Cegedim (WKN:895036)

Seite 239 von 241
neuester Beitrag: 01.12.22 10:27
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 6018
neuester Beitrag: 01.12.22 10:27 von: truemmer Leser gesamt: 1467663
davon Heute: 80
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 237 | 238 |
| 240 | 241 Weiter  

04.10.22 13:55

2809 Postings, 2022 Tage HamBurchGeschichte wiederholt sich...???

Wenn man sich den Langfristchart anschaut, hat sich die Aktie nach den Tiefs bis in die 40iger-Regionen vorgearbeitet...
Vorausgesetzt Cegedim erledigt seine Hausaufgaben und die allgemeine Marktsituation hellt sich wieder auf, sollten diese Kursmarken bis 2024 eigentlich auch wieder zu sehen sein...  

06.10.22 14:18
1

1490 Postings, 564 Tage maurer0229Komisch heute

Gerade bei L & S um knapp 10% hoch geschossen. Und nun zeigt es mir bei Ariva einen Kurswert von 0,05Ct. Handeln lassen sich die Aktien bei L & S auch nicht mehr. Wohl irgend ein Handelsplatzproblem, oder?  

06.10.22 14:27

1490 Postings, 564 Tage maurer0229Nanu?

06.10.22 14:30

580 Postings, 5197 Tage gruenkohlmaurer

ja. da ist irgendwas im busch. jetzt es rund € 16.90.   +17%

kurse werden wieder gestellt.
-----------
"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiss, ob sie wahr sind." Leonardo Da Vinci

06.10.22 14:34
3

107123 Postings, 8301 Tage KatjuschaAlso bei Home24 ging es die 3-4 Tage vor der

Übernahme-News auch 20-25% hoch. Das hatte mich schon verwundert. Im Nachhinein war wohl was durchgesickert.

Natürlich wird es deshalb auch bei Cegedim in ein paar Tagen ein Übernahmeangebot 125% oberhalb des Kurses geben. ;)
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.10.22 14:46
1

1490 Postings, 564 Tage maurer0229Na, dann wäre es wohl

die zweite Übernahme für uns binnen einer Woche ;-) Mir würde es reichen, wenn sie Sante für gutes Geld abkaufen.  

06.10.22 14:47
6

16081 Postings, 6312 Tage Scansoft35 EUR wären zwar

frech, aber dann hat das Drama wenigstens ein Ende. Ähnlich wie eine Scheidung nach einer sehr schlechten Ehe, bei der man fast jeden Tag verpügelt worden ist.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

06.10.22 15:02

869 Postings, 4834 Tage HandbuchOch,

ich könnte inzwischen mit 35 Euro recht gut leben - auch finanziell. Hauptsache es ginge schnell über die Bühne...  

06.10.22 15:11

1490 Postings, 564 Tage maurer0229Aber jetzt mal ernsthaft...

Wer wollte denn Cegdm übernehmen wollen? Die müssten dann ja diese
Familienklitsche mit im Vorstand ertragen. Da glaube ich ja eher
an ein Delisting. Aber dann würde es nichts mit 35€, wohl eher 25€.
 

06.10.22 15:54

869 Postings, 4834 Tage Handbuch@maurer

Bei einer Übernahme wäre ja wohl die Familienklitsche inkl. Vorstand Vergangenheit...  

06.10.22 15:58

121 Postings, 6916 Tage rubinWer wollte denn Cegdm übernehmen

die Familie, wer sonst?  

06.10.22 16:02

107123 Postings, 8301 Tage KatjuschaYepp, entweder die Familie selbst, oder aber

Sie kaufen jetzt so viel zu wie die können und setzen sich dann zur Ruhe und machen sich ein schönes Leben, nachdem sie dann an einen anderen Konzern oder Finanzinvestoren zu 35-40 € pro Aktie verkaufen. Auf längere Sicht lohnt sich das für alle Seiten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.10.22 16:47

214 Postings, 8086 Tage cadÜbernahme ist

der Wunsch Vater des  Gedanken genau sowie der Sturz von Putin. Beide ist leider in meinen Augen Illusion. Man muss sich die Kennzahlen von Cegedim anschauen z.B. KUV. Der Laden ist günstig bewertet und es wird erstmal eingesammelt. Vielleicht auch gespart mit Aktienrückkäufen.  

06.10.22 16:56

107123 Postings, 8301 Tage KatjuschaDas war ja auch kein ernstgemeintes Posting

meinerseits.

Ist halt nur aktuell durch Home24 wieder in aller Munde das Thema Übernahmen, die ja durch das immernoch viele Geld im Umlauf bei Inflation und geringen Unternehmensbewertungen auch derzeit Sinn machen.

Ausschließen kann man solche Szenarien nicht. Aber ist natürlich nicht meine Grundidee, weshalb ich hier investiert bin. Ganz im Gegenteil hoffe ich, dass man Maiia und Co in die Spur bekommt und in 2-3 Jahren dann im gesamten Konzern eine zweistellige EBIT-Marge erzielt. Dann sehen wir höhere Kurse als 35-40€, aber aktuell muss man sich ja hier im Thread irgendwie bei Laune halten, selbst wenn es so Späße wie 125% Aufschlag in Kürze sind.
-----------
the harder we fight the higher the wall

06.10.22 17:05

1490 Postings, 564 Tage maurer0229Ja klar..

Aber zutrauen würde ich es diesen Franzosen schon. Wenn man sich mal ansieht, welche Finanzspritze sie vor Kurzem von den Investoren für Sante' bekommen haben und wieviel man derzeit für den kompletten Laden am Markt bezahlen müsste. Also, so abwägig klingt das dann auch nicht. Ich hoffe allerdings auch an erfolgreiche Jahre mit Cegedim.
 

06.10.22 17:16

1490 Postings, 564 Tage maurer0229Vor allem

wenn man sich dann noch die Aktionärsstruktur ansieht. Alleine die Familie und Cegedim halten derzeit 56%. Holt man sich die Instis noch mit ins Boot, müsste man nur noch 24% Kleinanleger aus dem Weg räumen. (Quelle: Marketscreener)
Also ein Delisting wäre theoretisch überhaupt kein Problem für die Labrunes.
Aber jetzt wieder genug mit der Spekulation. Mein ja nur.  

07.10.22 21:19
8

228 Postings, 6453 Tage southcolVERUS Capital

Investorenbrief der VERUS Capital vom 07.10.22 über Cegedim:

Cegedim hat Halbjahreszahlen veröffentlicht, die den Markt (in dieser Stimmung) enttäuscht haben. Dabei waren diese bei genauerer Betrachtung gar nicht soo schlecht. Ja, der Bereich Software & Services (54% von Cegedim) hat schlechte Zahlen gemeldet (nur 3,8% Wachstum und 7,6 Mio. negatives wiederkehrendes operative Ergebnis). Jetzt ist das aber genau der Bereich, an dessen Herzstück (Cegedim Santé mit der Maiia-Plattform) sich vor ein paar Monaten strategische Investoren (Sozialversicherungen) beteiligt haben - und diese haben für 18% des Geschäftes 65 Mio. Euro bezahlt. Der Grund für das schlechte Ergebnis liegt daran, dass in diesem Bereich massiv investiert wird - vor allem in Sales- und Development-Teams. Das ist verständlich, jetzt wird der Markt verteilt und gilt es eine gute Ausgangsposition zu schaffen. Die strategischen Investoren sind bereit den Weg mitzugehen und haben dem Geschäft einen hohen Wert beigemessen.
Der jetzt noch von Cegedim gehaltene Anteil von 82% entspricht einem Wert von 21 Euro je Cegedim-Aktie. Cegedim notiert bei 14 Euro - d.h. der Aktienmarkt ist im Moment in keiner Weise bereit solche Wachstumsinitiativen zu honorieren. Und Cegedim besteht ja nicht nur aus Santé. Die nicht im Bereich Software und Services angesiedelten 45% des Umsatzes verteilen sich auf Flow (Digitalisierung des Einkaufs-, Zahlungs- und Abwicklungsprozesses vor allem in Apotheken), Data&Marketing (Realtime Daten/Cloud und Marketing in Apotheken) und BPO (Outgesourcte Abwicklung insbesondere von Krankenversicherungsfällen). Zusammengenommen haben diese drei Bereiche im 1. HJ ein Wachstum von 9,4% und ein positives operatives Ergebnis von 13,4 Mio. erwirtschaftet. Und dabei ist insbesondere der BPO-Bereich ebenfalls von Lohninflation betroffen, die nur zeitverzögert an die Kunden weitergegeben werden kann.
Aus den Zahlen wird ganz klar, dass Cegedim massiv unterbewertet ist. Selbst wenn man auf die Bewertung von Santé einen 25% Abschlag aufgrund der Marktsituation anwendet (d.h. 220 Mio.) und für den Rest nur ein EBIT-Multiple bezogen auf das 1. HJ von 8 annimmt (210 Mio.) liegt der so ermittelte Wert (430 Mio.) weit über dem derzeitigen Enterprise Value von 340 Mio. (190 Mio. MK und 155 Mio.). Die Analysten gehen für das Jahr 2024 von einem Ergebnis je Aktie von 1,71 aus - das PE-Multiple liegt damit für 2024 bei 8. Und das für ein Geschäft, das wächst und in einem relativ konjunkturresistenten und energieunabhängigen Geschäftsbereich agiert (Gesundheit, Versicherung). Trotz temporärem Gegenwind gibt es hier damit kein strukturelles Problem.
Ist die Aktie deshalb ein klarer Kauf? Ich werde nicht zukaufen, weil ich von der Corporate Governance nicht überzeugt bin. Wenn man sich im Markt umhört, dann wird Herr Lebrun Jr. alles andere als eine ideale Besetzung für die CEO-Position eingeschätzt. So positiv grundsätzlich familiengeführte Unternehmen sind. Wenn einmal eine Generation an den Schalthebeln sitzt, die nicht aufgrund der Fähigkeiten, sondern (nur) aufgrund der Geburt dorthin kommen, dann ist das langfristig für ein Unternehmen leider negativ.  

12.10.22 10:00
1

14 Postings, 2218 Tage smirre2Kooperation mit Allianz Frankreich

12.10.22 10:02

107123 Postings, 8301 Tage Katjuschaist ja nur die Allianz

-----------
the harder we fight the higher the wall

12.10.22 10:17

1490 Postings, 564 Tage maurer0229Wer ist Allianz? ;-)

12.10.22 13:57

16081 Postings, 6312 Tage ScansoftKursreaktion Mal wieder

Ein Witz, aber langsam ist es auch egal. WV in 2 Jahren, dann hoffentlich wieder mit funktionierenden Nebenwertemärkten. Bis dahin hat Cegedim hoffentlich 5% der Aktien zurückgekauft.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

14.10.22 11:48

16081 Postings, 6312 Tage ScansoftArp

https://www.cegedim.fr/finance/documentation/...on/Pages/default.aspx

Mit über 10k pro Woche hätte man ein vernünftiges Niveau
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

14.10.22 18:02

107123 Postings, 8301 Tage KatjuschaWenn man das stetig weiterführt, müssen wir in

einem Jahr vielleicht nur noch mit 13 Mio Aktien kalkulieren. Wobei ja nicht gesagt ist, dass man sie einzieht.

In jedem Fall sollten die Anleger endlich mal kapieren, wie lächerlich das Kursniveau ist.
Es gibt Insiderkäufe, Aktienrückkäufe.
Wir haben ein KUV von 0,4 für den profitablen Bereich, der 10% EBIT-Marge zeigt.
Das allein ist schon alles lachhaft. Und zusätzlich wurde Sante vor wenigen Monaten mit 26,5 € pro Cegedim Aktie bewertet. Zusätzlich wohlgemerkt!

Aber der Markt ist offensichtlich blind und schaut wahrscheinlich nur auf das KGV, das er in irgendwelchen Statistikportalen findet.

Aber immerhin scheint man jetzt die letzten Tage den Boden gefunden zu haben. Zumindest die 19€ sollten wir bis Jahresende wieder anlaufen können.
-----------
the harder we fight the higher the wall

14.10.22 20:53
3

42 Postings, 2597 Tage Astroman@Katjuscha

Mit einem Einzug der Aktien würde ich nicht rechnen.
Nach meinen Informationen sind diese für das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm gedacht.


Noch eine Notiz am Rande:

Der Indice Syntec, welcher als Basis der Lohninflation in den laufenden Verträgen dient, wird auf eine neue Berechnungsweise umgestellt. Es sieht danach aus, dass die neue Berechnung vorteilhafter ist, da diese, zwar immer noch auf geringem Niveau, aber stärker ansteigt, als die vorhergehende Version. In den letzten 12 Monaten wäre der Aufschlag immerhin 2.3% anstatt 1.7%. 0.6% Differenz können gleich mal 2 Mio mehr oder weniger Ebit bedeuten bzw. 0.10 Euro EPS.  

18.10.22 07:10
3

452 Postings, 1333 Tage MoneyboxerDerAktionär Empfehlung

In der aktuellen Ausgabe von Der Aktionär wird Cegedim neu empfohlen. Es gibt nur einen kurzen Beitrag, der auf den Santé Deal eingeht. In der Katgorie "Vier Digitalisierungsgewinner im Gesundheitssektor" wird Cegedim (neben Nexus, Shop Apotheke und Compugroup)kurz erwähnt mit Kursziel 25 €, Stop 12 €  

Seite: Zurück 1 | ... | 237 | 238 |
| 240 | 241 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben