SMI 10'391.1 -0.8%  SPI 13'317 -0.7%  Dow 29'927 -1.2%  DAX 12'471 -0.4%  Euro 0.9703 -0.1%  EStoxx50 3'433 -0.4%  Gold 1'714 -0.2%  Bitcoin 19'849 0.3%  Dollar 0.9907 0.8%  Öl 94.8 1.1% 

AT&T

Seite 58 von 65
neuester Beitrag: 06.10.22 20:23
eröffnet am: 24.08.10 10:23 von: Admiral G Anzahl Beiträge: 1624
neuester Beitrag: 06.10.22 20:23 von: Zeitungslese. Leser gesamt: 622939
davon Heute: 444
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60 | 61 | ... | 65  Weiter  

30.03.22 18:47
2

86 Postings, 1357 Tage LYNCHP.AT&T Dividende

sofern noch nicht bekannt.....

T Dividend History
EX-DIVIDEND DATE
04/13/2022
DIVIDEND YIELD
8.71%
ANNUAL DIVIDEND
$1.11
P/E RATIO
8.69
Ex/EFF DATE TYPE CASH AMOUNT DECLARATION DATE RECORD DATE PAYMENT DATE
04/13/2022      CASH    $0.27803/25/202204/14/202205/02/2022          §
01/07/2022      CASH     $0.5212/16/202101/10/202202/01/2022          §
10/07/2021      CASH     $0.5209/23/202110/11/2021§11/01/2021  

31.03.22 08:02

8137 Postings, 6375 Tage Pendulumwie befürchtet

............   bisher keinerlei Infos von den Deutschen Banken (Brokern) zur steuerlichen Handhabung der WBD Stock-Dividende  :-(

Man hat also nun nur noch 2 Tage Zeit zum Handeln : entweder AT&T (alt) halten oder verkaufen ?

Wie entscheidet ihr und warum ?

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

31.03.22 09:21
1

86 Postings, 1357 Tage LYNCHP.AT&T

ich habe meine Position aufgelöst und werde anschließend zurückkaufen. Bin aber gespannt, wer am Ende besser da steht. Kann es wirklich nicht einschätzen, WBD hätte ich aber anschließend verkauft, da es ja wohl zunächst kein Dividendenzahler ist. Würden bei WBD direkt Dividenden fließen, hätte ich AT&T gehalten.  

31.03.22 13:19

139 Postings, 1040 Tage realist49AT&T

Der Spin off oder wie auch immer er genannt wird, ich betrachte es
so wie bei IBM . Die Bank hat es nachträglich als steuerfrei gehandelt , also erst steuern zahlen
dann nach einigen Monaten wieder zurückzuführen.
Ich hoffe es mal so wen nicht muss ich damit klar kommen .

Keine Empfehlung an andere  

31.03.22 13:38
1

386 Postings, 816 Tage Namor1Verkauft

Mein Broker ist nicht steuereinfach, deshalb will ich es einfach halten.  

31.03.22 13:45
4

4145 Postings, 4627 Tage ZeitungsleserSteuern sind doch nur eine Randerscheinung

Selbst wenn Steuern abgezogen werden, weil der Broker auf Nummer sicher geht, könnte man es doch im Rahmen der jährlichen Steuerdeklaration klarstellen.  Kündigt oder tauscht doch auch keiner seinen guten Job gegen einen Minijob, nur weil Lohnsteuer abgezogen werden. Ist doch auch nur eine Vorauszahlung.  

01.04.22 11:48

224 Postings, 863 Tage kauserAbgeltungssteuer bei Spinoff

Hoffe, der Link funktioniert hier:

https://www.der-betrieb.de/meldungen/...%20Kapitalertrag%20f%C3%BChrt

Und ich hoffe, man kann sich darauf verlassen. Bei Realty Income / Orion Office wurde es bei mir Ende letzten Jahres jedenfalls nicht so gehandhabt. Daher wohl alles mit Vorsicht zu genießen und ohne Gewähr.

Wenn jemand schon was von seinem Broker speziell zum AT&T Spinoff gehört hat, gerne hier teilen.  

01.04.22 14:29
1

689 Postings, 6027 Tage chivalricSpinoffs

habe bei den letzten Spinoffs (IBM, RealtyIncome usw.) nur schlechte Erfahrungen gemacht, leider. Bin hier daher erstmal raus, leider.  

01.04.22 14:38
2

14825 Postings, 8311 Tage Lalapohab

50 % verkauft und warte mal ab was passiert ...wie hoch wird der Abschlag sein ...rund 6 Euro meine ich ..also Kurs sollten sich dann um 15/16 Euro +- einpendeln ....bei 1 Euro -neuer- Div. haben wir also für die reine T Aktie dann wieder eine Rendite um 7 % .
Das wäre weiterhin für Divvalueristen ein feiner IC ....und nach unten sollte der Div.Boden damit eingezogen sein ...  

02.04.22 06:12
4

2395 Postings, 6759 Tage Cadillackompliziert

AT&T gibt Details zum Abschluss der Abspaltung vor Abschluss der WarnerMedia-Transaktion bekannt
AT&T erwartet den Abschluss der Transaktion im April, die  Dividende für das zweite Quartal auf Stammaktien, zahlbar im Mai, wurde gemäß der zuvor angekündigten aktualisierten Dividendenpolitik festgelegt

DALLAS, 25. März 2022 — Heute gab AT&T Inc. * ( NYSE:T ) bekannt, dass es eine Aktiendividende erklärt hat, um die Abspaltung von 100 % der Anteile von AT&T an WarnerMedia an die Aktionäre von AT&T zu bewirken. Der Stichtag für die Aktiendividende ist der Geschäftsschluss am 5. April 2022. Diese Aktiendividende steht im Zusammenhang mit der zuvor angekündigten Transaktion zur Zusammenführung des WarnerMedia-Geschäfts von AT&T mit Discovery, Inc. (NASDAQ: DISCA, DISCB, DISCK). Am Abschlussdatum der Transaktion, voraussichtlich im April, werden AT&T-Aktionäre auf steuerfreier Basis geschätzte 0,24 Aktien von Warner Bros. Discovery, Inc. (WBD) für jede AT&T-Stammaktie erhalten .

AT&T-Aktionäre sind ab dem Stichtag der Aktiendividende berechtigt, Stammaktien von WarnerMedia Spinco zu erhalten, was 100 % der Beteiligung von AT&T an WarnerMedia entspricht. Unmittelbar nach dieser Abspaltung werden die Aktien von WarnerMedia Spinco gegen Aktien eingetauscht, die etwa 71 % der neuen WBD auf vollständig verwässerter Basis ausmachen. Die genaue Anzahl der WBD-Stammaktien, die AT&T-Aktionäre für jede AT&T-Stammaktie erhalten, wird unmittelbar vor dem Abschluss auf der Grundlage der Anzahl der ausstehenden AT&T-Stammaktien und der Anzahl der ausstehenden Discovery-Stammaktien an einem bestimmt umgerechnete und ausgeübte Basis.

AT&T-Aktionäre müssen nichts unternehmen. Ihre Aktien von WarnerMedia Spinco werden im Rahmen der Fusion, die am Abschlussdatum der Transaktion stattfinden wird, automatisch in WBD-Stammaktien umgetauscht. Nach Abschluss der Transaktion werden die AT&T-Aktionäre weiterhin zusammen mit ihren neuen WBD-Stammaktien die gleiche Anzahl von AT&T-Stammaktien halten, die sie unmittelbar vor dem Abschluss gehalten haben. Nach Börsenschluss sollten Anleger damit rechnen, dass sich der Aktienkurs von AT&T anpassen wird, um die Übertragung des WarnerMedia-Geschäfts auf das neu gegründete Warner Bros. Discovery-Unternehmen widerzuspiegeln.

Faktoren, die den Zeitpunkt der Abspaltung beeinflussen können

Der Zeitpunkt der Abspaltung hängt von der Erfüllung oder dem Verzicht auf die Vollzugsbedingungen für die Transaktion ab. Wenn bestimmte Abschlussbedingungen nicht erfüllt sind oder vor dem 5. April darauf verzichtet wird, kann AT&T beschließen, das Stichtag der Aktiendividende auf ein späteres Datum zu verschieben.

AT&T gibt Dividenden auf Stamm- und Vorzugsaktien bekannt

Mit dem Abschluss der anstehenden WarnerMedia-Transaktion, die im April erwartet wird, erklärte der Vorstand von AT&T heute auch eine Dividende von 0,2775 $ pro Aktie für das zweite Quartal auf die Stammaktien des Unternehmens. Während künftige Dividenden noch der Genehmigung durch den Vorstand unterliegen, steht dieser Betrag im Einklang mit der früheren Ankündigung von AT&T, dass der Vorstand eine erwartete jährliche Stammdividende von 1,11 US-Dollar pro Aktie nach Abschluss genehmigt hat. Bei der aktualisierten Rate gehört die Aktie von AT&T nach wie vor zu den Aktien mit der besten Dividendenrendite in den Vereinigten Staaten und in den Fortune 500.

Darüber hinaus erklärte der Vorstand vierteljährliche Dividenden auf die 5,000 % unbefristeten Vorzugsaktien des Unternehmens, Serie A, und die 4,750 % unbefristeten Vorzugsaktien des Unternehmens, Serie C. Die Dividende der Serie A beträgt 312,50 $ pro Vorzugsaktie oder 0,3125 $ pro Depotaktie. Die Dividende der Serie C beträgt 296,875 $ pro Vorzugsaktie oder 0,296875 $ pro Depotaktie.

Dividenden auf die Stammaktien und die Vorzugsaktien der Serien A und C sind am 2. Mai 2022 an die eingetragenen Aktionäre der jeweiligen Aktien bei Geschäftsschluss am 14. April 2022 zahlbar.

Der Vorstand hat außerdem eine jährliche Dividende auf die unbefristeten Vorzugsaktien mit Festzinsrückstellung, Serie B, in Höhe von 2.875,00 € je Vorzugsaktie beschlossen. Dividenden auf die Vorzugsaktien der Serie B sind am 3. Mai 2022 an die zum Geschäftsschluss am 14. April 2022 eingetragenen Aktionäre zahlbar.

Der bidirektionale Handel für AT&T-Aktien beginnt voraussichtlich am 4. April

AT&T wurde von der New Yorker Börse (NYSE) darauf hingewiesen, dass der Beginn am Handelstag unmittelbar vor dem Stichtag 5. April für die Abspaltungsausschüttung (derzeit 4. April) bis zum Handelsschluss des Geschäftstages andauert Vor dem Abschlussdatum der Fusion 1 wird es zwei Märkte für AT&T-Stammaktien an der NYSE geben: einen „Regular Way“-Markt und einen „Ex-Distribution“-Markt. Während dieser Phase des wechselseitigen Handels mit AT&T-Stammaktien wird es an der Nasdaq auch einen Markt für WBD-Stammaktien auf „When Issued“ („WI“)-Basis geben.

Die Handelsoptionen, die während der bidirektionalen Handelsperiode verfügbar sein werden, sind:

Regulärer AT&T
-Handel Wenn ein AT&T-Aktionär während des Zeitraums des wechselseitigen Handels eine AT&T-Stammaktie auf dem regulären Markt unter dem NYSE-Symbol „T“ von AT&T verkauft, verkauft der Anteilseigner sowohl die Stammaktie von AT&T Aktien und das Recht, WBD-Stammaktien im Rahmen der Transaktion zu erhalten.

AT&T Ex-Distribution Trading
Wenn ein AT&T-Aktionär während des Zeitraums des bidirektionalen Handels eine AT&T-Stammaktie auf dem Ex-Distributionsmarkt unter dem temporären NYSE-Symbol „T WD“ verkauft, verkauft der AT&T-Aktionär nur a Stammaktien von AT&T und behält sich das Recht vor, bei der Transaktion Stammaktien von WBD zu erhalten.

WBDWV
-Handel Während der bidirektionalen Handelsperiode hat ein AT&T-Aktionär auch die Möglichkeit, das Recht auf den Erhalt von WBD-Stammaktien zu verkaufen und gleichzeitig AT&T-Stammaktien zu behalten. Diese Option wird unter dem temporären Nasdaq-Symbol „WBDWV“ verfügbar sein.

Trades unter den Symbolen „T WD“ und „WBDWV“ werden nach dem Abschlussdatum der WarnerMedia-Discovery-Transaktion abgerechnet. Wenn die Transaktion nicht abgeschlossen wird, werden alle Trades, die unter diesen temporären Symbolen getätigt wurden, storniert.

In jedem Fall sollten sich Anleger mit ihren Finanz- und Steuerberatern bezüglich der spezifischen Auswirkungen des Verkaufs von Aktien ihrer AT&T-Stammaktien oder des Rechts auf Erhalt von WBD-Stammaktien am oder vor dem Abschlussdatum der WarnerMedia-Discovery-Transaktion beraten.

Weitere Einzelheiten über die WarnerMedia-Discovery-Transaktion finden Sie in der Registrierungserklärung von Formular 10, die eine als Anlage 99.1 eingereichte Informationserklärung der WarnerMedia Spinco-Einheit Magallanes, Inc. enthält, die unter  http://www. sec.gov .

1 Der Zwei-Wege-Handel wird bis zum Abschlussdatum fortgesetzt, wenn die Fusion nach Handelsschluss der AT&T-Stammaktien an der NYSE und des Handels mit Discovery-Stammaktien am Nasdaq Global Select Marketplace am Abschlussdatum geschlossen wird.

Diese Pressemitteilung wurde seit ihrer ursprünglichen Veröffentlichung überarbeitet, um das NYSE-Symbol für den AT&T-Stammaktienhandel auf dem Ex-Distributionsmarkt zu aktualisieren.  

05.04.22 17:25
1

86 Postings, 1357 Tage LYNCHP.T.WD

ist da, ca. 6 USD Unterschied, wie wohl von den meisten erwartet. Bin gespannt, wann es eine WKN/ISIN gibt und wir die neue AT&T in Deutschland handeln können.
US00206R1106
 

05.04.22 17:33

4145 Postings, 4627 Tage ZeitungsleserT-WD ist aktuell die neue T ohne WBD?

T, T-PA, T-PC, T-WD, WBDWV when issued - ich habe den Überblick verloren.

AT&T Inc. (T-WD)
NYSE - NYSE Delayed Price. Currency in USD
Add to watchlist
17.98-0.12 (-0.66%)  

05.04.22 18:35

4145 Postings, 4627 Tage ZeitungsleserNix mehr im Geldbeutel

Ist aber noch ganz schön teuer. Kann ich mir nicht leisten. Vielleicht kommen ja mal die 15 USD. :o(  

05.04.22 19:21

150 Postings, 1796 Tage reisender1967Wie lange wird

diese Übergangszeit mit den zwei AT&T Aktien eigentlich dauern und wird falls man jetzt die T.WD kauft diese danach automatisch zur T im Depot?  

07.04.22 12:03

224 Postings, 863 Tage kauserKönnte schneller gehen

Könnte ein paar Tage schneller gehen als zunächst geplant:

https://www.cnn.com/2022/04/05/media/...a-reliable-sources/index.html

Hoffe, der Link funktioniert.  

08.04.22 08:32
1

1665 Postings, 433 Tage MrTrillion3US00206R1023 - AT&T

 
Angehängte Grafik:
bild_2022-04-08_083147552.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
bild_2022-04-08_083147552.png

08.04.22 08:41
1

1665 Postings, 433 Tage MrTrillion3US00206R1023 - AT&T

Wie oben ersichtlich, ist der Stichtag noch unbekannt.

Ich möchte a) keinen Verlust realisieren (stehe ca. 9,1% im Minus momentan), sondern war und bin seit Kauf von AT&T eigentlich auf long getrimmt. Und b) könnte ich mir vorstellen, dass Warner auf Dauer vielleicht gar nicht mal so schlecht laufen wird. In der Entertainment-Branche war ich bislang noch nicht investiert, also sehe ich das als interessante Diversifikation fürs Depot.

Die Kapitalertragssteuer ist natürlich nicht erfreulich, aber hätte AT&T mir stattdessen eine Abfindung gezahlt, wäre sie ja genauso fällig geworden.  

08.04.22 08:47

14825 Postings, 8311 Tage Lalapoalso

KANN ..nicht MUSS ...  

08.04.22 09:40
2

25 Postings, 374 Tage Lutzi1507AT&T Spin-off steuerfrei!!

Lest Euch das Urteil vom BGH zu Spin-offs von US-Unternehmen durch!
In Deutschland wird keine Steuer fällig.
Die WBD Aktien werden mit einem EK von 0€ eingebucht.
 

08.04.22 09:42

25 Postings, 374 Tage Lutzi1507Sorry BFH natürlich :-)

08.04.22 10:28
2

224 Postings, 863 Tage kauserIn der Praxis siehts anders aus

Ende 2021 wurde bei mir im Zuge des Realty Income / Orion Office Spinoff dennoch Kap.ertr.steuer abgebucht. Von zwei verschiedenen Brokern. Also die Banken / Broker scheinen das anders zu sehen. Ich gehe daher erstmal davon aus, dass das auch im Falle von AT&T so laufen wird...  

08.04.22 12:55
1

25 Postings, 374 Tage Lutzi1507.

Wie geschrieben, kann leider nur auf das Urteil vom BFH verweisen.
Wenn Steuern fällig werden würden, wäre es für mich eine Doppelbesteuerung.
Da ich erstens auf den Spin-off Steuern zahlen würde und später beim evtl. Verkauf nochmal. Rechtlich ist eine Doppelbesteuerung nicht zulässig.
Im Falle von Real Income würde ich das von einem Steuerfachanwalt prüfen lassen, ob da alles rechtens war.  

08.04.22 14:05
4

22 Postings, 868 Tage Donald.Dlutzi1507

Nein, es wäre keine Doppelbesteuerung, weil in dem Fall dann der EK entsprechend hoch angesetzt wird und man beim Verkauf nur die Differenz zahlen müsste.
Im Einzelfall kann das natürlich trotzdem ungünstig sein, weil Dividenden und Verkäufe über 2 Steuertöpfe abgehandelt werden

Das Urteil vom BFH zu Ebay/paypal kenne ich auch und sehe hier eine ähnliche Situation. Das Problem ist nur, dass das Urteil noch sehr neu ist und - soweit mir bekannt - vom Bundesfinanzministerium noch nicht als Vorgabe an die Banken rausgegeben wurde. D.h. die deutschen Banken werden sich eher am BMF orientieren, weil sie selbst kein Risiko eingehen wollen. Auch Auch für Realty/Orion dürfte das Urteil noch zu frisch gewesen sein.
Teilweise wird sowas auch im Laufe des Jahres wieder korrigiert und man bekommt das Geld wieder zurück. In meinem Depot werden jedes Jahr die Dividenden der US-REITs im Folgejahr storniert und mit der richtigen Besteuerung neu eingebucht.

Und wenn alles blöd läuft bleibt dir immer noch die Option, dass du die Situation in der Steuererkläung angibst und ggf. Einspruch einlegst.  

09.04.22 00:16
6

4145 Postings, 4627 Tage ZeitungsleserSoeben eingetrudelt

Seite: Zurück 1 | ... | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60 | 61 | ... | 65  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben