Vivalis + Intercell = Valneva

Seite 422 von 428
neuester Beitrag: 01.02.23 18:06
eröffnet am: 29.05.13 20:22 von: proxima Anzahl Beiträge: 10683
neuester Beitrag: 01.02.23 18:06 von: crossoverone Leser gesamt: 2496083
davon Heute: 1125
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 420 | 421 |
| 423 | 424 | ... | 428  Weiter  

18.10.22 10:33
5

478 Postings, 299 Tage Niko22@90

Ich fürchte, viele Ärzte wissen nicht viel von Valneva. MRNA wird gehypt und da geht der klassische Impfstoff, der hervorragend wirkt mit offenbar viel geringerem Risiko, einfach unter. Bestellen kann ihn wohl jeder Arzt,  aber er muss es eben wollen. Dann braucht er auch noch eine gewisse Anzahl von Impflingen, damit sich das Öffnen des Fläschchens lohnt (ist nur für ein paar Stunden verimpfbar nach Öffnung). Da bleiben einfach die meisten Ärzte bei dem vermeintlich bewährten mRNA.
Ich vermute, die Ärzte, die skeptisch gegenüber mRNA sind, machen das anders und bieten Valneva an.
Außerdem haben manche Impfzentrum Valneva standardmäßig zur Auswahl, aber nur ein Teil, so viel ich weiß.  

18.10.22 15:07
3
In Singapur löste der Omikron-Ableger BA.5 innerhalb von nur drei Wochen ab. Bisher wurde die Variante in 17 Ländern gemeldet.

https://kurier.at/wissen/gesundheit/...s-bisher-bekannt-ist/402186417  

19.10.22 13:14
3

2070 Postings, 504 Tage MDinvestZukunft des Covid-Impfstoffmarktes

Ich denke, dass sich- auf längere Sicht gesehen- die Tot-und Proteinimpfstoffe im Covid-Impfstoffmarkt durchsetzen werden:

- Selbst die an sich schnelle mRNA-Technologie kommt der rasanten Varianten-Entwicklung kaum hinterher was die Entwicklung und Produktion angepasster Vakzine betrifft. Der aktuelle Impfstoff von BT ist bei neueren Omikron-Varianten bereits weniger wirksam…
-Die neuen Varianten sind bei Weitem nicht mehr so letal wie zur Zeit der Deltavariante, insofern ist eine stetige Anpassung kaum notwendig. Wenn ein Vakzin zum Beispiel die Deltavariante und eine Omikronvariante enthalten würde so sollte der resultierende Impfschutz immer noch sehr gut sein.
- Auf der Kosten/Nutzenseite liegen Totimpstoffe klar vorne, das gilt auch für die Lagerfähigkeit/Umweltverträglichkeit ( Totimpstoffe benötigen nur Kühlschranktemperaturen zur Lagerung und nicht Tiefkühltruhen-Temperaturen) und die leichtere Produktion auch in Ländern außerhalb der ersten Welt.

Wenn also Lobbyisten kein Machtwort sprechen sehe ich Totimpfstoffe, wie sie von Valneva und Novavax entwickelt wurden vorne.

Wenn Valneva (wie erhofft) nachweisen kann, dass ihr Vakzin in einem real life-Setting gut als Booster geeignet ist, dann wäre die Entwicklung eines angepassten polyvalenten (zum Beispiel mit dem Wuhan-Typ, der Deltavariante und einer Omikron-Subvariante) Totimpfstoffes durchaus sinnvoll.  

19.10.22 14:11
4

2319 Postings, 1760 Tage crossoverone@MDinvest

Deine These: Das auf längerer Sicht, die Protein- und Totimpfstoffe
nach vorne kommen teile ich.
Eben, weil die Liste der Impfschäden immer weiter zunimmt und
die Wirksamkeit zudem nachlässt.
Damit, wird es schwerer für die Lobby, und ihnen gehen die Argumente
aus, um ihre Vakzine basiert zu untermauern - erschwert noch dadurch,
weil Biontech und Moderna sich gerichtlichen Anschuldigungen gegenüber
sehen und das wird an der vormals gut geglaubten Reputation erodieren

Heute aus der Tageszeitung:
Im Moment, sind bereits 2300 Lehrer und tsde. Schüler mit Corona infiziert!
Der bay. Gesundheitsminister bläst einerseits weiterhin ohne Masken, während
andere für strengere Maßnahmen plädieren: Merkwürdigerweise konterkarieren
doch alle wieder ihr angebliches Wissen über Corona und deren Verhaltensmaßnahmen,
dass man nur sagen kann: Der Eine Hahn kräht so und der andere entgegen.
Feststellend ist zu bemerken, das die Verantwortlichen offensichtlich nichts gelernt
haben und zusehen, das das Bildungsniveau bei den vierjährigen auf einen Tiefpunkt
angekommen ist - schlimmer gehts wohl  nimmer?!

Wenn es, in dem Malus so weiter geht, was wirklich keine schöne Entwicklung ist,
so kann es auf der Kehrseite, nur vom Vorteil für valneva werden.
 

20.10.22 15:50
3

111 Postings, 1697 Tage ElefönDie "Studie"

verdient ja kaum ihren Namen, wenn man den Artikel ganz liest...  

21.10.22 15:44

707 Postings, 1867 Tage Grish.

Dass sich hier manche echt immer noch daran abarbeiten, dass mRNA ja gar nicht funktioniert und auch sonst böse, böse, böse ist, zeigt ja nur, dass hier einige nicht wegen dem Unternehmen oder möglichen Gewinnaussichten der Produkte investiert sind, sondern weil ein Totimpfstoff der eigenen ideologischen Sichtweise am nächsten kommt, ohne sich direkt als Querdenker oder Impfverweigerer fühlen zu müssen.
Aber man kann sein Geld natürlich auch für seine Ideologien verbrennen und während das Konto langsam gegen Null geht weiter "Ich hab aaaaaaaaber Recht!" in die Menge schreien. Schlau ist das zwar nicht, aber das wundert ja nun wirklich niemanden ;-)  

21.10.22 16:56
3

2070 Postings, 504 Tage MDinvest@Grish

Mein liebster Forumstroll ist wieder da, Hurra!!

Valneva-Aktionäre sind deiner Meinung nach also Impfverweigerer und wahrscheinlich auch gleich Reichsbürger, verstehe …. :-)

Bist Du traurig, dass jetzt vielleicht Gewinne bei BT der Vergangenheit angehören können? Man denke hier nur an mögliche illegale Absprachen zwischen der Europäischen Kommission (unter Frau von der Leyen) und BT/Pfizer, die in zwielichtigen Bestellungen gemündet haben…
Wäre jetzt kein „Investment-Case“ für mich, wie Du das so gerne genannt hast.  

21.10.22 17:16
3
KAUFEN20. Oktober 2022
Bryan Garnier & Co bestätigt für Valneva die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel von 15,0 auf 13,0 Euro.

Letzter Schlusskurs: 6,35 Euro - durchschnittliches Kursziel: 10,88 Euro.

(Bloomberg/red)  

21.10.22 20:15

707 Postings, 1867 Tage Grish.

Hehe, och hier im Forum laufen schon so ein paar Gestalten rum, die wahrscheinlich während Corona auf der einen oder anderen “Freiheitsdemo” unterwegs waren und inzwischen wahrscheinlich gegen Russlandsanktionen demonstrieren gehen.

Ansonsten musst du dir um meine Investments echt keine Sorgen machen. Btw während Valneva noch nach einem Produkt sucht mit dem man vielleicht 2 oder 3 Euro Umsatz machen kann, hat Pfizer gerade angekündigt den Preis für den BioNTech Impfstoff zu vervierfachen. So verdient man Geld und verbrennt nicht nur die Gelder seiner Shareholder!  

22.10.22 17:49
2

2319 Postings, 1760 Tage crossoveroneDie Kursziele für Valneva

verdichten sich vermehrt auf etwa 15 EUR, was absolut
gerechtfertigt erscheint uuund der Weg dürfte noch lange
nicht zu Ende sein! Yes!

Es nützt nichts, ständig negative und beleidigende Quark-Posts einzustellen!

https://www.anlegerverlag.de/valneva-endlich-das-neue-kursziel-ist-da/  

22.10.22 21:06
1

88 Postings, 3995 Tage bgld123Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.22 13:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

23.10.22 20:40

707 Postings, 1867 Tage GrishLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.22 13:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

24.10.22 09:53
3

2070 Postings, 504 Tage MDinvest@bgld und grish

Eure politischen Diskussionen führt ihr bitte woanders weiter, okay??  

26.10.22 14:59

9755 Postings, 5027 Tage MulticultiLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.11.22 11:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

26.10.22 16:46
3

2319 Postings, 1760 Tage crossoveroneNeue Omicron-Subtyp-Variante BQ.1.1. Cerberus

Die Datenlage, ist zwar noch begrenzt, wie man aber sehen kann, geht es mit dem Virus weiter.

@Multiculti
Ob die Entscheidung mit der Schließung der Impfzentren gut ist, ist wohl auch nicht ausgegoren
und wohl dem Kostendruck, wie Prof Lauterbach ja schon laufend anmahnt geschuldet.
Wilde, wirre Entscheidungen, die da gefällt werden. Kürzlich war der Tenor, die Testzentren zu
schließen, aber nach öffentlichen und wohl logischen Druck, wird weiter getestet.
Es erschließt sich, das zu viele Gelder falsch gesetzt werden und wo es nötig ist, da fehlen sie.
Leider, sind dabei viele wichtige Entscheidungen in D / EU ein krudes Unterfangen.

https://www.t-online.de/gesundheit/...efaehrlich-kann-sie-werden.html  

26.10.22 17:24
2

6241 Postings, 5123 Tage Buntspecht53Ey Multi !!

Falschmeldung sind hier fehl am Platze. Bayern schließt Impfzentren zum Jahresende 2022. Der Januar 2023 ist dann ein Übergangsmonat. Impfungen ab 2023 dann nur noch in Apotheken und Arztpraxen.  

28.10.22 10:31
5

2070 Postings, 504 Tage MDinvestVLA 1553

https://valneva.com/wp-content/uploads/2022/10/...ICTMM_final-1.0.pdf

Für alle Interessierten hier die aktuelle Präsentation von VLA 1553.
Hier die Highlights aus meiner Sicht:

- Chikungunya ist Äquator-nahe eine absolut häufige Erkrankung und breit sich „Dank“ der Klimaerwärmung auch zunehmend in den subtropischen Regionen aus.
- VLA 1553 zeigte bei bereits einer Dosis eine sehr gute Wirkung im Sinne der Serokonversion ( größer 96%) mit nur geringem Abfall nach 6 Monaten ( eine Folgestudie für längere Zeiträume läuft noch)
- VLA 1553 ist von allen bekannten Konkurrenzprodukten eindeutig das mit dem größten Entwicklungsfortschritt und der besten Immunogenität.  

28.10.22 15:51

2319 Postings, 1760 Tage crossoverone@Pawka

Zu 10544
Eine neue Subvariante BQ. !. 1. versucht sich zu etablieren,
das habe ich kürzlich gepostet und wurde heute Früh auf ntv
ebenfalls moderiert. Was sich weiter daraus entwickelt, wird
sich zeigen.
Pandemie:
Wie auch immer der Einzelne das bewertet, hängt davon ab,
was man für eben seine Meinung hinein interpretiert und sich
davon überzeugt sieht (...) Ergo, es anders kommen kann...?

Die 15 EUR, hatte ich eingestellt, weil mehrere Analysten-Häuser
den Wert für valneva, als fair betrachten.

 

28.10.22 21:32

478 Postings, 299 Tage Niko22Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.10.22 09:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

01.11.22 08:55
4

94 Postings, 459 Tage DomasiImpfdosen in Bulgarien angekommen

03.11.22 12:30
2

7682 Postings, 546 Tage Highländer49Valneva

04.11.22 11:34
1

3153 Postings, 1842 Tage iudexnoncalculatliebe Chinesen, bitte auf Valneva nicht vergessen!

China agreed to approve BioNTech’s Covid-19 vaccines for foreign residents in China, German Chancellor Olaf Scholz said in a news conference in Beijing, after he met Chinese leader Xi Jinping.
https://www.wsj.com/articles/...-chancellor-says-11667556193?mod=e2tw

 

04.11.22 11:36
1
PEKING (dpa-AFX) - Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat bei seinem Besuch in Peking grünes Licht für die Zulassung des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer für in China lebende Ausländer bekommen. Dies sei Teil einer vereinbarten engeren Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Pandemie, sagte Scholz am Freitag nach Gesprächen mit Staats- und Parteichef Xi Jinping sowie Ministerpräsident Regierungschef Li Keqiang. Am Antrittsbesuch des Kanzlers nahm in der Wirtschaftsdelegation auch der Chef des deutschen Unternehmens Biontech, Ugur Sahin, teil. Bislang darf das Biontech-Präparat in China nicht auf den Markt.

"Dies kann natürlich nur ein erster Schritt sein", sagte Scholz zu der Zulassung für Ausländer mit Wohnsitz in China ("Expatriates"). "Ich hoffe, dass der Kreis der Berechtigten bald erweitert werden kann, bis hin zu einer allgemeinen freien Verfügbarkeit des Stoffes." Es sei "auch über die Perspektive einer allgemeinen Zulassung von Biontech in China" gesprochen worden. "Eine engere Kooperation mit der EU-Arzneimittelbehörde EMA würde hier den Weg ebnen. Damit würden wir einen konkreten Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten."
www.onvista.de/news/2022/...ff-fuer-auslaender-zu-10-26060814    

04.11.22 13:09

707 Postings, 1867 Tage Grish.

Valneva? Ohne Zulassung? Valneva kennt in China niemand und selbst bei Moderna und BioNTech sind die Chinesen zurückhaltend. Aber so langsam merken wohl selbst die, dass man mit Dauerquarantäne da nicht weiterkommt. Aber für Valneva bleibt von dem Festmahl wahrscheinlich auch kein Krümel übrig. Immer dran denken: Die Pipeline ist euer Asset! ;-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 420 | 421 |
| 423 | 424 | ... | 428  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bauchlauscher