Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 455
neuester Beitrag: 19.09.20 11:52
eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 11353
neuester Beitrag: 19.09.20 11:52 von: Squideye Leser gesamt: 1888907
davon Heute: 6406
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
453 | 454 | 455 | 455  Weiter  

18.10.19 14:15
21

517 Postings, 505 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz



DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
453 | 454 | 455 | 455  Weiter  
11327 Postings ausgeblendet.

18.09.20 22:34

6 Postings, 30 Tage Dividendenhengst@Trader

Wir alle verzichten sicherlich gerne und freuen uns über ein weiterhin informatives und vor allem friedlichen Forum.  

18.09.20 22:46
1

1 Posting, 1 Tag Bobas1004Nach dem...

....das jetzt auch geklärt ist, gebt ihr euch alle die Hand, geht noch mal auf die Toilette und dann aber ab ins Bett.  

18.09.20 22:48

408 Postings, 1037 Tage Itburns@0815 trader

Ein letzter Satz. Ich möchte nicht, dass forenmitglieder, die eventuell wenig Erfahrungen als du hast, sich jetzt bei wachstumsaktien und techaktien nur auf das KUV verlassen. Sorry so kam den Post nämlich rüber.
 

18.09.20 22:50
1

932 Postings, 177 Tage 0815trader33@itburns

hast du Freunde ?
Sorry so kommt dein Post rüber .  

18.09.20 22:51
2

5 Postings, 15 Tage WygboldMeine 5 Cent

Hallo,

ich lese jetzt hier seit Monaten mit (ja, Anmeldung frisch, Greenhorn etc.), bin investiert seit nach dem ersten Peak.
Im Grunde ist das Forum hier qualitativ echt ansprechend, gerade für interessierte Anfänger bzw. Anfänger mit ein paar Erfahrungen.

Sehr viele der Informationen haben dazu beigetragen, dass ich recht wenig nervös wurde und die Aktie stoisch halte (im Nachhinein hätte ich vllt bei 90? auch verkaufen können, aber auf lange Sicht mag der Kurs sich hoffentlich positiv entwickeln)

Augustos Beiträge (danke auch für den Hinweis auf Verbio!) schätze ich tatsächlich sehr, aber das ist ja jedem/jeder selbst überlassen.
Aber auch die Beiträge vom Trader sind schon deswegen relevant für mich, da unterschiedliche qualifizierte Beiträge durchaus dazu beitragen, einen ?breiteren? Überblick zu bekommen.

Ich finde es etwas schade, dass aktuell immer mal wieder Scharmützel aufkommen, die ja offenbar eher mit verletzen Eitelkeiten zu tun haben, denn mit sachlicher Kritik.

Umso mehr würde ich mich wieder über sachliche und zielführende Beiträge freuen!

Habt einen schönen Abend!  

18.09.20 23:22

408 Postings, 1037 Tage Itburns@0815 trader

Was hat den das jetzt damit zu tun, ob ich Freunde habe?


Btw Amazon hatte vielleicht mal ein kuv von 3, aber das ist sicher schon eine ganze ganze weile her.
Das waren meine letzten Worte zu dir. Möchte das forum nicht für unsere Diskrepanzen missbrauchen.

 

18.09.20 23:26

932 Postings, 177 Tage 0815trader33@itburns das hast du bereits gemacht

keine News mehr von mir...........ich lasse mich hier nicht verarschen von Leuten, die Oberlehrer spielen und selber keine news einstellen...... Besserwisser und selber nichts abliefern .... Gut gemacht !
 

19.09.20 02:34
8

181 Postings, 54 Tage Augusto14China (plus Rest der Welt)

Ist bei den ganzen Nachrichten der letzten Woche untergangen:

https://www.globaltimes.cn/content/1200844.shtml (Dienstag)

"COVID19 vaccine co-developed by Chinese, Germany and US companies likely to be available in the winter: leading Chinese pharmaceutical group"

Fosun kündigt dort an "to start a bridging clinical trial in China of BNT162b2 that will link up with the ongoing phase 3 trials overseas as soon as possible". Solch ein "bridging trial" ist erforderlich, bevor internationale Studienergebnisse in China regulatorisch anerkannt werden. Der Impfstoff für den "bridging trial" kommt von BioNTech. Wie weit Fosun im Erfolgsfall selbst produzieren, oder weiter aus Deutschland importieren will, lässt der Artikel offen.

Bereits eine Woche älter:

https://www.reuters.com/article/...us-vaccine-candidate-idUSP8N2FZ00S

"BEIJING (Reuters) - Shanghai Fosun Pharmaceutical has signed a strategic cooperation agreement with Sinopharm Group to supply a coronavirus vaccine candidate developed by German firm BioNTech, it said on Monday. (..)  The two Chinese firms will work together to set up a cold chain system to store and distribute the vaccine, Fosun Pharma said in a press release."

Sinopharm? Die haben doch selbst zwei eigene Impfstoffe am Start, für die sie gerade eine Notfallzulassung in den Emiraten bekommen haben, und jetzt auch in Ägypten, Jordanien, Bahrain und Pakistan Phase-3-Tests beginnen wollen. 

https://www.globaltimes.cn/content/1200995.shtml

Sieht auf den ersten Blick nach keiner guten Idee aus. Aber wenn man sich die Sinopharm-Kandidaten genauer ansieht, arbeiten sie mit dem traditionellsten (und problematischsten) Ansatz: Totimpfstoffe auf Hühnerembryo-Basis. Teuer, schwer zu skalieren (Frischei-Versorgung), und riskant, falls die Abtötung der Viren mal fehlschlägt.. Mit 220 Mio. Dosen Jahreskapazität kommt Sinopharm nicht weit, v.a. wenn noch etwas exportiert werden soll. Und die angestrebten 145 USD für 2 shots sind auch alles andere als ein Schnäppchen. Die Emirate zahlen in ihrer augenblicklichen Not wohl fast jeden Preis, aber ob Ägypten, Jordanien und Pakistan zu dem Tarif einsteigen, wage ich zu bezweifeln. Da kommt ein weiterer Impfstoff - made in Germany (nicht den USA!), und in größerer Menge verfügbar - Sinopharm (und/ oder der chinesischen Regierung - Sinopharm ist ein Staatsunternehmen) für den chinesischen Markt vielleicht gerade recht..

https://www.fiercepharma.com/vaccines/...ithin-145-for-2-dose-regimen

Andernorts:

1. Der phillipinische Präsident hat am Montag öffentlich über die "Profitgier" westlicher Impfstofffirmen (gemeint sind Moderna und Pfizer) geschimpft, und darüber, dass die Chinesen eine "reservation fee" für noch gar nicht voll erprobte/ zugelassene Impfstoffe verlangten. Er setzt seine Hoffnung jetzt auf die Russen. Da könnte er länger warten müssen - deren 100 Mio. Dosen Jahreskapazität scheinen auch ohne die Phillipinen schon für das eigene Land, plus Weißrussland, Kasachstan, Vietnam, Malaysia, Kuba, Brasilien und wo immer die Russen gerade Verkaufsgespräche laufen haben, etwas knapp zu sein. 

https://www.firstwordpharma.com/node/1757377

Sein Gesundheitsminister hat Dienstag dann auch schon wieder zurückgerudert ..

https://www.straitstimes.com/asia/se-asia/...-president-duterte-anger

2. Die Ukraine plant im Haushalt 2021 umgerechnet 93 Mio. USD für Impfstoffkauf ein. Könnte, bei knapp 44 Mio. Einwohnern, etwas enge werden. Russland werden sie vermutlich nicht um Unterstützung bitten ..

https://112.international/politics/...of-covid-19-vaccines-54688.html

3. Unerwarte Ankündigung aus Bangladesh: "Prime minister Sheikh Hasina on Thursday said the government is ready to procure COVID-19 vaccine from the country where it will be developed first." Nach dem derzeitigen Stand der Dinge könnte dies gut Deutschland sein. Damit sich Bangladesh den BioNTech/ Pfizer Impfstoff leisten kann, müssten wohl noch ein paar Geber ihre Taschen aufmachen. Ich denke da u.a. an die Gates Foundation, aber auch an das eine oder andere von dort importierende Textilunternehmen. Die Otto-Gruppe z.B. ist bekannt für ihr ökologischen und soziales Engagement, und ähnliches steht zumindest auf den Fahnen von H&M und Ikea..

https://en.prothomalo.com/bangladesh/government/...-vaccine-pm-hasina

4. Ähnliche Töne gibt es aus dem Iran: "[Health Minister] Namaki said Iran would try and buy international vaccines as soon as they were ready but was also developing a home-grown shot."

https://www.timesofisrael.com/...-to-move-to-human-testing/#gs.gj66q4

Nichts Neues aus Australien - da setzt man wohl weiter auf AstraZeneca. Neuseeland hat im August "hundreds of millions of [NZ] Dollars" zum Impfstoffkauf beiseitegelegt, und verhandelt nun still mit mehreren potentiellen Lieferanten. Könnte mir gut vorstellen, dass NZ eines der 22 Länder ist, denen Pfizer laut der Präsentation auf den Investor Days ein Angebot vorgelegt hat, das unter Verhandlung ist.  

 

19.09.20 07:02

104 Postings, 25 Tage Cesko35Worldwide, Augusto

Das ist genau die richtige Antwort auf das Scharmützel. Zeugt von Reife!
Vielen Dank!  

19.09.20 07:46

562 Postings, 201 Tage BlaumonchiDanke Augusto

für die tolle Aufarbeitung  

19.09.20 09:31

47 Postings, 28 Tage RobinsionDanke Augusto

das heißt, das die 1,3 Milliarden geplanten Dosen 2021 wohl nur ein kleiner Teil sein werden und es wohl viel mehr Dosen werden, wenn weltweit BioNtech Impfstoff hergestellt wird! BioNtech macht ja selbst auch 750 Millionen Dosen mehr in 2021 durch den Novartis Firmen kauf, als geplant. Irre. Den Umsatz kann man jetzt noch gar nicht abschätzen. Jedenfalls eine riesige Menge!  

19.09.20 09:53
1
Hallo zusammen,

lese hier schon länger mit, nachdem ich vor ein paar Wochen erstmals in BNTX investiert hatte. Habe diese Woche weitere Stücke nachgelegt und werde halten.

Wollte mich speziell bei Augusto bedanken, der sehr gut recherchiert und wirklich fundierte und interessante Beiträge leistet, klasse!

Schade, dass die guten Nachrichten über die Kapazitätserweiterungen in DE diese Woche auf ein schwaches Marktumfeld getroffen sind, sonst wäre vermutlich mehr daraus geworden.

Bei $68-$70 scheint aktuell der Deckel drauf zu sein. Hoffen wir mal, dass er bald sehr weit wegfliegt :-)

DBBH  

19.09.20 09:56

47 Postings, 28 Tage RobinsionTeenbager

sehe BioNtech als Teenbager. Man muss nur so lange halten.  

19.09.20 10:33

932 Postings, 177 Tage 0815trader33Amazon KUV 3

nur zur info als Daumenwert für eine Wachstumsaktie

quelle:
https://www.ariva.de/amazon-aktie/bilanz-guv

        2015 2016 2017 2018 2019
KUV      2,98       2,70   3,18 3,17 3,28
 

19.09.20 10:34
1

2108 Postings, 3030 Tage GoldenPennyKommende Woche

könnte bereits neue Abkommen aufdecken, die Nachfrage scheint sehr groß zu sein. Der Kurs festigt sich im Bereich 55? - 59? eine finale Vorbereitung zum Ausbruch über 60?. Ende nächster oder die Woche drauf kann es soweit sein. Was mir diesmal am Kurs gefällt (ja der Anstieg dauert diesmal länger), das die Gaps geschlossen werden bevor es weiter rauf geht, so sind zukünftige Rücksetzer eher unwahrscheinlicher.
 

19.09.20 10:37

104 Postings, 25 Tage Cesko35@Robinsion

falls Du Tenbagger meinst, klar ist das möglich wenn der Durchbruch tatsächlich gelingt und Biontech neben Influenza Impfstoff Krebsmedikamente auf den Merkt bringen mit Traummargen und Umsätzen. Ihre Tätigkeitsfelder ausweitet, evtl weitere Aquisitionen tätigt und und und, dann ist das sicher keine Utopie.

Eine Union Pacific, also ein Unternehmen in einem  extrem konservativen Geschäftsfeld unterwegs ist in den vergangenen 50 Jahren um sage und schreibe 40.000 % gewachsen.
Warum sollte ein Unternehmen wie Biontech mit einer neuen Technologie nicht um 1000% und mehr wachsen.
Dann wäre eben nicht nur ein Tesla hunderte von Milliarden wert sondern ein Unternehmen wie Biontech dass Menschenleben rettet, zu Millionen!

Aber erstmal abwarten und die Zulassung für Covid-19 asap erhalten. Danach kann man weiterschauen.  

19.09.20 10:41

104 Postings, 25 Tage Cesko35Trader33, Cool!

Welcome back, warst zwar nie weg, aber so ist es gut.
Freue mich auf Deine Beiträge!  

19.09.20 10:42
1

47 Postings, 28 Tage Robinsiongroße Kapitalgeber

bald werden da die großen einsteigen. Diese internationalen Presseberichte über die stetigen Erfolge von BioNtech lassen gar nichts anderes mehr zu. Welcher Risikogeldgeber will da nicht "paar" Aktien an dieser sehr sicheren Wetter haben und dabei sein? Der Kurs blieb sehr stabil mit leichter Steigerung nach oben. Das wird sich beschleunigen noch bevor die Fertigstellung des Impfstoffes bekannt gegeben wird. Viel Spaß den Tradern, wenn ihnen der Kurs wegläuft wegen am Ende paar Euros trading Gewinn. BioNtech wird irgendwann, urplötzlich, einen großen Sprung machen und da schließe ich auch keine 100% in kürzester Zeit aus!  

19.09.20 10:44

2108 Postings, 3030 Tage GoldenPennyMan könnt meinen

0815 hat sich vertradet, das negativ Arrangement ist ja extrem gestiegen die letzten Tagen. Ändert aber nicht am positiv flow von Biontech und den guten Aussichten in Bezug auf den Umsatz und Gewinn.

Ob KGV Bewertungen oder Charttechnik, kannst beides in die Tonne treten wenn eine starke Marktdynamik und hohe Medienpräsenz vorhanden ist. Wenn die Nachfrage da ist wird der Kurs steigen ob mit KGV 1 100 oder 1000. Die Firma wird 25 fachen bis 35 fachen in den kommenden 2 Jahren (ohne Hinzurechnung von weiteren Erfolgen in den kommenden 2 Jahren). Wer meint den nicht das plötzlich nächstes Jahr auch noch die Krebstherapie durchschlägt, Umsatz und Gewinn hieraus on top.

Eine Aktie mit soviel Potential und soviel planbarem / berechnbaren Erfolg findet man selten. Es ist nur die Zulassung notwendig, und hierfür gibt es ja fast genug Beweise das diese kommen könnte/wird.

 

19.09.20 10:55

932 Postings, 177 Tage 0815trader33@GoldenPenny

ich bin drin... keine Sorge..... bei den Schwankungen ja wohl keine Kunst  unten einzusteigen oder ?

Wer redet denn hier vom KGV ? keiner
interessant ist, wenn der Kurs hochgeht dann kommen solche schrägen Push Diskussionen auf....
Übrigens eine Tesla hat auch ein KUV von drei:

da kann man sich ja das für Biontech ausrechnen ,  Umsatz und wo der Aktienkurs stehen muss oder ?
           
                        2015 2016 2017 2018 2019
KUV (Kurs/Umsatz) 7,80 4,93 4,47 2,68 3,08

quelle
https://www.ariva.de/tesla-aktie/bilanz-guv  

19.09.20 11:11

47 Postings, 28 Tage RobinsionGoldenPenny

ich sehe das genauso wie du. Wird der Impfstoff zugelassen, interessiert es niemanden welche KUV BioNtech hat. Ist so. Da zählt nur, wieviel Dosen können schnellstmöglich geliefert werden und nix anderes mehr.  

19.09.20 11:44

30 Postings, 17 Tage WindroseHolla:)

moin lese gerade die letzten Einträge (war ein bißchen mit Grenke beschäftigt, der Fall ist  interessant ...), und denke das wir noch froh sein können..., dass alles läuft der kurs steigt, wenn auch langsam und verständlich, wenn Leute wie Perring und co damit ihr Geld verdienen , meine Meinung  

19.09.20 11:46
2

493 Postings, 3629 Tage mosquitoInterview

Sehr gutes Interview mit Sahin - anschauen lohnt sich

👍

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/...ff-biontech-sahin-100.html  

19.09.20 11:52
1

507 Postings, 147 Tage SquideyeModerna and Pfizer set different

efficacy bars in pivotal COVID-19 trials.

Amid concerns among Americans that the rush to approve COVID-19 vaccines may lead to corner-cutting and end products that are not up to typical FDA efficacy standards, leading developers Moderna (NASDAQ:MRNA) and Pfizer (NYSE:PFE) have taken the unusual steps of publishing the protocols of the large-scale late-stage trials for their respective candidates.
Moderna's Phase 3 trial of mRNA-1273, two 100 microgram doses 28 days apart, will recruit ~30K adults, 60-75% younger than 65 years old not at risk for complications and 25-40% at least 65 years old (the single most significant risk factor) or less than 65 at increased risk of COVID-19 complications.
The primary efficacy endpoint is the incidence of first-occurrence COVID-19 cases starting 14 days after the second shot.
A confirmed (via molecular test) COVID-19 case is defined as a participant who has experienced at least TWO of the following symptoms: fever (? 38ºC), chills, myalgia (muscle soreness), headache, sore throat, new olfactory and taste disorder(s) OR he/she must have experienced at least ONE of the following respiratory signs/symptoms: cough, shortness of breath or difficulty breathing OR clinical or radiographic evidence of pneumonia.
Pfizer and BioNTech's (NASDAQ:BNTX) Phase 3 study of BNT162b2, two 30 microgram doses 21 days apart, will recruit 30K adults stratified in two groups: 16-55 years old and 55+.
The primary efficacy endpoint is the incidence of confirmed COVID-19 cases starting 7 days after the second shot as measured by the number of cases per 1,000 person-years of follow-up.
A confirmed (via molecular test) COVID-19 case is defined as participants experiencing at least ONE of the following symptoms: fever, new or increased cough, new or increased shortness of breath, chills, new or increased myalgia (muscle soreness), new loss of taste or smell, sore throat, diarrhea or vomiting.
Moderna's criteria are a more restrictive and could potentially show a higher efficacy rate for mRNA-1273 as a result.
The number of COVID-19 cases in people who just reported one symptom is unknown. According to a July report from CDC, almost all (96%) of infected persons reported "at least" one symptom of fever, cough or shortness of breath according to case investigation forms while 31% reported all three. Based on these percentages, the proportion of people reporting only one symptom could lead to a material difference in the efficacy of the two vaccines.
The most common symptoms are cough (50%), fever (43%), muscle soreness (36%), headache (34%), shortness of breath (dyspnea) (29%), sore throat (20%), diarrhea (19%), nausea/vomiting (12%) and loss of taste/smell (10% each) according to the CDC.
The incidence of severe COVID-19 cases is a secondary endpoint in both trials. Both companies appear to have the similar criteria (aside from their base definitions): Confirmed COVID-19 infection as specified above plus any of the following: clinical signs indicative of severe systemic illness, respiratory rate ? 30 per minute, heart rate ? 125 beats per minute, SpO2 ? 93% on room air at sea level or PaO2/FIO2 < 300 mm Hg OR respiratory failure or acute respiratory distress syndrome (ARDS), (defined as needing high-flow oxygen, non-invasive or mechanical ventilation, or extracorporeal membrane oxygen), evidence of shock (systolic blood pressure < 90 mmHg, diastolic BP < 60 mmHg or requiring vasopressors), OR significant acute renal, hepatic or neurologic dysfunction, OR admission to an intensive care unit or death.
Pfizer will measure the incidence of severe cases as the number per 1,000 patient-years of follow-up.

. Their response was measured by the IGM ( neutralizing antibody) response which is usually short-lived. CD 4 and CD 8 ( T cell) responses are as a rule not as robust as the Oxford ( Astra Zeneca ) vaccine. There has never been an RNAi vaccine accepted and how long their efficiency is not known. This explains why these two vaccines need 3 doses instead of one or two. I personally would wait for one that would provoke a robust T cell response also. I think under Operation Warped Speed, the FDA is under pressure to approve any vaccine that?s only 50% effective ( which is normally not commercially acceptable).

https://seekingalpha.com/news/...ortfolio.app&utm_medium=referral  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
453 | 454 | 455 | 455  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben