SMI 11?849 0.3%  SPI 15?203 0.3%  Dow 34?480 0.0%  DAX 15?693 0.8%  Euro 1.0874 -0.2%  EStoxx50 4?127 0.8%  Gold 1?878 -1.1%  Bitcoin 33?145 0.9%  Dollar 0.8977 0.3%  Öl 72.6 0.3% 

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12550
neuester Beitrag: 13.06.21 08:59
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 313735
neuester Beitrag: 13.06.21 08:59 von: turicum Leser gesamt: 49911153
davon Heute: 27457
bewertet mit 291 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12548 | 12549 | 12550 | 12550  Weiter  

02.12.15 10:11
291

30105 Postings, 5946 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12548 | 12549 | 12550 | 12550  Weiter  
313709 Postings ausgeblendet.

12.06.21 16:02

13929 Postings, 3164 Tage H731400Bobby

Wir teilen hier Informationen. Woher willst Du wissen seit wann ich hier investiert bin ? Oder wieviele Aktien ich habe ? EK etc mir bringt das nichts wenn ich es von euch wissen würde 0.00  

12.06.21 16:10

7224 Postings, 1107 Tage BobbyTHHabe niemals gefragt wer

wieviel Aktien von Steinhoff hat, EK war mir auch immer egal, ist jedem seine persönliche Sache. Aber das teilen von Informationen ist mir eine ganz wichtige Sache.
Wenn Informationen öffentlich werden, sollten die klar nachvollziehbar sein. Nur mal einen raushauen ist in meinen Augen Manipulation.
Das unterstelle ich euch beiden nicht, obwohl einer von euch da oft und noch öfters , sehr häufig sogar so einen raushaut.  Siehe BM.


 

12.06.21 16:20

483 Postings, 115 Tage NuRawäre ja noch schöner

wenn ich hier jemand zum kaufen oder verkaufen verleiten könnte :D
der einzige dem ich das zu 100% unterstelle ist nexx. Aber vielleicht braucht er das auch um sich selber zu glauben.
Naja ich bedanke mich erstmal für das Gespräch und verzieh mich mal :P  

12.06.21 16:21
1

2733 Postings, 1629 Tage Hai123456OMG

Weekendspam von Feinsten. Null Info!
Schnell wieder weg
Was meint ihr?
Mit freundlichen Grüßen
Hai
 

12.06.21 16:31
2

161 Postings, 214 Tage DoofhansStimmt Hai.

Du hast hier gerade vom feinsten gespamt. Sehr schöne selbst Einsicht.
Im Gegensatz dazu war die Diskussion durchaus mit Informationen gefüllt.

Danke an die Verfasserrunde.  

12.06.21 16:40
5

5112 Postings, 3103 Tage Motzerwas wird aus den Schulden?

Die Schulden, die Steinhoff bei Banken hatte, wurden vor einiger Zeit von Hedgefonds zu einem reduzierten Betrag aufgekauft.

Daraus ergibt sich die Frage, was aus den Krediten wird, wenn der Rückzahlungstermin gekommen ist. Wenn Banken die Kreditgeber wären, würde man sie einfach verlängern, bzw. durch neue Kredite ersetzen. Aber Hedgefonds geben normaler Weise keine Kredite.

Das heißt, Steinhoff müsste wieder Banken finden, die ihnen Kredite geben. Ich denke aber, dass zumindest die Banken, die Kredite mit Verlust an Hedgefonds verkauft haben, zurückhaltend wären. So etwas spricht sich unter den Banken herum, so dass auch andere Banken zurückhaltend wären.

Also bleibt nur die Ausgabe von Unternehmensanleihen am Kapitalmarkt. Steinhoff müsste wohl sehr gute Konditionen bieten, damit ihnen jemand die Anleihen abkauft. Aber was wäre gewonnen, wenn man 8% Sollzinsen zahlen müsste?

Wenn Steinhoff es schafft, einen partiellen Schuldenschnitt mit den Gläubigern auszuhandeln, würde ihre Bilanz zwar deutlich besser aussehen (weg vom negativen EK). Auf der anderen Seite kaufen die Kapitalmärkte ungern Anleihen von Firmen, die ihr Geld nicht 100% zurückbezahlt haben.

Oder gibt es andere Möglichkeiten, die ich übersehen habe?
 

12.06.21 16:42
1

7224 Postings, 1107 Tage BobbyTH@H731400

Deine Frage: Woher willst Du wissen seit wann ich hier investiert bin ? hatte ich noch nicht beantwortet. Möchte ich hiermit aber tun. Ich weiß nicht ab wann du dauerhaft investiert  bist. Aber auf Ariva  lässt sich dein Post vom 11.12.17 08:15 Uhr nachvollziehen. Dein erster Post, gleich gesperrt.  Kurs 0,60?, wie mein erster Kauf.  Kann man hier auch nachlesen. Wer wieviel gekauft  hat  weiß  nur von mir selbst, und Ariva. Da ich das  mal gepostet hatte.

Nein ich will dich nicht niedermachen, aber ich will dir sagen: Wir sitzen in einem gleichen Boot.

Dein Post am 12.12.17 um 08:49 Uhr lässt darauf schließen das du wirklich länger, als ich, bei Steinhoff investiert bist.

Nein, ich will echt nichts gegen dich schreiben. Schließlich sitzen wir im selben Boot.  Ich versuche nur die  Gegenbewegung  beim Rudern auszugleichen.

Vielleicht schaffen wir es irgendwann mal die Informationen die jeder so für sich hat auszutauschen und nicht ins Thema: Du sag ma ne quelle,  zu verfallen? Einfach preis geben, auch wenn andere davon  einen Nutzen haben.  

12.06.21 16:46
1

7224 Postings, 1107 Tage BobbyTHBin dann weg

Danke an die Geduldigen die eine Kommunikation mal zugelassen haben ohne gleich zu melden :-)  

12.06.21 16:50

1469 Postings, 936 Tage tuesHi.

Wir hatten ja mal die Lux Finco 1 Schulden 2,7Mrd. zu 10% und Finco 2 5,8Mrd. zu 9% mitgeteilt
bekommen. Wenn jetzt damals nur 40% hätten beglichen werden können und die Gläubiger
in London dem folgendem Vorschlag zugestimmt haben...
...Wir bezahlen euch auf 40% der Schuldsumme diese Zinsen oder ihr erhaltet 100% ohne Zins.
Die internen Zinsen liefen weiterhin auf 100% der Summe.  

12.06.21 17:34
4

581 Postings, 288 Tage ms_rocky@Motzer

Die Banken, die die Schulden an Hedgfonds verkauft haben, haben eigenständig gehandelt und realisieren nun, dass dies eine Fehlentscheidung gewesen ist. Sie haben angenommen, dass Steinhoff Pleite geht und sie nichts bzw. nur ein Bruchteil ihres Geldes sehen werden. Hinterher sind sie dann schlauer geworden. Sie hätten auf Steinhoff zugehen und nicht so hektisch agieren.

Steinhoff werde für die Umschuldung auch Geld von den Banken, die Schulden verkauft haben,  zur Umschuldung bekommen. Im Business gibt keine Emotionen, denn sie kriegen Garantien bzw. Sicherheiten und das ist was zählt. Guck mal Griechland an, nach deiner Logik keine Institution in der Welt kann dem Land nach der praktischen Pleite Geld leihen würde. Sie haben sich aber wieder im Anleihenmarkt getraut und läuft bei den ganz gut.
Als zweites Beispiel, guck dir einfach mal die Banken, die Pepco bei der IPO begleitet haben. Mindestens eine Bank war vom Steinhoff Saga betroffen. Aber da wo Gewinne gibt, würde auch Bereitschaft neue Seite aufzuschlagen geben. Denn Steinhoff hat in keinerweise den Banken gesagt "nein ihr kriegt eur Geld nicht wieder oder nur ein Bruchteil davon" es war ganz allein deren Entscheidung zu verkaufen weil sie angst  oder keine besicherte Papiere hatten.

Noch was, es gibt eine ganze Reihe von Banken, die mit Hedgfonds verbunden sind bzw. welche besitzen. Die Banken können dann durch Hedfonds viele Geschäfte an Regularien vorbei machen. Also ganz weit von dem Geschehen sind sie nicht. Deswegen denke ich, dass eine Umschuldung kein Problem ist, denn es gibt kein Unternehmen, das die gesamte Schulden auf 0 zurückfahren muss. Auch Bayer AG mit zig Milliarden Schulden und Milliarden Klagen am Hals bekommen sie Geld ohne Ende günstig geliehen.

 

12.06.21 18:02
5

144 Postings, 202 Tage langolfh@Motzer

Du hast schlicht übersehen,das das Investment in Steinhoff eine Wette ist,wo die meisten zu früh und dann vor allem zu hoch gesetzt haben.Zwar hat sich das Chancenverhältnis klar zu Gunsten Steinhoffs verbessert,was aber nicht heisst,das Steinhoff ( längerfristig ! ) gerettet sein muß.
Gerade jetzt konnten wir nachlesen,war im Forum gestern gepostet,das aktuell die Shortquoten nicht privater steigen .Das bedeutet doch,wenn die Shorts nicht aufgelöst haben,im Herbst,als zumindestens wahrscheinlich Maximalgewinne realisiert werden konnten,gehen nicht wenige von einer Insolvenz aus.Und es werden die Shorts auch weiter gehalten,wenn es einen kurzfristigen Kursanstieg,dead cat bounce,oder auch nicht;dann geben sollte.So wir wir auf den Euro spekulieren,spekulieren die Shorts auf 0,001 Euro.
Die Tatsache das es solche Anlegerüberlegungen geben muss,ist ein Beweis dafür,das mit dem GS nur eine Möglichkeit der Rettung auf kurz bis mittelfristigem Zeithorizont gibt.
Wie sich die Geschäftslage tatsächlich entwickelt,die Aussichten und die Schulden -und vor allem der Zinsproblematik,wissen weder Steinhoff selbst,noch Anleger,Fonds und Banken.
Ein Konzept zu haben,einen Plan und diesen abzuarbeiten,ist das absolute minimum und nicht das maximum.Bitte nicht falsch verstehen,ist kein bashen.Bin selbst zu hoch und zu lange ( andere Investments wären besser gelaufen !) investiert.  

12.06.21 18:15
2

944 Postings, 745 Tage Coppi... und wenn es

gut läuft - nicht für sie wohlgemerkt- treiben sie den Kurs auch noch nach oben bis zum game stop...  

12.06.21 18:23

144 Postings, 202 Tage langolfhCoppi,

das ist natürlich doppelt gut,weil es einen Ausstieg mit zwei blauen Augen,mit einem blauen Auge und auch einen mit einer Rackete geben kann,wobei die zwei blauen Augen für die meisten vermeidbar sein werden.Hier kommt es dann auf ein Timing,Teilverkauf,Traden etc .an.  

12.06.21 18:57
5

5158 Postings, 942 Tage Dirty JackAltdarlehen

Der Nominalwert aller erfassten Altdarlehen lag bei ca. 11,5 Mrd ?.
Es waren aber nicht alle Altdarlehen zu 100 % belastet.
Die belastete Gesamtsumme für SFHG und SEAG lag damals bei 8.061.672.000 Mrd ?.
SEAG und SFHG Proposal zum jeweiligen CVA.
Für die Berechnung der Gebühren vor den Abstimmungen wurde pro Darlehen einmal der
eingetragene Kreditgeber
"Total Principal Amount held by the Lender of Record"
und dann der wirtschaftliche Eigentümer
"Principal Amount per Beneficial Owner"
erfasst.
Dazu mal in den "Non-Note Entitlement Letter schauen.
Ob man die Dokumente noch auffindet im Netz, kann ich leider nicht mehr sagen, hab sie mir damals auf Festplatte gezogen.  

12.06.21 21:25
1

1469 Postings, 936 Tage tuesHi again..

..zunächst mal ..cool,dass der Kapitän der Dänen wohl wieder zu sich kam.  

12.06.21 21:27

15343 Postings, 3165 Tage silverfreakySo langsam wird es hier realistischer.

12.06.21 21:27

1469 Postings, 936 Tage tues@Dirty Jack

Siehst du es in etwa so, wie es Himself gepostet hatte ?  

12.06.21 21:47

991 Postings, 361 Tage Lord TouretteMotzer

So einige Banken haben Teile ihrer Kredite an Hedgefonds verkauft und die holen sich das Geld wieder rein,daß durch die Verkäufe oder Börsengänge von Töchtern des Steinhoff Imperiums. Zum Schluß sind die Hedgis die Gewinner,bei den Aktionären weiß ich nicht.  

12.06.21 21:50
5

5158 Postings, 942 Tage Dirty Jack@tues

Ich sehe es so, wie LdP mal erklärt hatte, dass ein Schuldenschnitt an die Gläubiger nicht vorgesehen ist.
Die exakte Aufstellung der übernommenen Altschulden mit Angabe des Nominalwertes stand doch im Annex 5 der CVA Proposals.
Z.B. wurde der 2,9 Mrd ? umfassende RCF (JPM) mit einem Wert von 1.585.154.000 ? angesetzt, die Stripes B1, B2, B3, deren Nominalwert 4 Mrd $ betrug, mit 1.312.500.000 ?.
Da die externen Schulden hauptsächlich durch interne Darlehen beglichen werden sollen, kann ich mir natürlich nach der Tilgung einen internen Schuldenschnitt gut vorstellen.
Schließlich waren die internen Gläubiger damals parallel zur Abstimmung der externen Gläubiger in London, in Wien versammelt und haben den CVA Vorschlägen zugestimmt.  

13.06.21 00:16
2

2696 Postings, 2067 Tage VikingLdP

Kann das auch deswegen so gesagt haben, um keine weiteren Begehrlichkeiten bei den Klägern zu wecken. Die Hedgis haben den Banken die Kredite damals mit bis zu 60 ( oder meine sogar manche waren sogar mit- 70% ) abgekauft. Dann knapp 10% Zinsen oben drauf.
Da könnte ein kleiner Haircut seitens der Gläubiger  schon einkalkuliert sein.

Zumal in Step 3 die jetzigen Gläubiger lediglich einer Umschuldung mit neuen Fälligkeiten auf neue Gläubiger zustimmen müssten.  Steini kann sich dann anderweitig  zinsgünstiger refinanzieren und die H7 auszahlen. Diese werden auch am steigenden Unterehmenswert, sprich MK, partizipieren. Mit wahrscheinlich längst gekauften Aktien... beim Pepco IPO sogar ganz offiziell. ;-)

Da tut ein kleiner Haircut nicht weh, sondern maximiert langfristig deren Profit.

Ein Schuldenschnitt ist übrigens in CVA-Verfahren auch nicht unüblich.


 

13.06.21 05:43
1

821 Postings, 442 Tage eintausendprozent@Viking,

ich unterstelle mal, dass Du als Investierter hier grundsätzlich aufmerksam mitliest und vll auch mal eingestellten Links nachgehst und auswertest. Wenn dem so ist, kann ich es jetzt gerade nicht nachvollziehen, warum Du behauptest, dass ?Hedgis? angeblich die Altschulden von SH den Banken mit Abschlägen von 60% oder gar 70% abgekauft zu haben. Vll ist das ja dein Wunschtraum. Besser wäre es gewesen, Du hättest deine Aussage dann auch mit einer nachvollziehbaren Quelle hinterlegt.  

13.06.21 08:23

2 Postings, 1 Tag Husko@Viking

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Bravo! Endlich jemand mit Verstand.
@1000
Lies und lerne.  

13.06.21 08:23

3134 Postings, 5953 Tage manhamDie Anleihen

Würden Anfang 2018 um die 60% gehandelt.
Die EZB hat ebenfalls mit erheblichem Abschlag auf Nominalwert Verkauf, soll aber nur "geringe" Summe im Nominalwert gewesen sein.  

13.06.21 08:51

210 Postings, 69 Tage turicumja, die anleihen.

an den anleihen konnte man immer genau sehen, wie die vom grossen markt das risiko für steinhoff eingestuft wurde. das gilt übrigens ganz generell, nicht nur bei steinhoff.

ausser ganz zu beginn des dramas wurden und werden die anleihen eigentlich gar nicht so schlecht eingestuft. das risiko eines totalausfalles wurde vom markt zwar anerkannt, aufgrund der anleihenpreise aber als eher unwahrscheinlich eingestuft.

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-06-13_at_08-48-04_a1zc1b_-....png (verkleinert auf 41%) vergrößern
screenshot_2021-06-13_at_08-48-04_a1zc1b_-....png

13.06.21 08:59
1

210 Postings, 69 Tage turicumanleihe bei 88,5%

sorry, hier noch eine aktuelle zahl: diese steinhoffanleihe steht bei 88,5
https://www.finanztreff.de/anleihen/kurse/Wandelanleihe-XS1272162584/
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-06-13_at_08-55-....png (verkleinert auf 62%) vergrößern
screenshot_2021-06-13_at_08-55-....png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12548 | 12549 | 12550 | 12550  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben