SMI 10’882 1.0%  SPI 13’994 0.8%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’773 -0.3%  Euro 1.0026 0.1%  EStoxx50 3’452 0.1%  Gold 1’811 0.2%  Bitcoin 19’483 0.2%  Dollar 0.9603 -0.1%  Öl 113.8 0.0% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 12720 von 12791
neuester Beitrag: 05.07.22 20:32
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 319772
neuester Beitrag: 05.07.22 20:32 von: bbbiotechag Leser gesamt: 33122378
davon Heute: 18318
bewertet mit 367 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 12718 | 12719 |
| 12721 | 12722 | ... | 12791  Weiter  

14.05.22 19:25
3

5968 Postings, 644 Tage GoldHamerDas Grundbuch

Was alles drinsteht - und worauf es ankommt
Stand: 03.07.2020 von Bettina Blass
Der Kauf einer Immobilie ist für die meisten Menschen die größte Investition ihres Lebens. Um sich gegen Risiken abzusichern, sollte man daher stets das Grundbuch prüfen. aktiv erklärt, worauf man dabei achten sollte.
Das Grundbuch schafft schon seit Kaisers Zeiten Rechtssicherheit: Für die Eintragungen gilt die Vermutung der Korrektheit, der „öffentliche Glaube“. Geführt wird das Grundbuch beim Amtsgericht, als  öffentliches Register, in dem die Lage, die Größe und die Eigentümer einer Immobilie eingetragen sind, außerdem Belastungen oder auch Rechte Dritter an dem Objekt.

Käufer in spe sollten auf die Abteilungen  I, II und III achten. In Abteilung  I stehen der oder die Eigentümer eines Grundstücks: „Nur wer hier eingetragen ist, ist verkaufsberechtigt“, erklärt Martin Thelen von der Bundesnotarkammer. „Gibt es laut Grundbuch mehrere Eigentümer, müssen alle einem Verkauf zustimmen.“

Leitungsrechte sind oft kein Problem, Wegerechte schon eher
In Abteilung II des Grundbuchs finden sich Grundstücksbelastungen und Vermerke. Steht hier zum Beispiel ein Zwangsversteigerungsvermerk, ist das natürlich ein Alarmsignal. Oft unproblematisch sind Leitungsrechte von Elektrizitätsunternehmen, so Thelen, Probleme kann es dagegen bei einem Wegerecht Dritter geben. Man sollte also herausfinden, was die Eintragungen genau bedeuten. Der Haken dabei: „Eine Löschung kann üblicherweise nur mit dem Einverständnis des Berechtigten erfolgen.“ Womöglich macht man aber irgendwelche Nachbarn erst gerade dadurch, dass man um die Löschung bittet, auf ein schon längst vergessenes Wegerecht über das Grundstück aufmerksam …

Wohnungsrechte und Nießbrauchsrechte – da muss man als Käufer aufpassen
Besonders wichtig: Wohn- oder Nießbrauchsrechte Dritter werden ebenfalls in Abteilung  II festgeschrieben. Und so etwas würde die eigene Nutzung der Immobilie ja ganz oder teilweise ausschließen! Auch die sogenannte Auflassungsvormerkung wird stets hier eingetragen, damit wird das Objekt für einen Käufer reserviert.

In Abteilung III schließlich werden die Hypotheken oder Grundschulden festgehalten. Dass es hier Einträge gibt, ist nicht selten: „Auch wenn ein Darlehen längst abgezahlt ist“, sagt Thelen,  „versäumen es manche Eigentümer, die entsprechende Grundschuld löschen zu lassen.

Einsicht ins Grundbuch bekommt man nur bei „berechtigtem Interesse“
Wer mit einer bestimmten Immobilie liebäugelt, kann nun aber nicht einfach zum Amtsgericht gehen und Einsicht ins Grundbuch fordern. Denn diese ist nur demjenigen gestattet, der ein „berechtigtes Interesse“ nachweisen kann. Als (Mit-)Erbe zum Beispiel ist das in der Regel kein Problem. Berechtigtes Interesse zeigt sich laut Thelen auch dadurch, dass man ernsthafte Kaufverhandlungen führt. Wobei man dann auch einfach den Verkäufer um einen Grundbuch-Auszug bitten kann: Als Eigentümer hat man natürlich stets Anspruch darauf.

Spätestens, wenn sich Käufer und Verkäufer einigen, werden die Grundbucheinträge aber ohnehin geprüft. Das gehört zu den Aufgaben des Notars, der den Vertrag beurkundet. Das ist wichtig, weil der Käufer mit Abschluss des Vertrags alle Einträge im Grundbuch übernimmt – also auch die damit verbundenen Rechte und Pflichten.

Der Notar kümmert sich auch darum, das Grundbuch zu bereinigen: „Steht dort eine bereits getilgte Grundschuld, veranlasst er die Löschung.“ Und sind noch Immobiliendarlehen zu begleichen, sorgt der Notar dafür, dass die Bank ihren Anteil am Kaufpreis bekommt – und der Verkäufer nur das, was übrig bleibt. Bekäme nämlich zunächst der Verkäufer die komplette Summe, könnte er womöglich alles für sich behalten: Damit bliebe die Tilgung offen – und die Bank könnte sich dann theoretisch an den Käufer wenden.

Baugenehmigung und Baulastenverzeichnis prüfen

Thelen rät übrigens dazu, auch einen Blick in weitere amtliche Register zu werfen, also nicht nur ins Grundbuch: „Bei einem bebauten Grundstück sollten sich Interessenten immer nach der Baugenehmigung erkundigen beziehungsweise nach einer Genehmigungsfreistellung.“ Auch wenn Haus schon vor Jahrzehnten errichtet wurde, gilt nämlich für Schwarzbauten nicht automatisch Bestandsschutz.

Bauherren wiederum sollten die Bebaubarkeit des Grundstücks überprüfen. Dabei können auch bestimmte Pflichten zu erfüllen sein, die im Baulastenverzeichnis festgehalten sind. Das betrifft beispielsweise einzuhaltende Mindestabstände zum Nachbargrundstück oder die Anzahl der zu errichtenden Autostellplätze.

Ganz unvorhergesehene Kosten können Erschließungsmaßnahmen der Gemeinde nach sich ziehen. Nach eventuellen geplanten oder schon länger ausstehenden Projekten dieser Art sollten sich Interessenten deshalb ebenfalls im Vorfeld erkundigen. Und schließlich kann auch ein Blick ins Altlastenregister nützlich sein: Damit man nicht auf ein Grundstück zieht, das vielleicht durch eine frühere Nutzung mit Schadstoffen belastet ist.

https://bit.ly/3weiR0M  

14.05.22 21:30
3

17861 Postings, 6426 Tage pfeifenlümmelWas machen wir nur,

was machen wir nur,  der Ruf der EZB in den Wald.  Zurück kommt nur: Wir machen nichts, wir machen nichts.
Wenn man nichts macht, wie bisher, wird durch die Inflation die Währung Euro zerstört.
Man muss sich nur mal  den folgenden Chart ansehen, wie die Inflation explosionsartig nach oben schoss.
In der Zwischenzeit schon hätte die EZB reagieren müssen, sie hat es nicht getan.
Weitere Verzögerungen ( Sprachgebrauch der EZB: Im Sommer könnte der Leitzins steigen ) heizen die Inflation nochmals an.
Hier der Chart:
https://www.inflationsrate.com/

 

14.05.22 21:39
1

17861 Postings, 6426 Tage pfeifenlümmelBiden macht

uns vor, nichts Wesentliches gegen die Inflation zu tun.
-----

"Für Amerikaner ist die Inflation das wichtigste Wahlkampfthema für die Zwischenwahlen im November. Die Demokraten fürchten schon lange, dass sie ihre knappen Mehrheiten im Repräsentantenhaus und im Senat verlieren könnten.

Biden versicherte, dass seine Regierung nach Wegen suche, um den Preisdruck zu kompensieren. Unter anderem würde über eine Aufhebung bestimmter Strafzölle diskutiert, die von seinem Vorgänger Donald Trump eingeführt wurden. Auch eine vorübergehende Aufhebung der Benzinsteuer sei eine Option."
https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/...rt/28326634.html
------
Es wird dort ebenfalls nichts von Wirkung getan, na ja, ein paar Strafzölle senken oder die Benzinsteuer aufheben, alles nur erbärmliches Gefummel, das die inflation nicht wirklich bekämpfen wird. Die Unfähigkeit der Politik, sich tatkräftig zur Erneuerung einer Stabilisierung der inflation einzusetzen, wird offenschtlich.  Vertröstungen und Gequatsche, der Inhalt einer Politik.
 

14.05.22 21:43
2

17861 Postings, 6426 Tage pfeifenlümmelzu #982

Stabilisierung gegen die Inflation sollte es heißen und nicht Stabilisierung der Inflation, obwohl mit den fehlenden Maßnahmen zur Zeit inzwischen eine noch höherere Inflation stabilisiert wird  

14.05.22 22:09
3

17861 Postings, 6426 Tage pfeifenlümmelIn NRW dürfen

die Bürger morgen wählen, erst in 5 Jahren dann wieder!

Meine dringende Bitte an die NRW Bürger(innen):
Erinnert euch, wem ihr in der letzten Wahl eure Stimme gegeben habt.
Fragt euch, ob eure Erwartungen nach der Wahl  einer von euch gewählten Partei von dieser Partei auch bislang erfüllt wurden.
Fragt euch, ob ihr eure jetzige Wahl einer Partei dazu beitragen wird, eure Erwartungen zu erfüllen.
Bedenkt unbedingt, dass 5 Jahre eine lange Zeit sind.




 

14.05.22 23:18
1

272 Postings, 299 Tage PeterDDGoldmark,

eine gute Anlage.  

15.05.22 09:04
1

6970 Postings, 3002 Tage Robbi11Ohne Geld keine Freiheit !

Wenn man um seine Freiheit kämpfen möchte, sollte man auch um sein Geld kämpfen.  

15.05.22 09:52

3543 Postings, 831 Tage GearmanLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.05.22 09:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

15.05.22 09:52
8

325 Postings, 1818 Tage Kleine Muck, Ukrainischer Außenminister fordert

von Deutschland mehr Opferbereitschaft.''

Quelle: WELTonline, 15.5.

Dreistes unverschämtes Auftreten der ukrainischen Politiker gegenüber D.

Mir scheint immer mehr, dass die Ukraine nicht nur Opfer sind, sondern erhebliche Mitverantwortung für die Situation trägt.

Wenn man schon mit befreundeten Staaten frech umgeht, wie traten die dann seit 2014 in den Verhandlungen über die Minsker Abkommen gegenüber Russland auf.....?

 

15.05.22 11:24
1

8938 Postings, 831 Tage 0815trader33Null Jury-Punkte für Deutschland ESC

Ukraine gewinnt den Eurovision Song Contest 2022
Und wer hat den diesjährigen ESC gewonnen? Die meisten Punkte von den Juroren ging an Großbritannien. Sam Ryder holte mit seinem Song "Space Man" insgesamt 283 Punkte von der Jury, von den Zuschauern gab es jedoch "nur" 183 Punkte.

Die meisten Publikumspunkte bekam nämlich die Ukraine. Fast jedes Land gab Kalush Orchestra im Televoting 12 Punkte. Somit sind die sechs Musiker mit 631 Punkten die Gewinner des Eurovision Song Contests 2022. Dabei hatte ihr Auftritt für Wirbel gesorgt. Denn nach ihrer Performance gab die Band ein politisches Statement ab – und das ist beim ESC eigentlich strengstens verboten.
---------------------
Malik Harris mit dem Hit „ Rockstars “ am Ende nur auf dem letzten Platz. Zuschauer aus ganz Europa und Jury waren sich einig: Diese Performance hat nicht überzeugt. Während die Jury keinen einzigen Punkt vergab, zeigte sich das europäische Publikum etwas wohlwollender und vergab sechs Punkte.
ESC: Sechs Länder mit „irregulärem Abstimmungsverhalten“ - Verdacht der Manipulation
07.32 Uhr: Bei den Ergebnissen von sechs Ländern wurden beim diesjährigen Eurovision Song Contest „irreguläres Abstimmungverhalten“ bei der Jurywahl registriert, teile die European Broadcasting Union (EBU) in einer offiziellen Pressemitteilung in der Nacht zum Sonntag mit. Deswegen habe die EBU im zweiten Halbfinale sowie im Finale ein aggregiertes Ersatzergebnis berechnet, basierend auf den Ergebnissen von anderen Ländern mit ähnlichem Abstimmungsaufzeichnungen, heißt es in der Mitteilung.
https://www.focus.de/kultur/musik/...unkten-haushoch_id_98674058.html

 

15.05.22 11:26

8938 Postings, 831 Tage 0815trader33Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.05.22 09:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

15.05.22 12:11
4

5053 Postings, 1062 Tage KK2019ohne den "Feind" oder den "Sündenbock"

geht es bei den Sozialisten nicht:

https://www.welt.de/politik/deutschland/...auf-harten-Widerstand.html

Mein Feind heisst: Sozialisten. Das ist der Feind der Freiheit! Bin ich jetzt auch Sozialist? Nein, alles was die Freiheit des Einzelnen bedroht muss weg!  

15.05.22 14:26

3074 Postings, 884 Tage ScheinwerfererFrisch gepflanzt

im Prinzip ist dass so, da latschen sie Mir seit der letzten Krise übers Beet diese Trottel.Der Aha Effekt kommt bald DD  

15.05.22 15:10
3

6970 Postings, 3002 Tage Robbi11988

Keine Freiheit ohne Geld. Deswegen sollte man auf sein Geld aufpassen.
Bei der Bundesregierung ist das ein Rat wie der, daß man nicht alt werden sollte. Niemand hört darauf.  

15.05.22 17:30
2

8938 Postings, 831 Tage 0815trader33Xetra Gold Chartanalyse

Short Trading-Strategie Symbol: 4GLD ISIN: DE000A0S9GB0 Rückblick: Gold gilt als Krisenwährung und ist in unsicheren Marktphasen gefragt. Trotz der geopolitischen Spannungen steht Gold aber gerade
Xetra Gold: Das Edelmetall Gold hat seinen Glanz verloren  

15.05.22 18:23
2

17861 Postings, 6426 Tage pfeifenlümmelNach dem Erfolg

der Grünen in NRW mit über 11% Zuwachs wird sich der pfeifenlümmel morgen noch schnell einen Fahrradanhänger kaufen, möglichst mit Tandemachse und in Grün, bevor die Preise explodieren.  

15.05.22 19:04

3074 Postings, 884 Tage ScheinwerfererDie gehen richtig hoch

bei euch da drüben pfeifenlümmel.  Ich denke die sind alle vorbereitet auf ökonomische Verwerfungen.  

15.05.22 19:26

11012 Postings, 5534 Tage 1ALPHALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.05.22 09:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

15.05.22 19:28
1

17861 Postings, 6426 Tage pfeifenlümmelDie CDU

wird wohl mit den Grünen koalieren, andere Möglichkeiten scheiden wohl aus.
Konequenzen:
Die Grünen werden ihre Forderungen stellen und auch teilweise durchsetzen.
Mehr Windräder, höhere Steuern auf Gas und Öl, mehr Förderung für Elektrokarren.
Für die Landwirte:
Weniger Viehzeug, mehr Gerteideanbau, höhere Preise für Fleischprodukte.
 

15.05.22 19:36
1

17861 Postings, 6426 Tage pfeifenlümmelDie Ampel konnte,

um es mal sehr zurückhaltend zu formulieren, keinen positiven Einfluss auf das Wahlergebnis in NRW ausüben.
Eine kräftige Watsche für Scholz und die FDP.  

15.05.22 20:38
4

6970 Postings, 3002 Tage Robbi11Die atlantische Freundschaft

ist unerschütterlich.  " Hungern und frieren für Amerika "  und Legionäre stellen ist ein selbstverständliches Opfer für den " Frieden" .   Nicht daß jemand diese Feststellung als Hetze interpretiert.  !    Der Ukrainekrieg unterscheidet sich kaum von den anderen ( Indochinas,Korea, Lybien,Syrien )  eine falsche Interpretation ist deswegen ausgeschlossen.  Wir sind alle der gleichen Meinung .       ?  

15.05.22 21:07
6

17861 Postings, 6426 Tage pfeifenlümmelDie EZB sorgt

mit ihrer Nullzinspolitik für einen extrem schwach werdenden Euro:
Australische Dollar im März 2020 bei 1,84,   jetzt 1,5
Brasilianischer Real im März 2021 bei fast 7, jetzt 5,3
Chinesischer Renminbi Yuan August 2020 bei 8,2, jetzt 7
Indische Rupie April 2021 bei 90.5, jetzt bei 80,4
Indonesische Rupiah August 2021 bei 17,6, jetzt bei 15,2
Isländische Krone September 2021 bei 152, jetzt bei 140
Kanadische Dollar September 2021 bei 1,5, jetzt bei 1,35
Malaysischer Ringgit Mai 2021 bei 5,4, jetzt bei 4,6
Mexikanischer Peso November 2021 bei 24,7, jetzt bei 21
Philippinischer Peso Februar 2022 bei 59, jetzt bei 54,5
Singapur-Dollar im Mai 2021 bei 1,62, jetzt bei 1,45
Thailändischer Baht September 2021 bei 39,5, jetzt bei 36
US Dollar Juni 2021 bei 1,22, jetzt bei 1,04
------
Schwächere Währungen als den Euro gibt es wenige:
Lediglich die Türkische Lira und den Japanische Yen

Manche Währungen ( wenige ) habe ich nicht aufgeführt, weil sie zum Euro schwanken

Der sehr schwache Euro treibt die Inflation noch zusätzlich an.
Die EZB sieht offensichtlich keinen Anlass, die inflation tatkräftig abzubremsen.

Es gibt tatsächlich noch  Länder, die eine geringe Inflation haben, die Schweiz mit 2,5% und Japan mit nur 1%.

 

15.05.22 21:17

3074 Postings, 884 Tage ScheinwerfererDen Standard

werden die sich nicht stehlen denn im Prinzip wird nur bis zum bitteren Ende weiter gekuscht.  

16.05.22 09:48
2

4273 Postings, 335 Tage Highländer49Goldpreis

16.05.22 12:38
3

17861 Postings, 6426 Tage pfeifenlümmelDie FDP

wird entscheiden, ob Wüst trotz hohem Wahlerfolg in die Wüste gehen muss ( Opposition ) oder ob CDU/Grüne in NRW regieren werden.
Die Partei, die am stärksten verloren hat, entscheidet nun über die zuküngftige Regierung in NRW.
Die  Grünen wollen brennend gern regieren, das geht aber ohne FDP ( ohne Ampel )  nur mit Wüst, obwohl sie lieber mit der SPD schnorren würde.

Gespannt bin ich auf die Analysen, weshalb die FDP in den Keller gegangen ist. Angeblich sollen die älteren Semester nicht mehr linientreue FDP Wähler geblieben sein. Möglicherweise ist auch die Untätigkeit bei der Bekämpfung der Inflation ein Grund. Die flaschensammelnden Renter dürften wohl nie FDP gewählt haben.

Die wesentlich geringere Wahlbeteiligung deutet auf ein massives Misstrauen der Bevölkerung in NRW auf die Parteien hin. Die bisherigen SPD-Wähler dürften enttäuscht sein ( nein, sich getäuscht fühlen ) über den 300 Euro Zuschuss bezüglich der hohen Energiekosten, die die Rentner als wirlich Bedürftige nun nicht erhalten, dafür aber die Bänker mit cum-ex Erfahrungen.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 12718 | 12719 |
| 12721 | 12722 | ... | 12791  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben