Hyundai Moto Co. Ltd. 885166

Seite 13 von 15
neuester Beitrag: 11.11.22 09:28
eröffnet am: 26.04.03 21:12 von: tom68 Anzahl Beiträge: 360
neuester Beitrag: 11.11.22 09:28 von: EbiRa Leser gesamt: 99271
davon Heute: 64
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 Weiter  

09.12.21 09:05
1

95 Postings, 5178 Tage Idefix_1024habe ich nicht verstanden

@slim_nesbit
was soll "verbraucht im langfristigen Mittel 13,3 Kwh" heißen ?

ein Auto benötigt zB

als Diesel mit einem Brennwert von 12,7 kWh/kg (6 Liter/100 km (mein alter Opel Corsa) und Dichte von Diesel etwa 0,84 kg/liter  => 60,8 kWh/100km )

als Autogas mit einem Brennwert von 13,6 kWh/kg (5 liter/100 km (bei meinem i10) und Dichte von LPG etwa 0,55 kg/liter => 37,4 kWh/100 km)

Vergleich von E-Autos des ADAC
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/tests/...lektroautos-adac-test/

ich würde sagen E-Autos liegen so bei 20 kWh/100km


was das Thema Wasserstoff angeht, so wäre das Ladeproblem einfach gar nicht vorhanden. Die aktuellen Tankstellen um zu rüsten ist durchaus denkbar. Shell und Co arbeiten bereits daran. Die Brennstoffzelle von Hyundai schafft 60% Wirkungsgrad und der Nexo wiegt dabei etwa 100 kg weniger als der Ioniq. Keine verschleißende Batterie und weniger Gewicht. Mehr Innenraum hat der Nexo übrigens auch...

Ich sehe nicht, was nun gegen Wasserstoff sprechen würde. Der Vorteil aus meiner Sicht wäre, dass der Anwender lediglich einen anderen Tankrüssel verwenden muss. Keine Wall-Box, keine Adapter-Stecker mit Kabelwust und keine Ladezeiten.

Für mich ist dieser Weg klar der Gewinner. Aber man muss sehen wie es sich entwickelt... technisch spricht aus meiner Sicht nichts gegen Wasserstoff, außer dass die deutschen Hersteller dann endgültig am Ende sind und das ist der politische Grund weswegen aktuell gegen Wasserstoff argumentiert wird.

Aus meiner Sicht ist die Batterie klar der Verlierer



 

13.12.21 23:03
Es kann noch so sinnvoll sein, wenn unsere "tollen" Politiker lieber Elektro fördern wollen, bringt uns das leider alles nichts. Jedenfalls in Deutschland.

Bin auch investiert und persönlicher Hyundai-Fan und Fahrer.

Aber die Aktie macht als Investor echt keinen Spaß mehr. Bleibt nur der Blick in die unsichere Zukunft und ein wenig Hoffnung  

14.12.21 11:57
1

2459 Postings, 893 Tage slim_nesbitins richtige Bild setzten (Chart)

Hier mal der Langzeit-Chart mit Vergleichswerten.

Ist genau das, was ich zuletzt schrub: Konzerne, die noch sowohl Verbrenner als auch Elektro (und ggf. noch mehr Technologien) produzieren, haben ganz andere Kostenquoten und der Good will wird anders gebucht.
Im Bild der Vergleich zu BMW und Toyota (blau). Wenn man jetzt dazu bspw. BYD oder eine andere Elektrobude einfügt, springt deren Kurs mit ca. 1000% aus dem Bild.
Man sollte also wissen, was man da kauft. Hyundai ist für einen Automotivekonzern äußerst gut (eigentlich hervorragend) aufgestellt. Doch in der Mobilitätswende werden Verbrenner, Plugs und H2 als kostenintensiv und für den Kurs als Treibanker gebucht. Hinzukommt dass die Koreaner ihre Situation nie als komfortabel sondern stets zurückhaltend ggf. sogar als fragil (siehe Batterieaktien) betrachten, daher gibt es an der Heimatbörse auch keine Übertreibungen. Unabhängig davon muss man bei Automotive-Aktien immer die Langzeitentwicklung mit einbeziehen, da sie häufig einen teilweise schwierigen Kursverlauf haben.  
Ich bleibe dabei, Kurse zwischen 32 - 38 USD sind grundsätzlich ok (wobei die stärkere Unterstützung bei ca. 25,30 UISD liegt)  und die Aussichten attraktiv, dabei immer im Hinterkopf, dass Koreaner immer zurückhaltend reagieren.  
 
Angehängte Grafik:
hyundai_bmw-toyota.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
hyundai_bmw-toyota.png

30.12.21 14:12

1328 Postings, 3116 Tage BratworschtVerstehe nicht, dass der Ausstieg aus

Wasserstoffantrieben hier so reinhaut. Hyundai hat doch alles noch in der Schublade. Sobald sich was bei der Infrastruktur tut, holen Sie es wieder raus. Sie sind doch führend in diesem Bereich.

Weiß jemand, ob das auch die LKW-Sparte betrifft? Das wäre natürlich vollkommen daneben, weil man damit Nikola und Co den Markt überlässt. Diese Entscheidung könnte ich dann nicht nachvollziehen.

Ich denke, dass sich in den nächsten Jahren der Wasserstoffantrieb bei LKW´s etablieren wird.  

20.01.22 12:07

29 Postings, 731 Tage JacobSchlechte Aussichten

Ich kann nicht nachvollziehen wie sich E Autos bei diesen Strompreisen und der Debatte um Auslaufende Förderung durchsetzen soll.
Nicht berücksichtigt der schlechte Wiederverkauf bei älteren E Autos.
Schaut euch Mal das Video über die Gumpert Methanol Brennstoffzelle an dann sieht man wie wir für blöd verkauft werden.  

23.01.22 10:26

228 Postings, 359 Tage SvenkaHyundai Motor tries U-turn in China strategy

24.01.22 13:31

2459 Postings, 893 Tage slim_nesbit@jacob wer verkauft hier wen

Um physikalische Gesetze auszuhebeln, braucht es mehr als ein paar YT-Videos.

Du kannst Dir bspw. über das energiewissenschaftliche Institut der Uni Köln, den Wirkungsgrad dieser Technik besorgen.
Ich würde Dir auch empfehlen, parallel dazu den CO2-Foodprint zu bestimmen, der ist nämlich schlechter als der von Kohle und Gas.

Also bitte etwas mehr Sorgfalt bei der Beantwortung der Frage, wer hier wen für blöd verkauft.

 

25.01.22 07:03

228 Postings, 359 Tage Svenka2022 Guidance and Q4 2021 Annual Business Results

Von der Hyundai-Website kann man sich nun die Quartalszahlen 4/2021 runterladen und die Planung für 2022.

https://www.hyundai.com/worldwide/en/company/ir/...vities/ir-calendar  

27.01.22 15:35

2459 Postings, 893 Tage slim_nesbitist das wahr?

Hieß es nicht, dass der Prophecy nah am Concept gebaut werden soll? Der Erlkönig sieht aber aus wie ein 15 Jahre alter Citroen.
Ich hoffe, dass ist ein Irrtum/ Bluff oder was auch immer; den sechser wollte ich eigentlich kaufen aber so nicht.

 

02.02.22 10:59
1

104 Postings, 897 Tage Umwelt2035Was ist mit dieser Aktie eigentlich los

Trotz Verdreifachung des Gewinns, ein niedriges KGV von 7 und einer einigermaßen guten Dividendenrendite von 2,68 % läuft diese Aktie nur seitwärts seit Monaten.
Was noch dazu kommt sind die Zukunftsaussichten für dieses Unternehmen.
Super Fahrzeuge (steigende verkaufszahlen bei Hyundai und Kia), in allen Bereichen tätig
(H2, EV und Benziner LKW+PKW ) und technologisch auf neuesten Stand:
- Übernahme Boston Dynamics -- Robotertechnik
- Beteiligung H2 Mobility -- H2 Lade Infrastruktur
- Zusammenarbeit Lyft -- Robotertaxis
- Zusammenarbeit Motional - autonomes Fahren
Hab ich bei meinen Invest irgendwas gravierendes Übersehen????
Wäre das irgend reiner E-Autobauer aus den USA würde die Aktie schon bei 500 stehen.
Aber selbst der Vergleich mit Mercedes Benz Group oder BMW ist für diese Aktie unterirdisch.  

02.02.22 13:12

197 Postings, 1103 Tage WuchtigeBerthaAnalyse der Aktie

Schau dir mal bitte an, welche Zusammensetzung aus welchen Sparten in dieser Aktie vertreten ist. Dann wirst du ganz schnell feststellen, dass die Gewinner in anderen Aktien stecken.  

02.02.22 15:39

2272 Postings, 942 Tage koeln2999@Wuchtige

Erklär bitte mal genauer. Ich verstehe auch nicht warum die Aktie so schlecht läuft  

02.02.22 16:49
1

2459 Postings, 893 Tage slim_nesbitWas ist los?


Ist Euch irgendwie nicht gut, an welcher Stelle läuft diese Aktie nicht gut?

Wert war binnen von 5 Jahre nach der Finanzkrise einen 15Bagger, Postcovid in 1,5 Jahren ein 3,5-Bagger
Das alles von einem Mischkonzern, der noch Verbrenner baut, kein Elektrodoofmannshypeaktiefüranfänger.

Ein Zykler mit einigen Wettbewerbsvorteilen, von denen man nicht weiß, wie groß sie mal ausfallen werden und der immer noch am Tropf von Lieferengpässen hängt.
Und alles in einem Markt fallender Multiples.

Der Kurs strickt gerade seine Konsolidierung nach dem Run. Es gibt Hoffnung, dass er weiter unten die beiden bullishen Patterns aus dem Chart in Angriff nehmen will.
Mehr kann nun wirklich nicht von einem Autobauer erwarten.
 

03.02.22 09:12

228 Postings, 359 Tage SvenkaQuartalsergebnisse

Die Ergebnisse für Q4/2021 wurden ja leider negativ gewertet und die Aktie fiel darauf knapp 2,5 Euro. Hyundai konnte zwar den Umsatz über die Erwartungen steigern, jedoch sank der Gewinn aufgrund der größeren Steuerlast. Vermutlich werden erst die Q1/2022-Ergebnisse Hyundai nach oben bringen.

Nach Corona sieht es für Hyundai als einer der innovativsten Automobilhersteller rosig aus.  

06.02.22 17:01

1328 Postings, 3116 Tage BratworschtWieder mal ein sehr gutes

Ergebnis im Test mit Ausblick auf 10 von 10 Punkte-Wertung.

https://insideevs.de/reviews/564475/kia-ev6-rwd-test-2022/

Huyndai macht alles richtig. Nur der Aktienkurs passt noch nicht richtig dazu. Naja, irgendwann muss passt sich die Marktbewertung an.  

09.02.22 12:38

2459 Postings, 893 Tage slim_nesbitaktuelles Ranking

Wäre schon wenn man die 21er Zahlen für das Scoring hätte.
Bis jetzt ergeben sich folgenden Ratings:
Piotroski 3 von 9
AQQS  4 von 10
HGI  5 von 16
QualiCheck und Wachstumscheck Morningstar beide 5 von 15

Und exakt danach richten sich die Broker- und Traderprogramme aus.
Es bringt also nichts darüber philosophieren wie toll die PKWs mal sein werden, wenn die Kennzahlen so schwach sind.

Damit es trotzdem mit dieser Aktie klappt, sollte man erst einsteigen wenns hoch geht, vorauss. wird einem solchen Startpunkt ein tieferes Tief vorangehen. Anders wäre ein turn around in den Rating- und Aktienfinderprogrammen gar nicht möglich, selbst wenn ein gutes Ergebnis käme, sind die letzten Ebitwerte damit nicht gleich neutralisiert und die scores werden auf dem aktuellen Niveau nicht so schnell grün. Es stehen immer noch große Investitionen vor der Tür.  
 

10.02.22 09:49

228 Postings, 359 Tage SvenkaIrrelevant

Diese Ratings sind irrelevant. Der Preis wird in Korea gemacht. Es wird von einem steigenden KOSPI im Februar ausgegangen, den nur überraschend schlechte Nachrichten verhindern können. Da wird Hyundai einfach so mitsteigen. Automobilaktien waren gestern im KOSPI zwar nicht so der Überflieger wie es im DAX der Fall, aber dennoch ist Hyundai die letzten beiden Tage gut mit dem KOSPI mitgestiegen. Kia sogar deutlicher.  

10.02.22 10:15

543 Postings, 570 Tage TechandRenewableRatings

Ich glaube auch nicht dass der Kurs überwiegend von technischen Dingen abhängt. Hyundai ist für mich aktuell die überzeugendste Elektro-Marke, noch dazu mit einem sehr starken Verbrenner-Geschäft in den USA und Europa. Korea sowieso. Es wird zumindest mittelfristig noch beide Antriebsarten brauchen um die aktuelle Übergangsphase gut zu meistern.
Sobald das Thema Halbleiter durch ist, steigt die Aktie massiv an und dann erst werden die Leute aufmerksam die sich aktuell nur für Premiummarken und Tesla interessieren. Ich bin aber an diesem starken ersten Anstieg interessiert und warte geduldig mit einer vernünftigen Position. Nur meine Meinung  

10.02.22 14:29

2459 Postings, 893 Tage slim_nesbit@Techand

Heißt übersetzt da wird die Wahrnehmung an die Entscheidung angepasst.
Kognitive Dissonanz sollte einem nicht vorm Traualtar passieren.

Der erste große Anstieg (300%) auf den Du mit exakt diesen Argumenten anspielst, ankerte am 30.02.2020 und ist schon vorbei.
Vorbei weil die Ratingdaten was anderes sagten. Übrigens wurde das Ganze mit einem long legged doji am Tag davor angekündigt. also lehrbuchmäßiger geht es nicht.
Egal, Chart bildet nur die in Mathematik gegossenen Emotionen die hinter Handel stecken, ab.  
Alles Waldorftechnik.

 

11.02.22 12:48
Das ist bestimmt alles korrekt. Vielleicht kommt es aber anders. Ich bin mir sogar sehr sicher
 

11.02.22 13:20

2272 Postings, 942 Tage koeln2999@Slim #319

Ich bin immer noch nicht in Hyundai. Was meinst Du denn wie das tiefere tief aussehen kann bevor es dreht. Unter 30 Euro? Bzw. wie weit kann es aus Deiner Sicht noch runtergehen wenn man mal neue Pandemien und Weltkriege aussen vor lässt.
Eine Finanzkrise in China würde Hyundai doch eher nutzen?  

11.02.22 13:55
1

2459 Postings, 893 Tage slim_nesbit@köln

Zu erstmal keine Hektik; da es ein Zykler ist und noch ein paar Hürden zu nehmen sind,
würde ich nur mit einem Sicherheitspuffer rein, d. h. entweder mit Signalbestätigung dann ist der Kurs aber schon oberhalb der Tasse und recht teuer
oder weiter unten und ggf. mit einem SL reinpuhlen.
Als erstes würde ich mal darauf schauen, ob der Koreakurs in die Region zwischen  119´ und 151´KRW kommt und wie er sich dort verhält. Kann sein, dass er dort den Henkel zu Ende gebaut hat, ansonsten reichen ein paar Erschütterungen und wir sehen noch das unterste Retrace.
Erst in diesen beiden Zonen hat der Kurs die Faktoren für einen stabilen turn around angesammelt, wenn es das nicht macht, suche ich mir eine andere Akie (ich bin auch nach dem Run draußen).  
Die Jahre 2023 – 24 sind brachiale Herausforderungen fürs operative Geschäft. Nachbessern des jetzigen Rollouts (siehe Thermomanagement ev6 und Io5) nächste Evolutionssprung bei den Akkus oder gar neue Akkugeneration, Kosten für Genesis etc.
Ist ein tolles Unternehmen, keine Frage aber u. U. bieten andere Werte/ Branchen in exakt diesem Zeitraum stabilere Wachstumsraten. Daher nicht um jeden Preis, sondern nur wenn es eindeutig ist, dass er die Cup and handle (8 Jahre Makro) für uns machen will.
Im Bild das Update der Prognose aus dem Oktober, ich habe die grünen Linien mal unverändert drin gelassen. Das Fragezeichen kannst Du jetzt in die untere Hälfte des grünen Retraces schieben.  
Angehängte Grafik:
hyundai_11-02-2022.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
hyundai_11-02-2022.png

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben