Charttechnik und Trading

Seite 4 von 21
neuester Beitrag: 12.07.24 08:38
eröffnet am: 10.07.10 14:11 von: Frank012 Anzahl Beiträge: 513
neuester Beitrag: 12.07.24 08:38 von: Zeppelin1 Leser gesamt: 266842
davon Heute: 78
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21  Weiter  

21.08.11 09:12
1

1808 Postings, 7443 Tage Frank012Trading nach Markttechnik

Handel der Korrektur


Der Umkehrstab: An sich nichts Neues, aber dennoch wird viel falsch gemacht...
http://www.eltee.de/education_id.php?id=223

Tradingstrategie: Die "Rapid Viertelstunde" (Late Day Breakout)
http://www.tradingredaktion.at/fachwissen/...stunde-late-day-breakout

Tradingstrategie: Die "Rapid Viertelstunde" (Late Day Breakout) - Teil 2
http://www.tradingredaktion.at/fachwissen/...late-day-breakout-teil-2  

31.08.11 15:36
1

1808 Postings, 7443 Tage Frank012Markttechnik im Daytrading

10.09.11 16:27
1

1808 Postings, 7443 Tage Frank012Trading nach Markttechnik

11.09.11 08:33

1808 Postings, 7443 Tage Frank012Trading nach Markttechnik

08.10.11 19:55

1808 Postings, 7443 Tage Frank012Bewegungshandel nach Markttechnik



Deshalb sind wir der Meinung, dass im Daytrading ein antizyklischer Ansatz von
Vorteil ist. Dabei können die einzelnen Trades so gefiltert sein, dass nur die im
Großtrend zugelassen werden („Antizyklisch-im-Großtrend-Ansatz“).

http://www.grube-trainings.de/pdfs/gewinnenbeginntinnen.pdf  

23.12.11 21:11
1

478 Postings, 4631 Tage SzenarioDAX Daytrading - Fehlinterpretation

17.01.12 13:01
2

478 Postings, 4631 Tage SzenarioTrendumkehr nach Markttechnik

19.01.12 13:06

478 Postings, 4631 Tage Szenario#83 Erdal Cene

Professioneller Börsenhandel
Leseprobe
http://erdal-cene.de/de  

05.02.12 11:36

478 Postings, 4631 Tage SzenarioMomentum Trade

13.02.12 19:00

478 Postings, 4631 Tage SzenarioTrading mit der Ballkönigin Teil 1

19.02.12 10:16

478 Postings, 4631 Tage SzenarioLivetrading mit Carsten Umland

27.02.12 21:12
1

478 Postings, 4631 Tage SzenarioCarsten Umland

Erfahrungen und Strategien eines erfolgreichen Vollzeittraders
 

09.03.12 08:07

478 Postings, 4631 Tage SzenarioApril 2012

29.03.12 22:15
1

478 Postings, 4631 Tage Szenario.

12.05.12 14:45

478 Postings, 4631 Tage SzenarioTrendhandel nach Markttechnik

27.06.12 18:33
1

478 Postings, 4631 Tage SzenarioDaytrading nach Markttechnik

29.07.12 11:51
1

478 Postings, 4631 Tage SzenarioMarkttechnik

Also, worum geht es in dem Fachteil?

Nun ich beginn mal in der Schnellfassung so: Mögen die Ziele eines Händlers bei einem Trade noch so verschieden sein, mögen sie mal „Trendhandel“, mal „Handel der Bewegung“ oder mal „Ausbruch“ heißen, vom Standpunkt der Markttechnik aus läuft alles – bezogen wie gesagt auf den Band 3 und dessen Fachteil – vorerst auf das Gleiche hinaus: Alle drei streben doch danach, in den ihren Vorstellungen angepassten Interessenssphären an einer „tendierenden Entwicklung“ des Marktes zu partizipieren. Dies bedeutet, die Entwicklung eines Marktes und eines Trades auf das
passende Niveau herabzustufen, um damit jede Bestrebung des Marktes hinsichtlich einer rückläufigen, korrigierenden Marktbewegung nicht zur Erfolglosigkeit des eigenen Trades zu verdammen. Oder mit anderen Worten: Ein Trader soll und muss daher darauf achten, sich zu den markttechnischen Prinzipien des emanzipierten Umgangs mit den Zeiteinheiten (!) zu bekennen und darf sich weder ein wild wucherndes Interpretieren der aktuellen Periode noch eine unpraktische Stoppversetzung erlauben.

Ergo?

Ein Händler muss daher lernen, die Bestrebungen seiner Stopplogiken nicht zu sabotieren oder mit allerlei Firlefanz zu optimieren und stattdessen seine Gedanken an die Kandare der Beständigkeit der … achtung, und darum geht es in Band 3 … untergeordneten Trends zu legen, wozu die Prinzipien des, lokale Hoch- und Tiefpunkte betonenden, Trendhandels in ihrer Einfachheit bereitwillig … ich nenne es mal …Segen spenden werden.
Wichtig ist, dass sich ein Händler zunächst hierfür sehr viel Zeit einräumt, um sich diesem Thema zu widmen, denn so manch Trader fegt dieses Phänomen einfach mit den ursächlichen »Gefühl, die kommende Drehung des Marktes förmlich, geradezu
deutlich, spüren zu können ... « beiseite. Nun ja … Band 3 von DER HÄNDLER legt daher in Wort und Schemata nahe, dass wir es als Händler nicht immer vermeiden können, dass der Marktverlauf uns hin und wieder zum „Idioten“ macht, doch können wir diese ausgestoppten Trades auf Gebiete beschränken, in denen sie uns ein gewisses Maß an geschmackvoller Befriedigung fernab optischer Täuschungen schenken.
Daher wird dann sehr ausführlich in Band 3, dargelegt, warum ein Trader der mit dem Trading erfolgreich sein will, lernen muss, sich nicht zu sehr von den Zeiteinheiten und den durch sie entstehenden Bars oder Candles beeindrucken zu lassen; und stattdessen sich so eine Art »optischen Snobismus« anzueignen! Warum? Nun, weil er sonst in dem Feuer, das ihn wärmen soll, umkommt. :-)Wenn ein Händler Herzrhythmusstörungen bekommt, nur weil ein, zwei Perioden mal kurz gegen ihn läuft … dann läuft da was falsch. Wie sonst hätten all die Heerscharen von Berufshändlern das Scheinbare des Tradings, welchem unter anderem die Existenz von … Band 3 beschreibt es als … „Kippbildern“ im Chartverlauf innewohnt, zu tatsächlichen und beständigen Erfolgen umwandeln können? Nicht, indem sie sich von Zeiteinheiten und deren Wechselspielen gänzlich abwendeten, aber auch nicht, indem sie sich zurücklehnten und das vorüberziehende Schauspiel der Kurse permanent nur aus der Nähe betrachteten!!!

Kurzum: Der Band 3 soll den Leser darauf sensibel für jenen Begriff machen, der diesen großen, dauerhaften und unumstößlichen „optischen Fehlerquellen im Trading“ vielleicht am besten Ausdruck verleiht: "Optische Ringsumkontinuität"; und dieser wiederum führt dazu, das sich der Trader auf den Weg begeben muss, hinter die Kulissen all seiner Trades schauen. Wahres Wissen um einen Trade (hier sei es sogar völlig unerheblich, ob dieser markttechnischen Ursprungs sei) stützt sich nämlich auf das Hinterfragen ebend jener optischer Fehlerquellen!

Bei längerer Anwendung der Inhalte von Band 3 - aber auch gleichsam Band 4 und vorallem Band 5,6) gilt es u,a, zu einem … ich nenne es mal … „optischen Geschicklichkeitskünstler“ heranreifen, dem die optische Präsentation eines Chartes nicht länger Sand in die Augen streuen kann. Kurzum: Ein Händler muss dazu drängen, von seinem Recht, das ihm das Mandat
„Trading“ verleiht, nämlich sich die Optik „Untertan“ zu machen und als Trader ganz allein über die Darstellungsmöglichkeiten seines Rechners zu herrschen, Gebrauch zu machen! - Und genau das will ich mit Band 3 dem Leser anhand dessen Seiten
nachvollziehbar vermitteln.

http://www.facebook.com/Markttechnik
http://www.facebook.com/media/set/?set=o.172138732806894&type=3  

11.09.12 20:24
2

478 Postings, 4631 Tage SzenarioAgenaTrader

— Neuartiges Charting und Scanning
— Markttechnische Handelsstrategien
— Weltweit erstmalig Mirco Hedging
— Diversifikatives Ordering
— Tradeverwaltung 100ter Trades
— Automatisches Riskmanagement
— Selbstständige Ordergrößenberechnung
— Vollautomatisches Trading-Tagebuch
— Condition-Escort
— Read more ...
http://www.agenatrader-software.com/  

13.09.12 12:43
2

478 Postings, 4631 Tage SzenarioLivetrading mit Carsten Umland am 5.9.2012

06.10.12 22:04
1

478 Postings, 4631 Tage SzenarioWebTradersTalk mit Michael Voigt, Stefan Risse u.

15.01.13 13:37

478 Postings, 4631 Tage SzenarioTrading nach Markttechnik

04.02.13 19:11

478 Postings, 4631 Tage SzenarioTrendhandel - Forextrading nach Markttechnik

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 21  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben