Aurelius

Seite 1 von 711
neuester Beitrag: 01.02.23 15:38
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 17758
neuester Beitrag: 01.02.23 15:38 von: eisbaer1 Leser gesamt: 6477612
davon Heute: 2611
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
709 | 710 | 711 | 711  Weiter  

18.09.06 20:23
35

540 Postings, 8105 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
709 | 710 | 711 | 711  Weiter  
17732 Postings ausgeblendet.

28.01.23 03:19
3

6297 Postings, 5411 Tage simplifyDMarkus

Hast wohl schlechte Erfahrungen gemacht  mit Dirk Markus. Heißt du auch Dirk?

Ansonsten alles wenig durchdacht was du so von dir gibst. Transparent waren Aktiengesellschaften wie Aurelius noch nie. Dafür ist das Geschäftsmodell viel zu komplex. Durch das Downlisting sind sie aber nicht weniger transparent geworden.

Mir kommt es so vor, dass du nur versuchst alles negativ darzustellen. Schon deine Frage welche Beteiligung ist eigentlich profitabel?  Klar ist, dass Gesellschaften wie Aurelius oft angeschlagene Unternehmen übernehmen. Das ist bei der aktuell hochgejubelten Mutares auch nicht anders.
Natürlich ist es für Aurelius nach dem Downlisting schwieriger Kapital am Kapitalmarkt aufzunehmen. Aber genau das haben sie nicht nötig, da sie gut durchfinanziert sind. Das ist ja der Grund, warum die Instis befürchten, dass ein Delisting kommen könnte.

Und was soll dies mit den Wirtschaftsprüfern zu tun haben? Völlig unlogisch. Nur weil Aurelius ein Downlisting gemacht hat, sind sie ja nicht von der Erstellung einer Bilanz befreit. Insoweit ändert sich für die Wirtschaftsprüfer nichts. In dem nun etwas tieferen Börsensegment bekommt man auch nicht leichter ein Testat.  

29.01.23 08:38
1

383 Postings, 6307 Tage centralparkAurelius

wir sind beim Kurs schon wieder knapp bei 16,- Euro und erst ab morgen (MONTAG 30.01.23) beginnt das Aktienrückkaufprogramm.

Wenn das operative Geschäft nicht komplett schlecht läuft werden wir hier bald Kurse um >25,- Euro sehen.

Wenn es operativ gut läuft - und Chancen gibt es gerade genügend - dann geht es auch schnell auf 45,- Euro vermute ich.  

29.01.23 09:19

92 Postings, 27 Tage StockmarkerAurelius

DerAktionaer lässt wieder nicht locker, um die Aktie schlecht zu reden.
"Mit der Ankündigung, einen Segmentwechsel vornehmen zu wollen, sorgte Aurelius für erhebliche Verunsicherung am Markt. Das Risiko eines anschließenden Delistings würde die Aktie für die Mehrheit der institutionellen Investoren uninvestierbar machen. Auch wenn noch einige Fragen offen sind, sind weiterführende Informationen bisher Mangelware. Ein Einstieg drängt sich nach der jüngsten Stabilisierung weiterhin nicht auf."

Siehe dazu die Meldung:
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0325451.html?feed=ariva

Bei 13,00€ wurde fast der gleiche Mist geschrieben.  

29.01.23 09:27

92 Postings, 27 Tage StockmarkerAurelius

Bin selbst in der Aktie investiert und hoffe auf Kurse weit über 20,--€  

29.01.23 14:05
4

6297 Postings, 5411 Tage simplifyAurelius ein Investment

Ich sehe die Aktie ja auch als Investment und keine Spekulation. Vor dem Segmentwechsel ging der Kurs ja zunächst unter die 20€, da Aurelius sehr konservativ kommuniziert hat. Gefällt mir wesentlich besser als bei Muntares, die eher aggressiv kommuniziert haben. Es ist ja völlig richtig, dass bei einer sich eintrübenden Wirtschaft die Beteiligungen von Unternehmen wie Mutares oder Aurelius operativen Gegenwind spüren. Auch ist es völlig klar, dass in diesem Umfeld und den höheren Zinsen Exits schwerer sind. Planbar ist der weitere Geschöftsverlauf auf jeden Fall nicht. Da gefällt mir die Kommunikation von Aurelius deutlich besser als von Mutares. Auch das Portofolio gefällt mir besser, da es nicht so automobillastig wie bei Mutares ist. Aufgrund der defensiven Kommunikation von Aurelius fiel der Kurs zunächst unter 20€ und hat sich dann wieder über 20€ erholt. In die Erholungsphase hinein kam dann die Meldung des Downlistings. Dann hierdurch die Unterstellung der Instis, dass Aurelius ein Delisting anstrebt und verstärkt Leerverkäufe der Shorties, da die wissen wie die Instis ticken.Diese schwachen Hände sollten nun weitgehend draußen sein und am Montag kommt fette Buyingpower durch das ARP. Klar wird das ARP nicht sofort wirken, aber es sind stetige Käufe über einen langen Zeitraum, die Wirkung zeigen werden.

Durch das Downlisting hat sich Aurelius deutlich besser aufgestellt, da man Kosten und Aufwand spart. Dass man diesen Schritt sich getraut hat unterstreicht, dass man gut durchfinanziert ist und nicht auf den Kapitalmarkt angewiesen ist. Aurelius war sicherlich bewusst, dass man die Instis vor den Kopf stößt. Unternehmerisch war es aber sinnvoll. Die negative Seite der  Medaille ist, dass die Instis sich verabschieden. Langfristig profitiert man aber, da man mehr Zeit für das operative Geschäft hat. Opportun zieht man Nutzen aus der Situation, da man zu sehr niedrigen Kursen eigene Aktien zurückkaufen kann.

Sollte Aurelius tatsächlich konstant 1,50€ Dividende bezahlen wird der Markt die Aurelius Aktie nicht ewig ignorieren. Kostolany sagte ja, wenn die Kurse zu tief fallen, dann steigen die Dividenden und wenn die Dividenden steigen, dann steigen wieder die Kurse.  

29.01.23 22:30
1

5 Postings, 9 Tage DMarkusLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.01.23 11:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

29.01.23 23:55
3

6297 Postings, 5411 Tage simplifyAus den Fingern gesaugt

Der versuchte Vergleich mit einem Schuh den man auf der Straße findet ist albern. Das würde ja dann auf eine Bavarian Industries und eine Mutares genauso zutreffen. Die haben das gleiche Geschäftsmodell. Aurelius übt dieses Geschäftsmodell nachweislich seit Jahren erfolgreich aus. Hat hohe Gewinne und zahlt hohe Dividenden. Was soll dann dieses unlogische Ausführung. Wir sind hier ja nicht im Theorieunterricht was sein könnte, wenn Aurelius in der Praxis sehr eindrucksvoll schon unzählige Male bewiesen hat, dass sie es können.

Auch die zweite Behauptung ist falsch. Völlig normal, dass Shortseller Unternehmen wie Aurelius angreifen, da deren Geschäftsmodell komplex ist und man ganz einfach Dinge in den Raum stellen kann, die theoretisch sein können oder auch nicht. Schon allein aufgrund solcher Behauptungen knicken die Kurse regelmäßig ein. Verdienen tut dann der Shortseller, ob es stimmt oder nicht. Beide Shortangriffe haben sich als Lüge entpuppt. Diese Gotham City Shortseller haben einfach mal behauptet die Beteiligung Seacop oder wie die nochmals hieß wäre wertlos, begründet hat man dies mit deren schwachen Bilanz. Kurze Zeit später hat Aurelius genau diese Beteiligung mit hohem Gewinn verkauft, das 11 fache des eingesetzten Kapitals kassiert. Der so namhafte Shortseller hat aber auch mit seiner Lüge seinen Schnitt bereits gemacht.

DMarkus warum hast du deinen Nick nach Dirk Markus benannt? Für mich bist du ein Hater. Nichts was du hier vorbringst ist schlüssig.

Dann die Aussage dich erinnert Aurelius an Wirecard ist billig und unterste Schublade.  Wenn jemand so plump kommt sehe ich gleich ein nicht ernstzunehmender Hater. Mit so einer behaupteten Verknüpfung kann man jede Aktie in den Dreck ziehen. Extrem unseriös von dir.  

30.01.23 00:04
4

6297 Postings, 5411 Tage simplifyIntransparenz

Mutares , Aurelius, Bavaria Industriekapital sind alle intransparent. Das hat nichts mit Aurelius direkt zu tun. Das ist einfach das Geschäftsmodell. Wenn dies stört darf eben in solche Aktien nicht investieren. Das ist wie wenn du sagst ins Hallenbad gehe ich nicht, weil mich stört, dass man da zu nass wird.Was soll man da antworten? Dann lass es halt. Genauso wird niemand gezwungen die Aurelius Aktie zu kaufen. Hat mit der aktuellen Situation von Aurelius gar nichts zu tun. Diese Unternehmen sind immer intransparent.

Dann DMarkus erklär doch mal bitte warum eine Mutares transparenter ist?  

30.01.23 08:23
2

383 Postings, 6307 Tage centralparkTransparenz

Die genannten Gesellschaften, also auch unsere Aurelius sind schon aufgrund des ständig wechselnden Konsolidierungskreises schwer nachzuvollziehen und daher für Außenstehende leicht intransparent.

Das ist selbstverständlich ein Problem und dadurch gibt es im Management ein “Herrschaftswissen”.

Ich habe mich bemüht, selbst die Tochtergesellschaften zu analysieren.
Ich habe Aureliusaktien gekauft und halte die Chance für groß.  

30.01.23 09:19

11731 Postings, 4900 Tage Raymond_Jamesmanche verwechseln intransparenz ...

... mit dem (börsenüblichen) abschlag auf den NAV von private-equity-investments, der schon seit längerem vergleichsweise hoch ist, https://www.fondsprofessionell.de/news/maerkte/...-billig-ist-217950/)

 

31.01.23 13:23
1

131 Postings, 4447 Tage call66Geld müssen sie haben...

...sonst könnten sie keine Aktienrückkäufe machen. Aber in einer Zeit in der günstige Firmen übernahmereif an den Bäumen hängen  müsste doch ordentlich zugekauft werden, statt Aktienrückkäufen? Irgendwie ist das Verhaltensmuster unlogisch.  

31.01.23 15:25
2

11731 Postings, 4900 Tage Raymond_James''Beendung der Börseneinbeziehung in München'' ...

... im m:access zum 30. Juni 2023, im einfachen Freiverkehr der Börse München zum 29. Dezember 2023
https://www.eqs-news.com/news/adhoc/...inbeziehung-in-munchen/1744175

 

31.01.23 15:51

1400 Postings, 5467 Tage oranje2008@Call66

Du scheinst keine Ahnung zu haben, was das typische Target der Aurelius ist. ;)  

31.01.23 20:00

11731 Postings, 4900 Tage Raymond_Jamesda fließt noch viel wasser die Isar hinunter

31.01.23 20:03
1

92 Postings, 27 Tage StockmarkerAurelius

Sobald der Aktienrückkauf startet, sehen wir andere Kurse.
 

01.02.23 09:52

383 Postings, 6307 Tage centralparkhoffentlich

erst zum Ende des Aktienrückkaufprogramms, dann können möglichst viele Aktien erworben werden und die Bewertung sinkt überproportional.

Aber ich sehe auch eine kontinuierliche Steigerung beim Kurs und hoffe auf gute operative Zahlen als Sahnehäubchen  

01.02.23 10:10

9 Postings, 837 Tage JungerinvestorAddon zu Minova

Minova, a portfolio company of AURELIUS GROUP, acquires Bulteck Mining Systems located in Gijon, Spain. The company is a leader in designing and manufacturing expandable bolts.

The acquisition strengthens Minovas capacity in the fast-growing product line of expandable bolts. Going forward, Minova will be actively evaluating various additional Add-on opportunities globally, driving the goal of expansion in the hardrock mining and infrastructure segments.

#AureliusGroup #MergersAndAcquisitions #PrivateEquity  

01.02.23 10:53
2

457 Postings, 1574 Tage Perca@ Jungerinvestor

Hat leider nichts mit dem börsennotierten Arm zu tun, wenn ich mich jetzt nicht arg täusche.

Übrigens, falls es wer noch nicht bemerkt hat, unser lieber DMarkus ist die x-te gesperrte Nachfolge-ID von fraud, biggestshort, supershort etc. ;-)  

01.02.23 10:55
6

11731 Postings, 4900 Tage Raymond_James''DER AKTIONÄR: Ein Einstieg ...

... drängt sich nach der jüngsten Stabilisierung weiterhin nicht auf", https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag

das gegenteil ist der fall: für viele drängt sich ein erst-, nach- oder rückkauf der aktie auf

wie fast immer sind die journalisten des börsenmagazins DER AKTIONÄR (Börsenmedien AG) nicht in der lage, knifflige fragen schlüssig (oder gar überzeugend) zu beantworten 

 

01.02.23 11:00

92 Postings, 27 Tage StockmarkerAurelius

Weiter aufwärts, was "der Aktionaer" angeht, sage ich besser nichts mehr.  

01.02.23 11:27

9 Postings, 837 Tage JungerinvestorMinova

Hier bin ich tatsächlich irritiert das die VAG addon auf der Website erscheint, Minova aber nicht. Als Teil des Fonds ist Minova aber definitiv auch relevant für die AEO  

01.02.23 11:45

11731 Postings, 4900 Tage Raymond_James@JUNGERINVESTOR: akquisition von Minova ...

... "ist eine "Transaktion im Rahmen der Co-Investmentstruktur von AURELIUS, wobei der AURELIUS European Opportunities Fund IV einen Anteil von 70 % und die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) 30 % kontrolliert", https://aurelius-group.com/news/...-der-minova-gruppe-erfolgreich-ab/; daher kein logo (firmenzeichen, signet) auf https://aurelius-group.com/equity-opportunities/unternehmen/

 

01.02.23 15:31

390 Postings, 4902 Tage Badner@ JungerInvestor #17750 & Perca # 17751

01.02.23 15:38

146 Postings, 582 Tage eisbaer1Der Aktionär = Kontraindikator

Ich sehe den Aktionär schon seit vielen Jahren als Kontraindikator.
Bei fundamental nicht überzeugend vorgetragenen Handlungsempfehlungen positioniere ich mich regelmäßig auf der Gegenseite.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...ormen-an--20325681.html
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
709 | 710 | 711 | 711  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben