Zu Utsira Nord sagt Vik:

- Wir arbeiten auch daran, den Prozess zur Sprache zu bringen und Kriterien für den Prozess bei Utsira Nord zu finden. Daran arbeiten wir gerade und werden so schnell wie möglich darauf zurückkommen.  

23.03.22 11:09

2530 Postings, 2408 Tage FjordAOW, Börsenpause

Offshore Wind Rally, AOW steigt um 12.94% auf 2.80 Kr., sieht ganz danach aus, dass wir heute die 3 Kr. Grenze erobern.

 
Angehängte Grafik:
aow.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
aow.jpg

23.03.22 14:49

2530 Postings, 2408 Tage FjordRally

wie geil ist das denn, AOW  hat die 3 Kr. Hürde übersprungen.

 
Angehängte Grafik:
aow.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
aow.jpg

23.03.22 15:30

2530 Postings, 2408 Tage FjordAOW, zweite Börsenpause

was geht bei AOW ab..

 
Angehängte Grafik:
aow.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
aow.jpg

30.03.22 10:20

2530 Postings, 2408 Tage FjordAker Offshore Wind fusioniert mit Aker Horizons

In zwei separaten Börsenmitteilungen wurde am Mittwochmorgen bekannt gegeben, dass Aker Clean Hydrogen und Aker Offshore Wind mit
Aker Horizons fusionieren werden.

Aktionäre von Aker Offshore Wind (außer Aker Horizons) erhalten 0,1304 Fusionsgegenleistungsaktien von Aker Horizons für jede Aktie im Besitz von AOW. Das Umtauschverhältnis basiert auf dem volumengewichteten durchschnittlichen 30-Tage-Aktienkurs von AOW und Aker Horizons

Sowohl Aker Clean Hydrogen als auch Aker Offshore Wind werden somit hundertprozentige Tochtergesellschaften von Aker Horizons und nicht ihre eigenen börsennotierten Unternehmen.

https://www.akerhorizons.com/news/...ore-wind-and-aker-clean-hydrogen

https://akeroffshorewind.com/?cision_id=F5C05D100EE5C193  

30.03.22 11:36

2530 Postings, 2408 Tage FjordClarkson-Aker Offshore Wind

Analyst: - Kleine Unternehmen wie Aker Offshore Wind haben keine Chance

Das Aker-System von Kjell Inge Røkke wird mehr grüne Initiativen zusammenbringen. Analysten glauben, dass Røkke Aker Offshore Wind rettet, das seit der Notierung Geld verbrennt.

- Das Gleichgewicht bei Aker Offshore Wind ist nicht nachhaltig. Ihnen war im ersten Halbjahr 2022 das Bargeld ausgegangen. Die Aktionäre könnten null erhalten. Das ist die Alternative. Sie können Røkke eigentlich für das Angebot danken, sagt Analyst Turner Holm in Clarksons gegenüber E24.

Das Aker-System von Kjell Inge Røkke warnt davor, dass die börsennotierten Investitionen in Wasserstoff und Offshore-Wind mit Aker Horizons – der grünen Investmentgesellschaft der Gruppe – fusioniert werden.

Dies wird dadurch geschehen, dass die Minderheitsaktionäre von Aker Offshore Wind und Aker Clean Hydrogen eine Abfindung in Aktien von Aker Horizons erhalten.

- Es ist eine richtige Entscheidung, was sie jetzt tun. Diese Unternehmen waren zu klein, um alleine zu sein. Der erneuerbare Markt hat sich in den letzten anderthalb Jahren entwickelt, wo die Projekte immer größer werden, sagt Holm.

Sowohl Aker Offshore Wind als auch Aker Clean Hydrogen gehörten zu der Reihe von Unternehmen, die in einer euphorischen grünen Welle notiert wurden, die aber im vergangenen Jahr an der Börse stark gefallen sind.

https://e24.no/boers-og-finans/i/dn2ol1/...re-wind-har-ikke-en-sjanse  

08.04.22 12:04

2530 Postings, 2408 Tage FjordAker Offshore Wind, Delisting zum Sommer

die Transaktion von Aker Horizons mit Misui ist abgeschlossen,

Im Laufe des Sommers wird die Tochtergesellschaft von Aker Horizons, Aker Offshore Wind, von der Börse genommen und in die Gruppe sowie in Mainstream Renewable Power fusioniert.

Aker Horizons news, 7 April

https://www.akerhorizons.com/news/...or-in-mainstream-renewable-power

https://finansavisen.no/nyheter/energi/2022/04/07/...ansaksjon-i-boks
 

04.05.22 16:38

2530 Postings, 2408 Tage FjordJahreshauptversammlung, Fusion mit Mainstream

AOW news von Linkedln:

Die Jahreshauptversammlung von Aker Offshore Wind fand heute Nachmittag statt und der Fusionsplan vom 30. März 2022 bezüglich der beabsichtigten Fusion mit einer Tochtergesellschaft von Aker Horizons wurde anschließend genehmigt.

*Aker Offshore Wind und Aker Horizons werden sich zu einer reinen Aktienfusion zusammenschließen, die Aker Offshore Wind als Tochtergesellschaft in Privatbesitz von Aker Horizons neu positionieren wird

*Aker Horizons beabsichtigt, Aker Offshore Wind mit seinem Portfoliounternehmen Mainstream Renewable Power zusammenzuführen. Die starke industrielle Logik umfasst komplementäre Präsenz und Fähigkeiten, eine größere Größe und einen verbesserten Zugang zu Finanzierung für die Projekte von Aker Offshore Wind

https://no.linkedin.com/company/aker-offshore-wind?trk=similar-pages
 

10.05.22 18:32

2530 Postings, 2408 Tage Fjord30 GW Offshore Wind-Power in Norwegen

im Februar gab die norwegische Regierung die Genehmigung für den Ausbau von 1.5 GW für das Offshore-Windprojekt Utsira Nord bekannt, morgen werden die neuen Offshore-Windziele von 30 GW bis 2040 erwartet.

Im November haben Aker Offshore Wind, Ocean Winds und Statkraft eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um für das Lizenzgebiet Utsira Nord in Norwegen Angebote für Offshore-Windenergie und die dazugehörige Infrastruktur abzugeben, diese zu entwickeln, zu bauen und zu betreiben.

Neuer Plan der Regierung, 10. Mai, Finansavisen:

https://finansavisen.no/nyheter/energi/2022/05/10/...source=sistenytt

AOW, Ocean Winds, Statkraft, November 2021:

https://akeroffshorewind.com/?cision_id=EC62339B54A8E32B  

11.05.22 16:56

2005 Postings, 1870 Tage VestlandNeue Offshore-Windlizenzen im Jahr 2025

Neue Offshore-Windlizenzen im Jahr 2025

„Wir können es kaum erwarten, loszulegen, und ich bin überzeugt, dass wir bis 2030 Strom aus Offshore-Windenergie in das norwegische Stromsystem einspeisen werden“, sagt Minister für Erdöl und Energie Terje Aasland.

Laut Aasland wird das Ministerium prüfen, wie es das Genehmigungsverfahren rationalisieren kann, indem es die Genehmigung und Genehmigung des detaillierten Plans als Ganzes bewertet und so Zeit spart.

- Unser Ehrgeiz entspricht einem Stromvolumen, das dem des gesamten norwegischen Stromsystems entspricht. Deshalb müssen wir dies Schritt für Schritt tun, um auf dem Weg dazu zu lernen. Wir wollen Norwegens wichtigsten Vorteil im Energiebereich erhalten: Eine sichere und effiziente Stromversorgung, die auf sanfte Weise im Zusammenspiel mit der Fischerei und anderen wichtigen Interessen entwickelt wird, sagt Aasland.

Die Regierung plant eine schrittweise Landverteilung. Ziel ist es, eine Gesamtfläche von etwa dem 5-6-fachen der südlichen Nordsee II oder etwa 1 Prozent der norwegischen Seegebiete zu erschließen.

(© NTB)  

08.06.22 21:19

2005 Postings, 1870 Tage VestlandTampen: Montage des größten schwimmenden Windpark

Hywind Tampen – Montage des größten schwimmenden Windparks der Welt
12. Mai 2022

Equinor
Hywind Tampen ist ein schwimmendes Windkraftprojekt mit 94,6 MW, das entwickelt wurde, um die Ölfelder Snorre und Gullfaks in der norwegischen Nordsee mit Strom zu versorgen. Es wird der weltweit erste Windpark sein, der Offshore-Öl- und Gasplattformen mit Strom versorgt und die CO2-Emissionen jedes Feldes um 100.000 Tonnen pro Jahr reduziert.

Sobald es in Betrieb ist, wird es auch der weltweit größte schwimmende Offshore-Windpark sein und ein wesentlicher Schritt zur Industrialisierung von Lösungen und zur Reduzierung der Kosten für zukünftige Offshore-Windkraftprojekte sein.

Hywind Tampen wird ein Prüfstand für die Weiterentwicklung von schwimmenden Windkraftanlagen sein, wobei der Einsatz neuer und größerer Turbinen, Installationsmethoden, vereinfachte Verankerungen, Betonunterbauten und die Integration zwischen Gas- und Windkrafterzeugungssystemen untersucht werden. Es besteht aus 11 Turbinen mit einer Leistung von jeweils 8,6 MW, basierend auf einer der schwimmenden Offshore-Windtechnologien von Equinor, Hywind.

Im Frühjahr 2022 montieren wir die 11 Turbinen am Stützpunkt #Wergeland in Gülen an der norwegischen Westküste. Der Kran von #Mammoet, der das ganze schwere Heben übernimmt, ist der größte Landkran in Norwegen. Die Turmsektionen, Gondeln und Rotorblätter werden von #Siemensgamesa geliefert, während die Betonunterbauten von #AkerSolutions errichtet werden.

 

08.06.22 21:20

2005 Postings, 1870 Tage VestlandProjekt Hywind Tampen: Erste Turbine segelt davon

Equinor erhält PSA-Zustimmung für den Windpark Hywind Tampen, da die erste schwimmende Windkraftanlage zum Offshore-Standort aufbricht

Bartolomej Tomic ist Chefredakteur von Offshore Engineer....

3. Juni 2022

Die Petroleum Safety Authority Norway (PSA), die norwegische Offshore-Sicherheitsbehörde, hat zugestimmt, dass Equinor den schwimmenden Offshore-Windpark Hywind Tampen in Betrieb nimmt, da die erste Turbine zum Offshore-Standort segelt.

Der 88-MW-Hywind Tampen von Equinor wird der weltweit größte schwimmende Offshore-Windpark sein, wenn er noch in diesem Jahr fertiggestellt wird. Es wird als Energiequelle für fünf der Offshore-Öl- und Gasplattformen von Equinor in der Nordsee vor Norwegen dienen, Snorre A und B sowie Gullfaks A, B und C. Norwegen genehmigte Equinors 4,8 Milliarden norwegische Kronen-Plan zum Bau der Hywind Tampen-Projekt bereits im April 2020.

Die Zustimmung der Petroleum Safety Authority Norway umfasst die Nutzung der Anlagen von Hywind Tampen sowie Änderungen an den Feldern Gullfaks und Snorre sowie am Kontrollraum von Valemon (Sandsli) für die Stromversorgung von Gullfaks und Snorre.

Die PSA, bekannt als Öl- und Gaswächter, wie das „Petroleum“ in ihrem Namen sagt, wurde 2020 auch zur Aufsichtsbehörde für die Offshore-Erzeugung erneuerbarer Energien ernannt.

Zu seinen Aufgaben in diesem Bereich gehören die Entwicklung dedizierter HSE-Vorschriften für Offshore-Windenergie und die Überwachung solcher Anlagen.

Da Hywind Tampen eng in den Erdölbetrieb auf der NCS integriert ist, hat die PSA die bestehenden Erdölvorschriften bei der Prüfung dieser Entwicklung angewendet.

Bemerkenswert ist, dass die erste schwimmende Windkraftanlage für das Projekt Hywind Tampen kürzlich am Standort der Wergeland Group in Norwegen montiert wurde.

Erste Turbine segelt davon

Die am Standort Wergeland montierte Turbine ist die erste von elf, die montiert werden. Nach vorliegenden Informationen segelte die 8-MW-Turbine von Siemens Gamesa am Donnerstag im Schlepptau von Skandi Iceman AHTS in Richtung Nordsee.

Wenn sie alle installiert sind, werden die elf schwimmenden 8-MW-Turbinen etwa 35 Prozent des jährlichen Strombedarfs der fünf Plattformen decken können.

Siemens Gamesa ist für die Lieferung von Windkraftanlagen verantwortlich. Sie werden an mehreren Standorten in Europa gebaut und dann zur Montage zum Stützpunkt Wergeland in Gülen im Landkreis Vestland transportiert.

Der Leistungsumfang von Aker Solutions umfasst den Bau von 11 schwimmenden Betonfundamenten für die Windturbinen.

Die Elektrokabel werden von JDR Cable System Ltd geliefert, die sie in Hartlepool im Vereinigten Königreich fertigen werden. Subsea 7 AS wird für die Installation der Elektrokabel und die Verbindung zu den Plattformen Snorre und Gullfaks verantwortlich sein.

Die Wood Group ist für Modifikationen an den Plattformen Snorre und Gullfaks verantwortlich. Als Betreiber wird Equinor für den Betrieb und die Wartung des Windparks verantwortlich sein.

Der Offshore-Ingenieur hat sich an Equinor gewandt, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wann die erste Turbine online gebracht wird, und über den erwarteten Zeitplan für die verbleibenden Turbinen. Equinor antwortete nicht sofort.

10 GW schwimmender Wind in Europa bis 2030?

Derzeit sind weltweit etwas mehr als 100 MW schwimmender Wind installiert, alles davon in Europa, wobei Hywind Tampen die derzeit installierte Kapazität fast verdoppeln wird. Dies ist immer noch winzig im Vergleich zum älteren Bruder der Branche, der Offshore-Windenergie mit festem Boden.

Laut Wind Europe hat Europa beispielsweise im Jahr 2021 17 GW (11 GW in der EU-27) an neuer Windkapazität installiert, und dies wurde von Wind Europe als unzureichend bezeichnet, das bereits im Februar sagte: „Dies [17 GW] ist nicht einmal die Hälfte dessen, was die EU bauen sollte, um ihre Klima- und Energieziele für 2030 zu erreichen.“

Zurück zur schwimmenden Offshore-Windkraft hat Wind Europe kürzlich festgestellt, dass sich die Branche schnell entwickelt und nur in Europa von den derzeit installierten schwimmenden 113-MW-Windturbinen auf 330 MW im Jahr 2024 und möglicherweise 10 GW bis 2030 steigen könnte, basierend auf Ambitionen und von Norwegen, Frankreich, Spanien, Griechenland, Portugal, Italien, Schottland und Irland angekündigte Ziele.

Giles Dickson, CEO von WindEurope, sagte: „Die schwimmende Windenergie steht kurz vor dem großen Durchbruch in Europa. Über 100 MW sind bereits in Betrieb. Regierungen sehen, dass es gut funktioniert und dass es bedeutet, dass sie Offshore-Wind in tieferen Gewässern betreiben können. Sie kündigen also große Ziele an und planen große Auktionen. Vorausgesetzt, sie setzen die richtigen Richtlinien um, ist es nicht unangemessen zu erwarten, dass Europa bis 2030 über 10 GW schwimmende Windenergie in Betrieb haben wird.“

https://www.oedigital.com/news/...rbine-sets-off-to-offshore-location  
Angehängte Grafik:
capture.gif (verkleinert auf 71%) vergrößern
capture.gif

08.06.22 21:59

2530 Postings, 2408 Tage FjordGegenwind

der aktuelle Gegenwind in der Regierung sollte für erfrischenden Aufwind/Aufschwung für die Offshore Wind-Indusrie sorgen, endlich.

Kein Wenn und Aber, Solberg ist klar im Vormarsch, wünschenswert mit Bru im Schlepptau.

https://finansavisen.no/nyheter/politikk/2022/06/..._source=sistenytt  

14.06.22 17:27

2530 Postings, 2408 Tage FjordAOW, letzter Handelstag

Der letzte Handelstag für Aker Offshore Wind an der Euronext Growth vor der Fusion mit Aker Horizons ist voraussichtlich der 17. Juni.

Es wird auf die vorangegangenen Börsenmitteilungen der Aker Offshore Wind AS („Aker Offshore Wind“ oder „AOW“) bezüglich des beabsichtigten Zusammenschlusses mit Aker Horizons ASA („Aker Horizons“) verwiesen.

Die Fusion wird als Dreiecksfusion durchgeführt, wobei AOW mit der hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Aker Horizons, AH Tretten AS, als überlebende Einheit fusionieren wird und Aker Horizons Gegenleistungsaktien ausgeben wird. Die Gläubigermitteilungsfrist für die Fusion läuft am Donnerstag, 16. Juni 2022, um 24:00 Uhr ab.

Vorausgesetzt, dass bis zu diesem Zeitpunkt keine Gläubiger Einwände gegen die Verschmelzung erhoben haben, wird die Verschmelzung voraussichtlich nach Handelsschluss an der Osloer Börse am Freitag, den 17. Juni 2022 (das "Datum des Inkrafttretens") abgeschlossen, was dementsprechend der letzte Handelstag sein wird in die AOW-Aktien an der Euronext Growth (Oslo). Berechtigte Aktionäre von AOW (außer Aker Horizons) erhalten 0,1304 Fusionsgegenleistungsaktien von Aker Horizons für jede Aktie, die sich zum Ablauf des Datums des Inkrafttretens in AOW befindet, da diese Aktionäre im Aktionärsregister bei Euronext Securities Oslo (die „VPS ") zum Ablauf von zwei Handelstagen danach (der "Stichtag"), voraussichtlich Dienstag, der 21. Juni 2022.

https://newsweb.oslobors.no/message/564798  

01.07.22 20:07

2530 Postings, 2408 Tage FjordAOW

Schade, das solide Nordnet-Forum mit sehr guten Informationen rund um Aker Offshore Wind und der aufkommenden Offshore Wind Sparte wurde gelöscht, gleiches auch bei Aker Clean Hydrogen.

Wie heisst es so schön,, "da glotzt du in die Röhre" bei Nordnet.

 
Angehängte Grafik:
aow.jpg
aow.jpg

05.07.22 18:39

2005 Postings, 1870 Tage VestlandEgal, jetzt geht es erst richtig los

Wenn Hywind Tampen fertiggestellt ist, wird es der größte schwimmende Offshore-Windpark der Welt sein.

https://www.vg.no/annonsorinnhold/equinor/hywind-tampen/  

13.07.22 17:55

2005 Postings, 1870 Tage VestlandAker Offshore Wind fusioniert mit Mainstream

12 juli, 07:09:12
Jonas Solgård / DN

Aker Offshore Wind fusioniert mit Mainstream
Die Aker Horizons-Unternehmen Aker Offshore Wind und Mainstream fusionieren laut einer Erklärung vom Dienstagmorgen.

Es ist die ehemalige an Oslo Børs notierte Aker Offshore Wind, die jetzt in Mainstream integriert ist. Nach der Transaktion wird Aker Horizons ungefähr 58,6 Prozent von Mainstream besitzen.

Die Transaktion soll im August abgeschlossen werden.

Lesen Sie hier mehr über den zweiten Quartalsbericht von Aker Horizon:

Der Wert von Aker Horizons stieg im zweiten Quartal um 400 Millionen NOK
www.dn.no  

13.07.22 20:46

2530 Postings, 2408 Tage FjordOffshore Wind

Dickmops und der Pastor sind abgetaucht., aber Aker ASA und Aker Horizons werden es schon richten..  

15.07.22 22:32

2005 Postings, 1870 Tage VestlandAker Offshore Wind & Mainstream - Q2 2022

Präsentation siehe Aker Horizons Forum
https://www.ariva.de/forum/...izons-as-573655?new_pnr=30909489#bottom

oder
Aker Horizons Homepage
https://static1.squarespace.com/static/...ns+2022+Q2+Presentation.pdf

Mainstream Renewable Power
Leading pure-play renewable energy company

Unternehmens-Highlights

• Mainstream und Aker Offshore Wind haben einen Zusammenschluss vereinbart, wobei die Transaktion voraussichtlich im August abgeschlossen wird

• Kombination bringt: 80+ Mitarbeiter, 2,1 GW-Projekte, 3 neue Märkte und komplementäre Märkte

• 27-GW-Portfolio mit Kombination aus Mainstream und AOW

• 1,5 GW in Betrieb und im Bau

• 100-MW-PPA für Solar-PV-Entwicklung in Kolumbien unterzeichnet

• Der Verkauf des Aela JV wurde im Juni mit einem Nettoerlös von 114 Mio. USD abgeschlossen

• Mitsui-Kapitalzuführung in Höhe von 575 Mio. EUR im April abgeschlossen

• Stärkung des Geschäfts im Zusammenhang mit volatilen globalen Marktbedingungen

 
Angehängte Grafik:
capture.jpg
capture.jpg

04.08.22 22:11

2005 Postings, 1870 Tage VestlandOffshore-Wind profitiert von hohe Strompreise

Himmelshohe Strompreise können Offshore-Wind rentabel machen

Offshore-Wind kann früher profitabel werden, wenn die hohen Strompreise anhalten. Gleichzeitig bremsen hohe Rohstoffpreise und Versorgungsprobleme die Entwicklung.

E24 / Malene Emilie Rustad / Veröffentlicht: Gestern 21:33

In Norwegen werden ständig neue Strompreisrekorde aufgestellt. Russlands Kriegsführung hat den Energiefluss in Europa unterbrochen, und die EU wird weiterhin mehr erneuerbare Energien entwickeln. Einer der Schwerpunkte ist Offshore-Wind.

Chefanalystin Thina Saltvedt bei Nordea ist eine von Norwegens führenden Experten für nachhaltige Finanzen. Foto: Siv Dolmen / E24
- Je höher die Strompreise sind, desto interessanter wird es mit Offshore-Windenergie, sagt Thina Saltvedt, Chefanalystin für nachhaltige Finanzen bei Nordea.

Die langfristigen Strompreiserwartungen sind laut Analyst Sigbjørn Seland von Storm Geo im vergangenen Jahr stark gestiegen.

- Es ändert die Rentabilität direkt, sagt er.

Vor dem Sommer kam die Nachricht, dass Dänemark, Deutschland, Belgien und die Niederlande den Ausbau der Offshore-Windenergie in der Nordsee verzehnfachen werden. Die Länder werden Energieinseln errichten und Turbinen mit einer Leistung von 150 Gigawatt errichten.

Norwegen beteiligt sich nicht an der Initiative, hat aber Pläne auf den Weg gebracht, bis 2040 30 Gigawatt Offshore-Wind zu entwickeln.

- Vor einem Jahr gab es bei Offshore-Windprojekten eine marginale Rentabilität. Jetzt scheinen Offshore-Windprojekte eine hohe Rentabilität zu haben, und ich möchte glauben, dass diese keine Subventionen benötigen, sagt Seland.

Sigbjørn Seland ist Analyst bei Storm Geo und befasst sich unter anderem mit Investitionen in erneuerbare Energien. Privatgelände
Damit fester Offshore-Wind in Norwegen im Jahr 2025 rentabel ist, ist nach Ansicht von Seland von Storm Geo ein Strompreis von rund 40 Öre pro Kilowattstunde erforderlich. Für schwimmenden Offshore-Wind schätzt er den Preis auf 65 Öre pro Kilowattstunde im Jahr 2025 und 50 Öre im Jahr 2030.

- Das letzte Jahr hat gezeigt, wie schnell sich Dinge ändern können. Bei schwimmenden Offshore-Windanlagen ist ungewiss, wie schnell sich die Technologie entwickeln wird.

- Wenn die Kosten wie erwartet weiter sinken, ist es möglich, dass schwimmende Offshore-Windanlagen in rund zehn Jahren auch ohne Subventionen auskommen, sagt Seland.

- Dies schafft einen erhöhten Bedarf für die Entwicklung von mehr erneuerbarer Energie. Offshore-Wind wird dabei einen wichtigen Teil ausmachen, sagt Forschungsleiter John Olav Giæver Tande von Sintef Energi.

- Wichtig sind aber nicht die Preise, die wir jetzt haben, sondern welche Preise in der Zukunft erwartet werden, sagt er.

John Olav Giæver Tande arbeitet als Chefforscher bei Sintef Energi. Sintef
Nach den Prognosen von NVE wird der Strompreis in Norwegen im Jahr 2040 im Durchschnitt bei geschätzten 50 Öre/kWh liegen. Gleichzeitig weist Tande darauf hin, dass mit solchen Prognosen große Unsicherheiten verbunden sind. Sie hängen unter anderem damit zusammen, wie sich der Verbrauch in der Zukunft entwickelt, wie viel neue Stromerzeugung entwickelt wird, sowie Steuern auf CO₂ und Gaspreise.

Bereiche und Förderprogramme
Thina Saltvedt von Nordea weist darauf hin, dass die zukünftige Entwicklung auch von steigenden Rohstoffpreisen und Versorgungsproblemen geprägt sein wird.

Die Pandemie hat zu Störungen im Welthandel geführt, und die Sanktionen gegen Russland haben für weitere Kopfschmerzen gesorgt. Europas größter Hafen teilte E24 Anfang des Sommers mit, dass weniger Stahl in den Hafen kommt. Stahl ist wichtig für die Entwicklung der erneuerbaren Industrie.

- Eine andere Sache sind die politischen Signale, sagt Saltvedt.

Sie glaubt, dass der Zugang zu Land für die Entwicklung von Offshore-Windenergie sowie Förderprogramme für den Aufbau der Industrie in der Zukunft unerlässlich sind.

China investiert vor allem in Offshore-Wind
Die Internationale Energieagentur (IEA) erwartet für 2022 einen neuen Rekord beim Einbau erneuerbarer Energien.

Saltvedt verweist auf eine neue Analyse von Bloomberg NEF, die besagt, dass die Investitionen in Offshore-Windenergie im ersten Quartal 2022 896 Milliarden NOK überschritten haben. Dies ist eine Steigerung von 52 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Allein auf China entfielen im ersten Quartal 44 Prozent der Gesamtinvestitionen. China wird voraussichtlich im Jahr 2022 das Land mit den meisten Offshore-Windenergien sein.  

11.08.22 20:30

2530 Postings, 2408 Tage FjordExcellent Thursday news

aus der Aker-Familie; Auftrag von AkerBP für Aker Solutions für das Trell & Trine Feld.

Aker Solutions hat von Aker BP einen umfangreichen [1] Vertrag über die Bereitstellung des Unterwasser-Produktionssystems für die Feldentwicklung von Trell & Trine im Alvheim-Gebiet in der Nordsee erhalten. Das Entwicklungskonzept ist eine Unterwasserverbindung zum Alvheim FPSO unter Nutzung bestehender Einrichtungen und Infrastruktur.

news AKSO: 11.8.2022

https://www.akersolutions.com/news/news-archive/...trine-development/

news AkerBP: 10.8.2022

https://akerbp.com/en/borsmelding/...ell-trine-in-the-alvheim-area-2/

Der Vermögensverwalter von AkerBP sagt, das Ziel sei es, bis 2040 eine Milliarde Barrel zu entwickeln und zu produzieren.

Image, Übergabe vom AkerBP-Management, Partner Lotus und Petoro an Minister Aasland (Erdöl-und Energie).

Aker Solutions schliesst mit 8.72% im Plus

@Vestland, wo bleibt heute der Gin-Tonic aber ohne Coke..
 
Angehängte Grafik:
akso.jpg (verkleinert auf 72%) vergrößern
akso.jpg

25.08.22 17:46

2530 Postings, 2408 Tage FjordOffshore-Norge, Meilenstein für AKH (AOW)

sagte ich doch bereits, Aker und AKH werden es richten.., das sollte der  Durchbruch für Aker Horizons (AOW) in Norge sein.

Aktuelle news aus dem Ministerium für Erdöl und Energie:

Diese Woche starten die Basisuntersuchungen für Offshore-Wind in der südlichen Nordsee II-/Sørlige Nordsjø II.

-Das Ministerium für Erdöl und Energie erhielt in der Konsultation zu den ausgeschriebenen Gebieten Input, dass dieses Gebiet am besten für das erste zu entwickelnde Projekt mit Netzanschluss nach Norwegen geeignet ist. Dieses Gebiet liegt dem norwegischen Festland am nächsten und hat daher die niedrigsten Netzkosten. Daher wird dieser Bereich bei der Arbeit an Grundlagenuntersuchungen priorisiert.-

M/S Fugro hat mit Untersuchungen des Meeresbodens im östlichen Teil der Südlichen Nordsee II begonnen.

https://www.regjeringen.no/no/aktuelt/...orlige-nordsjo-ii/id2925348/
 
Angehängte Grafik:
offshore_wind.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
offshore_wind.jpg

31.08.22 22:10

2530 Postings, 2408 Tage FjordAOW

der letzte Handelstag von AOW war am 17. Juni 2022 durch den Merger von AKH und Mainstream.

Ich denke daran, das Forum zum 17.Septemer zu löschen, gibt es Einwände hierzu ?

Thank you  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben