Aktienhandel - Wie geht das mit den Aktien?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.05.22 18:02
eröffnet am: 28.05.22 09:29 von: buran Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 28.05.22 18:02 von: EtelsenPreda. Leser gesamt: 941
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

28.05.22 09:29

246512 Postings, 6309 Tage buranAktienhandel - Wie geht das mit den Aktien?

Aktienhandel - Wie geht das mit den Aktien?
Leider ist es organisierter, banden- und gewerbsmäßiger Betrug. Anleger werden gelockt, um dann diese um ihr Geld zu bringen. Es handelt sich hierbei um ein inszeniertes Spiel der Deutschen Bundesbank Frankfurt Main zur Geldvernichtung in der BRD, welches der eigenen Geldbereicherung dient. Wertpapiere, Aktien usw. werden angeboten, die überhaupt nicht existieren, also frei erfunden sind. Ein komplett erdachtes Börsengeschehen wird vorgetäuscht. Kurse funktionieren durch simplen Mausklick und die Kursänderungen werden mit aktuell medialen Geschehen begründet. Somit bedient sich die Deutsche Bundesbank an allen Geldern die sich für Anleger halten sowie börsengelisteten Firmen. Das Börsenspiel wird von den global gekoppelten Banken professionell und in Echtzeit betrieben. Die Chefin des jeweiligen Landes ist das oberste Bankenorgan, also die "Bank der Banken". Das inszenierte Börsenspiel der Deutschen Bundesbank mit dem amtierenden Präsidenten Joachim Nagel wird ausgeübt, sowie zeitlich davor und bis zum heutigen Zeitpunkt in Echtzeit.
Punkt1: Gewerbs- und bandenmäßiges Handeln, § 263 Absatz 3 Satz 2 Nummer 1 StGB,
Punkt2: Vermögensverlust in großer Höhe und bei vielen Personen, § 263 Absatz 3 Satz 2 Nummer 2 StGB,
Punkt3: Verursachen wirtschaftlicher Not, § 263 Absatz 3 Satz 2 Nummer 3 StGB,
Punkt4: Missbrauch einer Amtsträgerstellung, § 263 Absatz 3 Satz 2 Nummer 4 StGB,
Punkt5: Gewerbsmäßiger Betrug als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzter Begehung von Taten §§ 263, 264 oder 267 bis 269 verbunden haben,
Punkt6: Computerbetrug, § 263a StGB,
Punkt7: Subventions- und Kapitalanlagebetrug, §§ 264–264a StGB,
Punkt8: Steuerstrafrecht,
https://www.facebook.com/...lt-105549977565058/?modal=admin_todo_tour  

28.05.22 18:02

44754 Postings, 2925 Tage EtelsenPredatorWas für ein Blödsinn....

Nach Corona, Merkel-Diktatur, Zwangsimpfung, Faschisten in der Ukraine, Affenpocken, Heringshusten, jetzt also Aktienbetrug.
Dämlich, nur dämlich..  

   Antwort einfügen - nach oben