SMI 11?982 -0.1%  SPI 15?383 0.0%  Dow 33?946 0.2%  DAX 15?636 0.2%  Euro 1.0962 0.0%  EStoxx50 4?123 0.3%  Gold 1?779 0.0%  Bitcoin 31?474 5.6%  Dollar 0.9198 0.2%  Öl 75.3 0.8% 

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1323
neuester Beitrag: 23.06.21 06:43
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 33074
neuester Beitrag: 23.06.21 06:43 von: Strathan x Leser gesamt: 8527842
davon Heute: 4012
bewertet mit 85 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1321 | 1322 | 1323 | 1323  Weiter  

01.05.19 10:58
85

7402 Postings, 1219 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1321 | 1322 | 1323 | 1323  Weiter  
33048 Postings ausgeblendet.

22.06.21 12:32

4080 Postings, 306 Tage morefamilyInfo wurde gelöscht,

angeblich hat der link gefehlt, ( stand aber drin ) gut dann hier nur der Link

https://www.godmode-trader.de/analyse/nel-die-sorgen-nehmen-zu,9534638

ist ja auch wichtig ( auch für mich als Aktionär ),kritisch aber interessant  

22.06.21 12:52
3

437 Postings, 972 Tage MyOwnBossEs gibt Leute die sind nur hier um Unruhe

reinzubringen, indem sie Investierte Gehirnwäschemäßig mit ständig wiederholenden negativen Andeutungen oder Kritiken verunsichern um den Kurs in eine bestimmte Richtung zu lenken.
Vielleicht sollte man mal eine Art Bafin für Foren und Social-Media-Plattformen einführen, die Auftragsschreiber und deren Auftraggeber entlarven.  

22.06.21 13:23

146 Postings, 3599 Tage Paradoxum...vielleicht im Geplänkel untergegangen....

...wann ist nochmal die geplante Eröffnung des neues Werkes in Heroya???

nochmals vielen Dank schon mal vorab!    

22.06.21 13:34

437 Postings, 972 Tage MyOwnBossKeine Ahnung wann die geplante Eröffnung ist,

aber im dritten Quartal 2021 ist die Produktionsaufnahme geplant  

22.06.21 13:37
1

445 Postings, 1674 Tage LiefeckenrandoHier steht was vom 4. Quartal

Um mit den Stückkosten in diesen Bereich zu kommen, arbeitet das Unternehmen trotz Corona-Krise weiter daran, die Produktionskapazität auszubauen. Aktuell investiert Nel umgerechnet 17 Millionen Euro in eine vollautomatische Produktionsanlage von Elektrolyseuren in Herøya südlich von Oslo. Die Produktion soll im vierten Quartal 2021 mit einer Kapazität von 500 Megawatt pro Jahr anlaufen, später sollen mehr als zwei Gigawatt pro Jahr möglich sein.
 

22.06.21 13:39

437 Postings, 972 Tage MyOwnBossMeine Info ist vom Februar

Nel-Aktien haben seit 2017 bereits mehr als 814 % zugelegt (19. 02. 2021) und damit den breiten Markt weit hinter sich gelassen. Diese Entwicklung ist zwar nicht nur fundamental unterlegt, sondern enthält auch eine Kursübertreibung, aber dies ist ... Informationen rund um News & Analysen, Kurse,  ...
Quelle:  

22.06.21 15:13

146 Postings, 3599 Tage Paradoxum@Na_Sowas....

...Du müsstest doch wissen, wann genau die Eröffnung ist, oder?

Den anderen erstmal vielen Dank!  

22.06.21 15:24

2460 Postings, 5158 Tage borntoflyParadoxum

Was ich weiß kommt es Corona bedingt auch hier zu Verzögerungen. Ich glaube in Erinnerung zu haben, dass Lokke dazu in der letzten Präsentation was gesagt hat. Ich gehe mal von Anfang 2022 aus. Wenn früher dann besser.  

22.06.21 15:49
2

7402 Postings, 1219 Tage na_sowasTestphase Q2

Produktion soll noch in Q3 anlaufen.

So wurde es auch bestätigt laut NEL, wir sind im Zeitplan.  

22.06.21 16:32
1

316 Postings, 109 Tage Strathan xJetzt nimmt es aber wirklich Fahrt auf

https://www.fool.com/investing/2021/06/22/...nforce-nikolas-business/

GM und Jaguar Land Rover springen auf den FCEV Zug auf. Ich denke nach wie vor, dass GM aufgrund Ihrer eigenen Strategie den aufkommenden Konkurrenten Nikola hat ins offene Messer laufen lassen.
Ich denke es ist in dem Business gar nicht so verkehrt entweder verschlossen zurückhaltend wie Locke ODER extrovertiert wie Musk zu sein.  

22.06.21 16:40

387 Postings, 584 Tage maik0107Strathan

GM macht aber soweit ich weiß mit Plug Power rum.
Sollte ich mich da irren einfach meine  Post ignorieren.  

22.06.21 17:30

7402 Postings, 1219 Tage na_sowasShort leicht rückläufig, nun 6,99%

22.06.21 17:32

3831 Postings, 3389 Tage 51MioSchon bekannt

https://businessportal-norwegen.com/2021/06/22/...-stahl-in-schweden/
Ein toller erster Schritt zum zum grünen Stahl.  

22.06.21 17:44

152 Postings, 2229 Tage SachenTradeNun gut

Auf zu neuen Höhen, die Aussichten sind vielversprechend, Förderprogramme, grüner Stahl das wird noch was.  

22.06.21 17:45

152 Postings, 2229 Tage SachenTradeSelbst bei Reddit

gibt es Unterstützung, eine Frage der Zeit bis die Shorter abwerfen, dann geht's auch wieder schneller ruf.  

22.06.21 18:25
1

316 Postings, 109 Tage Strathan x@maik0107

Noch ist Wasserstoff ein Wachstums- und kein Verdraengungsmarkt?.  

22.06.21 19:13

11 Postings, 37 Tage Ichbins74Wollte mal fragen halten oder verkaufen

22.06.21 19:23

2460 Postings, 5158 Tage borntoflyDas Nel heute um 07:08 ...

...die News gebracht hat, sollte als deutliche Warnung an die Shorties verstanden werden. ;-)
...und vllt. ist ja doch was dran an Nels Mega Auftrags Pipeline!  

22.06.21 20:48

279 Postings, 131 Tage SouthernTraderNel: 60-Prozent-Chance

Bin ja kein so ein großer Fan der Publikation, aber das klingt mal etwas positiver...
https://www.deraktionaer.de/artikel/...en-startloechern-20232396.html  

22.06.21 22:08
1

10 Postings, 1 Tag morefamillyMods sind bereits verständigt

Beleidigungen dilde ich hier nicht.

Habe heute mit meinem Bayer Short 15k Netto verdient. Ist nicht viel aber der Erlös geht aber an ein Tierheim in Ungarn.
Bei der Modemarke mit dem Adler war ich sehr erfolgreich. Da geht der Erlös an ein arme rumänische Familie die in Deutschland ein Eigenheim bauen möchte. Da helfe ich gerne. Neider haben bei mir keine Chance.

FED Powell hat mir sehr gut gefallen. Da werde ich später noch mit ihm telefonieren und mir Informationen aus erster Hand holen.

Mein Dax Call gerade noch vergoldet. 50k. nicht viel aber der Erlös geht an ein Heim für Straßenhunde auf Malta.

Wünsche allen ein schönen Abend.  Neid ist keine gute Tugend.    

23.06.21 05:56

7402 Postings, 1219 Tage na_sowasNikola investiert 50Mio inWasserstoff Hub

Nikola investiert 50 Millionen US-Dollar in Ressourcen im Wabash Valley, um im Mittleren Westen sauberen Wasserstoff für emissionsfreie Nikola Trucks zu produzieren!

PHOENIX UND WEST TERRE HAUTE, IND, 22. Juni 2021 ?
Nikola Corporation (NASDAQ:NKLA), ein weltweit führender Anbieter von emissionsfreien Transport- und Infrastrukturlösungen, und Wabash Valley Resources LLC(WVR) gab heute bekannt, dass Nikola 50 Millionen US-Dollar in bar und in Aktien im Austausch für eine 20-prozentige Beteiligung an dem in West Terre Haute, Indiana entwickelten Projekt für sauberen Wasserstoff investiert. Das Projekt sieht vor, feste Abfallnebenprodukte wie Petrolkoks kombiniert zu verwenden mit Biomasse, um sauberen, nachhaltigen Wasserstoff für den Transport von Kraftstoffen und die Grundlaststromerzeugung zu erzeugen, während gleichzeitig CO2-Emissionen zur dauerhaften unterirdischen Speicherung eingefangen werden. Nach seiner Fertigstellung wird das Projekt voraussichtlich eines der größten Projekte zur CO2-Abscheidung und sauberen Wasserstoffproduktion in den Vereinigten Staaten sein. Der Fokus liegt auf der Produktion von Wasserstoff mit Null-Kohlenstoff-Intensität mit dem Potenzial, in Zukunft Wasserstoff mit negativer Kohlenstoff-Intensität zu entwickeln.

Durch die Zusammenarbeit erwarten Nikola und WVR, beim Übergang zu sauberen Transportkraftstoffen für den LKW-Betrieb im Mittleren Westen, einem der intensivsten kommerziellen Transportkorridore in den Vereinigten Staaten, führend zu sein.

Diese Investition soll Nikola einen bedeutenden Wasserstoff-Hub mit der Fähigkeit zur Verfügung stellen, etwa 50 Tonnen pro Tag abzunehmen, um seine zukünftigen Tankstellen in einem Radius von etwa 300 Meilen zu versorgen, der einen wesentlichen Teil des Mittleren Westens abdeckt. Die Ausübung seines Abnahmerechts wird wahrscheinlich erhebliche zusätzliche Investitionen von Nikola erfordern, um Verflüssigungs-, Lager- und Transportdienste aufzubauen.

?Wir beabsichtigen, mit diesem Projekt sauberen, kostengünstigen Wasserstoff in einer für den kommerziellen Verkehr kritischen Region zu produzieren.? sagte Pablo Koziner, President, Energy and Commercial, Nikola. ?Die Wabash-Lösung kann sowohl Strom als auch Wasserstoff-Kraftstoff erzeugen, was die Flexibilität bieten sollte, den zukünftigen Lkw-Verkauf und die Einführung von Wasserstoffstationen in der Region zu unterstützen. Die erwartete Effizienz der sauberen Wasserstoffproduktion von WVR sollte es Nikola ermöglichen, mit dem gebündelten Lkw-Leasing, einschließlich Kraftstoff, Service und Wartung, günstig mit Diesel zu konkurrieren.?

Als Teil dieser Investition in die Wasserstoffwirtschaft im Mittleren Westen beabsichtigt Nikola, Stationen in Indiana und im weiteren Mittleren Westen zu bauen, um die Region zu versorgen.

?WVR entwickelt eine Mehrproduktanlage, in der der Wasserstoff in einer Turbine verbrannt werden kann, um sauberen Grundlaststrom zu erzeugen. Die jüngste Flut von Stromausfällen erinnert daran, dass der Markt dringend eine unterbrechungsfreie Quelle sauberer Energie benötigt. Wir freuen uns auch darauf, mit Nikola zusammenzuarbeiten, um emissionsfreie Transportlösungen in den Mittleren Westen zu bringen?, sagte Simon Greenshields, Vorstandsvorsitzender von Wabash Valley Resources.

Die fertige Anlage soll in der Lage sein, bis zu 336 Tonnen Wasserstoff pro Tag zu produzieren, genug, um rund 285 Megawatt sauberen Strom zu erzeugen. Das Projekt wird voraussichtlich 125 Vollzeitbeschäftigte erfordern und kann 750 Baujobs unterstützen. Der Spatenstich wird für Anfang 2022 erwartet und wird etwa zwei Jahre dauern.

Das US-Energieministerium kommt zu dem Schluss, dass die US-Wasserstoffwirtschaft bis 2050 zu geschätzten 750 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr und kumulativ 3,4 Millionen Arbeitsplätzen führen könnte.

In Arizona und Ulm, Deutschland, wurde mit dem Bau des ersten Nikola Tre- Prototyps mit Wasserstoffbrennstoffzelle begonnen. Tests und Validierung der Fahrzeuge sind für 2022 geplant, und die Serienproduktion soll 2023 beginnen.

https://nikolamotor.com/press_releases/...ampaign=wabash_announcement  

23.06.21 06:02
1

7402 Postings, 1219 Tage na_sowasHopium...die neue H2 Limousine

Hopium stellt seinen Wasserstoff-betriebenen Limousinen-Prototyp vor und öffnet die ersten 1000 Vorbestellungen.

Hopium (FR0014000U63 / Symbol: MLHPI), der französische Hersteller von wasserstoffbetriebenen Limousinen,  stellt während der Viva Technology Week in Paris seinen allerersten rollenden Prototypen vor .

Um die Multimedia-Pressemitteilung anzuzeigen, klicken Sie bitte auf:  

https://www.multivu.com/players/uk/...dan-prototype-opens-pre-orders/

Im Oktober 2020 angekündigt und in Rekordzeit in der Linas-Montlhéry-Prüfwerkstatt produziert, bescheinigt dieses Fahrzeug namens Alpha 0 die Zuverlässigkeit des Brennstoffzellensystems. Nach der Design- und Architekturphase, gefolgt von der Implementierung der verschiedenen Komponenten im Fahrzeug, konnte der Prototyp durch Prüfstands- und Streckentests evaluiert und perfektioniert werden. Mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h grenzt diese Testversion bereits an die Leistungsversprechen der Hopium Machina in ihrer endgültigen Form.

Alpha 0 führt auch zum ersten Mal die charakteristische Beleuchtung ein, Emblem von Hopium, deren Form an die Schichtung von Wasserstoff und die Bewegung von Wellen auf der Wasseroberfläche erinnert.

Die Enthüllung dieses technologischen Schaufensters ist ein wichtiger Schritt in der Roadmap des Herstellers und bestätigt seine Fähigkeit, die gesteckten Ziele zu erreichen und die höchsten Herausforderungen zu meistern. Begleitet wird sie von der Eröffnung eines Orderbuchs für die ersten 1.000 nummerierten Einheiten von Hopium Machina, deren Reservierungspreis auf 410 Euro in Anlehnung an die Spektrallinie des Wasserstoffs festgelegt ist.

Die Hopium-Teams sind bereits mit vollem Einsatz bei der Umsetzung der nächsten Schritte mit dem Ziel, Hopium Machina im industriellen Maßstab zu produzieren, mit einem neuen Rendez-vous, das im ersten Quartal 2022 erwartet wird.

Über Hopium

Olivier Lombard , der jüngste Sieger der 24 Stunden von Le Mans, gründete Hopium, einen Hersteller von High-End-Wasserstofffahrzeugen, als Ergebnis seiner Erfahrung auf den Rennstrecken.

Mit der Automobilkultur in seinem Erbe fährt Olivier Lombard seit 7 Jahren wasserstoffbetriebene Rennwagen, was ihn zum weltweit erfahrensten Rennfahrer auf diesem Gebiet macht.
Als Open-Air-Labor hat das Rennen Olivier Lombard und seinem Team ermöglicht, über neue Mobilitätslösungen nachzudenken, um den heutigen Umweltherausforderungen zu begegnen. Während allein der Transportsektor für 20 % der Treibhausgasemissionen verantwortlich ist, positioniert sich das Unternehmen als Akteur im Klimawandel.

Hopium vereint ein Team von Experten und führenden Partnern an der Spitze der Innovation in den Bereichen Wasserstoff-Brennstoffzellen, Technologie und Automobiltechnik.

Im Oktober 2020 angekündigt und in Rekordzeit in der Linas-Montlhéry-Prüfwerkstatt produziert, bescheinigt dieses Fahrzeug namens Alpha 0 die Zuverlässigkeit des Brennstoffzellensystems. Nach der Design- und Architekturphase, gefolgt von der Implementierung der verschiedenen Komponenten im Fahrzeug, konnte der Prototyp durch Prüfstands- und Streckentests evaluiert und perfektioniert werden. Mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h grenzt diese Testversion bereits an die Leistungsversprechen der Hopium Machina in ihrer endgültigen Form.

Alpha 0 führt auch zum ersten Mal die charakteristische Beleuchtung ein, Emblem von Hopium, deren Form an die Schichtung von Wasserstoff und die Bewegung von Wellen auf der Wasseroberfläche erinnert.

Die Enthüllung dieses technologischen Schaufensters ist ein wichtiger Schritt in der Roadmap des Herstellers und bestätigt seine Fähigkeit, die gesteckten Ziele zu erreichen und die höchsten Herausforderungen zu meistern. Begleitet wird sie von der Eröffnung eines Orderbuchs für die ersten 1.000 nummerierten Einheiten von Hopium Machina, deren Reservierungspreis auf 410 Euro in Anlehnung an die Spektrallinie des Wasserstoffs festgelegt ist.

Die Hopium-Teams sind bereits mit vollem Einsatz bei der Umsetzung der nächsten Schritte mit dem Ziel, Hopium Machina im industriellen Maßstab zu produzieren, mit einem neuen Rendez-vous, das im ersten Quartal 2022 erwartet wird.

Über Hopium

Olivier Lombard , der jüngste Sieger der 24 Stunden von Le Mans, gründete Hopium, einen Hersteller von High-End-Wasserstofffahrzeugen, als Ergebnis seiner Erfahrung auf den Rennstrecken.

Mit der Automobilkultur in seinem Erbe fährt Olivier Lombard seit 7 Jahren wasserstoffbetriebene Rennwagen, was ihn zum weltweit erfahrensten Rennfahrer auf diesem Gebiet macht.
Als Open-Air-Labor hat das Rennen Olivier Lombard und seinem Team ermöglicht, über neue Mobilitätslösungen nachzudenken, um den heutigen Umweltherausforderungen zu begegnen. Während allein der Transportsektor für 20 % der Treibhausgasemissionen verantwortlich ist, positioniert sich das Unternehmen als Akteur im Klimawandel.

Hopium vereint ein Team von Experten und führenden Partnern an der Spitze der Innovation in den Bereichen Wasserstoff-Brennstoffzellen, Technologie und Automobiltechnik.  

23.06.21 06:05

7402 Postings, 1219 Tage na_sowasHaben GM und Land Rover

gerade Nikolas Geschäftsstrategie verstärkt?

Das Start-up für Elektrofahrzeuge setzt auf die Einführung von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen, und zwei große Autohersteller haben sich gerade dem Konzept angeschlossen.

https://www.fool.com/investing/2021/06/22/...nforce-nikolas-business/  

23.06.21 06:43

316 Postings, 109 Tage Strathan x@morefamilly

ein Teil Deiner Beiträge  wird nicht angezeigt (Ignore Liste), andere Beiträge von Dir werden angezeigt. Was ist da los?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1321 | 1322 | 1323 | 1323  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Adhoc2020, Fjord, OBIWANreborn, ProBoy, tolksvar, Vestland