Tilray - Bestes Cannabis Unternehmen?

Seite 1 von 54
neuester Beitrag: 29.11.22 07:49
eröffnet am: 07.09.18 16:39 von: maggymuelle. Anzahl Beiträge: 1327
neuester Beitrag: 29.11.22 07:49 von: 0815Invest Leser gesamt: 378614
davon Heute: 283
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
52 | 53 | 54 | 54  Weiter  

07.09.18 16:39
5

1170 Postings, 1973 Tage maggymuellerTilray - Bestes Cannabis Unternehmen?

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
52 | 53 | 54 | 54  Weiter  
1301 Postings ausgeblendet.

18.10.22 11:01

1376 Postings, 2155 Tage RerrerDu

Kannst dir bald dein Joint in der Kneipe kaufen. 😜  

25.10.22 16:53

17 Postings, 1056 Tage Wildfuchs84Kurs heute

Wenn es so weiter geht könnten wir ja vielleicht die kommenden Tage wieder an den 4,50 EUR kratzen ? Was meint ihr !?  

25.10.22 18:37

1376 Postings, 2155 Tage RerrerWas heißt kratzen. Überspringen

Denk die 5€ könnte nur eine Zwischenstation sein. Hab bei 3,33 nachgelegt Bzw. Verbilligt.
Tilray und Synbiotic sind meine Knaller hoffe ich.  

25.10.22 20:08

8 Postings, 36 Tage 420WinnerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.10.22 13:31
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

26.10.22 03:14
1

898 Postings, 851 Tage selsingenLauterbach treibt Legalisierung von Cannabis voran

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will dem Bundeskabinett an diesem Mittwoch seine Pläne für die Legalisierung von Cannabis vorlegen. Es handelt es sich um überarbeitete Eckpunkte, die innerhalb der Bundesregierung abgestimmt sind, berichtete die Rheinische Post unter Berufung auf das 19-seitige Papier. Aus Regierungskreisen wurde dies der Nachrichtenagentur dpa bestätigt.
Dem Bericht der Rheinischen Post zufolge sollen künftig Erwerb und Besitz "bis zu einer Höchstmenge von 20 bis 30 Gramm Genusscannabis" zum Eigenkonsum straffrei sein.

Ein konkreter Gesetzentwurf soll erst kommen, wenn sich abzeichnet, dass es von der EU gegen die geplante Cannabis-Freigabe keine rechtlichen Einwände gibt.
An den bisher geplanten Regelungen kann sich im Zuge des Gesetzgebungsverfahrens zudem noch viel ändern.  
https://www.zeit.de/gesundheit/2022-10/...-lauterbach-kabinett-kiffen  

26.10.22 18:54

1376 Postings, 2155 Tage RerrerQuelle Finanzen.net

EQS-News: SynBiotic SE: „Wie ein Lottogewinn für uns“ - SynBiotic SE kommentiert Eckpunktepapier  

Denk auch für Tilray  

31.10.22 16:31
POLITICSSchumer Says Congress Is ‘Very Close’ To Passing Marijuana Banking And Expungements Bill After Work With ‘A Bunch Of Republicans

https://www.marijuanamoment.net/...-work-with-a-bunch-of-republicans/  

31.10.22 16:52
2

1376 Postings, 2155 Tage RerrerTilray und Synbiotic

machen mich bereits ohne Joint high.  

08.11.22 11:15

27 Postings, 23 Tage FreedomofspeechLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.11.22 10:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Gesperrte Nachfolge-ID

 

 

09.11.22 16:31

51 Postings, 42 Tage GaekoTilray med Cannabis


Tilray produziert für medizinische Zwecke und nicht zum Kiffen. Warum sollten die von einer Legalisierung profitieren?  

09.11.22 20:39
1

316 Postings, 1368 Tage Lord LuxWeil

ein Markt entsteht, der bedient werden muss und Tilray weiß wie es geht.  

11.11.22 15:39
1

14 Postings, 744 Tage RatownikTilray Aktie steigt

Cannabis giant Tilray buys Montauk Brewing Co.  

11.11.22 15:59
3

14 Postings, 744 Tage RatownikTilray Aktie steigt

Montauk Brewing Co. wurde von Tilray Brands übernommen. Hier genießen die Gäste die Terrasse der Brauerei an ihrem Hauptsitz in der South Erie Avenue in Montauk.  

13.11.22 22:03

77 Postings, 318 Tage UfboegckfcJim Cramer sieht den Boden erreicht

Für den ehemaligen Hedgefondsmanager Jim Cramer, der in seiner Sendung "Mad Money" den Aktienmarkt unter die Lupe nimmt und Anlegertipps gibt, sind nun aber Einstiegskurse erreicht. "Letztendlich wird es Ihnen nur leid tun, wenn Sie bei den grossen Ausverkäufen nichts kaufen", so der Experte unlängst in seiner Sendung. "Wenn der Markt jedoch endlich genug überverkauft ist, müssen Sie zuschlagen".  

16.11.22 18:24

37 Postings, 365 Tage 0815InvestHerrlich

Da posten die Leute hier immer wieder tolle Erklärungen in allen Farben. Mal mit und oft genug ohne irgendeinen soliden Hintergrund. Auch, so denke ich sind es Anleger die 10 - 1000 Aktien halten. Sie sind wie beim Fußball auch, sofort nach Erwerb der Aktien, Experten in der Brache auf dem Weltmarkt und in der Politik ......

Tatsache ist aber, keiner der hier postet hat tatsächlich eine Ahnung von einem noch so kleinen Teil was hier tatsächlich passiert. Auch ich nicht.

Für mich sind wir hier in Deutschland in diesem Wert, lediglich ein Spielball in einem Flipper, denn wenn man die Stückzahlen die täglich in Deutschland gehandelt werden, ist das lächerlich.

Nicht falsch verstehen, ich sehe hier auch mehr Chancen, aber nicht für den, der sein Weihnachtsgeld anlegt um im Sommer den Urlaub zu bezahlen und deswegen hier Stimmung macht.

Sorry musste sein ......  

18.11.22 23:16

863 Postings, 708 Tage CTO ExBanker@ 0815Invest: Absolut richtig erkannt

Natürlich sind wir hier in Deutschland in Bezug auf die Kursgestaltung "ein Spielball von Übersee".
Und man kauft auch keine Aktien, wenn man das Geld in absehbarer Zeit benötigt. Weil es eigentlich immer so ist:
Benötige ich das Geld, stehen die Aktien unten und Verluste sind vorprogrammiert.

Bei TILRAY und diesen Kursen ist es die "langfristige Vision" die zählt.  
Ich halte das wie André Kostolany:   "Börsengewinne sind Schmerzensgelder. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld."
 

19.11.22 10:09

440 Postings, 2013 Tage dieselkette2023 - Richtung für positiven Cashflow

Na Leute, wie ist die Meinung zu Tilray in 2023?

So langsam müsste die Cashflow-Entwicklung positiv werden, Börse handelt immer 6 Monate voraus.

Mittlerweile breit aufgestellt, sowie im Getränkemarkt.
(Was für Getränke bieten die eigentlich ganz konkret momentan an?)  

19.11.22 17:04

863 Postings, 708 Tage CTO ExBanker@dieselkette: Getränke? Gute Frage!

Ganz konkret habe ich dazu nichts gefunden.   Hier aber ein paar interessante Artikel, wobei wohl offensichtlich der Getränkemarkt eher floppt.
Es darf bezweifelt werden, ob sich die Millioneninvestitionen und Beteiligungen bei den Getränkeherstellern wirklich bezahlt machen.

https://hemptoday.net/de/...-venture-das-getraenke-herstellen-wollte/

https://www.finanztrends.de/tilray-aktie-weedn-whiskey/

https://mjbizdaily.com/...two-more-craft-beer-brands-for-5-1-million/

 

19.11.22 18:33

440 Postings, 2013 Tage dieselketteGetränke sehe ich nicht als flog - im Gegenteil

NEW YORK, Nov. 07, 2022 (GLOBE NEWSWIRE) -- Tilray Brands, Inc. („Tilray Brands“ oder das „Unternehmen“) (NASDAQ | TSX: TLRY) gab heute die Übernahme der Montauk Brewing Company („Montauk Brewing “), der Craft Brewer Nr. 1 in Metro New York. Montauk Brewing ist bekannt für sein beliebtes Produktportfolio, seinen erstklassigen Preis und seinen Vertrieb an über 6.400 Vertriebsstellen, darunter führende nationale Einzelhändler wie Target, Whole Foods, Trader Joe's, Stop & Shop, King Kullen, Walmart, 7- Elf, Costco, BJ's und Speedway. Die Übernahme wird sich voraussichtlich positiv auf das bereinigte EBITDA des Unternehmens auswirken.

Montauk Brewing schließt sich Tilrays wachsendem US-Getränke-Alkohol-Segment an, zu dem bereits SweetWater Brewing Company, die zehntgrößte Craft-Brauerei des Landes mit Vertrieb in mehr als 40 Bundesstaaten, die legendären südkalifornischen Marken Alpine und Green Flash sowie seine führenden Lifestyle-Bourbon- und Bourbon-Marken gehören Spirituosenmarke, Breckenridge Distillery. Um den Wert und die Stärke seines US-Craft-Bier-Portfolios vollständig zu optimieren, gab Tilray heute außerdem bekannt, dass es den erfahrenen Manager der Bier- und Getränkeindustrie, Ty H. Gilmore, zum Präsidenten des US-Biergeschäfts von Tilray ernannt hat, eine neu geschaffene Position.
 

19.11.22 18:39

440 Postings, 2013 Tage dieselketteBier floppt nie..

Irwin D. Simon, Chairman und CEO, sagte: „Tilray Brands stärkt weiterhin unsere US-Präsenz und -Operationen durch Investitionen in und den Ausbau unseres Portfolios führender Lifestyle-CPG-Marken, die bei den Verbrauchern stark ankommen. Montauk Brewing ist eine Kultmarke mit führendem Marktanteil und Vertrieb im Nordosten. Tilray Brands beabsichtigt, die bestehende landesweite Infrastruktur von SweetWater und den Einfluss von Montauk Brewing im Nordosten zu nutzen, um unser Vertriebsnetz erheblich zu erweitern und profitables Wachstum in unserem Getränke-Alkohol-Segment voranzutreiben. Dieses Vertriebsnetz ist Teil von Tilrays Strategie, unser wachsendes Portfolio zu nutzen von US-CPG-Marken und schließlich die Einführung von THC-basierten Produktnachbarschaften nach bundesstaatlicher Legalisierung in den USA.“

Herr Simon fuhr fort: „Wir freuen uns, die Gründer von Montauk Brewing, Vaughan Cutillo und Eric Moss, sowie Terry Hopper, General Manager von Montauk Brewing, in der Tilray Brands-Familie willkommen zu heißen, und ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit Ty Gilmore, um die Leistung zu maximieren unseres enorm starken Markenportfolios für Craft- und Lifestyle-Getränke.“

Strategische und finanzielle Vorteile: Montauk Brewing gesellt sich zu den Marken SweetWater, Green Flash und Alpine als Eckpfeiler des Coast-to-Coast-Craft-Bier-Segments von Tilray und stärkt den Nettoumsatz des Unternehmens weiter. Neben dem Erwerb einer starken Marke und eines wertsteigernden Geschäfts wird die Übernahme voraussichtlich zu zusätzlichem Wachstum im Craft-Bier-Segment von Tilray führen und Tilray Brands mit einer stärkeren Präsenz im Nordosten positionieren und unsere Präsenz auf dem US-Markt abrunden.

Erweitert die kommerziellen Möglichkeiten von Tilray in den USA: Nach der bundesstaatlichen Legalisierung in den USA plant Tilray, seine strategische Infrastruktur, seinen Betrieb und seine verbrauchertreuen Marken in den Kategorien Bier, Spirituosen und Snacks voll auszuschöpfen, um unter anderem Produkte auf THC-Basis anzubieten seine kommerziellen Möglichkeiten erweitern.  

20.11.22 09:39
1

440 Postings, 2013 Tage dieselketteEBITDA und Free Cash flow

EBITDA seit 14 Quartalen positiv;
Cash flow könnte ab 2023 positiv werden.
Die Richtung stimmt auf jeden Fall.  

20.11.22 18:10

440 Postings, 2013 Tage dieselketteTilray gestärkt aus Bereinigungsprozess

Bernstein-Analystin Nadine Sarwat warnt vor kurzfristigem Gegenwind für börsennotierte Cannabis-Unternehmen. Die Branche sei "nichts für schwache Nerven". Welche Titel laut Bernstein dennoch Potenzial haben.

Die Zahl der lizenzierten kanadischen Produzenten sei laut Sarwat in diesem Jahr um 48 Prozent, jene der US-amerikanischen Betreiber in mehreren Bundesstaaten um 54 Prozent gesunken.

"Ist der Hype vorbei? Kurzfristig ja, da Kanada mit Wachstumsschmerzen zu kämpfen hat und die Legalisierungsbemühungen in den USA bestenfalls lückenhaft sind", zitiert CNBC Sarwat aus einer Notiz.

"Langfristig sehen wir jedoch sowohl ein bedeutendes und unterschätztes Wachstum in den USA (mit oder ohne Legalisierung) als auch ein anhaltendes Wachstum der kanadischen Cannabisausgaben", fügte sie hinzu. "Aber die Käufer sollten sich vorsehen, es wird ein chaotischer und wilder Trip (Wortspiel beabsichtigt) sein, um dorthin zu gelangen."

Kanada habe einen adressierbaren Gesamtmarkt von 8,5 Milliarden kanadischen Dollar bis zum Jahr 2027, so die Notiz, mehr als das Doppelte der Schätzung von 2021 (vier Milliarden kanadische Dollar). Laut Sarwat sei allerdings weniger klar, welche Marken dominieren werden, wie fragmentiert der Markt sein wird und wie sich die Verbraucherwahrnehmung und die Regulierung ändern werden.

In den USA gebe es einen größeren Markt, der ohne bundesstaatliche Legalisierung im Jahr 2027 etwa 56 Milliarden US-Dollar, mit Legalisierung wohl eher 90 Milliarden US-Dollar schwer sein werde, so die Analystin. Die bundesstaatliche Legalisierung sei eine Frage des "Wann, nicht des Ob".

Die Begeisterung für Unternehmen auf dem kanadischen Aktienmarkt sei verflogen, so die Expertin, aber es gebe ein gewisses Potenzial bei US-Aktien. So sei Tilray Brands fair bewertet und habe ein starkes Standbein in Deutschland. Cronos sei ebenfalls fair bewertet und habe ein starkes Umsatzwachstum aufgrund von Esswaren, das die negativen Erträge ausgleiche. Beide Unternehmen wurden bei der Aufnahme der Coverage durch Bernstein mit "Market-Perform" bewertet. Canopy Growth sei dagegen überbewertet und weise die schlechtesten Wachstumsmargen auf. Das Unternehmen wurde von Bernstein mit "Underperform" bewertet.
 

27.11.22 18:45

1376 Postings, 2155 Tage RerrerTilray und Synbiotic top

29.11.22 07:49
1

37 Postings, 365 Tage 0815InvestSuper Aussichten ...

Dann steht ja einem gepflegten Kursverfall nichts um Wege.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
52 | 53 | 54 | 54  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben