SMI 11'136 0.0%  SPI 14'427 0.1%  Dow 32'774 -0.2%  DAX 13'651 0.9%  Euro 0.9724 -0.2%  EStoxx50 3'742 0.7%  Gold 1'799 0.3%  Bitcoin 22'625 2.3%  Dollar 0.9423 -1.2%  Öl 96.2 -0.3% 

Steinhoff Informationsforum

Seite 1457 von 1670
neuester Beitrag: 11.08.22 00:42
eröffnet am: 18.11.21 14:14 von: DEOL Anzahl Beiträge: 41739
neuester Beitrag: 11.08.22 00:42 von: Lebemann. Leser gesamt: 15718091
davon Heute: 14381
bewertet mit 113 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1455 | 1456 |
| 1458 | 1459 | ... | 1670  Weiter  

30.06.22 19:32

829 Postings, 85 Tage S247FirewalkZissart

Was ist mit den IPO im Juni? Da kommt doch noch was, sagtest du! Oder die Shortseller die zurück kaufen müssen https://www.ariva.de/forum/...ionsforum-577450?page=1449#jumppos36246

oder Dieses Datum mag man sehr im Hause Steinhoff. https://www.ariva.de/forum/...ionsforum-577450?page=1443#jumppos36092

oder, oder oder https://www.ariva.de/forum/...ionsforum-577450?page=1442#jumppos36075

ARP und IPO starten bald, keine Sorge.

Analyst Day https://www.ariva.de/forum/...ionsforum-577450?page=1460#jumppos36525
Frage, ist alles okay  mit dir?

 

30.06.22 19:33
1

40 Postings, 174 Tage Sky91Zissart

Mir würde es persönlich wehtun die Aktie unter 0,50€ zu verkaufen.
Nach all den Jahren für ein paar Cent zu verschenken.... nein, das könnt ich persönlich nicht!  

30.06.22 19:36
1

575 Postings, 896 Tage OnthebeachAktien unter 0,5 stehen ganz sicher nicht zum Verk

Zissart das nehmen die dir gerne für denn preis ab wenn soweit ist ;=) Schnäppchen  

30.06.22 19:42
1

563 Postings, 77 Tage WollKnollnicht dass die frischen Zinsen

nachher über 10 Prozent liegen. Wegen dem allgemein gestiegenen Zinsniveau.

Die Gläubigerbanken wollen natürlich auch für ihr Risiko bezahlt werden. Die stehen bestimmt nicht Schlange um einen Konzern zu refinanzieren der Jahrelang an der Inso knapp vorbeigeschrammt ist.

5 Prozent Zinsen sind ohnehin vom Tisch. Acht wären vllt. bei einem guten Marktumfeld zu machen, aber in der jetzigen Situation mit Inflation, Krieg in Europa und kommender Rezession holt sich keine Bank dieses Risiko zu Dumping Zinsen in die Bilanz.  Die Kreditvergabe wird allgemein  massivst eingeschränkt werden, Vorzug bekommen Unternehmen mit  gutem Rating.

Der Credit Spread wird für Steinhoff bei jeder Bank hoch sein. An den Zinsen wird sich wohl nix ändern.

Nur meine Meinung, muss in keinster Weise richtig sein, lediglich Annahmen aus meiner eigenen Praxis, da wir auch eigene Immobilien im Bestand haben deshalb mit Kreditbanken in Kontakt stehen. Wir finanzieren zur Zeit keine neuen Objekte, einfach weil die Preise und die Unsicherheiten sehr hoch sind und damit auch die Zinsen.

Wir warten erstmal ab und sehen dann weiter wenn der Staub sich gelegt hat. Es muss einem klar sein, dass Banken sich jede Unsicherheit bezahlen lassen. Steinhoff hat mit der Ukraine Krise nix zu tun, trotzdem hat es Auswirkungen  auf das Unternehmen.  

30.06.22 19:49
1

365 Postings, 241 Tage xyztraderDa stimme ich zu

Zinsen könnten auf 12 - 15 % steigen.
Macht ja auch Sinn bei der hohen Inflation.
Nennt man dann Inflationsausgleich.
Aber hey, Steini schafft das schon

 

30.06.22 19:49
1

40 Postings, 174 Tage Sky91Zinsen

Mal ehrlich, ist es für eine Bank nicht besser langfristig Kunden zu halten und eventuell mit ihnen weitere Expansionen durchzuführen, statt einmal groß abzukassieren?

Die Zinsen werden definitiv gesenkt und sicherlich spielt die Erhöhung des Leitzins eine nicht zu große Rolle bei den Verhandlungen, weil die eben schon länger laufen.  

30.06.22 19:53
3

575 Postings, 896 Tage OnthebeachWollKnoll

Laber nicht, das nur dumm rausgelabert.. Basher ohne Beweis 10% Zinsen LOL
Steinhoff Arbeit über 4 Jahre um nichts.. genau wenn willst du ernsthaft beeindrucken.. zzz  

30.06.22 19:55
3

575 Postings, 896 Tage OnthebeachLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.07.22 14:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern.

 

 

30.06.22 19:57

1449 Postings, 441 Tage BauchlauscherWollmütze

Hast du dir das alles echt selber zusammengesucht, oder hat dir das jemand geflüstert?

Denke du hast Urlaub ..... Schreiberlinge/inge

Frage an die Profis hier: Wie gendert man Schreiberling richtig? Mir fällt dazu echt nix ein :-)

Loooong und auf die Werterholung warten.  

30.06.22 20:00
2

137 Postings, 869 Tage SaschaWC_boomRechne ebenso mit

20-25% Zinsen. Unter den genannten Umständen sollte SH froh sein, wenn sie eine Refinanzierung unter 20% bekommen.

Aber ich bin guter Dinge.  

30.06.22 20:02
3

4596 Postings, 1245 Tage ShoppinguinNatürlich bekommen wir die 10%

Zinsen -- als Dividende.  

30.06.22 20:04
1

1449 Postings, 441 Tage BauchlauscherSascha WC

Pro Monat?

Na dann haben wir es ja geschafft :-)  

30.06.22 20:09

1003 Postings, 712 Tage ms_rockyWenn die Banken keine Kredite mehr

Aufgrund der Unsicherheit  vergeben, dann können sie gleich zu machen.  

30.06.22 20:13

305 Postings, 3186 Tage kyron7htx1Ich

denke Zinsen von 100% sind realistisch.  

30.06.22 20:13

575 Postings, 896 Tage OnthebeachNur Profis hier -:)))))

30.06.22 20:19
3

1535 Postings, 1624 Tage A14XB9am Besten finde ich

dass hier Beiträge von Usern welche sehr selten schreiben, mit der Begründung: „kein Mehrwert“ gelöscht werden und der Dauerspam seitenweise stehen bleibt. Hihi, das Forum ist ein Spiegel der Gesellschaft! :-)  

30.06.22 20:51
1

7279 Postings, 1366 Tage Dirty JackDa muss ich immer wieder staunen

"private equity firm Steinhoff International Holdings"
Ziemlich dick aufgetragen im Zusammenhang mit dem MF IPO oder die Zukunft?
 

30.06.22 21:01

936 Postings, 1623 Tage JimmyGemini@Dirty: Wo ist die Rede von

"private equity firm Steinhoff International Holdings"?
 

30.06.22 21:13
3

7279 Postings, 1366 Tage Dirty JackHV Abstimmung

10.4 war echt für eine Expansion gedacht, die man durch Aktienausgabe von 10 % finanzieren wollte, also PE mäßig wachsen und dadurch der Verschuldung vorauszueilen.
10 % Aktien, was wäre wohl die Acquisitionsumrechnug des Kurses gewesen?
Steinhoff kann als PE Beteiligungsholding sein Portfolio durch Ausgabe von Beteiligungsscheinen erweitern und dadurch die Aktivseite verbessern.
So wie es Berkshire H. macht.
10 % unter Ausschluss der vorhandenen Aktionäre hätte nix anderes bedeutet, als den/die Verkäufer einer neuen Beteiligung mit Aktien zu bezahlen.
Leider hat es auf dieser HV nicht geklappt.
Aber Aktien sind ausreichend unissued, also noch in Reserve, nur müssen die Aktionäre dies natürlich genehmigen, das man daraus issued macht.
Das wird wohl die Zukunft sein, also sehr interessante Strategie!

10.5 mit 20 % Ausgabe auch für vorhandene Aktionäre wäre wohl eher für Schuldenreduzierung genutzt worden, aber ist auch Geschichte.

Alles stand zum Lesen zur Verfügung @defrezzer1
Kannst mir nicht erzählen, das nicht gelesen zu haben (#36511 ).  

30.06.22 21:15
1

7279 Postings, 1366 Tage Dirty Jack@JimmyGemini

Hier:
https://www.retaildive.com/news/...list-of-major-retail-deals/622801/

Und auch im S1/A Prospekt zum MF IPO wird Steinhoff als PE bezeichnet.
Die SEC verlangt schon bei Einreichungen exakte Angaben.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2022-06-30_um_21.jpg (verkleinert auf 89%) vergrößern
bildschirmfoto_2022-06-30_um_21.jpg

30.06.22 21:18
1

496 Postings, 113 Tage Zissart@dirty

Ganz genau, haben die Gläubiger und Großinvestoren willendlich gegen die Wand gefahren. Indem sie nämlich nicht auf der HV abstimmen waren. Na ja, dann eben in 2023. Reicht doch auch noch;)  

30.06.22 21:19

689 Postings, 4263 Tage Martin Sp.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.07.22 14:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern.

 

 

30.06.22 21:34
2

563 Postings, 77 Tage WollKnollThema Zinsen

Weil ich eben geschrieben hatte, dass Banken in Zukunft mehr darauf schauen wer überhaupt Kredite zu guten Konditionen bekommt.

Bis vor noch ca. 15 Jahren war es normal, bei einer Immobilienfinanzierung 20 Prozent EK und die Kaufnebenkosten (Notar und Grundbuchkosten, Grunderwerbsteuer und evtl. die Maklerkosten) in Bar haben zu müssen. Danach haben Banken, aufgrund des niedrigen Zinsniveaus, häufig bis zu 120 Prozent Finanzierungen gemacht, sprich, kein EK mehr notwenig und die Kaufnebenkosten werden auch noch übernommen.

Das wird in Zukunft mit Sicherheit wieder zurückgedreht. Die steigenden Zinsen betreffen alle Bereiche, sowohl Konsum- als auch Investionsgüter, was aber natürlich genau so aufgrund der Inflation gewollt ist. Das betrifft nicht nur Steinhoff, sondern alle Unternehmen die umschulden oder Investitionen neu finanzieren möchten.Die Privatkunden sowieso.

Die Zeit wird es zeigen, Vorhersagen sind schwierig. Experten irren auch mal ;) Mein Chef hatte Anfang der 2000er und später auch, Nullzinsen in Europa für unmöglich gehalten. Und was war, mehr als eine Dekade Zinsen auf historisch niedrigem Niveau.

Vllt. finanziert sich Steinhoff aber auch außerhalb von Europa, in Asien z.B. ist die Inflation so gut wie gar nicht gestiegen.  Möglichkeiten gibt es da sicher und bei den Verhandlungen sind wohl auch Beratungsgesellschaften dabei die solche Möglichkeiten aufzeigen können.

Es bleibt spannend ;)  

30.06.22 21:38

7279 Postings, 1366 Tage Dirty Jack@Shoppi

Weißt du, was sich hinter "Trade Flag: OIL Q P" verbirgt?  

Seite: Zurück 1 | ... | 1455 | 1456 |
| 1458 | 1459 | ... | 1670  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben