SMI 11?717 -0.9%  SPI 15?155 -1.2%  Dow 34?869 0.2%  DAX 15?574 0.3%  Euro 1.0829 0.0%  EStoxx50 4?165 0.2%  Gold 1?751 0.0%  Bitcoin 39?887 -0.2%  Dollar 0.9257 0.0%  Öl 79.3 1.6% 

wer traut sich heute Deutsche Bank zu kaufen?

Seite 11 von 694
neuester Beitrag: 08.07.18 17:36
eröffnet am: 06.02.08 09:06 von: Jabl Anzahl Beiträge: 17345
neuester Beitrag: 08.07.18 17:36 von: timtom1011 Leser gesamt: 2207053
davon Heute: 96
bewertet mit 100 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 694  Weiter  

28.10.08 15:24
1

1097 Postings, 4728 Tage Hummel2805buffet

Hallo Kaltes Buffet,

ich denke wir haben bei der DB die Tiefstkurse gesehen, aus strategischen Gründen würde ich an Deiner
Stelle nicht nachlegen, da Du schon einen geringen EK hast, wir werden heute über 25 Euro schließen,
morgen sind wir denn bei Deinem EK.
Ein großes Cashbestand zu haben ist nicht verkehrt, beobachte die Coba, da würde unter 7 Euro (erst nach den
Q 3 Zahlen) zuschlagen. Oder K+S ist sehr interessant zu diesen Kursen.
Nochmal zur DB. Ich weiß das die in Deutschland einen gigantischen Immobilienbestand haben, ich spreche
hier von Luxusimmobilien, die sind Milliarden wert.
Im Nachbarforum wird schon diskutiert wann die DB pleite geht.
Die wird nie pleite gehen, weil Ackermann gerissene Investmentstrategen im Risikomanagement hat
die den Laden zusammen halten werden.

Hummel  

28.10.08 15:25
1

7408 Postings, 7284 Tage bullybaerHoli

woher weist du wie schlimm die Rezession ausfallen wird? Dauert sie länger oder nur kurz?
Wieviel von dem ist bereits in den Kursen enthalten bzw. eingepreist?
Wenn du das selber nicht beantworten kannst wie kannst du dann davon ausgehen, dass es noch weiter abwärts geht und noch keine Boden absehbar ist.

Ängste und Zweifel schüren, die auf der Glaskugel oder auf Sensationsberichten in den Medien beruhen helfen hier nicht weiter sondern bewirken das Gegenteil. Wie wäre es das eigene Zitat zu beherzigen?  

28.10.08 15:54

25 Postings, 4718 Tage Holi48Re. Bullybär

also gerade deswegen weil wir am Anfang einer Rezession stehen, (die Autoindustrie und Zulieferer sind doch schon massiv betroffen weitere Industrie- und Handwerkszweige werden folgen)und kein Mensch aber auch wirklich keiner auch die "Hobby Börsianer"nicht,  können hier und heute sagen ob der Boden schon erreicht ist, es ist doch alles pure Spekulation zu sagen nächste Woche haben die DB Papiere die 30€ Marke erreicht es widerspricht doch den Tatsachen, die uns doch täglich aufs neue etwas anderes sagen.

Auch die DB ist noch lange nicht aus dem Tal raus, das sieht man auch an der sparsamen öffentlichen Information durch Chef Ackermann und seiner Führungsriege, man hält sich stark bedeckt ist auch ein Idiz der Unsicherheit im eigenen Hause.

Wir sprechen uins mal nächste Woche wieder und dann schaun wir mal wie die Angelegenheit sich entwickelt hat.

 

28.10.08 16:05

1253 Postings, 5857 Tage Jablnächste Woche? Holi48

Mensch wir reden hier von 60-100 Monaten!
-----------
Jabl

28.10.08 16:08

25 Postings, 4718 Tage Holi48Re Jabl

woher hast du diese Information von 60-100 Monaten aus dem Internet? Würde mich interessieren wer diese Zahlen in die Welt gesetzt hat, oder ist das deine persönlich Meinung?
 

28.10.08 16:09
1

7408 Postings, 7284 Tage bullybaerHoli,

du schreibst hier keiner kann sagen, dass der Kurs nächste Woche über 30 ist! RICHTIG!
Es ist alles pure Spekulation! RICHTIG
Ich kanns zumindest nicht. Deshalb wäre es auch sinnlos nächste Woche darüber zu jammern oder zu diskutieren, wenn der Kurs sagen wir mal bei bei 19 EUR notieren würde. Für mich sind die nächsten Tage und Woche nicht so entscheidend. Mein Zeitfenster erstreckt sich sagen wir mal so über ca. 18 Monate.

Sollte sich mit den Zahlen etwas grundlegendes ändern, dass man ein Pleite der DB befürchten müsste (was die Bundesregierung ja nicht zulassen will) muss man die Investition natürlich überdenken.

Wer sicher gehen möchte kauft eben nach den Zahlen bzw. lässt es dann aus angeführten Gründen eben bleiben.  

28.10.08 16:09

1253 Postings, 5857 Tage Jabldurch Nachdenken

Weltwirtschaftskrise 1929-1932
89% Verlust an den Börsen rund um den Globus
Superinflation und Massenarbeitslosigkeit

100 Monate hat es gedauert bis die Kurse vom Tiefpunkt wieder das Niveau von 1929 erreicht haben.
-----------
Jabl

28.10.08 16:13
1

1253 Postings, 5857 Tage JablEilmeldung: starkes Kaufinteresse bei DB Aktie

am heutigen Dienstag traf die Aktie der Deutschen Bank auf ein reges Kaufinteresse. So wurden allein im Xetra-Handel über 16.000.000 Aktien gekauft. Wissen manche etwa schon wieder mehr?
-----------
Jabl

28.10.08 16:15
1

12229 Postings, 7274 Tage TigerUns das starke Verkaufsinteresse erwähnst du nicht

28.10.08 16:16
1

1484 Postings, 5683 Tage 102030Fips@ Jabl

Wohl eher gehandelt und nicht gekauft...
-----------
Banker sind Leute, die dir bei Problemen helfen, die du ohne sie nicht gehabt haettest.

28.10.08 16:17

1253 Postings, 5857 Tage Jablgenau - so entstehen Kurse, glaube ich

-----------
Jabl

28.10.08 16:17

1253 Postings, 5857 Tage Jablfips, zum Handel braucht es auch immer Käufer

-----------
Jabl

28.10.08 16:20
1

8140 Postings, 5984 Tage checkerlarsenna jetzt bei 24 euro wird sie aber wirklich langsa

m interresant...hat gestern schon geschrieben das ich bei banken immer bauchschmerzen habe...aber, zu den kursen überlege ja sogar ich....  

28.10.08 16:20
1

7408 Postings, 7284 Tage bullybaerNun stellt sich die Frage

die Aktien der DB heute aus fundamentalen Gründen verkauft werden oder ob die Verkäufe zwangsweise erfolgen.  

28.10.08 16:23
1

25 Postings, 4718 Tage Holi48RE. Eilmeldung

Kurs DB  16:05 Uhr 23,905   ein sattes minus von 8,45%
 

28.10.08 16:23
1

8140 Postings, 5984 Tage checkerlarsenna bully

finanztietel bekommen halt weltweit klassenkeile.... aber nen relativ kurzfristiges potenzial bis 30? müßte allendhalber drin sein.  

28.10.08 16:23
1

1253 Postings, 5857 Tage Jablschau dir das mal an

ariva.de

zu beginn des Handels immer riesen Abschläge und dann nichts!
ist doch komisch, oder?
-----------
Jabl

28.10.08 16:25
1

811 Postings, 5135 Tage The_Playerkomisch nicht

aber seltsam
-----------
"Wenn das mit der Finanzkrise so weitergeht, heißt der neue Finanzminister Peter Zwegert" (Harald Schmidt)

28.10.08 16:25
1

9 Postings, 5072 Tage DirkXXdbk

am do werden die schorties in der dbk gegrillt.  

28.10.08 17:14

7408 Postings, 7284 Tage bullybaer2003 bin ich bei der ALV

auch etwas zu früh eingestiegen. Damals bei ca. 42 EUR. Damals gabs ebenfalls genügend in den Foren, für die die ALV schon pleite war. Diesemal versuche ichs eben mit der DB.

http://www.ariva.de/chart/index.m?secu=292&boerse_id=6&t=all  

28.10.08 17:26

8140 Postings, 5984 Tage checkerlarsenso 22,90?... bin mit dabei

28.10.08 17:38

25 Postings, 4718 Tage Holi48Gesunder Pessimismus ist angebracht

auch heute konnte das DB Papier keine Stabilität zeigen gestern mit 26,11 geschlossen, heute stehen wir bei 23,29  ein minus 10,81% die Talfahrt geht weiter, gerade kommt über den Ticker Bosch, Conti, ZF und einige andere Zulieferer melden Kurzarbeit an keine gute Nachrichten für die Banken die auch vom Kreditgeschäft immer gut gelebt haben.

Also der der Boden ist noch nicht erreicht.

 

28.10.08 17:45
1

410 Postings, 4718 Tage ProfNovaKein Grund für Panik

Ich verstehe nicht, warum Ihr Euch hier aktuell soviel Gedanken über einen Einstieg macht. Glaubt Ihr ehrlich, dass wir das Tief auch nur annähernd erreicht haben? Jetzt wartet doch erstmal auf die Hiobsbotschaft der Quartalszahlen und dann lasst die Krise doch mal ein wenig die Realwirtschaft erreichen. Lehnt Euch entspannt zurück, denn wir sind noch lange nicht am Tiefpunkt angelangt. Wenn der DAX um die 3000 Punkte steht, dann ist der Zeitpunkt für den Einstieg gekommen. Zwar ist dann nicht sicher, dass es nicht nochmal weiter runter geht, aber wer jetzt long betrachtet seine 30% Zinsen im Jahr mitnehmen will (3-5 Jahreszeitraum), der kann sicheres Geld machen. Ich wende mich hier bewusst nicht an die Spekulanten des Daytradings, denn die könnten genauso gut Roulette spielen gehen. Es wird unter den Daytradern immer wesentlich mehr Verlierer als Gewinner geben. Also Herrschaften, ruhig Blut und entspannt der Talsohle entgegen gucken...es wird noch einiges passieren, bevor sich die Lage stabilisiert.  

28.10.08 17:48
1

558 Postings, 5724 Tage KursflauteAber eines ist klar:

sollten die Zahlen am Donnerstag wirklich so gigantisch schlecht sein, dann wird der Kurs zwar noch einmal dramatisch fallen, aber gerechtfertigt ist dies noch den wahnsinnigen Abschlägen der letzten Tage nicht. Hier ist doch schon so viel Schlechtes eingerechnet, das reicht für fünf Quartalsmitteilungen.....
....aber was ist, wenn die Zahlen besser als erwartet sind....., vielleicht verbrennen sich hier auch so manche Finger....sofern sie noch nicht bei VW lichterloh brannten...
Gruß,k.  

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 694  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben