SMI 11'108 -0.6%  SPI 14'382 -0.8%  Dow 33'912 0.5%  DAX 13'832 0.1%  Euro 0.9644 0.3%  EStoxx50 3'790 0.0%  Gold 1'773 -0.4%  Bitcoin 22'766 -0.3%  Dollar 0.9506 0.5%  Öl 94.9 1.6% 

BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

Seite 1 von 154
neuester Beitrag: 16.08.22 20:19
eröffnet am: 31.01.11 20:53 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 3847
neuester Beitrag: 16.08.22 20:19 von: tulmin Leser gesamt: 666783
davon Heute: 94
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
152 | 153 | 154 | 154  Weiter  

31.01.11 20:53
22

11446 Postings, 4216 Tage halbgotttBVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

so, nun also der erneute Versuch, einen gepflegten Thread zu eröffnen, wo alle Dummposter, vollkommen wurscht ob Optimisten oder Pessimisten, systematisch ausgesperrt werden. Dummposten heißt z.B. vollkommen sinnlos ständig Belangloses zu wiederholen, oder ganz offensichtlich Leute für die eigenen Zwecke zu manipulieren.

Bei einem Kurs von 3 Euro hätte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 180 Millionen. Das ist angesichts eines stark gestiegenen Marktwerts der Spieler von z.Z. ca. 140 Millionen, einem Stadionwert von 185 Millionen minus Schulden von 50 Millionen sehr wenig, zumal dann noch eigene Aktien, die Marke undundund dazukommen.  Da durch die fast sichere Champions League Teilnahme förmlich eine Gewinnexplosion zu erwarten ist, werden sämtliche Schätzungen KGV mäßig neu angestellt werden müssen. Das tat bislang noch keiner.   Die Kursentwicklung ist an und für sich sehr gut, zumindest für alle, die einen Anlagehorizont von mindestens 6 Monaten haben.   Ich gehe davon aus, daß wir innerhalb der nächsten 6 Monate signifikant höhere Kurse sehen werden, bevor zur Sommerpause der Kurs möglicherweise wieder nachgibt.  Anbei der Link zur Seite vom BVB bei transfermarkt.de 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
152 | 153 | 154 | 154  Weiter  
3821 Postings ausgeblendet.

28.07.22 21:13

920 Postings, 456 Tage insideshWechselt Guerreiro doch noch?

11.08.22 11:38

11446 Postings, 4216 Tage halbgotttdieser Thread

da der Hauptthread mittlerweile aus meiner Sicht unleslich geworden ist, werde ich demnächst bis auf weiteres wieder vorrangig diesen moderierten Thread nutzen. Es geht mit darum, daß man nicht 1000 Seiten zurückblättern muss, um relevante Neuigkeiten zu erfahren oder darüber zu diskutieren.

Was ist zuletzt passiert?

BVB machte zwei Gewinnwarnungen, dazu kam die schwerwiegende Erkrankung von Sebastien Haller. Dies alles änderte nix am saisonalen Kursmuster der Sommerpause, dabei war die Kursentwicklung deutlich besser als die Konsensschätzung der Foristen

 
Angehängte Grafik:
sommerpause.jpg (verkleinert auf 84%) vergrößern
sommerpause.jpg

11.08.22 11:57

11446 Postings, 4216 Tage halbgotttKursentwicklung

Bei der zu erwartenden zukünftigen Kursentwicklung geht es aus meiner Sicht vor allen Dingen darum, daß der Aktienkurs künftige Dinge antizipiert und eben nicht längst eingepreiste Vergangenheit.

Die beiden Gewinnwarnungen waren sicherlich sehr unschön und hatten die Tiefstkurse herbeigeführt, es ging aber bei den Gewinnwarnungen nach meiner Meinung hauptsächlich um Corona!

BVB hatte für die Rückrunde der abgelaufenen Saison mit ausverkauften Stadien gerechnet, es gab stattdessen aber wieder einen LockDown. Da man sportl in den KO Wettbewerben underperformte, konnte man die verheerende Corona Nachrichtenlage nicht ausgleichen und der Krieg kam noch obendrauf.

Wenn aber BVB in der laufenden Saison keinen LockDown verkraften muss, dann werden Rekordumsätze völlig unvermeidlich, auch unabhängig vom möglicherweise durchwachsenem sportl Abschneiden. Auch die Gewinn/Verlustrechnung würde klar besser ausfallen und diese künftigen Dinge könnten für den Aktienkurs bedeutsam werden.

Im August findet die Bilanzpressekonferenz statt, anschließend eine Analystenkonferenz. Dort werden diese Dinge thematisiert. Der Aktienkurs ist in der Vergangenheit gerade insbesondere wg der Bilanzpressekonferenz schubweise gestiegen, die Kursentwicklung der Sommerpause war hingegen meistens nur moderat. Die eigentlichen Jahreshöchstkurse gab es dann immer im Okt/Nov in unmittelbarer Nähe zur Jahreshauptversammlung.

Diese Grafik von seasonax fasst 15 Jahre Kursentwicklung zusammen:


 
Angehängte Grafik:
seasonax.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
seasonax.jpg

11.08.22 12:27

920 Postings, 456 Tage insideshKursentwicklung

Dass auf der Bilanzpressekonferenz und der Analysten Konferenz eher ein positives Signal an die Aktionäre gesendet wird, davon gehe ich aus. Die Aktionäre hatten in den letzten 2Jahre genug geblutet, wenn man sich den Kurs ansieht.

Man wird sich ebenfalls zur kommenden finanziellen Entwicklung beim BVB äußern. Diese wird dann auch eher positiv ausfallen, da Corona dann keinen Einfluss mehr auf den BVB in finanzieller Hinsicht hat. Ich würde dort gerne mal ein Kommentar von Bernd Geske hören, meinetwegen auch nur inoffiziell am Rande, wie er die Lage speziell zur BVB-Aktie einschätzt.

Je nachdem wie man sich äußert, wird sich die Aktie in den Tagen/ Wochen dann nach der Analysten Konferenz positiver oder negativer entwickeln.

Ich persönlich denke auch, dass die BVB-AKTIE im Vorfeld bereits steigen wird. Vielleicht wartet auch der ein oder andere größere Player/ Institutionelle/ Fonds was auch immer ab wie die BVB Führung die Lage zukünftig einschätzt. Eine weiterhin gute sportliche Entwicklung sollte den Kurs bis November dann weiter Auftrieb geben.

Bis dahin gibt es aber noch die Champions League Auslosung, kann eigentlich nur eine positive Überraschung sorgen. Sollte man eine starke Gruppe erwischen,  könnte natürlich nach der Gruppenphase Schluss sein, dann muss msn natürlich alles daran setzen in der Euro League soweit wie möglich zu kommen. Frankfurt hat es letzte Saison vorgemacht, dass man auch in der Euro League finanziell gesehen viel rausholen kann.  

11.08.22 13:17

11446 Postings, 4216 Tage halbgotttpositiv oder negativ?

@Insidesh, also das Szenario, wo der Aktienkurs negativ auf die Bilanzpressekonferenz reagieren könnte, kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

BVB hatte ein Minus von 75 Mio in 20/21 prognostiziert, man hatte ein CL Viertelfinale und ein Pokalsieg erreicht. In 21/22 war die sportl Performance demgengenüber sehr schwach, das Ergebnis wird sich aber um 45 Mio verbessert haben, das steht schon längst fest, sonst hätte es eine ad hoc gegeben haben müssen. Klare Verbesserung, Punkt.

Aber in der laufenden Saison wird sich das Ganze nochmals sehr erheblich verbessern, sollte Corona da keine Rolle spielen. Der Unterschied dieser drei Spielzeiten ist sehr simpel zusammenzufassen:

20/21 0 Zuschauer
21/22 50% Zuschauer
22/23 100% Zuschauer

Im Detail könnte man das Ganze super ausführlich beleuchten, aber wozu????
Höchstkurs bei prognostizierten 75 Mio in der Saison 2020/21 lag bei 6,90

Wenn der Aktienkurs in der jetzigen Situation "nur" bis 5 Euro laufen sollte, die Börsenkapitalisierung also trotz erheblicher Verbesserung sowohl beim Umsatz als auch in der Gewinn/Verlustrechnung bei 110,4 Mio Aktien viel niedriger ist, dann wäre das "negativ" zu werten.

Aber stattdessen sogar sinkende Kurse, weil der Markt die Bilanzpressekonferenz negativ werten könnte? Kann ich mir nicht vorstellen.
 

11.08.22 14:17
1

920 Postings, 456 Tage insideshBilanzpressekonferenz

Ich hatte ja gesagt, dass ich davon ausgehe, dass man sich auf der Konferenz wahrscheinlich sehr positiv äußern würde und von daher der Kurs sich nach der Konferenz auch eher positiv entwickeln wird. Man muss sich schon sehr negativ äußern, damit der Kurs danach dauerhaft fällt.

Meine persönliche Meinung ist, dass man die Aktionäre dann im November zufrieden stellen wird und der Kurs sich bis und auch nach der Bilanzpressekonferenz sehr positiv entwickeln wird.

Mein Tipp bei einer guten sportlichen Entwicklung bis zur Bilanz 7€. Mit einer positiven Prognose zur finanziellen Zukunft sind danach auch 8€ drin, was zum jetzigen Kurs eine Verdoppelung der BVB-AKTIE darstellt.  

11.08.22 16:23

920 Postings, 456 Tage insidesh50+1 Regel

Betrifft den BVB zwar nur indirekt, aber das Beispiel vom HSV könnte eine Alternative zur Abschaffung der 50+1 Regel darstellen:

https://www.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2022/...paign=sharing_app

,,Außerdem will Kühne über die mögliche Kapitalerhöhung die Aktienverteilung der ausgegliederten Fußball AG neu ordnen, der HSV e.V. solle nur noch 50,1 Prozent (bisher rund 75 Prozent) halten, die Kühne Holding AG "ca. 39,9" Prozent (bisher rund 15 Prozent). Dazu wäre eine Zustimmung der Mitglieder notwendig."

Ähnliche Modelle gibt es ja schon. Damit wären die Klubs die beherrschenden Gesellschafter, aber mit der positiven Wertentwicklung und dem Zusatz, das der jeweilige Investor 2 Aufsichtsrat Mitglieder bestimmen kann, profitiert der Investor und hat entsprechendes Mitbestimmungsrecht.

Ich denke so wird es in Zukunft bei vielen Vereinen aus der Bundesliga laufen. Man braucht keine 100% Anteile an einer Gesellschaft um von der Wertentwicklung zu profitieren. Wenn ich 10% besitze und der Klub steigert seinen Wert von 1Mrd auf 2Mrd, sind meine Anteile ja auch von 100Mio auf 200Mio gestiegen ganz einfach!

Also um später dann auch als BVB einen sehr großen Investor zu finden, benötigt es keine Abschaffung der 50+1 Regel!  

13.08.22 18:11

920 Postings, 456 Tage insideshVergleich zum Vorjahr

,,The share price as of August 12, 2022 is 4.11 / share. Previously, on August 13, 2021, the share price was 6.58 / share. This represents a decline of 37.49% over that period."

https://fintel.io/so/de/bvb

Also der Kurs im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt wesentlich geringer. Dabei muss man sehen, dass Corona im Vergleich zum Vorjahr keine Rolle mehr auf die Einnahmen hat. Man wird demnächst finanziell ein deutlich besseres Ergebnis zum Vorjahr erzielen. Sportlich scheint es ebenfalls besser zu laufen!

Man hat also einen deutlich geringeren Kurs bei der BVB-AKTIE, obwohl alle Voraussetzungen zum Vorjahr wesentlich besser sind! Diese Kursanomalie wird sich meiner Meinung nach in den nächsten Monaten ausgleichen.

Die zwischenzeitliche KE war viel zu gering um solche Auswirkungen zu haben!  

15.08.22 11:29

920 Postings, 456 Tage insideshGSA seit 3,62€ short

Player Short Position value Latest win/loss Startprice Total value change
        1.§Gsa Capital Partners Llp 0.50 % 2.29 M 0.01 M 3.62 -0.29 M

https://shorteurope.com/...sellschaft%20auf%20Aktien&land=germany

Normalerweise haben auch Hedgefonds eine Exit Strategie ähnlich wie ein StoppLoss. Es wäre interessant zu wissen, wo diese ,,rote Linie" bei den Leerverkäufern liegt. Charttechnisch wird bei 4,25€ ein Kaufsignal ausgelöst. Es könnte natürlich sein, dass GSA als Leerverkäufer dort anfängt auch mit Verlust glattzustellen.  

15.08.22 13:25

1032 Postings, 4784 Tage AKTIENPROFI1990Man oh man

dass du jetzt nicht mal den Chart richtig verstehst verwundert mich zwar nicht, aber Hauptsache irgendwelche Behauptungen rein werfen.
Die haben auch zwischendurch ihre Shortquote reduziert !
Das verstehst du natürlich nicht, du siehst 0,5 % und ein Minus und denkst dir, krass die sind tief im Minus wann wollen die das glattstellen.
-----------
Börsenprofi Aktientip - > Naturebank Asset Management Aktie - WKN: A142TS

15.08.22 14:58

11446 Postings, 4216 Tage halbgotttLeerverkäufe?


Der BVB Aktienkurs ist aufgrund von Leerverkäufen gesunken und erreichte bei 3,164 das absolute Tief, da war die Leerverkaufsquote mit 1,11% am höchsten. Anschließend konnte sich der BVB Aktienkurs bei sehr schlechter Nachrichtenlage (allgemeiner Bärenmarkt, super schlechte Entwicklung speziell der Nebenwerte und vor allen Dingen eine BVB Gewinnwarnung!!! und keinerlei sportl wichtige Siege) sehr deutlich erholen, PUNKT.

Konkret stieg der Aktienkurs sehr schnell, nämlich +34% und ganz oben bei 4,26 war keine Aktie mehr meldepflichtig leerverkauft. Ist wirklich sehr simpel.

Dann wurde aber wieder leerverkauft, diese Leerverkäufe wurden meldepflichtig und folglich sank der Aktienkurs auch wieder. Wenn der ganze Kram eingedeckt werden sollte, dann könnte der Aktienkurs aber stärker steigen, natürlich keine Explosionen wie ständig von den Skeptikern polemisch vorgehalten wurde, sondern im Rahmen des üblichen.

Für die notwendigen Eindeckungen sind schlechte Nachrichten am sinnvollsten. Wäre nicht schlecht, wenn auch mal Spiele verloren werden sollten, dann könnte der Aktienkurs steigen, so wie nach der Gewinnwarnung oder der Haller Erkrankung.

Einfach mal nachschauen, was passiert ist: Es gab sogar eine zweite Gewinnwarnung, dazu die schwerwiegende Erkrankung von Haller. Da führte dazu, daß der Aktienkurs deutlich stärker als der Markt stieg? Hallo??

Gibt im Universum wohl kaum eine Aktie, die bei zwei Gewinnwarnungen freudig erregt steigen würde, oder etwa nicht? Aber diese Geschichte ist noch längst nicht zu Ende. Der Leerverkäufer ist ganz offiziell noch meldepflichtig.

Natürlich gibt es aber auch unter der Meldeschwelle leerverkaufte Aktien, die Gesamtzahl ist erheblich höher, siehe hier:

https://twitter.com/bvbaktie/status/1559161363204870144

 

16.08.22 12:42

11446 Postings, 4216 Tage halbgotttNews

hier mal eine kurze Zusammenfassung der News der letzten Woche:

Sportl Nachrichten
Five Thirty Eight hatte vor Beginn der Saison eine Wahrscheinlichkeit von 58% für die erneute CL Qualifikation angegeben. Weil BVB das direkte Duell gewinnen konnte, die Konkurrenz aber teilweise sehr überraschend gepatzt hatte, hat sich diese Prognose sehr schnell um 13% verbessern können, Chance liegt jetzt bei 71%

Insbesondere am Saisonbeginn steigt der Aktienkurs bis zur Bilanzpressekonferenz sehr deutlich, wenn sich abzeichnet, daß die erneute CL Qualifikation gepackt werden könnte, Jahreshöchstkurse gibt es dann aber meist erst im Okt/Nov.
https://projects.fivethirtyeight.com/soccer-predictions/bundesliga/

neue Sponsoren Einnahmen
Mit Hektor wurde ein neuer Champions Partner dazu gewonnen, Champions Partner bedeutet jährliche Mehreinnahmen 3 Mio mindestens
https://de.cointelegraph.com/press-releases/...club-borussia-dortmund

Vertragsverlängerung mit sehr wichtigem Spieler
Bynoe-Gittens hat seinen Vertrag verlängert, er "könnte der nächste sein, der dem Klub eine Ablöse von 100 Millionen bringt, sagen sie beim BVB hinter vorgehaltener Hand." Bynoe-Gittens soll nach Angaben der BILD angeblich nur 2,5 Mio verdienen? Das wäre wirklich genial
https://twitter.com/bvbaktie/status/1559466478306574337

Akanji Wechsel bringt mehr Geld?
es war eine dpa Meldung von gestern. Inter Mailand könne die geforderte Ablösesumme nicht aufbringen. Daher soll Akanji mit BVB verlängern, damit er an Inter Mailand ausgeliehen werden kann. Kaufoption 20 Mio bestünde dann nächsten Sommer. Es würde also das Gehalt von Akanji von Inter Mailand bezahlt, gleichzeitig bekäme BVB aber auch eine Leihgebühr, daher könnte bei diesem Deal insgesamt mehr Geld fliessen, als ursprünglich gedacht
https://www.finanznachrichten.de/...-wechsel-zu-inter-mailand-016.htm

Charttechnik
prozyklisches Kaufsignal bei 4,25 wurde ausgelöst. STOP BUY
https://www.godmode-trader.de/analyse/...-lief-perfekt-durch,11257577  

16.08.22 13:12

691 Postings, 3068 Tage cally1984Charttechnik

"prozyklisches Kaufsignal bei 4,25 wurde ausgelöst. STOP BUY"

Das ist natürlich nicht richtig. Denn in der verlinkten Quelle heisst es ganz klar (sogar FETT gedruckt):

"Ein Tagesschlusskurs über 4,25 EUR wäre nötig, um ein Kursziel bei 5 EUR zu aktivieren."

Schlusskurs gestern 4,242 EUR < 4,25 EUR = Kaufsignal wurde (noch) nicht ausgelöst!  

16.08.22 14:00

920 Postings, 456 Tage insideshNews

Wenn man die letzten News zusammenfasst so ist der Kursverlauf der letzten Tage mehr als nur nachvollziehbar.

Ebenfalls könnte mit den Wechseln von Akanji(da bis jetzt nur Spekulation) und Meunier noch einiges an Überraschungspotenzial drin sein. Ich selber hoffe, dass sich Hazard und Passlack auch noch verabschieden.

Bei Schulz wird es aufgrund der Anschuldigungen wohl keine Ablöse oder überhaupt einen Interessenten für ihn geben. Ich hoffe, dass man in der Causa Schulz eine schnelle, für den BVB günstige Lösung findet.  

16.08.22 16:55

11446 Postings, 4216 Tage halbgotttweitere News

Bradley Fink wechselt für 0,8 Mio Ablöse, Sergio Gomez Weiterverkaufsklausel knapp 2 Mio (könnte wg Bonuszahlungen noch mehr werden), Rekordkulisse in der dritten Liga, 11.079 Zuschauer
weiterer Sponsorenvertrag
https://www.asianleisure.biz/news/...tnership-with-borussia-dortmund/  

16.08.22 18:06

11446 Postings, 4216 Tage halbgotttKursentwicklung

Schlusskurs 4,286
Damit ist für Godmode Trader ein Kaufsignal Stop Buy gebildet worden, Quelle posting #3838  

16.08.22 18:12

1032 Postings, 4784 Tage AKTIENPROFI1990Was will Ronaldo im Pott ?

Er ist ein Weltstar, wer glaubt ernst, dass er sein Karriereende im Ruhrgebiet einschlägt ?
Lissabon ist sein Heimatverein,  würde Sinn machen oder eben ein anderer europäischer Top Klub, sicherlich nicht Dortmund.  

16.08.22 18:13

11446 Postings, 4216 Tage halbgotttHandelsumsätze

trotz des deutlich gestiegenen Aktienkurses sind die Handelsumsätze weiterhin sehr gering, was natürlich eine Bedeutung für die Leerverkäufe haben könnte

https://twitter.com/bvbaktie/status/1559161363204870144  

16.08.22 19:48

929 Postings, 2556 Tage tulminSponsorenverträge --gerne ergänzen

Hier die mir bekannten Deals

Puma 2019-2028
30 Mio

Iduna 2022-2031
10 Mio

Evonik
10 Mio

1&1
12-15 Mio

BWIN
3 Mio

Wilo- -2016-2024
3 Mio

comdirect Bank -2019-.2023
2,7 Mio

Brinkhoff´s 2016-.2028
2 Mio

Rowe- -2017-2025
2 Mio

Infor- -2019-2023
1,4 Mio

DEW21- -2020-2025
1 Mio

Melitta
1,8 Mio
 

16.08.22 20:19

929 Postings, 2556 Tage tulminErgänzung


Trikotsponsor 1&1 ist noch bis 2025 gebunden und lässt sich das Logo auf den Profi-Hemden pro Saison zwischen 25 und 30 Millionen Euro kosten.

Evonik, Trikotsponsor der internationalen Partien und Pokalspiele, gibt bis 2025 per anno zwischen 10 und 15 Millionen Euro.

Workday mehr als 2 Mio jährlich


Quelle Ruhrnachrichten  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
152 | 153 | 154 | 154  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Anonym123, EG33