SMI 11?121 0.8%  SPI 14?266 0.9%  Dow 34?382 1.1%  DAX 15?417 1.4%  Euro 1.0952 0.1%  EStoxx50 4?017 1.6%  Gold 1?843 0.9%  Bitcoin 44?948 -0.2%  Dollar 0.9016 -0.4%  Öl 68.8 2.6% 

Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 315 von 398
neuester Beitrag: 15.05.21 11:55
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 9937
neuester Beitrag: 15.05.21 11:55 von: aurin Leser gesamt: 1680981
davon Heute: 2204
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 313 | 314 |
| 316 | 317 | ... | 398  Weiter  

07.03.21 14:59

572 Postings, 580 Tage martini88Patentstreit LG und SKI

Welche Chance besteht, dass man hier auch seitens VARTA Patente bei den Autobatterien verletzen wird, bzw Lizenzen erwerben muss?

Immerhin sind die etablierten Unternehmen schon deutlich länger am Ball und haben mit Sicherheit schon so allerhand Patente angemeldet. Und umgekehrt passiert ja das gleiche im Marktsegment von VARTAs Microbatteries.
Scheinbar bedient sich hier jeder bei jedem.
Toleriert werden die Patentdiebstähle jedenfalls nicht, was in diesem Zusammenhang auch ein Gutes Omen für VARTAs Microbatteries ist.  

07.03.21 20:10

1027 Postings, 3475 Tage BullenriderFrauenhofer

Heute habe ich irgendwo gelesen, dass das frauenhofer Institut den super EAkku mit 2000 km Reichweite geknackt hat und mit arbeitet Varta zusammen ?

https://www.google.com/amp/s/...tion-von-batteriezellen/23653706.html  

07.03.21 22:09

202 Postings, 70 Tage Strathan xBullenrider

Schon etwas älter dein Artikel. Ich bin aktueller (ich darf noch keine links einstellen):

tagesspiegel.de/wirtschaft/zukunft-der-e-mobilitaet-varta-chef-wi­r-wollen-auch-batteriezellen-fuer-elektroautos-bauen/26058754

Wer hat Neueres?  

07.03.21 22:11

190 Postings, 565 Tage ResuLink komplett

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...roautos-bauen/26058754.html
-----------
If you can't stand the heat, stay out of the kitchen

07.03.21 23:36

2329 Postings, 3166 Tage ellshareSALD BV

wollte mit der 1000km Batterie wohl eher Investorengelder einsammeln und Aufmerksamkeit erregen. Also substanzloses Trommeln wie es Varta eben nicht macht.
Bei Frauenhofer liest sich das eher so:
"Aber alle Experten, die auf dem Gebiet der Speichertechnik forschen, sind sich einig, dass der große Durchbruch zur »Superbatterie« in naher Zukunft eher unwahrscheinlich ist. In fünf Jahren werden wir vermutlich Batterien herstellen, die mit gleicher Technik und ähnlichen Materialien arbeiten wie heutige Modelle..."

https://www.fraunhofer.de/de/forschung/.../interview-prof-tuebke.html

Der Artikel ist auch sonst sehr interessant:
"Mir ist vor der Konkurrenz aus Asien nicht bange. Asiatische Hersteller fertigen im Wesentlichen nach den Spezifikationen der internationalen Elektronikhersteller. Wirklich eigenes Know-how in der Batterieentwicklung ist wenig vorhanden"  

07.03.21 23:42

127 Postings, 201 Tage KorotroBernd

Das beantwortet die Frage nicht so richtig. Von welcher Energiedichte gehst du aus (also auf die dann 50% dazu kommen soll), welche Zelle genau nimmst du als Vergleich für die neue Zelle?
Hier schreien gerne Leute von höhere Energiedichte aber hat sich überhaupt mal jemand Gedanken gemacht was aktuell auf dem Markt ist, welche Zellen die Konkurrenz für die Varta Zelle sind und was varta dafür mit ihrer ersten Zelle in der Größe liefern muss?  

08.03.21 08:07

877 Postings, 2314 Tage Bernd-k@Korotro

Wie schon geschrieben: ohne offizielle Specs von Varta kann ich das nicht genau einordnen. Die Infos, die ich bisher habe, reichen keinesfalls für eine exakte Analyse, sondern tragen nur zu meiner üblichen Strategie zur Abschätzung von Wahrscheinlichkeiten bei.
Allerdings ist es ja auch so, dass bei Vorliegen von "harten Daten" der Zug so oder so abgefahren ist. Da muss man sich vorher positioniert haben, sonst guckt man hinterher. Ich versuche also, die Phase sich verdichtender "Hinweise" auszunutzen.  

Wie in den letzten Tagen geschrieben, sind neuere Bestandteile meiner Abschätzung folgende Überlegungen:

Da Varta die Fördergelder für die Übertragung ihrer bei den Micros verwendeten Technologie auf "größere Formate" bekommen hat, gehe ich davon aus, dass die "50%" auf die Energiedichte dieser Micros bezogen sind.
Wenn ich von den Micros ausgehe, liegt Varta mit u.a. mit der Energiedichte im Vergleich zur Konkurrenz recht weit vorne. Bisher waren alle Micro-Konkurrenzprodukte, die ähnliche Specs aufwiesen, wohl mit illegaler Anleihe an die geschützte Varta-Technologie produziert.

Zusätzlich beobachte ich derzeit die Entwicklung leerverkaufter Aktien und die Auswirkung auf den Kurs.

 

08.03.21 11:26

159 Postings, 382 Tage HuberFranzEine andere essentielle Frage neben der Energie-

Dichte ist ja auch der Preis.
Was bringt es wenn die Batterie für 1000KM reicht aber das doppelte kostet?
Das muss man auch noch abwarten... es kann ja sein das die Energiedichte nicht vergrößert wird zur Zeit weils einfach Wirtschaftlich keinen Sinn macht.

Jedenfalls bin ich auch gespannt wann und was Varta mal präsentiert als ihre Elektroauto-Zelle.

Zur Zeit ist der Markt sowieso ein bissl in Panik-Mode ohne richtigen Grund, meiner Meinung nach.  

08.03.21 11:40

3013 Postings, 3251 Tage cesarDer Liebe Nutria hat mich doch wirklich

sperren lassen , das nenn ich mal eine Pfeife , der war Stasi Bruder , und sein oppa pa war wahrscheinlich bei der Gestapo hahahah alter so ein anscheisser schlimm was für charaktere hier herumlaufen


heul doch !  

08.03.21 11:42

3013 Postings, 3251 Tage cesarich verabschiede mich aus diesem

Fascho Forum , kein Bock auf den scheis hier  

08.03.21 11:45

269 Postings, 186 Tage sg-1@cesar

Mit Einer Sperre kannst du zufrieden sein. Deine letzten Posts sind mMn. im strafrechtlichen Bereich.

https://hassmelden.de/  

08.03.21 12:23
1

305 Postings, 4169 Tage wedman18650 zu 21700 Lithium-Ionen-Rund-Zellen Mystik

Also erstmal ein Link:
https://www.elektronikpraxis.vogel.de/...essere-alternative-a-886298/

Um die Mystik der 21700 Lithium-Ionen-Rund-Zelle zu lüften. Das ist keine neue Technologie sondern nur Leistungssteigerung durch schnöde Erhöhung der Packungsdichte gegenüber der bewehrten 18650-Zelle.

Das wird erreicht durch einfache Vergrößerung der einzelnen Zelle (Dicker & Länger ein neues geometrisches Format). Dann habe ich sofort mehr aktive Batteriemasse weniger totes Material wie Anschlüsse und Umhüllung. Das bringt ca.30% mehr Kapazität/Liter Batterievolumen.

Problem hierbei ist:
Die Gefahr eines Wärmestaus steigt und die Zelle kann schneller durchgehen (Brand/Explosion). Mann kann die Zelle ja nur an der Oberfläche kühlen und die wird ja kleiner gegenüber dem aktiven Volumen.

Herausforderung hierbei:
man muss die neue 21700-Zelle genau so sicher bekommen wie die alte bewährte 18650-Zelle. Idealerweise durch Verringerung der Verlustwärme/Innenwiderstand beim Laden/Entladen dann muss die Kühlung nicht verbessert werden und die gesparte Verlustleistung geht als Drehmoment an die Fahrachse.

Wer diese Problematik behebt und sich das patentieren lässt steht diesbezüglich gut da. Es geht also erst mal um Qualität dann um Skalierung. VARTA ist diesbezüglich (Qualität)bestimmt nicht der schlechteste Kandidat.

Wer weis vielleicht teilen sie demnächst mit das sie genau das hinbekommen haben. Dann gibt es einen starken Grund für die Industrie 21700-Zellen von VARTA einzusetzen.  

08.03.21 12:25

368 Postings, 207 Tage Nutria@ceasar

Deine Bordmails sind auch entzückend..... und keine Bange, ich weiss dass ich mit dieser Veröffentlichung gegen Forenregeln verstosse. Melde mich!  
Angehängte Grafik:
ea03e8c7-5306-4b84-a567-fa99b19372d2.jpeg (verkleinert auf 79%) vergrößern
ea03e8c7-5306-4b84-a567-fa99b19372d2.jpeg

08.03.21 12:31

877 Postings, 2314 Tage Bernd-k@Huber

"Was bringt es wenn die Batterie für 1000KM reicht aber das doppelte kostet? "

Der Preis ist doch überhaupt nicht das Problem.
Derzeit geht es doch nur darum, dass BEV-Batterien bei gegebener Reichweite zu schwer sind bzw. zu groß. Wenn jemand mit - sagen wir - der 4-fachen Energiedichte (bei entsprechenden Ladeströmen etc.) zum 8-fachen Preis rauskommt, sind schlagartig alle Probleme von BEVs (sogar für Schwerlaster) aus der Welt.

Rechne doch einfach mal:
80kWh Batterie kostet bei 150$ pro kWh 12000$. Nehmen wir die Reichweite mit 400km an und 4000 Ladezyklen 10%-90%, dann kommen wir auf
400 x 4000 x 0.8 = 1.28 Millionen km Fahrleistung der Batterie für 12000$. Oder etwa 1$ pro 100km Batteriekosten. Lächerlich wenig im Vergleich zu Diesel (oder Benzin, oder H2...), vor allem wenn man die wesentlich komplexere Motortechnik, Wartungsaufwand und Lebenslaufleistung von Verbrennern berücksichtigt.

Selbst wenn man für die 4-fache Reichweite (bei gleichem Gewicht und Volumen) zunächst das doppelte (also 2$ pro 100km) für die Batterie zahlen müsste, wäre das immer noch sehr billig im Vergleich zu allen Alternativen. Es wäre der sofortige Durchbruch gegenüber allen anderen Technologien.
 

08.03.21 12:32

358 Postings, 453 Tage Targozu groß - zu schwer - zu teuer

Das sind die derzeitigen Grundprobleme der Batterietechnik im Auto. Natürlich zählen auch solche Aspekte wie Nachhaltigkeit, Recyclingfähigkeit, Lebensdauer und indirekt - Reichweite. Jeder Hersteller, der an einem dieser Rädchen drehen kann erwirbt Wettbewerbsvorteile. Das kann eine Technologie sein, die auf das giftige Kobalt verzichtet, Fertigungsmethoden, die Batterien günstiger erzeugen können oder eine Technologie, die Batteriezellen günstiger packt und die Batterien dadurch leichter und kleiner werden. Am Ende zählt für die Hersteller von E-Autos nur der Preis - welche Kosten muß ich verbauen um ein Auto kundenfähig zu gestalten. Evtl. ein Umwelt- und Nachhaltigkeitslabel (ich fahre ohne Kobalt).
Ich denke wir werden noch viele Jahre Optimierungstechnologien erleben ohne den großen Paradigmenwechsel.
Übrigens - Fraunhofer schreibt man ohne "e". Das Institut hat nichts mit Frauen zu tun ;)  

08.03.21 13:48
1

27323 Postings, 4183 Tage WeltenbummlerHier sind viele Longies von euch glatt rassiert

worden, die mich vorher bei 180 ? auslachten.

Das Spiel ist noch nicht zu Ende. Denn die Übertreibung nach oben hat die folge einer Übertreibung nach Unten. Übrigens der Markt hat noch nicht mal korrigiert. Was wenn es da noch los geht.

Dann können wir unserer Meinung nach noch Kurse um die 70-80 ? sehen!  

08.03.21 14:02

25 Postings, 1949 Tage Muppitoll!

dann kann ich ja endlich nachkaufen ;-)  

08.03.21 14:13
1

358 Postings, 453 Tage TargoMarktkorrektur

Die wird es auch auch aus meiner Sicht geben. Allerdings erst im zweiten HJ, wenn sich die Unternehmenspleiten häufen und immer mehr ins Bewußtsein rückt, dass halbtote Branchen auch Kunden sind, die nun nicht mehr kaufen.
Ich denke wir können auf eine Stabilisierung an der 100er Marke hoffen. Das wäre auch eine gute Kaufgelegenheit, das Risiko dann überschaubar. Allerdings sehe ich nicht mehr das große Potenzial, das hier viele noch hochhalten. Man sollte Gewinne auch mal glatt stellen, sich mit 10 oder 20 % zufrieden geben.  

08.03.21 14:13

1027 Postings, 3475 Tage BullenriderWelti

Die werden auch kommen ! Aber das sollte uns longies gar nicht stören ich nenne es ein mega Rabattangebot ;)  

08.03.21 15:34

572 Postings, 580 Tage martini88Ob wir hier

KURSE von unter 100 sehen hängt einzig und allein davon ab, wie viele Aktien jetzt noch geshortet werden und wo diese von Investoren dann aufgesammelt werden. Was man sagen kann ist , dass kürzlich nochmal erhöht wurde gemäß S3 Partners. Der nächste Angriff wird kommen. Denke aber die 100 wird nicht nachhaltig geknackt. Dafür ist die Bewertung im Moment zu attraktiv und ne schöne Dividende gibt's für Investoren auch.

Nach einem Short-Squeeze zurück auf Anfang habe ich so auch noch nie gesehen. Ohne Leerverkäufer würden wir jetzt locker stabil bei 150 stehen auch nach dem vermeintlich "schlechten" Ausblick.
Bei VARTA hilft nur Varten. Problem ist löst sich dieses Jahr von allein denke ich.  

08.03.21 16:36
1

814 Postings, 1382 Tage larrywilcox...

Weltenbummler ist entweder nervös oder hat Alzheimer! Letzte Woche Prognose 95? und heute 70-80?. Ihr müsst euch schon absprechen wo es hingehen soll! Naja...wichtig ist das seit Weltenbummler seinen Beitrag ins Netz gefurzt hat der Kurs steigt!  

08.03.21 16:43

38 Postings, 1220 Tage pirelli832011Weltenbumml. ...

wieso redest du eigentlich mit in diesem forum ... nervt echt langsam. Mag sein das du recht hast aber immer alle beschimpfen und immer wieder mit dem gleichen satz zu kommen : ich habs euch doch gesagt ... blablabla .. hast du nichts besseres zu tun? du scheinst ja keine varta aktien zu haben so schlecht wie du drüber resest .... ich bin günstig drin und bleibe long. Bin noch lange nicht bei meinem ek und da markt spinnt sowieso ... alle tech werte haben abgegeben. Siehe Tencent, alibaba, tesla usw ... geh einfach aus dem forum oder mach dir ein eigenes das du dann sche..ss varta nenen kannst. Dann triffst du auf gleichgesinnte und musst nicht immer deinen frust an uns auslassen. Danke    

08.03.21 17:15

87 Postings, 869 Tage willi_Danke

@pirelli832011  

08.03.21 17:20

99 Postings, 119 Tage Share AgentBald wieder Richtung 130 EUR

...und zwar stabil. Konsolidierung scheint so ziemlich abgeschlossen zu sein.

Guter Zeitpunkt, ein paar Aktien einzusammeln.  

08.03.21 17:51

305 Postings, 4169 Tage wedmanDie können shorten so viel sie wollen...

Die Dividende kommt bestimmt und in den Jahren mit Steigerung. Freu mich schon auf Rente.  

Seite: Zurück 1 | ... | 313 | 314 |
| 316 | 317 | ... | 398  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben