SMI 12?011 0.2%  SPI 15?396 0.2%  Dow 33?791 -0.7%  DAX 15?728 0.1%  Euro 1.0929 0.3%  EStoxx50 4?158 0.2%  Gold 1?780 -1.8%  Bitcoin 34?715 -0.3%  Dollar 0.9169 0.9%  Öl 73.1 -1.1% 

Daimler 2011 Daimler 2011 Daimler 2011

Seite 3804 von 3844
neuester Beitrag: 11.06.21 23:48
eröffnet am: 02.11.16 15:39 von: stksat|22887. Anzahl Beiträge: 96081
neuester Beitrag: 11.06.21 23:48 von: rscona Leser gesamt: 8324193
davon Heute: 5967
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3802 | 3803 |
| 3805 | 3806 | ... | 3844  Weiter  

15.05.21 19:06
1

960 Postings, 4577 Tage Leverage1Dai

Mich würde mal grundsätzlich eure Meinung interessieren zu Split 1:3 bei Aktien welche deutlich unter 10 Euro stehen.
Handelsvolumen steigern ist das Eine, ggf. wieder mehr Zocker anlocken das Andere, Pennystocks lasse ich jetzt sowieso mal außen vor.
Bei renommierten AG's scheint dies in der Vergangenheit wohl ggf. frischen Wind in den Wert gebracht haben, Newcomer die sich gerade mal bei ein paar Euronen eingependelt haben werden aber noch andere Gründe für solche Maßnahmen haben...

Leverage
 

15.05.21 19:19
2

43 Postings, 122 Tage G559Aktiensplit

Es ist doch egal, ob ich eine Aktie à 100 EUR oder 10 Aktien à 10 EUR habe, wenn die Summe der Aktien gleich bleibt. Den einzigen Vorteil, den ich da sehe, ist, dass man mit kleinen Aktienpreisen Kleinanleger verführt, diese Aktien zu kaufen. Vermutlich ist da auch Psychologie im Spiel: Wenn die Aktie um 10% sinkt, verliere ich bei der 100-EUR-Aktie 10 EUR, bei der 10-EUR-Aktie "nur" 1 EUR.
Könnte auch sein, dass man mit tiefen Aktienpreisen besser in irgendwelche Fonds wie ETF reinkommt, aber das wissen die Experten hier sicher besser als ich.
Es gibt aber durchaus Firmen, die gezielt hohe Aktienpreise haben, um "die Kleinen" oder wer weiss ich wen abzuschrecken, siehe Lindt-Aktie, CH0010570759, über 83'000 EUR.  

15.05.21 19:23
2

783 Postings, 2162 Tage Zambo@ Leverage,

dazu gibt es eigentlich keine Notwendigkeit. Eine minimale Ordergröße hängt von den Gebühren der Börse ab. Folglich macht es schon Sinn, wie z.B.  bei Tesla eine 2000$ teure Aktie zu splitten. Oder Berkshire Hathaway aufteilen in A und B Aktien. Eine A Aktie ist mit 240000$ unerreichbar für Kleinaktionäre. Aber ein Splt bei einer 10€ Aktie? Ist das vielleicht der Versuch die Anleger in die Irre zu führen?  

15.05.21 19:40
2

2934 Postings, 5165 Tage herrmannbMaydorn, Beratung, und Following

das ist immer gefährlich, sich auf andere zu verlassen, wenn es um Geld geht, finde ich. Ich würde nicht mal Schreiber kopieren, obwohl der ja ziemlich gut liegt mit seinen Aktionen. Es ist wohl auch eine Frage der Sympathien, gleichbedeutend wohl mit ähnlichen Erwartungen, Risikotoleranz, und  . . .  ja, was noch ?
So viel zu Maydorn, von dem ich mal annehme, dass es der "echte" Maydorn ist, der sich da vorhin gemeldet hatte. Oder auch nicht, Alfred, gib mal ein unverwechselbares Echtheitszeugnis, wir machen das hier oft, wenn Zweifel auftreten :o).

Zu allerletzt noch zum Kopieren von Invests : die mache ich auch deshalb nicht, weil ich, wenn ich Mist baue, zumindest meinen eigenen Mist bauen will, und nicht den, den mir ein anderer aufgeschwatzt hat. So viel Selbstachtung sollte da sein.  

15.05.21 19:45
3

4886 Postings, 1167 Tage Pit007Dai meines Erachtens macht es schon Sinn,

den Wert einer Aktie in einem vernünftigen  Preisrange zu haben. Zum einen lassen sich halbe oder viertel Aktien schwer kaufen, zum anderen sollte der Wert vom sogenannten Pennystock weit genug entfernt sein. Fondsmanager dürfen oft erst Werte ab 10 ? ins Portfolio mit aufnehmen.  

15.05.21 19:52
1

4886 Postings, 1167 Tage Pit007Dai Selbstachtung vs. Tipp aufnehmen

@Herrmannb: ist klar soweit.
Hurt's Metro, oder Theodor's BayWa waren klasse Hinweise. Die hätte ich sonst nie auf dem Schirm gehabt ;)  

15.05.21 20:29
1

93 Postings, 3932 Tage butterbeanThermodynamik

Herrmann sorry aber die thermodynamics he Bilanz von Bio-fuels für Mobilität ist katastrophal. Die Natur ist kein besonders Effizienter CO2 Binder und nur effektiv wenn man die komplette Fläche der Erde betrachtet. Bio-Fuels im großen Maßstab wird immer auf Konkurrenz zu Nährpflanzen rauslaufen. Darüber hinaus macht die Mobilität allein gar kein so großen Anteil des heutigen Gesamtprimärverbrauchs aus!
Dagegen z. B. PV. Da nützt man am besten vorhandene Dachflächen oder unwirtliches Brachland mit dtl. höherem Wirkungsgrad! Ähnlich Windenergie in (global) nicht besiedelter Region mit Stark Wind Garantie.  

15.05.21 20:41
3

93 Postings, 3932 Tage butterbeanPV vs Photosynthese

Ein Artikel dazu mit ein paar Zahlen.
https://www.abb-conversations.com/2017/07/...ed-cars-versus-biofuels/

Es gibt dazu auch nationale und internationale Betrachtungen zum Gesamtenergiebedarf, - erzeugung, etc. Wen es interessiert einfach mal nach Publikationen von Fraunhofer, DLR, Ludwig B. etc also den üblichen Verdächtigen zu diesem Thema schauen.

By the way: war für mich der Grund bis zum Schluss kein E10 in meinen 97er Audi A4 zu kippen. Das Auto habe ich nach 23 Jahren dann zum Gegenwert der Tank Füllung an Hassan verkauft ;-)  

15.05.21 20:59
3

3666 Postings, 478 Tage pfaelzer777stimmt Pit

Theo  bringt manchmal   gute tips,
du aber auch und butterbean

Ich  z.B unterziehe sie dann fund. Kriterien  und  dem _ausblick,
ein anderer  eben mehr auf die Zukunft ausgerichtet

ist aber auch egal,  Aktien-Brainstorming  belebt.
und bringt frischen -wind.
vor allem kann man  sich in was verrennen, oder kennt  neg. dinge nicht, da ist es immer gut  ,
eine  neutrale 2.-Meinung  zu lesen,


 

15.05.21 21:09
1

3666 Postings, 478 Tage pfaelzer777Also

A.Maydorn hat  ne verdammt  hohe  "treffer"-Quote

Er sagte den Sturz  der  dt. Auto-Aktien vorraus, was eintraf

Varta ,. meinte  er 100 (Stand  50 damals, was eintraf)

Von  NEL , und H2  hält er nix, vom energie-Wirkungsgrad, ect
"würde ich Tesla  so bewerten  wie NEL ,  dann wäre  Kurs 4000 angesagt"

Bei Tesla  hat er  bei kurs 190  (fallend damals) , kurse von  500  vorher gesagt, was eintraf.
-----------------------
Ich wüsste jetzt  nicht, wo  er extrem  danaben lag,
Sein Metier  sind auch techn. akien, meine halt Value (was man hat)


 

15.05.21 21:19
3

2934 Postings, 5165 Tage herrmannbBean : Thermodynamik von Bioalkohol

das war auch so gemeint. Da bin ich derselben Meinung, dass all diese eher hilflosen Versuche, Energieerzeugung irgendwie grün zu machen, Wuschvorstellungen sind. Im Moment aber hoch im Kurs sind, und die Verrücktheit diesbezüglich scheint keine Grenzen zu kennen.
Die Diskussion mit Grandland war eher Verulkerei, um seine Vorstellung von japanischen Etgagentreibhäusern, in denen Zuckerrohr zur Gewinnung von Bioalkohol angebaut wird, etwas madig zu machen.
War nur Spass, ich würde nie auf die Idee kommen, Biosprit als Treibstoff für Autos für eine sachlich vernünftige Lösung zu halten.
Wenn man Sonnenlicht als Grundlage für Energieerzeugung nehmen will, muß mans anders machen.  

15.05.21 21:31
4

3666 Postings, 478 Tage pfaelzer777Alle Energie-Probleme

wären  gelöst,  wenn  die Kernfusion gelingt
wenn man dieses Plasma in ein magn. Feld einsperren kann.
Das ist bisher noch nicht gelungen.

Von der Energie-Bilanz  wäre  das top.
Aber nicht von der Wärmebilanz ,  denn von der erzeugten Energie  gehen  dann  x%
immer als Wärme in die Umwelt, wärme, die ja vorher nicht da war.

Beim Sonnenlicht  (Wärme)   ist das ja anders, das trifft  die erde so oder so

Bestimmt  sind Pflanzen als Energie-speicher  nicht  das non-plusutra @Herman
(Gesamt-Wirkungsgrad)  . Aber sind  mir als Landschaft  ! Mio mal lieber,
als irgendwelche Super-Accus  in der Gegend  herum stehen  zu haben.
Die nützen den insekten  0  ,  Und WIR brauchen auch  Sauerstoff , den diese abgeben !!
gleichzeitig  vertilgen sie das CO2  

15.05.21 21:44

3666 Postings, 478 Tage pfaelzer777BYD

hatte ich ja hier  früher  gehabt und mit 18% Gewin verkauft.
Wie immer  zu früh,
..ist halt  so bei  mir,  

15.05.21 21:51
1

3666 Postings, 478 Tage pfaelzer777Gute Nacht ))))

Bis Montag
 

15.05.21 22:11
2

4439 Postings, 1282 Tage Commander1Daimler

Fresenius hat bei einer langfristigen Betrachtung einen schönen Dip ausgebildet. Zudem gibt's in 1,5 Wochen Dividende.

Waren außerdem ca. 4 Jahre in einer Konsolidierung gefangen. Ähnlich wie zuvor Daimler. Erholung könnte gerade begonnen haben.  

15.05.21 22:21
1

4439 Postings, 1282 Tage Commander1Daimler

In der Rückbetrachtung vor 1 Jahr kommt Fresenius lediglich auf Platz 23 der erholten Aktien.

Gehe ich dagegen 5 Jahre zurück, ist Fresenius nur auf Platz 28 zu finden.

Also Aufholpotential ist durchaus vorhanden. Ist halt ein eher defensiver Wert, aber das muss ja in den Sommermonaten kein Nachteil sein...  

15.05.21 22:28

4439 Postings, 1282 Tage Commander1Daimler

Immerhin kommt sie aus dem Jahr 2017 von 80 ?...also noch genügend Luft nach oben...  

15.05.21 23:36
3

69 Postings, 1126 Tage rsconaDer Aktionär mit A,Maydorn

Wohin bewegt sich dieses Forum nur ??
Kriminelle beim Blatt " Aktionär  ".

https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...-mit-der-justiz/8681070-3.html

Mit den DAC Fonds von Förtsch haben sehr viele Anleger
Geld verloren  Siehe Link Oben.


Bernd Förtschs wurde juristisch nicht belangt.

Seine Mitstreiter wurden strafrechtlich belangt.
Die anderen  oben genannten Personen wurden wegen Marktmanipulation und Maydorn zusätzlich wegen Steuerhinterziehung verurteilt.
 

16.05.21 00:07
1

4886 Postings, 1167 Tage Pit007Dai Gutes Team, ja @Schreiber

CAP hat heute Fresenius ins Feld geworfen und mal ne kurze Chartanalyse aus seiner Sicht dazu gebracht. Eine fundamentale Analyse von Dir und diverse Überlegungen von unseren anderen Profis hier, lassen ein erstes, wenn auch noch verschwommenes Bild ergeben, mit dem dann jeder anfangen kann, was er meint!
Gute Nacht!  

16.05.21 01:34
2

4439 Postings, 1282 Tage Commander1Daimler

Fresenius

Letzte Woche Platz 1 im Dax
Letzter Monat Platz 1 im Dax
Letzten 3 Monate Platz 3 im Dax

KGV 22e 11, also nicht zu teuer

Aufwärtstrend eindeutig erkennbar;  

16.05.21 09:45
2

43 Postings, 122 Tage G559Fresenius

Bin ja immer long drin und deshalb bin ich im Februar bei Fresenius eingestiegen. Kurs war damals zwischen 35..36 EUR. Nicht wegen den Dividenden, sondern wegen dem Potential.  

16.05.21 12:13
2

151 Postings, 71 Tage XaddLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 09:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.05.21 13:00
1

3666 Postings, 478 Tage pfaelzer777wenn ich mir die Divi 0,25 (1%) ansehe

und  die Kursziele  ca.  30  , nix für mich
das wär ja akt.  ein kgv  von 40

Divi  eon 0,47  , wahrsch.  n. Jahr über 0,5
Gewinn/ aktie  ca  1.1
Sicherheit: 1 +  gegen  Zeiss  auch noch

Dann müsste  Eon  mit  50 gehandelt werden

 

16.05.21 13:25
1

151 Postings, 71 Tage XaddLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 10:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.05.21 17:02
2

43 Postings, 122 Tage G559Dai Hochtief

Hochtief könnte auch ein Kandidat zum Einsteigen bzw. kurzfristig spekulieren sein. Da scheint sich bei 70 ein Widerstand gebildet zu haben und ein Kurs von 80 sollte irgendwann mal wieder drin sein. Nichts für mich, da ich da im März schon bei einem Kurs von 77 rein bin (wegen Dividende) und nun schon die ganze Zeit auf die Kursrakete warte :-). Aber eben, bin ja long drin.  

Seite: Zurück 1 | ... | 3802 | 3803 |
| 3805 | 3806 | ... | 3844  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben