Milliarden-Gold-Unternehmen mit High Grades!

Seite 1 von 220
neuester Beitrag: 12.04.24 09:22
eröffnet am: 12.04.14 00:00 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 5495
neuester Beitrag: 12.04.24 09:22 von: Gaz20E Leser gesamt: 1663508
davon Heute: 916
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
218 | 219 | 220 | 220  Weiter  

12.04.14 00:00
8

23518 Postings, 5118 Tage Balu4uMilliarden-Gold-Unternehmen mit High Grades!

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
218 | 219 | 220 | 220  Weiter  
5469 Postings ausgeblendet.

08.02.24 12:21
2

1767 Postings, 3011 Tage AmosaSiba

Der Vorstandsvorsitzende von Sibanye Stillwater, Neal Froneman, sagte, dass der südafrikanische Platinbergbaugigant seine Suche nach Kupfervorkommen in Afrika fortsetzt, nachdem er in der letzten Bieterrunde für Sambias Mopani Copper Mines unterlegen war.

Der in Johannesburg ansässige Edelmetallproduzent ist immer noch auf der Suche nach Kupfervorkommen im gesamten afrikanischen Kupfergürtel, auch wenn Sibanye und seine südafrikanischen Konkurrenten mit einem gewinnmindernden Einbruch der Palladium- und Rhodiumpreise zu kämpfen haben, so Froneman.

Eine Einheit der International Holdings Company aus den Vereinigten Arabischen Emiraten kaufte einen 51%igen Anteil an Mopani und schlug damit Sibanye und die chinesische Zijin Mining Group, die ebenfalls Interesse bekundet hatten.

"Kupfer ist nach wie vor einer der besten Rohstoffe, in denen man sich engagieren kann und bleibt daher ein sehr wichtiger Teil unseres Portfolios", sagte Froneman gegenüber Reuters.

Sibanye, das 2013 aus einigen der ältesten Goldminen Südafrikas ausgegliedert wurde, hat sich zu einem diversifizierten Produzenten mit Platin-, Nickel- und Lithiumanlagen in Afrika, Europa und den USA entwickelt.

"Wir suchen weiterhin nach Möglichkeiten für Kupfer, aber es ist nicht einfach und der Kupfermarkt war überhitzt, aber er erholt sich wieder leicht", fügte Froneman hinzu.

Sibanye versucht, Geschäfte in Ländern wie Sambia und der Demokratischen Republik Kongo zu tätigen. Außerdem verfolgt das Unternehmen ein Lithiumprojekt in Finnland und plant, sich am Bau einer neuen Lithiummine in den USA zu beteiligen.

Der Preisverfall hat Sibanye bereits zu einer Umstrukturierung seiner Palladiumbetriebe in Montana und im eigenen Land gezwungen.

Der Gewinndruck erfordert finanzielle Disziplin bei der Durchführung von Geschäften, ist aber kein Grund zur Abschreckung, sagte Froneman und fügte hinzu: "Jeder gute Vermögenswert kann auf die eine oder andere Weise finanziert werden, und nicht unbedingt mit Schulden".  

08.02.24 23:35
1

1547 Postings, 2257 Tage Gaz20Eder Froneman

scheint ein sehr umsichtiger und fähiger Manager zu sein. Was ich aber nicht verstehe war seine Entscheidung auf Lithium zu setzen und nicht auf Uran. Er hat das auch erläutert aber so ganz habe ich das nicht begriffen. Müsst ihr mal googlen nach dem Interview.
Kann es mir aus dem Forum jemand erklären, weshalb er die Urankarte nicht zieht, wenn doch Vorkommen im Besitz sind? Und dann die Kupferwelle reiten bei Höchstkursen in dem Metall und dabei gegen die Chinesen und Araber antreten zu wollen das kann er ja nicht gewinnen. Höchstens kleinere Vorkommen. Dass die Firma aber wenig Schulden hat ist ihm hoch anzurechnen. Finanzielle Stabilität ist das A und O für langfr. Unternehmenserfolg. Sonst überstehen solche Firmen gerade aus dem Rohstoffbereich die nächst"beste" Krise nicht

 

09.02.24 12:10
3

1767 Postings, 3011 Tage AmosaSiba

SIBANYE-Stillwater wird die jährliche Produktion von Platingruppenmetallen (PGM) im Rahmen von Umstrukturierungsplänen, die gerade abgeschlossen werden, um bis zu 60.000 Unzen reduzieren, sagte der CEO des Konzerns, Neal Froneman.

"Es handelt sich um eine sehr geringe Auswirkung auf die Produktion", sagte er in einem Interview am Rande der Mining Indaba Konferenz in Kapstadt. Es wird erwartet, dass Sibanye-Stillwater im Geschäftsjahr 2023 1,7 bis 1,8 Millionen Unzen Platinmetalle aus seinen südafrikanischen Anlagen produzieren wird.

Sibanye-Stillwater hatte im Oktober eine Umstrukturierungsmitteilung nach Section 189 veröffentlicht, von der nach eigenen Angaben mehr als 4.000 Beschäftigte in seinem südafrikanischen PGM-Geschäft betroffen sein könnten. Wie bereits angekündigt, werden drei Schächte betroffen sein: Die Schächte B4 und Rowland im Bereich Marikana (früher Lonmin) und der Schacht Siphumelele im Bereich Rustenburg Mines.

"Die Schächte B4 und Rowland waren ein Teil von Lonmin, der zum Zeitpunkt unserer Übernahme des Unternehmens (im Jahr 2019) hätte geschlossen werden sollen, aber wir haben zugestimmt, sie offen zu halten; im Fall von Schacht B4 zwei Jahre länger als geplant", sagte James Wellstead, Sprecher von Sibanye-Stillwater. Die Zahl der Beschäftigten am Siphumelele-Schacht muss reduziert werden, nachdem zuvor Bereiche aufgrund von Seismizität geschlossen worden waren.

Froneman teilte außerdem mit, dass eine weitere Runde der Umstrukturierung in der Stillwater-Mine, seinem in den USA ansässigen Palladium-/Platinbetrieb, abgeschlossen sei. In diesem Zusammenhang würde Sibanye-Stillwater die Produktion bis 2027 nicht auf 700.000 Unzen/Jahr ausweiten.

Der Rückgang des Palladiumpreises um mehr als 40 % hat Stillwater unter enormen Druck gesetzt, aber Froneman sagte, Sibanye-Stillwater werde sich dem Druck zur Schließung der Mine nicht beugen. "Sie hat eine zu große strategische Bedeutung für uns", sagte er.

Sibanye-Stillwater wird am 5. März die Ergebnisse für das Gesamtjahr bekannt geben, und Analysten befürchten, dass es zu einem Mittelabfluss von 6 Mrd. $ kommen könnte. Froneman wies diese Spekulationen zurück: "Das wäre so, wenn wir nichts tun würden, aber wir haben Kosteneinsparungsmaßnahmen angekündigt", sagte er.

Nichtsdestotrotz dürften die Ergebnisse für die Anleger nach den Rekordergebnissen des Geschäftsjahres 2022 düster ausfallen.

Der Konzern sorgte im November für weitere Kontroversen, als er eine Wandelanleihe in Höhe von 500 Millionen Dollar ankündigte, um sein Wachstum zu finanzieren, einschließlich der Übernahme des US-Metallrecyclingunternehmens Reldan Group für 155 Millionen Dollar.

"Es war der perfekte Zeitpunkt für die Unternehmensanleihe. Ich hätte sie auch schon früher begeben, aber im Nachhinein ist man immer schlauer", sagte Froneman und fügte hinzu, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für weitere Übernahmen sei, da die Bewertungen niedrig seien.

The lithium price fell about 80% last year to around $12,000/t while the nickel price is also under pressure. In both metals, new major supplies have come into the market.

According to Morgan Stanley, mined supply of lithium is expected to increase to 1.37 million tons this year from 1.02Mt in 2023. Of this about 114,000 tons and 62,000 tons – about half – will come from China and Zimbabwe respectively. It will swamp new demand leading to a 157,000 ton surplus, the bank said.

“Now is absolutely the time to look for new opportunities, new acquisitions,” said Froneman who added, however the company wasn’t working on a specific deal at the moment.

He also said he didn’t fear for the firm’s Keliber mine in Finland which is only scheduled to produce third party lithium next year, and from its own resources in 2026. Given its location to Europe, buyers would be prepared to pay a premium for the mineral that China currently controls, he said.  

16.02.24 10:00
1

1547 Postings, 2257 Tage Gaz20Eich kaufe hier immer mal

wieder zu bei Kursen bis 1,10.  Einstandskurs jetzt 1,19. Irgendwann platzt der Knoten und langfristig sowieso und dann steht man schnell bei 5. Nur m.p.M. Kann alles auch ganz anders kommen...  

20.02.24 20:15

16 Postings, 7463 Tage powerwastGaz20E

kaufst du bewusst die ZAE ISIN? gibts da außer den umsätzen für mich als investor wissenswerte unterschiede zur US ISIN ?? dass die währung anders ist weiß ich ...
vielen dank  

21.02.24 08:54

1547 Postings, 2257 Tage Gaz20Enein

da habe ich mir nichts bei gedacht. Im Falle von Problemen macht das alles keinen Unterschied. Siehe Russenaktien. Da habe ich noch diverse ADR aber auch welche direkt von der MOEX über IB. Alles futsch. Über IB sind nur die adr viel billiger, da deutlich geringere Transaktionsgebühren. Naja wobei man mit dem Umtausch in Dollar und zurück jedesmal abgezockt wird. Also ist kaufen in Euro an einer dt. Börse doch vorzuziehen. Wozu die adr?  

21.02.24 08:59

1547 Postings, 2257 Tage Gaz20EJP Morgan hat sich

einen Anteil von 5,64 % an Sibanye geschnappt - und das zu den Kursen!?
Ich hoffe der 1 Euro hält. Die nächsten Zahlen sollen ja nicht berauschend werden. Hier ist Geduld angesagt.  

05.03.24 08:49
1

7769 Postings, 5949 Tage videomartWas ist hier los??

Der Goldpreis ist auf All-Time-High und Sibanye krebst bei Tiefstkursen herum!
Bei anderen Goldwerten sieht es ähnlich aus, wenn auch nicht ganz so schlimm.
Wie ist das zu erklären??  

05.03.24 15:55

717 Postings, 6286 Tage PrinzFirlefanzWeiß hier jemand

Ob  und wieviel Dividende jetzt im März gezahlt werden soll ?  

05.03.24 16:09

1547 Postings, 2257 Tage Gaz20Eich verstehe es auch nicht

ich kaufe weiter zu aber irgendwie mit einem unguten Gefühl. Die Aktie ist jetzt auf Mehrjahrestief.  

05.03.24 17:22
3

194 Postings, 2302 Tage lampenstefanDie Zahlen sagen alles

https://thevault.exchange/?get_group_doc=245/...E2023-05march2024.pdf

Keine Dividende, Milliardenverlust :-(

Aber jetzt hilft nur warten auf höhere PGM Preise. Gold ist nicht das Problem...
 

07.03.24 11:51
1

7993 Postings, 5672 Tage Alfons1982Videomart

Moin das meist was wir produzieren sind PGE Metalle und die sind wieder mal auf Allzeittief. Gold da arbeiten wir mittlerweile positiv jedoch bei knapp 1 Millionen Unzen Produktion und den hohen Kosten bleibt da noch nicht viel hängen. Jedoch immerhin ein Anfang. Wenigstens eine Sparte die aktuell keine Verluste produziert. Gestern das erste Lebenszeichen . Mehr nicht.  

08.03.24 16:23
1

1547 Postings, 2257 Tage Gaz20Egibt es wirklich gar keine

Dividende in 2024? Bitte Quelle, Danke! Nicht falsch verstehen. Ich fände es richtig. Ich will nicht, dass ich noch Steuern zahlen muss für eine Dividende aus der Substanz des Unternehmens. Sibanye muss wieder profitabel werden. Dann steigt automatisch auch der vollkommen lächerlich niedrige Aktienkurs. Und von einer möglichen Kurs Verdoppelung hat man mehr als von Dividende, die den Kurs weiter fallen lässt und wo der Lindner von dieser unbedeutenden Minipartei, die hfftl. demnächst aus dem Bundestag fliegt, noch die Hand aufhält.  

09.03.24 17:46
2

4 Postings, 34 Tage SchopflochZero final dividend 2023

Kopie aus den SEC-Filings 6-K Report of foreign issuer
•Unfortunate regression in fatalities primarily due to the Burnstone conveyor contractor incident
•Revenue 18% lower than for 2022, primarily due to lower PGM and nickel prices
•Loss for the period of R37.4bn (US$2.0bn) includes non-cash impairments of R47.5bn (US$2.6bn)
•Zero final dividend together with interim dividend of 53 SA cents per share (11.19 US cents* per ADR) equivalent to an annual yield of 2.1%
•Proactive repositioning to rebase high-cost operations expected to deliver R6.6bn in cost savings and capital preservation
•Strong balance sheet at year-end with net debt: adjusted EBITDA at 0.58x
•R7.1bn (US$412 million) adjusted EBITDA turnaround in SA gold
•SA PGM operations continue to move operations down the industry cost curve with 4% unit cost increases
•Construction of the Keliber lithium refinery commenced in Q1 2023 and concentrator earth works started in Q4 2023

* Based on the closing exchange rate of R18.94/US$ at 22 August 2023 from EquityRT and closing share price of R24.90 at 31 December 2023

Gaz20E auf eine interim Dividende im Herbst dürfen wir hoffen, bin da froh gestimmt.  

10.03.24 08:25

1547 Postings, 2257 Tage Gaz20Eschopfloch

15.03.24 12:30
1

194 Postings, 2302 Tage lampenstefanImmerhin

zeigen die Palladium/Platin Preise nun Lebenszeichen. Von Gold müssen wir ja nicht reden, läuft...

Sollte sich der angedeutete Aufwärtstrend bestätigen, ist Sibanye nun ein spekulativer Kauf. (Keine Anlageberatung, nur ein Hinweis). Ich warte immer noch auf das wahrscheinlich tausendste Sanktionspaket gegen Russland, was endlich auch Platin und Palladium betrifft. Das wäre der Sibanye Boost.  

21.03.24 10:53

194 Postings, 2302 Tage lampenstefanMeldung Homepage Sibanye-Stillwater

JP Morgan hat Anteile reduziert.

"Gemäß Abschnitt 122(3)(b) des Companies Act 71 von 2008 (der
Act), Regulation 121(2)(b) der Companies Act Regulations, 2011 und Paragraph 3.83(b) der JSE Limited
Zulassungsvoraussetzungen, Aktionäre werden hiermit darüber informiert, dass Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SSW und NYSE:
SBSW) hat eine formelle Mitteilung darüber erhalten, dass die JP Morgan Chase & Co. ihre Gesamtsumme gesenkt hat
Anteilsbesitz auf 3,78 % der insgesamt ausgegebenen Aktien von Sibanye-Stillwater."  

27.03.24 13:40

3334 Postings, 3017 Tage PolluxEnergyNewsflash

03.04.24 07:23

7993 Postings, 5672 Tage Alfons1982Wie hoch die AISC in Gold

Waren doch maximal 2070 US Dollar oder liege ich falsch?
Wird Zeit das Palladium und Platin aus Russland endlich sanktioniert wird.  

09.04.24 11:05

4813 Postings, 6967 Tage martin30smKönnte Sibanye eventuell ein Übernahmeziel werden?

09.04.24 11:05
1

4813 Postings, 6967 Tage martin30smAuf aktuellem Niveau ein Schnäppchen....

12.04.24 09:21

1547 Postings, 2257 Tage Gaz20Eoh oh, jetzt nochmal

6 stellig aufgestockt. Die Rohstoffpreise sollten Sibanye jetzt doch mal auf ein neues Kursniveau verhelfen, oder? Dann jetzt doch die Ankündigung die Uranbestände auszubeuten. Das wird zwar noch dauern aber kommt zur rechten Zeit. Dann noch Lithium Finnland, das passt gut zur Anti China Geopolitik auch wenn ich das idiotisch finde.  

12.04.24 09:22

1547 Postings, 2257 Tage Gaz20Ehabe heute vorbörslich

noch günstig zuschlagen können. Jetzt gibts nichts mehr unter 1,30  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
218 | 219 | 220 | 220  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben