Bratwurst * Bier * Borussia - Der BVB-Talkthread

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 07.12.22 16:18
eröffnet am: 29.08.22 16:16 von: cally1984 Anzahl Beiträge: 256
neuester Beitrag: 07.12.22 16:18 von: cally1984 Leser gesamt: 25871
davon Heute: 32
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

29.08.22 16:16
1

887 Postings, 3181 Tage cally1984Bratwurst * Bier * Borussia - Der BVB-Talkthread

Moin liebe BVB-Fan´s,
hallo Börsianer,
hi @all,

da es hier in letzter Zeit vermehrt kleinere Schwierigkeiten zwischen einzelnen Foristen gegeben hat und der Meinungsaustausch dann vom Thread-Ersteller durch Thread-Ausschluss einiger Personen abrupt beendet wurde, erstelle ich hier einen neuen Thread.

Es wäre super, wenn Ihr euch einigermaßen benehmen würdet. Also bitte keine persönlichen Beleidigungen, o. ä.! Eure Meinung dürft ihr hier allerdings kundtun, ohne Angst haben zu müssen, dass ich euch aus dem Thread ausschließe.

Dies soll ein bunter Thread werden. Erwünscht sind sämtliche Dinge, die im Zusammenhang mit dem BVB (bzw. Fußball generell) oder der BVB-Aktie stehen (natürlich positive, wie auch negative Dinge). Dies könnten folgende Dinge sein:

- Spieltags-Talk
- Transferspekulationen
- Kursverläufe / Prognosen
- Fundamentale Daten
- usw.

Ihr dürft euch aber auch einfach mal den Frust von der Seele schreiben, wenn es euch hilft :-).

In diesem Sinne: Auf einen regen Austausch!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
230 Postings ausgeblendet.

26.10.22 13:43

887 Postings, 3181 Tage cally1984Haller

Der an Hodenkrebs erkrankte Sebastien Haller ist am Dienstag auf den Platz zurückgekehrt. Allerdings nicht bei Borussia Dortmund.
 

26.10.22 18:21

3488 Postings, 948 Tage WireGoldAbsurd wie der BVB bewertet wird

Jedes Mal wenn ich da vergleiche lese muss ich lachen

https://www.transfermarkt.de/...e-von-1-2-milliarden/view/news/412921


.,.. BVB ja laut Forbes deutlich mehr wert als inter ....  

27.10.22 00:17
1

2423 Postings, 291 Tage Anonym123@WireGold

immer noch nicht den Unterschied zwischen einer KGaA mit 50+1 wie dem BVB zu einem Sportklub verstanden, der vollständig übernommen werden kann?

Der Börsenwert des BVB muss zwingend ein Bruchteil der Verkaufserlöse von Fußballklubs sein. Du kannst den BVB nämlich im Gegensatz zu den ausländischen Klubs nicht kaufen. Beim BVB  hast dann nur wertlose Aktien ohne relevante Stimmrechte. Welcher Investor der an Übernahmen interessiert ist, sollte dann investieren?
Richtig: Keiner!  

27.10.22 08:41

3488 Postings, 948 Tage WireGoldAnonym

Immer noch nicht verstanden das man die Form auch ändern kann. ?!  

27.10.22 11:52

1071 Postings, 2669 Tage tulminDer Klub kann von einem Investor


mehrheitlich übernommen werden, kann dem Verein das Mitspracherecht aber nicht streitig machen, kann also keine mehrheitlichen Stimmrechte erwerben.

Wäre dies der Fall, wäre aus fundamentaler Sicht von einer höheren fairen Bewertung auszugehen. Die 50+1 Regel rechtfertig aber definitiv keine so signifikante Unterbewertung, wie es derzeit der Fall ist. Der Kurs der Aktie ist ja sogar unter dem Substanzwert. Die eingekauften Spieler haben ja schon einen deutlich höheren Wert als die derzeitige Börsenbewertung des ganzen Klubs.  

27.10.22 12:44

2423 Postings, 291 Tage Anonym123@Tulmin

genau falsch! Offensichtlich nicht verstanden wie eine KGaA funktioniert.

Sie kann eben NICHT mehrheitlich übernommen werden. Als Kommanditist kannst du das Grundkapital über 50% erwerben, OHNE das es ein Faktor in der Ausübung von Besetzung der Komplementäre ist, relevante Stimmrechte, Übernahme oder Unternehmensentscheidungen sind grundsätzlich nicht möglich. Damit entfällt der einzige Grund als Investor bei einem Sportverein involviert zu sein, da nicht gewinnorientiert gearbeitet wird ist für Übernahme das einzige Ziel eines Investors.

Und an den Kollegen WireGold, wenn du glaubst, man ändert die Unternehmensstruktur, hast du ja komplett einen an der Pfanne. Eher erhält Putin den Friedensnobelpreis.  

27.10.22 13:55

1071 Postings, 2669 Tage tulminAnonym, genau das sagte ich,

ein Investor erhält selbst bei einem Anteil von über 50% am Unternehmensbesitz keine mehrheitlichen Stimmenrechte – wegen der KGaA und der 50+1 Regel. Selbst wenn der Unternehmensbesitz zu 100% in andere Hände gehen würde und die KGaA ihre Anteile veräußern würde. Daher entsteht für die Aktie keine Übernahmephantasie.

Was ist daran so genau falsch?

 

27.10.22 14:30

743 Postings, 2514 Tage David Yuan50+1 Regel - KGaA - und Formänderung zur AG

.... selbst wenn die 50+1 Regel fallen sollte, die KGaA beschließt, dass es eine Formänderung zur AG gibt, und ein Investor 100% der AG Anteile übernehmen möchte, wird er keine Entscheidungshoheit erlangen können.


Dies ist begründet in der:

Satzung des Ballspielvereins Borussia 09 e.V. Dortmund vom 14.03.2005

§ 17a
Vertretungsmacht und weitere Aufgaben des Vorstands

Die Vertretungsmacht des Vorstandes ist in der Weise beschränkt, dass für Rechtsgeschäfte, welche die Verfügung (Veräußerung, Abtretung, Belastung) über einen Geschäftsanteil oder über einen Teil eines Geschäftsanteils an der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH (eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Dortmund, HRB 14206) betreffen, die vorherige Zustimmung der Mitgliederversammlung erforderlich ist; diese bedarf einer Mehrheit von mindestens drei Vierteln der abgegebenen Stimmen. Im Übrigen bleiben zur Vertretungsmacht des Vorstandes die Bestimmun-gen dieser Satzung und des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) unberührt.

(2) Der Verein hält alle Geschäftsanteile an der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH und ist infolge dessen ihr Alleingesellschafter.Der Vorstand, der den Verein insoweit vertritt und dem die Wahrnehmung und Erfüllung aller diesbezüglichen Rechte und Pflichten obliegt, hat sicherzustellen, dass der Verein auch künftig zu 100 % an der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH beteiligt ist, d.h. in der Gesellschafterversammlung über sämtliche Stimmenanteile verfügt. Der Vorstand ist ferner verpflichtet, auch künftig statuarisch d. h. durch die Satzung bzw. den Gesellschaftsvertrag der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH, sicherzustellen, dass die Gremien der Gesellschaft – derzeit Beirat und Präsidialausschuss – stets mehrheitlich durch Mitglieder des Vereins zu besetzen sind.

und zusätzlich die

Satzung der Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien

§ 6
Persönlich haftende Gesellschafterin

1. Alleinige persönlich haftende Gesellschafterin ist die Borussia Dortmund Geschäftsführungs-
GmbH mit dem Sitz in Dortmund.

2. Die persönlich haftende Gesellschafterin ist am Kapital der Gesellschaft nicht beteiligt.

3. Die persönlich haftende Gesellschafterin vertritt allein die Gesellschaft. Sie ist von den
Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

4. Die Geschäftsführung wird von der persönlich haftenden Gesellschafterin
wahrgenommen. Zu folgenden Handlungen bedarf die persönlich haftende
Gesellschafterin der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Aufsichtsrates:

a) Erwerb oder Veräußerung von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten,
soweit der Grundstückswert im Einzelfall 40 Mio. EURO übersteigt;

b) Gründung von Unternehmungen und Erwerb von Beteiligungen; soweit das hierfür
vorgesehene Investitionsvolumen (ggf. einschließlich eines Kaufpreises) innerhalb
3 Jahren nach Gründung der Unternehmung oder des Beteiligungserwerbs
40 Mio. EURO übersteigt;

c) Veräußerung von Unternehmensteilen und von Beteiligungen an anderen Unternehmen,
auf die im letzten Geschäftsjahr vor der Veräußerung mehr als 30 % des
Umsatzes und/oder der Beschäftigten aller Unternehmen, an denen die
Gesellschaft mehrheitlich beteiligt ist, entfallen sind;

d) die Ausgabe von Schuldverschreibungen, ferner die Gewährung und Aufnahme von
Darlehen, soweit im Einzelfall ein Betrag in Höhe von 40 Mio. EURO überschritten
wird.

5. Ein Widerspruchsrecht nach § 164 HGB steht den Kommanditaktionären nicht zu.
§ 111 Abs. 4 Satz 2 AktG ist nicht anwendbar.


Alle Klarheiten bereinigt?

Ein Jordanier in München soll heute noch verzweifelt darauf warten, dass er trotz mehr als 60% der Anteile im Verein bestimmen darf. Das eigentlich "dumme" daran ist, das dieser arme Mann jedes Jahr Geld zuschießen muss, damit der Verein nicht pleite geht, und somit sein ganzes Geld verloren wäre. Vor allem der Satz: "Die Gesellschaft ist zum Stichtag 30. Juni 2021 bilanziell überschuldet. Der nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag beläuft sich zu diesem Zeitpunkt auf TEUR 22.697" im Geschäftsbericht der Münchner lässt aufhorchen.

 

27.10.22 16:38

1071 Postings, 2669 Tage tulminDies ist mein Verständnis: Die 50+1 Regel

sorgt dafür, dass die Vereine die Kontrolle über das Stimmrecht behalten, dies wird über die jeweilige GmbH gesteuert. Rein theoretisch könnten deutsche Vereine auch 100 Prozent ihrer Anteile an Investoren ausgeben. Was aber für Investoren nicht interessant ist, weil die Anteile am Unternehmensbesitz nicht mit der Stimmrechtverteilung korrelieren, sie also kein mehrheitliches Stimmrecht bekommen können.

Eine Kommanditgesellschaft, also "Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien" setzt sich aus zwei Parteien zusammen - dem Komplementär und dem Kommanditisten. Im Falle des BVB haben die Aktionäre die Position des Kommanditisten, der Komplementär ist die Borussia Dortmund Geschäftsführungs GmbH, deren Alleingesellschafter der BVB 09 e.V. ist.

Oder anders rum: Dem Verein gehört zu 100 % die Geschäftsführungs-GmbH, die wiederum der KgaA steuert. Der Verein hält 4,61% der Aktien.  

29.10.22 17:36

743 Postings, 2514 Tage David YuanAufstellung

Aufstellung  
Angehängte Grafik:
bvb.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
bvb.jpg

29.10.22 17:47

3488 Postings, 948 Tage WireGoldfinde die Aufstelung super

Tempo Tempo Tempo

und Hazard noch ne Chance geben nach seinem Top Spiel !

dazu nicht auf Can bauen und Özcan wieder drin !

also so hätte ich auch spielen lassen , eventuell Reyna aber der kann auch von der Bank den Unterschied machen  

04.11.22 10:10

743 Postings, 2514 Tage David YuanOFF TOPIC ....

RB Leipzig bestätigt Mintzlaff-Rücktritt ....

Nach acht Jahren tritt Oliver Mintzlaff bei RB Leipzig überraschend zurück und wird "Red Bull"-Chef.



Quelle: Kicker

https://www.kicker.de/...eipzig-und-wird-red-bull-chef-924216/artikel

 

04.11.22 10:32

887 Postings, 3181 Tage cally1984Vorläufige Zahlen könnten doch

eigentlich heute schon bekanntgegeben werden?!?

War doch in der Vergangenheit immer so, dass eine Woche vor den offiziellen Zahlen die vorläufigen Zahlen bekanntgegeben wurden.

Mal sehen ob es heute auch so ist.  

06.11.22 08:58

743 Postings, 2514 Tage David YuanBVB bietet Jude Bellingham .....

BVB bietet Jude Bellingham nie dagewesenes Gehalt

Laut Sport Bild winkt dem 19-Jährigen ein Rekord-Gehalt in Höhe von 15 Millionen Euro, schreibt die Ruhr24.


Quelle:https://www.ruhr24.de/bvb/...ekord-abloese-fc-liverpool-91890599.html

 

07.11.22 08:35

743 Postings, 2514 Tage David Yuan@insidesh - Mögliche Shortattacke - #10336

Insidesh, #10336 

bei IBorrowdesk liegen die "leihbaren Pakete" zwischenzeitlich schon wieder bei 150.000 Stück zu einer Leihgebühr von 4,3%. (2022-11-04 12:15:04).

Quelle: Iborrowdesk - BVB

Dies nur so am Rande. Weit wichtiger wäre jedoch zu erwähnen, dass IBorrowdesk nur die Daten einem einzigen (wenn auch sehr großen) Maklerhaus meldet, und die gemeldeten Gebühren und Verfügbarkeiten bei anderen Maklerhäusern unterschiedlich sein können.  Nicht dass man sonst denken könnte, unerfahrene Foristen sollen hinters Licht geführt werden.

IBorrowdesk schreibt u.a. hierzu:   "Es ist auch erwähnenswert, dass IBorrowDesk nur Interactive Brokers-Daten verfolgt – es könnte sein, dass andere Broker viele Aktien verfügbar haben. Professionelle oder institutionelle Anleger haben Zugang zu Datenquellen, die weit ausgefeilter sind als diese Website, die nur ein einziges, wenn auch sehr großes und aktives Maklerunternehmen verfolgen kann."

Quelle: Iborrowdesk - FAQ


 

07.11.22 15:39

887 Postings, 3181 Tage cally1984CL-Auslosung / Wettquoten

Hier mal die ersten Quoten für ein Weiterkommen im CL-Achtelfinale der deutschen Mannschaften:

Bayern: 1,70
BVB: 2,62
Frankfurt: 3,00
Leipzig: 5,50

Würde ich in etwa auch so einschätzen. Bayern Favorit gegen PSG / BVB ist Außenseiter gegen Chelsea / Frankfurt hätte ich eine leicht höhere Quote erwartet / Leipzig normalerweise chancenlos gegen ManCity!

 

08.11.22 10:34

887 Postings, 3181 Tage cally1984Heute legt der BVB bereits um 18:30 h

beim VW-Club vor.

Die Wolfsburger waren in der jüngsten Vergangenheit sowas wie der Lieblingsgegner des BVB. Seit dem Pokalfinale gegen WOB hat man von den 14 Spielen 13 gewonnen und einmal unentschieden gespielt.

Soll natürlich nichts heißen - Jede Serie geht mal zu Ende.

Das (von Terzic) ausgerufene Ziel waren 9 Punkte aus den letzten 3 Spielen zu holen. Ich erwarte heute ein relativ enges Match gegen wiedererstarkte Wölfe (7 Spiele ohne Niederlage) und hoffe auf einen knappen Auswärtserfolg (von mir aus auch ein klarer Auswärtssieg).

Dann nochmal alles am Freitag gegen Gladbach raushauen...

PS: Heute kann ich das Spiel nicht schauen / dafür am Freitag Abend nochmal live im Stadion!  

08.11.22 14:30

887 Postings, 3181 Tage cally1984Borna Sosa vor Winter-Transfer

Im Sommer galt Borna Sosa als Kandidat, der dem VfB Stuttgart den erhofften Transferüberschuss generieren sollte. Offenbar muss er nun verkauft werden.
Das wäre mal eine gute Verpflichtung und eine echte Verstärkung auf der LV-Position. Mit Guerreiro könnte man zudem verlängern und ihn fürs Mittelfeld einplanen.  Dafür dann evtl. Hazard abgeben.

Dann verzichte ich auch gerne auf Bensebaini :-)  

09.11.22 18:55

743 Postings, 2514 Tage David Yuan@halbgottt und die Leerverkäufer - IBorrowDesk

Da du behauptest, dass IBorrowDesk Aktien leerverkauft (#10340 ), zeigt wieder einmal, dass du von der Materie keine Ahnung hast.

IBorrowDesk ist eine Informationsseite, die einzig und allein die Leerverkaufsgebühren eines einzelnen Brokers darstellt.

Kannst du gerne hier nachlesen.

Quelle: IBorrowdesk - FAG  (https://iborrowdesk.com/faq)



Übersetzt heißt es:   "Es ist auch erwähnenswert, dass IBorrowDesk nur Interactive Brokers-Daten verfolgt – es könnte sein, dass andere Broker viele Aktien verfügbar haben. Professionelle oder institutionelle Anleger haben Zugang zu Datenquellen, die weit ausgefeilter sind als diese Website, die nur ein einziges, wenn auch sehr großes und aktives Maklerunternehmen verfolgen kann."

 

11.11.22 10:21

743 Postings, 2514 Tage David YuanQuartalsfinanzbericht Q1 - für 22/23

Der Quartalsfinanzbericht Q1 - für 22/23  steht Online zum Download bereit.


Quelle: Quartalsfinanzbericht Q1 - 2022/2023

 

07.12.22 09:52

887 Postings, 3181 Tage cally1984WOW - Hat sich ja viel getan während

meiner Abwesenheit.

Dax mit einer sehr ordentlichen Rallye und die Schrottaktie verharrt bei 3,50 EUR. Das sollte eigentlich schon erbärmlich genug sein. Aber noch erbärmlicher ist dann wieder Halbgottts Leerverkäufergeblubber; echt krank!

Er hat so oft gesagt, dass der Kurs stark steigen wird, wenn Corona Geschichte ist... Gestiegen ist da seitdem gar nichts. Es sei denn, man würde den Chart einfach umdrehen.

Dann sollten  die Zahlen der Knüller werden. Ergebnis deutlich besser als letztes Jahr. Wurde solange geschrieben. Zahlen waren da, der Markt reagiert nicht.

Dann war es die JHV. Da steigt der Kurs im Vorfeld immer. Diesmal leider nicht.

Dann sind es nun die Rekordumsätze im aktuellen Wirtschaftsjahr. Die Sau wird jetzt ein Jahr lang durchs  Dorf getrieben, bis auch HG sieht, dass es den Markt nicht interessiert.

CL-Reformation kommt zu guter Letzt. Das kann man dann noch ein halbes Jahr länger erzählen. Bis man feststellt, dass der BVB sich für die gigantischen Fleischtöpfe dann gar nicht qualifiziert hat.

PS: Ich freue mich schon auf die Auswertung des Tippspiels. Halbott hatte ja schon 4,50 bis 5,00 (oder so ähnlich bis zur JHV getippt.


In diesem Sinne, schöne Vorweihnachtszeit!  

07.12.22 12:06

2080 Postings, 323 Tage EG33mein Gott

nun sei doch nicht so genau... du musst dir nur den Tiefkurs von September nehmen als sich ein Fond von seinen Stücken getrennt hatte...da ging es ja bis € 2,98.- und nun steht man bei € 3,52...HALLO das sind fast 20% die man gestiegen ist. So eine Performance muss man anderswo suchen...wirst du nicht finden...und dazu die LV...Märchen...

Das ist Performance, da kann DAX und SDAX nicht mithalten...also BITTE

Ich bau mir meine Welt wie sie mir gefällt...Trallali...Tralllalla...  

07.12.22 12:11

887 Postings, 3181 Tage cally1984Bei Westwing war übrigens schon

fast ein Verdoppler vom Tief drin!

Damit hat man sich ja auch gerne verglichen. Nun seitdem Westwing sich erholt, gibt es auch diesbezüglich keine Vergleiche mehr.

Dann halt lieber der Jahresvergleich mit dem SDAX.  

07.12.22 12:16

2080 Postings, 323 Tage EG33stimmt

aber das ist ja auch deswegen egal, weil HG immer andere Zeitfenster für seine Vergleiche nimmt...

Mal 3 Monate vor 2 Jahren, dann mal 5 Jahre...dann wieder 2 Wochen...dann seit Corona...dann bla bla bla

Ich bau mir meine Welt wie sie mir gefällt...Trallali...Tralllalla...  

07.12.22 16:18

887 Postings, 3181 Tage cally1984Ich denke, wenn der DAX bei

16.000 Punkten steht, schafft es die BVB-Aktie vielleicht an die 3,80 EUR.

Etwas Glück bedarf es dazu natürlich.

Wenn der DAX allerdings auf 15.000 korrigiert steht der BVB bei 3,20 EUR.

Nur meine Vermutung :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben