Bayer AG

Seite 809 von 892
neuester Beitrag: 26.02.24 11:25
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 22277
neuester Beitrag: 26.02.24 11:25 von: drax Leser gesamt: 6772892
davon Heute: 3978
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 807 | 808 |
| 810 | 811 | ... | 892  Weiter  

25.09.23 21:05

724 Postings, 3114 Tage Henri72Turnaround

Warum sollte kein Turnaround kommen? Er kam auch bei 40 Euro. Ich kaufe seit Jahren zu, nutze Bayer als langfristige Anlage. Du hast recht, wenn Du sagst, dass es bessere Käufe gegeben hätte, aber faktisch ist Bayer für mich kein Minusgeschäft. Ich war aber auch nicht so dumm, die überteuerte Übernahme von Monsanto mitzumachen. Damals war Bayer für mich keine Anlageoption.
Insgesamt muss man festhalten, dass deutsche Aktien selten ein guter Kauf waren. Welche Aktien haben in den letzten Jahren zugelegt? Telekom, Wacker Neuson, kleinere Gesellschaften, Heidelberger Materials und Linde. Und hier kommt man zum Problem: Linde blüht als US Aktie auf. Weil in den USA halt ein anderes unternehmerisches Denken vorherrscht und die Politik nicht gegen die eigene Bevölkerung und Wirtschaft regiert.  

25.09.23 22:47
1

2971 Postings, 4085 Tage Kasa.damm@Henry72

deine Meinung..... deutsche Aktien keinen Gewinn ist nicht ganz richtig.  Zugegeben,  USA ist ein Aktienland aber auch mit deutschen Titeln lässt sich Geld   verdienen.  Du hast sie schon genannt, DT, Allianz,  Talanx,  nur um die Großen aufzuzählen. Im small cap  Bereich könnte ich dir mindestens 10 Titel nennen,  die seit Jahren gut laufen. Entscheidend ist der Einstiegsszeitpunkt. Habe Arondtown bei 94cent (10k) und Talanx bei 31€ 4k gekauft. Beide mir 100% im Plus. Werde Bayer weiterhin halten. Die Div werden sie nicht  nochmal kürzen. Sollte das passieren,  gibt's Druck von allen Seiten.  Ich gehe davon aus, daß Anderson schon eine Abspaltung in Betracht zieht,  aber noch bis kurz vor der HV wartet. Der Druck aktivistischer Investoren ist  nicht zu unterschätzen.
 

26.09.23 11:23
1

87 Postings, 206 Tage ZerohedgeDer Aktionär

Schreibt, Morgan Stanley schickt Bayer auf Talfahrt. Was schreiben die? Verbirgt sich hinter Paywall.  

26.09.23 12:21
1

676 Postings, 466 Tage Lord_NykonMister Mister

Was macht das Vonovia Investment :)  

26.09.23 12:31

2164 Postings, 3648 Tage Mister86Vonovia

Vonovia ist ein Investment, kein Trade ;-)

Hab immer noch mehr Geld als wenn ich in Bayer drin geblieben wäre.  

26.09.23 12:32
1

6608 Postings, 8048 Tage BossmenDen Spruch hättest dir echt sparen können...

26.09.23 12:33

6608 Postings, 8048 Tage BossmenIch meinte den Lord

26.09.23 12:56
1

2164 Postings, 3648 Tage Mister86ach gott

ach gott, lass ihn doch.

Ich bin froh, dass ich das Problem Bayer los bin.

Den idealen Einstieg findet man nie bei einer Aktie. Gut, jetzt ist Vonovia halt mal zweieinhalb Prozent im Minus gegenüber meinem Einstandskurs von gestern, aber das ist nix gegen den Crash der Bayer-Aktie.

Vonovia hatte vor allem zu leiden durch das hohe Zinsniveau und Abschreibungen auf Bestandsimmobilien aufgrund der Wertentwicklung des Immobilienmarktes. Das hat quasi als externe Faktoren das Ergebnis belastet. Aber die Zinsen werden auf mittlere Sicht eher wieder fallen als steigen, und der Preisverfall am Immobilienmarkt wird auch nicht dauernd so weiter gehen.

In jedem Fall sind das Probleme, die nicht wie bei Bayer eine Sache von Missmanagement und Hybris des Vorstands sind. Bayer hat sich mit Monsanto einen ewigen Klotz am Bein ins Haus geholt. Und die Amis werden erst Ruhe geben wenn sie Bayer in Grund und Boden geklagt haben.  

26.09.23 19:50

724 Postings, 3114 Tage Henri72@Kasa.damm

Bin bei Dir. Es gibt gute deutsche Aktien. Aber in Deutschland muss besonders genau hinschauen. Das was für Investments in Deutschland spricht sind mehr Informationen, die man besser bewerten kann als die aus dem Ausland.
Allerdings konnte man einfacher Geld verdienen, z. B. BP oder BHP Billiton. Bin eine zeit lang auf Lachsaktien abgefahren. Bei Rohstoffwerten hat man meist eine gute Dividende, bei den Lachsaktien wars ähnlich, habe diese aus dem Blick verloren.
Bin jetzt zusätzlich bei Bayer und Henkel drin, mal sehen was kommen wird. Mir fehlt das Vertrauen in die Märkte, es wird hart für Aktionäre, die Verschuldung ist überall zu hoch, die Zinsen stiegen enorm. Daher eher konservative Werte.
Bin nicht der Fan einer Aufspaltung, aber viele Anleger wollen sie ja, um angebliche Werte zu heben. Bayers Problem sind die Klagen und die Schulden. Daher wäre mir sogar recht, wenn Bayer auf die Dividende verzichtet, zumal man mit der Dividende doppelt Steuern zahlt. Erst die Gesellschaft, dann Du noch mal.  

26.09.23 21:04

90 Postings, 1348 Tage BB1987@Mister86

Vielleicht solltest Du lieber in Fonds investieren. Nachdem vonovia bereits 60 % gestiegen war, sehe ich dort durchaus deutliches Korrekturpotential.

Ich fürchte, du verkaufst tief und kaufst hoch. Das macht sicher Taschen leer.  

26.09.23 21:17

2164 Postings, 3648 Tage Mister86die kleine...

die kleine Position von Vonovia die ich bisher habe kann ruhig mal ein bisschen im Minus sein. Und immerhin ist die Aktie seit 2021 um 75 Prozent gefallen. Gut, dass sie am Tag nachdem ich gekauft hab mal eben 5 Prozent runter geht, ist halt Pech. Aber mittelfristig wird es bei Vonovia mit Sicherheit eher rauf als runter gehen. Wofür mir bei Bayer schlicht und einfach die Phantasie fehlt. Weil bei Bayer einfach so unglaublich viele Problemfelder auf einmal zu beackern sind.  

27.09.23 07:54
1

1164 Postings, 3300 Tage jake001@Mister

vlt unterhalten wir uns im VNA Forum weiter, aber dort hat auch keine Eine Idee, warum der MArktwert (Aktien mal Aktienwert) so unglaublich weit unter Buchwert notiert. Da gehen alle von einem fairen Wert von 30 bis 40 aus. Nur den Kurs interessiert es schon seit über einem Jahr nicht. Ich kauf bei VNa nicht mehr nach. LEG würde ich noch einmal aufstocken, wenn wir noch einmal 60 sehen.  

27.09.23 10:29

2164 Postings, 3648 Tage Mister86Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.09.23 09:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

28.09.23 07:48

159 Postings, 524 Tage Boersen_yupiIrre wie Scholz hier arbeitet

Irre wie Scholz hier arbeitet. Es geht um die Zukunft einer ganzen Branche in Deutschland.

Vor allem krass, wie die FDP wirtschaftliche Interessen opfert. Lediglich die Grünen scheinen die Dringlichkeit verstanden zu haben. Die 6 Cent sind (leider) wirklich nötig. Sonst rumpelt es gewaltig am Arbeitsmarkt in D.

Schon lustig - Da meint man immer die Grünen würden alles für die Umwelt opfern. Wenn es aber mal drauf ankommt sind es SDP und FDP. (facepalm)

Sicher die Kosten sind enorm. Aber aus meiner Sicht leider alternativlos.

 

28.09.23 11:43

90 Postings, 1378 Tage hagihagINEOS macht doch schon den Anfang

28.09.23 11:59

87 Postings, 206 Tage ZerohedgeKws

Ist die letzten 12 Monate identisch wie Bayer gelaufen. Es handelt sich beim Kursverfall also eher um ein Branchenproblem. Trotzdem sollte der Vorstand von Bayer präsenter sein.  

28.09.23 12:00
1

10444 Postings, 3356 Tage MM41Meine Meinung über Bayer

Bayer ist das einzige Unternehmen in Deutschland, der echtes Geld in jeder Wirtschaftsphase verdient. Andere Unternehmen verdienen auch Geld keine Frage, aber vieles wird mit Bilanzierungsstrategie aufgebläht. Darum bin hier investiert, nicht mit Optionen sondern direkt in Aktien. Bayer ist für mich ein Investment.



 

28.09.23 12:29

6608 Postings, 8048 Tage BossmenLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.09.23 09:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

28.09.23 12:41

87 Postings, 206 Tage ZerohedgeBossmen

Bayer macht in Europa 200 Mio Gewinn mit Glyphosat. Wenn es jetzt in der EU verboten wird behaupten sie fällt die Aktie auf 20. Aha also um 20 Mrd. Soll jeder selber beurteilen ob ihre Beiträge einen Mehrwert bieten.  

28.09.23 12:55

6608 Postings, 8048 Tage Bossmennein darum geht es nicht

Wenn Bayer tatsächlich Studien verschwinden lassen hat, welche die Krebsgefahr manifestieren, dann bekommt die Klageindustrie neuen Rückenwind! Eventuell werden bereits gewonnene Prozesse neu aufgerollt.......  

28.09.23 12:59

6608 Postings, 8048 Tage BossmenAja beim Antibabypillenskandal Lipobay

ist das Papier von 50 auf 10 gefallen, da ging es um, aus heutiger Sicht, PillePalle Beträge.....

Wie passend....  

28.09.23 13:06

87 Postings, 206 Tage ZerohedgeIch glaube

Es wäre das beste Glyphosat in der EU zu verbieten. Hätte keinen großen Einfluss und die ganzen Fanatiker würden endlich Ruhe geben.  

28.09.23 13:15

87 Postings, 206 Tage ZerohedgeBossmen

Was auf jeden Fall auffällt dass sie etwas gegen Bayer haben. Erst die PCB Geschichte und jetzt die unterschlagen Studien. Was hat ihnen das Unternehmen getan? Aus Nächstenliebe treiben sie die Kleinanleger wohl nicht aus den Aktien. Mister haben sie schon gebrochen. Bayer kann natürlich weiter fallen aber sie wissen es genauso wenig wie ich.  

28.09.23 13:21

6608 Postings, 8048 Tage BossmenEj der Artikel ist doch nicht von mir!

Copy and Paste.

Und PCB sind nun mal Fakten, das kann man auf den Seiten der US-Kanzlein nachlesen......

oder hier:

https://www.inquirer.com/news/...settlement-environment-20230912.html

Aus den Aktien treiben, ist ja wohl eher, vor weiteren Verlusten warnen......

Beschönigen tut schon Bayer selber und der Großteil Analysten.  

Seite: Zurück 1 | ... | 807 | 808 |
| 810 | 811 | ... | 892  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben