SMI 11'116 -0.1%  SPI 14'435 -0.1%  Dow 33'761 1.3%  DAX 13'741 -0.4%  Euro 0.9632 -0.3%  EStoxx50 3'764 -0.4%  Gold 1'780 -1.3%  Bitcoin 22'649 -1.2%  Dollar 0.9440 0.3%  Öl 92.8 -5.3% 

D-local: Das Adyen für Schwellenländer

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.10.21 20:25
eröffnet am: 04.10.21 19:45 von: Moneyboxer Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 19.10.21 20:25 von: Moneyboxer Leser gesamt: 1359
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

04.10.21 19:45

418 Postings, 1222 Tage MoneyboxerD-local: Das Adyen für Schwellenländer

Hier der Thread zu D-Local. Das Adyen für Schwellenländer.

Dlocal ist ein uruguayisches Finanztechnologieunternehmen. Es bietet grenzüberschreitende Zahlungen, die globale Händler mit Schwellenmärkten verbinden. 2016 als Startup gegründet, wurde es bald das erste uruguayische Einhorn. Am 3. Juni diesen Jahres haben sie ein erfolgreiches IPO an der Nasdaq hingelegt.

Inzwischen wickelt dLocal für eine ganze Reihe von illustren Unternehmen Zahlungen ab: Amazon gehört dazu, außerdem Facebook, Google, Nike, Shopify, Uber, Visa, Zara, Netflix und Booking.com. „Wir machen das Geschäft für acht von zehn der größten Internetunternehmen“, sagt CEO Kanovich.

Die Bewertung ist schon ordentlich. Rechnet man die Q2 Zahlen hoch ist man mit dem 60-fachen Umsatz bewertet. MCap liegt bei 15 Mrd. USD. Die Kennzahlen sind aber auch absolut beeindruckend.
186 % Wachstum, eine NRR von 196 % und 44% AEBITDA Marge.

Sein Geld verdient das Unternehmen mit einer Gebühr, die es für jede Transaktion berechnet.
Es hat sich auf europäische und US-amerikanische Kunden konzentriert – sofern diese in den Schwellenländern wachsen, läuft es auch für Dlocal gut.

Hier der Link zu den richtig starken 2021 Q2 Zahlen:
https://investor.dlocal.com/wp-content/uploads/...gs-presentation.pdf

Handelbar ist Dlocal leider nicht an den Deutschen Handelsplätzen, d.h. man muss direkt in den USA kaufen. Günstig zB mit Flatex oder DeGiro.  

18.10.21 23:40

418 Postings, 1222 Tage MoneyboxerKeiner investiert?

Ist denn keiner in Dlocal investiert?
Ich habe den Case mal in folgendem Video zusammengefasst: https://youtu.be/W5I8fpfnJ-g

Freue mich über Feedback.  

19.10.21 20:25

418 Postings, 1222 Tage MoneyboxerQ3 Zahlen

Heute kamen die vorläufigen Q3 Zahlen
(Angaben beziehen sich auf Q3)

  • total payment volume (TPV) zwischen $1,780 million und $1,800 million, im Vergleich zu  $572 million vor einem Jahr, Wachstum zwischen 211% und 215%.
  • NRR1 zwischen 175% and 180% , Im Vergleich zu 175% vor einem Jahr
    Hier gab es den Hinweis, dass es mehrere Händler gibt, die im zweiten Quartal 2021 als neue Händler betrachtet wurden nun im dritten Quartal 2021 als bestehende Händler eingestuft werden.
    Im letzten Quartal gab es hier einen wahnsinnig guten Wert von 196%.
  • Umsatz 67 bis 68 Millionen US-Dollar, verglichen mit 30,9 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Jahres 202, Wachstum von 116,8 bis 120,1 %
  • bereinigtes EBITDA für die drei Monate bis zum 30. September 2021 auf 25 bis 26 Millionen US-Dollar, verglichen mit 12,5 Millionen US-Dollar für den gleichen Zeitraum im Jahr 2020, Wachstum von 100,0 bis 108,0 %
  • EBITDA-Marge zwischen 37,3 % und 38,2 %, verglichen mit 40,6 % für den gleichen Zeitraum 2020 und 44 % für die drei Monate bis zum 30. Juni 2021. Zurückzuführen ist dies auf Wachstumsinvestitionen in Mitarbeiter, Plattform und Technologie.
  • Gewinn zwischen 18 bis 19 Millionen US-Dollar, verglichen mit 8,6 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Jahres 2020, Wachstum von 109,3 bis 120,9 %
 

   Antwort einfügen - nach oben