Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1062 von 1100
neuester Beitrag: 31.01.23 11:46
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 27483
neuester Beitrag: 31.01.23 11:46 von: duftpapst2 Leser gesamt: 6791778
davon Heute: 2099
bewertet mit 74 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1060 | 1061 |
| 1063 | 1064 | ... | 1100  Weiter  

12.10.22 17:24

1277 Postings, 2765 Tage lordslowhand@ zweiauge

da siehst Du m.M. nach nicht ganz richtig, denn: bei Investitionen in die Entwicklung neuer Wirkstoffe/Medikamente bleibt das Geld eben nicht in der Firma, sondern wird in hochbezahltes wissenschafltiches Personal investiert, jahrelange Forschung und Versuchsreihen. Du weisst auch, dass solche Investitionen sich erst bei tatsächlicher Zulassung  bezahlt machen. Ob dann aus der "pipeline" 2 oder sogar 20% die Marktreife erreichen, das ist eben die Wette der Aktionäre.
 

12.10.22 17:26
1

433 Postings, 496 Tage PhoenixKAKlaus1234

Womit denn auch klar wäre, warum BNTX heute +7% notiert.. Mal wieder zieht uns Moderna hoch.  

12.10.22 17:32
4

234 Postings, 350 Tage DBCooper"Überholt" ist relativ

Es gibt aktuell dazu noch viele Fragezeichen.
Erstmal muss man generell abwarten, ob und wenn ja welche der Studien der Firmen erfolgreich verlaufen werden und ob am Ende eine Produktzulassung steht.
Wenn jemand erster ist, ist das zwar ein Vorteil, ist halt dann der First Mover Effekt, allerdings spielt gerade in der Pharmabranche da noch einiges mehr mit rein. Es gibt meistens nicht nur ein Produkt, sondern der Markt wird eher Oligopol-artig aufgeteilt. Manche Menschen vertragen eher Produkt A, diverse Risikopatienten mit Vorbelastung X bekommen aber eher ein anderes Produkt. Letztendlich entscheidet aber auch Verträglichkeit, Verfügbarkeit und Preis, sowie irgendwo auch Politik, weil niemand viel woanders bestellt, wenn seine eigene Industrie ein vergleichbares Produkt hat.
Für mich wäre ein Durchbruch der Konkurrenz sogar ein sehr gutes Zeichen, da damit bewiesen wäre, dass diese Art der Medikamente Lösungen bieten und Zukunft haben.
Und dann gibt es sehr viele Krankheiten und Therapien, wo immer mal jemand anderes etwas besseres herstellen wird, aber die großen Player alle ihren Raum und Berechtigung finden werden.
Sollte Moderna also "beweisen", dass mRNA die Zukunft ist, dann kann biontech davon nur profitieren. Und letztendlich damit auch der Kurs.  

12.10.22 17:44
1
Pfizer and BioNTech Receive U.S. FDA Emergency Use Authorization for Omicron BA.4/BA.5-Adapted Bivalent COVID-19 Vaccine Booster in Children 5 Through 11 Years of Age  

12.10.22 17:44
1

433 Postings, 496 Tage PhoenixKAimpfung

Genau, selbst wenn Moderna die ersten mit einer zugelassenen Krebs-Impfung wären, wäre das so ein Gamchanger, dass auch BNTX direkt mit hoch schiesst.

Die Frage ist natürlich, ob diese Kollab mit Merck ein Hinweis darauf ist, dass sie bald soweit sind.. Und ob es generell Sinn macht, wenn auch BioNTech mit sagen wir mal Pfizer wieder kooperieren würden. Hier würde ich aber zu einem klaren Nein tendieren.  

12.10.22 18:25
5

696 Postings, 783 Tage klaus1234Ja das ziehen der Option durch

Merck lässt vermuten dass die Daten gut sind, bzw besser als die jetzige Behandlungsmethode...

Hab nochmal etwas tiefer recherchiert, das Produkt von moderna wird postoperativ erprobt und angewandt, bnt 122 ohne vorherige Behandlung und bnt 111 wenn inoperabel und anti pd1 rezidiviert!
Somit würden sich der anwendungsbereich Produkte nur bedingt oder garnicht überschneiden - sehe ich das richtig?  

12.10.22 20:09
1

234 Postings, 350 Tage DBCooperNicht ganz @Klaus

BNT122 ist ebenfalls postoperativ und nach abgeschlossener Chemo:

https://investors.biontech.de/de/news-releases/...olio-erster-patient
 

12.10.22 21:06
3

696 Postings, 783 Tage klaus1234@DB: du hast den link zur darmkrebs studie

Eingestellt, siehe nachfolgend das Summary zu bnt 122 für melanoma:

Diese Studie wird die Wirksamkeit, Sicherheit, Pharmakokinetik und von Patienten gemeldeten Ergebnisse (PROs) von RO7198457 plus Pembrolizumab im Vergleich zu Pembrolizumab allein bei Patienten mit zuvor unbehandeltem fortgeschrittenem Melanom bewerten.

https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03815058
 

13.10.22 20:18
4

979 Postings, 617 Tage Meikel 1 2 3Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.10.22 11:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

13.10.22 20:50
5

979 Postings, 617 Tage Meikel 1 2 3Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.10.22 11:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14.10.22 01:18

1277 Postings, 2765 Tage lordslowhand#26535 was soll die Diffamierung?

Verstehe nicht, warum Du von "Tradern"  behauptest, dass sie Steuern hinterziehen und womöglich noch Sozialbetrug begehen - und wenn sie das nicht tun, dann eben Hartz 4 beziehen.
Da musst Du Dich schon entscheiden:
willst Du jetzt alle Trader diffamieren oder doch nur die Hartz 4 - Empfänger?

Na ja, da ich keinen Bezug zur Bntx sehe >>> ignore-Liste  

14.10.22 15:53
1

1332 Postings, 767 Tage Denker1979Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.10.22 10:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Obszöner Inhalt

 

 

14.10.22 15:56
4

696 Postings, 783 Tage klaus1234Studie zum malariaimpfstoff ist online

15.10.22 02:02
1

339 Postings, 816 Tage Ramto@Nachdenker

Corona gehört inzwischen zu unserem Leben, wie Grippe und einige andere Erkrankungen, das wird auch so bleiben. Die aktuelle Panikmache durch Lauterbach wegen der angeblichen Winterwelle halte ich für komplett überzogen. Schon jetzt ist die tatsächliche Infektionsrate um ein vielfaches höher als die veröffentlichten Daten, weil niemand mehr nach einer Infektion einen PCR Test machen lässt (mich selbst eingeschlossen, 3x geimpft). Trotzdem funktioniert das öffentliche Leben immer noch problemlos und das wird auch so bleiben.

Diverse Länder in Europa haben bereits mit Corona abgeschlossen, und sie fahren gut damit, auch ohne Masken. Wir sollten uns dem möglichst bald anschließen, was natürlich Wachsamkeit gegen neue Varianten und andere Bedrohungen nicht ausschließen soll.

Was Biontech betrifft, liegt die Zukunft der Firma in der Krebspipeline, nirgendwo sonst. Ein Durchbruch der MRNA Technologie wäre viel nachhaltiger als der Covid Impfstoff und würde Biontech zu einer wirklich großen Nummer machen.  

15.10.22 10:52
3

5476 Postings, 2671 Tage JacktheRippramto

Ja augenblicklich verhält sich der BA5 in den meisten Fällen harmlos. Hatte selbst nach 3x geimpft vor kurzem eine Infektion. Wurde dank des Impfstoffs, dank einer möglicherweise nicht allzu großen Anzahl Viren und dank der noch guten restlichen Voraussetzungen (keine trockene Heizungsluft etc.) zu einer harmlosen Influenza von den Auswirkungen her.

Diese Punkte gilt es allerdings im Winter zu beachten. Da ändern sich die Krankheitsbilder durchaus sehr signifikant. Wenn Deine Schleimhäute trocken sind, wird das Viech viel tiefer angreifen können, da die erste Barriere (die Schleimhäute) mehr oder weniger kampfunfähig sein werden. Die Superspreader werden in geschlossenen Räumen signifikant zunehmen, was die Anzahl der attackierenden Viren nochmals deutlich erhöhen wird.
Ich persönlich halte es noch immer gerechtfertigt, dass wir eine gewisse Vorsicht an den Tag legen, auch weil die Krankenhauskapazitäten bei uns sowieso auf einem ganz niedrigen Niveau sind und durch Abwanderung der Krankenhauskräfte in der Corona-Zeit nochmals deutlich verschärft wurden.

Es wird zwar keine lockdowns mehr geben ( da nicht finanzierbar), aber ich persönlich vermute, dass wir trotzdem nochmals vor einem Winterproblem stehen werden.  

15.10.22 12:12
2

697 Postings, 797 Tage wolf1611@ramto @JacktheRipp

Gute Punkte!

Bitte nicht vergessen - 150-250 Todesfälle / Tag ist schon etwas viel!

Kann auch Ramto's Argumente verstehen, jedoch gibt es da ein kleinen Haken:
Meine Kunden rufen mich jetzt immer öfter an, weil sie die Lieferungen nicht erhalten - Ursache ist ein hoher Krankenstand bei den Speditionen, denen die Fahrer ausgehen. Okay, ich habe Industriekunden, die jetzt halt nicht produzieren können, aber das schlägt sich dann irgendwann auch auf alltägliche Produkte durch, die wir aus dem Supermarkt gewohnt sind. Da gibt es dann auch leer Regale, ganz ohne Bunkern bzw. Panikkäufen.

Das heißt die Wirtschaft wird ausgebremst. Auch ein Lebensmittelproduzent benötigt Teile für seine Maschinen, die jetzt gerade mal nicht geliefert werden. Bei Behörden werden Anträge nicht bearbeitet, weil größere Teile der Belegschaft krank ist usw. Der Mangel an Pflegekräften ist erst der Anfang.

Ich würde jetzt nicht sagen, dass das öffentliche Leben einfach so wie gewohnt weitergeht - wegen Angst vor einem Piks oder der lästigen Maske. Diese Bequemlichkeit hat auch ihren Preis!  

15.10.22 13:20
5

522 Postings, 798 Tage Eidolon#26540 Das ist definitiv nicht so

"Trotzdem funktioniert das öffentliche Leben immer noch problemlos und das wird auch so bleiben"

Problemlos geht anderst:

Beim Nachbarn wurrde bereits 3 mal der Termin vom Lanschaftsgärtner abgesagt, weil von 5 Leuten immer wieder 1-2 Leute wegen Corona ausfallen.

Bei unserem Metzger mit ca 5 Filialen fehlt sowieso Personal und momentan hat er in einem Kaufland eine Filiale, da wo die Bäcker usw sind, geschlossen weil 2 von 5 Frauen Corona haben. Die verbliebenen 2 wollen natürlich nicht von 8 Uhr bis abends 22 Uhr durcharbeiten, zumal das oft  Alleinerziehende sind.

Bei den Kundenservices  wartet man momentan wegen "erhöhtem Anrufsaufkommen"  z.T. bis zu 45 Minuten bis jemand an den Apparat geht. Warum? Weil viele krank sind.

Im Krankenhaus am Montag musste meine Frau, die ihren Schwager dorthin gefahren hat 6(!) Stunden warten.  Warum? Weil ein großer teil der Belegschaft wohl auf dem Oktoberfest war.

Ist alles nicht mehr so wie vor 2 Jahren wo viele beatmet werrden mussten, aber problemlos ist trotzdem anderst.

btw liegt oben erwähnter Schwager mit dem meine Frau im Krankenhaus 6 Stunden warten musste (nicht wegen Corona),  jetzt dort (wegen Corona). Ging Ratzfatz. Montag wurde dort zufällig entdeckt, dass er Corona hat.  

15.10.22 17:24

3322 Postings, 8450 Tage PieterLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.10.22 11:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.10.22 00:29

1306 Postings, 1087 Tage Nachdenker 2030B: Could Covid vaccine technology crack cancer?

BioNTech: Could Covid vaccine technology crack cancer?
BBC. By Fergus Walsh. Medical editor
4 hours ago
They are the husband and wife team behind one the most successful Covid vaccines, yet in the UK they are barely known.
Professors Ugur Sahin and Ozlem Tureci co-founded the German company BioNTech in 2008, exploring new technology involving messenger RNA (mRNA), to treat cancer.
When the pandemic struck they partnered with Pfizer to use the same approach to create a Covid vaccine.
Now the doctors are hopeful it could lead to new treatments for melanoma, bowel cancer and other tumour types….

https://www.bbc.com/news/health-63247997.amp
 

16.10.22 00:40
2

1306 Postings, 1087 Tage Nachdenker 2030Hongkong: Neuer Covid-Impfstoff von BioNTech

(Quelle, Ausschnitt, übersetzt)
Oct 15, 2022 04:21 AM
CHINA
„Hongkong kann im nächsten Frühjahr den Omicron-spezifischen Schuss von BioNTech einsetzen
Was ist neu: Hongkong wird wahrscheinlich Anfang nächsten Jahres den neuen Covid-Impfstoff von BioNTech anbieten, der auf Omicron-Varianten abzielt, als Auffrischimpfung für Einwohner, nachdem Empfehlungen von zwei Beratungsgremien der Regierung befolgt wurden.
Experten unterstützten die Injektion der zweiten Generation des deutschen Impfstoffherstellers, die sowohl auf den ursprünglichen Virusstamm als auch auf die Omicron-Subvarianten BA.4 und BA.5 abzielt und als vierte Dosis für Bewohner ab 12 Jahren verwendet werden soll….“
https://www.caixinglobal.com/2022-10-15/...next-spring-101952006.html
 

17.10.22 16:47
1

48 Postings, 734 Tage neptun210ARP macht Pause?

Das aktienrückaufprogramm scheint bei genau 1 Mrd. $ erstmal zu pausieren...  

17.10.22 16:56

30831 Postings, 6497 Tage Scontovaluta#Neptun: Laufen denn die Short-Verkäufe wieder an?

17.10.22 22:11
5

696 Postings, 783 Tage klaus1234Airfinity prognostiziert pfizer und biontech 2023

Einen Umsatz von 32 mrd$ identisch wie 2022, bei einem deutlichen Rückgang der impfstoffnachfrage...
Der Umsatz soll dabei durch eine Erhöhung der Preise zustande kommen:
Https://www.airfinity.com/articles/...f-set-falling-revenue-as-demand

Aufgrund der höheren marge könnten 2023 möglicherweise noch höhere gewinne anfallen wie 21 und 22, kostentreiber werden aktuell schon reduziert zum Beispiel läuft der verträge mit siegfried zum Jahresende aus:
https://www.pharma-food.de/utilities-services/...ei-biontech-918.html  

18.10.22 09:09
7

234 Postings, 350 Tage DBCooperSahin: Krebsimpfstoffe vor 2030

Ugur Sahin hat sich im Interview mit der BBC sehr optimistisch gezeigt und die weltweite Einführung von Krebsimpfstoffen vor 2030 angekündigt.

https://www.deraktionaer.de/artikel/...ch-in-reichweite-20319290.html  

Seite: Zurück 1 | ... | 1060 | 1061 |
| 1063 | 1064 | ... | 1100  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben