Amerigo Resources: Kupfer long

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.04.24 22:08
eröffnet am: 16.05.23 01:01 von: LongPosition. Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 22.04.24 22:08 von: HectorPasca. Leser gesamt: 12100
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

16.05.23 01:01

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Amerigo Resources: Kupfer long

Ein Kupferhersteller, aber keine Mine: Das ist Amerigo Resources.
Das kanadische Unternehmen ist Eigentümerin der MVC Corporation.
Diese behandelt das Abfallmaterial der chilenischen Mine "El Teniente" (die Mine gehört Codelco, dem weltgrößten Kupferhersteller).
MVC produziert aus den darin enthaltenen Rückständen Kupfer und Molybdän.

https://amerigoresources.com/

Dieses Forum soll zum Austausch über das Unternehmen und die Amerigo-Resources-Aktie dienen.  

18.05.23 00:24

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Aktuelle Situation

Amerigo ist derzeit relativ günstig, was die Multiples (z.B. KGV) sowie die hohe Dividendenrendite zeigen.
Das Unternehmen kauft auch relativ viele Aktien zurück und schließt Performance-Dividenden bei Kupferpreisen über 4 US-Dollar nicht aus.

Bei stabilen bzw. mittelfristigen Kupferpreisen sehe ich hier eine gute langfristige Gelegenheit, weswegen ich diesen Thread eröffnet habe.

Ist hier schon jemand investiert, wenn ja, wie seht ihr die Aktie/Firma?
Sieht jemand die Sache ganz anders, wenn ja, warum?

Auf einen guten Austausch hier im Forum!  

28.07.23 00:33

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Produktion läuft wieder voll

War ja durch eine Flut zeitweise unterbrochen:
https://amerigoresources.com/_resources/news/nr-20230725.pdf

Hier die Produktionszahlen:
https://amerigoresources.com/_resources/news/nr-20230712.pdf

Die Aktie bleibt aus meiner Sicht weiterhin interessant, bin aber (noch?) nicht drin.  

29.07.23 03:16

42 Postings, 314 Tage mrxxSinn?

Wieso sollte man in so eine Aktie investieren, in der man ein Jahr totes Kapital parkt. Wenn es doch viel bessere Aktien wie Nvidia, Microsoft, Amazon etc. gibt.  

29.07.23 10:59
1

557 Postings, 5989 Tage HectorPascalAnsichtssache

Warum? Weil es verschiedene Anlagestrategien gibt!
Ich besitze 23000 amerigo und bekomme im Quartal 304€ nach Abzug aller Steuern. Das sind umgerechnet 5% netto. Das würde ich nicht als totes Kapital bezeichnen.
zweitens: Amerigo ist eng an den Kupferpreis angebunden. Das Risiko ist also an einen viel größeren Wert angebunden als bei irgendwelchen Tech-Aktien. Wenn es ersichtlich ist, dass der Kupferpreis nachhaltig fallen wird, kann man rechtzeitig aussteigen und sein Risiko vermindern. Wird der Kuperpreis nachhaltig steigen, wird auch amerigo steigen und man kann - wenn man will mit 20-30% Gewinn aussteigen.
Ich persönlich hatte amerigo vor vielen Jahren und habe die üppige Dividende kassiert. Dann kam es zum Rückgang der Kupferpreise und ich bin rausgegangen, habe die Aktie aber immer auf dem Schirm gehabt. Bei 30cent bin ich wieder eingestiegen und habe bei 20cent verdoppelt. Das war damals dann fast der Tiefpunkt. Heute steht die Aktie dreimal so hoch und ich bekomme 5% Netto-dividende pro Jahr. zugegeben, das passiert mir auch nur selten. Das Geschäftsmodell von amerigo beruht darauf, dass es den Abraum der großen Kupferminen auslaugt. Damit ist das Risiko viel geringer als bei reinen Minengesellschaften. Das alles sind Gründe, amerigo zu halten. Ob man es kaufen soll? Wir hatten einen Rücksetzer bis auf 70cent. Aber bis das wiederkommt, können unter Umständen Jahrzehnte vergehen. Dazu muss der Kupferpreis nachhaltig fallen. Wie wahrscheinlich ist das in einer Zeit, wo alle Welt elektrifiziert wird?  

29.07.23 17:12

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Schön zu sehen

Es freut mich, dass noch mehr Leute hier im Forum die Aktie interessant finden.

@mrxx:
Man kann erwägen, in "so eine Aktie" zu investieren, weil Amerigo sehr niedrig bewertet ist, Nvidia aber sehr hoch. Amerigo bietet einiges, was Nvidia nicht macht:
- eine hervorragende Dividendenrendite
- massive Aktienrückkäufe
- niedrige Kennzahlen wie KGV, KBV etc.
- ein simples, langfristig planbares Geschäftsmodell
Das sind schon gewichtige Gründe.

@HectorPascal:
Das klingt doch sehr gut - die wesentlichen Punkte sprichst du ja an. Wenn man von mittelfristig stabilen bis steigenden Kupferpreisen ausgeht, ist Amerigo Resources aus meiner Sicht eine super Gelegenheit.

Bin auf die kommenden Zahlen gespannt.
 

02.08.23 20:49

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Schwache Zahlen, aber

https://amerigoresources.com/_resources/news/nr-20230802.pdf

Unter anderem wegen der Flut sind die Zahlen schwach ausgefallen, man hat in Q2 0,02 US-Dollar Verlust je Aktie gemacht, wegen der Flut sowie der jährlichen Wartungspause hatte man in Q2 16 Tage Produktionsausfall.
Leider ist ja die Produktion erst am 25.7. wieder voll angelaufen (von 6.7. bis 21.7 hatte man ), d.h. auch für  Q3 hat man noch einiges an Produktionrückstand aufzuholen.

Die guten Nachrichten: Die Dividende bleibt unverändert hoch und der Kupferpreis stabil (derzeit über dem Q2-Schnitt).

 

16.10.23 19:16

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Schwarze Wolken am Himmel

Amerigo sollte bei 3,60 USD je Aktie eigentlich (ohne irgendwelche Naturkatastrophen) weiter Geld verdienen, wird aber weiter runtergeprügelt - seltsam.
Vielleicht ein Vorbote für den mittelfristigen Kupferpreis, da in den relevanten Branchen die Auftragslage momentan gelinde gesagt nicht besonders gut ist. Ich sehe erstmal weiter von außen zu.  

16.10.23 19:27

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Korrektur

Ich meine natürlich den Kupferpreis von derzeit ca. 3,60 $ je lb.  

07.11.23 19:25

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Riskant

Produktion ist in Q3 wegen der Auswirkungen der Flut noch niedriger gewesen, sodass man 4 US-Cent je Aktie an Verlust gemacht hat. Aber die Produktion scheint mittlerweile wieder voll zu laufen.

Zur Dividende: Interessant ist folgender Satz:
"Given the combination of recent operational impacts and current economic headwinds weighing on copper prices, the Board is examining the temporary modification of the quarterly and performance dividend components of our Capital Return Strategy. While we wait for copper prices to improve, we have maintained our pause on buying back shares in the marketplace."

Mit anderen Worten ist die Dividende zumindest in dieser Höhe nicht mehr sicher. Ich gehe unter diesen Umständen vorerst nicht rein.

Quelle:
https://amerigoresources.com/_resources/news/nr-20231101.pdf  

10.03.24 17:41

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Es scheint wieder aufwärts zu gehen

http://amerigoresources.com/_resources/news/nr-20240221.pdf

In Q4 hat man einiges wieder gut machen können, gerade nach den Problemen Mitte des Jahres. Die Quartalsdividende bleibt intakt, es spricht aus meiner Sicht auch für das Management, dass das Wort gehalten worden ist.
Der Kupferpreis ist momentan auch wieder knapp unter 4 US-Dollar, auf diesem Niveau sollte man sehr profitabel bleiben.

Insgesamt bleibt Amerigo Resources für mich ein heißer Kandidat für einen baldigen Einstieg.  

18.03.24 16:48

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Wo handelt ihr Amerigo?

Da ich aufgrund der gestiegenen Kupferpreise an einen Einstieg denke, folgende Frage:
An welcher Börse handelt ihr eigentlich mit Amerigo Resources? Bei Xetra geht es anscheinend nicht.  

22.04.24 17:05

988 Postings, 592 Tage LongPosition2022Schade

Schade, dass ich bisher keine Antwort erhalten habe - liest hier überhaupt jemand mit, der die Aktie hält?  

22.04.24 22:08

557 Postings, 5989 Tage HectorPascalguckst Du da!

Klick hier auf "Kurse" und Du findest alle Handelsplätze und siehst wo und wiviel gehandelt wird! Ich handle bei tradegate und freue mich über gute Dividenden und hohe Kursgewinne bei amerigo  

   Antwort einfügen - nach oben