SMI 11?838 0.4%  SPI 15?369 0.4%  Dow 34?258 1.0%  DAX 15?507 1.0%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?150 1.3%  Gold 1?762 -0.3%  Bitcoin 41?322 2.3%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 76.2 0.5% 

Serviceware SE

Seite 1 von 21
neuester Beitrag: 21.09.21 10:22
eröffnet am: 11.04.18 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 510
neuester Beitrag: 21.09.21 10:22 von: anon99 Leser gesamt: 106770
davon Heute: 158
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  

11.04.18 09:47
7

30576 Postings, 6048 Tage BackhandSmashServiceware SE

Serviceware ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen zur Digitalisierung und Automatisierung von Serviceprozessen, mit denen Unternehmen ihre Servicequalität steigern und ihre Servicekosten effizient managen können. Die einzigartige integrierte und modulare ESM-Plattform besteht aus den proprietären Softwarelösungen helpLine (Service Management), anafee (Financial Management) und Careware (Field und Customer Service Management). Serviceware hat mehr als 500 Kunden aus verschiedensten Branchen, darunter 9 DAX-Unternehmen sowie 4 der 7 größten deutschen Unternehmen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Bad Camberg, Deutschland. Ende des Geschäftsjahres 2016/17 beschäftigte Serviceware 285 Mitarbeiter.
Quelle: Serviceware SE


Preisspanne für den Börsengang wurde auf  22,50 - 27,50 EUR festgelegt...
mal sehen was das gibt....

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  
484 Postings ausgeblendet.

21.06.21 18:08

14800 Postings, 5874 Tage ScansoftNa ja, Serviceware ist

da nur der Kistenschieber. Halt ihr Legacy Geschäft mit der Systemingetration. Scheint ja wohl auch noch Kohle zu bringen, sonst hätten sie es schon verkauft. Die Wertschöpfung findet aber auf der ESM Plattform statt. Würde mich daher freuen, wenn es noch 1-2 Module gäbe. Im Gegensatz zu USU (Aspera) ist Serviceware nix im SAM Bereich.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

22.06.21 08:55

693 Postings, 1899 Tage GaaryServiceware

Für hörte sich das so an, dass sie die Kooperation nutzen, um frühzeitig Serviceware Financial ehemals anafee draufzusetzen und so die Cloud hybrid (Nutanix) und lean (Serviceware) aufzuziehen. Vielleicht bist du in den Produkten aber noch mehr drin und das liest sich nur so schön. Für Serviceware Financial hat man ja auch in den vergangenen Monaten sehr gute Aufträge gewonnen.  

06.07.21 14:30
1

1222 Postings, 2233 Tage matze91Serviceware weiter hohe Innovationsgeschwindigkeit

6. Juli 2021 Die Serviceware SE ("Serviceware", ISIN DE000A2G8X31) bringt mit Serviceware Financial 6.0 die neue Version ihres Moduls für das Financial Management von IT und Shared Services aus ihrer einzigartigen ESM-Plattform auf den Markt

"Serviceware treibt mit dem Release von Serviceware Financial 6.0 die Automatisierung von Finanzprozessen weiter voran. Mit Hilfe von Workstreams können Mitarbeiter sich wiederholende und arbeitsaufwendige Arbeitsabläufe automatisieren. Eigene Workstreams lassen sich problemlos erstellen und ausführen, sodass tägliche Arbeitsabläufe deutlich beschleunigt werden können. Die automatisierten Workstreams sorgen für eine stets korrekte Ausführung und Abarbeitung der Prozesse. Damit baut Serviceware seine im Bereich Kostenmanagement hervorragende Marktstellung weiter aus. ..................

Serviceware Financial 6.0 steht ab sofort Kunden von Serviceware, die das Modul Serviceware Financial lizensiert haben, zur Verfügung."

Ich denke, Automatisierung, Kostenreduktion, Kostenmanagement, zukunftsorientiertes Plattformmodel ..... sind genau die aktuell wichtigen Theman im globalen Wettbewerb.

https://www.finanznachrichten.de/...gitalen-kostenmanagements-015.htm

 

21.07.21 14:51
1

1222 Postings, 2233 Tage matze91Financial 6.0: ITFM-Software-Update

Nach der Ankündigung vom 6. Juli nun weitere (sehr interessante) Einzelheiten...

"Update revolutioniert die kollaborative Planung von Unternehmens-IT und Shared Services.....;
Dies ist ein großer und innovativer Schritt nach vorne für die Softwarelösung....:
Financial 6.0 macht damit den komplexen Prozess von IT-Finanzmanagement und -planung einfacher, sowie den damit verbundenen ROI transparent.....;
Wir sind erst zufrieden, wenn unsere Kunden zufrieden sind und überzeugt, dass unsere Lösung ein GAME-CHANGER für einen besseren Geschäftserfolg ist“.

Das klingt ja sehr vielversprechend!!!!


Hier ein Auszug:
"Serviceware SE veröffentlicht Financial 6.0: Zukunftsweisendes ITFM-Software-Update revolutioniert die kollaborative Planung von Unternehmens-IT und Shared Services
         •§Kollaborative Finanzentscheidungen durch die C-Suite für das gesamte Unternehmen
         •§Qualitativ hochwertige Finanzsteuerung durch intuitive Workstreams
         •§Neues Design und verbesserte Navigation für mehr Benutzerfreundlichkeit
Bad Camberg, 13. Juli 2021 – In einem zunehmend schnelllebigen und wettbewerbsintensiven Geschäftsumfeld müssen Unternehmen ihre IT-Kosten, gerade bei höheren Ausgaben für digitale Dienste, unter Kontrolle halten. Das setzt ein Verständnis dieser Kosten voraus, um genau planen und in die Zukunft investieren zu können. Vor diesem Hintergrund bringt Serviceware, einer der führenden Anbieter von Softwarelösungen für die Digitalisierung und Automatisierung von Serviceprozessen (Enterprise Service Management), Serviceware Financial 6.0 auf den Markt, ein Modul der integrierten ESM-Plattform. Dies ist ein großer und innovativer Schritt nach vorne für die Softwarelösung, die bereits in vielen Unternehmen das Finanzmanagement von IT und Shared Services ermöglicht.
Die wichtigsten Updates im Überblick:
         •§Kollaboratives Arbeiten: Stellt sicher, dass viele verschiedene Benutzer und Abteilungen koordiniert an einem Finanzprozess zusammenarbeiten können und proaktiv benachrichtigt werden, wenn eine Aktion erforderlich ist.
         •§Workstreams: Ermöglichen eine hochentwickelte und intuitive Benutzerführung durch Prozesse und Finanzaufgaben, die auch dem gelegentlichen User eine qualitativ hochwertige Finanzsteuerung leicht macht.
         •§Personalisierung: Anpassbare Startseiten, damit mehr Beteiligte und Rollen direkt Zugriff auf ihre Informationen erhalten, einfach durch das System navigieren, die finanzielle Rentabilität steuern und Kostenoptimierung durch leistungsstarke KPIs durchführen können.
         •§Neues Design und verbesserte Navigation: Lassen Benutzer die Lösung schnell erlernen und effektiv nutzen, wodurch sie ihren Aufgaben produktiver nachkommen können.........."

https://serviceware-se.com/de/news/...-se-veroeffentlicht-financial-6  

23.07.21 08:24

297 Postings, 136 Tage unbiassedSaaS Anteil

auf 47% gesteigert. Yoy + 22%. Prognose + 10% Umsatzwachstum bleibt bestehen, kommen aber wohl nicht Drumherum sie im laufe des Jahres anzuheben.

Wenn viele Unternehmen im letzten Jahr angefangen haben, Prozesse zu digitalisieren, fällt erst jetzt Serviceware mit seinen Modulen als Lösung zur Auswertung und Verarbeitung dieser neu erhobenen Daten in Erscheinung. Sieht nach dem Beginn einer langfristigen von sich selbst ernährenden Wachstumsstory aus. Spannend.  

23.07.21 09:21

445 Postings, 2863 Tage worodaDas einzige Manko

welches ich hier sehe, die Aktie ist einfach zu unbekannt. Sollte mal eines der Börsenblätter darauf anspringen.    

23.07.21 09:54

297 Postings, 136 Tage unbiassedHier der Link

https://www.finanznachrichten.de/...0-2021-eigene-erwartungen-015.htm

Taucht ja nichtmal hier unter News auf. Läuft echt unter dem Radar :)  

23.07.21 11:32

445 Postings, 923 Tage Pleitegeier 99Viel mehr kann man nicht erwarten

Umsatzwachstum von +15% in Q2 finde ich auch sehr ordentlich, das dürfte das beste organische Wachstum der letzten 8 Quartale sein und zeigt dass es bergauf geht. SaaS aber eher schwach im Vergleich zu Q1 mit „nur“ +20% das flacht sich mMn im Vergleich zu den hohen Wachstumsraten in letzten Jahren zu stark ab. Bereingtes EBIT (sogar deutlich unter Vorjahr) ist halt einfach ein Witz, aber bei der niedrigen Bewertung hier für eine Softwarebude ist ohnehin nichts eingepreist worüber man enttäuscht sein könnte.  

23.07.21 12:21

14800 Postings, 5874 Tage ScansoftHier gehts ja hauptsächlich um Umsatzwachstum

und Marktanteilsausbau. Da läuft doch alles sehr zufriedenstellend. Trotz Umstellung auf SaaS geht es in Richtung 15% organischen Umsatzwachstum. Bei dem Tempo ist man in 2022 bei 100 Mill. Umsatz. Großer Spielraum für den Erwerb weiterer Module besteht ebenfalls. Bislang waren alle Übernahmen top. Das können sie offenbar.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

23.07.21 14:16
1

14800 Postings, 5874 Tage ScansoftNoch über 30 Mill. Nettocash,

als EV bei rd. 140 Mill, recht wenig wenn man 2022 schon 100 Mill. Umsatz erreichen kann.  Zumal sich das organische Wachstum je weiter beschleunigt. Für mich immer noch ein sehr gutes CRV im deutschen Softwaremarkt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

26.07.21 15:51

1222 Postings, 2233 Tage matze91Die PLATOW Börse postiv / Kauf

Serviceware ist seit einiger Zeit an der Frankfurter Börse notiert © Klaus Brune, PLATOW

Dank einer starken Entwicklung im Bereich SaaS/Service stieg bei Serviceware der Umsatz im 1. Hj. des Gj. 2020/21 (per 30.11.) um 13,7% auf 40,2 Mio. Euro. Dabei lag das Software-Unternehmen mit Quartalszuwächsen von 12,1% (Q1) und 15,2% (Q2) jeweils über dem Wachstumsziel von 10%.

SaaS/Service wuchs um 22,5% und macht inzwischen 47% (Vj.: 43%) des Gesamtumsatzes aus. Das EBITDA erreichte 1,0 Mio. Euro und lag damit auf Vj.-Niveau. Hier wird es aber im 2. Hj. wohl zu Verbesserungen kommen, da CEO Dirk Martin weiterhin von einem EBITDA-Anstieg im Gj. ausgeht.

Dazu dürfte auch die Weiterentwicklung eines Produkts beitragen, welches bei der Analyse von Serviceprozessen zur Qualitätsverbesserung zum Einsatz kommt. Wir hören aus Unternehmenskreisen, dass das Thema Künstliche Intelligenz (KI), bei dem die Bad Camberger mit der TU Darmstadt kooperieren, eine zentrale Rolle spielt. Diese Nachricht dürfte der Aktie (16,60 Euro; DE000A2G8X31) weiteren Auftrieb verleihen. Einhergehend mit Verbesserungen beim Cross-Selling, also dem Verkauf mehrerer Produkte an Neukunden auf der ESM-Plattform, sehen wir zudem auf der Ertragsseite Platz für positive Überraschungen.

Serviceware bleibt ein Kauf, limitiert bis 17,20 Euro. Stopp: 12,50 Euro.

 

28.07.21 12:37

1222 Postings, 2233 Tage matze91Einsatz von KI bei Serviceware Processes 7.0

........ als Teil der ESM-Plattform hebt Service Management auf neue Ebene

* KI-getriebene Automatisierung von Serviceprozessen verbessert die Wettbewerbsfähigkeit
* Machine Learning auf Basis unstrukturierter Daten beschleunigt die Reaktionsgeschwindigkeit im Service
* Neue Benutzeroberflächen, Wissensmanagement und KI-basierte Prozess-Optimierung entlasten Kunden und Servicemitarbeiter
* Im Zusammenspiel mit dem Release von Serviceware Financial 6.0 Anfang Juli 2021 stärkt Serviceware erneut seine Position als führende Plattform für vernetztes Enterprise Service Management ...................

Cordula Bauer, Group Director Product & Development bei Serviceware: "Wir arbeiten mit hoher Innovationsgeschwindigkeit an der Weiterentwicklung unserer Softwarelösungen und unterstützen Unternehmen, ihre Service-Prozesse unternehmensweit zu steuern und so in allen Bereichen effektiver zu arbeiten. Die Serviceware Plattform ermöglicht dank der Integration von Künstlicher Intelligenz einen bis dato unerreichten Automatisierungsgrad bei der Digitalisierung von Serviceprozessen. Damit sind hohe Servicequalität und niedrige Servicekosten keine unvereinbaren Ziele mehr."


https://www.finanznachrichten.de/...management-auf-neue-ebene-015.htm  

10.08.21 12:00

14800 Postings, 5874 Tage ScansoftKurs bröckelt wieder unter

Mini Umsätzen runter, dabei wächst Serviceware organisch zweistellig. Schon nervig.  Nächstes Jahr sollten die 100 Mill. Umsatz drin sein.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

10.08.21 12:19

665 Postings, 4678 Tage anon99Deine Analyse ist meines Erachtens nicht richtig

im Post https://www.ariva.de/forum/serviceware-se-554901?page=19#jumppos495
schreibst du, dass Serviceware 30 Mio. Euro Nettocash hat und der EV somit ca. 140 Mio. Euro beträgt. Du solltest aber daran denken, dass das Geld schon für das Wachstum verplant ist und somit für die Investitionen in das Wachstum ausgegeben werden muss. Wachstum und 30 Mio. Euro Nettocash wird es vermutlich nicht geben.  

10.08.21 12:38

14800 Postings, 5874 Tage ScansoftSehe ich anders, Serviceware

Geschäftsmodell ist ja nicht kapitalintensiv. Ein organisches Wachstum von 10-15% kann man aus dem laufenden Cashflow finanzieren. Schön wäre es, wenn das Kapital mal für einen großen Wurf eingesetzt würde. Für 100 Mill. (30% EK) kann man damit einkaufen gehen. Ist nur alles aktuell sehr teuer.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

10.08.21 19:16

665 Postings, 4678 Tage anon99Die 30 Millionen sind schon verplant

Damit sollte die Expansion im Ausland finanziert werden. Man benötigt ja auch ein paar Bürogebäude, auch wenn es ein Softwareunternehmen ist.  

10.08.21 19:23

665 Postings, 4678 Tage anon99Q1 2021

With a view to pushing corporate growth,  Serviceware launched the programme for accelerated growth and received for it within the framework of the IPO on 20 April 2018 as a result of a capital increase net inflows of approximately  EUR  55  million.  These  funds  are  used  as  planned  in  a  period  of  three  to  five years  for  three growth areas:
- European expansion (around 15% to 25% of the funds)
- Strengthening  of  the  large  account  sales  including  supporting  marketing  (around  10%  to  20%  of  the funds)
- Inorganic growth and extension of the ESM platform (around 65% to 75% of the funds).  

24.08.21 22:11

445 Postings, 923 Tage Pleitegeier 99Ein trauriger August hier

Aktie entgegen dem Markt bisher -13% scheint als wären die Käufer alle im Urlaub! Weiß eigtl jemand wie hoch der Anteil an SaaS im ausgewiesenen Bereich SaaS/Service ist? Habe dazu nichts gefunden in den Publikationen und denke mir da könnten auch ne Menge simpler IT-Services drinstecken…  

04.09.21 17:11

665 Postings, 4678 Tage anon99Genug der schlechten Nachrichten,

die Lücke wurde geschlossen:
 
Angehängte Grafik:
sjj.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
sjj.jpg

10.09.21 17:26

14800 Postings, 5874 Tage ScansoftLangsam nervt die

"Performance"... Schlimm, wie meilenweit Serviceware vom IPO Preis entfernt ist.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

10.09.21 17:47

665 Postings, 4678 Tage anon99@scansoft

Die niedrigen Preise bei niedrigem Volumen sind eine gute Kaufgelegenheit.  

21.09.21 09:47
1

14800 Postings, 5874 Tage ScansoftLangsam nähern wir uns

einem EV/Umsatz Verhältnis von 1 für das kommende Geschäftsjahr. Nicht unbedingt üppig bewertet, bei weiterhin zweistelligen organischen Wachstumsraten.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

21.09.21 09:55

665 Postings, 4678 Tage anon99@Scansoft

Jetzt musst du nur noch kaufen :-)  

21.09.21 10:11

14800 Postings, 5874 Tage ScansoftHabe ich bedauerlicherweise schon

ausgiebig getan. Bislang eine eher frustrierende Erfahrung.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

21.09.21 10:22

665 Postings, 4678 Tage anon99@Scansoft

Der Titel ist leider kaum liquide. Das liegt denke ich an der zu geringen Marktkapitalisierung. Sobald wir die 250 Mio. überschreiten sollte das aber besser werden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben