Angies Homeservice - Das My-Hammer der USA

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 25.09.20 15:11
eröffnet am: 03.08.19 14:14 von: investresearc. Anzahl Beiträge: 64
neuester Beitrag: 25.09.20 15:11 von: Charleston Leser gesamt: 10525
davon Heute: 18
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

03.08.19 14:14
2

85 Postings, 2160 Tage investresearchAngies Homeservice - Das My-Hammer der USA

Unter dem Radar aber kam zuletzt runter. Vermitteln Handwerkerdienstleistungen wie My-Hammer, was ich als Kunde gut finde. Kann man einen interessanten Markt abdecken.
Meinungen?
Anbei noch ein Video:

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
38 Postings ausgeblendet.

06.03.20 18:11

99752 Postings, 7503 Tage KatjuschaFakten sind in solchen Märkten egal

Es geht um Ängste

Es gibt derzeit ohnehin unglaublich günstige Aktien, wo ich mich teilweise auch frage, wie die denn nachhaltig von Corona beeinflusst sein sollen. Und diese Aktien fallen trotzdem.

Wie gesagt, für die nächsten 1-2 Wochen noch tiefe Abstauberlimits legen! Ich glaub, bei den Amis kommt die Angst gerade erst an. Wenn die Fallzahlen nächste Woche drastisch in den USA steigen, könnte der ohnehin vergleichsweise hoch bewertete US-Aktienmarkt nochmal unter Druck kommen. Und dann kann man als antizyklischer Langfristinvestor sicherlich Schnäppchen machen, lustigerweise vor allem auch bei deutschen Aktien, die vermutlich nochmals mit fallen.

Bei Angi würde sich das 2017er Tief bei 5,2 Dollar als Abstauber anbieten bzw. knapp darüber.



-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
angi4j.gif (verkleinert auf 63%) vergrößern
angi4j.gif

06.03.20 18:15

13680 Postings, 5514 Tage ScansoftJa, da wäre ich

dann auch nochmal dabei. Bin auch gerade dabei ein paar Bestände zu drehen um Gewinnvorträge etwas abzubauen. So etwas schafft dann auch nochmal Liquidität. Dafür bieten sich dann in der Tat sehr liquide Werte wie Angi hervorragend an.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

12.03.20 21:01

2654 Postings, 7228 Tage BengaliUnd nun sogar nochmal 50 Cents günstiger...

Respekt an alle Investierten in der jetzigen Phase ruhig zu bleiben. Leider war ich zu sehr investiert im Markt.  

12.03.20 21:02
1

13680 Postings, 5514 Tage ScansoftBleibt einem ja nichts anderes

Übrig.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

01.04.20 17:23

246 Postings, 394 Tage trustonewie

wie seht Ihr denn nun Angi bewertet auf dem nun viel tieferen Niveau,
20-25% wollte man also organisch wachsen in 2020 vor Corona,
mittelfristig sollte Corona ja keine Auswirkungen auf online Geschäfte haben,

hatte man beim letzten CC auch was zu Gewinn gesagt, also zum erwarteten Gewinn für 2020 vor Corona?


 

02.04.20 13:21

246 Postings, 394 Tage trustonekeiner

keiner eine Meinung zur aktuellen Bewertung?!  

08.04.20 13:58
1

246 Postings, 394 Tage trustonenaja

ich habe mal eine Position aufgebaut,

von heute:

Angi Homeservices upgraded to Buy from Neutral at Citi Citi analyst Nicholas Jones upgraded Angi Homeservices to Buy from Neutral with a price target of $6.50, down from $9. While there are "tough times ahead," the current stock price reflects a more challenged 2021 than is expected at this time, Jones tells investors in a research note. He believes Angi's current share price already reflects the risks associated with lower consumer expenditures on home improvements during economic downturns.

klar belasten die aktuellen Beschränkungen auch das Handwerker Geschäft, aber die Branche sollte sich nach einer Lockerung mit am schnellsten wieder erholen bzw. normalisieren,
als ich mich zuletzt mit Angi beschäftigt hatte stand sie noch bei 8 Euro, das war mir etwas zu teuer,
nun bei 4 Euro, sieht das doch anders aus,

20-25% Wachstum und ein EBITDA von 200-250 Mio. wurde für 2020 erwartet,
natürlich wird Corona nun bremsen aber nimmt man danach diesen Wachstumspfad wieder auf ist die aktuelle Bewertung nun sehr günstig geworden,

 

07.05.20 08:28

1366 Postings, 7060 Tage aramedKenn mich mit zahlen nicht aus.

Was löst hier den anstieg aus?
Wachstum Q1
EBITA
Oder der Ausblick, dass Covid nur -2% im April bewirkt?
Meine Positionen sind jetzt durchschnittlich gut im Plus.
Bleibt ihr drin oder geht ihr kurzfristig raus?
Bin mir unsicher ...  

11.05.20 21:27
1

314 Postings, 2830 Tage CharlestonIch bin drin

und bleibe es bis auf Weiteres. Bin zu 7? ein paar Mal rein, dann zu 8?, zuletzt im Corona-Sell-Off bei 4,30?. Das heißt mein Einstandskurs ist recht komfortabel, sodass ich mittelfristig nach unten nicht viel Risiko sehe. 20% Umsatzwachstum finde ich ganz gut. Ich sehe hier wirklich einen Megatrend, da die aktuellen Zwanziger und folgende Generationen definitiv ihre Handwerker nur noch über Apps ordern werden. Wer sich Essen im Pappkarton kauft, wird seine Toilettenspülung wohl kaum selbst reparieren können. Entscheidend ist nur, dass ANGI auch einen bedeutenden Teil des Kuchens abbekommt und Marktanteile gewinnt. Ich gebe der Aktie gern etwas Zeit und wenn es läuft, auch gern zehn oder zwanzig Jahre.  

11.05.20 21:52
1

314 Postings, 2830 Tage CharlestonAnalystenkommentar

Aktien von ANGI Homeservices Inc. ANGI,  sind am Montag um mehr als 17% gestiegen, nachdem der Wells Fargo-Analyst Brian Fitzgerald sein Kursziel um einen Dollar auf 11 USD angehoben hatte und schrieb, er sei "überrascht / ermutigt von der Widerstandsfähigkeit des Geschäfts angesichts des Gegenwinds von COVID-19, insbesondere in Bezug auf Verbraucheranfragen. [...]

Wells Fargo: [https://www.marketwatch.com/story/...-fargo-boosts-target-2020-05-11]  

12.05.20 16:42

1366 Postings, 7060 Tage aramedBin raus zu 8,65

Ich glaub das wars erstmal hier.  

12.05.20 17:27

1366 Postings, 7060 Tage aramedHa , das ham die gehört!

Wie mans macht....
Meine Vermutung war zuerst der peak, der dann aber sehr hoch wurde und dann bröckelts bis ins tagesminus.
Denkste. Bin gespannt wie viele Hunderter ich liegen lasse biss morgen...  

12.05.20 17:28
1

13680 Postings, 5514 Tage Scansoftich hoffe es

werden am Ende Tausender:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

03.06.20 19:43

1366 Postings, 7060 Tage aramedDeine hoffnung geht schon in erfüllung

Der lauf von angi ist ja ein Traum.  

06.07.20 18:35

314 Postings, 2830 Tage CharlestonSchon 200%

seit April. So viel Glück beim Einstieg hatte ich noch nie. Hoffentlich halten die Zahlen Anfang August, was erwartet wird. Bzw. vom Vor-Corona-Niveau ausgehend sind es ja "nur" 50% Anstieg.  

09.07.20 09:24

1366 Postings, 7060 Tage arameddein Glück ist, dass du noch nicht ausgestiegen

bist. Vielleicht ist es aber auch totales Genie.
Glückwunsch  

17.07.20 17:55

1366 Postings, 7060 Tage aramedBin wieder dabei seit einer Woche!

Aber es ist REGI nicht ANGI. Ich finde die Branche okay und musste mich zwischen Verbio und Regi entscheiden. Und da ich kein Ostgote bin, hab ich mich für die Öko-Amis entschieden.
Entscheidend war natürlich die Endung ?GI?.  

05.08.20 17:42

1366 Postings, 7060 Tage aramedREGI beats ANGI

Zumindest heute....  

05.08.20 18:40

314 Postings, 2830 Tage CharlestonAm Montag

kommen die Halbjahreszahlen. Mal schauen, wie es Umsatz technisch nach Januar + 19%, Februar + 21% und März +1% weitergeht. April wurde ja bereits schwach prognostiziert.

"Das Umsatzwachstum von ANGI Homeservices gegenüber dem Vorjahr betrug 19% im Januar 2020 und 21% im Februar 2020 zuvor Verlangsamung auf 1% im März 2020 aufgrund der Auswirkungen von COVID-19. Wir gehen davon aus, dass der Umsatz im April ungefähr sinken wird
2% gegenüber dem Vorjahr." [aus Bericht Q1]  

17.08.20 16:18

1366 Postings, 7060 Tage aramedUnd? Zufrieden mit den Zahlen?

Nachdem ich mit REGI über 50% in drei Wochen gemacht habe, habe ich mir mal deren Zahlen angeschaut. Die sind echt gut. Ich hatte Glück mit dem Einstieg, da sie vorab einen Rechenfehler hatten, was der Markt nicht so mag.
Wenn ANGI Zahlen gut sind würde ich hier auch mal wieder einsteigen.  

30.08.20 14:50

314 Postings, 2830 Tage CharlestonZahlen Q2

Kann es sein, dass die Quartalsberichte hier sehr uneinheitlich sind? In Q1 wurde jeder Monat ausgewiesen, in Q2 nur der Umsatz des Gesamtquartals.
Das Umsatzwachstum lag wohl nach Jan +19%, Feb +21%, März -1%, April(?) , Mai +15%, Juni + 14% und Juli +7%. Erklärung des schlechten Juli waren das Wetter sowie ein überdurchschnittlich guter Vorjahres-Juli-Wert, sodass es sich etwas relativiert.
Suchanfragen haben sich positiv mit Werten über +20% entwickelt und Probleme bestehen nach wie vor auf der Angebotsseite: also zu wenig Kapazitäten bei den "Handwerkern".

Was ich nicht ganz verstehe: 30% der angebotenen Dienstleistungen laufen wohl aktuell schon über Festpreise. Der Anteil soll sich in den nächsten 5 Jahren auf 50% erhöhen. Festpreise sind sicherlich unkompliziertes als ein Aushandlungsprozess, aber wieso geht man bei diesem Modell von höheren Margen aus?

Schöne Grüße
Charleston  

10.09.20 07:34

1366 Postings, 7060 Tage aramedIch bleibe hier vorerst draußen

Das momentum ist momentan weg. Nach der US-Wahl wirds mMn bei techs sowieso korrigieren.
Ich bleib bei Regi noch bis zur US-Wahl drin.  

24.09.20 15:04
1

314 Postings, 2830 Tage CharlestonEntwicklung durchwachsen

Die Umsätze steigen zwar, aber die Dynamik ist aktuell leider nicht sehr hoch. Die Marktplatzumsatzsteigerungen liegen nach gutem Start in Jan. und Feb. nur noch bei ca. 15%, obwohl die Sommermonate eigentlich Auftrieb hätten geben sollen.

Q2 2017: 180 Mio. $
Q2 2018: 294 Mio. $
Q2 2019: 343 Mio. $
Q2 2020: 375 Mio. $

Insgesamt wird man die Prognose wohl nur am unteren Rand treffen.

Serviceanfragen und Transaktionsvolumen je Auftrag liegen 15% bzw. 12% über Niveau des Vorjahresquartals. Free Cash Flow sieht auch ganz gut aus.

Kurs-Umsatz-Verhältnis aktuell bei 3,75. Ich bleibe mittelfristig weiter investiert, da ich den Markt für sehr interessant halte.
 

24.09.20 16:04
1

13680 Postings, 5514 Tage ScansoftDie Entwicklung wird ja

gerade im Kurs reflektiert. Insgesamt bleibt es ein schönes Investment für die nächsten 3-5 Jahre.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

25.09.20 15:11
1

314 Postings, 2830 Tage CharlestonOder für die nächsten 30 Jahre

Zunächst einmal freut es mich herauszulesen, dass du auch noch an Bord bist.

Wenn man bedenkt, wie wenig der Markt durchdrungen ist und dass die ersten Digital Natives jetzt erst erwachsen werden, dann steckt hier ungeheuer viel Potenzial drin. Selbst in meiner Generation u35 nutzt niemand, den ich kenne, solche Plattformen und nur ein Bruchteil kennt sie überhaupt. Wenn man sieht, wie schnell andere Märkte digitalisiert werden, dann muss es im Homeservicebereich einfach auch so kommen.

MyHammer hat im 1. HJ. fast 20% Umsatzrendite, Angi 3,3%. Aktuell gehen noch über 50% des Umsatzes für Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung drauf. Ich bin jedenfalls gern bereit, hier einiges an Geduld mitzubringen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben