NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 870
neuester Beitrag: 07.08.20 10:45
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 21750
neuester Beitrag: 07.08.20 10:45 von: Der_Falke Leser gesamt: 4084326
davon Heute: 3152
bewertet mit 55 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
868 | 869 | 870 | 870  Weiter  

01.05.19 10:58
55

5097 Postings, 899 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
868 | 869 | 870 | 870  Weiter  
21724 Postings ausgeblendet.

06.08.20 09:57

5097 Postings, 899 Tage na_sowas@borntofly

Schauen sie mal beim Aktionär vorbei, der hat das Thema auch aufgegriffen ;-)

Bei weiteren Fragen bitte die PR Abteilung von NEL aufsuchen :-)


https://www.deraktionaer.de/artikel/...er-potenzial-hat-20205117.html  

06.08.20 09:58

52 Postings, 30 Tage C.CHSSchatteneminenz

das wird sogar mehr als schwer in den USA, würde mich nicht wundern wenn Nikola das erst mal auf Eis legt. USA ein Staatenverbund mit sehr viel Souveränität bei den einzelnen Staaten.
Die werden den in Öl Staaten so was von "Knüppel" zwischen die Füße werfen das wird nicht lustig.
Der sollte lieber in der EU sein Tankstellen Netzt bauen als in den USA das wird da drüben eh nichts.
 

06.08.20 10:02

5097 Postings, 899 Tage na_sowasNEL, meistgehandelte Aktie im Monat Juli

Nordnet ist nicht nur ein dominierender Akteur unter den privaten Sparern, sondern hat auch einen großen Anteil an den privaten professionellen Kunden.  Die sogenannten «Daytrader».  Der Monat Juli war geprägt von einer umfangreichen vierteljährlichen Berichterstattung mit entsprechenden Auswirkungen auf die Aktienkurse.

Aktive professionelle Kunden des Online-Brokers Nordnet handelten im Juli mit Finanzinstrumenten für 5,6 Mrd. NOK.  Der tägliche durchschnittliche Handel unter den aktiven Kunden betrug für die norwegischen Kunden 5.500 Geschäfte pro Tag.

Von dem gesamten Handel von 5,6 Mrd. NOK entfielen 4,4 Mrd. NOK auf Aktien.  Darüber hinaus belief sich der Handel mit Finanzderivaten, einschließlich Optionsscheinen, Optionen und Terminkontrakten, auf 1,2 Mrd. NOK.

NEL handelte meistens

Die am meisten gehandelte Aktie war NEL, die im Juli für 1,3 Mrd. NOK gehandelt wurde.  Sie können auch eine starke Scandic Hotels Group und Equinor sehen, die für mehr als 261 bzw. 238 Millionen Kronen gehandelt wurden.  Die Zahlen zeigen deutlich, dass es sich um einen Sommerurlaub zwischen mehreren Marktteilnehmern handelt.  Der Monat Juli ist normalerweise eine der ruhigsten Perioden unter unseren Kunden.  Einige haben Urlaub und haben damit das Risiko vor dem Urlaub reduziert.  Trotzdem war der Monat von großen Schwankungen bei den einzelnen Papieren geprägt, die meines Erachtens von den Fachleuten genutzt wurden.

Nel ist erneut die am meisten gehandelte Aktie unter unseren professionellen Kunden.  Dies ist eine nachrichtengetriebene Aktie mit gewalttätigen Intraday-Bewegungen.  Nach einem fantastischen Anstieg im Jahr 2020 ist die Aktie in der letzten Woche gesunken.  Im Laufe des Monats haben immer mehr Menschen Short-Positionen im Unternehmen übernommen, was einer der Gründe für den Rückgang der letzten Woche ist.

Juli = Berichtssaison

Der Monat Juli war von vierteljährlichen Präsentationen geprägt und trug somit zu einer hohen Volatilität einzelner Wertpapiere bei.  Laut Investment Economist von Nordnet sind einzelne Aktien wie die Scandic Hotels Group, Equinor und DNB weiterhin für professionelle Händler interessant. DNB erzielte einen Gewinn nach Steuern von 5,09 Mrd. NOK, was einer Reduzierung von mehr als 1 Mrd. NOK gegenüber dem zweiten Quartal 2019 entspricht. Dennoch hatte der Markt dies erwartet  geringeres Einkommen und höherer Kreditverlust infolge der Conron-Krise.  Dies trug dazu bei, dass die Aktie an einem vierteljährlichen Tag um über 10 Prozent zulegte, und wir haben im Laufe des Monats eine hohe Aktivität bei unseren Kunden festgestellt.

https://blogg.nordnet.no/tradingsmell-i-nel/...-1308500276.1559574602  

06.08.20 10:40

2163 Postings, 4838 Tage borntoflyn@_sowas

"bei weiteren Fragen bitte die PR Abteilung von NEL aufsuchen". Das hab ich, aber die sagten mir dass Sie auf Urlaub sind. ;-)
Danke für den Link.  Manchmal frag ich mich schon, wie Nel die Pipeline aufarbeiten möchte.  Einmal mehr denke ich, dass Nel zeitnah einen starken Partner braucht.  

06.08.20 11:09

342 Postings, 269 Tage Neo_onehmm

Hat nichts direkt mit Nel zu tun, aber evtl hat es indirekt Auswirkungen auf die Wasserstoffproduktion.
Es klingt total absurd, evtl hat jemand eine Idee wieso man auf so eine Idee kommt ;)

Neues Gesetz: Zahlen Windparkbetreiber bald „Eintrittsgeld“ für die Stromproduktion?
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...ion/26069444.html  

06.08.20 11:17

566 Postings, 279 Tage TobiasJ@neoone

Hmm, ist es nicht eher sogar von Vorteil, wenn dezentrale Ansätze dadurch indirekt lukrativer werden?  

06.08.20 11:24

342 Postings, 269 Tage Neo_onehmm

Genau kenne ich die Gesetze in Deutschland nicht, aber müssen nicht alle Stromproduzenten ins Stromnetz eingebunden werden?
Wenn Windparks nicht angeschlossen werden müssen und so über Eletrolyse Wassestoff prdoduzieren, dann würde sich das ganze wieder erübrigen. (Ich kann leider aktuell noch nicht den gesamten Artikel lesen - später vielleicht)

Hier geht es ja primär darum dass Windparks vor den Küsten/auf dem Meer erst zur Kasse gebeten werden bevor Sie Strom produzieren können. Das ist doch absurd - das macht doch keiner mit.  

06.08.20 12:25
1

2163 Postings, 4838 Tage borntoflySensationell...


Vollständiger Übergang zu Flügen mit Wasserstoffantrieb ab 2050, heißt es in dem neuen CSIRO-Bericht

https://www.h2-view.com/story/...bO-OQSpbdUGKeTAMl9ldSk7puoenwyo74Amg  

06.08.20 12:27

53 Postings, 198 Tage FrankenbeutelSteuer

Das macht insofern schon Sinn, da diese Parks ja dann keinen Strom, sondern Wasserstoff produzieren. Auf jede kW produzierten Strom erhebt der Bund 2,05c Steuern. Die würden ihm durch die Lappen gehen bei der Wasserstoffproduktion. Möglich also daher diese Zahlungen als Ausgleich... Das ist nur ein Erklärungsansatz!  

06.08.20 12:54
1

2196 Postings, 4879 Tage maxmansellRWE und Wasserstoff....

06.08.20 13:44

2442 Postings, 3900 Tage ElCondorWie sieht es

eigentlich mit der Quellensteuer für norwegische Aktien aus ?. Laut Recherche sind dies 25% worauf dann 15% beim Finanzamt geltend gemacht werden könnte. Habe das bisher gar nicht berücksichtigt.
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf

06.08.20 15:25
2

5 Postings, 61 Tage MourgosWachstum

Interessant zu sehen wo Nel z.Zt. Mitarbeiter Wachstum plant. Siehe
https://nelhydrogen.com/careers/...vorallem in den USA sind Mgmt Positionen ausgeschrieben.  

06.08.20 17:56

101 Postings, 61 Tage FS001Weiteres Nel ASA: Employee Share Option Program

Weiterer Mitarbeiter-Aktienoptionsplan

Insgesamt wurden 262.000 Aktienoptionen zu Bedingungen und Konditionen gewährt, die den am 8. Juli ausgegebenen Optionen entsprechen

siehe:
https://nelhydrogen.com/press-release/...oyee-share-option-program-4/  

06.08.20 19:00

4 Postings, 8 Tage Jaak@borntofly...DLR / MTU

The German Aerospace Centre (DLR) and MTU Aero Engines are jointly developing a fuel cell propulsion system for the aviation industry.

Under a Memorandum of Understanding, signed on Wednesday (5th August), the two partners plan to equip a Dornier 228 (Do228) aircraft with a hydrogen-powered fuel cell and an electrical, single-sided propeller engine with over 500kw shaft output, and flight test it over the coming years.

The aim of the joint technology project is to develop a complete drive train suitable for aviation.

The partners are aiming for the maiden flight of the Do228 demonstrator to take place in 2026.

DLR is managing the flight project and providing and operating the research aircraft. It is also responsible for the integration and certification of the powertrain.

The research institute will also offer its expertise in the fields of flight testing and aircraft aerodynamics and aeroelasticity.

Rolf Henke, DLR Executive Board Member for Aeronautics Research and Technology, and Lars Wagner, Chief Operating Officer at MTU Aero Engines.

?Although great progress in the performance and lifespan of fuel cells has been made in recent years, there is still a considerable need for research into their use in aviation,? said Rolf Henke, DLR Executive Board Member for Aeronautics Research and Technology.

?This planned joint research-industry project is the first of many steps towards emission-free aviation.?

MTU is tasked with the development of the complete powertrain powered by a hydrogen fuel cell. All work and integration processes will be carried out jointly and in close coordination.

Lars Wagner, Chief Operating Officer at MTU, added, ?As things stand today, fuel cells utilising sustainably produced hydrogen offer the greatest long-term potential for realising emissions-free aviation.?

?We believe that they could offer sufficient performance and range for regional, short- and medium-haul aircraft.?

h2-view.com/story/dlr-mtu-aero-engines-study-fuel-cell-propulsion­-system-for-aviation/
 

06.08.20 20:32
1

366 Postings, 54 Tage ProBoythojohbe1966

nein ich bin kein Volldepp das sind die ganzen typen die alles in Wasserstoff setzen so wie du.
Bin Short und schon wieder im Gewinn, nach der traurigen Show von Nikola war es ja klar wo die Nel Aktie hinlauft.  

06.08.20 20:43
1

342 Postings, 269 Tage Neo_one...

Du bist ein absoluter Schwätzer.
Nel läuft seit über 1 Woche seitwärts.
Nichts hat sich geändert, aber du bist short und hast angeblich Gewinn gemacht - fragt sich nur wie ;)  *gähn*  

06.08.20 20:48

602 Postings, 429 Tage RudiK@ proboy

Fahr weiter MUSTANG :-)  

06.08.20 21:16

12 Postings, 2 Tage CHS.TraderIch denke viele

schichten um in Plug power darum geht auch der Kurs runter.

Da muss unsere Nel hin endlich mal einen Gewinn pro Aktie und nicht jedes Jahr Verlust und 2-3 Kapitalerhöhungen. Am Wasserstoff kann es nicht liegen Plug  Power heute so 18% im Plus.  

06.08.20 21:43
5

1732 Postings, 415 Tage effortlessAls Trader und Zocker

Wachst Du in zehn Jahren auf und fragst Dich: wo steh ich? Was hab ich geleistet? Welchen Mehrwert habe ich der Gesellschaft gegeben? Habe ich etwas bewegt?

Ich versprech Dir, du stehst genau an der selben Stelle wie heute. Bischen mehr oder bischen weniger Geld. Nicht mehr, nicht weniger. Traurig eigentlich.

Ich verfolge und unterstütze lieber Leute wie Trevor oder Lokke. Die bewegen was.  

07.08.20 08:32
2

5097 Postings, 899 Tage na_sowasShell und NEL in den Niederlanden

Zusammen mit AECOM, Nel Hydrogen und Antea Group Nederland arbeiten wir an einem Netzwerk von Wasserstoffstationen in NL.  Nachdem der Bau unserer ersten öffentlichen Wasserstofftankstelle an der Shell-Station Den Ruygenhoek begonnen hat, arbeiten wir auch an einer Wasserstofftankstelle an der Shell-Station Westpoort!  #DKTITransport #CEFTransport

https://www.linkedin.com/posts/...f-activity-6696454727485444096-UjjJ  

07.08.20 08:36
2

5097 Postings, 899 Tage na_sowasNEL Partner Greenstat

Wird Wasserstoff oder Ammoniak auf Norwegens neuem Offshore-Windfeld produzieren.


Der Wasserstoff kann komprimiert, verflüssigt oder zu Ammoniak weiterverarbeitet und per Schiff an Land transportiert werden, aber auch Bunker direkt zu Kunden vor der Küste.

- Eine Wasserstoffplattform kann sowohl vorbeifahrende Schifffahrts- als auch Versorgungsschiffe und Serviceschiffe versorgen, die im Offshore-Windpark oder für die Offshore-Industrie arbeiten, sagt Sæbø.

In jedem Fall ist die Zwischenspeicherung eine der Herausforderungen, die gelöst werden müssen. Greenstat verfolgt daher das Deep Purple-Projekt von TechnipFMC, das sich mit der Wasserstoffspeicherung auf dem Meeresboden befasst .

https://www.tu.no/artikler/...es-nye-havvind-felt/495688?key=t5uHGPGa

 

07.08.20 08:42
2

5097 Postings, 899 Tage na_sowasBP verdoppelt Investitionen in grüne Richtung

Das Unternehmen wird die Suche nach fossiler Energie in neuen Ländern einstellen und die Öl- und Gasförderung bis 2030 um mindestens 40 Prozent reduzieren. Gleichzeitig wird BP große Teile des Investitionsbudgets in die grüne Richtung bewegen.  In den nächsten zehn Jahren wird das Unternehmen seine Investitionen in erneuerbare Energien und andere Klimatechnologien auf 5 Milliarden US-Dollar pro Jahr verdoppeln.  Die Kapazität für erneuerbare Energien wird von 2,5 GW auf 50 GW erhöht.  Wasserstoff, Bioenergie und Elektroautoinfrastruktur sind weitere Investitionen.  Das Unternehmen wird schrittweise in Öl und Gas investieren, aber hier wird das Unternehmen nicht wachsen.


https://energiogklima.no/nyhet/fem-paa-fredag/...b3d827ceb4-569513030  

07.08.20 09:14

10 Postings, 72 Tage greenfutureM&A

guten morgen,
meine meinung betr geruechten ueber zusammenarbeit zwischen NEL mit wem auch immer. bin ich chevron oder aramco oder shell oder BP oder wer auch immer dann mach ich doch keine cooperation mit NEL und warte bis mein partner (mit meiner unterstuetzung) gross gewachsen ist weil sein produkt gut ist, den uebernehme ich doch schon lange vorher und warte nicht bis sich dessen marktwert vervielfacht hat. geld in der portokassa der obigen unternehmen ist ja vorhanden....  

07.08.20 10:26

366 Postings, 54 Tage ProBoyeffortless

du scheinst da was falsch zu verstehen man ist an der Börse umd Geld zu machen nicht um die Welt zu verbessern.

Und was bewegen den die beiden ?
Antwort: Die Schulden die jedes Jahr größer werden Umsatz steigt der Verlust auch.
Wenn schon Wasserstoff dann Unternehmen die Gewinne machen wie Plu Power
Komisch die bauen auch den selben Mist  wie Nel und machen dabei Gewinn ???
dazu baue die noch Brennstoffzellen, Nel nur einen Weg nach Süden.  

07.08.20 10:45

108 Postings, 597 Tage Der_Falke...bist

und bleibst ein Schwätzer. Das tragische ist die eindimensionale und stark eingeschränkte Sichtweise. Wenn du nicht von Nel überzeugt bist ist das OK, du mußt aber es nicht zigfach wiederholen und ständig rumstänkern.

Jm5p  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
868 | 869 | 870 | 870  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, DasGespenst, NotanExpert, tolksvar, trawek, Vestland