Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 1554
neuester Beitrag: 19.06.24 08:08
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 38836
neuester Beitrag: 19.06.24 08:08 von: Imker61 Leser gesamt: 7853715
davon Heute: 2855
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1552 | 1553 | 1554 | 1554  Weiter  

06.06.21 21:15
16

4544 Postings, 1576 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1552 | 1553 | 1554 | 1554  Weiter  
38810 Postings ausgeblendet.

17.06.24 21:55

1759 Postings, 348 Tage new_schreibernormal nicht @Markn

dann müssten doch ca. 98%  der Aktienhalter mit Verlust verkaufen.
Nie und nimmer
so eine vernichtende fundamentale Meldung liegt doch gar nicht vor.

Die Dividende  wurde durch den Kursrücksetzer gleich um Faktor 2,5
überboten.

aber egal  , bei 80  wird  die Posi verdoppelt
und  bei 70  käme alles rein

ich bin ja offen für alles
 

17.06.24 22:56

644 Postings, 7121 Tage marknSchreiber

Nachkaufen wird bei BMW zur Not auch funktionieren, da fundamental stark. Aber bei deinem Nachkaufplan bindest du halt extrem viel Kapital und setzt alles auf eine Karte.  

18.06.24 10:01

1759 Postings, 348 Tage new_schreiberanders

geht es manchmal nicht,  bei 60%  der trades kam ich erst  durch Verbilligen
in die Gewinn-zone , siehe VW, mein letztes opfer.

Für mich sind das Gelegenheiten,
ich verkaufe meistems  früher, wenns euphorisch wird.
da haben die alger komischerweise keine Angst,
obwohl sie diese bei hohen kursen haben  müssten !!

Jetzt ist es runter gerutscht,  jetzt haben alle Angst,
obwohl sie jetzt kaufen müssten

Diese Haltung verstehe ich nicht
 

18.06.24 10:08

644 Postings, 7121 Tage marknAutos

Ich denke auch die Angst ist übertrieben,
die kann aber noch eine Weile anhalten
solange bezüglich der Zölle keine positive
Nachricht kommt,
die zur Entspannung führt.
Hab noch genügend Pulver zum Nachlegen :-)

Nasdaq 100 war gestern bei fast 20000 Punkten
und ist extremst überkauft. Da ist jetzt oben erstmal
der Deckel drauf. Rückschlagsgefahr hoch!  

18.06.24 10:38

1759 Postings, 348 Tage new_schreiberheute

warscheinlich Neu-einstieg Aroundrown
die Ami-infl  und AL-Daten waren  gut für uns
die US-Erzeugerpreise waren sogar im minus

wenn  das weiter geht, werden doch wieder spekulationen
über eine weitere Zinssenkung der EZB aufkommen.

Weil viele meinte , das käme zu früh, und es kommt dann nichts mehr,
weil eben  die Ami-Daten  noch ungünstig damals waren


 

18.06.24 12:25

4925 Postings, 6263 Tage herrmannbSchreiber : Miele

. . .  Frau will einfach  die Geräte von denen

Du schließt da von Deinem schwäbischen Schätzle auf die Allgemeinheit. Ich hab z.B. Kühl/Gefrierkombi von PKM, und die Wama ist von Gorenje, wobei Gorenje auch nicht mehr ganz billig ist, da innovativ und Qualität.

Aber generell gebe ich Dir recht, normal zahle ich lieber mehr, aber dann habe ich Qualität, und es ist genau das, was ich will.

Nur da, wo es nicht nötig ist, z.B. Kühlschrank oder WaMa, da wird gespart, und um jede 10 Euro gekämpft. Ist so wie bei Aktien, wirklich. Wer teuer einkauft, kommt nie auf einen grünen Zweig.
Rupert Murdoch ist als Schotte vermutlich nur so reich geworden aus genau dem Grund, niemals Geld verlieren, und immer preissensibel sein.

PAG / PAH / VW
der Link mit dem Versuch der Bilanzierung von Aktien, Vermögen, und Kursen bei der irren Struktur von VW PAG und PAH hat mir wirklich zu denken gegeben.
Abgesehen davon, dass zumindest ich die Sache erst schriftlich mit dem Taschenrechner nachprüfen mußte, um wenigstens halbwegs zu verstehen, wirft die gegenseitige Verflechtung von VW und Porsche ein sehr ungünstiges Licht auf die Aktie und die Porsche Familie.

So, wie es aussieht, war die Abspaltung von 12,5 % Porsche in den freien Markt plus die internen Verschiebungen ein reine Optimierungsaktion, um den Porsches und Piechs Einfluß und Geld zuzuschanzen, sehr viel Geld.

Eine Optimierung der Unternehmensstruktur scheint da gar keine Rolle gespielt zuhaben, erst recht nicht die Aktionäre.

Vielleicht hat genau das der Markt begriffen, bzw. erfühlt. Weil bergreifen können solche komplexen Strukturen, und die Absichten die da dahinetr stehen, nur die, die sich ganz genau damit beschäftigen. Wer macht das schon ?

Daimler bzw. Mercedes Benz war da mit seiner Neuordnung / IPO und den sich ergebenden Folgen auf den Kurs geradezu fair. Die haben nur ein ganz kleines bißchen beschissen, als sie 5 % des Werts von MBG dem Pensionsfonds zuschanzten, und damit eigentlich aus dem Aktienwert entnahmen. Das blieb vermutlich ohne Folge für den Kurs, da das nur die Wenigsten begriffen hatten, bzw. denen es überhaupt auffiel.
Aber durch die Neuordnung Daimler = MBG + Trucks erhöhte sich der gesamte Aktienwert für die Aktionäre so um 10 - 30 % dauerhaft. So sieht ein faires Geschäft aus.

Also ganz was anderes wie der IPO Wert 82 €, der wohl tatsächlich zu hoch gewesen ist. Nur konnte das zu Anfang keiner richtig einschätzen, vermutlich beabsichtigt von den Porsches.

KGV aktuell 17 spricht für diese These, und das bei einem derzeitigen Kurs von 15 % unter IPO Preis.

Vielleicht dient diese ganze verwirrende Konstruktion VW / Porsche in erster Linie dazu, die Aktionäre zu verunsichern und in die Irre zu führen, damit die ihre Taschen leer machen :o).

Insgesamt ein sehr schlechtes Bild des Umgangs mit Aktipnären. Das merken offenbar inzwischen alle, und die rächen sich mit Aktienverkäufen.

Diese Wahnsinnskonstruktion PAH / PAG / VW plus jeweils 2 Sorten Aktien, und die sich daraus ergebende Verwirrung, die könnte aber auch die Chance für Gewinne sein.

Nämlich dann, wenn sich entweder der Markt, oder die Porsches verkalkuliert haben, und für die Leute, die die Struktur erkannt (und verstanden) haben. Dann kommen vielleicht noch mal die Chance, 1 Stammaktie von VW oder Porsche für 935 Euro zu verkaufen. Wie es so um 2012 rum für 3 Tage war.
 

18.06.24 13:06

644 Postings, 7121 Tage marknVW 1000 Euro

Ja das waren noch Zeiten,
als der Wiedeking VW einsacken wollte
War damals nur Zuschauer,
aber doch sehr erstaunt,
was alles am Aktienmarkt passieren kann!
Gab es dazwischen eigentlich einen Split
oder ist die Stammaktie tatsächlich fast nur noch
1/10 soviel Wert wie damals?  

18.06.24 13:11

644 Postings, 7121 Tage marknWaschmaschinen

Meine Erfahrung mit Waschmaschinen und
was der Verkäufer mir erzählt hat, klang ehrlich!

Bosch, Siemens, Bauknecht: halten 5-8 Jahre
Miele: halten 15-20 Jahre

Bei Geschirrspülern scheint es nicht ganz so zu sein.
Hab in meiner vermieteten Wohnung Baujahr 1998
einen von Siemens, der heute noch drin ist und funktioniert
tadellos...  

18.06.24 13:44
3

4925 Postings, 6263 Tage herrmannbMarkN : Split

nein, den gab es nicht. Aber die 1000 Euro pro Aktie gab es auch nur 1 Tag in der Spitze, dann noch 3 oder 4 Tage dann war wieder alles runter. Der hohe Wert kam damals durch die Leerverkaufsaktion eines Amateurs, man muß es so sagen.
Der, Gründer und Inhaber von Ratiopharm, dachte damals, dass die Unternehmenssituation 2008 (war doch nicht 2012) mit dem Krieg der Porsches gegen die Piechs eine Gelegenheit wäre, mit Leerverkäufen gegen VW zu wetten.

Er übersah dabei, dass der Freefloat der VW Stammaktie gefährlich eng war, und dann kam die Gegenattacke von VW gegen Wiedeking und Härter dazu. Der Ratiopharm Gründer, war Adolf Merckle, ging bei der Aktion in die Pleite, Ratiopharm mit, so weit ich weiß.
Wenn man geliehene Aktien, für die man 200 Euro ungrad oder weniger beim Verkauf bekommen hatte,  für 900 Euro in größerer Anzahl zurückkaufen muß, kein Wunder.

Adolf Merkle beging daraufhin Selbstmord, " . . . ließ sich der 74-Jährige von einem Zug überrollen . . . ". Die finanzielle Pleite war wohl nur 1 Grund, die Peinlichkeit, als Unternehmenspatron so dümmlich zu scheitern, war eventuell schlimmer als Geld weg.

Als professioneller Leerverkäufer tut man vermutlich gut daran, eigene Vermögenswerte beizeiten zur Seite zu schaffen. Weil solche Unfälle wie der von Merkle sind eigentlich immer drin.  

18.06.24 14:06

644 Postings, 7121 Tage marknVW 1000 Euro

Danke für die ausführliche Erklärung Hermann :-)
Hat Spaß gemacht das zu lesen und sich darüber
Gedanken zu machen, dass an der Börse ALLES möglich ist!  

18.06.24 14:54

1759 Postings, 348 Tage new_schreiberich

würde mich nicht überrollen lassen,
kein Geld der Welt ist das wert.
dann wär mein Marktanteil halt weg
aber das normale Girokonto noch da.

"is just Money"  sagte  der Bank-Ceo (Film: Margin Call)
zu seinem Chef-investbanker, als der kündigen wollte am ende,
weil ihn Gewissensbisse plagten, als er der Konkurrenz
sämtliche faule Kreditbriefe andrehte,
bevor die merkten , was los war.
Dann erzählte ihm der Ceo  von sämtlichen Aktiencrashs,
und mit jedem Crash  wurde er rücksichtsloser
Kündigung abgelehnt


 

18.06.24 15:28

4925 Postings, 6263 Tage herrmannbüberrollen

das würde ich auch niemals tun. Jeder aufrechte Betrüger, und von denen gab es genug im Finanzwesen, macht Insolvenz, meist noch mit unentdeckten Reservewerten, die Gläubiger zahlen die Sause, und dann gehts weiter. Oder der Insolvente kreiiert gleich noch viel bessere Lösungswege.

Es gab mal einen Finanzjongleur bzw. Fondsgründern in den USA, der bei drohender Pleite sein Auto an einer sehr hohen Brücke abstellte, auf die Scheibe einen Abschiedsgruß mit dem Finger pinselte, und dann verschwand. Der hat das Problem also auf diese Art gelöst. Die Sache kam aber irgendwie raus, ist noch gar nicht so lange her. Den Namen des Typs habe ich vergessen.

Bei Merckle war es meiner Ansicht nach tief verletzende Scham, die den getrieben hat. Oder er meinte, mit 72 Jahren lange genug gelebt zu haben.

Die Goj haben eben schwache Nerven in solchen Fällen.  

18.06.24 15:55

4925 Postings, 6263 Tage herrmannbSchreiber : Margin Call

den hab ich auch angeschaut, Notebook. Der war hoch interessant, aber weniger wegen der Finanztricks etc. oder dem Einblick in die INterna einer großen Investment Firma (sollte das Lehman symbolisieren ?), sondern wegen der klasse Schauspieler, und der sehr guten Produktion. Einzig Jeremy Irons als unmoralischer Oberboss ("verkaufen sie alles, noch heute Nacht !!") kam irgendwie weniger glaubwürdig rüber. Ein Typ, der mit Aktienbeschiß Milliarden macht, der ist nicht so einfach gestrickt, wie Irons das vorgab.

Mir sind da aus dem Film so ein paar Sachen in Erinnerung, unter anderem die, dass der Aktienhändler aus der mittleren Ebene sich vor der Konferenz mit dem Oberboss (der mit dem Helikopter auf dem Dach des Wolkenkratzers einschwebt) nach 24:00 vorher in aller Ruhe in der Toilette nass !! rasiert.

Die andere Denkwürdigkeit, die ich da gleichzeitig noch im Hinterkopf habe, stammt wohl doch aus einem anderen "Geldfilm", war wohl "The Wolf of Wall Street". Da wird der Protagonist, der in einer Aktienhandelsfirma als Trader anfangen will, wie "oft er täglich masturbieren würde", so, als wäre das die normalste Sache der Welt in der Traderwelt. Oder war das doch in "Margin Call" ?

Als ich in München so um 2007 rum öfter am Promenadeplatz in München war, füllten sich immer so um 12 :00 rum die Vorplätze der Banken (alle Banken haben da eine große Filiale, CoBa, Dresdner, etc.) mit aalglatten Leuten mittleren Alters in aalglatten Anzügen. Anzüge aber noch von Hettlage oder so, keine Maßanzüge, also die hoffnungsvollen Jungbanker.

Die sind so auf Speed durch den Aktienhandel usw., dass die ständig an irgendwas fingern müssen. Also das als Bezug zur obigen Frage bei der Einstellung im Invetmentbanking :o).  

18.06.24 17:19

1829 Postings, 712 Tage millionenwegÜberrollen nicht, raxeln schon

wenn die janze Kohle futsch sind. Da krieg ick ne Film, also raxeln bis die Balken brechen. Dannach fröhlich Harz IV,V,VI und aussengeländer Zuschlag beantragen und sehe da, die Uhr tickt wieder.

Hatte mal einen Kumpel der sich 1985 vor einen Zug gemissen hat von der Brücke. Wenn ich die Zeit die seit damals vergangen ist, mal betrachte, dann hat das Leben zigfach Chancen geboten um aus die mistliche Lage zu kommen. Deswegen bin ich da voll bei Schreiber, die letzte Kohle investiere ich in einem Raxelkurs vom Lernmeister ;-))) Danach mache ich dann mit bei Lets Dance und gewinne mit den Rumpelstielchentanz ;-))))

Hermann meinst du meine Bankberaterin, hier in Berlin-Buch rasiert sich auch nass auf die Postbanktoilette ?? Fragen gibs, da kann man nur staunen.

 

18.06.24 17:59

2668 Postings, 345 Tage St2023millionenweg

ich kenne auch welche die sind mit Wirecard ind den Ruin gegangen. Haben ihr Vermögen verloren waren selbständig es war ihre Altersvorsorge. Die schauen heute ganz schön blöd daher sie haben ja keine Möglichkeit wieder an Geld zu kommen.  

18.06.24 18:03

2668 Postings, 345 Tage St2023Sollten wir alles an der Börse

verlieren schauen wir und raxeln etwas aber da bricht keine Welt zusammen. Unser Rente und Mieten kommen jeden Monat und weil wir nur eine gewisse % zahl angelegt haben bleibt genug über und weniger für die Erben.  

18.06.24 18:09

2668 Postings, 345 Tage St2023Und darum sage

ich auch immer wieder nehmt Dividenden Aktien die Dividende kommt und der Kurs spielt keine Rolle.
Und Finger weg von junge Unternehmen ich bin gerade wieder dick im Minus mit meine Wasserstoff Aktien. Mann konnte gar nicht so schnell schauen wie es runter ging ist man einige Tage nicht am schauen und schon ist es passiert. Also wieder aussitzen und warten bis es wieder hoch geht.  

18.06.24 18:11

4925 Postings, 6263 Tage herrmannbMilli : Raxelkurs

und Zuschlag Hartz VI für Außengeländer

nee, gibts das ? Inzwischen traue ich "denen da" wirklich alles zu. Du als Insider und Außengeländer weißt da bestimmt besser Bescheid als ich.

Du hast eine "Beraterin" bei der Postbank ? Also, erst mal  Postbank ist Pfui !! Sozusagen der Teil der Deutschen Bank für den Pöbel, und das Personal der Postbank hat z.T. noch hinter dem verglasten Postschalter angefangen. Auch "Beraterin" ist erst mal ein Fehlgriff, ich kenne mindestens 2 Beraterinnen (1 DB, 1 Dresdner), die intellektuell überfordert waren mit der Aufgabe. Allerdings muß ich das auch von einem männlichen Berater der BBB sagen.

Ich will ja nicht schon wiiiieder frauenfeindlich rüberkommen, gell ?

Und 1 Beraterin der BBB hier war ausnehmend goldig, aus dem Schwabenland, trug immer sehr teure Klamotten. Mit Chic, aber auch wieder irgendwie kühn, so was wie Rock und Jacke aus gewebter Wolle, in Hahnentrittmuster. Trotz dieses geschäftsmäßigen Outfits war die ganz direkt und pragmatisch, und hat mit mir ganz vertraulich geredet. Die umstandslose direkte fürsorgliche Art habe ich bei der noch anderweitig bemerkt, aber das ist eine andere Geschichte.

Die war das, die mich 2008 darin bestärkte, Daimleraktien zu kaufen, mit der Bemerkung, "eine Daimler könnte man zu dem Preis immer kaufen". Das waren allerdings vor Ende 2008 noch 72 Euro :o(, wie ich mich erinnere. Und dass ihre Brüder die gerade auch kaufen würden.

Das Argument von so einem netten pragmatischen Schwabenmädle hat mich überzeugt, trotz des verkehrten Preises. Und ich bin bei Daimler geblieben, danach dann billiger.

Die war eigentlich Versicherungsberaterin bei der BBB, wurde dann innerhalb der Bank in den Abteilungen rum geschoben (die netten und ehrlichen habens immer schwerer), und leider habe ich ihre Spur dann in der BBB verloren, sogar den Namen habe ich vergessen.

 

18.06.24 18:49

161 Postings, 531 Tage Imker61@ST2023

was ist los bei ITM?  

18.06.24 19:24

1759 Postings, 348 Tage new_schreibermargin call

der film is immer noch in der Mediathek
Was BMW betrifft, bin mit 25% drin
und kann  quai  noch 2X  das bereits investierte KapitaL
verdoppeln
so hab ich s ja auch bei VW gemacht , ein Rücksetzer naqch oben reichte
mir dann zu 18800 'Gewinn

Mein lieber Scholly, bei 122,25  hab ich verkauft.
würde ich jetzt VW die gleiche Aktienzahl  rückkaufen,  wären das ja fast
18/Aktie  "divi",  also fast das Doppelte  wie die 9 Divi.

 

18.06.24 19:26

1759 Postings, 348 Tage new_schreiber2 Dinge werde ich nie tun in DE

@ST,  das ist:  selbständig sein , oder etwas vermieten,
 

18.06.24 19:27

30 Postings, 106 Tage real checkader imker -SAF Holland

siehste ja .6.6. war der kurs knapp nen euro tiefer als jetzt.dividende locker drin.  

18.06.24 22:30

2668 Postings, 345 Tage St2023Imker61

ich verstehe es nicht, gingen hoch nach Zahlen ich trottelt glaubte das war der Durchbruch und stocke fett auf und alles für die Katz und es ging unter 0,60 Wahnsinn. Ich lasse mich zu früh täuschen.  

19.06.24 04:38

1387 Postings, 1826 Tage Grandland 2Wasserstoff

Mit Wasserstoff ist das so das rauf und runter. Habe mich komplett daraus verabschiedet.

Es gibt aber Hoffnung ich bin in ca 1h auf dem Rückflug.
Großinvestor zurück!
100 Euro Deals werden wieder gemacht.
:-)  

19.06.24 08:08

161 Postings, 531 Tage Imker61@Grandland

Gute Rückreise  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1552 | 1553 | 1554 | 1554  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben