SMI 11?865 0.2%  SPI 15?242 0.3%  Dow 34?394 -0.3%  DAX 15?674 -0.1%  Euro 1.0905 0.1%  EStoxx50 4?133 0.1%  Gold 1?866 -0.6%  Bitcoin 35?809 2.0%  Dollar 0.8997 0.1%  Öl 73.1 0.6% 

Ceconomy Aktie WKN: 725750

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 14.06.21 17:36
eröffnet am: 08.07.20 17:58 von: HaraldW. Anzahl Beiträge: 275
neuester Beitrag: 14.06.21 17:36 von: gelberbaron Leser gesamt: 46999
davon Heute: 196
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

08.07.20 17:58

900 Postings, 597 Tage HaraldW.Ceconomy Aktie WKN: 725750

Nachdem der Wert bereits seit einem Jahr in meiner Watchlist steht, habe ich mich heute mal konkret über die Auswirkungen der Coronakrise bei Ceconomy beschäftigt.

https://www.ceconomy.de/media/...ahresfinanzbericht_q2_h1_2019_20.pdf

Auf Seite 9 und 10 ist im Halbjahresbericht der Vergleich vom 31.03.2020 zu 13.05.2020 einsehbar, bezüglich der geöffneten und der geschlossenen Filialen.

Von den 1.025 Filialen waren am 31.03. insgesamt 87% geschlossen, am 13.05. nur noch 8%.

Keiner von uns kann heute sagen, wie uns der Coronavirus in den kommenden Monaten beschäftigen wird, aber genau deshalb ist es gut, wenn Ceconomy zweigleisig fährt und online das reinholt, was stationär zur Zeit ausfällt.

Auf Seite 15 fängt für mich der interesannte Teil an:

"STARKES WACHSTUM IM ONLINE-GESCHÄFT Der Online-Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2019/20 um 11,8 Prozent auf rund 1,9 Mrd. ?. Insgesamt  betrug  der  Online-Anteil  am  Gesamtumsatz  in  den  ersten  sechs  Monaten  des  Berichtszeitraums 16,7 Prozent (H1 2018/19: 14,3 Prozent).    Im zweiten Quartal 2019/20verzeichnete das Online-Geschäft ein außerordentlich starkes Wachstum von 22,9 Prozent. Damit erreichten die Umsätze eine Höhe von 859 Mio. ?, was einem Umsatzanteil von 18,6 Prozent entspricht (Q2 2018/19: 13,9 Prozent). Bereinigt um das MediaMarkt-Griechenland-Geschäft nahm  der  Online-Umsatz  im  zweiten  Quartal  um  23,7 Prozent zu. Im März stieg das Online-Geschäft sogar um 57 Prozent. Betrachtet man die  reinen  Internet-Verkäufe,  das  heißt ohne  Berücksichtigung  von  Shipment-from-Store und der Abholung von online bestellten Waren im Markt (?Pick-up?), war sogar einen An-stieg von 98 Prozent zu verzeichnen. "
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
249 Postings ausgeblendet.

18.05.21 11:33

4169 Postings, 3667 Tage Der TschecheCharttechn. bullish wird es erst oberhalb von 6?

Alles darunter führt allenfalls zu einer Aufhellung der bärish bleibenden charttechnischen Lage.

 
Angehängte Grafik:
ceconomy_20210518.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
ceconomy_20210518.png

18.05.21 11:42

4169 Postings, 3667 Tage Der TschecheQuatsch, das war zu bärisch interpretiert von mir

Oberhalb von 5? würde es sich schon deutlich aufhellen, mit Rückeroberung des Aufwärtstrends seit dem Corona-Tief wäre es schon bullisch, auch wenn diese schon erfolgen sollte, bevor besagter Aufwärtstrend die 6?-Horizontale gekreuzt hat... Aber erst oberhalb von 6 wäre es halt so richtig bullish werden...  

18.05.21 13:15

4169 Postings, 3667 Tage Der TschecheAbwärtsgap nach den HJ-Zahlen ist geschlossen word

en bei 4,826?. Und nun, Ihr Zocker, Algos, Instis und Kleinanleger? Was nun?  

19.05.21 17:50

900 Postings, 597 Tage HaraldW.Hallo Tscheche

vielen Dank für deine Beiträge. Auch wenn ich dadurch hin- und hergerissen bin, ich verstehe eigentlich nicht mal, wo du den Wert gerne sehen möchtest.

Bist du bereits investiert, oder wartest du auf einen bestimmten Kurs, oder bist du in Shortpositionen investiert?
 

22.05.21 13:04
1

4169 Postings, 3667 Tage Der TschecheIch bin in Calls investiert, aber das spielt ja

keine Rolle für den Kursverlauf... Über 6? würde ich mich mit meinen Calls deutlich wohler fühlen.  

25.05.21 17:15

8 Postings, 187 Tage KapurGute Nachrichten...

Obwohl fast alles in Deutschland wieder aufmacht, trotzdem der sinkende Kurs, hat einer Ahnung, wieso?  

25.05.21 17:32

900 Postings, 597 Tage HaraldW.auf machen

heisst halt nicht unbedingt die Umsätze von vor Corona in den Filialen.

Allerdings finde ich es auch traurig, denn hier wird doch auch durch den Onlinehandel einiges aufgefangen.

Sollten die Filialen wenigstens kostendeckend laufen, entsteht der künftige Gewinn halt aus dem Onlinehandel.  

25.05.21 18:59

8 Postings, 187 Tage KapurOnline Store

Soweit ich weiß waren die Zahlen für den Online Geschäft gut und ich denke dieser Trend wird weiterhin bleiben. Dennoch auch im Geschäfte werden die Umsätze steigern... ! Also langfristig denke ich dass es sogar noch besser vom Umsatz sein wird als vor der Krise ( Corona... )  

25.05.21 19:30
2

1771 Postings, 4366 Tage BörsengeflüsterOnlinehandel: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit ...

Mir persönlich fällt es schwer, dieser ständigen "Lobhudelei des Onlinehandels" zu folgen ?!
Warum wird denn immer so getan, als wäre das "die einzig perfekte Lösung" ??
(und die "ökologischen Nebeneffekte" lasse ich hier mal Außen vor!)

In Wirklichkeit ist der Online-Handel (gerade für Ceconomy) eben KEIN "Wundermittel". Die Leute vergessen ständig, dass der Online-Handel als "only-channel" auch seine Nachteile hat! Bei den Preisen steht man unter hohem Druck der Konkurrenz (Amazon, NBB, etc.). Hinzu kommen andere Kosten wie z.B. für Versand ("Versandkostenfrei") ... oder auch für die Verpackungen! ...

Ein weiterer Nachteil ist, dass man dem Kunden nur schwer Zusatzleistungen (Reparaturen, Versicherungen, Services, Zubehör, etc.) "aufschwatzen" kann, was widerum auch Zusatzumsatz und (Zusatz-)Marge kostet! ...  

Wer glaubt "Onlinehandel" sei die "Eierlegende Wollmilchsau" , kennt das Geschäft nicht !!

Omni-Channel (also Filiale UND Onlineshop) ist für Ceconomy´s Geschäftsmodell die beste Lösung ... und die profitabelste !!

-----------------------------------------------

Die Umsätze in den Filialen werden schnell wieder "Normalniveau" erreichen, sobald die ganzen Corona-Beschränkungen (Termine, Testpflicht, etc.) wieder abgeschafft wurden.
Wenn nur noch die Maskenpflicht gilt (und die wird uns noch länger begleiten!) , gehen die Leute auch wieder "wie früher" in die Läden!

Die Frage "ob man wieder so profitabel werden kann, wie vor Corona?" stellt sich mir gar nicht!
Schaut Euch doch einfach das Q4 2020 an! Ceconomy hat in dem Quartal "locker wie früher" verdient ... und das obwohl die letzten 2 Wochen des Dezember schon wieder "Lockdown" war !!
Gerade wenn man die Strukturen weiter strafft/optimiert (Restrukturierung/Optimierung muss weiter vorangetrieben werden!), kann Ceconomy aus dieser Corona-Krise sogar stärker herauskommen, als man damals hineingerutscht ist !!  

Die Läden sind schon fast alle wieder auf! Denn während Ende April noch die Märkte in der Türkei, Polen und Österreich noch geschlossen waren, haben diese mittlerweile wieder fast "normal" auf.
Und auch in Deutschland geht es step-by-step wieder los!  

Im Moment sieht es wirklich gut aus ... Schon Ende Juni dürften "so gut wie alle" Stores wieder geöffnet haben ... und auch die meisten "Einschränkungen" aufgehoben sein !!
Damit machen die Läden sogar etwas schneller wieder auf, als ich mir das ursprünglich erhofft hatte!

Das Unternehmen ist längst im "operativen Rebound" ...    ;-)

Ich bleibe natürlich auch bei meiner Einschätzung ... (Fair-Value:  8,00?)  !!


Das Börsengeflüster

 

31.05.21 15:53

1771 Postings, 4366 Tage BörsengeflüsterEin erster Schritt zurück in die "Normalität" ...

02.06.21 09:51

73 Postings, 1207 Tage muhhvoricht

ich bin mit gewinnen investiert in ceconomy und werde auch noch halten. das eigenkapital ist sehr wenig und die umsätze um 6% gefallen. viele haben ihr homeoffice neu ausgestattet und brauchen in der nächsten zeit keine neuen laptops etc. wenn man die umsatzrückgänge mit den letzten gewinnen hochrechnet, kommt man auf ein minusergebnis das das eigenkapital auf minus 0 bringen würde. bevor ihr euch ärgert (man liest lieber positive einschätzungen) rechnet bitte nach und sagt mir was ich genau daran falsch sehe. minus 0 bedeutet fast immer einen insolvenzantrag.
bin sehr offen für kritik und fundierte widerlegung.  

02.06.21 12:30
1

8 Postings, 187 Tage Kapurmuh

Am meisten wird im Shops nicht von grossen Elektrogeräten profitiert, sondern eher vom kleinen Sachen wie, Kopfhörer, Batterie etc.

Viele könnten das Geld in der Pandemie Zeit nicht ausgeben und das nachholbedarf ist sehr hoch.

Also bei 8 Euro siehe ich bald schon den Kurs  

02.06.21 15:25

952 Postings, 3203 Tage Bud.Foxjetzt

müssen wir erst mal die 5 Euro-Marke wieder knacken....
 

02.06.21 17:45
3

1771 Postings, 4366 Tage Börsengeflüster@ muhh ...

Tja ... wie umschreibe ich das möglichst höflich? ...   *grübel*  
Das ganze Posting ist leider einfach "totaler Nonsens" ...    ;-(


1)   Natürlich sind die Umsätze "spürbar gesunken" ... So ist das nunmal in einer Pandemie, in der
      durch Lockdowns ein Großteil der eigenen Läden geschlossen sind. Das kann auch der
      Online-Shop nicht alles komplett auffangen (und der hat sich schon wacker geschlagen!)  ...  
      Aber genau DAS ändert sich ja gerade (fast alle der über 1.000 Läden sind wieder auf !!)

2)   Das Eigenkapital (bzw. dessen Quote) ist bei Ceconomy (einem Händler) immer "dünn" ...  
      Ende Q1 (also Q2 für Ceconomy) lag das Eigenkapital bei fast 900 Mio. ? ...  
      Von "negativem Eigenkapital" sind Ceconomy also genauso weit entfernt, wie von einer
      "Insolvenz" ...  Davon derzeit überhaupt zu reden, ist schon "völliger Unsinn" und "absurd"!

3)   Die Sparquote ist in der EU (gerade in D) wegen Corona massiv angestiegen, da die Leute
      eben nicht einkaufen gehen konnten. Hier wird es "Nachholeffekte" geben, auch wenn ich
      nicht gleich von einem "Run" auf die Märkte ausgehe. Die Nachfrage wird aber hoch sein.
      (bzw. ist sie schon, wenn man sich die Innenstädte derzeit ansieht!)  ...  
      Schon im Q3 und Q4 2020 (als die Läden zum Großteil geöffnet waren) konnte man schon
      beobachten, wie schnell/stark sich das op. Geschäft von Ceconomy wieder erholt hat !!

4)   Wie man "Umsatzrückgänge mit den letzten Gewinnen hochrechnet" , weiß ich nicht ?!
      Ich bin seit über 20 Jahren an der Börse ... aber SOWAS habe ich noch nie gehört!   lol

5)  Wenn ein Unternehmen "negatives Eigenkapital" hat, bedeutet das längst nicht zwangsläufig
    dessen "Insolvenz". Insolvent ist es erst, wenn es fällige Forderungen der Gläubiger nicht mehr
    bedienen kann (und die nicht entgegenkommen wollen) ... und keiner dem Unternehmen mehr
    "frische Liquidität" (Eigenkapital und/oder Fremdkapital) geben will ... DANN ist es insolvent!  

     Und das hat mit der aktuellen Situation bei Ceconomy absolut GAR NICHTS zu tun !!!
     Ceconomy verfügen über mehr als genügend Liquidität und haben zudem auch noch weitere
     Kreditlinien in Millliardenhöhe zur Verfügung (für den Ernstfall) !

Was Ceconomy in 2020 an "Umsatz- und Gewinnrückgängen" (bzw. Verlusten) hinnehmen
mussten, spielt aktuell keine Rolle! Die Börse interessiert sich nicht für die "Vergangenheit".
Ceconomy sind mitten im operativen rebound. Das operative Geschäft läuft gerade wieder an.
Und damit ist auch völlig egal, was "in 2020 alles coronabedingt passiert ist".
WICHTIG ist das die Geschäfte endlich wieder geöffnet haben und das operative Geschäft endlich wieder "halbwegs normal" läuft! ... Denn dann verdient Ceconomy auch wieder Geld ... und vor allem die Cash-Flows kehren wieder zurück !!!


Das Börsengeflüster

PS:    Ich sehe den "Fair-Value" von Ceconomy weiterhin bei 8,00?  ...  

02.06.21 23:52

73 Postings, 1207 Tage muhhflüster

danke für deine ausführliche beschreibung deiner meinung, auch wenn das eine oder andere doch etwas überheblich klingt. ich freue mich über fundierte und gute konterpunkte, da hast du dir mühe gegeben, deswegen kommt das danke auch von herzen. meine meinung konntest du damit nicht ändern, die bilanzen kann ja jeder sehr einfach einsehen und sich seine eigene meinung bilden. ich glaube nicht an eine sofortige insolvenz, sonst wäre ich ja auch nicht mehr investiert. trotzdem sagen mir die zahlen das, bilanzen lese ich seit ca. 30 jahren, 17 jahre in meiner eigenen firma. fundamentaldaten kann ich natürlich auch ich falsch verstehen, sie sind aber allesamt wertlos wenn die anleger sie ignorieren. somit können kurse auch trotz schlechter zahlen unglaublich steigen. dass die zahlen nicht gut sind solltest du aber zumindest am rande auch sehen können.
viele grüße  

04.06.21 10:40

952 Postings, 3203 Tage Bud.Foxsoeben

wurden zumindest die 5 Euro zurückerobert.
sieht doch gleich wieder etwas freundlicher aus ;-)  

04.06.21 10:53

8 Postings, 187 Tage KapurDie Rallye

Die Rallye hat ja erst jetzt gestartet, die wird jetzt weiter gehen.  

08.06.21 08:12

3655 Postings, 6766 Tage ciskaHier ist noch lange nicht schluss

Denke nächster Halt ist bei 6 und dann wirds richtig lustig  

09.06.21 17:41

7554 Postings, 1573 Tage gelberbaronich würde

dem Anstieg noch nicht vertrauen.....es kann bis 4,20 wieder einbrechen  

09.06.21 18:57

952 Postings, 3203 Tage Bud.Foxgelberbaron

verzerrte Brille?!
Bitte abnehmen.
Bei mir sind heute fast 5 Prozent Minus auf dem Kurszettel angeschrieben.  

10.06.21 09:45

7554 Postings, 1573 Tage gelberbaronwie verzerrt?

es fällt doch weiter massiv?

Gewinn nur durch Short  

10.06.21 09:54

952 Postings, 3203 Tage Bud.Foxfinde

Ich sehr seltsam, was hier gespielt wird.
keinerlei bzw nur kurze Öffnungsfreude und wird sofort wieder abverkauft. dabei waren die zahlen doch gar nicht sooo schlecht, Oder?!  

10.06.21 13:45

7554 Postings, 1573 Tage gelberbaronja schon aber

trotzdem wird abverkauft - fallendes Messer.....

Freitag weiter runter Montag wieder hoch vermute ich  

14.06.21 16:34

1771 Postings, 4366 Tage Börsengeflüster"Nachkaufoption" gezogen ...

Da die Inzidenzen in der EU weiter rasant sinken und die "Corona-Lockerungen" auch schon viel früher kommen, als ursprünglich von mir erwartet, habe ich heute mein Ceconomy-Invest weiter aufgestockt, nachdem die Aktie ja nach ihrer temporären Erholung schon wieder um 10% "abgeschmiert" ist !!

Die Inzidenzen sinken rapide. Auch in Deutschland macht der Einzelhandel jetzt (schon) wieder auf ... und sogar die Maskenpflicht könnte viel eher fallen, als ursprünglich erwartet.
Das dürfte nochmals zusätzlichen "Schub" geben.
Ab Ende des Monats sind ALLE (der EU-weit rund 1.000) Läden der MSH wieder "voll geöffnet".

Da ich weiterhin NICHT von einer "massiven 4. Welle" im Herbst ausgehe, die einen weiteren Lockdown nach sich ziehen könnte/würde, rechne ich auch weiterhin mit einer sehr schnellen und sehr kräftigen Erholung des operativen Geschäfts bei Ceconomy. Da man die "Restrukturierung" schon vor Beginn der Corona-Krise zum "Großteil" umgesetzt hatte, hat Ceconomy die eigenen Hausaufgaben schon erledigt, um von der Erholung auch wirklich profitieren zu können. Doppelstrukturen wurden abgeschafft, das Management ("Ceconomy vs. MSH") de facto vereinheitlicht (gleicher CEO und CFO!) und die Fixkosten spürbar gesenkt. Das Unternehmen ist heute viel "schlanker" , als noch vor 2 Jahren ... und damit auch wesentlich "effizienter" , was sich auch in einer höheren Profitabilität (i.V. zur "vor-Corona-Zeit") niederschlagen sollte.


Der Markt ignoriert immernoch, dass sich die Rahmenbedingungen längst (massiv) verbessern !?

Ich persönlich sehe den Fair-Value von Ceconomy weiterhin (mittelfristig) bei 8,00?  !!



Das Börsengeflüster  

14.06.21 17:36

7554 Postings, 1573 Tage gelberbaronabends

kommen die Shorter....

:-((((  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben