co.don Aktie mit Kurspotential

Seite 1 von 165
neuester Beitrag: 19.09.20 11:19
eröffnet am: 27.04.12 11:44 von: stan1971 Anzahl Beiträge: 4106
neuester Beitrag: 19.09.20 11:19 von: Regi51 Leser gesamt: 810030
davon Heute: 501
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
163 | 164 | 165 | 165  Weiter  

27.04.12 11:44
4

1 Posting, 3067 Tage stan1971co.don Aktie mit Kurspotential

Die Aktie der co.don AG  [WKN: A1K022 / ISIN: DE000A1K0227] könnte ein vielversprechendes Investment werden. Der Kurs hat sich seit Januar deutlich erholt. Für zunehmende Bekanntheit des Biopharma Unternehmens, dass sich auf die zukunftsträchtige regenerative Medizin spezialisiert hat, sorgte zunächst der Unternehmerpreis des ostdeutschen Sparkassenverbandes, dann eine ZDF-Reportage im März über das Problem von Knorpeldefekten im Kniegelenk und deren Behandlung mit dem co.don Verfahren der körpereigenen Knorpelzelltransplantation. Von den ca. 175 000 Knieprothesen, die in Deutschland jährlich eingesetzt werden, könnten durch das neue und schonende Verfahren rund 25 000 vermieden werden. Am kommenden Mittwoch (02. Mai 2012) wird nun auch das ARD Fernsehen in der SWR-Sendung "betrifft" das regenerative Verfahren des Unternehmens ausführlich vorstellen - und das zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr! Der Titel der Dokumentation lautet „Schluss mit Gelenkschmerzen“.

 

Durch die wachsende Bekanntheit wenden immer mehr Orthopäden dieses Verfahren an, und davon könnten Anleger mit Risikobereitschaft profitieren. Die Aktie ist ein echter Kauf.

 

 

 

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
163 | 164 | 165 | 165  Weiter  
4080 Postings ausgeblendet.

10.09.20 16:21

1298 Postings, 1325 Tage KalleZJupepo

aktuelle Aktionärsstruktur :

Bauerfeind Beteiligungsgesellschaft mbH 37,54%    !!!!!
BBJ Beteiligungsgesellschaft mbH 6,90%
Klaus Stuffer 4,50%
ALTOINVEST 2,97%
Freefloat 48,09%  

10.09.20 16:36

938 Postings, 948 Tage JuPePoDanke KalleZ...

wusste ich schon. Ich dachte daran, dass  einer der Genannten - oder ein Neuer -  noch mal tüchtig reinbuttert, um den Kurs zu stützen.  Vielleicht ist ja der Zeitpunkt dafür ungünstig, weil schlicht die Corona-Unsicherheit zu groß ist.  Natürlich nicht nur bei den Anlegern, sondern auch bei den Patienten, die einen Klinikbesuch - oder Aufenthalt wegen des Risikos weiterhin scheuen.  

10.09.20 23:23

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1Keiner wird stützen

wenns morgen noch billiger wird und übermorgen und überüber....  

11.09.20 11:01

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1Griff ins Messer

Für mich hatte TB die einmalige Chance den Laden nach vorne zu bringen. 2019 und Anfang 2020 war ich davon überzeugt, dass er auf dem richtigen Weg ist.

Aber jetzt wird Co.Don von seiner Vergangenheit eingeholt.

Frankreich geht klar auf die Kappe von J. aber TB hat uns nicht darüber informiert, dass dieses Thema ein Schuss ins Knie war. Er hat es uns verschwiegen. Ob Meissner einen Einfluss auf dieses Schweigen hatte oder nicht ist sekundär. TB trägt die Verantwortung und er hat damit den letzten eufkeimenden Funken Vertrauen zunichte gemacht. Und ein Unternehmen das irgendwann in der Zukunft vielleicht den Break Even schafft braucht sehr, sehr viel Vertrauen. Und wenn dieser Break Even in direktem Zusammenhang mit dem verschwiegenen Ereignis steht, dann ist dieses Vertrauen ein für alle Makl verloren. Die Co.Don Aktie hat sich in den letzten drei Jahren gezehntelt und das scheint immer noch nicht genug zu sein.

Jeder der jetzt noch Co.Don Aktien kauft geht sehenden Auges ins Verderben.
 

15.09.20 09:41

808 Postings, 1821 Tage Bezugs_RechtUpdate Report Empfehlung: Buy seit: 15.09.2020 Kur

Original-Research: CO.DON AG - von Sphene Capital GmbH

Einstufung von Sphene Capital GmbH zu CO.DON AG

Unternehmen: CO.DON AG ISIN: DE000A1K0227

Anlass der Studie: Update Report Empfehlung: Buy seit: 15.09.2020 Kursziel: EUR 3,90 (unverändert) Kursziel auf Sicht von: 24 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Peter Hasler

Neuigkeiten aus den Zielmärkten

Wir bestätigen unser aus einem dreiphasigen DCF-Entity-Modell abgeleitetes Kursziel von EUR 3,90 je Aktie (Base Case-Szenario) und unser Buy-Rating für die Aktien der CO.DON AG. Vergleichbare Kursziele (EUR 3,60 je Aktie) lassen sich aus einem Economic Profit-Wertschöpfungsmodell ableiten, das wir als Sekundärbewertungsmethodik zur Überprüfung der Ergebnisse des DCFModells herangezogen haben. Mittelfristig sind nach u. E. deutlich höhere Kursziele möglich, wenn die von der Bundesregierung im Zuge der COVID-19Pandemie erlassenen Maßnahmen weiter zurückgenommen und Ländergrenzen überschreitende Kuriertransporte wieder ermöglicht werden und auch wenn es CO.DON wie von uns erwartet gelingt, den auf zwei Jahre veranschlagten Zeitvorsprung gegenüber dem Hauptwettbewerber Tetec zu nutzen, um in den relevanten Kliniken der adressierten Kernmärkte den Marktstandard für die Behandlung degenerativer und traumatischer Knieknorpeldefekte durch autologe Knorpelzelltransplantation zu setzen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21605.pdf

Kontakt für Rückfragen Peter Thilo Hasler, CEFA +49 (89)74443558/ +49 (152)31764553 peter-thilo.hasler@sphene-capital.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den ?News?-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende ?von?-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link ?Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.? erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
 

15.09.20 10:22

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1Sphene

Sphenes´ Kursziel war schon einmal bei 14,x

Seitdem hat sich der Kurs mehr als gezehntelt. GEZEHNTELT.

Trotzdem: Dr. H. glaubt ganz fest an einen Vervierfacher.  Aber es ist natürlich noch viel mehr möglich. Immerhin, miittlerweile hat sich die Zielfrist von 14 auf 24 Monate verdoppelt. Er hat nie begründet, warum er von einem Tag auf den anderen sein Kursziel gedrittelt hat. Muss er auch nicht. Purer Luxus. Schon von zwei Jahren war absehbar, dass er mit 10+x völlig daneben lag.

Das Frankreichdesaster blendet er in gewohnter Manier völlig aus.

Witzfigur. Entweder er lügt bewußt oder er ist einfach blöd.  

15.09.20 11:21

95 Postings, 137 Tage NullPlan520Fragwürdige Analysen

Als Kleinanleger bin ich ja immer wieder dankbar für neue relevante Informationen zur Unternehmensentwicklung.
Mir ist jedoch vollkommen unklar wie ich die Finanzanalyse der Spehne oder eines anderen Analysten bewerten soll?
Befassen sich mehrere Analysten mit den gleichen Unternehmen, gibt es in der Regel immer sehr abweichende Ergebnisse!
Daher stelle ich mir die Frage, wer hat die Bewertung bestellt und bezahlt dafür? Der Besteller hat ja eine Interesse und eine Erwartungshaltung.
Natürlich kann der Analyst für seine Einschätzung auch nicht haftbar gemacht werden. Bei Wirecard haben ja viele gut bezahlte Analysehäuser noch kurz vor dem Zusammenbruch einen Kurs über 200 Euro kommen sehen.

Ein Analyst der über viele Jahre immer nur steigende Kurse sieht, obwohl es in der Realität immer nur zu berechtigten Kursverlusten kommt, ist in meinen Augen nur ein bestellter  Märchenonkel.  

16.09.20 00:05

66 Postings, 271 Tage EggseDie Webseite von Sphene sagt alles.

Das ist einfach nur nicht glaubwürdig.  

16.09.20 00:55

10 Postings, 67 Tage ThaneSphene Analyse

Von den 11 Sphene Analysen in den letzten zwölf Monaten wurde immer eine "Buy" Empfehlung ausgerufen, wenn auch mit stetig sinkendem Kursziel :)

Am Ende des Dokuments wird außerdem auf folgenden Interessenkonflikt hingewiesen: "Key 8: Sphene Capital GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. ...".

Also beschwert euch mal nicht, dass co.don nichts in puncto Kurspflege unternimmt ;)  

16.09.20 09:12

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1Sphene

Wir haben aktuell ein 7-Jahres-Tief.

Sphene hat den Kurs gepusht, gepusht, gepusht.

Und wenn man das Kleingedruckte liest, stellt sich heraus, daß wir Sphene dafür bezahlt haben.

Von Sphene höre ich seit Jahren: BUY, BUY, BUY,...

Co,Don ist eine Betrügerfirma. Sorry.

Hier bezahlte die Kleinanleger dafür, daß sie beschissen werden.

Und bei Warburg ? Wir wissen spätestens seit Scholz, daß die genauso krumme Dinger drehen ?

Die Moral der Geschichte ? Deutschlands Börsen sind ein Sammelbecken von Klein- und Großbetrügern die die Kleinen auf Teufel komm raus abzocken. Und die Bafin ?

Was für eine blöde Frage !

Co.Don ist tot. MAUSETOT.  

16.09.20 09:36
1

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1Thane - Danke (Es ist alles eine Verhöhnung)

Und noch etwas.

Beispiel Wirecard. Vonundzu Guttenberg, die diversen Aufsichtsräte, der ganze Schwarm an Beratern und "Netzwerkern", selbst die WPs und die Bafin-Mitarbeiter haben beschissen - mit Unterstützung der Regierungsmannschaft - auf Teufel komm raus.

Die Rechnung zahlen: Die KLEINANLEGER.

Wird vonundzuGuttenberg einen Cent zurückzahlen. Nein, er war selbst ein OPFER
Wird EY einen Cent zurückzahlen. Wenn die glorreichen dt. Gerichte der Klage stattgeben: Vielleicht
Wird die Bafin einen Cent für ihr brutales Versagen zahlen: Hufeld (der übrigens auch den dt. Bundestag belogen hat) war ja selbst ein OPFER.
Stefan Klestil (AR), der seit vielen Jahren im AUFSICHTSRAT sitzt und fest kassiert hat? Nein, er war selbst ein OPFER (siehe diverse Zeitungsartikel.
Dr. Braun - selbst der sieht sich in der Opferrolle. Unerhört. Auch wenn er wahrscheinlich verurteilt wird. Der kommt nach spätestens fünf Jahren raus, viele Millionen liegen ja auf dem Konto seiner Frau (und vielleicht irgendwo versteckt in einem Winkel dieser Welt) und wird den Rest seiner Tage noch fleissig von den Kleinanlegergeldern abfeiern.

Und Sphene ? Genau dieselbe Kategorie.

Die Aktienkultur in Deutschland kann man wohl wie folgt zusammenfassen: Es lebe Potemkin !

In wenigen Monaten wird es von Mr. Scholz  (!!) eine Regierungsvorlage geben, wie die Defizite der Börsenaufsicht beseitigt werden sollten. Was für ein Hohn.

Ich jedenfalls werde in Deutschland nie wieder einen einzigen Cent investieren. Nie wieder. Und meine Söhne auch nicht. Diese verlogene und arrogante "Gründlichkeit und Korrektheit" ist zum Kotzen.  

16.09.20 09:39

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1DVFA - Verantwortung im Kapitalmarkt

So nennt sich das Potemkinsche Dorf des Dr. Hasler:

https://www.dvfa.de/der-berufsverband/akteure/vorstand.html

Alles eine große Lüge  

16.09.20 09:41

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1Diese Dr. W.s, J.s, Dr. H.s...

eine Betrügerbande par excellence ?

Ich setze das Fragezeichen um nicht wieder gelöscht zu werden.  

16.09.20 09:49

808 Postings, 1821 Tage Bezugs_RechtCo.Don

Xetra Orderbuch sieht Hammer aus  

Summe Verkauforders 29.800
Verhältnis 1 : 3,44
Summe Kauforders 102.599

https://www.ariva.de/co-don-aktie/xetra-orderbuch

Die 1? Marke hält , ich würde aktuell eh auf eine gegenreaktion tippen als ein abtauchen unter 1?  

16.09.20 09:51
1

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1Schnell gegen NULL

Nachdem die Co.Don Aktie zu Recht gestern unter ? 1 in FRA geschlossen hat: Jetzt gibt es kein Halten mehr. Herr Dr. H. muss sich mit der nächsten Studie beeilen, wenn er noch ein bisschen abkassieren will.

Diesem Herrn Dr. , der sich für "VERANTWORTUNG IM KAPITALMARKT" engagiert, glaubt hier hoffentlich keiner mehr.

Drecksack.  

16.09.20 10:03

808 Postings, 1821 Tage Bezugs_Recht@Stronzo

es klingt/sieht hier fast schon nach Hasstirade aus  

16.09.20 10:33
1

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1Hasstirade ?

Ich denke die Ausführungen basieren auf Fakten. Oder nicht ?

Dr. H. mit seinem  Verein "Verantwortung im Kapitalmarkt" reiht sich doch in diesen Kleinanleger-Verhöhnungssumpf wunderbar ein. Oder etwa nicht ?

Diese "Verantwortlichen" wollen einen widrigen Umstand ändern: Dass es immer noch Geld in unseren Taschen gibt und dieses nicht schon längst bei Ihnen gelandet ist. Aber sie machen ihre Sache recht engagiert und gründlich um das ultimative Ziel der Brutalabzocke zu erreichen. Keiner hält dieses Projekt auf. Ganz im Gegenteil. Es arbeitet alle fest mit. Selbst ehemalige und aktuelle Regierungsmitglieder und höchste Beamte. Das sind FAKTEN.

Aber dass ich damit nicht einverstanden bin, muss auch klar sein.  

16.09.20 12:50

95 Postings, 137 Tage NullPlan520@ Bezugs-recht

dein Jubel zum Xetra Orderbuch kann ich nicht nachvollziehen. Habe mir deinen Link mal angesehen.

Kauforder insgesamt 102.599 davon eine Einzelorder von 80.000 Stück zu 0.96 E.
Da bin ich mir nicht Sicher ob der Euro hält!!!



 

17.09.20 19:36

24 Postings, 218 Tage BioHunternächste KE - wer hätte es gedacht

tja und da ist sie die nächste KE, klein aber fein und genau nach Plan und wie vorhergesehen und ja mit der A-Hoc auch angekündigt! War da nicht mal eine Aussage man würde keine KE mehr benötigen, ich erinnere mich ganz dunkel.
Gab es hier nicht mal den ein oder anderen Optimisten der meinte es wird keine KE mehr geben, nach der entsprechenden Aussage? Selbst wenn es nur 1,5 Mio sind, es ist nicht das Ende, da kommt nächstes Jahr noch mehr da würde ich diesmal wetten.
Muss es mal so sagen, die Märkte geben wohl scheinbar doch nicht das angenommene her und Besserung scheint nicht wirklich in Sicht.  

17.09.20 20:43

1298 Postings, 1325 Tage KalleZBioHunter

Diese KE gehört zum Sanierungsplan und war bekannt.
Was nicht genommen wird nimmt Herr Bauerfeind.
Es gilt immer noch : Ausserhalb vom Sanierungsplan wird es keine KE bis zum BE mehr brauchen.
Für mich absolut im Plan !  

18.09.20 07:46

24 Postings, 218 Tage BioHunter@Kalle

Ich bewundere Deinen Glauben und hoffe für uns alle das Du recht hast. ABER wenn einer der größten Märkte in Europa Frankreich, wenn nicht gänzlich so aber zumindest für 1,5 bis 2 Jahre wegbricht. Du nichts mehr hörst von Lohnfertigung (denn ich bin sicher wenn hier neue Kunden dran wären und nicht nur der eine der bisher gemeldet wurde) dann würde man es vermelden, denn es wäre wirklich positiv und würde Geld bringen. England nicht läuft sondern nur Holland wie gemeldet wurde. Aus Österreich hörst Du auch nichts positives (da wird es wohl nur Geld geben aufgrund der Vertragsstruktur wie Sphene es ja auch geschrieben hat) und aus Italien rein gar nichts. Dann schätze ich Deinen Optimismus wirklich sehr aber ob er noch etwas mit realistischen Einschätzung zu tun hat ..... lasse ich mal offen. Wobei das ist ja auch nur meine Meinung und die dürfen wir ja alle haben. Ach und man hört auch nichts darüber ob man jetzt in Deutschland eine höhere Erstattung bekommt. Sieht auch nicht wirklich danach aus. Also sorry aber ich denke nicht das hier "alles im Plan ist" oder es gibt noch einen anderen Plan.  

18.09.20 09:52

1298 Postings, 1325 Tage KalleZBioHunter

Danke für Deine Einschätzung.
Ich bin hier positiv und denke das es jetzt erst nach J. richtig strukturiert beginnt.
Step by Step.
Die KE zeigt mir das die Sanierung läuft und gelingen kann.
Bauerfeind hätte jetzt schon stop sagen können.
Er vetraut auf TB und Co.Don. und ist im AR bestens informiert.
Ich vertraue auch, vor allem auf das Alleinstellungsmerkmal und dem schonensten und natürlichsten Gelenkersatz aus 100 % eigenen Zellen zur Zeit. Und die neue zertifizierte Anlage in Leipzig !!
Ich gebe zu, es ist nicht so einfach zur Zeit mit dem Erbe von J..
Die Zeit wird es zeigen.
 

18.09.20 18:36

124 Postings, 375 Tage FrankonaTolle KE

Bezugspreis ca. 5% über dem Kurs der Altaktie.  

19.09.20 00:03
1

2430 Postings, 1148 Tage Stronzo1Kalle & Co (lasst Euch nicht blenden)

J. hat vor zweieinhalb Jahren gesagt, dass die Liquidität locker bis zum BE reicht. Seitdem gab es mehrere KEs im Umfang von deutlich mehr als 10 Mio (ihr könnt es ja nachrechnen) und heute ist der BE aber immer noch - laut aktueller Ankündigung - 2 Jahre entfernt.

Co.Don ist tod. Da lässt sich nichts mehr schönreden und diesem Blender Haseler von Sphene glaubt hoffentlich auch keiner mehr. Das sind lauter verantwortungslose Heuchler, die nichts anderes im Sinne haben als uns Kleinaktionäre nach Strich und Faden auszunehmen.

Aber das reiht sich alles wunderbar ins Bild das man täglich über die Zustände am dt. Börsenplatz bekommt. Unwürdig. Was man da jeden Tag über Wirecard lesen muss. Grausig. Da hat jede einzelne Person versagt. Entweder korrupt oder inkompetent. Jeder alle.. es bleibt nichts übrig wo man den Eindruck bekommt, dass es funktioniert hätte. Nichts.

Die Wirtschaftsprüferaufsicht, die Bafin, selbst AR (AUFSICHTSräte) bezeichnen sich als Opfer. Was für Halunken. Dieser von und zu Nuttenberg (die Bezeichnung ist nicht von mir) hat auch verdammt viel Geld für Beratertätigkeit von Wirecard eingesackt. Dieser Mann der direkten Zugang zum Kanzleramt hat, dessen Vorfahren haben auch schon Raubritter unterstützt. Der Adel schwört auf Tradition. Kann man alles nachlesen. Die Guttenbergs und Bismarcks und wie sie alle heissen: Blender mit bestem Netzwerk. Wenn Du eine Betrugsfirma hochbringen willst, kauf Dir einen von diesen Blendern. Die PE Firms lieben ihn auch und schätzen sein "Service". Die Blender (oder Lobbyisten) kosten viel, aber der Return ist trotzdem sehr hoch... Dr. Klestil, Sohn des ehem.  österr. Bundespräsidenten.. auch so ein Beispiel. Gehören eigentlich alle eingesperrt.

Und diese Dr. W / J. / Haseler Bande ist ja genau das Gleiche nur in kleinerem Format. Die zocken uns hier gnadenlos ab. Dieser H. hat ja tatsächlich die Stirn diese völlig kaputte Co.Don noch immer zu pushen. Ja Vervierfacher locker, locker, .. Was macht man nicht alles für ein paar Tausend Euro. Und wenn man den "Aktionär" auf die Situation aufmerksam macht, dann passiert genau nichts. Vielleicht bekommt der ja "Schutzgeld". Wer weiss. Ich glaube keinem mehr.

Der dt. Börsenplatz ist eine SCHANDE !

Ich meine das Alles ernst. Sehr ernst. Es steht ja auch täglich in der Zeitung.
 

19.09.20 11:19

Clubmitglied, 361 Postings, 308 Tage Regi51@Stronzo wie schon von dir erwähnt

es ist nicht nur der Börsenplatz, ich komme so langsam zur Überzeugung dass das westliche Wirtschaftssystem dem Ende entgegen geht und gewissen Kreisen sich noch die Taschen vollstopfen bevor der Zusammenbruch naht. Ich bin CH und bei uns läuft es genau in die gleiche Richtung. Kein Zusammenhalt mehr, nur noch Wirtschaft und Geld Verteilung von unten nach oben.
                    §
Die Schweiz hat ca. 21'000Km2 bewohn- und bepflanzbare Fläche mit 8'700'000 Bewohnern = 415 Bewohner/Km2 und die Regierung will bis auf 11'000'000 erhöhen = 525 Bewohner/Km2. Die Regierung kann nicht  erklären wie diese Masse ernährt werden soll ohne 100Tausende LKW Kilometer (CO2). Von Dichtestress, Infrastruktur will 75% der Regierung nichts wissen, es geht nur um die Wirtschaft vor allem der Bau und Co zu pushen. Zeitungskommentare wie diesen werden zensiert, nicht veröffentlicht, unglaublich es gibt nur noch 2 grosse Zeitungskonzerne plus der Augstein GmbH hat auch die Finger drin.

Vor ca. 5. Jahren hat Putin prophezeit dass die USA zusammen brechen wird, das hiesse dass Europa ebenfalls ins Desaster liefe. Wenn man die jetzige Weltpolitik könnte der Herr im Kreml noch recht bekommen.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
163 | 164 | 165 | 165  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben