Big in Japan

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 24.02.17 09:47
eröffnet am: 02.04.13 17:27 von: Mojitos Anzahl Beiträge: 41
neuester Beitrag: 24.02.17 09:47 von: FunkyHat Leser gesamt: 16817
davon Heute: 11
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

02.04.13 17:27
1

91 Postings, 3647 Tage MojitosBig in Japan

Wird es nicht mal langsam Zeit sich diese Aktie näher anzuschauen? Gibt es da draussen ein paar Leute, die diese Papiere auch in ihrem Depot geparkt haben :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
15 Postings ausgeblendet.

05.03.15 12:18

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerAbsatzzahlen Kanada, Australien, Europa

Für den drittwichtigsten Markt China sind leider nie monatliche Absatzzahlen auffindbar.

Die viert-, fünft- und sechswichtigsten Märkte sind Kanada, Australien und Europa.
Da setzt sich die Entwicklung aus 2014 fort: Kanada stark, Australien leicht positiv und Europa schwach.

In Kanada wurden 2587 Fahrzeuge verkauft, was 8,2 % mehr sind als im Februar 2014 und mehr als jemals in einem Februar.

In Australien wurden 3223 Fahrzeuge verkauft, was 3,3 % mehr sind als im Februar 2014.

Und in Europa wurden im Januar 2116 Fahrzeuge verkauft, etwa ein Drittel weniger als im Januar 2014.  

05.03.15 12:18

29 Postings, 3059 Tage wessonDas hört sich ja gut an

@soulmate_anleger: Wie ist dein Kursziel für FHI?  

25.03.15 13:21

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerKursziel

4500 Yen bzw. 34,5 Euro zur Jahresmitte (wenn das Fiskaljahr abgeschlossen wurde und die Hauptversammlung stattfand). 4700 Yen zum Jahresende  

25.03.15 13:35

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerProduktion und Absatzzahlen Japan Februar

http://www.fhi.co.jp/english/news/press/2015/15_03_25e_113328.html

Insgesamt wurden 78,612 Fahrzeuge gebaut, starke 24 % mehr als im Februar 2014 und mehr als jemals in einem Februar von FHI gebaut wurden.

In Japan wurden 12,754 "normale" Fahrzeuge verkauft, das sind starke 21,7 % mehr als im Februar 2014 und mehr als jemals in einem Februar von FHI in Japan verklauft wurden. Vor dem Hintergrund, dass Anfang 2014 viele vorgezogene Käufe wegen der Mwst-Erhöhung zum 1. April stattfanden, extrem gut!

Außerdem wurden noch 3998 Mini-Fahrzeuge verkauft, 33,6 % weniger als im Februar 2014. Das liegt daran, dass Anfang 2012 damit begonnen wurde, diese Sparte einzustampfen. Die Absatzzahlen werden da weiter rückläufig bleiben, bis sie irgendwann 0 erreichen.  

02.04.15 09:13

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerVerkaufszahlen USA März 2015

In den USA wurden im März 49111 Fahrzeuge verkauft, 10,4 % mehr als im März 2014 und mehr als in jedem anderen März zuvor. Im Gegensatz dazu verbuchte der Gesamtmarkt nur einen Zuwachs von weniger als 1 %. Man gewinnt also weiter Marktanteile.

http://media.subaru.com/pressrelease/737/1/...orts-record-march-sales  

23.04.15 10:41

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerProduktion und Absatzzahlen Japan März

http://www.fhi.co.jp/english/news/press/2015/15_04_23e_115309.html

Insgesamt wurden 82,904 Fahrzeuge gebaut, 6,4 % mehr als im März 2014 und mehr als jemals in einem März von FHI gebaut wurden.

In Japan wurden 22,058 "normale" Fahrzeuge verkauft, das sind starke 12,4 % mehr als im März 2014. Vor dem Hintergrund, dass Anfang 2014 viele vorgezogene Käufe wegen der Mwst-Erhöhung zum 1. April stattfanden, extrem gut!

Außerdem wurden noch 6270 Mini-Fahrzeuge verkauft, 31,6 % weniger als im März 2014. Das liegt daran, dass Anfang 2012 damit begonnen wurde, diese Sparte einzustampfen. Die Absatzzahlen werden da weiter rückläufig bleiben, bis sie irgendwann 0 erreichen.  

Insgesamt solide Zahlen, daher heute +2,6 % an der Börse Tokio.
 

02.05.15 14:17

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerVerkaufszahlen USA April 2015

In den USA wurden im April 47241 Fahrzeuge verkauft, 17,9 % mehr als im April 2014 und mehr als in jedem anderen April zuvor. Im Gegensatz dazu verbuchte der Gesamtmarkt nur einen Zuwachs von 4,6 %. Subaru gewinnt also weiter Marktanteile.

http://media.subaru.com/pressrelease/756/1/...orts-record-april-sales  

02.05.15 14:19

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerTermin: 8. Mai - Jahreszahlen Veröffentlichung

Der Jahresabschluss des am 31. März zu Ende gegangenen Geschäftsjahres wird am 8. Mai, 13 Uhr lokaler Zeit veröffentlicht. Das ist kommenden Freitag, 6 Uhr morgens bei uns.  

09.05.15 18:04
1

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerJahreszahlen

Gestern wurden die Geschäfts-Zahlen für das am 31. März zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Die relevanten Eckdaten (in Klammern Veränderung zum FY2014):

Dividende: 68 Yen (+28 %, Zwischen- und Jahresend-Dividende zusammengerechnet)
Umsatz: 2878 Mrd. Yen (+19,5 %)
Operativer Gewinn 422 Mrd. Yen (+30 %)
Netto-Gewinn: 262 Mrd. Yen (+26,7 %)
verkaufte Fahrzeuge: 911000 (+10,4 %)

Im Ausblick fürs FY2016 wurden ein Umsatzplus von 5,3 %, operativer Gewinn +18,9 % sowie Netto-Gewinn +28,9 % prognostiziert!  

25.08.15 08:59

614 Postings, 4668 Tage FunkyHatsatter absacker

china sei dank. wenn wir nicht gerade august hätten, würde ich jetzt wohl einsteigen. aber ich befürchte, dass die börsen noch ein paar wochen durchgeschüttelt werden können, bevor es wieder stabil wird und aufgrund fundamentals gehandelt wird.

dennoch... hartes chartbild für fuji!  

25.08.15 22:53
1

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerRichtig, guter Nachkauf- bzw. Einstiegszeitpunkt

FHI ist im Gegensatz zu den meisten anderen Autobauern nicht schlimm von der Abkühlung auf dem chinesischen Markt betroffen. Im letzten Jahr wurden dort nur 6 % aller Subaru verkauft, im Gegensatz bspw. zu VW, die etwa 50 % ihrer Mobile in China losschlugen. Sollte FHI tatsächlich ein paar tausend Autos weniger in China absetzen, können sie die nach Nordamerika liefern, wo Kunden derzeit mit langen Wartezeiten auf ihre Bestellungen hadern. Die Händler dort könnten das Absatzminus in China spielend auffangen. Erst wenn der US-Markt schwächelt, muss man sich Sorgen um FHI machen. In der aktuellen Situation sieht aber alles nach einem weiteren Jahr mit Rekord-Absatz und -Ergebnis aus! Von daher sind solche Kursschwächen ein Geschenk für jeden, der etwas Cash hat, um zuzuschlagen. Was für mich leider nicht zutrifft :(  

26.08.15 09:52

614 Postings, 4668 Tage FunkyHatobendrein

kommt ja noch die meldung, dass airbus ein 150 mrd. helikopterauftrag verloren ging, da bell (usa) zusammen mit FHI den zuschlag erhielt. airbus wird nun evtl. klagen, da die auftragsvergabe aus ihrer sicht nicht sauber verlief. wollen wir mal hoffen, dass da kein gemauschel ans tageslicht kommt (bzw. überhaupt stattfand). die angst vor der klage könnte aktuell noch mehr in den kurs hineinspielen, als die freude über den anteil am kuchen.  

26.08.15 11:34
2

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerhalb so wild

Die Meldung zur Airbus-Klage halte ich für genau so unwichtig, wie die Meldung über den gewonnenen Auftrag selbst. Ich hab das mal nachgerechnet, die 150 Mrd Yen werden über die Jahre 2021 - 2041 verteilt, was pro Jahr den Umsatz der Sparte Aerospace (die nur ca. 6,5 % zum gesamten FHI-Umsatz beisteuert) um etwa 5 % erhöht (auf Basis des zu Ende gegangenen Geschäftsjahres selbstverständlich, für die Jahre 2021 - 2041 kann man das ja unmöglich schätzen). Der Auftrag an sich ist als aus heutiger Sicht nicht allzu relevant. Zumindest von mir kann ich behaupten, dass mir die Geschäftsentwicklung in den Jahren vor 2021 hundertmal wichtiger ist. Und dass Airbus das zuständige Ministerium für intransparente Vergabepraktiken (vor einem japanischen Gericht?) verklagen will, nunja das kann im allerschlimmsten Fall mMn nur dazu führen, dass die Ausschreibung und Vergabe wiederholt wird. Für FHI würde das die genannten 5 % von 6,5 % Umsatzsteigerung in der fernen Zukunft vorerst wieder in Frage stellen. Ist das wichtig? Ich sage: nein.

Was ist dann wichtig? Ein Artikel über prekäre Arbeitsbedingungen bei FHI-Zulieferern, der vor ein paar Wochen in einer großen japanischen Zeitung rauskam zum Beispiel. Denn sowas hat das Zeug dazu, die Verbraucher in den USA ihre Stimmung bezüglich Subaru zu verändern. Kriegt die Marke dort ein schlechtes Image, wäre das verheerend für FHI. Schon heute. Und dann reden wir über 50 % vom Umsatz, den der US-Markt ausmacht.  

25.09.15 09:05

614 Postings, 4668 Tage FunkyHatÜberlege

ob ich meine FHI Anteile abstoßen soll. Theoretisch traue ich allen Autobauern zu, bei den Abgaswerten zu bescheissen. Nach VW kommen ja schon die nächsten. Da Subaru/FHI in Nordamerika sehr stark ist, könnte ein eventueller Verstoß gegen die Gesetze empfindliche Folgen haben. Momentan ist mir eher nach Short auf die gesamte Branche zumute.  

30.10.15 09:10

614 Postings, 4668 Tage FunkyHatSchon interessant

wie FHI sich vom "VW Shakedown" erholt. Der lange, gesunde, solide Anstieg wurde durch VW zunichte gemacht. Der Rebound folgte aber prompt und der Anstieg verläuft deutlich steiler als vor dem Zwischenfall. Die alten Werte sind mittlerweile erreicht und wir bewegen uns auf ein All-Time-High zu. Spätestens dort dürfte der Anstieg wohl eine flachere Kurve annehmen - oder sollte es doch so weiter gehen?

Ich bin im Nachhinein VW jedenfalls sehr dankbar. FHI hatte ich lange auf der Liste und bin knapp unter 30 - dank VW - eingestiegen. Meine Zwischenzeitliche Skepsis gegenüber der Autobranche hat sich gelegt, da ausser VW ja erstmal nichts dramatisches zutage kam.  

30.10.15 11:35
2

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerRichtigstellung zu #32

Der von FunkyHat sog. "VW Shakedown" hatte entgegen der Darstellung in Beitrag #32 keinen signifikanten Effekt auf den FHI-Aktienkurs.

Der kurze Einbruch (Kurse von umgerechnet 27 Euro wurden an einem Tag gesehen) im August war derjenige, welcher den gesamten Aktienmarkt getroffen hatte. Als bspw. auch Apple kurzzeitig die 90 $ von unten gesehen hatte - und Apple hat fast nichts mit VW oder der Automobilbranche zu tun.

Vor und nach dem 18. September, als der VW-Skandal publik wurde, befand und befindet sich FHI in einem stabilen Aufwärtstrend.

Die hier auf finanzen.net zur Verfügung gestellten Werkzeuge (Charts, historische Kurse, News zu VW und anderen Unternehmen) erlauben es jedem, diesen Sachverhalt zu prüfen.

Meine persönliche Meinung ist auch, dass der Schwung des Anstiegs nicht nachlassen wird, sondern kurzfristig sogar zulegen wird. Kommende Woche Donnerstag, am 5.11. werden die Q2-Zahlen veröffentlicht. Da rechne ich mit Rekordergebnissen und einer Erhöhung des Ausblicks aufs Gesamtjahr. Außerdem werden kommende Woche wieder Absatzzahlen aus den USA vermeldet. Da zeigen die Prognosen, dass Subaru im Oktober einen größeren (prozentualen) Zuwachs verzeichnen konnte, als alle anderen Volumenhersteller.  

03.11.15 10:13

614 Postings, 4668 Tage FunkyHatDa hast du recht

und meine Erinnerung mir einen Streich gespielt.  

04.11.15 07:29

1959 Postings, 3533 Tage soulmate traderLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.11.15 11:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - vorletzter Satz, despektierliche Äußerung

 

 

04.11.15 10:37

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerVerkäufe USA weiterhin sehr stark!

Absatz USA Oktober: 51629 Stück, +20 % ggüber Okt. 2014

Absatz Japan September 14995 Stück, -23,5 % ggüber Sept. 2014

Absatz Kanada Oktober: 4401 Stück, +11,7 % ggüber Okt. 2014

Absatz Europa September: 4297 Stück - das ist die höchste monatliche Verkaufszahl seit Anfang 2012 (länger reicht meine Quelle nicht zurück; http://left-lane.com/european-car-sales-data/subaru/)  

04.11.15 15:04
1

1959 Postings, 3533 Tage soulmate trader@Moderator Zwergnase

Lieber Zwergnase,

ich will jetzt gar nicht zu sehr auch der Moderation rumhacken, ihr müsst euch vermutlich schon genug anhören, aber ich hoffe trotzdem, dass ihr euch eventuell bemühen könntet bei eurer Arbeit auch mal nachzudenken.

Wenn jemand, wie ich es getan habe Subaru als "Start Up" bezeichnet und behauptet, dass man in Japan keine AKWs bauen könne, dann versteht eigentilch jeder die Ironie. Jeder. Also außer Moderatoren von Internetforen...

Ich bin hier übrigens selber investiert. Ich bin darüber hinaus auch bei Tepco investiert (kannste in den entsprechenden Thread gehen und dich davon überzeugen ;) ).



Ja, nichts für ungut, aber um die user experience nicht gänzlich zu zerstören wäre etwas mitdenken ne feine Sache.

Thx  

05.11.15 11:34

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerVerkäufe Australien

im Oktober 4112 Stück (+2,7 %)

Ich vermutete hinter dieser relativ schwachen Steigerung steckt, dass Subaru vordergründig versucht, den amerikanischen Markt zu beliefern. Alle anderen müssen hinten anstehen.  

05.11.15 11:46
1

56 Postings, 2951 Tage soulmate_anlegerAbsurd gute Q2-Zahlen

Heute wurden ja die Q2-Zahlen veröffentlicht und wie von mir erwartet, wurden Rekordwerte bei allen Kennzahlen vermeldet.

Zwischen- und Jahresend-Dividende jeweils 72 bzw. 72 Yen, nach 31 bzw. 37 Yen im Vorjahr.
Umsatz +22 % vs. Vorjahr.
oper. Gewinn +54 % vs. Vorjahr.
Netto-Gewinn +71 % vs. Vorjahr.
Brutto-Marge 18 %, Netto-Marge 12 % (Vorjahr: 14 bzw. 9 %)

Der Ausblick fürs Gesamtjahr wurde auch um etwa 8 - 9 % angehoben bei den Kennzahlen Umsatz, oper. und Netto-Gewinn.

Sehr stark!!!  

24.02.17 09:47

614 Postings, 4668 Tage FunkyHatWeiterhin gute Prognose

Laut meinem Subaru-Händler vor Ort ist in Deutschland für 2017/2018 mit erheblich verlängerten Lieferzeiten zu rechnen - Grund sei der VW-Skandal, wodurch die Verkäufe von VW in USA zurückgehen. Als Ausweichmarke ist unter anderem Subaru gefragt, weshalb Subaru Japan Stückzahlen vom europäischen Markt nimmt und den USA zusetzt. Der US-Markt ist für Subaru erheblich wichtiger und die Europäer haben das Nachsehen.

Ebenso plane Subaru wohl, den Diesel ab 2020 komplett aus dem Programm zu nehmen. Neben Benzin wären alternative Antriebe dann wohl ein Thema.

Ich würde meinen Subaru-Händler jetzt nicht als Börsenorakel belasten wollen, soviel Einblick hat er mit Sicherheit nicht. Aber ein wenig Unterstüzung der Tendenz darf man da evtl. hineininterpretieren.  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben