SMI 10’794 3.3%  SPI 13’946 3.4%  Dow 31’501 2.7%  DAX 13’118 1.6%  Euro 1.0116 0.0%  EStoxx50 3’533 2.8%  Gold 1’827 0.2%  Bitcoin 20’448 0.9%  Dollar 0.9593 -0.2%  Öl 113.2 3.1% 

Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 584
neuester Beitrag: 24.06.22 21:32
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 14576
neuester Beitrag: 24.06.22 21:32 von: Grandland Leser gesamt: 2011018
davon Heute: 1212
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
582 | 583 | 584 | 584  Weiter  

06.06.21 21:15
14

4544 Postings, 851 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
582 | 583 | 584 | 584  Weiter  
14550 Postings ausgeblendet.

23.06.22 17:10
1

3614 Postings, 4196 Tage TheodorSJo, Xadd

so kann es enden.
Ich dusche schon seit Jahren meist kalt.
Und meinen Job darf seit Ende April ein Anderer machen:-)  

23.06.22 17:18
2

3614 Postings, 4196 Tage TheodorSCorona nicht vergessen

Wenn dann keiner mehr arbeiten muss/darf/soll, können alle zuhause eingesperrt werden. In einem Zimmer. Da nur noch dieses beheizt werden darf.

"Wir werden alle nichts mehr besitzen aber glücklich sein."
So in etwa hat damir den K. Schwab zitiert.
Und die haben sich ja Mitte Mai in Davos getroffen, während ich in Cassis war und Pastis getrunken hab.

Ganz ehrlich: Ich sass da unten im Cafe an ner wunderschönen Kiesbucht. Glas Pastis. Herrliches klares Wasser. Da hab ich gedacht: Ich warte jetzt einfach bis die Russen kommen und lade die dann zum Pastis mit ein. Danach können sie den Sozialismus einführen.
Ob das jetzt die Russen machen oder Klaus Schwab mit Hilfe der EZB. Is doch egal.:-))  

23.06.22 17:27
1

675 Postings, 697 Tage Snake74BASF

"Sinkt die Gasversorgung nicht unter 50 Prozent, können wir weiterbetreiben"

Sprecher BASF SE

 

23.06.22 17:48
1

1145 Postings, 844 Tage Bennyjung17Mercedes

Kursziel heute Metzler 87€ - Buy!
Aktie heute - 6%!
Wie passt das zusammen?  

23.06.22 18:33

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandMBG

Ich war kurz davor den Kauf Button zu drücken. An -6% hätte ich nicht gedacht. Mein Call fett im Minus.  

23.06.22 20:16

6229 Postings, 5791 Tage brokersteveMaßlose Übertreibung bei uns mal wieder

23.06.22 21:43
1

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandSandkasten Spiele

So damit ich nicht von zuviel Cash gelangweit bin habe ich nochmal im Sandkasten gespielt. Immerhin weilt ja unser Zambo bei konstanter Helligkeit im Norden und durfte sich der Sonnenwende erfreuen.

Vorhin kurz vor 17:30h einen VW Call bei VW Kurs 139,80 oder so eingesammelt. Setze auf Kurs 142 wieder morgen. Knock out vorsichtige 87 Euros.

Und eben einen BASF Mini Call, SL 23,20 - BASF deshalb weil nur 1ct Unterschied zu später Stunde.
Auch morgen könne es wieder leicht nah oben gehen, zumindest Vormittag.

Wenn nicht: Die Summen sind überschaubar, gefährden die Rente nicht, aber sie bringen mich auch nicht in Elon Musk Regionen. Ein Lolli darf reichen für die Kinder im Sandkasten morgen. Fürs Ego.  

23.06.22 21:45

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandDeutsche Bank

Ich hadere immer noch mit mir warum es der DB besonders shlecht ging unter den Banken heute.
Hab mich trotzdem nicht getraut zu investieren - noch 15min Zeit  

23.06.22 21:50
1

575 Postings, 444 Tage XaddDeutsche Bank

Ich tippe auf Rezessionsorgen der Anleger, es könnte zu Zahlungsschwierigkeiten der Kunden kommen.  

23.06.22 21:57

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandIm Vertrauen auf die MBC

So,
etwas Risk muss sein.
Nacdem der Call von heute spät vormittag mit 8% im Minus ist und ich wegen der Ami Abschlüsse morgen wieder etwas erholung erwarte zum Wochenende, habe ich mir noch einen 2. MBC Call geleistet. o,02 Spread ist noch vertretbar.
Diesmal mit WKN: SB7WY2 EK: 2,60

Etwas Spieltrieb muss sein.
 

23.06.22 22:18

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandMBG

MBC und MBG Mercedes Benz Group war gemeint! Hat wahrscheinlich eh jeder gemerkt  

24.06.22 08:40
1

575 Postings, 444 Tage XaddMoin BASF

Dafür das GS die BASF auf neutral abgestuft hat, haben sie Interesse an den Aktien und haben gekauft. Das unterstreicht wieder mal was man von Bankanalysten halten kann.
https://www.basf.com/global/documents/de/...Stimmrechtsmitteilung.pdf  

24.06.22 09:28
1

2562 Postings, 494 Tage ST2021Covestro

Moin ab jetzt werde ich mir Covestro verstärkt anschauen, es muss ja mit dem Kursverfall irgend wann Schluss sein. Habe da noch sehr viel Verluste offen hatte ja am Dividendentag verkauft mit Verlust. Und dazu ist jetzt eine Divergenz von über 14 Euro.  

24.06.22 09:36

575 Postings, 444 Tage XaddBerkshire Hathaway

Ich habe den Kurs für den ersten Einstieg genutzt. Mal schauen wie er sich entwickeln wird.  

24.06.22 09:55

40 Postings, 1633 Tage recorder85Blutbad

Das Blutbad bei MBG geht weiter. Auch heute wieder Minus 4%. Ein Stück weit selber Schuld, Daimler war einer der ersten westlichen Unternehmen, welches freiwillig keine Autos mehr nach Russland geliefert hat.
Ich hab gerade einen Put auf BASF gekauft, glaube hier geht es weiter runter. Unsere Politiker sind so verblendet und bereits auch mehrer zehntausende an Arbeitsplätzen und BIP zu opfern...
Allen einen schönen Handelstag  

24.06.22 10:01

6229 Postings, 5791 Tage brokersteveVöllig irre Unterbewertung und ein

Glasklarer Kauf.
 

24.06.22 10:04
2

6229 Postings, 5791 Tage brokersteveDer chinadreck steigt..

Das zeigt, wie hier manipuliert wird.
Einfach nur lächerlich.

Ebenso .. daimler truck, siemens, siltronic, infineon

Alles weltkonzerne mit glänzenden Aussichten und top Q1 Ergebnissen und Top Ausblick mit übervollen Auftragsbüchern.

Wahnsinn.  

24.06.22 10:22

1279 Postings, 5223 Tage S2RS2#14567

"Opfer zehntausender Arbeitsplätze": Ich glaube eher Faktor 10 bzw. 100.
Wenn BASF fällt, dann fällt eine ganze Reihe Deutscher Unternehmen um. Dann heißt es herzlich Willkommen im Jahre 1929.
Aber was soll's, man kann ja dann Kriege führen, wenn die restliche Wirtschaft schon am Boden liegt.

Alles Schwarzmalerei und in großer Hoffnung, dass es nicht so kommt.  

24.06.22 10:26
3

1279 Postings, 5223 Tage S2RS2#14569

Kaufen wenn die Kanonen donnern. Nichts mit Manipulation, einfach dann auf Shoppingtour gehen wenn die selbsternannten Experten das schwärzeste Horrorszenario malen.
Daimler Truck ist dieses Jahr ausverkauft und hat selbst Preissteigerungen von 10% durchsetzen können.

Das Schlüsselwort heißt "Preissetzungsmacht": Und in Folge der hohen Inflation ist das absolut wichtig.
Ich setze daher aktuell eher auf die Industrie- und Finanztitel sowie Pharma und weniger auf Dienstleister im Bereich Marketing.
Google, Meta, Pinterest, Snap etc. dürften noch schwere Zeiten bevorstehen wenn die Unternehmen massiv ihre Marketingbudgets kürzen.  

24.06.22 10:56

675 Postings, 697 Tage Snake74Bin

ich hier im falschen Forum?  

24.06.22 11:53
9

3771 Postings, 5538 Tage herrmannbMBG liefert keine Autos mehr nach Rußland

als Grund für die -6 % Klatsche gestern ?

Der Umsatzanteil in Rußland ist für MBG zahlenmäßig gering, obwohl man immer eine anderen Eindruck vermittelt bekommt, wenn die Oligarchen in Mercedes vorfahren. DAs ist sicher nicht der Grund, wenn MBG einbricht.

Eher schon die allgemeine Gas Angst. Offenbar wird die erst dann wirklich wirksam, wenn Habeck Alarmstufen "ausruft", vorher habense es nicht so richtig geglaubt.
Da aber auch Habeck mit seiner Ausruferei hauptsächlich Schockwellen setzen will, um politisch den Boden zu bereiten für Maßnahmen aller Art, werden auch hier die Dinge besser verlaufen als momentan von denen, die jetzt verkauft haben, befürchtet wurde. Soll heißen, die Hunde bellen, aber die Karawane zieht weiter.

Gut ist damit noch lange nichts, die Regenbogenfahne hängt weiter am Innenministerium, die Verrücktheiten steigen überall, aber Mercedes Benz wird weiterhin existieren, produzieren, und verkaufen. Und BASF und Bayer werden das auch tun, weil andernfalls die Regierung vor dem endgültigen Aus steht.
Die haben zwar nur das weiter geführt, was Merkel, Altmaier, Guttenberg, Seehofer, und früher Joseph Fischer, Altkommunist Trittin, und wie sie alle heißen, verbrochen haben.

Übrigens stehen in der Auflistung der Bridgewater Shortpositionen eben überhaupt keine deutschen Autohertseller. Wohl aber Allianz, Munich Re (hä?), BAyer etc. Also ich traue diesem RAy Dalio keine richtigen Fehlentscheidungen zu, sonst wäre der mit Bridgewter nicht da, wo er steht, Bridgewater = 150 Mrd. Dollar, besteht seit 1975.

Was mich am meisten stört an der jetzigen Situation, ist, dass durch den Gang der Dinge Putin derzeit auch noch bestätigt wird. Aktienmärkte in Westeuropa brechen ein, Rußland verkauft Öl alternativ an China, die Länder Europas (jetzt auf einmal wieder jeder für sich) strietn sich auf Dauer, d.h. die Front wird weich, während Putin erst mal weiter Geld einnimmt, sich in der Ukraine versucht zu stabilisieren, und in Rußland selbst werden innenpolitischen Schwierigkeiten weg gebügelt. Putin hatte also erst mal recht mit seiner Strategie, auf die hasenherzigen Gesellschaften des Westens zu setzen.
All diese Vorteile werden auf Dauer für Putin keinen Bestand haben, Rußland wird massiv einbrechen, und Zeiten wie im tiefsten Sowjetsystem brechen wieder an.

Wenn aber Putin, und mit ihm Rußland, nicht den Ukraine Krieg mit allem, was dazu gehört, verliert, dann kann man sich gleich darauf einstellen, dass China das Gleiche in Taiwan probieren wird. Bislang hatten die ja vor der USA genug Respekt, da immer drum rum zu lavieren, das ist dann perdü.
Nordkorea wird noch mehr an Provokationen und eventuell auch direkte Kriegshandlungen ausprobieren im Windschatten eines für den Westen verlorenen Ukrainekriegs, der Iran nutzt jetzt schon die auf die Ukraine gesetzte Aufmerksamkeit, um weiter an Atombomben zu basteln.
Wenn Putin Erfolg hat, dann bricht die Hölle los in den nächsten Jahren.

Und Deutschland ? Die machen humanitäre Gesten, zahlen, halten den Kopf hin, füllen Deutschland mit Menschen aus aller Welt, aber sonst war nichts.  

24.06.22 12:38

575 Postings, 444 Tage XaddLeerverkauf

Was mich immer wundert, wer verleiht seine Aktien an Leerverkäufer? Es sollte doch jedem klar sein, dass die Aktie selbst dadurch in den Keller sacken soll.
Sind es Fonds um der Fondgesellschaft eine goldene Nase zu verpassen? Damit schaden sie den Anlegern welche Fondanteile besitzen. Den gegenüber "sollten" sie doch verpflichtet sein.
Wenn es so ist, kann man in den Fond/ETF-Unterlagen nachlesen ob Aktien daraus verliehen werden dürfen, oder passiert das klammheimlich?  

24.06.22 13:07

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandLeerverkäufer

Leerverkauf: ich denke Verleiher sind einmal Fonds, aber auch Neo/ Günstige Broker (Degiro gehört z.B. dazu).
Dann vielleicht einige Family Offices, andere Banken (besonders die Ami Banken), und ....

Wer weiß/ vermutet noch was?  

24.06.22 21:32

5575 Postings, 1198 Tage GrandlandGute nacht

So alle genießen der Urlaub.

Der BASF Call konnte noch mit 3% Plus wieder zurückgegeben werden.
Ansonsten wenigstens nicht eine weiteres abrutschen.

Gute Nacht allerseits.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
582 | 583 | 584 | 584  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben