Bayer AG

Seite 1 von 859
neuester Beitrag: 02.12.23 11:45
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 21472
neuester Beitrag: 02.12.23 11:45 von: Henri72 Leser gesamt: 6184313
davon Heute: 2126
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
857 | 858 | 859 | 859  Weiter  

17.10.08 12:35
17

1932 Postings, 5630 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
857 | 858 | 859 | 859  Weiter  
21446 Postings ausgeblendet.

01.12.23 10:57

964 Postings, 1573 Tage brianinho....

Sie darf nicht hoch...ausgemacht...  

01.12.23 11:48

697 Postings, 1034 Tage marmorkuchen@mrymen

Crash auf den man wartet? warum sollte das crashen? die DAX Unternehmen sind bis auf wenige Ausnahmen nicht teuer, tlw sogar billig und vereinzelt sogar gut, aber da muss man die Lupe nehmen.
Wo warst Du denn als der DAX bei 14700 war? war Dir das zu hoch? lenk mal den Blick weg vom Performanceindex auf den jeder schaut und auf den man nicht schauen sollte hin zum Kursindex der ohne in der Vergangeheit gezahlten Dividenden ist und auf den man eher schaun sollte eigentlich (wäre dann vergleichbar mit den Amiindexes). https://www.boerse-frankfurt.de/index/dax-kursindex
Unter 6000 kann man da aufbauen und wenns in Richtung 5k geht sollte man all in sein.  

01.12.23 12:32

6490 Postings, 7963 Tage BossmenFeiglinge :-)

01.12.23 13:01
4

740 Postings, 146 Tage St2023Kaufen

Wenn ich so einen Blödsinn hier lese ich warte noch ab es wird noch günstiger. Solche blöden Meldungen könnt ihr für euch behalten. Mann kann immer kaufen wenn man von einer Aktie überzeugt ist. Denn Tiefpunkt und Höchstpunkt erreicht man sehr selten. Und ob ich bei 50 Kaufe oder bei 25 ist auch egal als man bei 50 gekauft hat war man doch auch vom Unternehmen überzeugt. Das es so runter ging hat niemand mit gerechnet niemand. Und jetzt Klugscheißen ich warte noch bis es bei 25 womöglich 29 ist. Das sind mir so Möchtegern Aktionäre, wie die Analysten mit ihren Bewertungen  immer schön dem Kurs hinterher.  

01.12.23 13:38
5

5968 Postings, 6740 Tage thefan1Zu Zappelphillip

- Positiv sollte man zu Bayer erwähnen, dass die Q3 Zahlen wie erwartet waren und einige Analysten damit sogar positiv überrascht wurden. Unterm Strich wird auch kein Geld verbrannt, man hat dieses Jahr ein 0 stehen. Und das obwohl die Geschäfte wirklich schlecht laufen. Nicht gut aber auch nicht schlecht. Bessert sich Argar nur ein wenig, dann verdient man mit Monsanto wieder Mrd. Siehe 2022

- Der Studienabbruch ist sicher nicht schön aber spielt die nächsten 3 Jahre bei Bayer 0 eine Rolle.
Umsätze wurden hier max. ab 2026/27 erwartet.

- Genau die Urteile zu Glyphosat. Ich verstehe gar nicht, wieso man hier wieder so auf Bayer eindrischt. Die Sache ist seit Jahren bekannt und aktuell wird so getan als hätten wir hier ganz was neues mit Glyphosat. Die neuen Urteile gehen 0 auf die Bilanz von Bayer, da es 1: zu einem Einspruch seitens Bayer kommt 2 : es Rückstellungen in Mrd. gibt 3 : die Urteile entweder deutlich unten korrigiert werden oder wenn es ganz positiv läuft gekippt werden.
Dazu wurde Glyphosat diese Woche von der EU für weitere 10 Jahre erlaubt !

- Weiter warte ich auf den Umbau von Bayer. Hier sollte sich in den nächsten Wochen und Monaten so einiges tun. Sobald ein Gerücht zum Verkauf einer Sparte aufkommt, wird man dieses an der Börse
beachten. Wie Bill auch schon angedeutet hat die Aspirin verkaufen zu wollen. Hier würden allein rund 20 - 22 Mrd. an frischen Kapital an Bayer fließen, mit denen man über die Hälfte der Schulden abdecken könnte.
Ich glaube aber eher daran, dass man mit dem Geld vielleicht 10 Mrd. an Schulden abträgt und den Rest in Übernahmen von anderen Unternehmen steckt. Wie gesagt, die Verschlankung von Bayer und auch das zyglische Geschäft wird bei sinkenden Zinsen im 24 auch wieder an Fahrt gewinne und positiven Cash führen.

Es gibt schon noch ein paar positve Punkte bei Bayer aber zur Zeit schaut man lieber wie alle auf das Negative , weil ja einfacher ist. Sicher Bayer hat viel Arbeit vor sich aber ich bin auch der Meinung das Bayer die Power und die Kohle hat sich aus dem Schlamassel zu befreien und wieder Geld zu verdienen.
Gut auch das jetzt ein Ami als CEO tätig ist, die machen einfach.

"Bayers Aspirin-Sparte könnte an der Börse allein 22 Milliarden Euro wert sein"
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-4ebb-b49c-b45fd0fff164

https://www.sharedeals.de/bayer-aktie-jetzt-den-einstieg-wagen/



-----------
Sparbuch Schlüchtern Long !

01.12.23 13:42
2

5968 Postings, 6740 Tage thefan1Auch das

sollte positiv auf Bayer wirken.


https://www.ariva.de/news/...ktion-verstrkt-nach-deutschland-11072726
-----------
Sparbuch Schlüchtern Long !

01.12.23 15:06

3894 Postings, 5739 Tage sharpalsaollte , könnte

leider nein , eigendlich wäre es idela zum (nach)kaufen, aber man sieht es sehr schön am chart , der wandert schnurgerade nach unten.

morpheus  hat schon wider mehr als 38% wider gewonnen und erholt sich auch heute vom tagestief.
Bayer hingegen zeigt keine reaktion , welche noch eine hoffnung auf steigen rechtfertigt.

Leider habe ich zu viel hoffnung auf den aktivistischen inverstor gesetzt, er hat wohl einfach nicht genug marktmacht.

Eigendlich wollte ich mein stopbuy bei 33 setzen , das werd ich wohl weit nach unten korregieren müßen.


 

01.12.23 16:40

5968 Postings, 6740 Tage thefan1Um auch

mal die positiven News zu Bayer zu verkünden. Die Presse interssiert sich ja eher für die Skandale.
Siehe die beiden Links unten :

Überigens gibt es einen Studienabbruch nicht nur bei Bayer !!! Pfizer hat heute
seine wichtige Studie im Rennen um den ganzen Abnehmwahn abbrechen müssen. Da steht jetzt
ein Minus von 5 % zu Buche. Bei Bayer waren es 22 % Minus an dem Tag.

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...rauterinpessare-45475184/

https://www.deraktionaer.de/artikel/...e-erneut-schwach-20344300.html

https://www.deraktionaer.de/artikel/...eue-short-chance-20344733.html



-----------
Sparbuch Schlüchtern Long !

01.12.23 17:00

6333 Postings, 4763 Tage philipocall

HD0YF7 gekauft,bei ca.25 ko.,mal schauen.

gruß  

01.12.23 17:18

5968 Postings, 6740 Tage thefan1Bayer

würde gern nach oben starten aber kurz über 31 € wird direkt verkauft. Da scheint noch einer Restbestände zu haben die er vor dem Jahresende los werden will/muss. Ist heute den ganzen Tag gut zu beobachten. Hier spielt jetzt einfach auch das Jahresende mit rein. Daher nicht wie bei MOR die schnelle Erholung. Hier sind eben dickere Fische drin. Außerdem bin ich nach den riesen Volumen die letzten Tage gespannt , ob da mal eine Stimmrechtsm. kommt.

In den USA ist die Sache mit Window Dressing  zum 30.11 durch. Man sollte aber Wissen, dass Fonds die Bayer bis dahin verkauft haben um die Steuer erstattet zu bekommen, bis zum 31.12 nicht zurück kaufen dürfen.  
-----------
Sparbuch Schlüchtern Long !

01.12.23 17:42

14 Postings, 95 Tage waldefrieddas passt gut...

Bayer ist eh der Ami-Mülleimer...  

01.12.23 17:59
1

3894 Postings, 5739 Tage sharpals@thefan1

die frage ist , welche fonds sie rauswerfen.

Indexfonds könne sie nicht verkaufen, da sie ja eben ein index abbilden.
Das wäre also nur für die intresant, die irgendwie auf valuewerte setzen und das ist Bayer ( zur zeit ) nicht,

Aber reine indexfonds werden sie halten ( müßen ).

 

01.12.23 18:15

697 Postings, 1034 Tage marmorkuchen@sharpals

Die Frage ist nicht wer sie rauswerfen wird und nein, die Fonds sind nicht so schnell wie ihr denkt, evtl nen paar Ami Hedgefonds, die meisten normalen hocken sich da doch bloss einmal im Quartal hin, das sind i.d.R eher Schnecken als Rennwagen.
Die Frage ist welcher Fonds sowas kauft, neben den ganzen fundamentalen Problemen kommt son Wert der als durch die Presse geht wegen Giften und Krebs halt nicht gut an heutzutage und wo keine Käufer da auch keine dauerhafter Aufwärtstrend m.M.n.  

01.12.23 19:17
2

6333 Postings, 4763 Tage philipoglyphosat

es ist nichteindeutig bewiesen das das mittel krebs erzeugend ist und wenn wir schon bei den schäden sind,dann müßte man die halbe welt mit unternehmen schließen,da diese zt.auch für die treibhausgase verantwortlich sind.

wo käme man dahin??
welche fonds verkaufen oder kaufen ist aus meiner sicht vollkommen uninteressant was diese so treiben.
wichtig ist,das bayer auf mittelsicht wieder in eine positive fahrt kommt und davon bin ich überzeugt.

der kurs kommt auch ohne diese "FONDS" auf die beine.

nmpm.

gruß  

01.12.23 19:30

2142 Postings, 3563 Tage Mister86@marmor

Die Frage ist welcher Fonds sowas kauft, neben den ganzen fundamentalen Problemen kommt son Wert der als durch die Presse geht wegen Giften und Krebs halt nicht gut an heutzutage und wo keine Käufer da auch keine dauerhafter Aufwärtstrend


So sieht es aus. Seriöse Fonds kaufen keine Wackelkandidaten wo der negative Newsflow einfach nicht abreißt. Sie kaufen fundamental gesunde Unternehmen mit klarem Wachstums- und Kurspotenzial. Immerhin verwalten sie Kundengelder, und wenn ein Fonds nicht ausdrücklich sehr spekulativ aufgestellt ist, dann werden sie mit diesen Geldern eher nicht zocken gehen.

Bayer steckt in der schwersten Unternehmenskrise seit bestimmt 50 Jahren. Bislang ohne Hoffnung, dass dieser ganze Schlammassel in der nahen Zukunft überwunden sein wird. Auch Bill Anderson hat sich nach nem halben Jahr bei Bayer nicht als Heilsbringer und Hoffnungsträger bewiesen. Klar könnte man mittel- und langfristig ein Riesengeschäft machen, wenn man der erste ist der unten wieder einsteigt. Aber das ist einfach nicht die Denkweise der meisten Fondsmanager, die immerhin von ihrem Arbeitgeber nach der Performance ihres  Portfolios beurteilt werden. Wer will sich da schon die Finger verbrennen an einer Aktie, die in nem Jahr genau so gut bei 15 Euro wie bei 45 Euro stehen könnte.

 

01.12.23 19:44
2

2041 Postings, 4622 Tage ZappelphillipDie erste Position von Bayer

habe ich heute verkauft.
Wie zugesagt, werde ich mich nicht mehr negativ über die Bayer AG äußern.
Persönliche Angriffe gegen meine Person werde ich nicht dokumentieren.
Ich hoffe inständig, daß große Gap charttechnisch gesehen, bei 41 Euro wird geschlossen.
Ansonsten wünsche ich allen Investierten gute Geschäfte und natürlich im Eigeninteresse, nicht im Bereich des Kaufinteresses nachzulesen.
 

01.12.23 20:02
1

721 Postings, 3029 Tage Henri72@Stefan - Gefällt mir Dein Kommentar

Bin auch optimistisch betreffend Bayer, trotz der schlechten Wochen. Der B. Anderson erntet nun das was sein Vorgänger hinterlassen hat. Und N. Winkeljohann ist noch immer im Aufsichtsrat, hoffentlich blockiert er nichts Vernünftiges, der Typ hat auch schon genug Schaden angerichtet.
Irgendwann findet die Aktie seinen Boden. Ich habe den Eindruck, dass man nun schlechte Nachrichten, wie das Forschungsergebnis, meldet, dann wäre das Negative nun raus, kann mich diesbezüglich auch täuschen.
Auch ist Deutschland nun auf dem Ernüchterungspfad, der Ökotripp könnte vorbei sein, nach der Pleitewelle, die sich andeutet. Dann würden wieder vernünftige Rahmenbedingungen für die Chemiebranche in Deutschland möglich sein. Obwohl ich wenig auf Politisches kalkuliere, so muss man es doch einkalkulieren, wenn es so schlecht wie in Deutschland läuft. Einmal abwarten, habe zugekauft. Aber erwarte vorerst nur geringfügige Bewegungen.  

01.12.23 21:43

3894 Postings, 5739 Tage sharpals@ marmorkuchen

01.12.23 21:47

3894 Postings, 5739 Tage sharpals@ marmorkuchen

die frage stellt sich für mich nicht , da der BAYER Streubesitz 79,08% beträgt.
D.h die restlichen fonds, die nicht irgendetwas abbilden werden die aktie einfach liegen lassen , es sei denn es wär ein zocker fond.

Der nachteil ist , das hier gut geshortet werden kann und ziemlich schnell eine kettenreaktion durch SL-lawinen und magischen verkaufspunkten entstehen kann.  

01.12.23 22:55
1

697 Postings, 1034 Tage marmorkuchen@ philipo

https://www.youtube.com/watch?v=5yCaohaECgY

100% Bewiesen mag es nicht sein, sowas kann halt Jahrzehnte dauern, aber bei der Liste von "Erfolgen"
https://www.tt.com/artikel/14691256/...t-orange-bis-unkrautvernichter
würd ich auch nicht dagegen wetten wie mit dem Aktienkauf. Na, soviele Unternehmen muss man nicht schliessen, die Liste ist schon sehr sehr klein auf der Bayer sich da mit der Übernahme eingetragen hat.  

02.12.23 05:57
1

77 Postings, 788 Tage MuddiWochen?

@Henri72
Schlechte Wochen wären ja super.
Das Problem sind eher schlechte 10 Jahre und woher jetzt die Kehrtwende kommen soll.  

02.12.23 06:06
2

77 Postings, 788 Tage Muddizerschlagen

Das beste wäre wohl ein Hedgefonds der Bayer zerschlägt, auch für die Investoren.
Dann ist das trauerspiel wenigstens endlich vorbei und die Bude bekommt ihr verdientes Ende.
Wobei verdient haben es eigentlich nur die alten Manager.
Aber die haben ihr Geld für ihre schlechte Arbeit schon im Sack.  

02.12.23 06:09
2

77 Postings, 788 Tage MuddiPutzfrau

Ne Putzfrau dürfte sich für ihre paar Euro so eine Schlamperei nicht erlauben, so viel ist sicher.  

02.12.23 10:47

6333 Postings, 4763 Tage philipohausmeister

um bei dem bsp. mit dem "hausmeister" zu bleiben,der angeblich recht zugesprochen bekommen hat,das er durch roundup/herbizid/unkrautvernichtungsmittel) schwer erkrankt wurde,wie wurde hier auf welcher grundlage dies entschieden??

wenn ein grundsätzlicher, eindeutiger nachweis fehlt,dann fehlt mir/uns/richter eine sachliche entscheidungsfindung,nmm.
wer weis wie dieser "herr" das mittel ausgebracht hat? auf der verpackung bzw. auf den kanister wird ausdrücklich "hochgiftig" angezeigt durch symbole und durch den begleitzettel, man sollte schutz kleidung tragen sowie wasserfeste handschuhe und maske tragen a2p2.

hat er das eingehalten??
unabhängig davon ob das mittel krebserzeugend ist oder nicht,alle herbizide;insektizide,fungizide muß man bei ausbringungen die vorschriften einhalten,haben die usa diese vorschriften/gesetze?? wie bei uns??hier in deutschland muß man bei gewerblichen gebrauch "eignungsnachweis führen, hat er die vorschriften lückenlos eingehalten und dokumetntiert,wie viel, wo und wann ausgebracht wurde, oder wurde nur pauschal ihm zugesprochen,auf welcher grundlage??


gruß  

02.12.23 11:45

721 Postings, 3029 Tage Henri72@Muddi - 10 Jahre interessieren mich nur indirekt

Denn so lange halte ich Bayer ja nicht. Ich bin ja bei Bayer bei dem vorherigen Knick rein, die waren ja schon mal auf 40 Euro. Aber auch bei den damaligen Kursen wurde kaum gehandelt, W. Baumann sogar verlängert wurde. Insofern kann man schon den Glauben an das Unternehmen verlieren. Es hat aber m. E. immer noch Potential.
Zumal mittlerweile hauptsächlich nur noch kritische Aktionäre beteiligt sein werden, die dann auch bei den Hauptversammlungen auch entsprechend abstimmen werden.  
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
857 | 858 | 859 | 859  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben